Forum / Liebe & Beziehung

Fremdgehen Diskussion

29. Dezember 2020 um 22:01 Letzte Antwort: 30. Dezember 2020 um 16:19

Guten Abend, 
ich wollte mal eine kleine Diskussion starten über das schwierige Thema "Fremdgehen", 
da ich häufiger mitbekomme wie sehr sich dort die Meinungen scheiden. 
Ich hoffe, dass das alles nicht persönlich wird, denn jeder, WIRKLICH JEDER, hat ein Recht auf seine eigenen Gefühle und Bedürfnisse. 

Glaube, dass man erstmal wissen muss was Liebe eigentlich ist.. 
Für mich ist Liebe ein Wort was sehr weit ausholbar ist... Ich liebe Lasagne, meinen Kater, meine Mama und auch meinen Freund aber was ist Liebe? 
Für mich ist es ganz einfach ein Bedürfniss und Erinnerungen mit einer anderen Person, die man erlebt hat... Aber was ist, wenn sich die Berdüfnisse scheiden? Man kann doch nicht ALLES machen was den anderen befriedigt... Es gibt auch Dinge, die einem der Partner nicht geben kann oder liege ich da falsch? Falls jemand ja sagt, ist ihr Partner ziemlich gut im vorgaukeln (Auch wenn er es gut meint!). 
Und wo fängt das Fremgehen an? Wenn man alleine vom Sex mit einer anderen Person redet, dann kenne ich beide Seiten. 
In meiner ersten Beziehung ist mein Partner mir fremdgegangen und ich weiß, dass mir das wirklich sehr weh tat und ich tagelang hinterher geheult habe. 
Jetzt wo es 10 jahre her ist und ich selber schon einmal einen Seitensprung hatte, weiß ich, dass es mehr als nur Fremdgehen ist... Fremdgehen ist, wenn der Partner die eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen kann/möchte und dadurch sich woanders diese holt. 

Ich kann auch verstehen, wenn Leute sagen "Also in richtiger Liebe brauche ich sowas nicht, ich will nur ihn und niemand anderes", aber was ist einfach, wenn ein Teil der Beziehung nicht so denkt? Ich Liebe nunmal nicht alles an meinem Partner aber das mag ich auch! Mir wäre das viiieell zu langweilig, wenn er perfekt wäre. 
Liebe ist doch ein Gefühl, dass man sein Leben zusammen verbringt und schlechte Zeiten, leider, durchlebt und auch Gute. 
Wieso ist ein Abend ausschlaggebend für DAS GANZE LEBEN? 

Ich möchte auch keine Statistiken oder so nennen, weil es gibt soviele Menschen und soviele Meinungen, dass Statistiken einfach nur in die Irre führen und einen schlecht fühlen lassen. 

Was ist eure Meinung dazu? Ich würde sie mir gerne anhören, wenn sie Formal bleibt, denn ein "Ja, dann wirst du dir und deinem Partner halt Krankheiten holen", Was denkt ihr euch? Dass jeder Mensch, der mal Sex mit einer anderen person hat, sofort dumm ist? Auch Untreue Menschen können Lieben und das nicht weniger als Treue Menschen. 

Ich weiß, dass mehrere Menschen so denken wie ich und lasst euch nichts einreden. 
Eure Gefühle und Bedprfnisse sind NICHT falsch. Sie werden nur totgeschwiegen, da die Wahrheit leider immer weh tut. 

LG :P 

Mehr lesen

29. Dezember 2020 um 22:28

Meinung? 

Gut ich trenne mich sauber oder kläre mich mit dem Partner ab. 

Im optimal Fall findet man den ergänzenden Teil seiner selbst in seinem Partner. 

Aber wie du geschrieben hast gibt's da immer mal wieder Probleme. 

Man liebt seinen Partner nicht als ganzes da jeder etwas ablehnt. 

Oftmals wird es Sexuell bzw körperlich projeziert. 
Dabei ist oftmals nur der Gedanke an etwas versautes bei vielen schon zuviel des Guten. 

Das sich vollkommen gehen lassen macht vielen Angst.

Man müsste sich eingestehen dann man etwas wolle was viele Andre auf der blacklist haben. 

Ich hatte mal ne Freundin die wollte mehr
Aber ich wollte nicht mehr geben. 
Sie verlangte mehr Kreativität beim sex. 
Da ich ihn aber immer ausführen musste
War ich der Meinung gut du willst mehr Kreativität mach maln Vorschlag. 

So da kam nix man kann immer viel verlangen aber wenn man selber nichts zu bieten hat sollte man mit dem zufrieden sein was man bekommt. 

1 LikesGefällt mir

29. Dezember 2020 um 22:38

Ich frag mich ja immer, in welchen Beziehungen manche hier stecken, wo Bedürfnisse so krass ignoriert werden und man weder auf einen gemeinsamen Nenner noch Kompromisse kommt, sodass man fremdgehen muss. Dass man fremdgeht, weil der Partner "halt nicht so perfekt ist", halte ich für eine Ausrede, weil, Wer ist schon perfekt? Was ist so schwer daran, unperfektes zu ignorieren oder wenn es zu schwerwiegend ist, sich sauber zu trennen? Aber dass es zu einem Seitensprung quasi kommen muss, weil man unzufrieden ist...naja... 
Ich selbst bin noch nie einem Partner fremdgegangen... Fühle mich aber nicht als was besseres. Ich denke nur, dass viele Menscheneinfach konsequenter sein müssten.

Gefällt mir

30. Dezember 2020 um 12:15
In Antwort auf

Guten Abend, 
ich wollte mal eine kleine Diskussion starten über das schwierige Thema "Fremdgehen", 
da ich häufiger mitbekomme wie sehr sich dort die Meinungen scheiden. 
Ich hoffe, dass das alles nicht persönlich wird, denn jeder, WIRKLICH JEDER, hat ein Recht auf seine eigenen Gefühle und Bedürfnisse. 

Glaube, dass man erstmal wissen muss was Liebe eigentlich ist.. 
Für mich ist Liebe ein Wort was sehr weit ausholbar ist... Ich liebe Lasagne, meinen Kater, meine Mama und auch meinen Freund aber was ist Liebe? 
Für mich ist es ganz einfach ein Bedürfniss und Erinnerungen mit einer anderen Person, die man erlebt hat... Aber was ist, wenn sich die Berdüfnisse scheiden? Man kann doch nicht ALLES machen was den anderen befriedigt... Es gibt auch Dinge, die einem der Partner nicht geben kann oder liege ich da falsch? Falls jemand ja sagt, ist ihr Partner ziemlich gut im vorgaukeln (Auch wenn er es gut meint!). 
Und wo fängt das Fremgehen an? Wenn man alleine vom Sex mit einer anderen Person redet, dann kenne ich beide Seiten. 
In meiner ersten Beziehung ist mein Partner mir fremdgegangen und ich weiß, dass mir das wirklich sehr weh tat und ich tagelang hinterher geheult habe. 
Jetzt wo es 10 jahre her ist und ich selber schon einmal einen Seitensprung hatte, weiß ich, dass es mehr als nur Fremdgehen ist... Fremdgehen ist, wenn der Partner die eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen kann/möchte und dadurch sich woanders diese holt. 

Ich kann auch verstehen, wenn Leute sagen "Also in richtiger Liebe brauche ich sowas nicht, ich will nur ihn und niemand anderes", aber was ist einfach, wenn ein Teil der Beziehung nicht so denkt? Ich Liebe nunmal nicht alles an meinem Partner aber das mag ich auch! Mir wäre das viiieell zu langweilig, wenn er perfekt wäre. 
Liebe ist doch ein Gefühl, dass man sein Leben zusammen verbringt und schlechte Zeiten, leider, durchlebt und auch Gute. 
Wieso ist ein Abend ausschlaggebend für DAS GANZE LEBEN? 

Ich möchte auch keine Statistiken oder so nennen, weil es gibt soviele Menschen und soviele Meinungen, dass Statistiken einfach nur in die Irre führen und einen schlecht fühlen lassen. 

Was ist eure Meinung dazu? Ich würde sie mir gerne anhören, wenn sie Formal bleibt, denn ein "Ja, dann wirst du dir und deinem Partner halt Krankheiten holen", Was denkt ihr euch? Dass jeder Mensch, der mal Sex mit einer anderen person hat, sofort dumm ist? Auch Untreue Menschen können Lieben und das nicht weniger als Treue Menschen. 

Ich weiß, dass mehrere Menschen so denken wie ich und lasst euch nichts einreden. 
Eure Gefühle und Bedprfnisse sind NICHT falsch. Sie werden nur totgeschwiegen, da die Wahrheit leider immer weh tut. 

LG :P 

Fremdgehen ist immer ein Betrug am Partner - also der Person, von der man üblicherweise behauptet sie zu lieben. Sicherlich gibt es für einen Betrug immer auch einen Beweggrund und mancher davon ist auch vermutlich nachvollziehbar - aber das macht es nicht weniger falsch. Man hat immer die Wahl: Gehen oder bleiben? Wenn ich unglücklich in einer Beziehung bin und "meine Bedürfnisse nicht erfüllt werden", wie Du es ausgedrückt hast, dann ist es an mir dies mit meinem Partner zu besprechen und nach gemeinsamen Lösungen zu suchen. Wenn ich nicht ernstgenommen werde und mein Partner sich im Gegenteil nicht einmal dafür interessiert, dann sollte ich mich fragen ob diese Beziehung wirklich das ist was ich möchte. Und natürlich sollte ich mich aber auch im Gegenzug fragen, ist dieses Bedürfnis wirklich so wichtig für mich, dass ich die Beziehung - wenn sie denn ansonsten für mich stimmig ist - nur deswegen aufgeben möchte?

"Ein Abend" ist bestimmt nicht "ausschlaggebend für das ganze Leben". Aber die Bereitwilligkeit den Partner zu hintergehen, weil man "Gefühle und Bedürfnisse hat" und sich eben nicht beherrschen konnte - das ist eine deutliche Aussage.  

Es ist nicht immer alles eitel Sonnenschein in einer Beziehung und es gibt eben Momente, bei denen man an seine Grenzen gerät. Aber in einer gesunden Beziehung sollte man sich gegenseitig genug respektieren, um zu einer Lösung zu kommen, die nicht in Kauf nimmt, dass eine Seite verletzt und gedemütigt wird. Und Treue hat auch etwas mit Respekt dem anderen gegenüber zu tun. 

Ja die Wahrheit tut weh: Jemand der fremdgeht, wählt immer den Weg des geringsten Widerstands, den feigen Weg. Wenn einem das Sexleben in der Beziehung nicht ausreicht und sich daran nichts ändern lässt, dann kann man dem Partner doch eine offene Beziehung vorschlagen. Wenn der andere das dann nicht möchte, dann hat er sich eben so entschieden. Aber einfach diese Entscheidung vorweg zu nehmen, den anderen im Ungewissen zu lassen, das ist purer Egoismus und hat mit Liebe nichts zu tun. 

1 LikesGefällt mir

30. Dezember 2020 um 16:19

Noch schlimmer sind die die sich selbst belügen und bleiben.... 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers