Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freiwillig eine Fernbeziehung???

Freiwillig eine Fernbeziehung???

15. Oktober 2017 um 3:08 Letzte Antwort: 15. Oktober 2017 um 16:55

Hallo ihr Lieben,
ich bin jetzt schon 6 Monate mit meinem Freund zusammen und er hatte immer vor weiter weg an einer guten Uni zu studieren und wollte fest dort hin. Doch er wurde leider nicht angenommen. Die Entfernung ist schon größer und wir sprechen hier von einer Fernbeziehung, bei der man sich aber nicht jedes Wochenende sieht, sondern eher an freien Tagen oder eher in größeren Abständen. Er hätte, nachdem er von der Uni nicht angenommen wurde, in der Stadt studieren können, in der ich lebe oder eben näher dran, sodass er mich zum Beispiel am Wochenede sehen könnte und auch einfach mal Heim fahren könnte, aber so ist das eher nicht möglich mit der jetzigen Entfernung von 5-7 Stunden (je nach Transortmittel, Auto oder Zug). Er meinte zwar, dass er weg will, aber ich verstehe nicht genau, warum er unbedingt so weit weg will, wenn er mich hat. Ich bin immer davon ausgegangen, dass man nicht freiwillig eine Fernbeziehung hat, wenn es auch definitiv anders ginge und dass man eher bei seinem Partner sein will. Es mag ja sein, dass Fernbeziehungen funktionieren, aber ich habe manchmal das Gefühl, dass er mir Dinge verheimlicht und dass er das auch tun wird, wenn er weg ist. Wie seht ihr das? Eigentlich will niemand freiwillig eine Fernbeziehung oder sucht zumindest einen Kompromiss, dass man eben nicht ganz so weit weg geht, oder? Übrigens könnte er seinen jetzigen Studiengang übeall in ganz Deutschland studieren, auch in Unis, die wesentlich näher sind und die Stadt, in der er jetzt ist, gefällt ihm nicht mal richtig. Verstehe halt nicht wirklich, warum er dann dorthin geht und freiwillig eine Fernbeziehung eingeht.

Liebe Grüße
Rachel

Mehr lesen

15. Oktober 2017 um 7:27

Das kannst du ihn nur selbst fragen. Prinzipiell kommts halt immer drauf an wo man seine Prioritäten setzt. Wenn das (noch) nicht du bist, richtet er sich auch nicht danach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2017 um 9:20
In Antwort auf rachelchain

Hallo ihr Lieben,
ich bin jetzt schon 6 Monate mit meinem Freund zusammen und er hatte immer vor weiter weg an einer guten Uni zu studieren und wollte fest dort hin. Doch er wurde leider nicht angenommen. Die Entfernung ist schon größer und wir sprechen hier von einer Fernbeziehung, bei der man sich aber nicht jedes Wochenende sieht, sondern eher an freien Tagen oder eher in größeren Abständen. Er hätte, nachdem er von der Uni nicht angenommen wurde, in der Stadt studieren können, in der ich lebe oder eben näher dran, sodass er mich zum Beispiel am Wochenede sehen könnte und auch einfach mal Heim fahren könnte, aber so ist das eher nicht möglich mit der jetzigen Entfernung von 5-7 Stunden (je nach Transortmittel, Auto oder Zug). Er meinte zwar, dass er weg will, aber ich verstehe nicht genau, warum er unbedingt so weit weg will, wenn er mich hat. Ich bin immer davon ausgegangen, dass man nicht freiwillig eine Fernbeziehung hat, wenn es auch definitiv anders ginge und dass man eher bei seinem Partner sein will. Es mag ja sein, dass Fernbeziehungen funktionieren, aber ich habe manchmal das Gefühl, dass er mir Dinge verheimlicht und dass er das auch tun wird, wenn er weg ist. Wie seht ihr das? Eigentlich will niemand freiwillig eine Fernbeziehung oder sucht zumindest einen Kompromiss, dass man eben nicht ganz so weit weg geht, oder? Übrigens könnte er seinen jetzigen Studiengang übeall in ganz Deutschland studieren, auch in Unis, die wesentlich näher sind und die Stadt, in der er jetzt ist, gefällt ihm nicht mal richtig. Verstehe halt nicht wirklich, warum er dann dorthin geht und freiwillig eine Fernbeziehung eingeht.

Liebe Grüße
Rachel

nun, weil verschiedene Unis, auch wenn sie das gleiche Fach anbieten, eine unterschiedliche Qualität und einen unterschiedlichen Ruf haben, beispielsweise. Seine Entscheidung jetzt bestimmt die berufliche Zukunft für den Rest seines Lebens entscheidend mit. Willst Du im Ernst jetzt, dass er auf bessere berufliche Chancen verzichtet, damit er fein bei Dir sein kann?

Weil er möglichst weit weg von seiner "alten Heimat" will, beispielsweise. Ist ja toll, dass er da jetzt DICH hat - nun Du wirst ja da nicht die einzige sein, oder? Seine Familie wird auch da sein, die ganze gewohnte Umgebung wird auch da sein - und damit keine Möglichkeit, wirklich etwas neues anzufangen, selbstständiger zu werden, sich vom bisherigen Leben zu lösen.

Warum ziehst denn Du nicht mit in die "weit entfernte Stadt"? Ist doch gleich, wo Du Deine eigene Ausbildung machst, aber Hauptsache Ihr könnt dann dort zusammen sein, das ist doch das wichtigste überhaupt? - Dann pack Deine Koffer und geh mit, wenn das so klar ist?

Aber eine Antwort kann nur er Dir geben, wir können nur raten.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2017 um 9:35

5-7 Stunden Fahrt ist doch kein Problem für ein Wochenende. Die Entfernung hab ich schon öfter zurückgelegt einfach um Freunde tagsüber für ein paar Stunden zu besuchen.
Gerade wenn er studiert, kann er ja auch super im Zug lernen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2017 um 14:19

Wieviel Nähe man sich in einer Beziehung wünscht hat doch nichts damit zu tun wie erwachsen man ist. Zu manchen Charakteren passt eine Fernbeziehung einfach nicht. Ich war z.B. total gerne Single, trotzdem war die beiderseits unfreiwillige Fernbeziehung zu meinem Mann einfach nur die Hölle.

TE, du musst halt verstehen, dass es durchaus Leute gibt, denen eine Fernbeziehung überhaupt nichts ausmacht und darin eine schöne Balance zwischen Selbstbestimmtheit und Beziehung sehen. Diese Leute freuen sich halt, dass sie unter der Woche viel mit Freunden unternehmen und ihre Hobbies ausleben können und reservieren dann eben jedes zweite Wochenende oder so um sich ihrer Beziehung zu widmen.
Wenn dein Freund sowas erstrebenswert findet, wirst du damit rechnen müssen, dass er nicht vor Sehnsucht nach dir zergehen wird, wenn ihr nicht zusammenseid, einfach weil es ihm reicht, dich seltener aber regelmäßig zu sehen. Ob dir das auch reicht, musst du selbst herausfinden - wenn nicht, dann müsst ihr euch entweder trennen oder darauf warten, dass die Beziehung dadurch von selbst kaputtgeht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2017 um 14:41

Mir ist klar, dass dir das nicht gefällt, würde es mir auch nicht. Aber so wie ich das verstanden hab, war das doch von Anfang an klar, also ist es jetzt eigentlich auch keine große Überraschung.
Ne gute Freundin von mir hatte auch eine Fernbeziehung, aber wir reden hier nicht von 5-7 Stunden, sondern von einem ganzen Ozean dazwischen. Die haben das auch lange hingekriegt. (Im Endeffekt ist die Fernbeziehung in die Brüche gegangen, was aber nichts mit der Ferne zu tun hatte, sondern weil der Freund sich entschied die Sexualität zu ändern...)
Lass ihn doch die Welt sehen, eine gute Ausbildung genießen und sprich ihn eher Mut und Vertrauen zu. Das hält die Beziehung eher zusammen, als wenn er bei dir bleibt und das irgendwann sich selbst oder dir vorwirft...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2017 um 16:55

hm, jetzt wo Du es sagst... da passt aber was vorn und hinten nicht... Wo genau kommen da die 6 Monate her? August bis Oktober schon mal nicht ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram