Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdverliebt - was tun?

Fremdverliebt - was tun?

19. August 2014 um 15:11

Hallo Leute,
damit mein anderes Thema nicht zu lang wird und das ja auch eine andere Baustelle ist, frage ich euch auch hier um Rat. Und ich fürchte, auch das hier wird lang - sorry, ich neige offenbar dazu, Romane zu schreiben.

Ich bin seit 6 Jahren mit meinem Freund zusammen und wir haben eine 20 Monate alte Tochter.
Ich sollte in der Beziehung glücklich sein. Er hat schon so viel für mich getan, sagt mir immer wieder, wie sehr er mich liebt und so weiter. Er ist ein Herz von einem Menschen. Aber ich finde ihn nicht mehr anziehend. Wir haben seit über einem Jahr nicht mehr miteinander geschlafen. Lange Zeit hat mich das gar nicht so gestört. Aber vor etwa zwei Monaten habe ich einen anderen Mann kennengelernt, er ist ganze 18 Jahre älter als ich, wirkt aber wesentlich jünger. Zwischen uns hat die Chemie von Anfang an gestimmt, wir haben stundenlang geredet, konnten uns offen alles erzählen - einfach so, obwohl wir wildfremde waren. Wir haben trotz des Altersunterschiedes viel Ähnliches durchgemacht, vor allem im Job. Wir haben uns gegenseitig Komplimente gemacht und einfach genossen, wenn der andere da war. Ich konnte eine zeitlang kaum essen oder schlafen, ständig drehten sich die Gedanken um ihn - ich habe mich Hals über Kopf in ihn verliebt. Ich fühle mich wie ein dummes kleines Schulmädchen. Dabei haben wir beide so viel zu verlieren! Er hat selbst eine Freundin (grad zwei Jahre älter als ich) und mit ihr eine kleine Tochter, ein halbes Jahr jünger als meine. Vor zwei Wochen habe ich ihm gesagt, dass er mir mehr bedeutet. Er meinte dazu, dass ich mit viel Verstand eine Freundin bin und er sich von Anfang an nicht mehr als das erlaubt hat, ich aber eine hocherotische Frau wäre. Und das wir noch von Glück sagen könnten, dass wir nicht im Bett gelandet sind, obwohl das sicher großartig geworden wäre ja Thema wars und zugegeben habe ich ihn zweimal zu mir nach Hause eingeladen. Tja, damit hatte sich die Sache dann für ihn seitdem haben wir uns nicht mehr gesehen und wenn er Anfang September seine Ausbildung zum Ergotherapeuten beginnt wird das wohl auch so bleiben.

Ich erkenne mich nicht mehr wieder. Es Hat mich noch nie so erwischt. Ich springe von heiß nach kalt oft bin ich stinksauer auf ihn, wie wenn er mich abserviert hat, dann wieder krieg ich so Herzklopfen, wenn ich ihn sehe. Aber ich habe ja auch nicht vor, meinen Freund zu verlassen, wir träumen von einem gemeinsamen Haus, einer gemeinsamen Zukunft, einem zweiten Kind. Wir sind uns in fast allem einig, haben denselben Geschmack und sind einfach beste Freunde. Und trotzdem sind diese Gefühle da. Und außerdem bin ich mittlerweile sexuell so frustriert, dass ich schon mit dem Gedanken spiele, hauptsache Sex, egal wie.

Wie werde ich diese Gefühle wieder los? Ich möchte mich so gern wieder auf meinen Freund einlassen, aber im Moment blockiere ich total. Ich weiß nicht weiter
Liebe Grüße

Mehr lesen

22. August 2014 um 9:48

Halte durch
6 Jahre sind eine lange Zeit die sollte man nicht einfach wegen eines neu kennengelernten Mannes wegschmeißen. Vor allem auch wegen eurer Tochter sollte man da nichts überstürzen. Wenn du sagst dass du ihn nicht mehr anziehend findest dann überlege dir mal woran das liegt und dann sprich mit ihm doch mal darüber. In jeder Beziehung die mehrere Jahre geht gibt es Zeiten in denen es schwierig ist aber überleg doch mal was ihr alles schon für schöne Momente in den ganzen Jahren hattet. Wenn du diese "Krise" überstehst ohne fremdzugehen wirst du es später nicht bereuen. Vielleicht ist es besser dem anderen Mann zu sagen dass es besser für euch beide wäre wenn ihr euch nicht mehr so oft seht. Gib doch vielleicht euer Kind mal zu seinen Großeltern zum Übernachten und mach dir mit deinem Partner einen schönen Abend und genießt eure Zweisamkeit. Viel Glück dabei! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2014 um 11:31


Es wird sich mit dem anderen Mann wohl eh im Sand verlaufen. Bald bringen wir die Kinder zu unterschiedlichen Zeiten und im Moment machen sie Urlaub. Es fehlt mir nur so, ihn morgens wenigstens zu sehen... Die Zeit will gar nicht vergehen.

Was ich nicht verstehe ist, warum er mich einerseits so wehement versucht, von sich weg zu schieben und andererseits halt solche Sachen zu mir sagt. Daraus werd ich einfach nicht schlau und besser machts das auch nicht

Ich versuche ja, mit meinem Freund über alles das zu reden. er weiß ja sogar, dass der andere mir zumindest nicht egal ist. Aber er ist jemand, der halt immer nur zuhören will. Er schaut ich dann an wie ein kleiner Hund (den jemand getreten hat - nur damit ihr euchs vorstellen könnt), aber er sagt nichts. Mag auch sein, dass er denkt, es ist nur eine Phase, bis sich meine berufliche Situation wieder stabilisiert. Ich meine, es spielt da auch mit rein, das ist klar, aber das ist ja nicht alles.

Kind wegzugeben hilft im Übrigen nicht im geringsten, schon zig mal versucht. Trotz schönem Essen und Sekt und Kerzenschein und dem ganzen Glimbim - NIX. Im Gegenteil. Normal bin ich leicht zu verführen, wenn ich getrunken hab, die letzten Male allerdings... wurde ich zur Heulboje und er durfte mich erstmal trösten Wunderbar romatisch, kann ich euch sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 12:38


Ich möchte meinen Freund nicht verlassen! Wir haben dafür schon zuviel erlebt, wir sind als Familie ganz wunderbar und es läuft im Großen und Ganzen sehr harmonisch zwischen uns. Wir sind immerhin Eltern, wir planen unsere Zukunft gemeinsam. Ich kann mir nicht vorstellen, ohne ihn zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 13:08

Lüge leben
Du lebst doch nur noch eine lüge im Moment, du bist nicht in deinem man verliebt sondern nur in dem Traum der perfekten kleinen Familie, was glaubst du denn wie lange eine ehe noch ohne Leidenschaft funktionieren wird ?

Er wird auch nicht mehr lange mit einer Frau zusammen sein wollen die keine Leidenschaft für ihn empfindet, ihn eher als besten freund oder Bruder sieht.

Wenn ihr nicht anfangt offen und ehrlich über eure Probleme die ihr derzeit habt zu reden, wird es nur immer schlimmer.
Und das unausweichliche ende kommt denn mit Sicherheit.
Nur denn viel unschöner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 13:30
In Antwort auf gernot_12310143

Lüge leben
Du lebst doch nur noch eine lüge im Moment, du bist nicht in deinem man verliebt sondern nur in dem Traum der perfekten kleinen Familie, was glaubst du denn wie lange eine ehe noch ohne Leidenschaft funktionieren wird ?

Er wird auch nicht mehr lange mit einer Frau zusammen sein wollen die keine Leidenschaft für ihn empfindet, ihn eher als besten freund oder Bruder sieht.

Wenn ihr nicht anfangt offen und ehrlich über eure Probleme die ihr derzeit habt zu reden, wird es nur immer schlimmer.
Und das unausweichliche ende kommt denn mit Sicherheit.
Nur denn viel unschöner.


Aber ich kann ihm doch nicht einfach sagen :"Schatz, du weißt, dass ich dich lieb habe, aber halt nur noch als Freund - sorry!"
Ich will ihn nicht verletzen. Es kommt doch aber auch nicht von nichts, dass ich mir wirklich nur mit ihm vorstellen kann, alt zu werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 13:57
In Antwort auf susana_12480367


Aber ich kann ihm doch nicht einfach sagen :"Schatz, du weißt, dass ich dich lieb habe, aber halt nur noch als Freund - sorry!"
Ich will ihn nicht verletzen. Es kommt doch aber auch nicht von nichts, dass ich mir wirklich nur mit ihm vorstellen kann, alt zu werden?

Doch kannst du,
und genau das solltest du ihm auch sagen, wer sagt dir denn das es ihm nicht ähnlich geht ? (unwahrscheinlich aber möglich)

Du sagst du willst ihn nicht verletzen, sehe es mal so rum, du nimmst ihn jetzt die Chance nach der Trennung eine Frau zu finden die ihn wirklich liebt UND begehrt, mit der er wirklich auf Dauer ein glückliches leben führen kann.
Und auch du nimmst dir die gleiche Chance, eben einen Mann zu finden mit dem du glücklich sein kannst.

Außerdem was meinst du wie die Trennung ablaufen wird, wenn du jetzt mit den ganzen lügen verheimlichen und dem potentiellen betrug weiter machst ?
Du sorgst dafür das ihr nach der Trennung unmöglich noch freunde sein könnt, und dabei wäre eine freundschaftliche Beziehung zwischen euch so unglaublich wichtig für eure Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook