Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdverliebt - was tun?

Fremdverliebt - was tun?

29. Juni 2018 um 13:44

Hallo in die Runde,

ich brauche einmal einen dringenden Rat...
Ich bin seit 17 Jahren mit meinem Mann zusammen, seit 5 Jahren verheiratet. Wir haben ein wunderschönes Haus, eigentlich ist alles auf Familie gründen ausgerichtet, doch bislang konnte ich mich zu diesem finalen Schritt Kinder zu bekommen nicht durchringen.

Im letzten November dann hat es begonnen. Ich bin sportlich sehr aktiv und wollte mein Training auf ein neues Level bringen, habe mir einen Trainer gesucht und mich mit einem potenziellen Kandidaten auf einen Kaffee getroffen. Und ab dann - bääämm! Wir waren uns sofort mehr als sympathisch, haben stundenlang geredet, uns häufig getroffen. Er war noch in einer Partnerschaft, ich habe meinen Mann. Ich dachte er verliert vielleicht irgendwann das Interesse, die ganze Sache verläuft sich und gut. Aber so ist es nicht. Nach langem vor und zurück, off und on trennt er sich jetzt von seiner Freundin. Auch wegen mir, schlecht lief es angeblich schon vorher.

Er ist 18 Jahre älter als ich, wir sind uns in vielen Dingen - positiv wie negativ - sehr ähnlich. Es gibt eine unglaubliche körperliche Anziehungskraft, durch unsere gemeinsame Leidenschaft für den Sport und auch sonst. Er ist wahnsinnig männlich, dominant aber auch komplex, vielleicht sogar egozentrisch. Kurzum - alles das was mein Mann nicht ist...
Durch die Trennung von seiner Freundin sucht er eine neue Wohnung und möchte dass wir zusammen ziehen. Ich möchte es einerseits total gerne, weil es jetzt so schön neu, spannend etc ist. Auf der anderen Seite ist da mein Mann. Ein herzensguter Mensch der mir alle (materiellen) Wünsche von den Lippen abliest, den ich in und auswendig kenne, auf den ich mich immer verlassen konnte. Bis ich diesen neuen Mann kennengelernt habe, dachte ich nicht dass mir etwas fehlt. Jetzt sehe ich das anders... Ich kann nur gar nicht genau sagen was es eigentlich ist.

Mein Mann hat eine Ahnung von der Sache denke ich und ist bereits sehr verletzt. Wir haben uns eine Pause verordnet und wollen danach noch einmal reden. Mich zerreißt es wenn ich daran denke ihn vor mir stehen zu sehen wenn ich ihm sage dass es vorbei ist. Andererseits kann ich diese andere Sache nicht beenden. Der

Ich möchte mich eigentlich auf diese neue Sache einlassen, wäre da nicht die Ungewissheit wie es werden wird, der Altersunterschied... Wie würdet Ihr damit umgehen?

1000 Dank schon einmal vorab,
C

Mehr lesen

29. Juni 2018 um 14:44

Wer von einer Beziehung in die nächste hüpft, der hat manche verborgenen, Dir nur unterbewusst bekannten Probleme mitgenommen, die es immer noch zu lösen gilt.

Dass man das komplette Gegenteil des eigenen Partners begehrt, ist ein bekanntes Phänomen. Die alten Trampelpfade sind ausgeleiert, der Partner hat sich vielleicht so angepasst, dass er nicht mehr spannend ist und der eckige, Kanten habende Andere ist der Begehrte. Für eine gewisse Zeit.

Ich würde mich an Deiner Stelle fragen, was Dir fehlt. Dann würde ich diese Emotionen, die Du schon gefüttert hast, nicht mehr füttern und mal in Dich kehren.

Es ist ja sooo schön, wieder begehrt zu sein, soooo super, die Komplimente zu hören usw. Allein, mir fehlt der Glaube, dass da gerade der Mensch vor einem steht, auf den man das Leben lang gewartet hat.

31 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 17:08

Dass hab ich auch schon gedacht, auf der anderen Seite wird es für ihn auch nicht günstiger wenn wir zusammen eine größere Wohnung haben...
Und wenn er eh auszieht, ich auch...?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 17:14

Zum Thema Kinder: Mein Mann ist da auch irgendwie unentschieden. Er hat mal gesagt dass es nicht so schlimm wäre wenn wir keine bekämen. Das hat mich total erschüttert da noch. Ich dachte immer es wäre wirklich auch sein Wunsch. Er hat das gemerkt und mir danach immer wieder gesagt wie schön es doch wäre wenn... Ich konnte ihm das nur ab diesem Zeitpunkt nicht mehr glauben. Und da ich mir selber unsicher war, er scheinbar auch nicht den Wunsch hat/hatte, habe ich das Thema erstmal vertagt. Und ich habe auch überlegt was passiert wenn ich den Kontakt abbreche... Ich glaube ich wäre einfach total unzufrieden und gelangweilt. Es gab schon abende wo ich meinem Mann zuliebe nicht zu Feierlichkeiten o.ä. wo ich IHN hätte treffen können gegangen bin. Effekt - ich war unausstehlich... Das ist auch nicht fair.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 18:13

Eine Affäre mit einem 18 Jahre älteren Mann. Du bsit 17 Jahre mit Deinem Mann zusammen, also wohl um die 35. Dein Lover 53. Hmmm.

Dafür 17 Jahre Ehe dem bisher wertvollsten Menschen im Lebenvor die Füße werfen? Mit einem "Personal Trainer" (also jemandem ohne berufliche Ausbildung) zusammenleben? Von was eigentlich? Ist Euer Haus denn abgezahlt oder besteht beim Verkauf Insolvenzgefahr? Kinder mit einem 53-jährigen, den alle anderne Eltern später mit dem Opa verwechseln?

Naja, Deine Zukunft, Dein Leben. Wäre ich eine Freundin oder ein Elternteil von Dir, würde ich Dich fragen, ob es dem Esel zu gut geht.

"Dass hab ich auch schon gedacht, auf der anderen Seite wird es für ihn auch nicht günstiger wenn wir zusammen eine größere Wohnung haben..."
Das war ein Scherz, oder lebt er als "Personal Trainer" so prekär, dass er eine Mitbewohnerin braucht? Sachen gibts...

17 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 18:20
In Antwort auf 6rama9

Eine Affäre mit einem 18 Jahre älteren Mann. Du bsit 17 Jahre mit Deinem Mann zusammen, also wohl um die 35. Dein Lover 53. Hmmm.

Dafür 17 Jahre Ehe dem bisher wertvollsten Menschen im Lebenvor die Füße werfen? Mit einem "Personal Trainer" (also jemandem ohne berufliche Ausbildung) zusammenleben? Von was eigentlich? Ist Euer Haus denn abgezahlt oder besteht beim Verkauf Insolvenzgefahr? Kinder mit einem 53-jährigen, den alle anderne Eltern später mit dem Opa verwechseln?

Naja, Deine Zukunft, Dein Leben. Wäre ich eine Freundin oder ein Elternteil von Dir, würde ich Dich fragen, ob es dem Esel zu gut geht.

"Dass hab ich auch schon gedacht, auf der anderen Seite wird es für ihn auch nicht günstiger wenn wir zusammen eine größere Wohnung haben..."
Das war ein Scherz, oder lebt er als "Personal Trainer" so prekär, dass er eine Mitbewohnerin braucht? Sachen gibts...

Er arbeitet festangestellt mit festem Einkommen und ist kein Personal Trainer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 18:49

Und was ist mit dir selber? Dein Mann scheint ja um einiges besser zu verdienen als du.

16 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 18:55
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und was ist mit dir selber? Dein Mann scheint ja um einiges besser zu verdienen als du.

Ich verstehe die Geld-Diskussion nicht. Finanzielle Probleme gibt und gäbe es nicht. Ich arbeite in leitender Funktion u. kann da völlig eigenständig sein.

Für mich ist die Frage vielmehr: Warum lass ich mich auf eine solche unvernünftige Sache ein und komme davon nicht los?!? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 19:25
In Antwort auf cindy20013

Ich verstehe die Geld-Diskussion nicht. Finanzielle Probleme gibt und gäbe es nicht. Ich arbeite in leitender Funktion u. kann da völlig eigenständig sein.

Für mich ist die Frage vielmehr: Warum lass ich mich auf eine solche unvernünftige Sache ein und komme davon nicht los?!? 

Wenn du schreibst, dass dein Mann Dir jeden materiellen Wunsch von den Lippen abliest, kann man schon auf diese Idee kommen.
Sehe ich das richtig, dass dein Mann nicht voll im Bilde ist?

17 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 21:09
In Antwort auf cindy20013

Ich verstehe die Geld-Diskussion nicht. Finanzielle Probleme gibt und gäbe es nicht. Ich arbeite in leitender Funktion u. kann da völlig eigenständig sein.

Für mich ist die Frage vielmehr: Warum lass ich mich auf eine solche unvernünftige Sache ein und komme davon nicht los?!? 

Du hast gleich an mehreren Punkte finanzielle Aspekte angeführt...

Dein Mann liest Dir materielle Wünsche von den Lippen ab (das klingt gruselig nach Prostitution, aber sicher nicht nach Partnerschaft auf Augenhöhe).

Dann die Überlegung, wie es finanziell günstiger wird wenn Du mit Deiner Affäre eine Partnerschaft beginnst: Ein oder zwei Wohnungen (auch gruselig, dass man in so einer Situation an so etwas denkt).

Das mit der leitenden Funktion nehme ich Dir nicht ab. Dann hättest Du nicht so oft über finanzielle aspekte gesprochen.

Warum Du Dich auf eine Affäre einlässt? Das ist Charaktersache. Genauso kannst Du einen Drogenhändler fragen, warum er sich darauf einlässt. Du und er werden beide die gleiche Antwort haben: Weil sie einen Vorteil aus der Affäre oder dem Drogenhandel ziehen. Ob der Mann (in Deinem Fall) oder der Junkie (im Fall des Drogenhändlers) auf der Strecke bleibt, interessiert sie nur am Rande.

Und natürlich könntest Du von der Affäre sehr einfach loskommen. Du müsstest nur das Training mit ihm beenden und alle Kontakte abbrechen. Theoretisch könntest Du das in den nächsten 5 Minuten durchziehen. Dein Ego will das aber nicht, denn Du müsstest ja verzichten. Dein Ego will aber auch die Trennung von Deinem Mann nicht, denn auch da müsstest Du ja auf etwas verzichten. Wie gesagt: Charaktersache. Man hat Charakter oder man hat ihn nicht.

34 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 21:11
In Antwort auf cindy20013

Hallo in die Runde,

ich brauche einmal einen dringenden Rat...
Ich bin seit 17 Jahren mit meinem Mann zusammen, seit 5 Jahren verheiratet. Wir haben ein wunderschönes Haus, eigentlich ist alles auf Familie gründen ausgerichtet, doch bislang konnte ich mich zu diesem finalen Schritt Kinder zu bekommen nicht durchringen.

Im letzten November dann hat es begonnen. Ich bin sportlich sehr aktiv und wollte mein Training auf ein neues Level bringen, habe mir einen Trainer gesucht und mich mit einem potenziellen Kandidaten auf einen Kaffee getroffen. Und ab dann - bääämm! Wir waren uns sofort mehr als sympathisch, haben stundenlang geredet, uns häufig getroffen. Er war noch in einer Partnerschaft, ich habe meinen Mann. Ich dachte er verliert vielleicht irgendwann das Interesse, die ganze Sache verläuft sich und gut. Aber so ist es nicht. Nach langem vor und zurück, off und on trennt er sich jetzt von seiner Freundin. Auch wegen mir, schlecht lief es angeblich schon vorher.

Er ist 18 Jahre älter als ich, wir sind uns in vielen Dingen - positiv wie negativ - sehr ähnlich. Es gibt eine unglaubliche körperliche Anziehungskraft, durch unsere gemeinsame Leidenschaft für den Sport und auch sonst. Er ist wahnsinnig männlich, dominant aber auch komplex, vielleicht sogar egozentrisch. Kurzum - alles das was mein Mann nicht ist...
Durch die Trennung von seiner Freundin sucht er eine neue Wohnung und möchte dass wir zusammen ziehen. Ich möchte es einerseits total gerne, weil es jetzt so schön neu, spannend etc ist. Auf der anderen Seite ist da mein Mann. Ein herzensguter Mensch der mir alle (materiellen) Wünsche von den Lippen abliest, den ich in und auswendig kenne, auf den ich mich immer verlassen konnte. Bis ich diesen neuen Mann kennengelernt habe, dachte ich nicht dass mir etwas fehlt. Jetzt sehe ich das anders... Ich kann nur gar nicht genau sagen was es eigentlich ist.

Mein Mann hat eine Ahnung von der Sache denke ich und ist bereits sehr verletzt. Wir haben uns eine Pause verordnet und wollen danach noch einmal reden. Mich zerreißt es wenn ich daran denke ihn vor mir stehen zu sehen wenn ich ihm sage dass es vorbei ist. Andererseits kann ich diese andere Sache nicht beenden. Der

Ich möchte mich eigentlich auf diese neue Sache einlassen, wäre da nicht die Ungewissheit wie es werden wird, der Altersunterschied... Wie würdet Ihr damit umgehen?

1000 Dank schon einmal vorab,
C

und wer finanziert dir das schöne leben?

das wird spannend.

19 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2018 um 15:04

Das finanzielle (sieh hebt ja sehr drauf ab), aber auch der riesige Altersunterschied. Welche Zukunft hat so eine Beziehung denn? Sie ist wahrscheinlich 35 und er 53. Kindern einen so alten Vater zuzumuten, ist schon grenzwertig. Meist sind die Opas so alt. Also bedeutet ein Warmwechsel, dass sie wohl nie Kinder haben wird. Was hält dann die Beziehung zu einem viel älteren Mann zusammen? Die gegenseitige Attraktivität und die innere Verbundenheit. Tja, in schlappen 15 Jahren ist er aber längst pensioniert und sie gerade mal in den Vierzigern, die von vielen als beste Jahre bezeichnet werden. Und in 20 ist er gebrechlich.

Ich kenne zwei Paare, bei denen der Partner 17 bzw 21 Jahre älter ist. Beide Frauen sagen übereinstimmend, dass sie trotz der Liebe zu ihren Männern solche Beziehungen in einem zweiten Leben nicht mehr eingehen würden. Denn der körperliche Verfall bei dem einen Partner und der geistige Verfall bei dem anderen, belastet beide schwer. Und diese beiden Paare hatten viele guten Jahre, da sie recht früh zusammen kamen.

Ich denke die TE weiß eigentlich genau, dass die neue Beziehung keine Zukunft hat. Daher gibt es auch diesen Thread. Würde ihr der hinterkopf nicht NEIN! zurufen, wäre sie längst warmgewechselt. Ohne Kinder geht das innerhalb ein paar lumpiger Tage.

33 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Er sucht sie zum Austausch und Chat; NRW
Von: liebecgn
neu
30. Juni 2018 um 14:32
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen