Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdgehen vor Hochzeit

Fremdgehen vor Hochzeit

31. Mai 2010 um 23:58 Letzte Antwort: 11. Juli 2010 um 0:05

Hallo!
So, jetzt muß ich hier mal meinen Kummer los werden!
Also:
Vor 1 1/2 Jahren wollte ich den schönsten Tag meines Lebens haben - meine Hochzeit.
Eine Woche vor der Hochzeit habe ich mitbekommen, daß sich mein Mann mit seiner Arbeitskollegin per Handy schreibt. Ich habe ihn darauf angesporochen, doch er meinte, es sei nichts dabei. Aber mein Mißtrauen blieb.
Wir heirateten somit und diese besagte Kollegin war auch auf der Feier. Im Laufe des Abends habe ich meinen Mann und sie so einige Male zusammen tanzen und erzählen sehen. Voller Wut sagte ich zu ihm auf unserer Hochzeitsfeier, daß ich das Gefühl habe, daß er wohl die falsche Frau geheiratet hat. Und da gestand er mir alles.
Das er mich 6 Tage vor unserer Hochzeit mit ihr betrogen hat und ein "Verhältnis" angefangen hat. Den Rest der Hochzeitsfeier war ich nur am heulen - wohl verständlich.
Er versprach mir am nächsten Tag das mit ihr zu beenden, tat es aber nicht.
2 Wochen nach der Hochzeit zog er aus unserem Haus aus, ließ mich und unsere kleine Tochter alleine.
Ich war am Ende und kämpfte trotzdem um ihn - wofür viele kein Verständnis hatten.
Nach einiger Zeit kam er schließlich zurück zu mir.
Das ist nun über 1 Jahr her. Einerseits bin ich froh, daß
er bei uns ist, denn ich liebe ihn über alles. Andererseits kann ich ihm bis heute nicht verzeihen, was er mit mir gemacht hat. Der Mensch, den ich am meisten liebe, hat mir so weh getan, wie noch niemand. Und mein Mann will von alle dem was passiert ist nichts wissen, geschweige mit mir darüber reden. Es gibt Tage, da geht es mir gut und ich bin mehr oder weniger glücklich. Aber es gibt auch Tage, da kommt mir wieder alles in den Kopf und ich bin nur am Heulen. Ich habe schon oft darüber nachgedacht, alles wieder zu beenden. Ich weiß nicht, ob ich ihm das jemals verzeihen kann, denn meine Traumhochzeit war und ist zerstört. Ich weiß nicht, ob ich damit leben kann?!
Was meint ihr dazu? Brauche mal eure Meinungen, sonst gehe ich noch kaputt daran!

Mehr lesen

1. Juni 2010 um 5:28


Ich kann verstehen,das du geschockt bist,was da passiert ist...nur was du jetzt durchmachst,hast du ein Stückweit mitzuverantworten.
Du wolltest ihn zurück...nicht umsonst sagt man,trenn dich....
Jetzt sitzt du da und kannst damit doch nicht leben.Einige schaffen es,die Probleme zu bewältigen...andere eben nicht.
So eine Verletzung überhaupt selber zu verkraften...und DANN noch gleichzeitig Jemandem zu versuchen zu verzeihen ist sehr schwer.
Komisch nur,das du ihm die Zerstörung deiner Traumhochzeit übler nimmst,als den Betrug an dir...oder kommt das hier nur falsch rüber?

sky

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Juni 2010 um 14:33

Hallo
Das ist ja mal eine krasse Geschichte. Ich würde mich sogar an dem gleichen Tag trennen. Allein das er noch mit der tanzt und sich mit ihr unterhält während eurer hochzeit... Kein bisschen Reue oder Scharm. Das ist ja mal ein Typ... Wer einmal fremd geht, wird es immer wieder tun. Er wusste doch schon vorher wann ihr heiratet, dich dann 6 Tage vorher zu betrügen ist schon ein starkes Stück. Ich hätte niewieder mit dem geredet, geschweige ihn zurück gewollt.

Wo ist denn da die Liebe seinerseits gewesen...
Und wenn er merkt, dass du ihn zurück willst obwohl er sowas abgezogen hat denkt er das er sowas immer wieder mit dir machen kann. Also trenn dich lieber von ihm, versuch das alles zu vergessen.Geh aus, lern andere Männer kennen. Er hat dich nicht verdient.
Denk mal an dich...

Kurz gesagt - SCHEISS AUF IHN !

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Juni 2010 um 23:26

Krasse geschichte
Finde deine geschichte echt extrem und kann dein verhalten ehrlich gesagt nicht wirklich nachvollziehen.
Ich könnte so etwas never ever verzeihen..so kurz vor der hochzeit, da hätte er sich wirklich mal eher gedanken machen können, ob er dich wirklich heiraten will..sein verhalten ist respektlos und daher kann ich dein misstrauen nur allzu gut verstehen..so nem menschen würde ich keine sekunde mehr trauen..
Im prinzip spürst du genau, dass du mit der situation nicht umgehen kannst und eine trennung die logische konsequenz ist. Sich aber wirklich zu trennen ist schwer, in meinen augen aber der richtige schritt..
LG tampagirl

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Juni 2010 um 9:36

Krass
damit könnte ich auch nicht umgehen, ich denke ich hätte nicht um ihn gekämpft, zieht zwei Wochen nach der Hochzeit aus, betrügt dich 6 Tage vor der Hochzeit und fängt ein Verhältnis an. Das krasseste ist jedoch, dass das auf deiner Hochzeit rauskam.Ich hätte die Feier abgeblasen und ihn stehen lassen.
Auf jedenfall hätte ich eine Annulierung der Ehe versucht. Das könnte sogar unter Härtefall laufen.
Du hast nur zwei Möglichkeiten: weitermachen wie bisher, oder die Trennung.
Ich könnte so einem Mann niemals wieder vertrauen, und hätte immer wieder im Hinterkopf: passiert es wieder???
Ich wünsche dir viel Glück

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Juni 2010 um 23:40

Ich kann Dich gut verstehen...
Hallo,

also das ist wirklich hart. Ich kann Dich auch sehr gut verstehen, dass Du Ihn nicht gleich rausgeschmissen hast, denn wenn man das erfährt, dann steht man völlig unter Schock, dass man gar nicht weiss -wo ein wo aus. Und das Du dann noch um Ihn gekämpft hat -gut das spricht für Deine Gutmütigkeit. Nun das Du das nicht verarbeitet hast und das Du das Ihm nicht verzeihen kannst- ist klar. Nun musst Du Dich selber fragen: kann ich es abschliessen oder nicht ? Für ein Neubeginn musst Du das Ihm verzeihen, wenn Du das nicht kannst, dann trenn Dich - denn mit Ihm bist Du dann auch nicht mehr glücklich .
Alles Liebe und treff die beste Entscheidung.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Juni 2010 um 20:56

Ich habe ähnliches erlebt....
Bei mir war es die kirchliche Hochzeit nach Jahren nachholen...
Er hat auch mit einer Kollegin sich ausgetauscht und gelogen - angeblich war nix. Acht Wochen nach der Hochzeit ist er gegangen, die Hochzeitsreise habe ich mit einer Freundin gemacht. Auch ich habe gekämpft und er ist seit 1,5 Jahren wieder da. Aber ich wünschte mir, das er sich bemüht, den Job wechselt etc. Auch ich bin fertig, kann nicht vergessen und verzeihen. Wir stehen kurz vor der endgültigen Trennung, er geht lieber anstatt etwas zu tun. Es ist der Hammer, ich weiß auch keinen Rat.
Ist er immer noch im Job, bemüht er sich?
Kannst mir gerne auch persönliche Nachrichten senden. Ich kenne diese Hilflosigkeit und das Fassungslose über so eine Aktion.
LG
Axenia

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Juli 2010 um 0:05

Traurig
wenn jemand so wenig achtung hat...und dass er dein bedürfnis,mal darüber zu reden,auch missachtet,macht ihn noch sympatischer.
ich denke,es ist unglaublich verletzend,wenn man zu jemandem ja sagt,jener eine affäre hat,und danach alles unter den tisch kehren will.ein feiger,liebloser mann irgendwie...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook