Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdgegangen-Nachwirkungen

Fremdgegangen-Nachwirkungen

5. Januar 2015 um 23:51

Hallo ihr Lieben,

Bis jetzt war ich immer nur stille Mitleserin, aber nun habe ich mich dazu gerungen mein 'Problem' zu schildern.

Ich habe vor 9 Monaten erfahren das mich mein Freund getrogen hat mit einer guten Freundin von ihm. Sie hatten kein Sex und haben sich nicht geküsst, 'nur fremdgefummelt oder gekuschelt' was er wohl jedes Mal abgebrochen hat. Es lief insgesamt 7x etwas über 1 Jahr verteilt, immer wenn wir Stress hatten und ihm die Zuneigung gefehlt hat.

Rausgekommen ist es durch einen Zufall als ich ein Rezept im Internet nachschauen wollte (auf seinem Handy) und plötzlich eine SMS von ihr kam, in der stand, dass die Beiden was miteinander hätten und er es aber abgebrochen hätte. Ich war total geschockt...ich hätte meine Hand für ihn ins Feuer gelegt, dass er nie Fremdgehen würde.

Ich habe ihn dann darauf angesprochen und er hat mir alles erzählt was passiert ist. Er hat geweint und mir gesagt, dass er mich liebt und den Kontakt abbricht.

Nachdem er nochmal mit ihr geredet hatte, haben sie wirklich keinen Kontakt mehr...

Ich habe ihm vor 2 Monaten noch eine letzte Chance gegeben, weil ich ihn so liebe, aber mittlerweile macht mich alles total fertig. Er gibt sich total mühe und plant auch mit mir unsere Zukunft. Er gibt mir keinen Grund eifersüchtig zu sein, aber ich halte es nicht aus wenn er abends weg ist. Ich will ihn nicht verlieren... :'( hättet ihr ihm die Chance gegeben? Wie würdet ihr mit der Situation jetzt umgehen? Es macht mich fertig! Langsam entwickel ich einen Kontrollzwang :-\ danke für eure Hilfe

Ps: wir sind seit 4 Jahren zusammen und eigentlich auch glücklich.

Lg eure Franzixoxo

Mehr lesen

6. Januar 2015 um 0:06

Ps:
Wir sind beide 25 Jahre alt.

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 0:27

Doch...
Natürlich darf er Freundinen haben! Aber er hat mir auch gesagt, dass zwischen ihnen was lief, aber halt kein Sex...halt handbetrieb. :-\

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 0:53

Naja...
Das Problem ist, dass er mich ein Jahr belogen hat und man halt das vertrauen verliert...
Kann sein, dass es auf andere zutrifft, aber ich war immer treu.
Danke für deine Antwort.
Und nein er soll sich nicht umbringen, es sollte nur verdeutlichen, dass es ihm leid tut.

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 9:34

Vergib ihm
Vergiss, was passiert ist und mache die Partnerschaft nicht kaputt. Ständig Zweifel zu haben hilft Dir nicht weiter, sondern belastet euch nur. Vergib ihm und genieße noch viele schöne Jahre, verzeihen gehört zum Leben dazu und ich hoffe, dass Du es kannst.

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 11:13

Handbetrieb?
Das ist auch fremdgehen! Und das ganze hat er ein komplettes Jahr gemacht?

Wenn du die Beziehung retten willst, solltet ihr vielleicht eine Paartherapie machen. Denn wenn er immer bei Problemchen zu einer anderen rennt und sich einen rubbeln lässt, dann könnt ihr das vergessen!

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 11:30

Falsch formuliert...
"immer wenn wir stress haben" ist etwas unglücklich formuliert, es ist 'nur' passiert, wenn er keine Zuneigung bekommen hat. In dem Jahr war ein schweres Jahr mit vielen Änderungen und Stress und da habe ich oft überreagiert, einmal hätte ich mich fast getrennt und er hat den Druck nicht mehr ausgehalten. Normalerweise gehen wir ehr freundschaftlich miteinander um. Er ist ein ruhiger Typ und hat sonst nie versucht mir zu zeigen wer hier das sagen hat. Danke für deine Antwort.

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 11:35
In Antwort auf fusselbine

Handbetrieb?
Das ist auch fremdgehen! Und das ganze hat er ein komplettes Jahr gemacht?

Wenn du die Beziehung retten willst, solltet ihr vielleicht eine Paartherapie machen. Denn wenn er immer bei Problemchen zu einer anderen rennt und sich einen rubbeln lässt, dann könnt ihr das vergessen!

Ja...
Darüber habe ich auch schon nachgedacht, aber ich zweifele daran, ob es etwas bringt. Ich weiß von anderen Paaren, dass sie nicht fanden, dass es etwas gebracht hat.
Vielleicht spreche ich ihn mal an...
Danke für deine Antwort!

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 11:35

Nun ja, was soll man da sagen?
du hast einen freund, der nicht mit konflikten umgehen kann.
der wegläuft, wenn es schwierig wird mit euch und sich von einer freundin mit warmen, flinken händen trösten lässt.

solange dein freund so auf probleme reagiert (dann geh ich eben woanders hin, dorthin, wo es eben schöner ist), kann diese beziehung nichts werden.
du solltest dich fragen, was so eine beziehung aus dir macht. wenn man merkt, soo eine beziehung ändert einen enorm zu etwas negativem, dann ist der gedanke an eine trennung nicht das schlechteste.

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 11:39

Was mich
fertig machen würde ist
1. Der Fakt, dass er es jedes Mal neu zugelassen hat anstatt einmal eine klare Grenze zu setzen, das war also schon irgendwo vorsätzlich.
2. Dass er dich angelogen hat.
3. Dass monatelang seine Reaktion auf Streit die Flucht zu einer anderen Frau war.

Das knackst halt seeeehr am Vertrauen und auch an dem Gefühl, ob das in Zukunft so weitergehen kann.

Was ich ihm aber zugute halten würde ist
1. Er hat dich weiter zB an sein Handy gelassen, also er hat es nicht gross verheimlicht.
2. Er ist sofort mit der Wahrheit rausgerückt.

Ich würde auf jeden Fall nochmal ein Gespräch führen über deine Gefühl und Ängste und wie ihr das beheben könntet.
Ausserdem würde ich einfach mal hin und wieder mitgehen, wenn er weggeht, damit du auch siehst, dass da nichts ist. Ich nehme jetzt mal nicht an, dass er dann gezwungen anders verhalten wird.

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 11:41

Absicht ja, aber...
Das stimmt teilweise, er hat es jedes mal abgebrochen mittendrin und ist gefahren, weil er an mich gedacht hat. Mit mir lief dann auch nichts, sonst hätte ihm ja nicht die Zuneigung gefehlt.

Ich habe das Gefühl ich verteidige ihn, das will ich eigentlich nicht!
Danke für deine Nachricht!

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 11:49
In Antwort auf rundp

Was mich
fertig machen würde ist
1. Der Fakt, dass er es jedes Mal neu zugelassen hat anstatt einmal eine klare Grenze zu setzen, das war also schon irgendwo vorsätzlich.
2. Dass er dich angelogen hat.
3. Dass monatelang seine Reaktion auf Streit die Flucht zu einer anderen Frau war.

Das knackst halt seeeehr am Vertrauen und auch an dem Gefühl, ob das in Zukunft so weitergehen kann.

Was ich ihm aber zugute halten würde ist
1. Er hat dich weiter zB an sein Handy gelassen, also er hat es nicht gross verheimlicht.
2. Er ist sofort mit der Wahrheit rausgerückt.

Ich würde auf jeden Fall nochmal ein Gespräch führen über deine Gefühl und Ängste und wie ihr das beheben könntet.
Ausserdem würde ich einfach mal hin und wieder mitgehen, wenn er weggeht, damit du auch siehst, dass da nichts ist. Ich nehme jetzt mal nicht an, dass er dann gezwungen anders verhalten wird.

Gute Idee...
Wir haben viel geredet und er versucht auch alles, dass ich ihm vertraue. Ich darf immer sein Handy checken (was ich nicht will) und er bietet mir auch jedesmal an mitzukommen...
Aber es fällt trotzdem schwer ihm zu vertrauen, normalerweise war ich nie der eifersüchtige Typ, aber mittlerweile ist es schlimm!
Danke für deinen Rat

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 11:52
In Antwort auf apfelsine8

Nun ja, was soll man da sagen?
du hast einen freund, der nicht mit konflikten umgehen kann.
der wegläuft, wenn es schwierig wird mit euch und sich von einer freundin mit warmen, flinken händen trösten lässt.

solange dein freund so auf probleme reagiert (dann geh ich eben woanders hin, dorthin, wo es eben schöner ist), kann diese beziehung nichts werden.
du solltest dich fragen, was so eine beziehung aus dir macht. wenn man merkt, soo eine beziehung ändert einen enorm zu etwas negativem, dann ist der gedanke an eine trennung nicht das schlechteste.

Reagiert jetzt anders...
Mittlerweile hat er eine andere Lösung gefunden, er mach Sport und Musik um sich abzureagieren. Aber ja du hast recht er hasst Probleme, redet mittlerweile aber darüber mit mir.

Danke für deine Antwort!

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 11:59

Aber wie...
Er versucht es mir immer recht zu machen deshalb weiß ich nicht genau wie ich ihm dieses 'Sagen' überlassen soll. Das werde ich ausprobieren! Er sagt mir das immer wieder mündlich, aber schriftlich hat er das noch nie getan.
Danke

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 12:05

Nicht oral...
Nein Oral war da nichts...
Aber betrogen hat er mich, ich liebe ihn so sehr, dass ich ihn trotzdem nicht verlieren möchte. Ich habe versucht mich zu Trennen, aber als ich ihn gesehen hab konnte ich nicht. Das war damals als ich es erfahren habe. :-\

Danke für deine Antwort!

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 12:39

An franzixoxo
Als ich Deinen Text gelesen habe, dachte ich, dass Du nicht aelter als 14 Jahre sein kannst.
Aber da ihr schon 4 Jahre zusammen seid, bist Du wohl doch schon etwas aelter.
Nun fuer mich wuerde es keine Zukunft mit diesem Mann geben. Denn es ist ja wohl offensichtlich, dass ihm da irgendwas in Eurer Beziehung fehlt.
Oder hast Du vor ihn die naechsetn 30 Jahre auf Schritt und Tritt zu kontrollieren?
Tut mir leid, dass ich so direkt bin, aber fuer mich ist das keine gute Basis fuer eine gemeinsame Zukunft.

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 12:49
In Antwort auf anitawindhoek

An franzixoxo
Als ich Deinen Text gelesen habe, dachte ich, dass Du nicht aelter als 14 Jahre sein kannst.
Aber da ihr schon 4 Jahre zusammen seid, bist Du wohl doch schon etwas aelter.
Nun fuer mich wuerde es keine Zukunft mit diesem Mann geben. Denn es ist ja wohl offensichtlich, dass ihm da irgendwas in Eurer Beziehung fehlt.
Oder hast Du vor ihn die naechsetn 30 Jahre auf Schritt und Tritt zu kontrollieren?
Tut mir leid, dass ich so direkt bin, aber fuer mich ist das keine gute Basis fuer eine gemeinsame Zukunft.

14?
Danke für deine ehrliche Meinung. Nein wir sind beide 25. Denkst du nicht das es möglich ist ein Vertrauen wieder aufzubauen? Er bemüht sich total. Aber ich verstehe was du meinst ich hatte gehofft das vielleicht das kontrollieren wollen nachlässt...

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 12:58

Danke...
Danke für deinen Tipp ich werde versuchen es umzusetzen vielleicht ist das zu kurz gekommen. Freut mich, dass du es geschafft hast. Ich denke so viel Geduld muss sein

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 13:10

Falsch verstanden
Nein er wollte eigentlich nur mit ihr reden, was wir beide zu dem Zeitpunkt nicht wussten, dass sie ihn auch geliebt hat und unsere Kriese ausnutzen wollte...ja da ist auch nicht mehr gelaufen, ich hatte doch die SMS von ihr gelesen ich bin ja nicht blint...

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 13:16
In Antwort auf franzixoxo

14?
Danke für deine ehrliche Meinung. Nein wir sind beide 25. Denkst du nicht das es möglich ist ein Vertrauen wieder aufzubauen? Er bemüht sich total. Aber ich verstehe was du meinst ich hatte gehofft das vielleicht das kontrollieren wollen nachlässt...

An franzixoxo
Danke, dass Du meine direkte Antwort nicht krumm genommen hast.
Aber ich denke wirklich, dass eine Beziehung nicht funktionieren kann, wenn man den Partner kontrollieren muss, oder, wenn man denkt, dass man es aus mangelndem Vertrauen tun muss.
Das kann ich natuerlich nur allgemein sagen, denn ich kenne weder Dich noch Deine Beziehung.

Ich hatte etwa in Deinem Alter eine Erfahrung mit meinem Partner, die ich nie wieder vergessen habe.
Wir waren damals schon verheiratet und hatten auch schon ein Kind.
Wir waren am Abend aus. Es war eine Tanzveranstaltung in unserem Ferienort.
An unserem Tisch sassen 2 nette junge Damen, die wir vorher nicht kannten. Wir haben uns nett unterhalten. Eine von ihnen hat dann auch mal mit meinem Mann getanzt. Das war alles kein Problem fuer mich.
Sie hat dann aber permanent mit meinem Mann geflirtet und er hat es sichtbar genossen.
Ich war auch nicht grimmig auf die andere Frau, denn die war ja Single und tat deshalb auch nicht unbedingt etwas unrechtes. Es war mein Mann, der verheiratet war und deshalb im Unrecht war.
Als die Veranstaltung zu Ende war habe ich ihm seine Jacke in die Hand gedrueckt und gesagt:" Na dann gute Nacht, denn Du kommst ja wohl erst spaeter nach Hause."
Er war sofort an meiner Seite und wir haben den Heimweg zusammen angetreten. das war das erste und einzige Mal, dass sich mein damaliger Ehemann und wenn es auch nur mit den Augen war, anders orientiert hatte.
Den Vorfall habe ich nie wieder erwaehnt, auch wenn er mir bis heute noch im Kopf ist.

Wir waren 33 Jahre verheiratet, bis ich mich habe scheiden lassen. Aber das aus voellig anderen Gruenden.
Ich habe ihn in den Ehejahren nie betrogen, vielleicht mal einen Blick in die andere Richtung riskiert, aber das tut wohl jeder mal und ist auch nicht wirklich schlimm.
Und ich bin mir ziehmlich sicher, dass auch mein damaliger Ehemann mich nie betrogen hat.

Eine Beziehung die auf Misstrauen und Kontrolle basiert, kann wirklich sehr schwierig und problematisch werden.
Und egal was vorgefallen ist in der Vergangenheit, Du wirst es nie aus Deinem Kopf bekommen. Das kannst Du ja schon an dem wintzigen Vorfall von mir sehen.
Ich denke, dass immer wenn Du etwas unsicher oder wenn Du zweifelst, die "alte Geschichte" immer wieder aufstoesst.

Ja man kann leicht darueber reden, wenn es einen nicht betrifft.
Aber vielleicht solltest Du erst mal versuchen herauszubekommen, was Dein Partner in Eurer Beziehung vermisst.
Denn nur, wenn Du die Ursach findest, kannst Du das Problem loesen. Ueberwachung und Kontrolle sind keine Loesung, sondern nur Stress und Aerger.

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 13:35
In Antwort auf anitawindhoek

An franzixoxo
Danke, dass Du meine direkte Antwort nicht krumm genommen hast.
Aber ich denke wirklich, dass eine Beziehung nicht funktionieren kann, wenn man den Partner kontrollieren muss, oder, wenn man denkt, dass man es aus mangelndem Vertrauen tun muss.
Das kann ich natuerlich nur allgemein sagen, denn ich kenne weder Dich noch Deine Beziehung.

Ich hatte etwa in Deinem Alter eine Erfahrung mit meinem Partner, die ich nie wieder vergessen habe.
Wir waren damals schon verheiratet und hatten auch schon ein Kind.
Wir waren am Abend aus. Es war eine Tanzveranstaltung in unserem Ferienort.
An unserem Tisch sassen 2 nette junge Damen, die wir vorher nicht kannten. Wir haben uns nett unterhalten. Eine von ihnen hat dann auch mal mit meinem Mann getanzt. Das war alles kein Problem fuer mich.
Sie hat dann aber permanent mit meinem Mann geflirtet und er hat es sichtbar genossen.
Ich war auch nicht grimmig auf die andere Frau, denn die war ja Single und tat deshalb auch nicht unbedingt etwas unrechtes. Es war mein Mann, der verheiratet war und deshalb im Unrecht war.
Als die Veranstaltung zu Ende war habe ich ihm seine Jacke in die Hand gedrueckt und gesagt:" Na dann gute Nacht, denn Du kommst ja wohl erst spaeter nach Hause."
Er war sofort an meiner Seite und wir haben den Heimweg zusammen angetreten. das war das erste und einzige Mal, dass sich mein damaliger Ehemann und wenn es auch nur mit den Augen war, anders orientiert hatte.
Den Vorfall habe ich nie wieder erwaehnt, auch wenn er mir bis heute noch im Kopf ist.

Wir waren 33 Jahre verheiratet, bis ich mich habe scheiden lassen. Aber das aus voellig anderen Gruenden.
Ich habe ihn in den Ehejahren nie betrogen, vielleicht mal einen Blick in die andere Richtung riskiert, aber das tut wohl jeder mal und ist auch nicht wirklich schlimm.
Und ich bin mir ziehmlich sicher, dass auch mein damaliger Ehemann mich nie betrogen hat.

Eine Beziehung die auf Misstrauen und Kontrolle basiert, kann wirklich sehr schwierig und problematisch werden.
Und egal was vorgefallen ist in der Vergangenheit, Du wirst es nie aus Deinem Kopf bekommen. Das kannst Du ja schon an dem wintzigen Vorfall von mir sehen.
Ich denke, dass immer wenn Du etwas unsicher oder wenn Du zweifelst, die "alte Geschichte" immer wieder aufstoesst.

Ja man kann leicht darueber reden, wenn es einen nicht betrifft.
Aber vielleicht solltest Du erst mal versuchen herauszubekommen, was Dein Partner in Eurer Beziehung vermisst.
Denn nur, wenn Du die Ursach findest, kannst Du das Problem loesen. Ueberwachung und Kontrolle sind keine Loesung, sondern nur Stress und Aerger.

Keine lösung
Ich gebe dir recht, es ist keine Lösung! Vergessen kann man so etwas auch nicht, dein Exmann hatte wahrscheinlich danach Angst, dass du ihm sowas zutraust und hat dann extra Abstand von Frauen genommen ich habe diesen Kontrollzwang nur, wenn er mit Freunden ausgeht, weil die Frau damals eben auch eine Freundin gewesen ist. Er bietet mir auch immer an mitzukommen damit ich ihm vertrauen kann...sicher ist es auch keine gute Grundlage, aber bist du immer der Meinung, wenn dich Jemand belogen hat, dass du ihm nicht mehr vertrauen kannst oder ist das jetzt auf betrug bezogen? :-\

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 13:40

Letzter versuch
Okay ich habe das Gefühl du willst mich nicht versehen. Es war eine gute Freundin von ihm mit der er manchmal über Probleme geredet hat und niemand fremdes! Außerdem wusste er nicht das sie ihn liebt, das habe ich in einem Gespräch mit ihr rausbekommen und ihm erzählt.

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 13:46
In Antwort auf franzixoxo

Keine lösung
Ich gebe dir recht, es ist keine Lösung! Vergessen kann man so etwas auch nicht, dein Exmann hatte wahrscheinlich danach Angst, dass du ihm sowas zutraust und hat dann extra Abstand von Frauen genommen ich habe diesen Kontrollzwang nur, wenn er mit Freunden ausgeht, weil die Frau damals eben auch eine Freundin gewesen ist. Er bietet mir auch immer an mitzukommen damit ich ihm vertrauen kann...sicher ist es auch keine gute Grundlage, aber bist du immer der Meinung, wenn dich Jemand belogen hat, dass du ihm nicht mehr vertrauen kannst oder ist das jetzt auf betrug bezogen? :-\

An franzixoxo
NEIN ich bin nicht der Meinung, dass es da keinen Weg mehr gibt, wenn Dich jemand belogen hat.
Ich denke, deshalb ist es ja so wichtig herauszufinden, was er in Eurer Beziehung vermisst.
Ich sage nicht, dass es da keine Zukunft fuer Euch gibt.
Aber vertrauen kannst Du nur wieder finden, wenn Du die Ursache fuer den vertrauensbruch gefunden hast.

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 14:14
In Antwort auf anitawindhoek

An franzixoxo
NEIN ich bin nicht der Meinung, dass es da keinen Weg mehr gibt, wenn Dich jemand belogen hat.
Ich denke, deshalb ist es ja so wichtig herauszufinden, was er in Eurer Beziehung vermisst.
Ich sage nicht, dass es da keine Zukunft fuer Euch gibt.
Aber vertrauen kannst Du nur wieder finden, wenn Du die Ursache fuer den vertrauensbruch gefunden hast.

Reden...
Ja ich versuche nochmal mit ihm zu reden und zu finden was ihm fehlt. Danke für deine Antwort hat mir sehr geholfen. ich hoffe das ich einen Weg finde ihm zu vertrauen. Lg

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 14:28
In Antwort auf franzixoxo

Reden...
Ja ich versuche nochmal mit ihm zu reden und zu finden was ihm fehlt. Danke für deine Antwort hat mir sehr geholfen. ich hoffe das ich einen Weg finde ihm zu vertrauen. Lg

Aus Namibia
ich wuensche Dir das Beste.

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 14:59

Ja...
Ja ich habe mich wirklich verändert und das gefällt mir nicht. Ich denke nach so etwas ist es normal sich zu verändern alles andere wäre komisch. Stimmt wenn er länger weg ist fühle ich mich immer scheiße und denke an alles was passiert ist daher der kontrollzwang...

Ich habe die SMS-Konversationen damals gelesen und sie hat sich beschwert, dass sie sich aufgenutzt fühlt weil er ihr zwar näher kommt sie aber nicht küsst und sie das verletzt. Daher ja ohne küssen.

Ich habe schon versucht damals mich zu Trennen, aber ich liebe ihn und kann das schlecht. Er gibt sich so Mühe das irgendwie Hoffnung in mir aufkommt. Also versuche ich damit klarzukommen und mich wieder zurückzuverändern...aber das klappt nicht wirklich. Würdest du nie einen Vertrauensmissbrauch verzeihen? Lg und danke für deine ehrliche Antwort.

Gefällt mir

6. Januar 2015 um 15:20

Hmm...
Würdest du schonmal betrogen? Ich verstehe diese Einstellung die habe ich auch immer gehabt. Doch jetzt wo ich in der Situation selber stecke sehe ich das nicht mehr so einfach. Ich hätte darüber gelacht wenn Jemand so dumm ist und sich nicht trennt. Wenn man Jemanden wirklich liebt ist das nicht so leicht wenn man plötzlich in der Situation ist. :-\

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 17:33

Wahr...
Das seine Aussagen stimmen weiß ich, weil ich bevor ich mit ihm geredet habe die SMS-Konversation mit ihr durchgelesen habe. Daraus wurde das deutlich er wusste nicht, dass ich die gelesen habe. Also kann man ihm das glauben

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 20:20

Danke...
Ich werde sie mir mal anschauen danke hast du sie gelesen?

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 20:27

Ja...
Mit dem Gedanken spiele ich auch die ganze Zeit. Aber was wenn es eben nicht passiert. Vielleicht schaffen wir es nach dem Cut nochmal zueinander zu finden? Klingt wahrscheinlich etwas naiv, aber ich kenne Freunde bei denen weitaus mehr passiert ist, die es geschafft haben. Ich habe Angst, dass ich mir nur einrede das man sich ändern kann meine Meinung ist ja nicht objektiv. Darum frage ich ja...

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 20:48
In Antwort auf franzixoxo

Hmm...
Würdest du schonmal betrogen? Ich verstehe diese Einstellung die habe ich auch immer gehabt. Doch jetzt wo ich in der Situation selber stecke sehe ich das nicht mehr so einfach. Ich hätte darüber gelacht wenn Jemand so dumm ist und sich nicht trennt. Wenn man Jemanden wirklich liebt ist das nicht so leicht wenn man plötzlich in der Situation ist. :-\

Ich kenn das....
Ich war genau in der selben Situation wie du. Mein Freund hatte mich betrogen und auch ich hab immer gesagt, ich wäre sofort weg. Und trotzdem hab ichs ihm verziehen. Aber es war danach einfach nichts mehr wie vorher.
Ich hatte nie ein Problem mit Vertrauen, aber ab diesem Zeitpunkt konnte ich ihm gar nichts mehr glauben. Ständig hab ich in seinem Handy nach Nachrichten gesucht, konnte nicht mehr schlafen, wenn er alleine unterwegs war usw...
Ich kann mir also gut vorstellen, wie du dich jetzt fühlst, aber bedenke mal, wie lange er dich eigentlich schon hintergeht. Immer wieder war er bei ihr und wer weiß, wie lange es noch gegangen wäre, wenn du nicht zufällig dahinter gekommen wärst? Oder was noch passiert wäre?
Im Endeffekt musst du wissen, ob du damit umgehen kannst, aber leicht wird es bestimmt nicht :/

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 21:04
In Antwort auf july0940

Ich kenn das....
Ich war genau in der selben Situation wie du. Mein Freund hatte mich betrogen und auch ich hab immer gesagt, ich wäre sofort weg. Und trotzdem hab ichs ihm verziehen. Aber es war danach einfach nichts mehr wie vorher.
Ich hatte nie ein Problem mit Vertrauen, aber ab diesem Zeitpunkt konnte ich ihm gar nichts mehr glauben. Ständig hab ich in seinem Handy nach Nachrichten gesucht, konnte nicht mehr schlafen, wenn er alleine unterwegs war usw...
Ich kann mir also gut vorstellen, wie du dich jetzt fühlst, aber bedenke mal, wie lange er dich eigentlich schon hintergeht. Immer wieder war er bei ihr und wer weiß, wie lange es noch gegangen wäre, wenn du nicht zufällig dahinter gekommen wärst? Oder was noch passiert wäre?
Im Endeffekt musst du wissen, ob du damit umgehen kannst, aber leicht wird es bestimmt nicht :/

Bist...
Bist du noch mit ihm zusammen? Hast du es geschafft vertrauen irgendwann aufzubauen?
Ich habe ja die SMS-Konversation gelesen und da stand drin, dass er es beendet hat noch bevor ich mit ihm geredet habe. Sie hat sich halt mit ihm nochmal darüber unterhalten und er hat auch gesagt gehabt, dass er mir die Wahrheit sagen wird. Also stimmt das wohl (ein Glück) daher denke ich auch, dass er es vielleicht Ernst meint.
Es tut mir leid, dass es dir auch mal so ging. Danke für deine Nachricht

Gefällt mir

8. Januar 2015 um 20:32
In Antwort auf franzixoxo

Absicht ja, aber...
Das stimmt teilweise, er hat es jedes mal abgebrochen mittendrin und ist gefahren, weil er an mich gedacht hat. Mit mir lief dann auch nichts, sonst hätte ihm ja nicht die Zuneigung gefehlt.

Ich habe das Gefühl ich verteidige ihn, das will ich eigentlich nicht!
Danke für deine Nachricht!

Ich weiß
ja nicht was deine Definition von "nichts gelaufen" ist. Weiter unten hast du geschrieben es ist auf "Handbetrieb" hinausgelaufen. Und wie Lana schon schreibt, gleich 7 Mal!!

Auch wenn nicht mehr passiert ist, für mich wäre da auf jeden Fall die Grenze erreicht. Verstehe also sehr gut, dass du dich dabei nicht wohl fühlst und ihm nicht mehr vertrauen kannst. Wie soll das denn bitte gehen?

Ein weiterer wichtiger Punkte wäre für mich, dass es zufällig herausgekommen ist, d.h. auch, wenn du es nicht erfahren hättest, würde die Sache wahrscheinlich auch ein 8, 9 ... Mal passieren, bis es dann tatsächlich weiter geht. Wäre denke ich nur eine Frage der Zeit gewesen.

Gefällt mir

8. Januar 2015 um 20:57
In Antwort auf vanillaskyv87

Ich weiß
ja nicht was deine Definition von "nichts gelaufen" ist. Weiter unten hast du geschrieben es ist auf "Handbetrieb" hinausgelaufen. Und wie Lana schon schreibt, gleich 7 Mal!!

Auch wenn nicht mehr passiert ist, für mich wäre da auf jeden Fall die Grenze erreicht. Verstehe also sehr gut, dass du dich dabei nicht wohl fühlst und ihm nicht mehr vertrauen kannst. Wie soll das denn bitte gehen?

Ein weiterer wichtiger Punkte wäre für mich, dass es zufällig herausgekommen ist, d.h. auch, wenn du es nicht erfahren hättest, würde die Sache wahrscheinlich auch ein 8, 9 ... Mal passieren, bis es dann tatsächlich weiter geht. Wäre denke ich nur eine Frage der Zeit gewesen.

Hm...
Ich habe geschrieben mir mir ist in dieser Zeit nichts glaufen nicht mit ihr
Zu den anderen Punkten kann ich mich nur wiederholen. Ich habe doch die SMS-Konversation gelesen und er hatte es mit ihr schon beendet und ihr gesagt das er mir die Wahrheit sagen wird...

Gefällt mir

8. Januar 2015 um 21:00

Schon...
Ja kann ich verstehen wie gesagt die Einstellung hatte ich auch bis es mir passiert ist. Wenn man in der Situation ist denkt man nochmal etwas anders darüber...ich liebe ihn da ist sowas nicht leicht zu entscheiden...

Gefällt mir

8. Januar 2015 um 22:25

Hallo franzixoxo,
mir ist es ganz ähnlich ergangen wie dir. nachdem ich mit meinem Freund 1 jahr und 3 Monate zusammen war, hat er mich betrogen. Ich hab ihm verziehen und bin nach wie vor zusammen mit ihm und sehr glücklich.

Falls du dich austauschen willst, schreib mir eine pn

Gefällt mir

9. Januar 2015 um 0:12

Du hast...
... nur zwei Möglichkeiten: Entweder Du gehst davon aus, dass er WIRKLICH die Wahrheit sagt und er keinen Kontakt mehr zu der Frau hat und Du schaffst es, Vertrauen zu haben, dass er Dich nicht wieder betrügt in der einen oder anderen Form - dann verzeih ihm aufrichtig und schau, wie es Dir damit geht. Nur wenn Du Dir sagen kannst, es ist jetzt genug mit dem Misstrauen, er verhält sich mir gegenüber mehr als transparent und er ist darauf bedacht, dass es mir gut geht, kannst Du auch wieder Du selbst sein und aufatmen. Nach vorne schauen und nicht mehr an der Vergangenheit kleben (auch wenn Freunde und Familie oft irritiert sind, dass man dem Partner wirklich verziehen hat und einem einzureden versuchen, dass man da aber "ganz schön blauäugig" sei...).

Andere Möglichkeit: Du stellst fest, dass Du Deinem Freund NICHT glauben und vertrauen kannst und willst, egal wie viel Mühe er sich gibt. Dann ist es besser, einen Schlussstrich zu ziehen. Für euch alle beide. Nach einer gewissen Zeit der Trauer über das Ende der Beziehung werdet ihr wieder glücklich sein mit neuen Partnern.

Mehr Möglichkeiten gibt es nicht. So halb zu verzeihen, aber dennoch sich in einen Kontrollzwang und Misstrauen reinzusteigern, macht Dich (und auch Deinen Freund) auf Dauer nur kaputt. Daher ist es einfach nötig, Dich in absehbarer Zeit für die eine oder andere Richtung zu entscheiden. Neuanfang oder Schlussstrich.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Kann man Eifersucht irgendwie los werden ?
Von: amy4545
neu
8. Januar 2015 um 21:10
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen