Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdgehen - immer wieder

Fremdgehen - immer wieder

16. September 2011 um 8:40 Letzte Antwort: 22. September 2011 um 15:29

hallo zusammen!

kennt ihr auch jemanden, oder seid selbst jemand, der immer wieder fremd geht? wieso macht man so etwas? und meint ihr, so jemand ändert sich nie, weil er vielleicht schon selbst kein vertrauen mehr in seine treue hat? wie kann so etwas immer wieder passiern???

ich frage, weil ich mit einem mann zusammen war, der bis jetzt jeder seiner freundinnen fremd gegangen ist. ich war schon einmal mit ihm zusammen und weiß, dass er mir in der 9monatigen beziehung nie fremdgegangen ist. ich war jetzt wieder mit ihm zusammen und diesesmal war er nicht treu, und zwar war er sich unsicher, ob wir die beziehung weiter leben sollten und hat sich eine bedenkzeit genommen. während ich gehofft habe, hat er sich ne andere geschnappt. anstatt es vorhr mit mir zu beenden ich bin einfach so enttäuscht und traurig. hoffe, dass es mir hilft, das ganze zu verarbeiten, indem ich mich mit euch austauschen kann

Mehr lesen

17. September 2011 um 23:58

...
Ich denke, du gibst dir die Antworten schon selbst. Aus deinem Text klingt deutlich hervor, dass dieser Mensch NICHT treu sein bzw. monogam leben kann. Ich sehe auch keinen Grund, weshalb sich das in Zukunft ändern könnte, es sei denn DIE Traumfrau steht plötzlich vor ihm. Meistens suchen solche Männer ja nach DER Perfekten, die es aber nur als Idealbild im Kopf und weniger in Wirklichkeit gibt. (Damit schützen sie sich unbewusst davor, sich überhaupt lange binden zu müssen, denn das Ideal wird nie erreicht sein, also muss man sich auch nie verpflichten...) Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: Wer allen Frauen in vorigen Beziehungen fremdgegangen ist UND schon in meiner eigenen, der tut es immer wieder. Kommt natürlich auch auf DEIN Verhalten an. Verzeihst du ihm die Eskapaden immer wieder, weiß er, dass er nichts zu befürchten hat und hat keinen Grund, sein Verhalten, das ihm ja offenbar gut tut, einzuschränken. Im Grunde kannst du nur durch Konsequenz etwas erreichen - oder aber mit 1000%iger Offenheit und anstatt von Vorwürfen wie es bei Frauen nach Untreue verständlicherweise üblich ist, mal mit der unvoreingenommenen Bereitschaft zur Offenheit und der Frage, WESHALB er das tut. Mein Freund ist mir leider vor einer Woche das 2.x ganz böse und länger fremdgegangen (was ich aktuell noch gar nicht richtig begreife) und ich habe mich nach dem anfänglichen Schmerz, weil mich das WARUM einfach auffrisst, mit ihm und seinen Gründen auseinandergesetzt und so einige seelische Abgründe entdeckt, die auch manchmal dahinter stehen können. Das hier auszuführen, wäre zu lang und trotzdem entbindet es ihn in keiner Weise von seiner Verantwortung und Schuld. Oft ist es ja gerade die Unfähigkeit, Handlungskonsequenzen abzusehen und Verantwortung für seine Handlungen zu übernehmen. Also kurzum zu deinem Beitrag: Mit diesem Mann wirst du wohl kaum eine monogame Beziehung führen können und die Kraft und Mühe, die du in eine eventuelle Veränderung seines Verhaltens investieren würdest, investiere bitte in die Suche nach einem Mann, der dich NICHT verletzen wird - denn dieser wird es ganz sicher (wieder) tun und wenn du jetzt noch nicht ZU sehr emotional verstrickt bist, dann halte am besten Abstand, dass es gar nicht erst dazu kommt und du dich sehenden Auges ins Unglück stürzt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2011 um 23:15
In Antwort auf shama_12825301

...
Ich denke, du gibst dir die Antworten schon selbst. Aus deinem Text klingt deutlich hervor, dass dieser Mensch NICHT treu sein bzw. monogam leben kann. Ich sehe auch keinen Grund, weshalb sich das in Zukunft ändern könnte, es sei denn DIE Traumfrau steht plötzlich vor ihm. Meistens suchen solche Männer ja nach DER Perfekten, die es aber nur als Idealbild im Kopf und weniger in Wirklichkeit gibt. (Damit schützen sie sich unbewusst davor, sich überhaupt lange binden zu müssen, denn das Ideal wird nie erreicht sein, also muss man sich auch nie verpflichten...) Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: Wer allen Frauen in vorigen Beziehungen fremdgegangen ist UND schon in meiner eigenen, der tut es immer wieder. Kommt natürlich auch auf DEIN Verhalten an. Verzeihst du ihm die Eskapaden immer wieder, weiß er, dass er nichts zu befürchten hat und hat keinen Grund, sein Verhalten, das ihm ja offenbar gut tut, einzuschränken. Im Grunde kannst du nur durch Konsequenz etwas erreichen - oder aber mit 1000%iger Offenheit und anstatt von Vorwürfen wie es bei Frauen nach Untreue verständlicherweise üblich ist, mal mit der unvoreingenommenen Bereitschaft zur Offenheit und der Frage, WESHALB er das tut. Mein Freund ist mir leider vor einer Woche das 2.x ganz böse und länger fremdgegangen (was ich aktuell noch gar nicht richtig begreife) und ich habe mich nach dem anfänglichen Schmerz, weil mich das WARUM einfach auffrisst, mit ihm und seinen Gründen auseinandergesetzt und so einige seelische Abgründe entdeckt, die auch manchmal dahinter stehen können. Das hier auszuführen, wäre zu lang und trotzdem entbindet es ihn in keiner Weise von seiner Verantwortung und Schuld. Oft ist es ja gerade die Unfähigkeit, Handlungskonsequenzen abzusehen und Verantwortung für seine Handlungen zu übernehmen. Also kurzum zu deinem Beitrag: Mit diesem Mann wirst du wohl kaum eine monogame Beziehung führen können und die Kraft und Mühe, die du in eine eventuelle Veränderung seines Verhaltens investieren würdest, investiere bitte in die Suche nach einem Mann, der dich NICHT verletzen wird - denn dieser wird es ganz sicher (wieder) tun und wenn du jetzt noch nicht ZU sehr emotional verstrickt bist, dann halte am besten Abstand, dass es gar nicht erst dazu kommt und du dich sehenden Auges ins Unglück stürzt!

Er ist mir in unserer ersten beziehung ja nicht fremd gegangen...
... daher bin ich auch wieder mit ihm zusammen gekommen. jetzt hab ich den kontakt ja abgebrochen und ich habe auch nicht vor, ihn wieder aufzunehmen... allerdings würde ich ihm andererseits gerne eine chance geben, wenn er mal irgendwann versuchen sollte, kontakt aufzunehmen... (jedenfalls sag ich das jetzt noch)

das mit deinem freund tut mir sehr leid!!! bei mir war es auch so, dass ich das erst gar nicht so richtig realisiert hab. vllt hab ich`s immer noch nicht ganz... es tut auch einfach so weh, dass man den gedanken vllt gar nicht an sich heranlassen will... hoffe, du kannst auch stark bleiben/ sein und den kontakt abbrechen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2011 um 15:29

Männer haben ihr Hirn in der Hose
, sind Sie einfach zu schwach, nein zu sagen bzw ihre Gefühle unter Kontrolle zu bringen, wenn neue sexuelle Abenteuer in sicht ist. Suchen ständig nach Bestätigung, also wir Frauen können machen was wir wollen, kannst Du schön und gut sein, kannst ihn Tag und Nacht verwöhnen, bedienen, nutzt alles nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club