Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund aber in Kollege verliebt

Freund aber in Kollege verliebt

18. Oktober 2016 um 14:55

Hallo Forum,
ich hänge total in der Zwickmühle und heute erst habe ich es realisiert: Ich bin immer noch in meinen Arbeitskollegen verschossen.

Vor einem Jahr hats begonnen (da war ich noch Single), hab mich mit dem Kollegen super verstanden, waren zufällig zu zweit was trinken (keiner sonst hatte Zeit) - total schön, dachte schon Hammer, das ist es. Aber nichts passierte, kein Kuss, gar nix. Schrieben per Whatsapp etc, er meinte auch unbedingt, das müssen wir wiederholen.. aber nix. Dann oft zu mehrt mit Kollegen/innen weg, immer ein Knistern. Gut, im Jänner trau ich mich und frag ihn, ob wir was unternehmen wollen aber er lehnt ab, sagt er ist voll im Stress. 2 Wochen später probier ichs nochmal vergebens, dann hake ich die Geschichte ab.

Seit April kaum Kontakt mit ihm, ab und zu am Gang begegnet, Small Talk, eigentlich alles an Chemie weg, auch für mich.

Diesen August bin ich in eine Beziehung gestolpert. Er ist lieb, liebt mich sehr, ich kann mit ihm über alles reden, wir verstehen uns, haben Spaß, er respektiert mich. Aber - und ich denke das sieht er auch - es ist nichts für die Zukunft. Er raucht, trinkt viel, arbeitet nur Gelegenheitsjobs, lebt richtig junggesellig; ich bin erwachsener, ruhiger, arbeite Vollzeit, mache Kurse, dementsprechend unterschiedlich sind wir auch finanziell gelagert. Das weiß ich und es tut mir auch weh, weil ich ihn lieben sollte, aber ich mag ihn einfach nur und finde ihn halt auch attraktiv.

Heute habe ich meinen Kollegen beim Mittagessen wieder gesprochen und da wurde mir bewusst, ich bin noch immer in ihn verknallt

Meint ihr, (und ich weiß das diese Frage super fies ist) meine Chancen beim Kollegen werden höher, wenn ich ihm sag, dass ich in einer Beziehung bin? Und wenn ja, sollte ich diese Beziehung als besonders glücklich darstellen oder die Wahrheit sagen, dass ich gerade eher unglücklich bzw verwirrt in einer Beziehung bin? Oder soll ich ihn ganz aufgeben?

Bitte, dass ich aus dieser Beziehung wieder raus sollte, weiß ich selbst. Es geht nur nicht alles im Leben so einfach und in meiner Situation unter den Umständen etc, sollte ich dieses Jahr einfach mit ihm zusammenbleiben und kann erst frühestens Dezember Schluss machen, wenn sich paar Dinge abgeklärt haben. Und ich bin wirklich nicht todunglücklich, ich habe nur einfach das Gefühl ich kann keine Person lieben bei der ich von vorneherein weiß, dass es nicht für die Zukunft halten kann.

Mehr lesen

18. Oktober 2016 um 15:54
In Antwort auf aidelenim

Hallo Forum,
ich hänge total in der Zwickmühle und heute erst habe ich es realisiert: Ich bin immer noch in meinen Arbeitskollegen verschossen.

Vor einem Jahr hats begonnen (da war ich noch Single), hab mich mit dem Kollegen super verstanden, waren zufällig zu zweit was trinken (keiner sonst hatte Zeit) - total schön, dachte schon Hammer, das ist es. Aber nichts passierte, kein Kuss, gar nix. Schrieben per Whatsapp etc, er meinte auch unbedingt, das müssen wir wiederholen.. aber nix. Dann oft zu mehrt mit Kollegen/innen weg, immer ein Knistern. Gut, im Jänner trau ich mich und frag ihn, ob wir was unternehmen wollen aber er lehnt ab, sagt er ist voll im Stress. 2 Wochen später probier ichs nochmal vergebens, dann hake ich die Geschichte ab.

Seit April kaum Kontakt mit ihm, ab und zu am Gang begegnet, Small Talk, eigentlich alles an Chemie weg, auch für mich.

Diesen August bin ich in eine Beziehung gestolpert. Er ist lieb, liebt mich sehr, ich kann mit ihm über alles reden, wir verstehen uns, haben Spaß, er respektiert mich. Aber - und ich denke das sieht er auch - es ist nichts für die Zukunft. Er raucht, trinkt viel, arbeitet nur Gelegenheitsjobs, lebt richtig junggesellig; ich bin erwachsener, ruhiger, arbeite Vollzeit, mache Kurse, dementsprechend unterschiedlich sind wir auch finanziell gelagert. Das weiß ich und es tut mir auch weh, weil ich ihn lieben sollte, aber ich mag ihn einfach nur und finde ihn halt auch attraktiv.

Heute habe ich meinen Kollegen beim Mittagessen wieder gesprochen und da wurde mir bewusst, ich bin noch immer in ihn verknallt

Meint ihr, (und ich weiß das diese Frage super fies ist) meine Chancen beim Kollegen werden höher, wenn ich ihm sag, dass ich in einer Beziehung bin? Und wenn ja, sollte ich diese Beziehung als besonders glücklich darstellen oder die Wahrheit sagen, dass ich gerade eher unglücklich bzw verwirrt in einer Beziehung bin? Oder soll ich ihn ganz aufgeben?

Bitte, dass ich aus dieser Beziehung wieder raus sollte, weiß ich selbst. Es geht nur nicht alles im Leben so einfach und in meiner Situation unter den Umständen etc, sollte ich dieses Jahr einfach mit ihm zusammenbleiben und kann erst frühestens Dezember Schluss machen, wenn sich paar Dinge abgeklärt haben. Und ich bin wirklich nicht todunglücklich, ich habe nur einfach das Gefühl ich kann keine Person lieben bei der ich von vorneherein weiß, dass es nicht für die Zukunft halten kann.

wäre über Antworten zu meiner Lage superdankbar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2016 um 18:24

Halt, moment, es sind nicht meine Umstände dass ich noch nicht Schluss machen will.
Sondern seine.
Er war ziemlich tief in der Scheiße als ich ihm begenet bin, planlos was er machen möchte, jeden Abend total betrunken, Fertigpizza kalt essen weil kein Bock auf Ofen anheizen und jedes zweite Wort das er gesagt hat war gelogen (er wollte mich zB damit aufreißen, dass er behauptet hat, zu arbeiten wie ich. Später kam ich dann drauf dass er arbeitslos ist, dann meinte er, er würde studieren - auch das war gelogen, sein Alter, etcetc). Seit er mich kennt hat er herausgefunden was er machen möchte, kauft sich Bücher dazu und klemmt sich dahinter weil er festgestellt hat, dass ihn doch mehr interessiert. Er hat eine wichtige Eingangsprüfung, ich kann ihm da durch helfen wenn ich ihn liebevoll unterstütze.

Und es ist nicht so, dass ich alles nur faken würde, das könnte ich gar nicht, ich würde kaputt gehen dabei, eine Beziehung zu faken. Aber wenn er dann wieder mal betrunken herumlallt oder unter der Woche bis 5 in der früh fortgehen ist weil er lang schlafen kann, dann denke ich mir eben jedes mal, dass es nicht lange halten wird, was wir haben. Und daher kann ich ihm nicht "ich liebe dich" sagen. Ich würde aber NIE fremdgehen und vermisse ihn auch, wenn wir uns nicht sehen.

Ich bin gerade aus Achtung zu ihm noch mit ihm zusammen, ich möchte, dass wir eine Geschichte zusammen haben und er hat mir emotional viel geholfen, da will ich auch nicht, dass er das Gefühl bekommt ich hätte ihn nur ausgenutzt oder dass er wieder abstürzt..

Ok, es war vielleicht ein blöder Gedanke wie ich mit dem Kollegen damit umgehe. Ob ich den LIEBE weiß ich ja auch nicht, ich hab nur bei ihm Funken und die Sicherheit dass wir ähnliche Lebensstile haben und der Gedanke war irgendwie ich will mein Happy End und ich stelle mir dass dann so Hollywood mäßig vor, dass der Kollege halt sich in mich verliebt in dem Moment wo er erfährt dass ich nicht mehr zu haben bin und dann wenn er hört wenn ich mit meinem Freund auseinander bin mich mal einlädt und dann daten wir eine weile heimlich und so weiter.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2016 um 18:29

mein Kollege ist single, zumindest wüsste niemand im Büro was von einer Freundin und er hat da auch mal erwähnt dass er single ist. Ich erhoff mir, dass er mich dann wahrnimmt, wenn er plötzlich weiß, dass ich nicht mehr zu haben bin..


Schuss in den Ofen ist es nicht, wir sind einfach wie Tag und Nacht mein Freund und ich *seufz* Das sagt er auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2016 um 20:11

er wird hiervon nicht erfahren.
Vielleicht habe ich auch nur Angst mich in ihn zu verlieben und lasse es daher nicht zu weil ich angst habe, verletzt zu werden und er der klassische Typ ist, mit dem es nur schief gehen kann (sagt die Vernunft)...

und plötzlich meinen Kollegen wieder zu sehen hat mich schlicht verwirrt... hach, ich weiß es nicht, das ist ja das Ding.

Es ist meine erste richtige Beziehung.. (bin 22, wurde davor nur verarscht von Typen) und ich hab daher irgendwie eine Beziehungsangst.

ich will ja nicht dass es auf Zeit ist, aber schau, die Fakten kann man ja nicht ignorieren, wie soll dass denn gut gehen können?

So, im JETZT, wenn er abends da ist, wir essen gehen, Film gucken, die Nacht verbringen, frühstücken, alles perfekt. Aber ich kann die Augen nicht zumachen und so tun als würde ich nicht sehen dass wir aus ganz anderen Welten sind.

Seine Familie ist ähnlich wie er als er noch im Chaos war, also Unterstützung findet er dort sicher wenig bis kaum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2016 um 20:25

Meine Meinung: versuchen den Kollegen mit Eifersucht zu bekommen, so etwas kann nicht gut gehen. Klappt auch nur bei Typen, die Probleme haben sich zu entscheiden. Willst du einen, der immer das haben will, was er nicht haben kann? Anscheinend war er ja bisher nicht so interessiert. Hallo
Falls dein Freund tatsächlich Alkoholiker sein sollte, überlege dir auch, ob du damit länger klar kommst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2016 um 20:40
In Antwort auf toffifee111

Meine Meinung: versuchen den Kollegen mit Eifersucht zu bekommen, so etwas kann nicht gut gehen. Klappt auch nur bei Typen, die Probleme haben sich zu entscheiden. Willst du einen, der immer das haben will, was er nicht haben kann? Anscheinend war er ja bisher nicht so interessiert. Hallo
Falls dein Freund tatsächlich Alkoholiker sein sollte, überlege dir auch, ob du damit länger klar kommst. 

danke für die Antwort und dass du mich nicht gleich verteufelst. Es hört sich immer alles rasch so schlimm an, wenn man die Hintergründe nicht kennt.
Du hast recht, dass einen der immer will was er nicht haben kann, ich auch nicht unbedingt toll finden sollte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram