Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdgehen?

Fremdgehen?

17. Februar um 21:33 Letzte Antwort: 28. Februar um 16:28

Hallo, 

Ich brauche dringend euren Rat... 
Ich bin seit vielen Jahren verheiratet, habe vier Kinder. Eigendlich bin ich glücklich, ich habe den Mann und das Leben, das ich mir wünsche. 
Seit ein paar Jahren läuft zwischen mir und meinem Mann aber kaum noch was. Egal was ich tue, wie oft ich mit ihm drüber rede, es ändert sich nichts. Kein sex und ich fühle mich oft einsam und so sexy wie ein Sack Reis, wenn ich wieder mal eiskalt abgewiesen werde von ihm. 
Das liegt wohl an verschieden emotionalen Problemen meines Mannes. 
Ich kann ihn verstehen, bin für ihn da.
Aber so langsam gehe ich vor die Hunde. 
Ich kann auch nicht den Rest meines Lebens meine Bedürfnisse zurück stellen. 
Eine Trennung kommt definitiv nicht infrage. Meine Familie ist mein Leben. 
Jetzt habe ich einen Mann kennengelernt, der, sagen wir mal, mir ein sehr eindeutiges Angebot gemacht hat. Es dreht sich ausschließlich um sex. Und zwar um etwas, dass ich mir schon immer gewünscht habe. Das wäre meine einmalige Gelegenheit diese Phantasie zu erleben. 
Ich bin also ziemlich in Versuchung und habe im Grunde schon fast zugesagt. Aber andererseits will ich meine Mann auch nicht verlieren und weiß nicht, wie ich mit einem Betrug leben kann. 
Habt ihr eine hilfreiche Meinung? 
Bitte keine moralischen Anfeindungen. Über Moral und Ethik des fremdgehen bin ich mir im klaren. 

 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

17. Februar um 21:47

dann denk nicht nach und geniesse. du lebst nur einmal.

5 LikesGefällt mir
17. Februar um 21:47

dann denk nicht nach und geniesse. du lebst nur einmal.

5 LikesGefällt mir
17. Februar um 22:22
In Antwort auf bimetall2019

dann denk nicht nach und geniesse. du lebst nur einmal.

Würdest du alles riskieren, für einmal sex. Vielleicht ganz unglaublichen sex? 

1 LikesGefällt mir
17. Februar um 22:46
In Antwort auf irin_18604251

Würdest du alles riskieren, für einmal sex. Vielleicht ganz unglaublichen sex? 

Ich will wirklich nicht verneinen, dass es tatsächlich ganz unglaublichen Sex (auch ohne Gefühle) gibt, aber mir ist schleierhaft, wie Du das im voraus so genau zu wissen scheinst?! 

Ich würde behaupten, ich habe mich durchaus sexuell ausgelebt, habe aber selten bei einem Mann voraussehen können bis dato (UND damit recht gehabt!) - ob er wahnsinnig gut im Bett ist oder nicht.
Auch dieses Gerücht: "guter Tänzer, ergo guter Liebhaber" ist leider nur ein Gerücht. 

Also soviel zur Annahme, Dir würde womöglich unglaublicher Sex flöten gehen. Könnte durchaus auch sein, dass Du Dir eine grosse Enttäuschung ersparst.

Zum Thema, ob es sich lohnt für eine Nummer fremd zu gehen und alles aufs Spiel zu setzen - ich bin davon überzeugt, dass Du eine Antwort für Dich finden wirst. Deine Entscheidung und u. U. Deine Konsequenzen!

ww


 

1 LikesGefällt mir
17. Februar um 23:35
In Antwort auf wonder_woman

Ich will wirklich nicht verneinen, dass es tatsächlich ganz unglaublichen Sex (auch ohne Gefühle) gibt, aber mir ist schleierhaft, wie Du das im voraus so genau zu wissen scheinst?! 

Ich würde behaupten, ich habe mich durchaus sexuell ausgelebt, habe aber selten bei einem Mann voraussehen können bis dato (UND damit recht gehabt!) - ob er wahnsinnig gut im Bett ist oder nicht.
Auch dieses Gerücht: "guter Tänzer, ergo guter Liebhaber" ist leider nur ein Gerücht. 

Also soviel zur Annahme, Dir würde womöglich unglaublicher Sex flöten gehen. Könnte durchaus auch sein, dass Du Dir eine grosse Enttäuschung ersparst.

Zum Thema, ob es sich lohnt für eine Nummer fremd zu gehen und alles aufs Spiel zu setzen - ich bin davon überzeugt, dass Du eine Antwort für Dich finden wirst. Deine Entscheidung und u. U. Deine Konsequenzen!

ww


 

Danke für deine Antwort. Was du schreibst stimmt durchaus. Ich weiß es nicht. Es kann großartiger sex sein, in dem all meine Phantasien wahr werden (ich weiß zumindest, dass er so ziemlich auf genau das steht und da nicht gerade unerfahren ist).
Es könnte aber auch furchtbar sein und ich fühle mich sehr lange total mies und bereue es.
Im Moment schwanke ich fast minütlich zwischen dem Gedanken, dass ich es unbedingt wissen will und nicht auf ewig den sehr seltenen und eher unspektakulär sex mit meinem mann will. Und der Vernunft, die sagt, das ist es nicht wert.
Die Konsequenzen muss ich dann tragen, wie du ganz treffend sagst... 

Gefällt mir
18. Februar um 1:46
In Antwort auf irin_18604251

Hallo, 

Ich brauche dringend euren Rat... 
Ich bin seit vielen Jahren verheiratet, habe vier Kinder. Eigendlich bin ich glücklich, ich habe den Mann und das Leben, das ich mir wünsche. 
Seit ein paar Jahren läuft zwischen mir und meinem Mann aber kaum noch was. Egal was ich tue, wie oft ich mit ihm drüber rede, es ändert sich nichts. Kein sex und ich fühle mich oft einsam und so sexy wie ein Sack Reis, wenn ich wieder mal eiskalt abgewiesen werde von ihm. 
Das liegt wohl an verschieden emotionalen Problemen meines Mannes. 
Ich kann ihn verstehen, bin für ihn da.
Aber so langsam gehe ich vor die Hunde. 
Ich kann auch nicht den Rest meines Lebens meine Bedürfnisse zurück stellen. 
Eine Trennung kommt definitiv nicht infrage. Meine Familie ist mein Leben. 
Jetzt habe ich einen Mann kennengelernt, der, sagen wir mal, mir ein sehr eindeutiges Angebot gemacht hat. Es dreht sich ausschließlich um sex. Und zwar um etwas, dass ich mir schon immer gewünscht habe. Das wäre meine einmalige Gelegenheit diese Phantasie zu erleben. 
Ich bin also ziemlich in Versuchung und habe im Grunde schon fast zugesagt. Aber andererseits will ich meine Mann auch nicht verlieren und weiß nicht, wie ich mit einem Betrug leben kann. 
Habt ihr eine hilfreiche Meinung? 
Bitte keine moralischen Anfeindungen. Über Moral und Ethik des fremdgehen bin ich mir im klaren. 

 

Es ist ein großer Unterschied ob ein Mann fremdgeht oder eine Frau. Männer sind von Natur aus darauf ausgelegt so viele Frauen wie möglich zu haben. Männer können tausend Kinder haben, Frauen nicht. Die weibliche Strategie ist eher darauf ausgelegt lange mit einem Mann zusammen zu sein um Unterstützung zu bekommen.
Zweitens: Für eine Frau ist es sehr einfach einen Mann zu finden. Ein Mann hingegen muss ansprechen, aufregend sein, sozialen Status haben, usw. (d.h. arbeiten). Das ist auch der Grund warum man einem Mann auf die Schulter klopft, wenn er viele Frauen hat (er muste viel leisten). Keiner gratuliert einer Frau, die viele Männer gehabt hat, da es sehr einfach für eine Frau ist, jede kann das, sofort und es entspricht auch nicht ihrer langfristigen Strategie.
Drittens: Sollte die Ehe zerbrechen, bedeutet das Singel-Mutter. Das bedeutet finanzielle Probleme, soziale Probleme, usw.
Viele Frauen denken, ahhh der Mann merkt es nicht. Es reicht aber schon aus, wenn eine Frau z.B. sich plötzlich für Fußball interessiert. Der Mann wird sich fragen: "Warum interesiert sie sich jetzt für Fußball?". Ahh so, sie hat sich mit einem anderen Mann unterhalten! Das passiert unterbewusst bei einem Mann. Die Männer die es nicht merken, wollen es nicht merken, aber sie werden es merken, alles eine Frage der Zeit.

Gefällt mir
18. Februar um 3:20
In Antwort auf irin_18604251

Hallo, 

Ich brauche dringend euren Rat... 
Ich bin seit vielen Jahren verheiratet, habe vier Kinder. Eigendlich bin ich glücklich, ich habe den Mann und das Leben, das ich mir wünsche. 
Seit ein paar Jahren läuft zwischen mir und meinem Mann aber kaum noch was. Egal was ich tue, wie oft ich mit ihm drüber rede, es ändert sich nichts. Kein sex und ich fühle mich oft einsam und so sexy wie ein Sack Reis, wenn ich wieder mal eiskalt abgewiesen werde von ihm. 
Das liegt wohl an verschieden emotionalen Problemen meines Mannes. 
Ich kann ihn verstehen, bin für ihn da.
Aber so langsam gehe ich vor die Hunde. 
Ich kann auch nicht den Rest meines Lebens meine Bedürfnisse zurück stellen. 
Eine Trennung kommt definitiv nicht infrage. Meine Familie ist mein Leben. 
Jetzt habe ich einen Mann kennengelernt, der, sagen wir mal, mir ein sehr eindeutiges Angebot gemacht hat. Es dreht sich ausschließlich um sex. Und zwar um etwas, dass ich mir schon immer gewünscht habe. Das wäre meine einmalige Gelegenheit diese Phantasie zu erleben. 
Ich bin also ziemlich in Versuchung und habe im Grunde schon fast zugesagt. Aber andererseits will ich meine Mann auch nicht verlieren und weiß nicht, wie ich mit einem Betrug leben kann. 
Habt ihr eine hilfreiche Meinung? 
Bitte keine moralischen Anfeindungen. Über Moral und Ethik des fremdgehen bin ich mir im klaren. 

 

Was sagt denn dein Mann zu eurem nicht mehr existenten Liebesleben? Mal davon ausgehend, dass du das Gespräch gesucht hast, was ja leider nicht selbstverständlich ist. Aber wenn, dann muss er sich doch dazu äußern. Eigentlich schwer zu glauben, dass ihm das nicht auch fehlt.
Wenn da nichts zu machen ist, dann solltest du ihm wohl einfach sagen, dass du nicht den Rest deines Lebens als Nonne verbringen willst und dich anderweitig dementsprechend versorgen wirst, also offene Ehe. Wäre für mich selbst undenkbar, aber in so einem Fall.... 

Gefällt mir
18. Februar um 6:29
In Antwort auf irin_18604251

Danke für deine Antwort. Was du schreibst stimmt durchaus. Ich weiß es nicht. Es kann großartiger sex sein, in dem all meine Phantasien wahr werden (ich weiß zumindest, dass er so ziemlich auf genau das steht und da nicht gerade unerfahren ist).
Es könnte aber auch furchtbar sein und ich fühle mich sehr lange total mies und bereue es.
Im Moment schwanke ich fast minütlich zwischen dem Gedanken, dass ich es unbedingt wissen will und nicht auf ewig den sehr seltenen und eher unspektakulär sex mit meinem mann will. Und der Vernunft, die sagt, das ist es nicht wert.
Die Konsequenzen muss ich dann tragen, wie du ganz treffend sagst... 

Verlieben beim Sex ist gar nicht so selten...

1 LikesGefällt mir
18. Februar um 6:31
In Antwort auf maximilian

Es ist ein großer Unterschied ob ein Mann fremdgeht oder eine Frau. Männer sind von Natur aus darauf ausgelegt so viele Frauen wie möglich zu haben. Männer können tausend Kinder haben, Frauen nicht. Die weibliche Strategie ist eher darauf ausgelegt lange mit einem Mann zusammen zu sein um Unterstützung zu bekommen.
Zweitens: Für eine Frau ist es sehr einfach einen Mann zu finden. Ein Mann hingegen muss ansprechen, aufregend sein, sozialen Status haben, usw. (d.h. arbeiten). Das ist auch der Grund warum man einem Mann auf die Schulter klopft, wenn er viele Frauen hat (er muste viel leisten). Keiner gratuliert einer Frau, die viele Männer gehabt hat, da es sehr einfach für eine Frau ist, jede kann das, sofort und es entspricht auch nicht ihrer langfristigen Strategie.
Drittens: Sollte die Ehe zerbrechen, bedeutet das Singel-Mutter. Das bedeutet finanzielle Probleme, soziale Probleme, usw.
Viele Frauen denken, ahhh der Mann merkt es nicht. Es reicht aber schon aus, wenn eine Frau z.B. sich plötzlich für Fußball interessiert. Der Mann wird sich fragen: "Warum interesiert sie sich jetzt für Fußball?". Ahh so, sie hat sich mit einem anderen Mann unterhalten! Das passiert unterbewusst bei einem Mann. Die Männer die es nicht merken, wollen es nicht merken, aber sie werden es merken, alles eine Frage der Zeit.

Du hast schon ein komisches Bild von Frauen

5 LikesGefällt mir
18. Februar um 6:50

Nach dem KUSS wird sehr klar wie der Sex sein wird ...

Gefällt mir
18. Februar um 7:00
In Antwort auf lustigermann

Du hast schon ein komisches Bild von Frauen

Vielen Dank, dass diese Aussage auch mal von einem Mann und nicht nur von mir als Frau kommt - also dem evolutionstechnisch minderwertigeren Geschöpf, welches nur auf Nestbau und Versorgersuche Modus aus ist, sowie dem alles aufgrund seines Äusseren in den Schoss fällt. 

ww

3 LikesGefällt mir
18. Februar um 7:01
In Antwort auf totalgerne

Nach dem KUSS wird sehr klar wie der Sex sein wird ...

Nö, leider auch nicht. Aber ist ein gutes Indiz für die ungefähre Richtung. 🙂

ww

Gefällt mir
18. Februar um 7:30
In Antwort auf zahrakhan

Was sagt denn dein Mann zu eurem nicht mehr existenten Liebesleben? Mal davon ausgehend, dass du das Gespräch gesucht hast, was ja leider nicht selbstverständlich ist. Aber wenn, dann muss er sich doch dazu äußern. Eigentlich schwer zu glauben, dass ihm das nicht auch fehlt.
Wenn da nichts zu machen ist, dann solltest du ihm wohl einfach sagen, dass du nicht den Rest deines Lebens als Nonne verbringen willst und dich anderweitig dementsprechend versorgen wirst, also offene Ehe. Wäre für mich selbst undenkbar, aber in so einem Fall.... 

Klar habe ich drüber gesprochen. Sehr deutlich sogar. 
Es gefällt ihm natürlich nicht. Er möchte was ändern, aber weiß nicht wie. Und ehrlich gesagt hat die Erfahrung aus ähnlichen Gesprächen der letzten Jahre gezeigt, dass sich nicht wirklich was ändert.
Was aber ja nicht bedeutet, dass eine offene Ehe für ihn in Ordnung wäre. Da käme er verständlicherweise auch nicht mit klar.
Wenn ja nicht der ganze Rest zwischen uns so gut stimmen würde, dann wäre ich wahrscheinlich schon weg. Aber so ist er immernoch der Mann mit dem ich zusammen sein möchte. Nur lässt er mich nicht, zumindest nicht in jeder Hinsicht die mir wichtig ist 

Gefällt mir
18. Februar um 7:53
In Antwort auf irin_18604251

Klar habe ich drüber gesprochen. Sehr deutlich sogar. 
Es gefällt ihm natürlich nicht. Er möchte was ändern, aber weiß nicht wie. Und ehrlich gesagt hat die Erfahrung aus ähnlichen Gesprächen der letzten Jahre gezeigt, dass sich nicht wirklich was ändert.
Was aber ja nicht bedeutet, dass eine offene Ehe für ihn in Ordnung wäre. Da käme er verständlicherweise auch nicht mit klar.
Wenn ja nicht der ganze Rest zwischen uns so gut stimmen würde, dann wäre ich wahrscheinlich schon weg. Aber so ist er immernoch der Mann mit dem ich zusammen sein möchte. Nur lässt er mich nicht, zumindest nicht in jeder Hinsicht die mir wichtig ist 

Aber wenn die Erotik nicht stimmt, dann ist es doch eigentlich eher eine Freundschaft. Sehe ich jedenfalls so. Dass gerade das den Unterschied zwischen Liebesbeziehung und Freundschaft ausmacht. Ohne fehlt ja die Hälfte. 
Also hat es Gespräche gegeben, ist ja schon mal gut. Aber was sagt er denn dazu? Fehlt ihm das denn gar nicht? Und wie war es früher?
Im übrigen, wenn er nicht vorhat, was zu ändern, weil ihm nichts fehlt, hat er nicht das Recht, dir zu verwehren, dass du dir das woanders holst. Du bist doch nicht sein Besitz, den er sexuell verhungern lässt, aber dir die Befriedigung auch nicht bei jemand anders zugesteht. Finde ich völlig daneben, so etwas, egal ob Mann oder Frau das macht.
Ich selbst würde mich in so einem Fall trennen, denn auch wenn Sex nicht alles ist in einer Beziehung, ohne ist alles nichts. Aber das musst du natürlich selbst wissen und wenn du dich anders arrangieren kannst, why not. Verzichten würde ich auf die Erfüllung deiner Bedürfnisse aber nicht. 

1 LikesGefällt mir
18. Februar um 7:59
In Antwort auf zahrakhan

Aber wenn die Erotik nicht stimmt, dann ist es doch eigentlich eher eine Freundschaft. Sehe ich jedenfalls so. Dass gerade das den Unterschied zwischen Liebesbeziehung und Freundschaft ausmacht. Ohne fehlt ja die Hälfte. 
Also hat es Gespräche gegeben, ist ja schon mal gut. Aber was sagt er denn dazu? Fehlt ihm das denn gar nicht? Und wie war es früher?
Im übrigen, wenn er nicht vorhat, was zu ändern, weil ihm nichts fehlt, hat er nicht das Recht, dir zu verwehren, dass du dir das woanders holst. Du bist doch nicht sein Besitz, den er sexuell verhungern lässt, aber dir die Befriedigung auch nicht bei jemand anders zugesteht. Finde ich völlig daneben, so etwas, egal ob Mann oder Frau das macht.
Ich selbst würde mich in so einem Fall trennen, denn auch wenn Sex nicht alles ist in einer Beziehung, ohne ist alles nichts. Aber das musst du natürlich selbst wissen und wenn du dich anders arrangieren kannst, why not. Verzichten würde ich auf die Erfüllung deiner Bedürfnisse aber nicht. 

Er sagt, dass es ihm irgendwie auch fehlt. Aber eben nicht so sehr wie mir. Er kriegt es einfach nicht auf die Reihe. Emotionale Probleme blockieren total. Da kreisen die Gedanken um diverse Probleme und für mich ist kein Raum da

Gefällt mir
18. Februar um 8:27
In Antwort auf irin_18604251

Er sagt, dass es ihm irgendwie auch fehlt. Aber eben nicht so sehr wie mir. Er kriegt es einfach nicht auf die Reihe. Emotionale Probleme blockieren total. Da kreisen die Gedanken um diverse Probleme und für mich ist kein Raum da

Kennst Du die Büchse der Pandora?
Wenn es denn nun tatsächlich dieser unglaublicher Sex sein sollte , die Erfüllung Aller Deiner Fantasien ....denkst Du , dass es damit dann getan wäre ...also Deine Sehnsüchte sich für immer erfüllt hätten , oder aber,
dass Du es wieder und wieder erleben möchtest ....

 

Gefällt mir
18. Februar um 8:34
In Antwort auf 10diva

Kennst Du die Büchse der Pandora?
Wenn es denn nun tatsächlich dieser unglaublicher Sex sein sollte , die Erfüllung Aller Deiner Fantasien ....denkst Du , dass es damit dann getan wäre ...also Deine Sehnsüchte sich für immer erfüllt hätten , oder aber,
dass Du es wieder und wieder erleben möchtest ....

 

Das ist eine gute Frage. 
Ich weiß es nicht. Wahrscheinlich denke ich gerade noch nicht soweit.
Wenn es so wäre, dann hätte ich vielleicht eine Weile eine sexbasierte affaire. Und wahrscheinlich ist das auch nicht erfüllen... 

Gefällt mir
18. Februar um 8:44
In Antwort auf irin_18604251

Er sagt, dass es ihm irgendwie auch fehlt. Aber eben nicht so sehr wie mir. Er kriegt es einfach nicht auf die Reihe. Emotionale Probleme blockieren total. Da kreisen die Gedanken um diverse Probleme und für mich ist kein Raum da

Dann sollte er die Probleme aber mal angehen. Was kann man sich überhaupt darunter vorstellen?
Hilfe gibt es jedenfalls bestimmt, wenn er gewillt ist, das anzugehen.
So macht er es sich verdammt einfach. Allerdings liegt das auch an dir. Ohne Pistole auf die Brust und echte Konsequenzen (offene Beziehung bzw. Affäre, Trennung), die du dann auch durchzieht, wird sich nichts ändern. Wirklich fehlen wird ihm auch nichts, sonst würde er von selbst was tun.
Dass er selbst längst woanders was laufen hat, wäre vielleicht auch möglich? Geht auch mit wenig Zeit.
Hinnehmen würde ich das jedenfalls nicht länger, es sei denn du hast Lust auf ein Leben im Zölibat

Gefällt mir
18. Februar um 9:01
In Antwort auf irin_18604251

Hallo, 

Ich brauche dringend euren Rat... 
Ich bin seit vielen Jahren verheiratet, habe vier Kinder. Eigendlich bin ich glücklich, ich habe den Mann und das Leben, das ich mir wünsche. 
Seit ein paar Jahren läuft zwischen mir und meinem Mann aber kaum noch was. Egal was ich tue, wie oft ich mit ihm drüber rede, es ändert sich nichts. Kein sex und ich fühle mich oft einsam und so sexy wie ein Sack Reis, wenn ich wieder mal eiskalt abgewiesen werde von ihm. 
Das liegt wohl an verschieden emotionalen Problemen meines Mannes. 
Ich kann ihn verstehen, bin für ihn da.
Aber so langsam gehe ich vor die Hunde. 
Ich kann auch nicht den Rest meines Lebens meine Bedürfnisse zurück stellen. 
Eine Trennung kommt definitiv nicht infrage. Meine Familie ist mein Leben. 
Jetzt habe ich einen Mann kennengelernt, der, sagen wir mal, mir ein sehr eindeutiges Angebot gemacht hat. Es dreht sich ausschließlich um sex. Und zwar um etwas, dass ich mir schon immer gewünscht habe. Das wäre meine einmalige Gelegenheit diese Phantasie zu erleben. 
Ich bin also ziemlich in Versuchung und habe im Grunde schon fast zugesagt. Aber andererseits will ich meine Mann auch nicht verlieren und weiß nicht, wie ich mit einem Betrug leben kann. 
Habt ihr eine hilfreiche Meinung? 
Bitte keine moralischen Anfeindungen. Über Moral und Ethik des fremdgehen bin ich mir im klaren. 

 

Ich möche dir raten es zu genießen. Ich stehe auf reife Männer und hatte einige Affären mit älteren verheirateten Ehemännern und Familienväter. Sie vertrauten mir an dass sie ihre eigenen frauen nicht erotisch finden und der Dödel keine Reaktion zeigte egal was die Frauen machten. Was in meiner Gegenwart natürlich anders war.

Also genieße die schöne Zeit wenn es dir gut tut. Denke nur an Dich und veiss Moral und Ethik. Ich wünsche dir viel viel Spaß und Glück.

VLG+Bussi Milena

3 LikesGefällt mir
18. Februar um 10:00

stell ich mir traurig vor so eine beziehung zu führen wo man kein erfüllung bekommt...
immer unzufrieden....

und jetzt will man den menschen den man angeblich liebt auch noch eiskalt hintergehen ...

krass

Gefällt mir
18. Februar um 10:08
In Antwort auf carina2019

stell ich mir traurig vor so eine beziehung zu führen wo man kein erfüllung bekommt...
immer unzufrieden....

und jetzt will man den menschen den man angeblich liebt auch noch eiskalt hintergehen ...

krass

Eiskalt ja nun nicht. Sie hat das Problem ja anscheinend schon mehrfach angesprochen, ohne dass er bereit ist, irgendetwas zu ändern. Ich selbst finde sowohl fremdgehende als auch offene Beziehung furchtbar, aber hier bleibt kaum was anderes. Trennung ist für manche eben schlimmer als die Apokalypse, obwohl die Freiheit, die man dadurch bekommen kann, den Preis des Verlustes der Bequemlichkeit und Gewohnheit meist wert ist. 

1 LikesGefällt mir
18. Februar um 10:39
In Antwort auf irin_18604251

Hallo, 

Ich brauche dringend euren Rat... 
Ich bin seit vielen Jahren verheiratet, habe vier Kinder. Eigendlich bin ich glücklich, ich habe den Mann und das Leben, das ich mir wünsche. 
Seit ein paar Jahren läuft zwischen mir und meinem Mann aber kaum noch was. Egal was ich tue, wie oft ich mit ihm drüber rede, es ändert sich nichts. Kein sex und ich fühle mich oft einsam und so sexy wie ein Sack Reis, wenn ich wieder mal eiskalt abgewiesen werde von ihm. 
Das liegt wohl an verschieden emotionalen Problemen meines Mannes. 
Ich kann ihn verstehen, bin für ihn da.
Aber so langsam gehe ich vor die Hunde. 
Ich kann auch nicht den Rest meines Lebens meine Bedürfnisse zurück stellen. 
Eine Trennung kommt definitiv nicht infrage. Meine Familie ist mein Leben. 
Jetzt habe ich einen Mann kennengelernt, der, sagen wir mal, mir ein sehr eindeutiges Angebot gemacht hat. Es dreht sich ausschließlich um sex. Und zwar um etwas, dass ich mir schon immer gewünscht habe. Das wäre meine einmalige Gelegenheit diese Phantasie zu erleben. 
Ich bin also ziemlich in Versuchung und habe im Grunde schon fast zugesagt. Aber andererseits will ich meine Mann auch nicht verlieren und weiß nicht, wie ich mit einem Betrug leben kann. 
Habt ihr eine hilfreiche Meinung? 
Bitte keine moralischen Anfeindungen. Über Moral und Ethik des fremdgehen bin ich mir im klaren. 

 

was hindert dich, deinem mann mitzuteilen, dass du so nicht weiterleben willst und kannst?
so würde ich das tun. ihm sagen, dass du begriffen hast, dass er nicht bereit, irgendetwas zu ändern, du jedoch nicht bereit bist, auf so etwas essentielles wie sex zu verzichten. du wirst ihn nicht verlassen, aber zukünftig das thema sex auslagern und mit anderen erleben.

4 LikesGefällt mir
18. Februar um 10:44
In Antwort auf apfelsine8

was hindert dich, deinem mann mitzuteilen, dass du so nicht weiterleben willst und kannst?
so würde ich das tun. ihm sagen, dass du begriffen hast, dass er nicht bereit, irgendetwas zu ändern, du jedoch nicht bereit bist, auf so etwas essentielles wie sex zu verzichten. du wirst ihn nicht verlassen, aber zukünftig das thema sex auslagern und mit anderen erleben.

ich an ihrer stelle würde das schöne nehmen und das nützliche behalten. Er ist selbst schuld wenn er nicht der bringer beim sex ist. Meine meinung. aber sie muss selbst entscheiden....

Gefällt mir
18. Februar um 12:55

Ein sehr guter Ansatz ...

Gefällt mir
18. Februar um 13:09

Du schreibst dein Mann hat emotionale Probleme. Was hälst du davon, ihm hierbei zu helfen bevor du ihn betrügst? 
Deine Situation wird nicht besser nur weil du kurzlebig deine sexuellen Phantasien auslebst. Das Hauptproblem hast du dennoch zu Hause sitzen... Nämlich dein Mann, dem du scheinbar auch fehlst aber der es dir aufgrund seiner Probleme nicht zeigen kann.
Du zerstörst mit einer Affäre mehr, als du dazugewinnst. Vor allem zerstörst du deinen Mann wenn er es rausbekommt. 

1 LikesGefällt mir
18. Februar um 13:23
In Antwort auf zahrakhan

Eiskalt ja nun nicht. Sie hat das Problem ja anscheinend schon mehrfach angesprochen, ohne dass er bereit ist, irgendetwas zu ändern. Ich selbst finde sowohl fremdgehende als auch offene Beziehung furchtbar, aber hier bleibt kaum was anderes. Trennung ist für manche eben schlimmer als die Apokalypse, obwohl die Freiheit, die man dadurch bekommen kann, den Preis des Verlustes der Bequemlichkeit und Gewohnheit meist wert ist. 

und nur weil er sich nicht ändert will sie ihn betrügen und belügen?

wenn sie situation für sie uneträglich ist sollte sie gehen!

Gefällt mir
18. Februar um 14:21
In Antwort auf mainfungirl

Ich möche dir raten es zu genießen. Ich stehe auf reife Männer und hatte einige Affären mit älteren verheirateten Ehemännern und Familienväter. Sie vertrauten mir an dass sie ihre eigenen frauen nicht erotisch finden und der Dödel keine Reaktion zeigte egal was die Frauen machten. Was in meiner Gegenwart natürlich anders war.

Also genieße die schöne Zeit wenn es dir gut tut. Denke nur an Dich und veiss Moral und Ethik. Ich wünsche dir viel viel Spaß und Glück.

VLG+Bussi Milena

Ist das hier ne Kontaktanzeige oder was? Klar erzählen dir reife Männer so ein Mist, weil du es glaubst und dann schön die Beine...

Trotzdem amüsant zu lesen.

an die TE: ICH würde ihm ganz deutlich sagen, dass sich eine handfeste Affäre anbahnt und du keinen Ausweg mehr siehst. Aber nicht als Druckmittel, sondern um zu verdeutlichen, wie sehr du leidest. Betrügen ist m.E. die feige Variante, denn wie schon gesagt wurde, ist es mit einem Mal ja nicht getan. Mal abgesehen davon, würde ich auch die Konsequenzen bedenken, wenn es deine 4 Kinder erfahren. Da hilft wahrscheinlich auch kein: "Aber ihr müsst mich doch verstehen, der Papa wollte nie mit mir schlafen." 

1 LikesGefällt mir
18. Februar um 14:29
In Antwort auf maximilian

Es ist ein großer Unterschied ob ein Mann fremdgeht oder eine Frau. Männer sind von Natur aus darauf ausgelegt so viele Frauen wie möglich zu haben. Männer können tausend Kinder haben, Frauen nicht. Die weibliche Strategie ist eher darauf ausgelegt lange mit einem Mann zusammen zu sein um Unterstützung zu bekommen.
Zweitens: Für eine Frau ist es sehr einfach einen Mann zu finden. Ein Mann hingegen muss ansprechen, aufregend sein, sozialen Status haben, usw. (d.h. arbeiten). Das ist auch der Grund warum man einem Mann auf die Schulter klopft, wenn er viele Frauen hat (er muste viel leisten). Keiner gratuliert einer Frau, die viele Männer gehabt hat, da es sehr einfach für eine Frau ist, jede kann das, sofort und es entspricht auch nicht ihrer langfristigen Strategie.
Drittens: Sollte die Ehe zerbrechen, bedeutet das Singel-Mutter. Das bedeutet finanzielle Probleme, soziale Probleme, usw.
Viele Frauen denken, ahhh der Mann merkt es nicht. Es reicht aber schon aus, wenn eine Frau z.B. sich plötzlich für Fußball interessiert. Der Mann wird sich fragen: "Warum interesiert sie sich jetzt für Fußball?". Ahh so, sie hat sich mit einem anderen Mann unterhalten! Das passiert unterbewusst bei einem Mann. Die Männer die es nicht merken, wollen es nicht merken, aber sie werden es merken, alles eine Frage der Zeit.

Dieses Neandertalergequatsche nervt. Ist ja nicht der erste Beitrag in die Richtung. Hast du dafür extra ein Skript geschrieben oder einfach immer Copy and paste von irgendeinem Zeitungsartikel? Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte das es hier der Mehrheit nur zu einem müden Augenrollen verleitet.

Gefällt mir
18. Februar um 14:48

Es ist schon komisch, daß das fremdgehen hier so verteufelt wird und es ausgeredet wird. Und trotzdem passiert es tausendfach... 

2 LikesGefällt mir
18. Februar um 14:51

Das trifft es zu 1000 Prozent 

Gefällt mir
18. Februar um 15:03
In Antwort auf sol_18605738

Es ist schon komisch, daß das fremdgehen hier so verteufelt wird und es ausgeredet wird. Und trotzdem passiert es tausendfach... 

Wie hat hier ein User/in letztens so schön zitiert (wer den eigentliche  Autor weiß kann ja mal Bescheid geben, ich finde es gerade nicht): Auch wenn 1000 oder 1Mio Leute fremdgehen, bleibt ein Fehler ein Fehler.

1 LikesGefällt mir
18. Februar um 15:04
In Antwort auf sol_18605738

Es ist schon komisch, daß das fremdgehen hier so verteufelt wird und es ausgeredet wird. Und trotzdem passiert es tausendfach... 

Man sollte dazu stehen wenn es passiert. es ist nichts teufelisches dran.

Gefällt mir
18. Februar um 15:29
In Antwort auf carina2019

und nur weil er sich nicht ändert will sie ihn betrügen und belügen?

wenn sie situation für sie uneträglich ist sollte sie gehen!

Finde ich ja im Grunde auch. Oder eben offene Ehe vorschlagen. Auf jeden Fall mit offenen Karten spielen und dass es so nicht mehr weitergeht. 

Gefällt mir
18. Februar um 15:37
In Antwort auf zahrakhan

Finde ich ja im Grunde auch. Oder eben offene Ehe vorschlagen. Auf jeden Fall mit offenen Karten spielen und dass es so nicht mehr weitergeht. 

vielleicht kann er sich nicht ändern weil es etwas seelisches oder kröperliches ist... Zum glücklichen Sex mit Höhepunkt gehören immer 2

Gefällt mir
18. Februar um 16:06

Auch hier gibt es kein Patentrezept oder eine Lösung aus der alle Sauber raus kommen.
Nicht ohne das DU es ihm offen sagts - "Da gibt es anderen Mann - und ich WILL mit diesem Mann Sex" Sex der bei uns beiden fehlt. 
Ob nun koste es  - was es wohle,  oder ohne Nebengeräusche. Auch muss dir klar sein, das einer der Männer so oder so, bald das dritte Rad am Wagen ist. 
Es geht selten gut - Einer fürs Bett und Sex und der andere für Heim und Kinder. 

 

1 LikesGefällt mir
18. Februar um 16:28
In Antwort auf mainfungirl

vielleicht kann er sich nicht ändern weil es etwas seelisches oder kröperliches ist... Zum glücklichen Sex mit Höhepunkt gehören immer 2

Man kann so gut wie immer was ändern, wenn man wirklich will. Körperliche Ursachen kann man beim Arzt abklären lassen und in den allermeisten Fällen lassen die sich behandeln. Und auch psychische Probleme kann man angehen, entweder allein oder mit Hilfe von außen, Selbsthilfegruppen, Therapeut etc. 

Mit deinem letzten Satz hast du natürlich recht! 

Gefällt mir
18. Februar um 17:23
In Antwort auf sol_18605738

Es ist schon komisch, daß das fremdgehen hier so verteufelt wird und es ausgeredet wird. Und trotzdem passiert es tausendfach... 

nur weil andere Leute fremdgehen soll es für einen selbst auch okay bzw legitim sein?   richtest du dich immer nach anderen Leuten?

Gefällt mir
18. Februar um 18:04
In Antwort auf carina2019

nur weil andere Leute fremdgehen soll es für einen selbst auch okay bzw legitim sein?   richtest du dich immer nach anderen Leuten?

Na hat sich die TE etwa auch schon wieder gelöscht 🤔? Vorhin hieß sie doch noch anders, oder 

Gefällt mir
18. Februar um 18:07
In Antwort auf zahrakhan

Na hat sich die TE etwa auch schon wieder gelöscht 🤔? Vorhin hieß sie doch noch anders, oder 

richtig!

1 LikesGefällt mir
19. Februar um 22:27
In Antwort auf irin_18604251

Hallo, 

Ich brauche dringend euren Rat... 
Ich bin seit vielen Jahren verheiratet, habe vier Kinder. Eigendlich bin ich glücklich, ich habe den Mann und das Leben, das ich mir wünsche. 
Seit ein paar Jahren läuft zwischen mir und meinem Mann aber kaum noch was. Egal was ich tue, wie oft ich mit ihm drüber rede, es ändert sich nichts. Kein sex und ich fühle mich oft einsam und so sexy wie ein Sack Reis, wenn ich wieder mal eiskalt abgewiesen werde von ihm. 
Das liegt wohl an verschieden emotionalen Problemen meines Mannes. 
Ich kann ihn verstehen, bin für ihn da.
Aber so langsam gehe ich vor die Hunde. 
Ich kann auch nicht den Rest meines Lebens meine Bedürfnisse zurück stellen. 
Eine Trennung kommt definitiv nicht infrage. Meine Familie ist mein Leben. 
Jetzt habe ich einen Mann kennengelernt, der, sagen wir mal, mir ein sehr eindeutiges Angebot gemacht hat. Es dreht sich ausschließlich um sex. Und zwar um etwas, dass ich mir schon immer gewünscht habe. Das wäre meine einmalige Gelegenheit diese Phantasie zu erleben. 
Ich bin also ziemlich in Versuchung und habe im Grunde schon fast zugesagt. Aber andererseits will ich meine Mann auch nicht verlieren und weiß nicht, wie ich mit einem Betrug leben kann. 
Habt ihr eine hilfreiche Meinung? 
Bitte keine moralischen Anfeindungen. Über Moral und Ethik des fremdgehen bin ich mir im klaren. 

 

Ergreife diese Chance. 
Verpasste Chancen kommen nie mehr wieder!!

Und du wirst es dann dein Leben lang bereuen und dir immer die Frage stellen : was wäre gewesen wenn..... 

Gefällt mir
19. Februar um 22:43
In Antwort auf user5942

Ergreife diese Chance. 
Verpasste Chancen kommen nie mehr wieder!!

Und du wirst es dann dein Leben lang bereuen und dir immer die Frage stellen : was wäre gewesen wenn..... 

"Und du wirst es dann dein Leben lang bereuen und dir immer die Frage stellen : was wäre gewesen wenn..... "

Muss das anstrengend und belastend sein, wenn man im Leben an keiner potentiellen Sexnummer vorbeigehen kann, ohne zu denken, dass man damit irre viel verpasst. So schön auch Sex sein kann, soooo unendlich viele auslebenswerte Varianten des Intimseins (auch wenn das einem immer wieder so verkauft wird) und vor allem so immens irre neuartigen Glücksgefühl von Geilheit gibt es unter dem Strich auch wieder nicht. Znd wenn man dann noch die Faktoren Dauer und Haltbarkeit der Glücksgefühle und prickelnder Aufregung mit in dieses Gleichnis einbezieht, dann wird dieses Gefühl von "einer unwiderbringbaren Lebenserfahrung, die man verpasst" noch lächerlicher. 
Leute, tobt und lebt euch doch einfach gründlich aus, bevor ihr heiratet, das wäre eine geeignete Massnahme, um diesem inneren Druck oder Gefühl, was zu verpassen, - unter dem wohl viele stehen - vorzubeugen.

ww

Gefällt mir
21. Februar um 15:53
In Antwort auf irin_18604251

Hallo, 

Ich brauche dringend euren Rat... 
Ich bin seit vielen Jahren verheiratet, habe vier Kinder. Eigendlich bin ich glücklich, ich habe den Mann und das Leben, das ich mir wünsche. 
Seit ein paar Jahren läuft zwischen mir und meinem Mann aber kaum noch was. Egal was ich tue, wie oft ich mit ihm drüber rede, es ändert sich nichts. Kein sex und ich fühle mich oft einsam und so sexy wie ein Sack Reis, wenn ich wieder mal eiskalt abgewiesen werde von ihm. 
Das liegt wohl an verschieden emotionalen Problemen meines Mannes. 
Ich kann ihn verstehen, bin für ihn da.
Aber so langsam gehe ich vor die Hunde. 
Ich kann auch nicht den Rest meines Lebens meine Bedürfnisse zurück stellen. 
Eine Trennung kommt definitiv nicht infrage. Meine Familie ist mein Leben. 
Jetzt habe ich einen Mann kennengelernt, der, sagen wir mal, mir ein sehr eindeutiges Angebot gemacht hat. Es dreht sich ausschließlich um sex. Und zwar um etwas, dass ich mir schon immer gewünscht habe. Das wäre meine einmalige Gelegenheit diese Phantasie zu erleben. 
Ich bin also ziemlich in Versuchung und habe im Grunde schon fast zugesagt. Aber andererseits will ich meine Mann auch nicht verlieren und weiß nicht, wie ich mit einem Betrug leben kann. 
Habt ihr eine hilfreiche Meinung? 
Bitte keine moralischen Anfeindungen. Über Moral und Ethik des fremdgehen bin ich mir im klaren. 

 

Hey,

ich finde Du solltest genau darüber mit Deinem Mann sprechen. Du kannst ihm ganz offen sagen, dass Du Dich unbefriedigt fühlst und dadurch "Lust hast auf andere Männer". So machst Du reinen Tisch und regst ihn vielleicht auch zum Nachdenken an. Oder er hat am Ende nicht einnal etwas dagegen (ja, auch das hörte ich schon), da er selbst es Dir nicht bieten kann oder möchte?

Ich denke Du hast die Chance auf guten Sex und Nervenkitzel, ja. Aber es hallt nach und wird Dich wahrscheinlich lange begleiten und kann auch dazu führen, dass Du mit Dir bzw, der Sache nicht mehr ins Reine kommst. Daher würde ich versuchen, es ganz direk anzusprechen - das sollte möglich sein, wenn ein Problem gelöst werden muss.

Alles Liebe!

Gefällt mir
27. Februar um 13:56
In Antwort auf irin_18604251

Klar habe ich drüber gesprochen. Sehr deutlich sogar. 
Es gefällt ihm natürlich nicht. Er möchte was ändern, aber weiß nicht wie. Und ehrlich gesagt hat die Erfahrung aus ähnlichen Gesprächen der letzten Jahre gezeigt, dass sich nicht wirklich was ändert.
Was aber ja nicht bedeutet, dass eine offene Ehe für ihn in Ordnung wäre. Da käme er verständlicherweise auch nicht mit klar.
Wenn ja nicht der ganze Rest zwischen uns so gut stimmen würde, dann wäre ich wahrscheinlich schon weg. Aber so ist er immernoch der Mann mit dem ich zusammen sein möchte. Nur lässt er mich nicht, zumindest nicht in jeder Hinsicht die mir wichtig ist 

Ich hatte exakt das selbe Problem. Habe sogar offene Beziehung vorgeschlagen auf die Gefahr hin dass auch er Sex mit einer anderen hat. Es half alles nix. Offene Beziehung wurde abgelehnt. Swingerclubs ebenfalls... Tag X und ich ging fremd. Da auch von den Erzählungen her mir der beste Sex bevor stand. End vom Lied war ne Flaute. Dafür hab ich also alles aufs Spiel gesetzt.. 

Gefällt mir
27. Februar um 15:02
In Antwort auf irin_18604251

Hallo, 

Ich brauche dringend euren Rat... 
Ich bin seit vielen Jahren verheiratet, habe vier Kinder. Eigendlich bin ich glücklich, ich habe den Mann und das Leben, das ich mir wünsche. 
Seit ein paar Jahren läuft zwischen mir und meinem Mann aber kaum noch was. Egal was ich tue, wie oft ich mit ihm drüber rede, es ändert sich nichts. Kein sex und ich fühle mich oft einsam und so sexy wie ein Sack Reis, wenn ich wieder mal eiskalt abgewiesen werde von ihm. 
Das liegt wohl an verschieden emotionalen Problemen meines Mannes. 
Ich kann ihn verstehen, bin für ihn da.
Aber so langsam gehe ich vor die Hunde. 
Ich kann auch nicht den Rest meines Lebens meine Bedürfnisse zurück stellen. 
Eine Trennung kommt definitiv nicht infrage. Meine Familie ist mein Leben. 
Jetzt habe ich einen Mann kennengelernt, der, sagen wir mal, mir ein sehr eindeutiges Angebot gemacht hat. Es dreht sich ausschließlich um sex. Und zwar um etwas, dass ich mir schon immer gewünscht habe. Das wäre meine einmalige Gelegenheit diese Phantasie zu erleben. 
Ich bin also ziemlich in Versuchung und habe im Grunde schon fast zugesagt. Aber andererseits will ich meine Mann auch nicht verlieren und weiß nicht, wie ich mit einem Betrug leben kann. 
Habt ihr eine hilfreiche Meinung? 
Bitte keine moralischen Anfeindungen. Über Moral und Ethik des fremdgehen bin ich mir im klaren. 

 

Lass es!! Aus eigener Erfahrung möchte ich dich eindringlich warnen. Eine Fantasie wird es nicht wert sein dafür die Familie aufs Spiel zu setzen. Sprich weiter eindringlich mit deinem Mann und erklär ihm wie du dich fühlst, vielleicht findet ihr doch eine gemeinsame Lösung. 
mich drücke ganz doll die Daumen.

Gefällt mir
28. Februar um 6:19
In Antwort auf irin_18604251

Hallo, 

Ich brauche dringend euren Rat... 
Ich bin seit vielen Jahren verheiratet, habe vier Kinder. Eigendlich bin ich glücklich, ich habe den Mann und das Leben, das ich mir wünsche. 
Seit ein paar Jahren läuft zwischen mir und meinem Mann aber kaum noch was. Egal was ich tue, wie oft ich mit ihm drüber rede, es ändert sich nichts. Kein sex und ich fühle mich oft einsam und so sexy wie ein Sack Reis, wenn ich wieder mal eiskalt abgewiesen werde von ihm. 
Das liegt wohl an verschieden emotionalen Problemen meines Mannes. 
Ich kann ihn verstehen, bin für ihn da.
Aber so langsam gehe ich vor die Hunde. 
Ich kann auch nicht den Rest meines Lebens meine Bedürfnisse zurück stellen. 
Eine Trennung kommt definitiv nicht infrage. Meine Familie ist mein Leben. 
Jetzt habe ich einen Mann kennengelernt, der, sagen wir mal, mir ein sehr eindeutiges Angebot gemacht hat. Es dreht sich ausschließlich um sex. Und zwar um etwas, dass ich mir schon immer gewünscht habe. Das wäre meine einmalige Gelegenheit diese Phantasie zu erleben. 
Ich bin also ziemlich in Versuchung und habe im Grunde schon fast zugesagt. Aber andererseits will ich meine Mann auch nicht verlieren und weiß nicht, wie ich mit einem Betrug leben kann. 
Habt ihr eine hilfreiche Meinung? 
Bitte keine moralischen Anfeindungen. Über Moral und Ethik des fremdgehen bin ich mir im klaren. 

 

Hallo Irin,

du sagst ja selbst, dass du deine Familie nicht verlassen möchtest. Andererseits willst du unbedingt dieses Sex-Blitz-Dings ausprobieren, weil du dir davon lebensverändernden Sex erhoffst, der dir nach langer Zeit wieder einmal Bestätigung als Frau gibt.

Okay.
Mein dringend gesuchter Rat und meine hilfreiche Meinung bestehen in folgendem Vorschlag:

Du bestellst deinen Mann zu einem Abendessen, Tete a Tete, oder zu einer Angelegenheit ein, wo ihr ungestört miteinander reden könnt. Dann sagst du ihm folgendes: "Schatz, Liebster, oh du mein Göttergatte, es ist schon lange her, seit du mit deinem Samen meine Lenden benetzt hast, wie es der göttliche Plan, unser Ehegelübnis oder die allgemeine Lebensanschauung eigentlich vorsehen. Und deshalb fühle ich mich als deine dich liebende Frau noch schlechter als du dich schon fühlst. Ich fühle mich abgelehnt und als Frau nicht beachtet, obwohl ich weiß, dass du mich ganz doll lieb hast. Aber damit du dich nicht weiter quälen musst, habe ich mich ein bisschen erkundigt und bin da neulich im Internet auf diesen Mister Fix-it gestoßen. Mit ihm werde ich mich nächste Woche treffen, Nur dass du weißt, wo ich bin. Babysitter für die Kleine(n) und das Pubertier habe ich schon organisiert und du solltest dich endlich wieder mal mit deinen Kumpels vom Fussball- Angel- oder sonstwas Verein treffen. Fragen beantworte ich dir gerne danach. Und du versprich mir, dass du eine gute Zeit haben wirst. Ich beabsichtige nämlich dasselbe!"

Das hat den Vorteil, dass du A keine Heimlichkeiten haben musst und B dein Mann informiert ist und C du in deinem ehelichen Umfeld mit Kind(ern), Haus und Hund bleiben kannst.

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!
Christoph  

2 LikesGefällt mir
28. Februar um 7:08
In Antwort auf irin_18604251

Das ist eine gute Frage. 
Ich weiß es nicht. Wahrscheinlich denke ich gerade noch nicht soweit.
Wenn es so wäre, dann hätte ich vielleicht eine Weile eine sexbasierte affaire. Und wahrscheinlich ist das auch nicht erfüllen... 

Hast du schon mal über eine Paartherapie nachgedacht? Da gibt es meines Erachtens viele Möglichkeiten und natürlich keine Garantie (...wie für alles im Leben ), aber ein Versuch könnte es wert sein.

Gefällt mir
28. Februar um 7:46

Willst du wirklich alles riskieren? Kannst du mit dem schlechten Gewissens dein Leben lang leben? 
Was ist wenn dein Mann alles erfährt und sich trennt? Dann hast du alles verloren!

Wenn es dir so schlecht geht - solltest du dich lieber im Guten trennen! Sei lieber ehrlich zu dir selbst. 

Gefällt mir
28. Februar um 7:50
In Antwort auf maximilian

Es ist ein großer Unterschied ob ein Mann fremdgeht oder eine Frau. Männer sind von Natur aus darauf ausgelegt so viele Frauen wie möglich zu haben. Männer können tausend Kinder haben, Frauen nicht. Die weibliche Strategie ist eher darauf ausgelegt lange mit einem Mann zusammen zu sein um Unterstützung zu bekommen.
Zweitens: Für eine Frau ist es sehr einfach einen Mann zu finden. Ein Mann hingegen muss ansprechen, aufregend sein, sozialen Status haben, usw. (d.h. arbeiten). Das ist auch der Grund warum man einem Mann auf die Schulter klopft, wenn er viele Frauen hat (er muste viel leisten). Keiner gratuliert einer Frau, die viele Männer gehabt hat, da es sehr einfach für eine Frau ist, jede kann das, sofort und es entspricht auch nicht ihrer langfristigen Strategie.
Drittens: Sollte die Ehe zerbrechen, bedeutet das Singel-Mutter. Das bedeutet finanzielle Probleme, soziale Probleme, usw.
Viele Frauen denken, ahhh der Mann merkt es nicht. Es reicht aber schon aus, wenn eine Frau z.B. sich plötzlich für Fußball interessiert. Der Mann wird sich fragen: "Warum interesiert sie sich jetzt für Fußball?". Ahh so, sie hat sich mit einem anderen Mann unterhalten! Das passiert unterbewusst bei einem Mann. Die Männer die es nicht merken, wollen es nicht merken, aber sie werden es merken, alles eine Frage der Zeit.

Selten so einen Blödsinn gelesen!

1 LikesGefällt mir
28. Februar um 8:12

Letztendlich will doch jeder nur glücklich sein und wenn möglich seine Bedürfnisse ausleben.
Wenn sonst alles passt ausser der Sex steht man natürlich vor einer schwierigen Entscheidung.
Man lebt nur einmal!
Und jeder muss für sich entscjeiden welche Bedürnisse priorität haben!

Von einer Pauschalverurteilung übers Fremdgehen halte ich garnichts!

Möglicherweise haben alle was davon wenn der Fremdgeher sich besser fühlt kommt das mit sicherheit auch dem Partner entgegen!

MEINE MEINUNG!

Gefällt mir
28. Februar um 9:59
In Antwort auf irin_18604251

Hallo, 

Ich brauche dringend euren Rat... 
Ich bin seit vielen Jahren verheiratet, habe vier Kinder. Eigendlich bin ich glücklich, ich habe den Mann und das Leben, das ich mir wünsche. 
Seit ein paar Jahren läuft zwischen mir und meinem Mann aber kaum noch was. Egal was ich tue, wie oft ich mit ihm drüber rede, es ändert sich nichts. Kein sex und ich fühle mich oft einsam und so sexy wie ein Sack Reis, wenn ich wieder mal eiskalt abgewiesen werde von ihm. 
Das liegt wohl an verschieden emotionalen Problemen meines Mannes. 
Ich kann ihn verstehen, bin für ihn da.
Aber so langsam gehe ich vor die Hunde. 
Ich kann auch nicht den Rest meines Lebens meine Bedürfnisse zurück stellen. 
Eine Trennung kommt definitiv nicht infrage. Meine Familie ist mein Leben. 
Jetzt habe ich einen Mann kennengelernt, der, sagen wir mal, mir ein sehr eindeutiges Angebot gemacht hat. Es dreht sich ausschließlich um sex. Und zwar um etwas, dass ich mir schon immer gewünscht habe. Das wäre meine einmalige Gelegenheit diese Phantasie zu erleben. 
Ich bin also ziemlich in Versuchung und habe im Grunde schon fast zugesagt. Aber andererseits will ich meine Mann auch nicht verlieren und weiß nicht, wie ich mit einem Betrug leben kann. 
Habt ihr eine hilfreiche Meinung? 
Bitte keine moralischen Anfeindungen. Über Moral und Ethik des fremdgehen bin ich mir im klaren. 

 

Hier ist schonmal der Begriff offene Ehe gefallen, ich lebe in einer solchen und kann nur sagen das es bisher funktioniert. Einfach ist das nicht, Kommunikation zwischen den Hauptpartnern ist immens wichtig. Bevor man sowas startet, sollte man sich einig sein und erstmal vorsichtig eigene Regeln aufstellen. Vielleicht ist aber auch ein Ausflug in einen Swingerclub (am besten wo erstmal nur Paare sind) eine Möglichkeit Schwung in die Libido deines Mannes zu bringen? Euer Problem wird wahrscheinlich durch den Coolidge Effekt ausgelöst. Der bewirkt das sich langjährige Partner sexuell nicht mehr attraktiv finden, obwohl sie sich eigentlich sonst gut verstehen. Durch ein paar Impulse von außen läßt der sich aber durchaus überwinden, ich habe es selbst erlebt! Mittlerweile leben wir sogar polyamor und haben viel Spaß in unserem Polykül  
Vielleicht ein Weg für dich?

Gefällt mir