Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdgehen und den Partner trotzdem lieben.

Fremdgehen und den Partner trotzdem lieben.

17. Januar 2007 um 23:26

Ist es eurer Meinung nach möglich seinen Partner wirklich zu lieben auch wenn man schon 2 mal fremdgegangen ist?

Danke für eure Antworten!

LG

Mehr lesen

18. Januar 2007 um 7:24

Auf so eine
pauschale frage gibt es nur zwei antworten: ja und nein. im ernst, man kann die fage nicht generell beantworten, aber zwei mal ist schon recht viel.
l.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 7:36

Wirklich zu lieben auch wenn man schon 2 mal fremdgegangen ist?
ich denke, das ist unabhängig davon, wie oft man betrogen wurde.

die frage die du dir stellen solltest - kann und will ich mit diesem menschen weiterhin mein leben teilen -?

eine trennung kann unabhängig von der liebe stattfinden.

lg, sadie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 7:50

Ja
ich bin noch nicht 2x fremdgegangen, aber ich habe ein langjähriges Verhältnis neben meiner ebenfalls schon recht langen Ehe und ich liebe beide Männer.

LG
Susa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 8:05

Ja..
das ist möglich.

... ich möchte aber nicht der Partner sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 10:16

Danke für die vielen Antworten.
ich habe da immer nich sehr zwiespältige Gedanken drüber. Und zwar ist nicht mein Partner fremdgegangen sondern ich. Obwohl ich, wie glaube ich fast jeder der fremdgegangen ist, das nie von mir gedacht hätte.
Wie es zum fremdgehen kam ist ganz leicht zu erklären. ich sehe meinen Freund nur einmal im Monat für ein Wochenende. Die anderen Wochenenden gehe ich natürlich gerne feiern. Dann geschah es, habe viel getrunken, meinen Ex getroffen, von dem ich schon 9 Monate getrennt bin. und dann überkam es mich einfach Er hat mich nach hause gefahren. ich hatte meinen schlüssel bei einer Freundin liegen lassen, bin mit zu ihm und schwupps ist es passiert. Ich habe nichtmal ein richtig schlechtes Gewissen. es war schön die Nähe und geborgenheit zu spüren. Am nächsten morgen bin ich total erschreckt und habe mich gefragt "wie kannst du nur?". Ich habe es meinem Freund nicht gesagt und ich glaube wenn die gleiche Situation wieder eintreten würde kann es wieder passieren.
Was ist los mit mir? Ich verstehe mich nicht mehr! Ich war nie gut aufs fremdgehen zu sprechen. solchen Menschen waren für mich einfach totale A...l.... und nun bin ich selber eins.
Ich liebe meinen Freund über alles, ich will mit ihm mein Leben teilen, ihn heiraten, Kinder bekommen und bis ans Ende unserer Tage mit ihm glücklich sein.
Warum bin ich fremd gegangen? Ich versteh mich einfach nicht mehr.

Danke für eure Hilfe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 10:59
In Antwort auf roza_12274779

Danke für die vielen Antworten.
ich habe da immer nich sehr zwiespältige Gedanken drüber. Und zwar ist nicht mein Partner fremdgegangen sondern ich. Obwohl ich, wie glaube ich fast jeder der fremdgegangen ist, das nie von mir gedacht hätte.
Wie es zum fremdgehen kam ist ganz leicht zu erklären. ich sehe meinen Freund nur einmal im Monat für ein Wochenende. Die anderen Wochenenden gehe ich natürlich gerne feiern. Dann geschah es, habe viel getrunken, meinen Ex getroffen, von dem ich schon 9 Monate getrennt bin. und dann überkam es mich einfach Er hat mich nach hause gefahren. ich hatte meinen schlüssel bei einer Freundin liegen lassen, bin mit zu ihm und schwupps ist es passiert. Ich habe nichtmal ein richtig schlechtes Gewissen. es war schön die Nähe und geborgenheit zu spüren. Am nächsten morgen bin ich total erschreckt und habe mich gefragt "wie kannst du nur?". Ich habe es meinem Freund nicht gesagt und ich glaube wenn die gleiche Situation wieder eintreten würde kann es wieder passieren.
Was ist los mit mir? Ich verstehe mich nicht mehr! Ich war nie gut aufs fremdgehen zu sprechen. solchen Menschen waren für mich einfach totale A...l.... und nun bin ich selber eins.
Ich liebe meinen Freund über alles, ich will mit ihm mein Leben teilen, ihn heiraten, Kinder bekommen und bis ans Ende unserer Tage mit ihm glücklich sein.
Warum bin ich fremd gegangen? Ich versteh mich einfach nicht mehr.

Danke für eure Hilfe!

Das ist genau das, was ich immer ausdrücken möchte...
... die Erkenntnis, dass wir im Grund alle selber ein A********h sind, macht das Leben sehr viel einfacher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 11:02
In Antwort auf myf_11895328

Das ist genau das, was ich immer ausdrücken möchte...
... die Erkenntnis, dass wir im Grund alle selber ein A********h sind, macht das Leben sehr viel einfacher...

Das heißt
dann quasi, wir müssen akzeptieren, dass es so ist und weiter machen. Oder wie darf ich das verstehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 11:02

Kathi, was hältst Du von Menschen, die eine Diät beginnen...
... und sie dann abbrechen, weil sie es nicht schaffen. Menschen haben Schwächen - und ich bitte Dich - so eine Fernbeziehung ist schon eine schwierige Sache. Wenn man nun einen Partner hat und man weiss, der liebt Sex über alles, warum kann man im Namen der Liebe ihm seine kleinen Freiheiten nicht gönnen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 11:04
In Antwort auf roza_12274779

Das heißt
dann quasi, wir müssen akzeptieren, dass es so ist und weiter machen. Oder wie darf ich das verstehen?

Ja, genauso
sehe ich das...

Ausserdem kann man nicht nur 2 Menschen gleichzeitig lieben, man kann auch 25 Menschen gleichzeitig lieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 11:14

Du hast recht
ich zerbreche mir seit Wochen den Kopf. Komme aber zu keinem eindeutigen Ergebniss. Ich weiß, dass es mir fehlt das jemand für mich da ist mir zu hört und mich in den Arm nimmt. Wie soll ich denn daran was ändern, an der Fernbeziehung kann ich momentan nichts ändern. Es wird erst ende diesen Jahres klappen, dass wir zusamm ziehen können.
mittlerweile ist es fast 2 Monate her, dass ich das letzte mal am Wochenende weggegangen bin, allein aus der Angst heraus mein Ex könnte mir wieder über den Weg laufen und ich würde wieder etwas machen, was meinen Freund verletzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 11:16

Nein, nicht Rudelbumsen
so meine ich das nicht. Das ist jetzt ein abartiges Beispiel, das ins Gegenteil geschlagen ist.

Ich spreche vom Verzeihen - oder vom nicht übelnehmen - wenn ein Mensch von einer unglaublichen Leidenschaft gepackt wird und sich in einen anderen Menschen so schrecklich verknallt, dass er mit ihr/ihm schläft... Das ist nicht nur kein Verbrechen, es ist nicht einmal schlimm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 11:17
In Antwort auf myf_11895328

Ja, genauso
sehe ich das...

Ausserdem kann man nicht nur 2 Menschen gleichzeitig lieben, man kann auch 25 Menschen gleichzeitig lieben.

Krasse Einstelung
aber wenn jeder so denken würde Gäbe es doch garkeine funktionierenden Beziehungen mehr, weil jeder wie wild durch die gegend poppen würde.
Aber vom Gedankenansatz her ist es nicht übel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 11:20

Angenommen Dein Mann/Freund
ist sexuell sehr aktiv und angenommen, Du bist eine Frau, die es nicht so sehr ist, wärst Du denn dann zumindest bereit, Dich mal ein bisschen 'anzustrengen', damit er wirklich happy ist - oder würdest Du dann von ihm erwarten, sich einzuschränken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 11:27
In Antwort auf myf_11895328

Angenommen Dein Mann/Freund
ist sexuell sehr aktiv und angenommen, Du bist eine Frau, die es nicht so sehr ist, wärst Du denn dann zumindest bereit, Dich mal ein bisschen 'anzustrengen', damit er wirklich happy ist - oder würdest Du dann von ihm erwarten, sich einzuschränken?

Also ich würde
auf jeden fall alles tun damit er zufrieden ist. ich würde ihn zwar bitten mich nicht zu drängen aber ich würde auch alles dafür tun damit er seine Befriedigung von mir bekommt. Zumal sich der Mann ja auch anstrengen kann damit man selber wieder mehr Lust bekommt. Ich laufe auch nicht ständig notgeil durch die Gegend, manchmal habe ich auch garkeine Lust auf sex wenn mein Freund bei mir ist. Der weiß dann aber was er dagegen machen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 11:30
In Antwort auf roza_12274779

Krasse Einstelung
aber wenn jeder so denken würde Gäbe es doch garkeine funktionierenden Beziehungen mehr, weil jeder wie wild durch die gegend poppen würde.
Aber vom Gedankenansatz her ist es nicht übel.

Nein,
ich poppe nicht rum.

Das ist so überhaupt nicht gemeint. Das wäre das wilde, irre Gegenteil von dem, was ich meine.

Ich spreche davon, dass es passieren kann, dass man einen Partner hat, den man liebt, mit dem man lebt, mit dem man weiterhin leben möchte. Aber dann kann es doch passieren, dass ich einen anderen Menschen treffe, der mich derart fasziniert, der mich umhaut, mit dem ich ins Bett will, weil ich in Flammen stehe, weil ich das unbedingt will...

Ich will aber nicht mein Haus verkaufen. Und ich will nicht meinem Mann sagen, ich will überhaupt nicht, dass er es weiss. Er soll nicht sehen, dass ich brenne, zittere, dass mir Sexfilme im Kopf abgehen, er aber in diesem einen Film einfach nicht mitspielt...

Gehöre ich dann - wenn mir das einfach so passiert - wirklich an den Pranger gestellt?

Wenn ja, dann ist es doch ratsam, es heimlich trotzdem zu tun... finde ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 11:40

Zusammenreissen...
... das ist eine gute Idee...

Hast Du eigentlich Schwächen? Eine wenigstens? Was ist es: Schokolade oder Eis oder vielleicht Geld ausgeben? Vielleicht telefonierst Du gerne viel? Oder gibst zu viel Geld aus? Oder Du rauchst? Trinkst gerne einen über den Durst? Gibt es irgendwas in Deinem Leben, was Du leidenschaftlich gerne tust, was aber für andere irgendwie störend ist?

Zusammenreissen ist das Zauberwort. Ist doch ganz einfach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 11:51

Hypothetische Fragen...
... stelle ich, weil ich eine Ursache - oder am besten viele Ursachen - finden möchte, denn die meisten Menschen und Paare sind sexuell nicht im dauerhaften Gleichklang.

Ich will niemandem zu nahe treten und meine Frage an Dich soll auch nicht Dich aus der Reserve locken und bloßstellen, aber ich höre bei Dir heraus, dass Du von Deinem Partner erwarten würdest, seine Bedürfnisse herunterzuschrauben, während Du aber auf der anderen Seite nicht bereit wärst, Deine 'Leistungsfährigkeit' zu steigern.

Ich glaube, dass genau das bei ganz ganz vielen Leuten der Fall ist. Ist ja auch einfacher, den Partner zu beschimpfen als sich selbst anzustrengen.

Kehrt man den 'Lügner, Betrüger, Dreckskerl' um, könnte man den anderen ja auch als 'Faulpelz' oder 'lustlos' oder 'gefühlskalt' oder 'frigide' bezeichnen.

Warum kann man in Sachen Sex nicht einfach die Vorwürfe und den Zwang sein lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 12:36

Anne...
*Kehrt man den 'Lügner, Betrüger, Dreckskerl' um, könnte man den anderen ja auch als 'Faulpelz' oder 'lustlos' oder 'gefühlskalt' oder 'frigide' bezeichnen.*

anne.. einige betrogene können 100% nichts dafür, dass sie betrogen wurden!!

ich nenn dir mal ein beispiel..

ein mädchen, sagen wir mal 17 wollte bisher keinen sex, aus freier entscheidung- sie lässt sich nicht von ihren freunden beeinflussen, obwohl alle um sie rum schon mit 12 oder 13 ihr erstes mal hatten.. sie kann bei dem thema nicht mitreden, sie lässt sich zeit..

irgendwann taucht der mann ihrer träume auf, sie verliebt sich in ihn.. und denkt sich, er ist es.. irgendwann drängt er sie unauffällig zu sex.. nicht mit worten komm lass jetzt oder sonst wie.. durch berührungen.. sie blockt..

irgendwann wächst die angst in ihr was falsch zu machen.. ihn zu lange warten zu lassen.. aber was ist schon lang? wenn er es ernst meint, vielleicht wartet er und wenn nicht? hat sie dann alles versaut, nur weil sie nicht bereit war? weil sie zweifel hatte? sie steht unter druck.. lust hat sie sicherlich, aber was ist, wenn er es nicht ernst meint?

dann letzten endlich springt sie über ihren schatten, lässt sich auf ihn ein..
es klappt nich alles so wies sein soll.. sie macht sich gedanken, was mach ich falsch? bringt ihm das was, gefällts ihm, verhalte ich mich richtig?

nach einigen wochen und monaten ist der sex erfüllend, er hat spaß sie auch.. sie redet auch offen mit ihm, was er denn für wünsche hat, geht auf ihn ein.. aber gewisse sachen möchte sie nicht praktizieren.. weil sie einfach zeit braucht.. vielleicht eine woche, vielleicht 2 monate vielleicht wirds auch gar nicht dazu kommen..

sie erzählt ihm ihre ängste, ihre wünsche und ihre hoffnungen.. spricht alles offen an und aus.. er zeigt sich verständnisvoll und vermittelt ihr das gefühl, dass er das gar nich so braucht..
es nur eine idee war..

obwohl sie gesagt hat, dass es nicht ausgeschlossen ist, dass sie nur zeit braucht, weil es ihr erster richtiger mann ist, auf denn sie sich vollkommen eingelassen hat.. und er sich einfach ein wenig gedulden soll.. passiert folgendes..

eines tages erfährt sie durch 1000 ecken dass ihr freund sie im suff mit einer betrogen hat, die alles andere als attraktiv und intelligent ist, die schon durch die halbe gegend weitergereicht wurde..

und nun teil mir mit wo der fehler des mädchens war.. WAS HAST SIE FALSCH GEMACHT??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 12:40
In Antwort auf orangecountry

Anne...
*Kehrt man den 'Lügner, Betrüger, Dreckskerl' um, könnte man den anderen ja auch als 'Faulpelz' oder 'lustlos' oder 'gefühlskalt' oder 'frigide' bezeichnen.*

anne.. einige betrogene können 100% nichts dafür, dass sie betrogen wurden!!

ich nenn dir mal ein beispiel..

ein mädchen, sagen wir mal 17 wollte bisher keinen sex, aus freier entscheidung- sie lässt sich nicht von ihren freunden beeinflussen, obwohl alle um sie rum schon mit 12 oder 13 ihr erstes mal hatten.. sie kann bei dem thema nicht mitreden, sie lässt sich zeit..

irgendwann taucht der mann ihrer träume auf, sie verliebt sich in ihn.. und denkt sich, er ist es.. irgendwann drängt er sie unauffällig zu sex.. nicht mit worten komm lass jetzt oder sonst wie.. durch berührungen.. sie blockt..

irgendwann wächst die angst in ihr was falsch zu machen.. ihn zu lange warten zu lassen.. aber was ist schon lang? wenn er es ernst meint, vielleicht wartet er und wenn nicht? hat sie dann alles versaut, nur weil sie nicht bereit war? weil sie zweifel hatte? sie steht unter druck.. lust hat sie sicherlich, aber was ist, wenn er es nicht ernst meint?

dann letzten endlich springt sie über ihren schatten, lässt sich auf ihn ein..
es klappt nich alles so wies sein soll.. sie macht sich gedanken, was mach ich falsch? bringt ihm das was, gefällts ihm, verhalte ich mich richtig?

nach einigen wochen und monaten ist der sex erfüllend, er hat spaß sie auch.. sie redet auch offen mit ihm, was er denn für wünsche hat, geht auf ihn ein.. aber gewisse sachen möchte sie nicht praktizieren.. weil sie einfach zeit braucht.. vielleicht eine woche, vielleicht 2 monate vielleicht wirds auch gar nicht dazu kommen..

sie erzählt ihm ihre ängste, ihre wünsche und ihre hoffnungen.. spricht alles offen an und aus.. er zeigt sich verständnisvoll und vermittelt ihr das gefühl, dass er das gar nich so braucht..
es nur eine idee war..

obwohl sie gesagt hat, dass es nicht ausgeschlossen ist, dass sie nur zeit braucht, weil es ihr erster richtiger mann ist, auf denn sie sich vollkommen eingelassen hat.. und er sich einfach ein wenig gedulden soll.. passiert folgendes..

eines tages erfährt sie durch 1000 ecken dass ihr freund sie im suff mit einer betrogen hat, die alles andere als attraktiv und intelligent ist, die schon durch die halbe gegend weitergereicht wurde..

und nun teil mir mit wo der fehler des mädchens war.. WAS HAST SIE FALSCH GEMACHT??

Sie ist davon ausgegangen, ...
... dass er ihr treu ist. Das war ihr Fehler.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 12:42

Nur mal so nebenbei
wenn ihr was getrunken habt, werdet ihr da nicht total geil?
Da kann ich doch nicht die einzige sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 12:45
In Antwort auf roza_12274779

Nur mal so nebenbei
wenn ihr was getrunken habt, werdet ihr da nicht total geil?
Da kann ich doch nicht die einzige sein!

...
dann solltest du vielleicht nichts mehr trinken, wenns dich verführt zu betrügen..
oder trinken bis zu dem punkt, wo du herr deiner worte und taten bist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 12:56
In Antwort auf orangecountry

...
dann solltest du vielleicht nichts mehr trinken, wenns dich verführt zu betrügen..
oder trinken bis zu dem punkt, wo du herr deiner worte und taten bist..

Egal wie viel ich trinke
ich bin immer Herr über meine Worten und Taten! Nur wenn ichcwas getrunken habe ist die Hemmschwelle wesentlich niedriger als im nüchternen Zustand. Dann schaltet sich anscheinend der bereich Gewissen aus und alles wozu man gerade lust hat ist ok. Dem zu wiederstehenn ist wirklich schwer. und garnichts trinken ist auch keine Lösung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 13:02
In Antwort auf roza_12274779

Egal wie viel ich trinke
ich bin immer Herr über meine Worten und Taten! Nur wenn ichcwas getrunken habe ist die Hemmschwelle wesentlich niedriger als im nüchternen Zustand. Dann schaltet sich anscheinend der bereich Gewissen aus und alles wozu man gerade lust hat ist ok. Dem zu wiederstehenn ist wirklich schwer. und garnichts trinken ist auch keine Lösung

...
na ja.. wenn du ehh davon ausgehst.. trinken = geilheit = betrug (wenns passt)

dann versteh ich nich wozu du eine beziehung führst..

auch wenn sich das gewissen ausschaltet, dann sollte man den verstand einschalten oder halt
weniger trinken, so dass sich dein gewissen nich ausschaltet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 13:06
In Antwort auf aki_12717011

Sie ist davon ausgegangen, ...
... dass er ihr treu ist. Das war ihr Fehler.

...
lol.. seht ihr? egal wie mans dreht.. der betrogene wird doch so oder so als *schuldig* gesehen.. bzw *selbst schuld*

ich mein, er hat ihr versichert und bla
wenns danach geht, dann kann man keinem menschen trauen, weil man davon ausgehen muss, dass er so oder so lügt.. wie soll man denn dann noch normal bleiben?

jedem mit missvertrauen entgegenkommen und nur noch blocken?

außerdem.. is es wohl normal, dass man in einer BEZIEHUNG davon ausgeht, dass der partner treu ist, zumal man noch gespräche darüber geführt hat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 13:35

Natürlich
geht es um den puren Sex und einfach das jemand da ist. Mein Problem besteht darin, dass ich doch nur wissen wollte ob es möglich ist einen Menschen von ganzem Herzen zu lieben ind trotzdem mit einem anderen zu schlafen. Mehr wollte ich doch garnicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 13:37
In Antwort auf orangecountry

Anne...
*Kehrt man den 'Lügner, Betrüger, Dreckskerl' um, könnte man den anderen ja auch als 'Faulpelz' oder 'lustlos' oder 'gefühlskalt' oder 'frigide' bezeichnen.*

anne.. einige betrogene können 100% nichts dafür, dass sie betrogen wurden!!

ich nenn dir mal ein beispiel..

ein mädchen, sagen wir mal 17 wollte bisher keinen sex, aus freier entscheidung- sie lässt sich nicht von ihren freunden beeinflussen, obwohl alle um sie rum schon mit 12 oder 13 ihr erstes mal hatten.. sie kann bei dem thema nicht mitreden, sie lässt sich zeit..

irgendwann taucht der mann ihrer träume auf, sie verliebt sich in ihn.. und denkt sich, er ist es.. irgendwann drängt er sie unauffällig zu sex.. nicht mit worten komm lass jetzt oder sonst wie.. durch berührungen.. sie blockt..

irgendwann wächst die angst in ihr was falsch zu machen.. ihn zu lange warten zu lassen.. aber was ist schon lang? wenn er es ernst meint, vielleicht wartet er und wenn nicht? hat sie dann alles versaut, nur weil sie nicht bereit war? weil sie zweifel hatte? sie steht unter druck.. lust hat sie sicherlich, aber was ist, wenn er es nicht ernst meint?

dann letzten endlich springt sie über ihren schatten, lässt sich auf ihn ein..
es klappt nich alles so wies sein soll.. sie macht sich gedanken, was mach ich falsch? bringt ihm das was, gefällts ihm, verhalte ich mich richtig?

nach einigen wochen und monaten ist der sex erfüllend, er hat spaß sie auch.. sie redet auch offen mit ihm, was er denn für wünsche hat, geht auf ihn ein.. aber gewisse sachen möchte sie nicht praktizieren.. weil sie einfach zeit braucht.. vielleicht eine woche, vielleicht 2 monate vielleicht wirds auch gar nicht dazu kommen..

sie erzählt ihm ihre ängste, ihre wünsche und ihre hoffnungen.. spricht alles offen an und aus.. er zeigt sich verständnisvoll und vermittelt ihr das gefühl, dass er das gar nich so braucht..
es nur eine idee war..

obwohl sie gesagt hat, dass es nicht ausgeschlossen ist, dass sie nur zeit braucht, weil es ihr erster richtiger mann ist, auf denn sie sich vollkommen eingelassen hat.. und er sich einfach ein wenig gedulden soll.. passiert folgendes..

eines tages erfährt sie durch 1000 ecken dass ihr freund sie im suff mit einer betrogen hat, die alles andere als attraktiv und intelligent ist, die schon durch die halbe gegend weitergereicht wurde..

und nun teil mir mit wo der fehler des mädchens war.. WAS HAST SIE FALSCH GEMACHT??

Sie hat überhaupt nichts falsch gemacht
Die beiden haben nur nicht identische sexuelle Wünsche und Vorlieben. Sie ist noch nicht so weit, er will Gas geben. Da ist also eine Art Ungleichgewicht. Dieses Ungleichgewicht haben eben so viele Paare. Wessen 'Schuld' ist das? Die des Mannes? Glaube ich nicht, er ist halt so wie er von der Natur erschaffen wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 13:37

Quaki..
was schnuki.. schnupi..wer auch immer nich schafft, holst du ja alle mal auf!

bravo, dass du den durschnitt so pusht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 13:40
In Antwort auf orangecountry

...
lol.. seht ihr? egal wie mans dreht.. der betrogene wird doch so oder so als *schuldig* gesehen.. bzw *selbst schuld*

ich mein, er hat ihr versichert und bla
wenns danach geht, dann kann man keinem menschen trauen, weil man davon ausgehen muss, dass er so oder so lügt.. wie soll man denn dann noch normal bleiben?

jedem mit missvertrauen entgegenkommen und nur noch blocken?

außerdem.. is es wohl normal, dass man in einer BEZIEHUNG davon ausgeht, dass der partner treu ist, zumal man noch gespräche darüber geführt hat..

Die Natur ist Schuld
Wenn die Natur die Menschen mit identischen Sexualtrieben ausgestattet hätte, dann gäbe es dieses energieraubende Thema nicht...

Und was machen wir nun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 13:59
In Antwort auf myf_11895328

Sie hat überhaupt nichts falsch gemacht
Die beiden haben nur nicht identische sexuelle Wünsche und Vorlieben. Sie ist noch nicht so weit, er will Gas geben. Da ist also eine Art Ungleichgewicht. Dieses Ungleichgewicht haben eben so viele Paare. Wessen 'Schuld' ist das? Die des Mannes? Glaube ich nicht, er ist halt so wie er von der Natur erschaffen wurde.

Re anne
gut, aber wieso kann er es ihr dann nicht mitteilen? muss das so weit geführt werden, dass er sie so bloßstellt?

sie hat sich ihm in gewisser weise offenbart..
es war eine riesige überwindung für sie und dann sowas?

er hätte ihr sagen können, du pass auf.. das dauert mir bissel zu lange bei dir..
aber mal im ernst, wenn er sich auf eine *jungfrau* einlässt.. dann kann er davon ausgehen, dass alles nicht von heut auf morgen passiert..

und genau das mein ich damit, die person kommt sich vollkommen bescheuert vor..
ich sag überhaupt nicht dagegen, dass es bei einigen unterschiedliche ist, aber was die emotionen betrifft, ist es nun mal der größte fehltritt, denn er sich leisten konnte.. sexuelle reife hin oder her..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 14:06
In Antwort auf myf_11895328

Die Natur ist Schuld
Wenn die Natur die Menschen mit identischen Sexualtrieben ausgestattet hätte, dann gäbe es dieses energieraubende Thema nicht...

Und was machen wir nun?

Re
ich weiß nich.. ich kanns mir trotzdem nich vorstellen.

meine sexualität ist vollkommen normal ausgeprägt und trotzdem verspüre ich nicht das verlangen meinen freund auf irgendeine weise zu betrügen..

egal ob ich voll bin oder nüchtern, ich weiß nich.. vielleicht hab ich eine extreme selbstkontrolle und ich bin mir sicher, dass die, die auch zu den *treuen* gehören es nicht anders sehen bzw ähnlich in den punkten ticken..

und ich bekomme auch nich immer all das was ich haben möchte, aber ich kann damit umgehen.. - und das denk ich mal können viele nicht.. sie wiedersetzen sich egal ob aus trotz oder verlangen.. und das muss nicht unbedingt sexueller natur sein..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 14:08

Ich will Dich nicht verarschen
Ich versuche nur die Schärfe aus dem Fremdgehen zu nehmen. Ursachenforschung zu betreiben, mehr nicht. Ich suche selbst Antworten darauf. Vielleicht sogar Lösungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 14:18

Hallo Zaubermoosi,
bei mir kommt genau das selbe raus wie bei Dir.

Aber man kann sich doch nicht immer nur trennen!

Auf der einen Seite wird immer beklagt, dass wir so viele Scheidungen haben, dass die Leute sich zu schnell trennen. Auf der anderen Seite flippen die Leute aber aus, wenn ich zum Beispiel sage: "Trennt Euch nicht bei einem Seitensprung, es passiert eh täglich und fast überall".

Es herrscht ein unglaubliches Ungleichgewicht. Wir sollen alle treu sein, aber von allen Seiten werden wir mit Sex überhäuft. Keiner kann sich entziehen. Als ich aus dem Weihnachtsurlaub zurückkam, hatte ich 1.021 Spam-Mails in meinem Computer: Viagra, Penis-Verlängerungen, schnelle diskrete Nummern. Neulich konnte ich nachts nicht schlafen, da hab ich rumgezappt und ein Erotik-Kanal warb mit so Weibern, die meinten: "Komm, ruf mich an, ich sag Dir das, was Du zuhause nicht zu hören kriegst..."

Hier im Forum lese ich, die Frauen können es nicht ertragen, wenn der Mann Nackt-Fotos und Pornos anschaut. Männer sind aber visuell sehr empfänglich, sie sind einfach so - dürfen aber nicht so sein.

Irgendwas stimmt da nicht. Ganz und gar nicht... Ehe und Treue - gar nicht mehr machbar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 14:49

Wenn ich mir vorstelle
dass mich ein anderer mann küsst und berührt und nicht mein partner finde ich diese vorstellung nicht schön, sondern befremdlich. ich liebe ihn und möchte gar keinen anderen im bett haben. und wir haben auch schon ein paar gemeinsame jährchen auf dem buckel .

liebe ist, wenn treue spaß macht, kann ich nur sagen!!!

klar reduziert alkohol die hemmschwelle. aber dass es dich in die gefahr bringt, fremd zu gehen, finde ich schon heftig. noch ein schöner spruch dazu: kinder und betrunkene sagen die wahrheit.
dir fehlt etwas, ganz klar. und du holst es dir, wenn du angeblich nicht mehr ganz "herr deiner sinne" bist. eine entschuldigung ist alkohol aber nie, im gegenteil!

finde raus was DIR fehlt. und wenn du, nach nur 9 monaten beziehung, schon mehrmals fremdgegangen bist glaube ich nicht wirklich daran, dass dein freund DER mann für dich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 15:16

Kann man den freund lieben trotz afäre
na klar es geht ja nicht immer um liebe in einer afäre!!Wenn du deiner freund liebst ist doch alles in ordnung ich bin meinem freund vor ein paar tagen das erstemal fremdgegagen und ich habe ein schlechtes gewissen na und hey mach dir mal keinen kopf es geht nur um sex und nicht um liebe!! TRIXY2007

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 15:47

...sinken um dieses Niveau zu toppen...
stellt sich die frage, wie nützlich es ist, eine andere lebensauffassung auf irgend ein niveau zu heben (oder zu senken - je nach eigenem standpunkt )

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 16:18
In Antwort auf heulog_12525659

Wenn ich mir vorstelle
dass mich ein anderer mann küsst und berührt und nicht mein partner finde ich diese vorstellung nicht schön, sondern befremdlich. ich liebe ihn und möchte gar keinen anderen im bett haben. und wir haben auch schon ein paar gemeinsame jährchen auf dem buckel .

liebe ist, wenn treue spaß macht, kann ich nur sagen!!!

klar reduziert alkohol die hemmschwelle. aber dass es dich in die gefahr bringt, fremd zu gehen, finde ich schon heftig. noch ein schöner spruch dazu: kinder und betrunkene sagen die wahrheit.
dir fehlt etwas, ganz klar. und du holst es dir, wenn du angeblich nicht mehr ganz "herr deiner sinne" bist. eine entschuldigung ist alkohol aber nie, im gegenteil!

finde raus was DIR fehlt. und wenn du, nach nur 9 monaten beziehung, schon mehrmals fremdgegangen bist glaube ich nicht wirklich daran, dass dein freund DER mann für dich ist.

Hmmm
also mehrmals ist übertrieben. es war einmal halb und einmal ganz und beidemale mit meinem ex. Komischerweise könnte ich mir nicht vorstellen mit einem fremden mann ins bett zu gehen.
was mir fehlt ist ganz eindeutig. Hauptsächlich mein Freund und natürlich die Nähe und Geborgenheit, die er mir gibt.
Im Moment kann ich nichts daran ändern, dass wir uns nicht so oft sehen. Was soll ich denn sonst machen? Ich fühle mich halt seit Monaten total alleine wenn er nicht bei mir ist.
Nun gehe ich ja auch schon garnicht mehr richtig weg, ausser mal kaffee trinken, damit das risiko nicht mehr besteht. hast du denn einen tipp wie man mit diesem schmerzendem gefühl der einsamkeit besser umgehen kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 17:01
In Antwort auf roza_12274779

Danke für die vielen Antworten.
ich habe da immer nich sehr zwiespältige Gedanken drüber. Und zwar ist nicht mein Partner fremdgegangen sondern ich. Obwohl ich, wie glaube ich fast jeder der fremdgegangen ist, das nie von mir gedacht hätte.
Wie es zum fremdgehen kam ist ganz leicht zu erklären. ich sehe meinen Freund nur einmal im Monat für ein Wochenende. Die anderen Wochenenden gehe ich natürlich gerne feiern. Dann geschah es, habe viel getrunken, meinen Ex getroffen, von dem ich schon 9 Monate getrennt bin. und dann überkam es mich einfach Er hat mich nach hause gefahren. ich hatte meinen schlüssel bei einer Freundin liegen lassen, bin mit zu ihm und schwupps ist es passiert. Ich habe nichtmal ein richtig schlechtes Gewissen. es war schön die Nähe und geborgenheit zu spüren. Am nächsten morgen bin ich total erschreckt und habe mich gefragt "wie kannst du nur?". Ich habe es meinem Freund nicht gesagt und ich glaube wenn die gleiche Situation wieder eintreten würde kann es wieder passieren.
Was ist los mit mir? Ich verstehe mich nicht mehr! Ich war nie gut aufs fremdgehen zu sprechen. solchen Menschen waren für mich einfach totale A...l.... und nun bin ich selber eins.
Ich liebe meinen Freund über alles, ich will mit ihm mein Leben teilen, ihn heiraten, Kinder bekommen und bis ans Ende unserer Tage mit ihm glücklich sein.
Warum bin ich fremd gegangen? Ich versteh mich einfach nicht mehr.

Danke für eure Hilfe!

??...
wisst ihr,warum habt ihr eigendlich eine feste beziehung,wenn ihr doch nur fremd geht??...
Bleibt doch einfach alleine dann könnt ihr auch keinem wehtun....
Eure Partner können einem schon ganz schön leid tun...
zumindestens hätte man gleich am anfang von einer Beziehung klar stellen können,das man eine sehr offene haben möchte.....
dann kann sich der andere drauf einstellen,was passiert und nimmt sich auch das gleiche recht raus^^.....vobei dann wohl ne beziehung überflüssig wäre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 18:44

Mensch Zaubermoosi,
wir haben ja fast alles gemeinsam...

Dich würde ich gern kennenlernen - wir hätten viel zu lachen und zu reden, glaub mir...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 20:22

Whaaaat???? bist du verrückt???
wer fremdgeht liebt seinen Partner nicht oder irgendwas stimmt nicht in der Beziehung!!!! oder wieso geht man fremd oder fängt was mit nem anderen an!!

also ich finde, dass du verdammt unreif gehandelt hast und sowas ist total asozial und abwertend, stell mal vor einer macht sowas bei dir??


Also ich könnte sowas niemals machen und wenn ich meine Freundin irgendwann nicht mehr lieben würde, macht man ERST schluss und dann sieht man weiter, oder wie sehen die anderen das?

wenn man mit seinem partner zusammen ist, soll man zu ihm stehen, und nicht weil der sex momentan scheisse ist oder man nen schöneren kennengelernt hat gleich fremdgehen!!

Chame on YOU!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 21:45
In Antwort auf hosea_12899267

Whaaaat???? bist du verrückt???
wer fremdgeht liebt seinen Partner nicht oder irgendwas stimmt nicht in der Beziehung!!!! oder wieso geht man fremd oder fängt was mit nem anderen an!!

also ich finde, dass du verdammt unreif gehandelt hast und sowas ist total asozial und abwertend, stell mal vor einer macht sowas bei dir??


Also ich könnte sowas niemals machen und wenn ich meine Freundin irgendwann nicht mehr lieben würde, macht man ERST schluss und dann sieht man weiter, oder wie sehen die anderen das?

wenn man mit seinem partner zusammen ist, soll man zu ihm stehen, und nicht weil der sex momentan scheisse ist oder man nen schöneren kennengelernt hat gleich fremdgehen!!

Chame on YOU!!!

Der sex ist nicht scheiße
mit ihm habe ich den besten sex, den ich je gahabt habe. Das ist es ja eben nicht. sonst könnte ich es mir ja ganz leicht erklären.
Mir fehlt glaub ich einfach die nähe und geborgenheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 21:48
In Antwort auf hosea_12899267

Whaaaat???? bist du verrückt???
wer fremdgeht liebt seinen Partner nicht oder irgendwas stimmt nicht in der Beziehung!!!! oder wieso geht man fremd oder fängt was mit nem anderen an!!

also ich finde, dass du verdammt unreif gehandelt hast und sowas ist total asozial und abwertend, stell mal vor einer macht sowas bei dir??


Also ich könnte sowas niemals machen und wenn ich meine Freundin irgendwann nicht mehr lieben würde, macht man ERST schluss und dann sieht man weiter, oder wie sehen die anderen das?

wenn man mit seinem partner zusammen ist, soll man zu ihm stehen, und nicht weil der sex momentan scheisse ist oder man nen schöneren kennengelernt hat gleich fremdgehen!!

Chame on YOU!!!

Chame on YOU
wer hat so mit dir gesprochen? - deine eltern?

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 23:31
In Antwort auf hosea_12899267

Whaaaat???? bist du verrückt???
wer fremdgeht liebt seinen Partner nicht oder irgendwas stimmt nicht in der Beziehung!!!! oder wieso geht man fremd oder fängt was mit nem anderen an!!

also ich finde, dass du verdammt unreif gehandelt hast und sowas ist total asozial und abwertend, stell mal vor einer macht sowas bei dir??


Also ich könnte sowas niemals machen und wenn ich meine Freundin irgendwann nicht mehr lieben würde, macht man ERST schluss und dann sieht man weiter, oder wie sehen die anderen das?

wenn man mit seinem partner zusammen ist, soll man zu ihm stehen, und nicht weil der sex momentan scheisse ist oder man nen schöneren kennengelernt hat gleich fremdgehen!!

Chame on YOU!!!

Äh..
..by the way- meinst du "shame"??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2007 um 10:00

Die Doppelpopper...
... den Ausdruck muss ich mir merken.

Ganz so ist es nicht, ich bin ja eigentlich sehr altmodisch erzogen worden. So etwas prägt einen Menschen zunächst einmal. Das Leben hat mir jedoch gezeigt, dass Männer allesamt Doppelpopper (ich lach mich kaputt) sind. Auch die sogenannten treuen Männer sind Doppelpopper - nur wissen sie es noch nicht...

Ich selbst bin übrigens noch nie fremdgegangen - aber ich weiss, wie gerne verheiratete Männer fremdgehen - sie haben es mir schon oft gezeigt...

Und jetzt plötzlich merke ich, ich bekomme immer mehr Verständnis für diese Umstände, die zum Doppelpoppen führen...

Ja, das ist die Phase, in der ich mich momentan befinde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2007 um 10:34
In Antwort auf lonan_12653753

Auf so eine
pauschale frage gibt es nur zwei antworten: ja und nein. im ernst, man kann die fage nicht generell beantworten, aber zwei mal ist schon recht viel.
l.g.

Kann anne UND kathi verstehen
Es klingt natürlich krass, das so auszusprechen, wie anne es hier tut, aber im Grunde seh ich das genauso. Zumindest kann ich wegen eines anderen Mannes total in Flammen stehen und nicht mehr unbedingt Herr meiner Sinne sein, OBWOHL ich meinen Freund sehr liebe. Das eine hat mit dem anderen in dem Moment gar nichts zu tun, das sind einfach nur Urtriebe, die da durchbrechen, glaube ich *g*

Auf jeden Fall würde ich meinem Freund auch nichts sagen, wenn ich ihn aus Versehen mal betrügen würde, denn es würde ihm nur wehtun und ich will nicht, dass er traurig ist, nur weil ich meine Libido nicht im Griff habe.

So, und nun betrachte ich es mal aus der Sicht meines Freundes. Und schon muss ich meinen Vortrag revidieren, denn wenn er das so sehen würde wie ich, würde ich akute Schnappatmung kriegen.

Das Problem wird die Menschheit NIE lösen können, es lohnt sich nicht, darüber zu diskutieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2007 um 13:31
In Antwort auf roza_12274779

Hmmm
also mehrmals ist übertrieben. es war einmal halb und einmal ganz und beidemale mit meinem ex. Komischerweise könnte ich mir nicht vorstellen mit einem fremden mann ins bett zu gehen.
was mir fehlt ist ganz eindeutig. Hauptsächlich mein Freund und natürlich die Nähe und Geborgenheit, die er mir gibt.
Im Moment kann ich nichts daran ändern, dass wir uns nicht so oft sehen. Was soll ich denn sonst machen? Ich fühle mich halt seit Monaten total alleine wenn er nicht bei mir ist.
Nun gehe ich ja auch schon garnicht mehr richtig weg, ausser mal kaffee trinken, damit das risiko nicht mehr besteht. hast du denn einen tipp wie man mit diesem schmerzendem gefühl der einsamkeit besser umgehen kann?

Das schmerzende gefühl der "einsamkeit"
ich kenne das gefühl, jemanden zu vermissen. habe auch mal drei jahre lang eine fernbeziehung freiburg - köln geführt.

ich wusste eines die ganze zeit über: meine beziehung ist es WERT, darauf zu warten, dass diese zeit rum geht. ich wusste, wir haben die kraft dazu. ich habe mich nicht wirklich einsam gefühlt.

vielleicht helfen dir ja freunde, familie? wie es scheint fehlt dir ja nur "jemand", mit dem du deine zeit verbringen kannst...und dann such dir doch um himmels willen nicht deinen ex dafür, mit dem die gefahr besteht, aus alter vertrautheit im bett zu landen.

jeder mensch muss mit sich selber klarkommen. wenn man mit sich selbst im reinen ist und sich nicht nur darüber definiert, mit einem partner nur stark sein zu können, kannst du das auch für dich sein.
siehe es doch mal positiv, du hast jetzt noch die möglichkeit freundschaften zu pflegen, hobbies nach zu gehen, DEIN leben so zu führen wie du es willst, genieße das doch. als paar fixiert man sich doch sehr auf den anderen, und freundschaften leider darunter, nutze deine freiheit doch dahingehend positiv.

was GAR NICHT geht ist, in die arme eines anderen zu flüchten, weil du gerade mal nähe und geborgenheit brauchst.

ganz ehrlich, wie würde es DIR gehen, wenn dein freund (der bestimmt auch diese bedürfnisse hat) diese auch ausleben würde? würde dich das nicht zutiefst verletzten? und sind es die paar schönen stunden wert, deine beziehung aufs spiel zu setzen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2007 um 13:36

Siehste, wieder was gemeinsam...
... also bald bin ich in München, ich schwörs...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest