Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund akzeptiert kein nein

Freund akzeptiert kein nein

23. Juni 2013 um 20:00 Letzte Antwort: 1. April 2017 um 2:22

Hallo,
ich (18) bin jetzt schon über 10 Monate mit meinem (ersten) Freund (20) zusammen.
Leider kristallisiert sich immer weiter raus, dass er meine Neins nicht wirklich akzeptiert.
Bei so "keinen Sachen" schon, aber wenn er etwas will, dann nicht.
Das größte "Streitthema":
Wann er zu mir kommt.
Leider können wir uns oft nur ein mal die Woche sehen, da will er jede Chance nutzen.
Wenn ich dann aber sage, dass es mir ciht gut geht udn ich nur schlafen will an dem Tag, oder am nächsten tag fit sein muss wegen ienem wichtigen treffen, akzeptiert er das nicht.
Er harkt dann immer wieder nach udn meint er versteht mit, fragt aber imme rweiter und lässt nicht locker.
Leider habe ich am Anfang immer nachgegeben, da ich als frisch verliebt in in jeder Sekunde sehen wollte, dadurch hat er jetzt das denken drinne, dass er es schon irgendwann schafft...
Ein mal (vor etwas über einer Woche) ging es so weit, dass ich heulen vor dem Computer saß (klären das oft über den Chat, da ich nicht gerne telefoniere), weil er einfach nicht einsehen wollte, dass es nicht geht (musste dringend aufräumen, weil mein Vater mich richtig angeschrien hat am Abend, dass ich nichts in meinem Zimmer mache und ich am nächsten Tag abends was vorweisen muss, sonst gibt es richtig ärger, da wenige Tage später wegen meiner Abientlassung war und da viele Verwandte kamen).
Denn ich kann nur alleine aufräumen. Zum einen lenke ich mich selber total ab, wenn jemand da ist, zum anderen kann mir auch fast keiner helfen, da die nicht wissen wo was hinkommt und ich dann alles nochmal machen muss.
Ich hab ihm dann über 2 Stunden versucht zu erklären, dass es nicht geht.
Er meinte dann irgendwann, dass er trotzdem kommt.
Ob er es gemacht hat weiß ich nicht, er hat mich später auf dem Handy angeklingelt (was er immer macht, wen er da ist, weil er nachts wegen meinen Eltern nicht klingeln kann), aber ich hatte es ausgemacht, weil ich Monster-Kopfschmerzen hatte und einfach nur noch schlafen wollte. Vielleicht wollte er sich auch entschuldigen, weil ich im Chat off war, dass weiß ich nicht.
War schon einmal so, dass er dann einfach her kam, obwohl ich immer wieder nein sagte (hatte am nächsten Tag eine Klausur) und hatte ihn dann doch reingelassen, weil er vom Freund abgesetzt wurde, also hier mitten im Dorf nicht weg kam (er wohnt mit dem Auto 45 Minuten entfernt) und es -5 waren...

Natürlich hat er mich dann nicht schlafen lassen, sondern wollte die ganze Nacht er Sex, dann wieder (hab ihm dann einen geblasen, damit er Ruhe gibt) und dann wollte er trotzdem kuscheln und hat wieder angefangen, dass er mehr wollte...
Selbst wenn er nach dem Blaen Ruhe gibt, ist er dann müde und kann schlafen, ich bin aber, da ich mich wieder bewegen musste, dann total wach...
So geht es immer!
Auch wenn er normal da ist, will er ständig Sex.
Am Anfang der Beziehung wollte ich es auch, da war das Maximum 8 mal am Tag. (da war dann Schluss, weil es anfing weh zu tun)
Mittlerweile sind es 2 Mal am Tag & dann blase ich ihm noch 2-4 mal einen, weil er so nervt.
Wenn ich mal nicht will, nervt er mich immer so lange, bis ich dann doch ja sage, oder oft eben blase...
Es ist dann schon so, dass ich nein sage, er sagt ok, fängt aber immer wieder an mich richtig intensiv zu küssen oder zu fummeln...
Ein mal habe ich ihn auch rausgeschmissen, als er mit dem Auto da war, weil ich darauf keine Lust mehr hatte...
Da war meine Scheide quasi schon sehr "strapaziert" und er hat immer wieder angefangen, daran rum zu fummeln, was wirklich sehr unangenehm war.
oder ich sag nein zum Sex oder Blasen, er sagt ok, dann küsst er mich intensiv. Ich sag er soll aufhören, gleich will du dann doch wieder weiter machen. Er sagt es ist nicht so, natürlich bekommt er vom küssen (macht er auch weiter, wenn ich das nicht erwidere, sondern einfach "stillhalte") wieder einen Steifen und jammert dann rum, dass es anfängt weh zu tun und ob ich ihm nicht "helfen kann", ich lieb ihn doch...

Ach in der Öffentlichkeit will er mich immer intensiv küssen und begabscht mich, wenn scheinbar keiner guckt (bekommen die anderen doch mit). Ich sage dann wirklich laut, er soll das lassen, aber es interessiert ihn oft nicht, sondern er hört auf und macht nach 10 Minuten weiter.
Ich mag das aber in der Öffetlichkeit nicht! Normales küssen ist ok, aber intensiv ist privat...

Ok, manchmal akzeptiert er es auch, aber in den meisten Fällen nicht.
Mittlerweile bin ich auch konsequenter, aber oft gebe ich trotzdem nach.
Habe auch schon versucht mit ihm darüber zu reden, aber er sagt immer nur: es tut ihm leid, er hat sich dann nicht wirklich unter Kontrolle und er liebt und begehrt mich einfach so doll.

Das Problem ist:
Ich will ihn nicht verlassen, da ich ihn wirklich sehr liebe!
Aber wie kann ich es schaffen, dass er mein Nein akzeptiert?

Mehr lesen

24. Juni 2013 um 13:49

Das
wollte ich dir auch gerade schreiben: Diskutiere NICHT mit ihm. Wenn du keine Zeit hast, hast du keine. Sag ihm nett, aber bestimmt etwas a la "ich habe keine Zeit weil ich aufräumen muss / weil es mir nicht gut geht / weil ich schlafen muss damit ich morgen fit bin. ich melde mich, wenn ich wieder Zeit habe". Und Schluss. Wenn er das nicht akzeptiert, ist das sein Problem - nicht deins. Du brauchst ihm da anschließend nichts mehr zu erklären. Reagiere einfach nicht mehr auf sein dämliches Verhalten.

Und zum Sex genauso: Wenn DU keine Lust hast, dann sag ihm das bestimmt "ich mag jetzt NICHT. Lass mich in Ruhe". Ob er will oder nicht, ist dabei EGAL. Wenn er das nicht akzeptiert, schmeiß ihn raus - das ist dann von seiner Seite aus keine Liebe und kein Respekt, sondern bloße Befriedigung - und das hast du bestimmt nicht nötig. Und blase ihm auch keinen, nur weil er rumnörgelt. Das ist dann sein Problem. Wenn er anfängt, dich zu küssen oder rumzufummeln, wenn du das nicht möchtest, schieb ihn weg, geh weg.

Und wenn er das nächste Mal unangemeldet vor der Tür steht, obwohl du ihm gesagt hast, dass du keine Zeit hast, dann ist das SEIN Problem. Sei auch da konsequent und lass ihn nicht rein. Wenn du keine Zeit hast, hast du keine Zeit und Punkt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2013 um 13:51

Das
kommt darauf an, wie lernfähig ihr Freund ist Und falls er in ihr nur die Möglichkeit zur Befriedigung sieht (weil Liebe entdecke ich in ihrer Beschreibung von seiner Seite aus nirgends), dann wird es kein Miteinander sein (ist die Situation gerade ein Miteinander?), sondern er wird sich früh oder später trennen - aber besser als andauernd von ihm zu etwas gezwungen zu werden, was sie nicht möchte.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2017 um 1:42
In Antwort auf orli_12922603

Das
kommt darauf an, wie lernfähig ihr Freund ist Und falls er in ihr nur die Möglichkeit zur Befriedigung sieht (weil Liebe entdecke ich in ihrer Beschreibung von seiner Seite aus nirgends), dann wird es kein Miteinander sein (ist die Situation gerade ein Miteinander?), sondern er wird sich früh oder später trennen - aber besser als andauernd von ihm zu etwas gezwungen zu werden, was sie nicht möchte.

Lernfähig? Als ob ein Mann erst lernen müsste dass man einen Menschen nicht bedrängt wenn er nicht will 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2017 um 2:22

Ich les aus deinem text raus , das er nur sex will und das immer und staendig. Egal ob du willst oder kannst. 
Lies mal deinen text noch mal... wo bleiben deine wuensche? wo nimmt er mal ruecksicht auf dich oder was macht er fuer dich? Es geht immer nurum ihn!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen