Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fremdgeganden und verliebt

Fremdgeganden und verliebt

16. Oktober 2009 um 20:40 Letzte Antwort: 23. Oktober 2009 um 12:18

Hallo,
ich schreibe hier zum ersten Mal weil ich es mir einfach von der Seele schreiben muss.
ich bin seit 8 Jahren mit meinem Mann zusammen und seit 6 Jahren sind wir verheiratet und haben eine gemeinsame aufgeweckte Tochter(7), eine von mir mit in die Beziehung gebrachte Tochter (12) und von meinem Mann mit in die Beziehung gebrachten Sohn(20).
Es war nicht immer einfach mit dieser Patchworkfamilie, aber dennoch haben wir alles daran gesetzt das es funktioniert.
Ich bin damals zu ihm gezogen, er hat ein haus und wir haben gemeinsam jedes Jahr ein stück geschafft es uns schöner zu gestalten, haben jedes Zimmer renoviert und sogar mit einem anbau alles größer gestaltet, damit jeder genug Platz hat.
Mein Mann hat alles für mich getan, sich um die Familie rührend gekümmert, mir jeden wunsch von den Lippen abgelesen und dennoch irgendwas hat mir gefehlt. Ich weiß jetzt noch nicht was es ist. Ich kann ihm einfach die Liebe die er mir gibt nicht voll zurückgeben. Klar ich habe ihn lieb aber ist das das selbe?
Jedenfalls habe ich jetzt ein riesen problem. Vor 15 Jahren habe ich als ich 16 Jahre war, einen super lieben Mann kennengelernt. damals habe ich auch in einer Beziehung gesteckt. ich habe ihn abgöttisch geliebt und wir hatten eine fernbeziehung (400km)per Post heimlich gehabt. wir haben nie miteinander geschlafen, aber einmal gefummelt und das war schon super schön. Damals habe ich mich, als es rauskam, für meinen damaligen Ex entschieden, den ich dann nach 6 Jahren für meinen jetzigen Mann verlassen habe. Ich habe ihn nie aus den Kopf bekommen, habe gehört das er geheiratet hat und dachte es wäre vorbei, ich werde ihn schon vergessen.
Aber falsch gedacht. Er hat mich auch nie vergessen und mich immer wieder versucht zu finden, was ihm vor 6 Wochen auch gelungen ist. Ich war hin und weg. wir haben und fast jeden tag per messenger bis in die späte nacht geschrieben, erst belanglos, dann wurde es immer intensiver und ich habe ihn und mich nicht daran gehindert. es hat mir sehr gefallen. inzwischen ist seine ehe in die brüche gegangen und er hat sein trennungjahr schon hinter sich. irgendwann kam es, das wir uns wiedersehen wollten nach 15 jahren. und er hat sich die zeit genommen und ist für mich in einer nacht hin und zurück 800km gefahren, nur um mich zu treffen. natürlich bleib es nicht nur beim hallo sagen und wir haben zusammen geschlafen. das ganze ist nun eine woche her und meine Gefühle fahren achterbahn. ich wollte alles in ruhe überlegen, er drängt mich auch zu gar nichts. alles was geschehen ist, wollte ich ja auch, sonst hätte er es nie gemacht. ich dachte mit der zeit wird es schon gehen. aber die zeit hat nur noch alles schlimmer gemacht. gestern bin ich zusammengebrochen, weil ich meinen mann nicht mehr belügen konnte, ich musste es ihm erzählen. ich habe ihn gesagt, das ich ihn belogen, betrogen und mich verliebt hätte. Für ihn ist eine welt zusammengebrochen, denn er war ja der meinung das alles stimmt in unserer beziehung. ich habe ihn so weh getan. wir sind beide nur noch am heulen. ich kann mir nicht vorstellen ihn zu verlassen, ich kann mir aber auch nicht vorstellen, den anderen wieder zu enttäuschen. ich habe sehr große gefühle für den anderen. aber es würde sehr schwer werden, für mich bei ihm. Ich müsste hier wegziehen in ein neues Bundesland, ich bräuchte neue arbeit, was nicht einfach ist da ich keine ausbildung habe. und für die kinder wäre es auch furchtbar ihren Vater/Stiefvater zu verlieren. Mein mann würde das Haus verlieren in dem soviel arbeit und liebe drin steckt, aber vor allem würde er mich, die er so sehr liebt, und seine kinder verlieren. er verkraftet den gedanken einfach nicht.
ich weiß nicht ob unsere ehe jetzt noch eine chance hat, er sagt er verzeiht mir und er will mir wieder vertrauen, aber kann er das? ich schaffe es ja nicht mal den anderen in den wind zu schießen. meine gefühle für ihn sind so groß und das noch immer nach so langer zeit. ich weiß einfach nicht weiter. Es wird wohl noch viele tränen geben mit meinem mann zusammen und ich werde versuchen, die ehe zu retten, aber ob es klappt ich weiß es nicht. zu allererst muss ich es ja wollen, aber ich weiß nicht was ich will. warum muss das leben so kompliziert sein.

Mehr lesen

17. Oktober 2009 um 1:08

Nicht Nachvollziehbar
Hey,

Was ich nicht verstehe ist, wenn du diesen Mann nie vergessen hast, warum hast du dich in zwei Beziehungen begeben.
Hast du eine kleine Ahnung was es heißt betrogen zu werden? Eine Welt bricht zusammen. 'Im Moment weißt du was du hast, aber du weißt nicht was du bekommst. Im Moment sind die Schmetterlinge in deinem Bauch sehr groß, aber nach einer gewissen Zeit kommt dann der Alltag und was dann? Überlege gut was du machst . Wenn dein Mann dir verzeiht, nehme es an und tue ihm nicht noch mehr weh.
Ich habe am eigenen Leib erfahren was es heißt belogen und betrogen zu werden. Mein Mann hat mir und den Kindern um Verzeihung und um einen Neuanfang gebeten, wir haben es getan, 20Jahre Ehe wollte ich nicht einfach so weg werfen. Leider hat seine Reue nur ein Monat angehalten. Ich habe ihn aus dem Haus geworfen und die Kinder meiden jeden Kontakt mit ihm. Sie sind schon etwas älter, von daher entscheiden sie selber.
Ich wünsche dir alles gute für die nächste Zeit , denn sie wird nicht einfach werden für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2009 um 17:22

Kein "Happy End"
Einen Vorteil hatte das Leben vor hundert Jahren: Frauen waren weniger romantisch, sondern ziemlich pragmatisch.

Etwas mehr Pragmatismus würde dir gut stehen. Das Leben ist kein Ponyhof und kompliziert hast du es dir selbst gemacht.
Dieser andere Mann hat dich "gefunden" als seine Ehe bereits kaputt war und er auch schon das Trennungsjahr hinter sich hatte. Wie ungeheuer praktisch!
Ich glaube ihm ja, dass er dich nicht wirklich vergessen konnte und dir ist das auch zu glauben.
Der Unterschied ist, er ist frei, du aber hast ein Lebenskonstrukt, das, wenn es zerstört wird, das Leben vieler Unschuldiger mitzerstört.
Du kannst nicht einfach gehen und alles hinwerfen, weil du nämlich Verantwortung für andere trägst und zwar nicht zu knapp.

Es ging viele Jahre ohne diese romantische Liebe, du hast dir ein Leben ohne sie aufgebaut. Also mache mit deinem Mann eine Paartherapie und arbeite an eurer Beziehung. Reiß dich zusammen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Oktober 2009 um 14:07

Alles Gute
Alles wird gut. ich dachte immer mein leben ist Kompliziert aber du tust mir echt leid. Das schlimme ist ja das nur Du weißt was Du machen kannst . Ich habe echt Tränen in den Augen und es tut mir so leid . Bei mir ist es ein bisschen anderes aber ich weiß was richtig ist für Mich. Man hat sich für ein Leben entschieden und sollte auch dabei bleiben , schon der Kinder wegen. Liebe ist so stark . Manchmal denke ich auch , folge deinem Herzen. Nur hat nicht jeder die Kraft dazu. Man macht viele unglücklich nur um selber Glücklich zu sein. Ist das richtig nur an sich zu denken. Klar , man hat nur ein Leben und man sollte jeden Tag so leben das man sich in seiner Haut wohl fühlt. Ich kann dir leider nichts raten aber wünsche dir ganz viel Kraft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2009 um 12:18

Kein Verständnis
Hallo,

ich habe absolut kein Verständnis für deine Situation. Die Erinnerung an eine Jugendliebe ist immer schön. Doch hat so etwas Bestand im Alltag ? Ich bin selbst betrogen worden und kann mir genau vorstellen was dein Mann im Moment mitmacht.

Wie kann man so leichtsinnig alles aufs Spiel setzen. Beim Treffen nach so vielen Jahren direkt mit dem anderen ins Bett zu steigen. Klar hat man im Alltag, vielleicht ganz besonders bei einer Patchworkfamilie, viele Probleme. Doch auf dieser Art und Weise auszubrechen, ist das allerletzte.

Warum spricht man nicht mit seinem Partner wenn einem etwas fehlt ? Man kann zusammen Lösungen finden, doch wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, zu jammern ist
unmöglich. Warum spielt man Theater und tut so als sei alles in Ordnung. Jeder Mensch macht Fehler, doch sollte man seinem Partner dies auch mitteilen.

Deine Strafe wird vielleicht sein, das du versuchst mit deinem Mann zusammen zu bleiben, dennoch wirst du wahrscheinlich dein ganzes Leben mit den unerfüllten Gefühlen für den Anderen leben müssen. Für deinen Mann wird dies ein untragbarer Zustand sein. Genauso habe ich es in meiner Ehe erlebt. Mein Mann ist nie aus den Gefühlen zu seiner Geliebten rausgekommen. Doch er wollte uns nie verlassen. Die Leitragenden sind alle. Beende die Beziehung zu deinem Mann mit Anstand. Dies ist immer noch besser als über Jahre mitzubekommen, wie der eigene Ehepartner seinem Geliebten hinterhertrauert.

Doch ob das Neue besser ist, bezweifele ich. Alles neue kann einem ein harmonisches Familienleben nicht ersetzen. Ob sich deine Jungendliebe wirklich im Alltag als der Mensch rausstellt, wie du ihn dir malst?

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram