Forum / Liebe & Beziehung

Freund akzeptiert kein Nein

6. Februar um 7:27 Letzte Antwort: 6. Februar um 11:31

Hallo ihr Lieben, 
Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter. Mein Freund und ich sind jetzt 1 Jahr zusammen (ich 24, er 25 Jahre). Es geht gerade darum, dass wenn er getrunken hat einfach kein Nein akzeptieren kann. Normalerweise hab ich keine Probleme ihn in der Nacht reinzulassen aber gerade wenn er betrunken ist, ist er sehr selbstsüchtig. Im Endeffekt interessiert meine Meinung oder Entscheidung gar nicht. Es sind auch schon echt sehr unschöne Sachen passiert, weshalb ich es mittlerweile einfach nicht mehr mag wenn er trinken geht und morgens dann herkommen möchte. Ich sag ihm dann auch vorher, dass er mich nicht wieder im Sturm anrufen soll mitten in der Nacht und einfach herfahren soll, weil ich am nächsten Tag was vor habe. Aber egal ob ich das sage oder nicht, er steht zu 90 % vor meiner Tür oder ruft mich so lange an, bis er ein Ja von mir bekommt. Wenn ich mich mal mehr dagegen wehren und versuche bei meinem nein zu bleiben, bin ich in seinem Augen eine schlechte Freundin, weil ich ihm gegenüber Verantwortung trage. Sprich ist er in der Nähe am trinken, dann muss ich in auch zu mir lassen. Egal ob ich vorher nein gesagt habe oder nicht. Ich mag seine betrunkene Art einfach nicht und ich weiß auch nicht, was ich dagegen tun kann, dass es mal akzeptiert wird. Er liegt dann besoffen bei mir im Bett und am nächsten Tag ist alles gut. Vielleicht hat da ja jemand einen Ratschlag.. 

Mehr lesen

6. Februar um 7:32

Dann fährt er zu mir und klingelt Sturm oder ich bin die böse und darf mich rechtfertigt und entschuldigen, weil ich eine schlechte Freundin bin. 

Gefällt mir

6. Februar um 8:34

Warum führst du mit jemandem eine Beziehung, der keinen Respekt vor dir hat und dem deine Meinung und deine Gefühle scheißegal sind ?

Wenn er dich lieben und respektieren würde, hätte er sein Verhalten schön geändert und zum Beispiel seinen Alkoholkonsum eingeschränkt.

Er trägt aber keine Verantwortung für seine Handeln und auch keine, für eure Beziehung. Die ist ihm nämlich herzlich egal.

Und so lange du die brave Freundin spielst, die das alles ohne Konsequenzen mit sich machen lässt, bist du selber Schuld. 

Du musst ihn nicht rein lassen und du musst dir danach auch nicht anhören, dass du eine schlechte Freundin bist.

Du kannst dich nämlich trennen. Niemand zwingt dich dazu, bei einem respektlosen Partner zu bleiben, der sich unter Alkoholeinfluss nicht unter Kontrolle hat.

Gefällt mir

6. Februar um 8:46
In Antwort auf

Warum führst du mit jemandem eine Beziehung, der keinen Respekt vor dir hat und dem deine Meinung und deine Gefühle scheißegal sind ?

Wenn er dich lieben und respektieren würde, hätte er sein Verhalten schön geändert und zum Beispiel seinen Alkoholkonsum eingeschränkt.

Er trägt aber keine Verantwortung für seine Handeln und auch keine, für eure Beziehung. Die ist ihm nämlich herzlich egal.

Und so lange du die brave Freundin spielst, die das alles ohne Konsequenzen mit sich machen lässt, bist du selber Schuld. 

Du musst ihn nicht rein lassen und du musst dir danach auch nicht anhören, dass du eine schlechte Freundin bist.

Du kannst dich nämlich trennen. Niemand zwingt dich dazu, bei einem respektlosen Partner zu bleiben, der sich unter Alkoholeinfluss nicht unter Kontrolle hat.

Danke aufjedenfall für die Antwort. 
Er tut sonst ja auch viel Gutes für mich, gibt sehr viel Liebe etc. Es sind nur diese Situationen, wo kein Respekt mir gegenüber gezeigt wird und ich weiß nicht, ob eine Trennung nicht zu übertrieben wäre. Ich habs tatsächlich schonmal versucht aber hab ihm dann wieder eine Chance gegeben, weil ich auch nicht richtig los komme. 

Gefällt mir

6. Februar um 8:49
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben, 
Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter. Mein Freund und ich sind jetzt 1 Jahr zusammen (ich 24, er 25 Jahre). Es geht gerade darum, dass wenn er getrunken hat einfach kein Nein akzeptieren kann. Normalerweise hab ich keine Probleme ihn in der Nacht reinzulassen aber gerade wenn er betrunken ist, ist er sehr selbstsüchtig. Im Endeffekt interessiert meine Meinung oder Entscheidung gar nicht. Es sind auch schon echt sehr unschöne Sachen passiert, weshalb ich es mittlerweile einfach nicht mehr mag wenn er trinken geht und morgens dann herkommen möchte. Ich sag ihm dann auch vorher, dass er mich nicht wieder im Sturm anrufen soll mitten in der Nacht und einfach herfahren soll, weil ich am nächsten Tag was vor habe. Aber egal ob ich das sage oder nicht, er steht zu 90 % vor meiner Tür oder ruft mich so lange an, bis er ein Ja von mir bekommt. Wenn ich mich mal mehr dagegen wehren und versuche bei meinem nein zu bleiben, bin ich in seinem Augen eine schlechte Freundin, weil ich ihm gegenüber Verantwortung trage. Sprich ist er in der Nähe am trinken, dann muss ich in auch zu mir lassen. Egal ob ich vorher nein gesagt habe oder nicht. Ich mag seine betrunkene Art einfach nicht und ich weiß auch nicht, was ich dagegen tun kann, dass es mal akzeptiert wird. Er liegt dann besoffen bei mir im Bett und am nächsten Tag ist alles gut. Vielleicht hat da ja jemand einen Ratschlag.. 

oder ich bin die böse und darf mich rechtfertigt und entschuldigen, weil ich eine schlechte Freundin bin. 


Warum rechtfertigst und entschuldigst du dich überhaupt?

Ratschläge sind in deinem Fall einfach: 

- Handy ausschalten
- Wenn er Sturm klingelt, die Polizei rufen
- Wenn er dir danach Vorwürfe macht, klare Grenzen setzen und sagen, dass du seine Ausfälle kein Wochenende länger mitmachst und ihn ab sofort betrunken NICHT mehr reinlässt. Wenn er ein Alkoholproblem hat, soll er in Behandlung gehen. 
 

1 LikesGefällt mir

6. Februar um 9:09
In Antwort auf

oder ich bin die böse und darf mich rechtfertigt und entschuldigen, weil ich eine schlechte Freundin bin. 


Warum rechtfertigst und entschuldigst du dich überhaupt?

Ratschläge sind in deinem Fall einfach: 

- Handy ausschalten
- Wenn er Sturm klingelt, die Polizei rufen
- Wenn er dir danach Vorwürfe macht, klare Grenzen setzen und sagen, dass du seine Ausfälle kein Wochenende länger mitmachst und ihn ab sofort betrunken NICHT mehr reinlässt. Wenn er ein Alkoholproblem hat, soll er in Behandlung gehen. 
 

Es war am Anfang bzw mitte der Beziehung öfter mal, dass er feiern war aber jetzt sind das vielleicht 1/2 mal im Monat, wo er mit nem Kumpel einen trinkt oder so. Generell hab ich damit ja auch kein Problem und ein Alkohol Problem hat er auch nicht aber es ist halt diese Art und gerade weil schon einiges passiert ist, kann ich das auch nicht ab und mag es nicht, wenn er herkommt. Polizei würde ich zu hart finden. Aber trotzdem danke für deine Antwort. 

Gefällt mir

6. Februar um 9:18

Handy ausstellen, Klingel ausstellen, ihn bitten, deine Meinung zu respektieren und daass du diese Situation schrecklich findest und es dir und eurer Beziehung nicht gut tut. Man ist nicht die böse Freundin, wenn man offensiv ist udn Dinge anspricht, die einem nicht gefallen. Er hat auch eine Verantwortung ggü dir. Wenn er das weiterhin missachtet und dir einredet, du seist ja eigentlich selbst Schuld dran, Konsequenzen ziehen.

1 LikesGefällt mir

6. Februar um 9:26
In Antwort auf

Danke aufjedenfall für die Antwort. 
Er tut sonst ja auch viel Gutes für mich, gibt sehr viel Liebe etc. Es sind nur diese Situationen, wo kein Respekt mir gegenüber gezeigt wird und ich weiß nicht, ob eine Trennung nicht zu übertrieben wäre. Ich habs tatsächlich schonmal versucht aber hab ihm dann wieder eine Chance gegeben, weil ich auch nicht richtig los komme. 

Ich finde nicht, dass er nur in dieser Situation respektlos ist.

Denn er verändert ja auch sein Trinkverhalten nicht, obwohl es gerade wurde Beziehung gefährdet.

Da ist die Respektlosigkeit viel weiter ausgeprägt, denn nüchtern hat er ja die Wahl, ob er sich mäßigt, damit er sich benehmen kann oder ob er sich die Kante gib, in dem Wissen dass er dir und eurer Beziehung damit schadet.

Für mich wäre das inakzeptabel aber das musst du wissen, in wie weit du dich so behandeln lassen möchtest. Für mich wäre das keine echte Liebe, wenn jemand sie so leichtfertig mit Füßen tritt.

Ansonsten, wie oben gesagt, die Polizei rufen und dann auch keinen Rückzieher machen. Er ist halt genug, um Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen.

Gefällt mir

6. Februar um 10:34
In Antwort auf

Es war am Anfang bzw mitte der Beziehung öfter mal, dass er feiern war aber jetzt sind das vielleicht 1/2 mal im Monat, wo er mit nem Kumpel einen trinkt oder so. Generell hab ich damit ja auch kein Problem und ein Alkohol Problem hat er auch nicht aber es ist halt diese Art und gerade weil schon einiges passiert ist, kann ich das auch nicht ab und mag es nicht, wenn er herkommt. Polizei würde ich zu hart finden. Aber trotzdem danke für deine Antwort. 

Die Polizei zu rufen, wenn dein Freund dich terrorisiert, findest du zu hart. 

Du findest aber nicht zu hart, dass dein Freund seinen Alkoholkonsum nicht im Griff hat, er selbstsüchtig ist, deine Grenzen nicht respektiert, Telefon- und Klingelterror veranstaltet, dich "unschönen Dingen" aussetzt, dir Vorwürfe macht, dich als schlechte Freundin bezeichnet und nichts an seinem Verhalten ändert - obwohl du unter der Situation leidest. 

Du wirst jetzt wahrscheinlich wieder sagen, dass seine schlechte Seite "nur" dann zum Vorschein kommt, wenn er betrunken ist. Warum verzichtet er dann nicht komplett auf Alkohol? 

Gefällt mir

6. Februar um 10:51
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben, 
Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter. Mein Freund und ich sind jetzt 1 Jahr zusammen (ich 24, er 25 Jahre). Es geht gerade darum, dass wenn er getrunken hat einfach kein Nein akzeptieren kann. Normalerweise hab ich keine Probleme ihn in der Nacht reinzulassen aber gerade wenn er betrunken ist, ist er sehr selbstsüchtig. Im Endeffekt interessiert meine Meinung oder Entscheidung gar nicht. Es sind auch schon echt sehr unschöne Sachen passiert, weshalb ich es mittlerweile einfach nicht mehr mag wenn er trinken geht und morgens dann herkommen möchte. Ich sag ihm dann auch vorher, dass er mich nicht wieder im Sturm anrufen soll mitten in der Nacht und einfach herfahren soll, weil ich am nächsten Tag was vor habe. Aber egal ob ich das sage oder nicht, er steht zu 90 % vor meiner Tür oder ruft mich so lange an, bis er ein Ja von mir bekommt. Wenn ich mich mal mehr dagegen wehren und versuche bei meinem nein zu bleiben, bin ich in seinem Augen eine schlechte Freundin, weil ich ihm gegenüber Verantwortung trage. Sprich ist er in der Nähe am trinken, dann muss ich in auch zu mir lassen. Egal ob ich vorher nein gesagt habe oder nicht. Ich mag seine betrunkene Art einfach nicht und ich weiß auch nicht, was ich dagegen tun kann, dass es mal akzeptiert wird. Er liegt dann besoffen bei mir im Bett und am nächsten Tag ist alles gut. Vielleicht hat da ja jemand einen Ratschlag.. 

Du musst garnichts, schalte das Handy halt aus und lass ihn nicht rein.

Gefällt mir

6. Februar um 11:19

Hallo,

@beautifulmind hat Recht - er respektiert dich offensichtlich nicht nur im betrunkenen Zustand nicht, sondern auch im nüchternen. Denn er findet's ja anscheinend nüchtern auch immer noch ganz in Ordnung, wie er dich besoffen behandelt. Deshalb wär sein besoffenes Verhalten für mich sogar dann ein Trennungsgrund, wenn's nur einmal im Jahr stattfände. Da gibt's kein Beschönigen, der Kerl braucht klare Konsequenzen.

lg
cefeu

1 LikesGefällt mir

6. Februar um 11:31

Ich finde bei euch gar nichts gut. Er verhält such besoffen dir ggü sehr schlecht und findet sein Verhalten nüchtern auch noch okay und gerechtfertigt. Egal wie lieb er sonst ist, aber in dem Falle sollte er dir entgegen kommen und nicht du ihm.

1 LikesGefällt mir