Forum / Liebe & Beziehung

Fremdgegangen ohne schlechtes Gewissen...

Letzte Nachricht: 28. Juni 2015 um 19:06
A
aliah_12695379
31.03.15 um 23:20

Eine gute Freundin ist ihrem Freund fremdgegangen mit einem gemeinsamen Freund von beiden. Sie erzählte, dass sie bei ihrem Freund eine gewisse körperliche Zärtlichkeit vermisst und sie diese bei dem anderen bekommen habe und sich dabei sehr wohl gefühlt hat. Sie versteht nicht, genauso wie ich warum sie kein schlechtes Gewissen hat... Wir haben schon spekuliert ob ihre Gefühle gegenüber ihrem Freund schwächer geworden sind oder ähnliches... Woran könnte es noch liegen?

Mehr lesen

I
ivy_12431722
01.04.15 um 0:13

Vielleicht
hat sie das Gefühl sich nur woanders geholt zu haben was er ihr schuldig war aber nicht gegeben hat - er nach der logik selbst schuld vielleicht hat sie narzististische tendenzen oder ne andere macke vielleicht ist untreue/unehrlichkeit für sie völlig ok in ihrem wertesystem kann man so nicht sagen ohne sie zu kennen. idee: sie erzählt ihrem freund was war - dessen reaktion könnte alles ändern

Gefällt mir

G
gernot_12310143
01.04.15 um 14:30

Recht einfach.
Um ein schlechtes Gewissen haben zu können, muss man ein Gewissen haben.
So einfach ist die Antwort.

Untreue ist etwas extrem egoistisches, man ist der Überzeugung das es einen zusteht sich alles zu "holen/nehmen" was man will, egal was man anderen dabei antun könnte.
Wenn man denn nicht mal in schlechtes Gewissen hat geht das ganze bei der Persönlichkeit in Richtung Narzissmus.

Gefällt mir

I
ivy_12431722
01.04.15 um 22:05

Hmm
mal drüber geredet mit ihm? weiss er davon? ich halte win mindestesmaß an ehrlichkeit uns vertrauen ja für essentiell. zb auch bzgl ggf. sexuell uberzragbarer krankheiten und des risikos wenns ohne kondom is...

Gefällt mir

Z
zoltan_11970778
02.04.15 um 14:40

Warum auch
es geht ihr doch gut, somit braucht sie auch kein schlechtes Gewissen zu haben.

Gefällt mir

D
dafydd_12520861
09.04.15 um 22:33

Ach
dieses Auge um Auge, Zahn um Zahn -Prinzip ist nichts für eine Ehe. Geh zu deinem Mann und beende diese Farce.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

E
esmeri_986430
11.04.15 um 12:35

Tja, manchmal versteht man etwas eben nur...
...wenn man es selbst schonmal erlebt hat!

Ich habe meinen Mann auch deshalb nicht verlassen, weil ich ihn eben doch noch auf eine gewisse Art und Weise liebe. Aber eben anders als meinen Liebhaber.

Schlechtes Gewissen hatte ich übrigens anfangs auch nicht. Das hat mich selbst ziemlich geschockt.
Das schlechte Gewissen kam erst ab dem Moment, in dem ich angefangen habe zu überlegen, ob es nicht doch besser wäre meinen Mann zu verlassen.

Gefällt mir

G
guido_12765780
24.04.15 um 10:23

Die alte Frage, ob man Sex und Liebe trennen kann
Hypothese: Sie liebt ihren Freund, vermisst aber den Sex/die Zuneigung/das Begehrtwerden vom Anfang der Beziehung (Was denke ich normal ist nach einer gewissen Zeit). Die Leidenschaftlichkeit bekommt sie beim "Fremdgehen", aber es hat für sie nichts mit Liebe zu tun. Sie hat also nicht das Gefühl ihren Freund betrogen zu haben (Sie hat ihn zwar körperlich betrogen, aber nicht gefühlsmäßig - weil für sie war es nur Sex und nicht mehr). Generell zählen für Frauen mehr die Gefühle als das Körperliche.

Gefällt mir

J
jirair_12172292
25.04.15 um 15:44

Das Leben ist zu kurz um nur Frust zu haben Petronella,
also muss man das Problem lösen, richtig wie Du das machst.

Gefällt mir

S
sa'id_11857549
28.06.15 um 19:06
In Antwort auf gernot_12310143

Recht einfach.
Um ein schlechtes Gewissen haben zu können, muss man ein Gewissen haben.
So einfach ist die Antwort.

Untreue ist etwas extrem egoistisches, man ist der Überzeugung das es einen zusteht sich alles zu "holen/nehmen" was man will, egal was man anderen dabei antun könnte.
Wenn man denn nicht mal in schlechtes Gewissen hat geht das ganze bei der Persönlichkeit in Richtung Narzissmus.

So ist es
Ich wünsche niemanden was schlechtes. Nur dass alle das bekommen was sie sähen, dass ihnen das widerfährt, was sie getan haben.
Dieser Schmerz ist unbeschreiblich. Ich mache Sport, gehe aus und nichts was ich gemacht habe, kann meine Gedanken beruhigen, meinen Schmerz lindern.
Egoismus und Narzissmus trifft es absolut.

Gefällt mir