Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdgehen in glücklicher Beziehung

Fremdgehen in glücklicher Beziehung

27. Mai 2015 um 12:02

Ich wollte mal eure Meinungen hören. Meine Freundin war vor vielen Jahren mit einem Mann zusammen. Er hat sie dann ca. ein halbes Jahr betrogen. Mit dieser Frau ist er bis heute zusammen. Nach eigener Aussage ist es eine sehr glückliche Beziehung.
Tja, aber jetzt hat er doch wieder mit meiner Freundin geschlafen. Sie haben ein Wochenende miteinander verbracht.

Ich bin der Meinung, dass die Beziehung ja wohl nicht so glücklich sein kann, sonst wäre das nicht passiert. Wie seht ihr das?

Mehr lesen

27. Mai 2015 um 13:24

Richtig
Aber genauso wenig scheint deine Beziehung zu sein, wenn deine Freundin ebenso fremdgeht

Allerdings gibt es eben auch Menschen, die gehen pausenlos fremd, weil sie scharf auf fremde bzw. andere Haut sind. Notorische Fremdgänger eben. Die können noch so eine tolle Beziehung haben, der Reiz des Verbotenen ist zu groß.

Deine Freundin liebt ihren Ex scheinbar noch bzw. ist da noch was, sonst wäre das nicht passiert. Immerhin hat er sie damals sehr gekränkt und heute rennt sie ihm in die Arme...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2015 um 13:47
In Antwort auf fusselbine

Richtig
Aber genauso wenig scheint deine Beziehung zu sein, wenn deine Freundin ebenso fremdgeht

Allerdings gibt es eben auch Menschen, die gehen pausenlos fremd, weil sie scharf auf fremde bzw. andere Haut sind. Notorische Fremdgänger eben. Die können noch so eine tolle Beziehung haben, der Reiz des Verbotenen ist zu groß.

Deine Freundin liebt ihren Ex scheinbar noch bzw. ist da noch was, sonst wäre das nicht passiert. Immerhin hat er sie damals sehr gekränkt und heute rennt sie ihm in die Arme...

Ok, missverständlich
ausgedrückt. Meine Freundin ist eine Freundin, ich bin weiblich.

Das er ihr nicht egal ist, denke ich auch. Er war für sie die Liebe ihres Lebens. Sie hat auch lange gebraucht, um mit ihm abzuschliessen. Am Anfang war da viel Hass, gab auch unschöne Szenen, dann eine "Versöhnung" (also das sie wieder miteinander gesprochen haben), normaler Umgang und jetzt eben der Rückfall.

Keine Ahnung, vielleicht bin ich zu naiv oder altmodisch, aber wenn meine Beziehung stimmt, gehe ich nicht fremd, dann interessieren mich auch keine anderen Männer.

Anscheinend war er der Neuen die letzten Jahre immer treu, also ist wohl kein notorischer Fremdgeher. Davon kenne ich auch einige zur Genüge, aber da halte ich die Beziehungen auch nicht für glücklich. Eher Gewohnheit/Bequemlichkeit, sie hat das Geld o.ä.

Ich bin eher so veranlagt, dass ich mich eher trennen würde, als meinen Partner dauerhaft/über einen längeren Zeitraum zu betrügen. Oft werden die Kinder als Grund vorgeschoben (war z.b. bei einer anderen Freundin von mir so), aber auch dort sage ich, Kinder sind nicht doof, die merken auch, wenn es zwischen ihren Eltern nicht mehr stimmt (die sich dauernd streiten/anschweigen) und auf dauer werden doch alle glücklicher, wenn man sich einigermassen im Guten trennt als auf Biegen und Brechen zusammenzubleiben, bis es eskaliert, weil die Affären/Seitensprünge etc rauskommen. Aber da hat ja jeder seine eigene Meinung dazu...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest