Forum / Liebe & Beziehung

Fremdgegangen, zwei Jahre später die Trennung?!

Letzte Nachricht: 13. Februar 2008 um 15:00
13.02.08 um 9:01

Hallo, ehrlich gesagt weiss ich nicht genau ob es hilft das alles zu schreiben aber von der Seele reden soll ja helfen.

Vorerst muss ich sagen das mein Mann und ich seit 3 Jahren verheiratet sind. Wir haben einen gemeinsamen Sohn. Dazu kommt meine Tochter und meine Stieftochter. Nach einem Jahr Ehe bin ich untreu geworden. Er litt damals sehr und ich sah es nicht, dachte immer er würde damit fertig werden. In vielen Situationen habe ich es mir sehr leicht gemacht. Wir sind nie raus, haben die meiste Zeit an den Rechnern verbracht. Das in dieser Zeit viel liegengeblieben ist, ist klar. Jedenfalls habe ich mein Leben und das meiner Kinder sehr vernachlässigt, nicht zuletzt auch meine Ehe. Seit etwa gut einem halben Jahr spüre ich auch das er sich von mir entfernt. Wir leben eine WG mit Kindern, schlafen miteinander und der Kuss zum Abschied und zum Hallo sagen sind das einzigste was bleibt und wird mir auf Dauer zu wenig. Nach dieser Feststellung spreche ich ihn darauf an und er sagt, er wüsste nicht was er empfindet. Nach weiteren Tagen sagt er mir nach quälendem warten, fragen und reden er denkt es wäre besser wir würden uns trennen und er hat das alles nur wegen der Kinder so lange ausgehalten. Für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Ich habe mich um 180 gedreht, wollte wieder zurück an den Punkt an dem wir angefangen hatten. Ich werde mich nicht wieder fallen lassen aber ich möchte ihn auch nicht verlieren. Seit einigen Tagen weiss ich auch das es sinnlos ist ihn davon überzeugen zu wollen, die Familie doch nicht wegzuwerfen. Gestern habe ich mich um einen Babysitter gekümmert für das Wochenende und ihn danach gefragt ob er Lust hätte, auszugehen. Zumindest hat er nicht nein gesagt. Was ich aber nicht verstehe, wenn er sich wirklich trennen will, wieso sagt er mir nicht, kümmere Dich um eine Wohnung, warum sagt er mir nicht das er mich nicht mehr liebt (hatte ihn gebeten, mir das in die Augen zu sagen) Hat er doch nicht aufgegeben oder nur Angst wegen der Kinder?!

Sorry das es doch so lang wurde

Mehr lesen

13.02.08 um 10:13

Kaya, die Liebe stirbt immer langsam, nicht von heute auf morgen...
... was Du beschreibst ist, glaube ich, eine Art Todeskampf...

Gefällt mir

13.02.08 um 10:21

Hallo
ich kann deinen Mann schon verstehen. Klar vielleicht empfindet er noch etwas, aber die Frage ist mehr ob er nur wegen der Kinder bei dir beblieben ist. Du schreibst selbst du hast nicht also viel für eure Ehe getan. Wenn man sich nicht mehr umeinander bemüht, ist immer die Frage ob man sich noch liebt. Du selbst solltest dir diese Frage auch stellen. Ich würde nochmals mit ihm reden, manche Menschen können einen Seitensprung einfach nicht verzeihen. Ich wäre auch ein solcher Mensch, mir würde einfach die Basis (das Vertrauen) in der Beziehung fehlen. Rede einfach mit ihm, frage ihn wie er sich die gemeinsame Zunkunft vorstellt, frage ihn ob er eine Paartherapie für sinnvoll hält ... Das wichtigste ist, das ihr miteinander redet, so könnt ihr am Besten die Gründe und die Schwierigkeiten erkennen und eine mögliche Lösung finden. Ich hoffe ihr bekommt die Probleme in eurer Ehe wieder in den Griff. Viel Glück

Gefällt mir

13.02.08 um 10:42
In Antwort auf

Hallo
ich kann deinen Mann schon verstehen. Klar vielleicht empfindet er noch etwas, aber die Frage ist mehr ob er nur wegen der Kinder bei dir beblieben ist. Du schreibst selbst du hast nicht also viel für eure Ehe getan. Wenn man sich nicht mehr umeinander bemüht, ist immer die Frage ob man sich noch liebt. Du selbst solltest dir diese Frage auch stellen. Ich würde nochmals mit ihm reden, manche Menschen können einen Seitensprung einfach nicht verzeihen. Ich wäre auch ein solcher Mensch, mir würde einfach die Basis (das Vertrauen) in der Beziehung fehlen. Rede einfach mit ihm, frage ihn wie er sich die gemeinsame Zunkunft vorstellt, frage ihn ob er eine Paartherapie für sinnvoll hält ... Das wichtigste ist, das ihr miteinander redet, so könnt ihr am Besten die Gründe und die Schwierigkeiten erkennen und eine mögliche Lösung finden. Ich hoffe ihr bekommt die Probleme in eurer Ehe wieder in den Griff. Viel Glück

Von der Ehe kann man einfach keinen Urlaub
machen. Du hast viel versäumt und nun fragst du
dich, wo die Liebe hin ist. Jetzt dass du wieder Lust und Zeit für die Liebe hättest, kurz bevor alles am Einstürzen ist. Was euch wirklich helfen könnte, erinnert euch daran wie es mal war, was euch aneinander gefallen hat, was euch angezogen hat und das versucht wieder zu entdecken. Redet, redet ehrlich offen, es muß wirklich alles auf den Tisch, wie ihr euch fühlt, was ihr braucht, was ihr erwartet und wie eure Zukunft aussehen soll. Gibt es da gemeinsame Ziele und Vorstellungen. Und verein-
bart Tage wo der PC wirklich nicht benützt wird oder nur zum Emails abrufen (zeitlich begrenzen) Je besser ihr vereinbart, wie es sein soll, desto besser kann es funktionieren und dann solltet ihr euch auch wieder als Liebespaar entdecken. Schaumbad, Essen bei Kerzenschein, Kissenschlacht "Verwöhnprogramm"
Geht mal wieder gemeinsam aus. Fahrt mal ein
Wochenende weg. Und wenn ihr das nicht alleine
schafft, dann holt eine neutrale dritte Person
dazu, evtl. Paarberatung. Dort lernt ihr die
richtige Kommunikation und ein Außenstehender kann euch eher die Schwachpunkte eurer Beziehung aufzeigen und mit euch daran arbeiten.Zunächst brauch es eine klare Ent-
scheidung, ob ihr die Beziehung beide aus ganzem Herzen noch wollt und die Liebe evt. nur unter vielen Problemen verschüttet ist. Andern-
falls gibt es nur eine klare saubere Trennung,
die dann auch eurem Kind hilft, dass es gut
weitergeht.
gruß melike

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

13.02.08 um 10:55
In Antwort auf

Kaya, die Liebe stirbt immer langsam, nicht von heute auf morgen...
... was Du beschreibst ist, glaube ich, eine Art Todeskampf...

Ja,
leider ist er das. Eine Paartherapie habe ich ihm schon vorgeschlagen aber er meint das würde kaum helfen, vielleicht unterschätzt er es.
Wir hatten je wenig Zeit füreinander und es fällt mir schwer umzudenken. Sicherlich hätte ich auch Angst vor der Zukunft ohne ihn. Immerhin, eine Frau mit zwei Kindern ohne Arbeit wer will sowas schon.
Die Zeit, mir klarzumachen das ich ihn wirklich liebe habe ich mir genommen und gefühlt das es mir ernst ist. Wie ihr sagt, es muss erstmal eine richtige Entscheidung her aber hat er sie nicht vielleicht schon von sich gegeben und ich will es nicht wahr haben oder muss ich ihm wirklich die Zeit geben bis er von allein kommt? Jeden Tag zu lächeln obwohl man weinen könnte ist sehr schwer. Er schweigt viel und es gibt Momente, da kommt es mir vor als sei nichts passiert. Er nimmt mich zwar nicht in die Arme oder nennt mich Schatz aber der Umgang ist so normal, ja wir können sogar lachen. Er verwirrt mich mit seinem Verhalten.

Gefällt mir

13.02.08 um 15:00
In Antwort auf

Ja,
leider ist er das. Eine Paartherapie habe ich ihm schon vorgeschlagen aber er meint das würde kaum helfen, vielleicht unterschätzt er es.
Wir hatten je wenig Zeit füreinander und es fällt mir schwer umzudenken. Sicherlich hätte ich auch Angst vor der Zukunft ohne ihn. Immerhin, eine Frau mit zwei Kindern ohne Arbeit wer will sowas schon.
Die Zeit, mir klarzumachen das ich ihn wirklich liebe habe ich mir genommen und gefühlt das es mir ernst ist. Wie ihr sagt, es muss erstmal eine richtige Entscheidung her aber hat er sie nicht vielleicht schon von sich gegeben und ich will es nicht wahr haben oder muss ich ihm wirklich die Zeit geben bis er von allein kommt? Jeden Tag zu lächeln obwohl man weinen könnte ist sehr schwer. Er schweigt viel und es gibt Momente, da kommt es mir vor als sei nichts passiert. Er nimmt mich zwar nicht in die Arme oder nennt mich Schatz aber der Umgang ist so normal, ja wir können sogar lachen. Er verwirrt mich mit seinem Verhalten.

Wieso soll Paartherapie nicht helfen,
woher weiß er das, wie viele hat er schon gemacht. Dort kann man nicht mehr ausweichen, da wird Ross und Reiter genannt. Als letzte Möglichkeit solltet ihr es zumindest versuchen. Trennen könnt ihr euch immer noch.
Gruß Melike

Gefällt mir