Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdgegangen (langer Beitrag)

Fremdgegangen (langer Beitrag)

2. September 2005 um 18:36

Hallo an alle,
ich chatte jetzt schon 14 Tage durch dieses Forum um mir Ratschläge und Tips zu holen wie ich die ganze Geschichte verkrafte.
Mein Mann (49 Jahre) und ich (39 Jahre) sind jetzt 8 Jahre zusammen, davon 3 Jahre verheiratet, keine Kinder. Mein Mann hat aus erster Ehe schon 2 erwachsene Kinder. Wir haben 2 Hunde, die für uns irgendwie unser Kindersatzsind.
Letztes Jahr im September haben wir ein Haus gekauft und umgebaut.
Und irgendwie hat die ganze Misere wohl damit angefangen. Wir, besonders ich, da mein Mann ja wenig Zeit hat, haben viel Zeit und Geld in den Umbau gesteckt, sind natürlich bis heute noch nicht fertig. Es gibt Überlegungen was man alles noch machen könnte. Mein Mann hat ein unglaubliches Sicherheitsdenken in Bezug auf Geld, was vom Grundsatz her auch gut ist. Dazu muß man sagen, daß mein Mann wirklich gut verdient und die monatliche Belastung für uns kein Thema ist.
Aber irgendwie sitzt ihm ständig seither der "finanzielle" Druck im Nacken. Seit ca. einem halben Jahr läuft auch sexuell garnichts zwischen uns. Na ja, ich habe es immer auf den Stress geschoben und gedacht das wird schon wieder. Er hatte in dieser Zeit auch körperliche Leiden, wie Magen-Darm,Rückenbeschwerden. Er war immer müde am Abend, oft schlechtgelaunt und irgendwie habe ich auch angefangen mich von ihm zurückzuziehen, weil ich ansich ein optimistischer Mensch bin und mir gesagt habe, davon lass ich mich nicht anstecken.
Kurzum: Am 13.08.2005 hat mir mein Mann offenbart, daß er Anfang Juli 2005 jemand kennengelernt hat. Ich war schockiert und bin die nächsten Tage nur wie im Delirium rumgerannt. Wir haben dann miteinander gesprochen und eben da kamen die ganzen Sachen von oben zur Rede. Ich würde ihn nicht mehr verstehen, käme nicht mehr an ihn ran, würde für meine Freunde alles tun für ihn nichts, er hätte ja keine Freunde nur ich und immer die Ausgaben fürs Haus usw. usw.
Dann ging er für 3 Tage an die Ostsee um klare Gedanken zu bekommen. Als er zurückkam, hat es so ausgesehen, wie wenn er einen Neuanfang wolle. Wir haben eine relativ normale Woche gelebt allerdings räumlich getrennte Schlafzimmer. Am Freitag den 26.08.05 ist er geschäftlich nach Hamburg zu einem Seminar bis Sonntag(Sie kommt aus Hamburg). Sie muß irgendwie geschäftlich mit ihm zu tun haben. Am Sonntagabend kommt er zurück und offenbart mir, daß er mich verlässt. Schockzustand bei mir! Wir haben wieder miteinander gesprochen und er meinte es hätte ihn halt "getroffen" das hätte mir ja schließlich auch passieren können. Ich habe ihn gefragt, ob er nach Hamburg ginge. Das verneinte er, denn seine berufliche Tätigkeit hat er ja schließlich im Süden und dort würde er auch bleiben.
Am Montag war er zuhause, am Abend ging es ihm garnicht gut und er machte einen sehr unglücklichen Eindruck. Wir reden miteinander und sind auch höflich im Umgang.Ansonsten Funkstille!
Zur Zeit ist er bis Sonntag in Salzburg geschäftlich. Natürlich weiß ich nicht ob sie dabei ist. Ich hoffe natürlich nicht. Ich bange und zittere dem Sonntag entgegen, weil ich nicht weiß, was als nächstes kommt. Er ruft kein einziges Mal an in dieser Zeit. Zwischenzeitlich hat er aber mit einem guten gemeinsamen Freund telefoniert und möchte nächste Woche ein Gespräch mit ihm.
Ich liebe meinen Mann über alles und möchte ihn nicht verlieren. Ich glaube auch nicht, daß er nichts mehr für mich empfindet. Er hat nicht gesagt, daß er mich nicht mehr liebt, aber auch nicht, daß er mich liebt. Was meint ihr? Gibt es eine Chance. Die Affäre geht gerade mal 7 Wochen. Wirft er wirklich alles hin?

Grüße von einer völlig Traurigen!

Mehr lesen

3. September 2005 um 13:14

Ich
...denke nicht, daß es die MC ist sondern ein generelles zweifeln an euch und eurer beziehung. das einzige, was jetzt hilft ist : alle karten auf den tisch. jeder muß, vorallem er, sagen, was so alles fehlt, er sich vorstellt usw.

ansonsten kann ich dir nur raten, daß du dir die nebenfrau entschieden ausbittest ! du oder sie - laß dich auf hinhaltetaktiken usw. nur ja nicht ein.sonst geht nicht nur die liebe verloren, sondern auch der respekt und dein selbstwertgefühl und das darf ganz und gar nicht so sein.

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2005 um 14:26
In Antwort auf lilia_12629207

Ich
...denke nicht, daß es die MC ist sondern ein generelles zweifeln an euch und eurer beziehung. das einzige, was jetzt hilft ist : alle karten auf den tisch. jeder muß, vorallem er, sagen, was so alles fehlt, er sich vorstellt usw.

ansonsten kann ich dir nur raten, daß du dir die nebenfrau entschieden ausbittest ! du oder sie - laß dich auf hinhaltetaktiken usw. nur ja nicht ein.sonst geht nicht nur die liebe verloren, sondern auch der respekt und dein selbstwertgefühl und das darf ganz und gar nicht so sein.

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Wie
würdest Du am Sonntag vorgehen? Würdest Du ihn fragen, ob sie dabei war? Soll ich gleich am Sonntagabend nochmals um ein Gespräch bitten? Oder soll ich warten, bis er das Gespräch mit dem Fruend hatte; Termin hierzu steht allerdings noch nicht.
Ein anderer Freund hat ihm ne email geschickt wegen Termin. Mein Mann hat zurückgeschrieben, daß er geschäftlich momentan einfach keine Zeit hätte für ein Gespräch am Montag. Wie soll man das bewerten?
Fragen über Fragen!

Gruß
hundis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2005 um 13:48
In Antwort auf elsa_12702208

Wie
würdest Du am Sonntag vorgehen? Würdest Du ihn fragen, ob sie dabei war? Soll ich gleich am Sonntagabend nochmals um ein Gespräch bitten? Oder soll ich warten, bis er das Gespräch mit dem Fruend hatte; Termin hierzu steht allerdings noch nicht.
Ein anderer Freund hat ihm ne email geschickt wegen Termin. Mein Mann hat zurückgeschrieben, daß er geschäftlich momentan einfach keine Zeit hätte für ein Gespräch am Montag. Wie soll man das bewerten?
Fragen über Fragen!

Gruß
hundis

Überlaß
....die regie bloß nicht anderen oder mach dich von anderen, die viell. irgendwann zeit finden, nicht abhängig.

und: ein gespräch am sonntagabend solltest du nicht "erbitten" sondern einfordern und klar sagen, was du dir nicht bieten läßt bzw. was du willst.

ich wünsch dir gutes gelingen !
und laß dich auch nicht mit irgendwelchen abgedroschenen frasen abspeisen.

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram