Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund auf Distanz? Geht das gut?

Freund auf Distanz? Geht das gut?

18. März 2015 um 21:01

Hallo liebe Foris,

also durch eine andere Diskussion zum Thema zusammen ziehen und Kosten teilen kam ich dazu eine neue Diskussion zu starten!

Mein Freund und ich - um die 30 - kennen uns nun 4,5 Monate. Kennen die Familien beide - verstehen uns auch damit. Ich bin seit einem Unfall arbeitslos. Er steht mit beiden Beinen im Berufsleben, verdient gut - aber hat noch viele Altlasten. ! Es ist nun nicht alles so schön und romantisch, wie bei anderen Paaren. In der Kennenlernphase im 1. Monat war es sehr aufregend und auch romantisch. Man spürte, dass man gut miteinander reden kann und Gefühle entwickelte und Anziehung, die bis heute da ist.
Ich gab mir bei einem Mann noch nie so viel Mühe! Hab nur irgendwann gemerkt, dass immer mehr von mir kam von Anfang an. Auch Ideen und Überraschungen Wie man es halt so macht, wenn man meint wen Besonderes gefunden zu haben ! Aber irgendwie erwartet man das ja dann auch vom Mann.... Sogar noch mehr. Dan sprach ich es auch mal an.

Es gab dann, wo es ernster wurde und wo man über Zukunft redete oft Zoff, mal Zeiten ohne Sex und auch viele klärende Gespräche bis heute . Es gab Streit, weil er sich weniger Mühe gegeben hatte oder geizig war. Er kommt mit meiner direkten Art nicht klar, da er sich dann angegriffen fühlt und trennte sich von mir aus dem Streit, aber kam dann wieder zu mir - 2 Mal und immer wenn ich mich nicht mehr meldete -oder wo ein anderer Interesse hatte. Er entschuldigte sich und wollte sich ändern.... Zusammenziehen, sobald es möglich sei und sich mehr bemühen. Das tat er dann auch ca. 2 Wochen. Langsam pendelte sich wieder seine unaufmerksamere Art ein. Er macht auch klare Grenzen, wann ER WAS unternimmt. Und lässt mich das nicht unbedingt vorher erfahren. Z.B. dass er den nächsten Abend mit dem Kumpel was verbringt etc. Wenn ich ihn dann anrufe, geht er nicht ran. Es kommt ne Nachricht, dass er anruft, wenn er wieder bei sich ist... Das Verhalten bringt mich dazu auch einfach sowas zu machen, wovon er dann ja nix unbedingt wissen muss. So kann ich die Beziehung aber ach nicht mehr so ernst nehmen!

Wir wollen aber beide keine Spaßbeziehung führen. Ist das normal so? Wie habt ihr das in dem Alter so erlebt ?

Ich muss dazu sagen, dass ich dies Jahr noch eine Fortbildung/Zweitausbildung in einer anderen Stadt machen will, da ich mit meinem kaufm. Beruf unzufrieden bin. Er wollte ja erst mit in diese Stadt nachkommen -aber nun hat er es sich anders überlegt. Habe auch das Gefühl, dass ihn sein Freund dazu überredete. Denn mit dem arbeitet er dann auch zusammen. Er sagte auch, dass er nur mit einer Frau zusammenziehen würde, die auch, wie er Geld verdient. Ab 30 will man auch mal Kinder bekommen - oder denkt daran! Für ihn ist das Thema noch nicht relevant und es nervt ihn.
Nun muss ich dies Jahr mind. 2 Jahre allein in der anderen Stadt - 90 km von ihm wohnen. Man hat dann eine noch viel distanziertere Beziehung! Meine Freundinnen meinten, das kommt ihm wohl so ganz recht- er könne sich ja dann in der Zeit in Ruhe nach Frauen umsehen, die so viel Geld verdienen, wie er es sich vorstellt. Ich soll ihn dann lieber vergessen. Was aber nicht so einfach ist wenn man wen liebt. Ich sage jetzt schon Einladungen etc. von anderen ab, da er sonst beleidigt ist. Ist das so ok?

Was meint ihr? Kann es noch was werden?

Mehr lesen

18. März 2015 um 21:55

Liebe
das ist der Stoff, der zusammen hält...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 23:31

Ich
lach mich tot...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen