Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdgeküsst mit Gefühlen

Fremdgeküsst mit Gefühlen

3. August um 23:19 Letzte Antwort: 4. August um 18:17

Hallo liebe Community,

Ich schreibe zum ersten Mal selber.

Mein Problem ist folgendes und ich hoffe man kann mir helfen:

Ich bin 28 Jahre alt und mit meinem Mann seit 8 Jahren verheiratet. Es sind aber irgendwie von meiner Seite keine Gefühle mehr da, bzw. eher freundschaftlich. 

Ich habe dann durch unseren Hund einen Mann kennengelernt (Er hat auch einen Hund und ist 3 Jahre jünger als ich.). Ich habe mich gleich in ihn verliebt, tat es aber als Schwärmerei ab. Als er dann wegzog, dachte ich, dass es sich von selbst erledigt hat. Doch dann kam er zurück. Wir liefen mit den Hunden und waren inzwischen gut befreundet. Dann gestand ich meine Gefühle. Anders als erwartet, erklärte er mir, dass auch er von Anfang an Gefühle hatte, aber nichts gesagt hatte, da ich verheiratet bin. Er hat mich dann an dem Abend geküsst und ich habe es erwidert, danach aber angefangen zu weinen, weil ich von mir selber schockiert war. Er hat sich sofort entschuldigt, aber dann kam es zu weiteren Küssen.

Ich wollte am nächsten Tag mit meinem Mann sprechen und die Ehe beenden, bekam dann aber die Nachricht von dem Freund, dass wir es meinem Mann zuliebe besser lassen sollten und sein Leben zu durcheinander ist. Er wolle mir das nicht antun. Im Moment ist er im Urlaub, wohnt aber bei uns in der Nähe ca. Zwei Straßen weiter. 

Ich habe meinem Mann alles erzählt und er hat mir verziehen. Ich will die Ehe jetzt eigentlich doch nicht aufgeben, weil ich nicht sicher bin, ob die Gefühle für meinen Mann vielleicht zurückkommen. Ich weine auch sehr viel, nachdem das passiert ist, weil es eine riesen Dummheit war und ich das so eigentlich nicht von mir kenne. Jedes Mal, wenn ich die Augen zu mache, habe ich diese Kussszenen vor mir. Ich weiß einfach nicht, wie ich das vergessen soll. Kann man das überhaupt vergessen? 

Dass man sowas nicht macht, ist mir bewusst und ich bereue es auch. 

Danke schonmal.

Mehr lesen

3. August um 23:27
In Antwort auf felix_20671554

Hallo liebe Community,

Ich schreibe zum ersten Mal selber.

Mein Problem ist folgendes und ich hoffe man kann mir helfen:

Ich bin 28 Jahre alt und mit meinem Mann seit 8 Jahren verheiratet. Es sind aber irgendwie von meiner Seite keine Gefühle mehr da, bzw. eher freundschaftlich. 

Ich habe dann durch unseren Hund einen Mann kennengelernt (Er hat auch einen Hund und ist 3 Jahre jünger als ich.). Ich habe mich gleich in ihn verliebt, tat es aber als Schwärmerei ab. Als er dann wegzog, dachte ich, dass es sich von selbst erledigt hat. Doch dann kam er zurück. Wir liefen mit den Hunden und waren inzwischen gut befreundet. Dann gestand ich meine Gefühle. Anders als erwartet, erklärte er mir, dass auch er von Anfang an Gefühle hatte, aber nichts gesagt hatte, da ich verheiratet bin. Er hat mich dann an dem Abend geküsst und ich habe es erwidert, danach aber angefangen zu weinen, weil ich von mir selber schockiert war. Er hat sich sofort entschuldigt, aber dann kam es zu weiteren Küssen.

Ich wollte am nächsten Tag mit meinem Mann sprechen und die Ehe beenden, bekam dann aber die Nachricht von dem Freund, dass wir es meinem Mann zuliebe besser lassen sollten und sein Leben zu durcheinander ist. Er wolle mir das nicht antun. Im Moment ist er im Urlaub, wohnt aber bei uns in der Nähe ca. Zwei Straßen weiter. 

Ich habe meinem Mann alles erzählt und er hat mir verziehen. Ich will die Ehe jetzt eigentlich doch nicht aufgeben, weil ich nicht sicher bin, ob die Gefühle für meinen Mann vielleicht zurückkommen. Ich weine auch sehr viel, nachdem das passiert ist, weil es eine riesen Dummheit war und ich das so eigentlich nicht von mir kenne. Jedes Mal, wenn ich die Augen zu mache, habe ich diese Kussszenen vor mir. Ich weiß einfach nicht, wie ich das vergessen soll. Kann man das überhaupt vergessen? 

Dass man sowas nicht macht, ist mir bewusst und ich bereue es auch. 

Danke schonmal.

Ich kann mir das einfach selber nicht verzeihen

Gefällt mir
3. August um 23:29
In Antwort auf felix_20671554

Ich kann mir das einfach selber nicht verzeihen

Was bzw. wen würdest du wollen, wenn du beide Männer "haben" könntest?

Gefällt mir
3. August um 23:37
In Antwort auf bissfest

Was bzw. wen würdest du wollen, wenn du beide Männer "haben" könntest?

Ich würde gerne, dass ich diese Küsse vergessen kann und die Gefühle für meinen Mann zurückkommen. Aber die Küsse haben mir eben auch etwas bedeutet, Es waren ja Gefühle im Spiel. Hätte er einfach gesagt, dass er keine Gefühle für mich hat, könnte ich jetzt viel besser damit umgehen...

Gefällt mir
3. August um 23:43
In Antwort auf felix_20671554

Ich würde gerne, dass ich diese Küsse vergessen kann und die Gefühle für meinen Mann zurückkommen. Aber die Küsse haben mir eben auch etwas bedeutet, Es waren ja Gefühle im Spiel. Hätte er einfach gesagt, dass er keine Gefühle für mich hat, könnte ich jetzt viel besser damit umgehen...

Warum hast du diesen Wunsch?

Gefällt mir
3. August um 23:48
In Antwort auf bissfest

Warum hast du diesen Wunsch?

Weil ich wieder möchte, dass es so ist wie früher, als ich noch Gefühle für meinen Mann hatte und ihn vermisst hab, wenn er mal auf Montage war.

Gefällt mir
4. August um 0:01
In Antwort auf felix_20671554

Weil ich wieder möchte, dass es so ist wie früher, als ich noch Gefühle für meinen Mann hatte und ihn vermisst hab, wenn er mal auf Montage war.

Warum?

Gefällt mir
4. August um 0:07
In Antwort auf bissfest

Warum?

Also über konstruktivere Kritik wäre ich echt dankbar. Sorry aber hilfreich ist das warum-gefragt nicht.

Trotzdem danke.

Gefällt mir
4. August um 0:10

Ist ja eigentlich toll von deinem Mann dass er dir verzeihen konnte. Ich könnte es nicht. Ich bin weder Gott noch Priester deswegen. Wenn meine Frau sowas macht, egal warum, wäre es besser dich frei zu lassen. Ohne Kränkungen und schlechtes Gewissen zu haben, sich einfach trennen. Ich könnte nämlich nichts mehr anfangen mit dir. Das wissen würde mein Kopfkino ziemlich auf Hochtouren laufen lassen. Aber deine Ehrlichkeit würde ich sehr hoch anrechnen und mit Hochachtung begegnen obwohl unsere Beziehung aus wäre. 

Gefällt mir
4. August um 0:18
In Antwort auf felix_20671554

Also über konstruktivere Kritik wäre ich echt dankbar. Sorry aber hilfreich ist das warum-gefragt nicht.

Trotzdem danke.

Ich versuch(t)e herauszufinden, ob du deinen Mann noch liebst oder aus Angst vor Veränderung oder weil der andere abgesprungen ist, bei ihm bleiben willst und ob du schon beim anderen wärst, wenn der eine Beziehung wollte. 

 

Gefällt mir
4. August um 8:05
In Antwort auf bissfest

Ich versuch(t)e herauszufinden, ob du deinen Mann noch liebst oder aus Angst vor Veränderung oder weil der andere abgesprungen ist, bei ihm bleiben willst und ob du schon beim anderen wärst, wenn der eine Beziehung wollte. 

 

Warum fragst du dann nicht DAS? 

Gefällt mir
4. August um 8:52
In Antwort auf monasmama

Warum fragst du dann nicht DAS? 

Weil solche Fragen nicht immer reflektiert beantwortet werden, da diese Fragen schon Wertungen bergen und gelenkt sind und daher die Gefahr besteht, dass man sie so beantwortet, wie man es gerne hätte, aber nicht, wie es ist. Oft erfährt man durch weniger gelenkte Fragen mehr. Und ich habe ja auch etwas erfahren. Weil gerade in diesem Thread Argumentation und Schilderung eben diese und einige andere Fragen für mich offenließen. Ich habe und hatte zwar meine Vermutungen. Bevor ich aber irgendetwas hätte kommentieren oder raten wollen, hätte ich sehen wollen, in welche Richtung die Antwort geht. 

Gefällt mir
4. August um 11:15
In Antwort auf bissfest

Ich versuch(t)e herauszufinden, ob du deinen Mann noch liebst oder aus Angst vor Veränderung oder weil der andere abgesprungen ist, bei ihm bleiben willst und ob du schon beim anderen wärst, wenn der eine Beziehung wollte. 

 

Ich kann gerade nicht sagen, ob ich ihn noch liebe. Ich habe einfach grad keine Gefühle mehr, wie wenn der andere sie einfach alle mitgenommen hätte.was nicht heißen soll, dass ich jetzt noch Gefühle für ihn habe. Aber es fühlt sich an, als hätte er sie "geklaut". 

Ja, wenn er keinen Rückzieher gemacht hätte, hätte ich mit ihm zusammen sein wollen. 

Gefällt mir
4. August um 11:36
In Antwort auf felix_20671554

Hallo liebe Community,

Ich schreibe zum ersten Mal selber.

Mein Problem ist folgendes und ich hoffe man kann mir helfen:

Ich bin 28 Jahre alt und mit meinem Mann seit 8 Jahren verheiratet. Es sind aber irgendwie von meiner Seite keine Gefühle mehr da, bzw. eher freundschaftlich. 

Ich habe dann durch unseren Hund einen Mann kennengelernt (Er hat auch einen Hund und ist 3 Jahre jünger als ich.). Ich habe mich gleich in ihn verliebt, tat es aber als Schwärmerei ab. Als er dann wegzog, dachte ich, dass es sich von selbst erledigt hat. Doch dann kam er zurück. Wir liefen mit den Hunden und waren inzwischen gut befreundet. Dann gestand ich meine Gefühle. Anders als erwartet, erklärte er mir, dass auch er von Anfang an Gefühle hatte, aber nichts gesagt hatte, da ich verheiratet bin. Er hat mich dann an dem Abend geküsst und ich habe es erwidert, danach aber angefangen zu weinen, weil ich von mir selber schockiert war. Er hat sich sofort entschuldigt, aber dann kam es zu weiteren Küssen.

Ich wollte am nächsten Tag mit meinem Mann sprechen und die Ehe beenden, bekam dann aber die Nachricht von dem Freund, dass wir es meinem Mann zuliebe besser lassen sollten und sein Leben zu durcheinander ist. Er wolle mir das nicht antun. Im Moment ist er im Urlaub, wohnt aber bei uns in der Nähe ca. Zwei Straßen weiter. 

Ich habe meinem Mann alles erzählt und er hat mir verziehen. Ich will die Ehe jetzt eigentlich doch nicht aufgeben, weil ich nicht sicher bin, ob die Gefühle für meinen Mann vielleicht zurückkommen. Ich weine auch sehr viel, nachdem das passiert ist, weil es eine riesen Dummheit war und ich das so eigentlich nicht von mir kenne. Jedes Mal, wenn ich die Augen zu mache, habe ich diese Kussszenen vor mir. Ich weiß einfach nicht, wie ich das vergessen soll. Kann man das überhaupt vergessen? 

Dass man sowas nicht macht, ist mir bewusst und ich bereue es auch. 

Danke schonmal.

"Jedes Mal, wenn ich die Augen zu mache, habe ich diese Kussszenen vor mir. Ich weiß einfach nicht, wie ich das vergessen soll. Kann man das überhaupt vergessen?"

Nein, das kann man nicht vergessen. Du steckst jetzt fest und drehst dich im Kreis, weil du dagegen kämpfst. Wenn du diese Erinnerung als etwas schönes in deinem Herzen behältst, brauchst du nicht mehr zu kämpfen. Dann kann die Erinnerung für dich auch eine andere Bedeutung bekommen.

Ob du die Liebe zu deinem Mann in dir wieder findest, kann ich natürlich auch nicht wissen. Aber ich denke, dass da eine gute Chance besteht. Garantie gibt es bekanntlich keine und erzwingen lässt es sich auch nicht.

Man kann mehr als eine Person lieben. Das ist sogar sehr sehr häufig der Fall. Viele vermeiden es, indem sie ihre Schwärmereien nicht durch das Küssen und berühren vertiefen. Das kann eine Möglichkeit für dich sein, wenn du wieder in eine ähnliche Lage gerätst. Jetzt ist es nun einmal so, wie es ist.

In deiner jetzigen Situation finden die Leute unterschiedliche Lösungen für sich. Denk sie dir einfach in Ruhe durch und spüre hinein. Entscheide zunächst nichts. Später schau, was für dich passt. Nicht jede Lösung passt für jede Person.

Manche leben Affairen zu ihren Partnerschaften und die Affairen vergehen. Auch die Partnerschaft vergehen mal.

Manche leben eine offene Beziehung und sind ehrlich mit jedem Partner.

Viele lieben ihren Partner, haben noch die Liebe zu einer weiteren Person im Herzen und leben nur die Liebe zum Partner. Auch die nicht gelebte Liebe kann etwas Schönes sein und das Leben bereichern. Dass eine Liebe nicht gelebt werden kann, kommt oft vor. Zu lieben ist etwas anderes, als einen Menschen zum Partner (für Sex, Beziehung, als Affaire oder was auch iommer) HABEN zu wollen. Dass man etwas nicht haben kann, was man gerne hätte, ist auch etwas, das oft vor kommt.

Alles Gute beim ansehen deine Möglichkeiten wünsche ich dir und wieder etwas Gelassenheit für dich.

2 LikesGefällt mir
4. August um 12:27

Immer alles der reihe nach regeln. Wenn es in deiner ehe leere gibt, dann solltet ihr mehr über euch herausfinden.

Nette menschen stehen immer an deinem lebensweg. Was wenn mit dem neuen mal routine einkehrt und ein weiterer unbeschwerter auftaucht? Meine ex hatte viele prinzen geküßt, die sich in frösche verwandelten, bis sie endlich einen würdigen nachfolger präsentieren konnte

Frag halt deinen mann wie seine gefühle für dich sind. Wie wäre es für dich, wenn er sagte: ok lassen wir es. Ich mag auch nicht mehr so doll weitermachen?

Gefällt mir
4. August um 13:20
In Antwort auf gulda_20425014

Immer alles der reihe nach regeln. Wenn es in deiner ehe leere gibt, dann solltet ihr mehr über euch herausfinden.

Nette menschen stehen immer an deinem lebensweg. Was wenn mit dem neuen mal routine einkehrt und ein weiterer unbeschwerter auftaucht? Meine ex hatte viele prinzen geküßt, die sich in frösche verwandelten, bis sie endlich einen würdigen nachfolger präsentieren konnte

Frag halt deinen mann wie seine gefühle für dich sind. Wie wäre es für dich, wenn er sagte: ok lassen wir es. Ich mag auch nicht mehr so doll weitermachen?

Wie wäre es für dich, wenn er sagte: ok lassen wir es.

Das würde es mir einfacher machen. Aber er liebt mich noch. Und er will um uns kämpfen, was ich ja auch gut finde, aber was, wenn es einfach nicht ausreicht, um meine Gefühle zurück zu bekommen. Dann war die Kämpferei umsonst...

Gefällt mir
4. August um 13:25
In Antwort auf rax

"Jedes Mal, wenn ich die Augen zu mache, habe ich diese Kussszenen vor mir. Ich weiß einfach nicht, wie ich das vergessen soll. Kann man das überhaupt vergessen?"

Nein, das kann man nicht vergessen. Du steckst jetzt fest und drehst dich im Kreis, weil du dagegen kämpfst. Wenn du diese Erinnerung als etwas schönes in deinem Herzen behältst, brauchst du nicht mehr zu kämpfen. Dann kann die Erinnerung für dich auch eine andere Bedeutung bekommen.

Ob du die Liebe zu deinem Mann in dir wieder findest, kann ich natürlich auch nicht wissen. Aber ich denke, dass da eine gute Chance besteht. Garantie gibt es bekanntlich keine und erzwingen lässt es sich auch nicht.

Man kann mehr als eine Person lieben. Das ist sogar sehr sehr häufig der Fall. Viele vermeiden es, indem sie ihre Schwärmereien nicht durch das Küssen und berühren vertiefen. Das kann eine Möglichkeit für dich sein, wenn du wieder in eine ähnliche Lage gerätst. Jetzt ist es nun einmal so, wie es ist.

In deiner jetzigen Situation finden die Leute unterschiedliche Lösungen für sich. Denk sie dir einfach in Ruhe durch und spüre hinein. Entscheide zunächst nichts. Später schau, was für dich passt. Nicht jede Lösung passt für jede Person.

Manche leben Affairen zu ihren Partnerschaften und die Affairen vergehen. Auch die Partnerschaft vergehen mal.

Manche leben eine offene Beziehung und sind ehrlich mit jedem Partner.

Viele lieben ihren Partner, haben noch die Liebe zu einer weiteren Person im Herzen und leben nur die Liebe zum Partner. Auch die nicht gelebte Liebe kann etwas Schönes sein und das Leben bereichern. Dass eine Liebe nicht gelebt werden kann, kommt oft vor. Zu lieben ist etwas anderes, als einen Menschen zum Partner (für Sex, Beziehung, als Affaire oder was auch iommer) HABEN zu wollen. Dass man etwas nicht haben kann, was man gerne hätte, ist auch etwas, das oft vor kommt.

Alles Gute beim ansehen deine Möglichkeiten wünsche ich dir und wieder etwas Gelassenheit für dich.

Danke für die Antwort. Offene Beziehung oder Affairen kommen für mich allerdings definitiv nicht in Frage. 

Ich war jetzt eine Woche bei meiner Mama, um Abstand zu haben. Bin jetzt allerdings wieder zurück in unsere Wohnung, weil ich nicht mehr bei meiner Mama sein wollte. 

Vermisst habe ich meinen Mann in der Woche leider nicht, obwohl ich es unbedingt wollte. Warum nur?

Gefällt mir
4. August um 14:08
In Antwort auf felix_20671554

Hallo liebe Community,

Ich schreibe zum ersten Mal selber.

Mein Problem ist folgendes und ich hoffe man kann mir helfen:

Ich bin 28 Jahre alt und mit meinem Mann seit 8 Jahren verheiratet. Es sind aber irgendwie von meiner Seite keine Gefühle mehr da, bzw. eher freundschaftlich. 

Ich habe dann durch unseren Hund einen Mann kennengelernt (Er hat auch einen Hund und ist 3 Jahre jünger als ich.). Ich habe mich gleich in ihn verliebt, tat es aber als Schwärmerei ab. Als er dann wegzog, dachte ich, dass es sich von selbst erledigt hat. Doch dann kam er zurück. Wir liefen mit den Hunden und waren inzwischen gut befreundet. Dann gestand ich meine Gefühle. Anders als erwartet, erklärte er mir, dass auch er von Anfang an Gefühle hatte, aber nichts gesagt hatte, da ich verheiratet bin. Er hat mich dann an dem Abend geküsst und ich habe es erwidert, danach aber angefangen zu weinen, weil ich von mir selber schockiert war. Er hat sich sofort entschuldigt, aber dann kam es zu weiteren Küssen.

Ich wollte am nächsten Tag mit meinem Mann sprechen und die Ehe beenden, bekam dann aber die Nachricht von dem Freund, dass wir es meinem Mann zuliebe besser lassen sollten und sein Leben zu durcheinander ist. Er wolle mir das nicht antun. Im Moment ist er im Urlaub, wohnt aber bei uns in der Nähe ca. Zwei Straßen weiter. 

Ich habe meinem Mann alles erzählt und er hat mir verziehen. Ich will die Ehe jetzt eigentlich doch nicht aufgeben, weil ich nicht sicher bin, ob die Gefühle für meinen Mann vielleicht zurückkommen. Ich weine auch sehr viel, nachdem das passiert ist, weil es eine riesen Dummheit war und ich das so eigentlich nicht von mir kenne. Jedes Mal, wenn ich die Augen zu mache, habe ich diese Kussszenen vor mir. Ich weiß einfach nicht, wie ich das vergessen soll. Kann man das überhaupt vergessen? 

Dass man sowas nicht macht, ist mir bewusst und ich bereue es auch. 

Danke schonmal.

Du hast jetzt die Option an deiner Ehe zu arbeiten, ggf auch mit Eheberatung (Die Gefühle sind sicher nicht grundlos weg, sowas passiert zum teil wenn man nur noch nebeneinander her lebt) und den Kontakt zu dem Anderen zu unterbinden.

Oder du verlässt deinen Mann, ob der Andere nun was festes will oder nicht. Dort nur zu bleiben weil du gerade keine andere Beziehungsoption hast und es bequemer wäre, wäre deinem Mann gegenüber nicht fair und  nimmt ihm die Chance auch wieder geliebt zu werden.

Gefällt mir
4. August um 14:08
In Antwort auf felix_20671554

Hallo liebe Community,

Ich schreibe zum ersten Mal selber.

Mein Problem ist folgendes und ich hoffe man kann mir helfen:

Ich bin 28 Jahre alt und mit meinem Mann seit 8 Jahren verheiratet. Es sind aber irgendwie von meiner Seite keine Gefühle mehr da, bzw. eher freundschaftlich. 

Ich habe dann durch unseren Hund einen Mann kennengelernt (Er hat auch einen Hund und ist 3 Jahre jünger als ich.). Ich habe mich gleich in ihn verliebt, tat es aber als Schwärmerei ab. Als er dann wegzog, dachte ich, dass es sich von selbst erledigt hat. Doch dann kam er zurück. Wir liefen mit den Hunden und waren inzwischen gut befreundet. Dann gestand ich meine Gefühle. Anders als erwartet, erklärte er mir, dass auch er von Anfang an Gefühle hatte, aber nichts gesagt hatte, da ich verheiratet bin. Er hat mich dann an dem Abend geküsst und ich habe es erwidert, danach aber angefangen zu weinen, weil ich von mir selber schockiert war. Er hat sich sofort entschuldigt, aber dann kam es zu weiteren Küssen.

Ich wollte am nächsten Tag mit meinem Mann sprechen und die Ehe beenden, bekam dann aber die Nachricht von dem Freund, dass wir es meinem Mann zuliebe besser lassen sollten und sein Leben zu durcheinander ist. Er wolle mir das nicht antun. Im Moment ist er im Urlaub, wohnt aber bei uns in der Nähe ca. Zwei Straßen weiter. 

Ich habe meinem Mann alles erzählt und er hat mir verziehen. Ich will die Ehe jetzt eigentlich doch nicht aufgeben, weil ich nicht sicher bin, ob die Gefühle für meinen Mann vielleicht zurückkommen. Ich weine auch sehr viel, nachdem das passiert ist, weil es eine riesen Dummheit war und ich das so eigentlich nicht von mir kenne. Jedes Mal, wenn ich die Augen zu mache, habe ich diese Kussszenen vor mir. Ich weiß einfach nicht, wie ich das vergessen soll. Kann man das überhaupt vergessen? 

Dass man sowas nicht macht, ist mir bewusst und ich bereue es auch. 

Danke schonmal.

Du hast jetzt die Option an deiner Ehe zu arbeiten, ggf auch mit Eheberatung (Die Gefühle sind sicher nicht grundlos weg, sowas passiert zum teil wenn man nur noch nebeneinander her lebt) und den Kontakt zu dem Anderen zu unterbinden.

Oder du verlässt deinen Mann, ob der Andere nun was festes will oder nicht. Dort nur zu bleiben weil du gerade keine andere Beziehungsoption hast und es bequemer wäre, wäre deinem Mann gegenüber nicht fair und  nimmt ihm die Chance auch wieder geliebt zu werden.

Gefällt mir
4. August um 14:17
In Antwort auf rabenschwarz

Du hast jetzt die Option an deiner Ehe zu arbeiten, ggf auch mit Eheberatung (Die Gefühle sind sicher nicht grundlos weg, sowas passiert zum teil wenn man nur noch nebeneinander her lebt) und den Kontakt zu dem Anderen zu unterbinden.

Oder du verlässt deinen Mann, ob der Andere nun was festes will oder nicht. Dort nur zu bleiben weil du gerade keine andere Beziehungsoption hast und es bequemer wäre, wäre deinem Mann gegenüber nicht fair und  nimmt ihm die Chance auch wieder geliebt zu werden.

Ich weiß, dass das nicht fair wäre 😪

Gefällt mir
4. August um 14:25
In Antwort auf felix_20671554

Weil ich wieder möchte, dass es so ist wie früher, als ich noch Gefühle für meinen Mann hatte und ihn vermisst hab, wenn er mal auf Montage war.

Die Welt dreht sich aber weiter, es bleit nie wie es war.
So was lässt sich nicht erzwingen, in Deiner Situation schon garnicht.

Gefällt mir
4. August um 14:29
In Antwort auf felix_20671554

Danke für die Antwort. Offene Beziehung oder Affairen kommen für mich allerdings definitiv nicht in Frage. 

Ich war jetzt eine Woche bei meiner Mama, um Abstand zu haben. Bin jetzt allerdings wieder zurück in unsere Wohnung, weil ich nicht mehr bei meiner Mama sein wollte. 

Vermisst habe ich meinen Mann in der Woche leider nicht, obwohl ich es unbedingt wollte. Warum nur?

wenn Du ihn nicht vermisst ist das doch ein eindeutiges Zeichen, oder?

Gefällt mir
4. August um 15:27
In Antwort auf holzmichel

wenn Du ihn nicht vermisst ist das doch ein eindeutiges Zeichen, oder?

Nein das ist sicher kein eindeutiges Zeichen. Das kann in jeder Beziehung vorübergehend auftauchen, wenn ungelöste Probleme für Verwirrung sorgen.

Gefällt mir
4. August um 15:41

Das ist immer schwierig. Zum einen kann man keine Gefühle erzwingen, auch wenn schon  mal welche da waren. Aber nur weil du Gefühle für einen anderen hast/hattest heißt das nicht, dass eure Ehe kaputt ist. 

Du musst einfach all deine Kraft in deine Ehe stecken. Und nach und nach wird dann die Erinnerung verschwinden, das dauert aber und ist bestimmt eine sehr harte Zeit. Wichtig ist natürlich, dass du dich von dem anderen Mann fernhälst. 

Gefällt mir
4. August um 15:43

Danke für eure Meinungen und Tipps. 

Gefällt mir
4. August um 15:56
In Antwort auf felix_20671554

Danke für die Antwort. Offene Beziehung oder Affairen kommen für mich allerdings definitiv nicht in Frage. 

Ich war jetzt eine Woche bei meiner Mama, um Abstand zu haben. Bin jetzt allerdings wieder zurück in unsere Wohnung, weil ich nicht mehr bei meiner Mama sein wollte. 

Vermisst habe ich meinen Mann in der Woche leider nicht, obwohl ich es unbedingt wollte. Warum nur?

Ja, das habe ich vermutet. Wenn also Affairen und offene Beziehungen definitiv nichts für dich sind, dann kann es helfen, die dritte Möglichkeit, die ich dir hin geschrieben habe, gründlich durch zu denken, um deine Gefühle zu ergründen:

"Viele lieben ihren Partner, haben noch die Liebe zu einer weiteren Person im Herzen und leben nur die Liebe zum Partner. Auch die nicht gelebte Liebe kann etwas Schönes sein und das Leben bereichern. Dass eine Liebe nicht gelebt werden kann, kommt oft vor. Zu lieben ist etwas anderes, als einen Menschen zum Partner (für Sex, Beziehung, als Affaire oder was auch iommer) HABEN zu wollen. Dass man etwas nicht haben kann, was man gerne hätte, ist auch etwas, das oft vor kommt."

Gefällt mir
4. August um 18:15
In Antwort auf felix_20671554

Ich kann gerade nicht sagen, ob ich ihn noch liebe. Ich habe einfach grad keine Gefühle mehr, wie wenn der andere sie einfach alle mitgenommen hätte.was nicht heißen soll, dass ich jetzt noch Gefühle für ihn habe. Aber es fühlt sich an, als hätte er sie "geklaut". 

Ja, wenn er keinen Rückzieher gemacht hätte, hätte ich mit ihm zusammen sein wollen. 

Hier steht mittelerweile schon einiges. Was ich noch hinzufügen kann:

So etwas in der Art hatte ich auch einmal. Bei mir sind die Gefühle für meinen Partner nicht wieder zurückgekommen. Im Gegenteil, es wurde schlimmer und schlimmer. Ich schwärmte nur noch für andere Männer, fühlte mich aber gefangen in meiner Beziehung, weil ich mich aufgrund einer gewissen Angst und Erwartungen seitens meiner Familie und weil wir beruflich zusammenhingen, nicht trennen zu können meinte. Das war keine schöne Zeit. Nach einer Enttäuschung mit einem anderen Mann hatte ich auch dieses schale Gefühl der Traurigkeit und Ernüchterung. In meiner Beziehung aber hatte es einige Zeit schon Probleme gegeben, die ich eine ganze Weile in mich hineingefressen hatte. Deshalb begann ich dann wohl für andere zu schwärmen. Obwohl mein Partner sehr fixiert auf mich war, keinesfalls die Trennung wollte und mir auch alles verzeihen und nachsehen wollte, war er ein sehr schwieriger und spezieller Mensch im Alltag und im sexuellen Bereich egoistisch. Irgendwann kam mir halt meine Liebe abhanden. Aber ich hatte nicht sofort den Mut und die Kraft zur Trennung. In dieser Zeit haftete ich meine Träume, Sehnsüchte und Projektionen auf diverse Männer in meinem Umfeld. Wie es um deine Ehe bestellt ist, ob die an sich gut war, ob es sich lohnt, ihr eine Chance zu geben, zumindest eine Zeit lang, das kannst nur du wissen. 

Gefällt mir
4. August um 18:17
In Antwort auf bissfest

Hier steht mittelerweile schon einiges. Was ich noch hinzufügen kann:

So etwas in der Art hatte ich auch einmal. Bei mir sind die Gefühle für meinen Partner nicht wieder zurückgekommen. Im Gegenteil, es wurde schlimmer und schlimmer. Ich schwärmte nur noch für andere Männer, fühlte mich aber gefangen in meiner Beziehung, weil ich mich aufgrund einer gewissen Angst und Erwartungen seitens meiner Familie und weil wir beruflich zusammenhingen, nicht trennen zu können meinte. Das war keine schöne Zeit. Nach einer Enttäuschung mit einem anderen Mann hatte ich auch dieses schale Gefühl der Traurigkeit und Ernüchterung. In meiner Beziehung aber hatte es einige Zeit schon Probleme gegeben, die ich eine ganze Weile in mich hineingefressen hatte. Deshalb begann ich dann wohl für andere zu schwärmen. Obwohl mein Partner sehr fixiert auf mich war, keinesfalls die Trennung wollte und mir auch alles verzeihen und nachsehen wollte, war er ein sehr schwieriger und spezieller Mensch im Alltag und im sexuellen Bereich egoistisch. Irgendwann kam mir halt meine Liebe abhanden. Aber ich hatte nicht sofort den Mut und die Kraft zur Trennung. In dieser Zeit haftete ich meine Träume, Sehnsüchte und Projektionen auf diverse Männer in meinem Umfeld. Wie es um deine Ehe bestellt ist, ob die an sich gut war, ob es sich lohnt, ihr eine Chance zu geben, zumindest eine Zeit lang, das kannst nur du wissen. 

...heftete, nicht haftete...

Gefällt mir