Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdgegangen

Fremdgegangen

3. Oktober 2012 um 14:07

Hey,

bin auf das Forum gestoßen weil ich leider nicht mehr weiter weiß.

Es ist so, dass ich mit meinem Freund in c.a einer Woche ein Jahr zusammen bin.
Klar, hatten wir hier und da Auseinandersetzungen, da wir beide ziemlich sture Persönlichkeiten sind..
Jedoch war/ist es wunderschön mit ihm und ich könnte mir eine Zeit ohne ihn momentan nicht vorstellen.

Ich war seine erste Freundin, er mein zweiter Freund.
Er hatte vorher wenig mit anderen Mädchen zu tun, da sie ihn durch seinen Sport nicht sonderlich interessiert haben.
Er hat hohe Moralvorstellung und Fremdgehen kommt für ihn garnicht in Frage, was ziemlich verständlich ist und für mich immer gut war, da ich mir um ihn nie irgendwelche Sorgen machen musste.

In letzter Zeit hatten wir öfter Streit, aufgrund von Kleinigkeiten, die sich dur Stress/Schule etc. bildeten.
Trotz allem, fanden wir immer wieder zueinander.

Gestern war ich auf einer Geburtstagsfeier eingeladen, auf der ich jemanden getroffen habe, mit dem ich lange Zeit vor ihm schonmal etwas hatte.

Ich bin gegen betrügen und könnte es nie erleiden, wenn mir so was passieren würde, doch leider kam es dazu dass ich ihn im Laufe des Abends geküsst habe..

Mein Freund hatte mir auch öfter geschrieben, doch ich habe es nicht gesehen und nach c.a 3 Stunden erst geantwortet, wodurch er dann sauer wurde, da er sich bei solchen Partys immer große Gedanken um mich macht..

Jetzt hab ich ihm versichert dass er sich keine Gedanken machen muss, was natürlich eine große Lüge war..

Ich hatte nicht die Absicht ihn zu küssen, und fühlte mich auch nicht zu ihm hingezogen. Ich weiß nicht, was mit mir passiert ist, es war als wäre ich ein anderer Mensch gewesen..

Jetzt weiß ich überhaupt nicht wie ich damit umgehen soll!
Mein schlechtes Gewissen quält mich, und was ich getan habe ist mich nichts zu entschuldigen!!
Aber ich kann es ihm nicht sagen, weil er mich sofort eiskalt ignorieren würde (verständlich).
Es gibt nichts schlimmeres für ihn als das, er könnte mir das nie verzeihen! Ich liebe ihn so sehr und weiß was ich getan habe war falsch, aber ich kann es nicht rückgängig machen und habe Angst, dass ich nicht damit umgehen kann und es ihm sagen muss..
Damit würde ich ihn verletzen und uns zwei würde es nicht mehr geben..

Was meint ihr?
Was kann ich tun?
Sollte ich es ihm sagen, aus meinem Fehler lernen und die Konsequenz tragen?
Oder es verheimlichen und.. ach keine Ahnung.

Ich wäre froh, wenn jemand eventuell damit Erfahrung hatte und mir einen Tip geben könnte..

Danke im Vorraus!!!

Mehr lesen

3. Oktober 2012 um 16:21

..
Dankeschön für die Antwort!
Das stimmt.. Ich denke ich muss es verarbeiten und versuchen es zu vergessen, weil ich es richtig bereue und es nichts zu bedeuten hatte
Aber das hat mir ein wenig geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 6:28

Schwierig
- Wenn er das selber rausbekommt, dann wirst du ein echtes Problem haben. Dann zählt nämlich nicht der Kuss, sondern die Lüge im Anschluß. Ich persönlich finde einen Vertrauensbruch per Lüge deutlich schlimmer - danach stellt man nämlich leider alles in Frage, was vom Partner kam/kommt.

- Wenn du es ihm sagst kann er dir auch die Ehrlichkeit hoch anrechnen und über einen Kuss evtl. hinwegsehen - trotzdem wirst du dann natürlich damit rechnen müssen, dass er eifersüchtiger als vorher ist und wenig Bock drauf hat, dass du auf Parties ohne ihn trinkst (der Alkohol wird da nämlich sicher mit für verantwortlich gemacht aus seiner Sicht). Oder aber er sagt direkt "Tschüss" - dann ist aber die Frage, was für eine Zukunft die Beziehung überhaupt hat auf lange Sicht. (Was auch die Frage impliziert, was du auf lange Sicht planst - wenn du eh sagst: "Och, fürn Moment OK, aber auf Dauer ist das eh nichts", dann würde ich davon absehen das zu beichten.

- Wenn er das nicht rausbekommen kann und du damit leben kannst, ist es vermutlich die einfachste Lösung. Die einfachste Lösung bedeutet in diesem Fall aber auch die höchste Anfälligkeit, dass es wieder passieren kann, weil du unterbewusst die Hemmschwelle runtersetzt - hat ja letztes Mal auch geklappt.

Ist aus der Ferne also schwierig zu sagen - du solltest aber Bedenken, dass du als erste Freundin einen großen Einfluß auf ihn und seine zukünftige Sichtweise auf Frauen und Beziehung haben wirst. Und wenn er da später irgendwann mitbekommt, dass du ihn betrogen und angelogen hast - dann wird sich das nicht unbedingt positiv auswirken.

Alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 17:01
In Antwort auf fakhri_11945346

Schwierig
- Wenn er das selber rausbekommt, dann wirst du ein echtes Problem haben. Dann zählt nämlich nicht der Kuss, sondern die Lüge im Anschluß. Ich persönlich finde einen Vertrauensbruch per Lüge deutlich schlimmer - danach stellt man nämlich leider alles in Frage, was vom Partner kam/kommt.

- Wenn du es ihm sagst kann er dir auch die Ehrlichkeit hoch anrechnen und über einen Kuss evtl. hinwegsehen - trotzdem wirst du dann natürlich damit rechnen müssen, dass er eifersüchtiger als vorher ist und wenig Bock drauf hat, dass du auf Parties ohne ihn trinkst (der Alkohol wird da nämlich sicher mit für verantwortlich gemacht aus seiner Sicht). Oder aber er sagt direkt "Tschüss" - dann ist aber die Frage, was für eine Zukunft die Beziehung überhaupt hat auf lange Sicht. (Was auch die Frage impliziert, was du auf lange Sicht planst - wenn du eh sagst: "Och, fürn Moment OK, aber auf Dauer ist das eh nichts", dann würde ich davon absehen das zu beichten.

- Wenn er das nicht rausbekommen kann und du damit leben kannst, ist es vermutlich die einfachste Lösung. Die einfachste Lösung bedeutet in diesem Fall aber auch die höchste Anfälligkeit, dass es wieder passieren kann, weil du unterbewusst die Hemmschwelle runtersetzt - hat ja letztes Mal auch geklappt.

Ist aus der Ferne also schwierig zu sagen - du solltest aber Bedenken, dass du als erste Freundin einen großen Einfluß auf ihn und seine zukünftige Sichtweise auf Frauen und Beziehung haben wirst. Und wenn er da später irgendwann mitbekommt, dass du ihn betrogen und angelogen hast - dann wird sich das nicht unbedingt positiv auswirken.

Alles gute!

Klar
Daran hatte ich natürlich auch gedacht..
Ich fühle mich schlecht und gehe nicht davon aus so etwas nochmal zu tun.
Es quält mich richtig und ich bin immernoch am Überlegen es ihm wirklich zu sagen.
Jedoch weiß ich einhudertprozentige, dass es das Aus wäre und das könnte ich nicht ertragen..

Zwar wäre ich selbst Schuld daran, aber er würde es auch nicht wollen und darunter leiden..
Ich muss versuchen es zu vergessen und es nie wieder tun.
Es hat mir nichts bedeutet und wird auch nicht wieder vorkommen, da er mir sehr wichtig ist und ich ihn niemals verletzen könnte.
Deshalb fällt es mir wiederum so schwer ihn nicht mit der Lüge leben lassen zu wollen, da er meiner Meinung wirklich ein recht darauf hat und ich es in diesem Fall auch wissen wollen würde..
Selbst wenn es mir das Herz zerbrechen würde.

Jedoch hast du Recht damit, zu sagen es wäre schlimmer falls es rauskommen sollte und somit durch die anschließende Lüge noch gravierender wird als es schon von Anfang an war.

Aber ich denke ich sollte es für mich behalten und es vergessen, so schwer es auch ist.
Ich möchte nicht egoistisch rüberkommen, und ihm meine Tat einfach vorenthalten.
Aber ich würde es nicht aushalten ihn zu verlieren und möchte das dadurch nicht kaputt machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2012 um 16:59
In Antwort auf robin_11977566

Klar
Daran hatte ich natürlich auch gedacht..
Ich fühle mich schlecht und gehe nicht davon aus so etwas nochmal zu tun.
Es quält mich richtig und ich bin immernoch am Überlegen es ihm wirklich zu sagen.
Jedoch weiß ich einhudertprozentige, dass es das Aus wäre und das könnte ich nicht ertragen..

Zwar wäre ich selbst Schuld daran, aber er würde es auch nicht wollen und darunter leiden..
Ich muss versuchen es zu vergessen und es nie wieder tun.
Es hat mir nichts bedeutet und wird auch nicht wieder vorkommen, da er mir sehr wichtig ist und ich ihn niemals verletzen könnte.
Deshalb fällt es mir wiederum so schwer ihn nicht mit der Lüge leben lassen zu wollen, da er meiner Meinung wirklich ein recht darauf hat und ich es in diesem Fall auch wissen wollen würde..
Selbst wenn es mir das Herz zerbrechen würde.

Jedoch hast du Recht damit, zu sagen es wäre schlimmer falls es rauskommen sollte und somit durch die anschließende Lüge noch gravierender wird als es schon von Anfang an war.

Aber ich denke ich sollte es für mich behalten und es vergessen, so schwer es auch ist.
Ich möchte nicht egoistisch rüberkommen, und ihm meine Tat einfach vorenthalten.
Aber ich würde es nicht aushalten ihn zu verlieren und möchte das dadurch nicht kaputt machen

Das hat nichts mit Egoismus zu tun
Du kannst ja garnicht abschätzen, was wirklich egoistisch ist und was vielleicht vordergründig egoistisch ist, aber für ihn auch die beste Lösung.

Wenn du dir sicher sein kannst, dass er es nicht herausbekommt - dann würde ich diese Option in jedem Fall wählen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen