Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdgehen während der Schwangerschaft

Fremdgehen während der Schwangerschaft

18. März 2009 um 15:47

Ist in meinen Augen das unverzeihlichste. Die Frau tut alles für das Wohlergehen des Ungeborenen, sie hat mit Übelkeit und Übergewicht zu kämpfen, ganz zu schweigen von den Hormonschwankungen Und der liebe Freund/Ehegatte kommt mit seiner Partnerin nicht mehr zurecht, fühlt sich unverstanden, vernachlässigt, ist einfach nur noch genervt und stürzt sich in eine Affäre. Wie steht ihr dazu, wem ists passiert, wie habt ihr es verkraftet? Auch Männer die diesen Fehltritt begangen haben können es gerne aus ihrer Sicht niederschreiben, wäre auch sehr interessant.

Mehr lesen

18. März 2009 um 15:59


Möchte mich hiermit tausendmal für meinen Nick entschuldigen! Es tut mir aufrichtig leid, Meisterin dieses Forums! Ich hoffe du bist so gnädig und verzeihst mir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2009 um 16:11


also sozusagen ein Beweis für GRENTZENlose Liebe? Ah, wie blöd ich doch bin, danke für die Erweiterung meines Horizontes, meine Spießbürgerlichkeit hat es bis dato nich zugelassen, über die GRENTZEN hinaus zu sehen. pffffffffff wie war ich dumm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2009 um 16:17

...
na toll, GRENTZENlose Freundschaft soeben gewonnen, nur traut sich keiner mehr seinen Senf zu meiner Umfrage dazuzugeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 15:05

...
oh, was sehen meine entzündeten Augen, endlich mal eine normale Antwort, dass das in diesem Forum noch möglich ist! Ich bin zwar weder schwanger noch hab ich ein Problem (hoffentlich bleibts auch so) aber mich hätten einfach verschiedene Meinungen zu diesem Thema interessiert. Frau hat halt manchmal solche Gedanken. Ich für meinen Teil möchte auch in nächster Zukunft mit dem Kinder-Basteln anfangen, wenn mir sowas passieren würde wäre definitiv eines klar: der Mann gehört entsorgt. So weh es auch tut, aber sowas ist unverzeihlich. Aber anscheinend ist das Thema schon ein wenig ausgereizt und keiner mag mehr was dazu sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 15:45
In Antwort auf tamsin_12758535

...
oh, was sehen meine entzündeten Augen, endlich mal eine normale Antwort, dass das in diesem Forum noch möglich ist! Ich bin zwar weder schwanger noch hab ich ein Problem (hoffentlich bleibts auch so) aber mich hätten einfach verschiedene Meinungen zu diesem Thema interessiert. Frau hat halt manchmal solche Gedanken. Ich für meinen Teil möchte auch in nächster Zukunft mit dem Kinder-Basteln anfangen, wenn mir sowas passieren würde wäre definitiv eines klar: der Mann gehört entsorgt. So weh es auch tut, aber sowas ist unverzeihlich. Aber anscheinend ist das Thema schon ein wenig ausgereizt und keiner mag mehr was dazu sagen?

-
ich kann nur etwas aus der sicht einer geliebten sagen, die ein verhältnis mit einem verh. mann hatte, während seine frau schwanger war.

ich habe davon natürlich nicht viel mitbekommen. hab mich eben nur auch manchmal gefragt, wie er das fertig bringt... vermutlich hab ich es irgendwie ausgeblendet, da ich ihn natürlich nur als sehr liebevollen, einfühlsamen, sensiblen usw mann kennen gelernt habe...

als das kind kam, tat mir das selbst höllisch weh und ich wollte einfach gar nicht dran denken...

bei mir wurde das meiste einfach verdrängt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 15:55
In Antwort auf amy_12698094

-
ich kann nur etwas aus der sicht einer geliebten sagen, die ein verhältnis mit einem verh. mann hatte, während seine frau schwanger war.

ich habe davon natürlich nicht viel mitbekommen. hab mich eben nur auch manchmal gefragt, wie er das fertig bringt... vermutlich hab ich es irgendwie ausgeblendet, da ich ihn natürlich nur als sehr liebevollen, einfühlsamen, sensiblen usw mann kennen gelernt habe...

als das kind kam, tat mir das selbst höllisch weh und ich wollte einfach gar nicht dran denken...

bei mir wurde das meiste einfach verdrängt...

...
... hat dieser Mann sich dir gegenüber auch versucht zu erklären warum er seine schwangere Frau betrügt? Das Kind ist "passiert" und er ist nur aus Pflichtgefühl bei ihr, oder die Frau schläft nicht mehr mit ihm...
Hat er bzw hast du das Verhältnis nach der Geburt abgebrochen oder ist es noch aufrecht?
find ich interessant das mal von der anderen Seite zu sehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 16:02
In Antwort auf tamsin_12758535

...
... hat dieser Mann sich dir gegenüber auch versucht zu erklären warum er seine schwangere Frau betrügt? Das Kind ist "passiert" und er ist nur aus Pflichtgefühl bei ihr, oder die Frau schläft nicht mehr mit ihm...
Hat er bzw hast du das Verhältnis nach der Geburt abgebrochen oder ist es noch aufrecht?
find ich interessant das mal von der anderen Seite zu sehen

.
hallo

also... ist eigentlich so gewesen wie allgemein bekannt. probleme, welcher art auch immer, in der ehe, schon länger. die üblichen worte eben von ihm. er kriege von ihr nicht mehr das, was er brauche...
dass er nicht mehr mit ihr schläft und das kind wohl vom klapperstorch kommt, das glaube ich ihm auch nicht.
das verhältnis ist immer noch aufrecht. ich will hier die ehefrau keinesfalls anklagen oder ähnliches, oder im selbstmitleid versinken, doch für mich war und ist es oft auch unerträglich. besonders eben auch als das kind kam... da gehen einem bilder durch den kopf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 16:02
In Antwort auf tamsin_12758535

...
... hat dieser Mann sich dir gegenüber auch versucht zu erklären warum er seine schwangere Frau betrügt? Das Kind ist "passiert" und er ist nur aus Pflichtgefühl bei ihr, oder die Frau schläft nicht mehr mit ihm...
Hat er bzw hast du das Verhältnis nach der Geburt abgebrochen oder ist es noch aufrecht?
find ich interessant das mal von der anderen Seite zu sehen

Ich auch
auch wenn sich Abgründe auftun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 16:17
In Antwort auf amy_12698094

.
hallo

also... ist eigentlich so gewesen wie allgemein bekannt. probleme, welcher art auch immer, in der ehe, schon länger. die üblichen worte eben von ihm. er kriege von ihr nicht mehr das, was er brauche...
dass er nicht mehr mit ihr schläft und das kind wohl vom klapperstorch kommt, das glaube ich ihm auch nicht.
das verhältnis ist immer noch aufrecht. ich will hier die ehefrau keinesfalls anklagen oder ähnliches, oder im selbstmitleid versinken, doch für mich war und ist es oft auch unerträglich. besonders eben auch als das kind kam... da gehen einem bilder durch den kopf...

...
Früher wäre ich glaub ich über dich hergefallen - eine Frau die sich einen verheirateten Mann "angelt". Mittlerweile bin ich wohl "überlegter", auch wenn ich es nicht ok finde. Warum tust du dir diesen Herzschmerz an, wünschst du dir nicht auch eine Familie mit einem Mann der dich liebt (und nicht bescheißt). Wenn man es rein sachlich betrachtet dann steht wohl eines fest: der Typ ist absolut falsch und ist es nicht wert, dass sogar 2 Frauen so an ihm hängen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 16:26
In Antwort auf tamsin_12758535

...
Früher wäre ich glaub ich über dich hergefallen - eine Frau die sich einen verheirateten Mann "angelt". Mittlerweile bin ich wohl "überlegter", auch wenn ich es nicht ok finde. Warum tust du dir diesen Herzschmerz an, wünschst du dir nicht auch eine Familie mit einem Mann der dich liebt (und nicht bescheißt). Wenn man es rein sachlich betrachtet dann steht wohl eines fest: der Typ ist absolut falsch und ist es nicht wert, dass sogar 2 Frauen so an ihm hängen.

-
ich wusste nicht von anfang an von seiner situation und seiner familie... hab ich erst später erfahren.

habs oft versucht zu beenden, doch leider halte ich das keine 48h aus.

mein einziges problem ist eigentlich meine eifersucht. sonst komme ich mittlerwiele ganz gut damit zurecht. momentan möchte ich niemanden, mit dem ich zusammen wohne, den ich jeden tag sehe etc. klar, irgendwann werde ich mir sowas auch wünschen und mich danach sehnen, doch jetzt brauche ich sowas nicht. von daher sozusagen eine ideale lösung für mich, nur wachsen meine gefühle für ihn noch immer jeden tag mehr... sodass es mir dann doch oft auch schwer fällt ihn bei einer anderen frau zu wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 16:45
In Antwort auf amy_12698094

-
ich wusste nicht von anfang an von seiner situation und seiner familie... hab ich erst später erfahren.

habs oft versucht zu beenden, doch leider halte ich das keine 48h aus.

mein einziges problem ist eigentlich meine eifersucht. sonst komme ich mittlerwiele ganz gut damit zurecht. momentan möchte ich niemanden, mit dem ich zusammen wohne, den ich jeden tag sehe etc. klar, irgendwann werde ich mir sowas auch wünschen und mich danach sehnen, doch jetzt brauche ich sowas nicht. von daher sozusagen eine ideale lösung für mich, nur wachsen meine gefühle für ihn noch immer jeden tag mehr... sodass es mir dann doch oft auch schwer fällt ihn bei einer anderen frau zu wissen.

...
also hat er dich anfangs belogen, sich als Single dargestellt? Und da wars für dich bereits zu spät weil schon Gefühle da waren. Ich würde dir wünschen dass du einem netten Mann über den Weg läufst bei dem es einfach "pufffff" macht. Nur so kommst du wahrscheinlich von diesem betrügerischen Vollidioten (sorry, aber es ist so) weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 16:55
In Antwort auf tamsin_12758535

...
also hat er dich anfangs belogen, sich als Single dargestellt? Und da wars für dich bereits zu spät weil schon Gefühle da waren. Ich würde dir wünschen dass du einem netten Mann über den Weg läufst bei dem es einfach "pufffff" macht. Nur so kommst du wahrscheinlich von diesem betrügerischen Vollidioten (sorry, aber es ist so) weg.

.
danke für die liebe antwort.

leider bin ich inzwischen schon mehr als verliebt in ihn und es gibt viele schöne momente mit ihm, die ich nicht mehr missen möchte. von daher wirds wohl erst (dramatisch?) enden, wenn das ganze mal auffliegt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 9:40
In Antwort auf amy_12698094

.
danke für die liebe antwort.

leider bin ich inzwischen schon mehr als verliebt in ihn und es gibt viele schöne momente mit ihm, die ich nicht mehr missen möchte. von daher wirds wohl erst (dramatisch?) enden, wenn das ganze mal auffliegt...

Bei allem Respekt
Leid tut mir hier nur das ungeborene Kind samt Mutter, sonst Niemand. Es kann nichts dafür, dass es so ein hinterhältiges und verlogenes ... als Vater hat. Und bei aller Liebe solltest du dich schon fragen, was für einen Menschen du hier eigentlich anhimmelst.

"Dramatisch enden"... Das ist eher noch milde ausgedrückt. Viel. kommt es so, dass die liebe Frau deinen Liebsten rausschmeißt. Was glaubst du wohl, wo er dann hausen wird? Hinzu kommen die finanziellen Leistungen an seine Frau. ich bin gespannt, wie groß die Liebe dann sein wird, wenns Ernst wird und der Alltag einkehrt.

Ich will hier nicht über dich urteilen oder die Moralkeule schwingen, aber du solltest genauer überlegen, was hier eigentlich passiert. Liebe? Wo?

Hast du nicht genug Stolz und Ehre um zu sagen "Nee, danke, so Einen brauch ich nicht?" ich kann mir nicht vorstellen, dass du selbst nicht merkst und siehst, wie eiskalt dieser Mensch ist. Reichen dir schon ein paar schöne Stunden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 10:39
In Antwort auf zoe_12062812

Bei allem Respekt
Leid tut mir hier nur das ungeborene Kind samt Mutter, sonst Niemand. Es kann nichts dafür, dass es so ein hinterhältiges und verlogenes ... als Vater hat. Und bei aller Liebe solltest du dich schon fragen, was für einen Menschen du hier eigentlich anhimmelst.

"Dramatisch enden"... Das ist eher noch milde ausgedrückt. Viel. kommt es so, dass die liebe Frau deinen Liebsten rausschmeißt. Was glaubst du wohl, wo er dann hausen wird? Hinzu kommen die finanziellen Leistungen an seine Frau. ich bin gespannt, wie groß die Liebe dann sein wird, wenns Ernst wird und der Alltag einkehrt.

Ich will hier nicht über dich urteilen oder die Moralkeule schwingen, aber du solltest genauer überlegen, was hier eigentlich passiert. Liebe? Wo?

Hast du nicht genug Stolz und Ehre um zu sagen "Nee, danke, so Einen brauch ich nicht?" ich kann mir nicht vorstellen, dass du selbst nicht merkst und siehst, wie eiskalt dieser Mensch ist. Reichen dir schon ein paar schöne Stunden?

-
falls es je zu einer trennung kommen würde, und er vorrübergehend aus SEINEM haus ausziehen müsste, wäre das kein problem. auch geld spielt keine rolle. das nur zu diesem punkt.

tatsache ist, dass er sich warum auch immer, zuhause nicht wohl fühlt. dies ist menschlich legitim. warum er sich dann z.b. von seiner frau nicht trennt, weiß ich nicht/will ich nicht wissen bzw kann ich nur erahnen.

ich kenne diesen menschen eben nur als äußerst liebevollen mann, was genau er mit seiner frau tut, weiß ich nicht. nur, dass er sie betrügt. wer sagt denn, dass sie ihn vll nicht auch betrügt? oder dass ihr das egal ist?

für mich jedenfalls ist er kein unmensch. ihm fehlt zuhause etwas, das holt er sich wo anders, ohne alles andere gleich hinzuschmeißen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 14:09
In Antwort auf amy_12698094

-
falls es je zu einer trennung kommen würde, und er vorrübergehend aus SEINEM haus ausziehen müsste, wäre das kein problem. auch geld spielt keine rolle. das nur zu diesem punkt.

tatsache ist, dass er sich warum auch immer, zuhause nicht wohl fühlt. dies ist menschlich legitim. warum er sich dann z.b. von seiner frau nicht trennt, weiß ich nicht/will ich nicht wissen bzw kann ich nur erahnen.

ich kenne diesen menschen eben nur als äußerst liebevollen mann, was genau er mit seiner frau tut, weiß ich nicht. nur, dass er sie betrügt. wer sagt denn, dass sie ihn vll nicht auch betrügt? oder dass ihr das egal ist?

für mich jedenfalls ist er kein unmensch. ihm fehlt zuhause etwas, das holt er sich wo anders, ohne alles andere gleich hinzuschmeißen.


Tut mir Leid, aber dann veschließt du offensichtlich mit Absicht beide Augen. Sich nicht wohlzufühlen ist menschlich legitim, da bin ich mit die einer Meinung (ich darf doch du sagen, oder ?).

Du kennst diesen Menschen als äußerst liebevollen Mann, glaube ich dir auch. Aber meinst du nicht, dass du diesen Menschen eigentlich überhaupt nicht kennst? Die paar Stunden der Zweisamkeit können darüber nicht hinwegtäuschen, das merkt man auch an deinen Aussagen. Bei dir holt und bekommt er das, was er will. Es ist Alles einfach für ihn, keine Konflikte etc....

Ich frage dich daher nochmal: Du willst von diesem Menschen Vieles nicht wissen, siehst nur das, was du sehen willst, es interessiert dich nicht, was dieser Mensch seiner Frau und seinem ungeborenen Kind antut. Woher weißt du überhaupt, wie es bei deinem Liebsten wirklich aussieht? Oder glaubst du auch hier nur den Ausführen eines, ja, nennen wir es offen beim Namen, Betrügers???

Als "Unmensch" würde ich es nicht bezeichen. Aber dein Geliebter ist in meinen Augen ein berechnender, egoistischer Mensch, der ohne mit der Wimper zu zucken seine schwangere Frau betrügt und hintergeht. Ich hoffe wenigstens, dass Ihr beide verhütet. Und nur weil du die Augen vor dem Ganzen verschließt, macht es dass um Nichts besser. Nichts hören, Nichts sehen, Nichts Denken. Das wird nicht lange funktionieren.

Ich frage mich daher, ob du für dich nicht etwas Besseres verdient hast? Ob dir bei dem Gedanken, dass dein Geliebter zuhause eine schwangere Frau sitzen hat, nicht selbst ein trauriges Gefühl hochkommt. Wenn schon nicht für die Ehefrau, dann wenigstens für ein ungeborenes Kind.

Wenn es wirklich zu einer Trennung kommt, wird es ganz sicher nicht so ablaufen, wie du oder er es sich vorstellt. Geld alleine wird nicht glücklich machen. Wenns soweit ist, wird er bei dir auf der Matte stehen, mit Allem drum und drann. Du schreibts ja selbst "vorübergehend".

Daher sehe ich hier keine Liebe, sondern eher das Gefühl der Verliebtheit, mehr nicht. Darum frag ich mich weiterhin, ob es so ein Mensch wert ist.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 15:00
In Antwort auf zoe_12062812


Tut mir Leid, aber dann veschließt du offensichtlich mit Absicht beide Augen. Sich nicht wohlzufühlen ist menschlich legitim, da bin ich mit die einer Meinung (ich darf doch du sagen, oder ?).

Du kennst diesen Menschen als äußerst liebevollen Mann, glaube ich dir auch. Aber meinst du nicht, dass du diesen Menschen eigentlich überhaupt nicht kennst? Die paar Stunden der Zweisamkeit können darüber nicht hinwegtäuschen, das merkt man auch an deinen Aussagen. Bei dir holt und bekommt er das, was er will. Es ist Alles einfach für ihn, keine Konflikte etc....

Ich frage dich daher nochmal: Du willst von diesem Menschen Vieles nicht wissen, siehst nur das, was du sehen willst, es interessiert dich nicht, was dieser Mensch seiner Frau und seinem ungeborenen Kind antut. Woher weißt du überhaupt, wie es bei deinem Liebsten wirklich aussieht? Oder glaubst du auch hier nur den Ausführen eines, ja, nennen wir es offen beim Namen, Betrügers???

Als "Unmensch" würde ich es nicht bezeichen. Aber dein Geliebter ist in meinen Augen ein berechnender, egoistischer Mensch, der ohne mit der Wimper zu zucken seine schwangere Frau betrügt und hintergeht. Ich hoffe wenigstens, dass Ihr beide verhütet. Und nur weil du die Augen vor dem Ganzen verschließt, macht es dass um Nichts besser. Nichts hören, Nichts sehen, Nichts Denken. Das wird nicht lange funktionieren.

Ich frage mich daher, ob du für dich nicht etwas Besseres verdient hast? Ob dir bei dem Gedanken, dass dein Geliebter zuhause eine schwangere Frau sitzen hat, nicht selbst ein trauriges Gefühl hochkommt. Wenn schon nicht für die Ehefrau, dann wenigstens für ein ungeborenes Kind.

Wenn es wirklich zu einer Trennung kommt, wird es ganz sicher nicht so ablaufen, wie du oder er es sich vorstellt. Geld alleine wird nicht glücklich machen. Wenns soweit ist, wird er bei dir auf der Matte stehen, mit Allem drum und drann. Du schreibts ja selbst "vorübergehend".

Daher sehe ich hier keine Liebe, sondern eher das Gefühl der Verliebtheit, mehr nicht. Darum frag ich mich weiterhin, ob es so ein Mensch wert ist.......

.
vorweg mal noch zur erklärung: das kind ist mittlerweile geboren und knapp ein jahr alt.

ich weiß selbst, dass ich meine augen absichtlich verschließe. schlicht, weil ich es anders nicht aushlaten würde. wenn ich jetzt anfange, mir gedanken über seine frau, über familie etc mache. teilweise tue ich das ja auch, was aber meist mit meiner eifersucht zusammenhängt. wenn ich an seine frau denke, tut mir das natürlich irgendwo leid. sie wird es nicht einfach haben... und ihr mann steht ihr nicht bei, ja. das ist aber nicht mein problem und geht mich nichts an.

hm... zu der frage, in weit ich ihn kenne...
weißt du, davor hatte ich knapp 3 jahre einen freund. den habe ich meist nur am wochenende für einen tag gesehen. meinen verheirateten freund sehe ich nun ihm schnitt wohl häufiger. ich will damit nur schlicht einen vergleich machen. diese 3 jahre lang andauernde beziehung war sehr tiefgehend und sehr schön, und die jetztige ist im vergleich genauso schön, bzw noch schöner. meinen freund damals kannte ich auch nicht besser oder mehr als meinen freund jetzt. (klar.. seine eltern/verwandte kenne ich natürlich nicht...) ich weiß, wie er lebt, arbeitet (habe ihn zuhause/im büro) besucht, weiß eigentlich immer, was gerade macht, wo er ist.

was er mir über seine ehe geschildert hat, kann wahr sein oder gelogen. ich weiß es nicht, und vertraue ihm hier auch nicht 100%. ich kann mir nur selbst ein bild von ihm machen, welches ich mir nach und nach behutsam aufgehaut habe. er ist in meinen augen sicher kein heiliger. doch kamen bisher auch nie falsche versprechungen. wenn er trotzdem mit seiner frau weiterhin schläft, dann ist das so... kann ich das nicht ändern. wenn 2 menschen verheiratet sind, dann ist dies eigentlich das normalste von der welt. mir würde es das herz brechen... mir gegenüber verneint er dies natürlich. ist aber eigentlich auch kein thema bei uns. unsere abmachung ist: sex und zärtlichkeiten nur zwischen uns. daran muss sich jeder halten.

und es ist nicht so, als ob bei uns kein "alltag" eingekehrt wäre. wir haben konflikte und oft fliegen da wirklich die fetzen. teilweise gab es da schon große verletzungen...

ich glaube nicht, dass er bei mir jemals auf der matte im falle einer trennung stehen würde. für uns gibt es keine gemeinsame zukunft. es ist wunderschön, so wie es jetzt gerade ist. irgendwann wird es zu ende sein, wie auch immer das geschehen mag, was mir ehrlich angst macht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 15:01

Nun ja
Fremgehen ist Fremdgehen, ja. Aber wenn ungeborene Kinder etc. im Spiel sind, bekommt das ganze eine noch härteren Grad. Für dich mag es kein Unterschied sein, für Viele ist es das jedoch. Jede Frau ist hier verschiedenen, oder? Die Eine, und dazu zähl ich dich, zieht sofort die Konsequenzen, was ich sehr bewundere, also Respect! Die andere versucht eben nocht zu retten, was zu retten ist, Auch das verdient Respekt.

Für mich wird hier sehr wohl das ungeborene Kind betrogen, dahin betrogen, dass es für etwas die Zechen zahlen muss, für das es nichts kann. Und spätestnes beim Thema Verhütung und Sex, da wirds dann richtig heftig. (sprich, wenn Mann sich anderweitig vergnügt, dann mit seiner Ehefrau poppt und nicht nur Sie, sondern auch das Kind in Gefahr bringt und mehr. Denn von Verhütung wissen die meisten wenns in der Hose juckt nicht mehr. Sowohl Frauen als auch Männer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 15:48

Der Unterschied
könnte der sein: (Achtung, Metapher!!!) Fahrlässige Tötung oder Mord. Das Ergebnis kommt aus dasselbe heraus. Die Ursachen sind andere. Und deshalb gibt es für beide Vergehen / "Verbrechen" unterschiedliche Strafmaße.

Kann ich mich verständlich machen?

lg chaos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 16:28

Oh ENTSCHULDIGE
dass ich gewagt habe, erneut an einer öffentlichen Diskussion teilzunehmen. Mein Posting bezog sich auf Rockatanky, der versuchte zu verdeutlichen, dass Betrug an einer schwangeren Frau für ihn etwas schlimmeres ist als Betrug überhaupt schon.

Bitte um Verzeihung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 16:37


"wenn jemand seine ganze Familie niedergemetzelt hat, weil er(meist sind es ja Männer) mit sich und dem Rest der Welt nicht klarkommt"

==> Aufpassen mit derartigen Aussagen.... Das weibliche Geschlecht ist nämlich ebenfalls Alles Andere als Engelsgleich....

Eine Frage: Wenn ich mich entschließe, fremdzugehen. Ist es dann schlussendlich meine Entscheidung oder werde ich dazu gezwungen? Ergo, wie kann ich dann im Nachhinein, wenn die Kacke am Dampfen ist ganz einfach Andere mit dem Argument "verursacht haben es ja mehrere" mithineinziehen? Die Entscheidung habe ich alleine getroffen, sonst Niemand. Und daher muss ich in erster Linie die Konsequenzen akzeptieren. Es gibt oft Gründe, Triebe, Wünsche etc.. die mich schlussendlich zu diesem Entschluss führen, aber ich kann dennoch jederzeit die Notbremse ziehen. Denn am Ende entscheide ich mich bewusst für Fremdgehen, oder nicht. Und da rutscht man auch nicht hinein, wird gezwungen, oder sontst ein Märchen..... Ich weiß ganz genau, was es für Konsequenzen haben könnte und auf was ich mich einlasse, ich verursache ganz alleine den Supergau....... Danach, wenn mit die Ehefrau nicht die Türe vor der Nase zuknallt, dann kann man das Ganze behutsam analysieren und über etwaige "Verfehlungen" des Anderen sprechen.

So würde ich das sehen......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 16:42

Hm
vielleicht, weil seine Mutter nervlich im Eck ist, wenn Alles rauskommt, weil das Kind sehr wohl spürt, wenn Mami und Papi sich zerfetzen und weil es, wenn es ganz hart kommt, ohne Vater bzw. mit einem Wochenendpapi aufwächst, weil dieser es nicht geschafft hat, seinen Bedürfnisse und seinen Schwanz mal hinten anzustellen. Die SChwangerschaft, GEburt, die Wochen danach sind hammerhart für jede Frau. Und dann kommt der Göttergatte auch noch mit sowas daher. Rechne dir mal aus, was das für Mami und Baby bedeutet.

Das ist mit Zeche gemeint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 16:43

Traurigerweise
sind es auch die Frauen, die auf Kondom etc. pfeifen.

bez. Zeche: Siehe Beitrag unten.

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 16:46
In Antwort auf zoe_12062812

Traurigerweise
sind es auch die Frauen, die auf Kondom etc. pfeifen.

bez. Zeche: Siehe Beitrag unten.

Grüße

Das denke ich nicht.
ich will keine kinder, auf keinen fall und deshalb tue ich auch alles dafür, dass mir das eben nicht passiert. es ist doch vielmehr so, dass viele frauen ihre familienplanung oft nicht mit ihren männern besprechen und diese dann vor vollendete tatsachen stellen. was soll mann dann tun? akzeptieren! ich finde diese methode sehr sehr fragwürdig, aber ich kenne leider einige und die männer werden damit festgenagelt-und das schlimmste-es funktioniert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 17:06

Genau schatz,
nimm dir mal das märchenbuch und geh rüber zu den anderen kindern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 17:12

Benehmt Euch!!!
Und bleibt beim Thema!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 17:12

Sei nicht traurig kleines,
jeder einzelne, der das sagt, lügt. meiner hat es ein bißchen cleverer gemacht, er hat aus dem nie ein "seit nem halben jahr nicht" gebaut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2009 um 10:23

Ach wie wunderbar sachlich und kompetent!
Ohne weitere Worte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2009 um 10:28

Ich zitiere Dich...
Malis Satz "Aber auf eine derartige Selbstherrlichkeit und Arroganz können viele
verzichten." Sehe ich mit Sicherheit nicht als sachlich an, ich empfinde ihn viel eher als sehr verletzend....

Auch Varaderos Sätze: "Gerade einem intelligenten und gebildeten Menschen sollten Begriffe wie Toleranz und Verständnis bekannt und vertraut sein.
Es muss nicht sein, dass man Menschen, die ein Problem haben an ihren Fehlern misst und kritisiert.
Hast Du keine Schwachpunkte?
Bist Du perfekt?" Empfinde ich nicht als sehr sachlich. Ich empfinde sie als verletzend. Ich lasse mich jederzeit verbessern, wenn ich etwas falsch mache.

Und nun lies Dir bitte noch eimal DEIN Posting an mich (oh nein, es war ja an Adrea gerichtet, entschuldige!) durch. Sachlich oder verletzend?

Mag sich jeder sein eigenes Urteil über Dich bilden. Es wird keine weiteren Antworten von mir an Dich geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2009 um 11:31
In Antwort auf amy_12698094

.
danke für die liebe antwort.

leider bin ich inzwischen schon mehr als verliebt in ihn und es gibt viele schöne momente mit ihm, die ich nicht mehr missen möchte. von daher wirds wohl erst (dramatisch?) enden, wenn das ganze mal auffliegt...

Dramatisch?
Vielleicht, aber enden wird es wohl nicht.
Glaube mir, ich spreche da aus Erfahrung.
LG
Hope

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2009 um 13:47

Ich wüßte nicht
was dich angeht, wie ich meine abende verbringe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2009 um 15:06
In Antwort auf hope253

Dramatisch?
Vielleicht, aber enden wird es wohl nicht.
Glaube mir, ich spreche da aus Erfahrung.
LG
Hope

-
naja, ich nehme mal schon an, dass es irgendwann enden wird, wie alles irgendwann ein ende hat.

was nicht heißen soll, dass sich das durchaus einige jahre hinziehen kann...

oder was denkst du darüber..?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2009 um 22:26
In Antwort auf amy_12698094

-
naja, ich nehme mal schon an, dass es irgendwann enden wird, wie alles irgendwann ein ende hat.

was nicht heißen soll, dass sich das durchaus einige jahre hinziehen kann...

oder was denkst du darüber..?

lg

Bei mir ist es so,
dass ich die Affäre auch schon einige Male beenden wollte,
aber immer er derjenige war, der es meistens nicht mal eine
einzige Stunde ausgehalten hat.

Mittlerweile ist es jetzt schon einige Male aufgeflogen. Seine
Frau wurde schwer krank. Aggressiv, depressiv und drohte
mehrfach mit Selbstmord. Eine Paartherapie, die für sie ganz
sicher so wichtig gewesen wäre, brach er nach der 2. Sitzung ab.

Er lässt mich nicht gehen. Riskiert weiterhin seine Ehe und
die Gesundheit bzw. das Leben seiner Frau. Warum? Ich
weiß es nicht.

In meinem Bekanntenkreis ist es so, dass sich die Männer
letztendlich alle für die Affäre entschieden haben.

Ich wünsche Dir alles Gute.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2009 um 23:31
In Antwort auf hope253

Bei mir ist es so,
dass ich die Affäre auch schon einige Male beenden wollte,
aber immer er derjenige war, der es meistens nicht mal eine
einzige Stunde ausgehalten hat.

Mittlerweile ist es jetzt schon einige Male aufgeflogen. Seine
Frau wurde schwer krank. Aggressiv, depressiv und drohte
mehrfach mit Selbstmord. Eine Paartherapie, die für sie ganz
sicher so wichtig gewesen wäre, brach er nach der 2. Sitzung ab.

Er lässt mich nicht gehen. Riskiert weiterhin seine Ehe und
die Gesundheit bzw. das Leben seiner Frau. Warum? Ich
weiß es nicht.

In meinem Bekanntenkreis ist es so, dass sich die Männer
letztendlich alle für die Affäre entschieden haben.

Ich wünsche Dir alles Gute.

LG

-
ich glaube eher, dass, wenn die geschichte auffliegen sollte, und er gezwungen wäre, sich zu entscheiden, dass er dann zu seiner frau und familie geht.

aber das mag bei jeder geschichte anders sein...

hab nur so das gefühl, dass es bei uns so enden wird und dass es für mich nicht schön enden wird.

wie lang geht deine affaire denn schon?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen