Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdgegangen - wie im Klischee

Fremdgegangen - wie im Klischee

15. September 2004 um 21:04

Seit 12 Jahren bin ich jetzt verheiratet, wie wohl alle mal mehr mal weniger glücklich. In letzter Zeit wohl eher letzteres, da mein Mann ziemlich viel arbeitet (soll aber jetzt keine Ausrede sein). Und so ist es passiert, ich habe mich in einen Kollegen (ebenfalls verheiratet) verliebt. Es fing ganz harmlos an mit netten Gesprächen, führte zum heißen eMail-Flirt. Bis dahin habe ich versucht ihm klar zu machen, dass mehr nicht geht. Aber dann hat er mich geküsst - das hat mich umgehauen und alle meine Prinzipien waren vergessen. Es folgten wenige heiße Treffen. Die eMails und SMS wurden aber immer rarer. Es war eine Zeit, da fuhren meine Gefühle die größte Achterbahn der Welt. Dann kam die Urlaubszeit: ein Abschiedstreffen und das Versprechen er melde sich per Mail, aber nix wars. Ich habe mich bei ihm gemeldet und um ein Lebenszeichen regelrecht gebettelt - doch wieder nichts. Als ich dann zurückkam aus meinem Urlaub, war ich so in Wut, dass ich - ich gebe es zu - etwas kurz angebunden mit ihm Schluss gemacht habe. Der nächste Tag in der Firma war die Hölle. Er hat sich geweigert mit mir zu reden und ich habe daraufhin meine Schluss-Mach-Mail zurück gezogen. Was ich heute bereue. Wir hatten noch einmal eine nette Überstunde - wie im Klischee - miteinander. Das ist jetzt 3 Wochen her. Doch seit dieser Zeit behandelt er mich ziemlich distanziert. Jetzt frage ich mich - warum hat er dieses Theater nach meinem Schlußstrich gemacht, wenn er jetzt doch kein Interesse mehr an mir hat. Für mich ist die Sache so ziemlich erledigt. Das Problem ist nur, wie sage ich es ihm ohne noch einmal so was erleben zu müssen.
Wäre nett, wenn ich auch männliche Kommentare dazu kriegen täte. Danke!!!

Mehr lesen

16. September 2004 um 8:10

Ähem, wie jetzt....
willst Du tatsächlich einen Tipp bekommen, wie Du deinen "Seitensprung" weiter behandelst...?
Entschuldigung, aber wenn da jetzt eine Frage käme ala "wie sag ich's meinem Mann" hätte ich ja noch einen kleinen Lichblick gesehen, aber sooooo....???!!! Nee, da freut es mich doch richtig, daß auch Du so derart verarscht wirst, daß ich meiner Freude kaum Ausdruck verleihen kann. Sorry, aber da hab ich kein Verständnis für, den eigenen Mann belügen und betrügen, sich aber über ein komisches Verhalten anderer aufregen tststs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2004 um 15:46
In Antwort auf flyingkat

Ähem, wie jetzt....
willst Du tatsächlich einen Tipp bekommen, wie Du deinen "Seitensprung" weiter behandelst...?
Entschuldigung, aber wenn da jetzt eine Frage käme ala "wie sag ich's meinem Mann" hätte ich ja noch einen kleinen Lichblick gesehen, aber sooooo....???!!! Nee, da freut es mich doch richtig, daß auch Du so derart verarscht wirst, daß ich meiner Freude kaum Ausdruck verleihen kann. Sorry, aber da hab ich kein Verständnis für, den eigenen Mann belügen und betrügen, sich aber über ein komisches Verhalten anderer aufregen tststs.

Seh das
auch so. Wie kann man sich drüber aufregen? Er ist ja schließlich auch verheiratet, ich denke, das deine Affaire nur mit dir Spielt, weil er merkt, das man es mit dir machen kann. Beichte es deinen Mann, und versuch da zu Retten, was zu Retten ist, aber nicht bei soner Affaire, was soll das????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2004 um 18:35

Ach Robse,
das du mal wieder so denkst, war klar.
Ich denke mal, wenn sie diesen Kollegen doch hinterher Trauert, dann brauch sie sich auch keine schönen Stunden mehr mit dem Mann machen, da ist das Feuer aus, ganz Ehrlich.
Und Ehrlichkeit=Vertrauen, und wenn sie doch ihren Mann liebt, sollte sie so viel mumm besitzen ihn das zu erzählen, denn so basiert die weitere Beziehung auf einer Lüge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2004 um 18:39

Danke
Ich bin mir jetzt eigentlich im Klaren, was ich tun werde und das geht eher in die Richtung von dem was Robse vorschlägt.

Ich halte nichts davon zu beichten. Da wird mein Leiden eigentlich nur auf meinen Mann übertragen und das hat er nicht verdient. Den Mist habe ich gebaut und muss die Suppe selbst auslöffeln. Deshalb werde ich versuchen, das was in meiner Ehe im Argen liegt zu ändern.

Bitte spart Euch diese Erhebung des Zeigefingers und die Reduktion auf diese Vertrauensformeln. Das ist alles reine Theorie.

Gruß

A.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2004 um 22:04

...
oooooooooohhhhhhhhhhh du armes DING. tust mir richtig leid...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2004 um 8:55

Liebe Arwen,

sei doch froh, daß er sich distanziert, dann ist die Sache doch von seiner Seite aus ebenfalls erledigt und du mußt nicht nochmal ein klärendes Gespräch führen, Schluß machen, und dein Gefühlschaos hat ein Ende.


Vielleicht hat sein Verhalten überhaupt nichts mit dir zu tun, sondern eher mit seiner Situation, seiner Frau oder so. Sicherlich hat er so ein Theater gemacht, weil Schluß machen so was endgültiges hat, wahrscheinlich wollte er dich einfach nur warmhalten und als Affäre nicht verlieren.

Warum warst du sauer, daß er sich im Urlaub nicht gemeldet hat, du hast doch überhaupt keine Besitzansprüche, du bist doch "nur" seine Geliebte.

Jedenfalls würde ich das meinem Mann nicht erzählen, das bringt doch nichts. Du kannst ihm sicher auch so nahebringen, dass er sich mehr um dich kümmern soll und deine Energie kannst du wieder in deine Ehe investieren, wenn du keinen Liebhaber mehr hast.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2004 um 9:22

Oh Robse,
wenn das Feuer erlischt, dann würde ich es nicht mehr zum brennen bringen, warum?
Besonders nicht, wenn das ganze unter einer Lüge weitergeht.
Naja, es gibt auch Leutz, die erst Schluß machen, wenn sie sich nicht wohl fühlen, und sich dann ins Abenteuer stürzen.
Seh es zur Zeit an meiner Schwester, von einer Beziehung immer in die nächste.
Meine Devise ist, wenn keine Gefühle mehr da sind, oder du Lust auf was neues, erst beenden und dann neu durchstarten.
Aber Robse, das brauch ich nicht, bin echt Glücklich, so wie es bei mir ist.

Alles Liebe
Wusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2004 um 9:27
In Antwort auf ramla_11852405

Danke
Ich bin mir jetzt eigentlich im Klaren, was ich tun werde und das geht eher in die Richtung von dem was Robse vorschlägt.

Ich halte nichts davon zu beichten. Da wird mein Leiden eigentlich nur auf meinen Mann übertragen und das hat er nicht verdient. Den Mist habe ich gebaut und muss die Suppe selbst auslöffeln. Deshalb werde ich versuchen, das was in meiner Ehe im Argen liegt zu ändern.

Bitte spart Euch diese Erhebung des Zeigefingers und die Reduktion auf diese Vertrauensformeln. Das ist alles reine Theorie.

Gruß

A.

@arwen,
wenn du meinst die Beziehung auf einer Lüge weiter aufbauen zu müssen, na denn viel Erfolg, wenn du dich dabei gut fühlst.
Hier zeigt keiner mit den Finger auf dich, du hast gefragt, wir haben geantwortet. Und ich denke mal, mit sowas muß man hier einfach rechnen.
Und dieses mit der Vertauensformel, sorry, wenn du nichts von Vertrauen=Ehrlichkeit hälst, dann wünsche ich nur, das dein Mann es vielleicht auch getan hat.
Ich kann sowas nicht verstehen, besonders das du dein Kollegen hinterher trauerst, da stimmt doch was in deiner Beziehung nicht, warum willst du dann an deinem Mann festhalten, wenn du nicht das bekommst, was du willst/brauchst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2004 um 15:44

Hallo Arwen,
Ich kann Dich gut verstehen. Die Beziehung hatte ja nichts mit Deinem Mann und Dir zu tun. Deine Affäre hat Deine Gefühle verletzt. Wenn Du Hilfe brauchst Ruf mich doch unter der Nummer 040-69405414 an. Ich bin Redakteurin und würde mich einfach gerne mal mit Dir unterhalten...
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2004 um 19:06
In Antwort auf alicia_12725166

Hallo Arwen,
Ich kann Dich gut verstehen. Die Beziehung hatte ja nichts mit Deinem Mann und Dir zu tun. Deine Affäre hat Deine Gefühle verletzt. Wenn Du Hilfe brauchst Ruf mich doch unter der Nummer 040-69405414 an. Ich bin Redakteurin und würde mich einfach gerne mal mit Dir unterhalten...
Liebe Grüße

Sorry
Hallo Silsar,

tut mir leid, dass ist mir irgendwie noch zu heiss mit einem persönlichen Telefonat. Aber vielleicht können wir ja erst einmal mailen:
arwen269@gofeminin.de

Ich würde mich wirklich freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 13:34
In Antwort auf ramla_11852405

Danke
Ich bin mir jetzt eigentlich im Klaren, was ich tun werde und das geht eher in die Richtung von dem was Robse vorschlägt.

Ich halte nichts davon zu beichten. Da wird mein Leiden eigentlich nur auf meinen Mann übertragen und das hat er nicht verdient. Den Mist habe ich gebaut und muss die Suppe selbst auslöffeln. Deshalb werde ich versuchen, das was in meiner Ehe im Argen liegt zu ändern.

Bitte spart Euch diese Erhebung des Zeigefingers und die Reduktion auf diese Vertrauensformeln. Das ist alles reine Theorie.

Gruß

A.

Tja manchmal ist
Theorie auch Praxis. Nämlich dann, wenn man sich liebt. Was soll Dein Partner noch alles mit sich machen lassen? Du trauerst deinem Seitensprung hinterher (schlimm genug). Wenn sich die nächste Gelegenheit auftut, machst Du es wieder??? Bist Du einfach nur zu faul oder bequem Deine Partnerschaft zu beenden? Oder hast Du lieber "etwas sicheres" und mal hier und da ein paar Abenteuer? Dann sprich mit Deinem Mann darüber!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 13:38
In Antwort auf alicia_12725166

Hallo Arwen,
Ich kann Dich gut verstehen. Die Beziehung hatte ja nichts mit Deinem Mann und Dir zu tun. Deine Affäre hat Deine Gefühle verletzt. Wenn Du Hilfe brauchst Ruf mich doch unter der Nummer 040-69405414 an. Ich bin Redakteurin und würde mich einfach gerne mal mit Dir unterhalten...
Liebe Grüße

HÄÄÄÄÄÄÄHHHHH?
Muß man wirklich einen Vertrauensbruch und Betrug mit etwas positiven übettünschen, um eine Story draus zu machen? Ein Ehebruch hat sehr wohl etwas mit beiden Eheleuten zu tun. Ich hoffe, so einen Schwachfug nicht irgendwo lesen hören oder sehen zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen