Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freiheiten geben!Wieviel normal?Ich kann es nicht!HILFE

Freiheiten geben!Wieviel normal?Ich kann es nicht!HILFE

26. Februar 2007 um 11:14

Hallo!
Einige haben sicher meinen anderen Thread zum Thema Eifersucht gelesen.
Hatte vor ein paar Tagen wieder einen Streit mit meinem Freund, der dieses Thema u.a. auch beinhaltete und da hat sich bei mir eine Frage, bzw. ein anderes Problem aufgetan...
Er meinte dann halt, dass er auch seine Freiheiten bräuchte und sich auch ohne mich mit seinen Freunden treffen will und das mehr als bisher...
Das hat mir einen unglaublichen Stich versetzt, obwohl es doch aber eigentlich normal ist!?
Dieser Gedanke, dass er mich nicht dabei haben will und jetzt losgeht und sich freut, dass ich nicht dabei bin, das macht mich irgendwie fertig.
Weil ich eigentlich alles mit ihm machen will...
Und bald will er für ein WE einen Freund in einer anderen Stadt besuchen fahren und bei dem Gedanken daran wird mir schon ganz schlecht
Fahre nun aber an dem WE auch zu ner Freundin, die woanders wohnt, würde hier auch verrückt werden.
Er versteht auch nicht, dass es mich so fertig macht, wenn er wegfährt und ist davon schon ziemlich genervt...
Ich habe Angst, dass wir uns an dem WE wieder streiten werden, wie es immer ist, wenn er weg ist, weil ich dann sauer bin und ihm Sachen unterstelle oder finde, dass er sich mehr melden sollte oder so...
Bin dann auch sofort, wenn irgendeine Kleinigkeit passiert, die mir so nicht ganz passt, sauer und traurig und zweifle.
Wäre dankbar für ein paar Denkanstöße oder Ratschläge, in welchen Maßen man Freiheiten geben sollte und wie ich das schaffen kann.
Oder wenn es jemand schaffen sollte, mich auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen, falls nötig
LG, eure susa


Mehr lesen

26. Februar 2007 um 11:19

Achso...
...und eine Frage noch: Wenn es wirklich Grund gibt eifersüchtig oder sauer zu sein, denkt ihr, dass es effektiver wäre, das auch deutlich zu zeigen oder lieber auf eine ganz andere Art und Weise damit umzugehen?
Z.B. vll. überraschenderweise völlig anders als bisher zur reagieren oder sich genauso zu verhalten? Irgendwie sowas?
Weiss manchmal einfach nicht, wie ich am besten reagieren soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 11:27

Du hast
echt grosse verlust ängste! das müsste man aber mal pschologisch bekämpfen! aber wenn du ihn nie gehen lässt wird er sich von dir entfernen! lieben heisst auch loslassen können!ich finde wenn er weg will kannst du auch gehen und anders rum genauso! alles muss sich in der waage halten -was er darf dafst du auch und umgekehert genauso vielleicht hilft dir das und einfach zwischendurch telefonieren! aber das ist schon echt heftig gibt er dir einen grund das du sofort eifersüchtig bist wurdest du schon mal betrogen? und es kan nicht immer alles nach deiner nase gehen du sperrst ihn ja in einen goldenen käfig ich finde wenn du so weiter machst dann ist der bald weg! würde mich auch nicht einsperren lassen!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 11:28

Es
ist schon mal gut, dass du auch zu einer Freundin fährst und nicht das ganze WE zuhause sitzt und auf ihn wartest.
Ich möchte auch lieber Tag und Nacht mit meinem Schatz zusammen sein.
Aber er und auch ich brauchen Zeit für sich und mit anderen.
Ich habe es auch gemacht, mal etwas mit Freunden ohne ihn.
Du wirst sehen, er wird ganz anders danach zu dir sein und dich fragen ob du andere Jungs kennen gelernt hast.
Wenn du ihm sagst, das WE mit deiner Freundin war super und lustig, wird es sich Gedanken machen und sich fragen" OH, sie hat auch ohne mich spaß"
Er wird dann ganz anders damit umgehen wenn du sagst ich will mti die den Abend verbringen. er wird sich auf den Abend freuen.
Glaub mir das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 11:31
In Antwort auf garnet_12865808

Achso...
...und eine Frage noch: Wenn es wirklich Grund gibt eifersüchtig oder sauer zu sein, denkt ihr, dass es effektiver wäre, das auch deutlich zu zeigen oder lieber auf eine ganz andere Art und Weise damit umzugehen?
Z.B. vll. überraschenderweise völlig anders als bisher zur reagieren oder sich genauso zu verhalten? Irgendwie sowas?
Weiss manchmal einfach nicht, wie ich am besten reagieren soll...

Du sollst..
dich ja nicht verstellen. im endeffekt würde das eurer beziehung nicht zugute kommen und vor allem hilft es ja deinem seelenfrieden nicht.

ganz ehrlich? ich finde deine eifersucht und verlustängste extrem und NICHT mehr normal. vielleicht solltest du dir professionell helfen lassen. ich glaube kein mann kommt auf dauer damit zurecht, es sei denn er ist selbst so.. was dein freund nicht zu sein scheint. bevor also eine beziehung zerbricht an deinen "ängsten" und somit die ängste nur noch schlimmer machen - LASS DIR HELFEN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 11:42

Das kenne ich
Hallo Susa!
Ich kenne dieses Problem. Wenn mein Ex-Freund wegefahren ist hatte ich auch immer grosse Angst und bin völlig durchgedreht. Ich habe ihn dann ständig angerufen und SMS geschrieben und wollte dass er sich meldet. Es gab dann auch immer Streit und Ärger, weil er mich nicht verstehen konnte. Er hat immer behauptet ich würde es machen um ihn zu terrorisieren und zu ärgern und um ihn zu kontrollieren. Ich habe es jedoch aus Liebe und aus Angst ihn zu verlieren gemacht. Letztendlich habe ich ihn durch dieses Verhalten verloren. Er hat, nachdem er nach so einem Wochenende zurück kam mit mir Schluß gemacht.
Mein jetztiger Freund war dieses Wochenende auch weg. Ich hatte schon Wochen vorher Angst, habe sie aber runter geschluckt. Ich habe mich das ganze Wochenende lang zurückgehalten und habe ihn anrufen lassen. Ob das der bessere Weg ist weiß ich nicht, da die Angst ja immer noch da ist. Für den Partner ist es jedenfalls erträglicher.
Ich selbst finde, dass es ganz natürlich ist, dass man sich Gedanken macht, wenn der Partner wegfährt. Das hat meiner Meinung nach auch nichts mit zu wenig Vertrauen zu tun sondern eher mit Liebe.
LG
Karla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 11:44
In Antwort auf isbel_12775649

Es
ist schon mal gut, dass du auch zu einer Freundin fährst und nicht das ganze WE zuhause sitzt und auf ihn wartest.
Ich möchte auch lieber Tag und Nacht mit meinem Schatz zusammen sein.
Aber er und auch ich brauchen Zeit für sich und mit anderen.
Ich habe es auch gemacht, mal etwas mit Freunden ohne ihn.
Du wirst sehen, er wird ganz anders danach zu dir sein und dich fragen ob du andere Jungs kennen gelernt hast.
Wenn du ihm sagst, das WE mit deiner Freundin war super und lustig, wird es sich Gedanken machen und sich fragen" OH, sie hat auch ohne mich spaß"
Er wird dann ganz anders damit umgehen wenn du sagst ich will mti die den Abend verbringen. er wird sich auf den Abend freuen.
Glaub mir das!

Hallo sid807!
Er sagt ja auch, dass er gerne mit mir Abende verbrint und das er es ja auch gut findet, das wir uns so oft sehen. Aber er meinte auch, dass es wohl nicht normal ist, wieviel wir uns sehen. Ich finde jedoch nicht, dass das zuviel ist.
Ich denke, wenn ich locker auf das WE reagieren würde und sagen würde, dass ich ne schöne Zeit hatte, würde er bestimmt sowas sagen wie: "Siehst du, war doch gar nicht so schlimm" und sagen, dass er sich darüber freut.
Er ist einfach nie eifersüchtig...im Gegenteil.
Aber vll. wäre er insgeheim ja doch etwas verwirrt, wenn ich damit auf einmal voll gut klar kommen würde und ihm sagen würde, dass ich meinen Spaß hatte.
Vll. würde er sich dann fragen ,warum das auf einmal geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 11:46
In Antwort auf garnet_12865808

Hallo sid807!
Er sagt ja auch, dass er gerne mit mir Abende verbrint und das er es ja auch gut findet, das wir uns so oft sehen. Aber er meinte auch, dass es wohl nicht normal ist, wieviel wir uns sehen. Ich finde jedoch nicht, dass das zuviel ist.
Ich denke, wenn ich locker auf das WE reagieren würde und sagen würde, dass ich ne schöne Zeit hatte, würde er bestimmt sowas sagen wie: "Siehst du, war doch gar nicht so schlimm" und sagen, dass er sich darüber freut.
Er ist einfach nie eifersüchtig...im Gegenteil.
Aber vll. wäre er insgeheim ja doch etwas verwirrt, wenn ich damit auf einmal voll gut klar kommen würde und ihm sagen würde, dass ich meinen Spaß hatte.
Vll. würde er sich dann fragen ,warum das auf einmal geht...

Du hast..
ein problem damit dass dein freund nicht eifersüchtig ist, anstatt froh darüber zu sein? naja - jedem das seine.

warum aber willst du ihn "manipulieren", ihn dazu zu bringen ähnlich zu denken wie du? es geht nicht um IHN, es geht um DICH und darum deine eifersucht und ängste in den griff zu bekommen, und NICHT ihn auf den selben weg zu führen. das ist KRANK! LASS DIR HELFEN mädel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 11:52
In Antwort auf nuala_12329178

Du hast
echt grosse verlust ängste! das müsste man aber mal pschologisch bekämpfen! aber wenn du ihn nie gehen lässt wird er sich von dir entfernen! lieben heisst auch loslassen können!ich finde wenn er weg will kannst du auch gehen und anders rum genauso! alles muss sich in der waage halten -was er darf dafst du auch und umgekehert genauso vielleicht hilft dir das und einfach zwischendurch telefonieren! aber das ist schon echt heftig gibt er dir einen grund das du sofort eifersüchtig bist wurdest du schon mal betrogen? und es kan nicht immer alles nach deiner nase gehen du sperrst ihn ja in einen goldenen käfig ich finde wenn du so weiter machst dann ist der bald weg! würde mich auch nicht einsperren lassen!
lg

Hallo kada2502
Ich weiss ja eigentlich, dass ich ihn nicht einsperren kann und das er ein eigenständiger Mensch ist und ich kein Recht habe zu bestimmen, was er wann mit wem macht.
Und das macht mich ja auch gerade so traurig und wütend, dass ich das nicht umsetzen kann...
Er gibt mir eigentlich keinen konkreten Grund für die Eifersucht...er ist immer ehrlich und auch ein echt treuer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 12:01

Hallo tischv
Da hast du vollkommen recht, ich sehe ihn auch als meinen absoluten lebensinhalt und das macht die Angst ihn zu verlieren natürlich nur größer.
Er geht schon sehr oft am WE mit seinen Freunden los, weil er sie auch nur so sehen kann...was anderes machen sie nicht.
Sein Kompromiss sieht so aus, dass er sagt, dass wir am WE ja auch tagsüber was machen könnten, aber das ist einfach was anderes.
Irgendwie machen wir auch hauptsächlich so Alltagssachen zusammen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 12:07

Hallo angelina4567!
Nein, es gibt keinen konkreten Grund dafür, er ist eigentlich ein ganz ehrlicher und treuer Typ und genau deshalb macht es mich auch so traurig, dass ich so zu ihm bin...
Nein, er braucht sich bei mir absolut keine Gedanken machen, würde ihn nie im Leben betrügen, niemals...
Das weiss er auch und er macht sich auch nie Gedanken und vertraut mir absolut...
Ich stelle mir halt vor, was an so nem WE alles passieren könnte und steigere mich da auch ziemlich rein...
Ich denke, ich müsste mich auch wieder mehr mit anderen Leuten treffen, um nicht immer zuhause zu sitzen und nachzudenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 12:18

Erst einmal...
...gratulation zu deinem freund. der muss dich echt lieben und eine irrsinnige geduld haben, denn ich würde so ein theater und gezicke nicht lange mit machen.

dein freund ist dein lebensinhalt? das merkt man. wieso baust du dein glück oder eher unglück auf einem anderen menschen auf? bist du dir selbst nichts wert?

dein freund ist nicht dein besitz und was du mit ihm machst, hast nichts mit liebe zu tun, sondern ist besitzdenken und sind machtspielchen. er darf nur mit dir spass haben und mit sonst niemand?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 12:23
In Antwort auf jaana_11887320

Erst einmal...
...gratulation zu deinem freund. der muss dich echt lieben und eine irrsinnige geduld haben, denn ich würde so ein theater und gezicke nicht lange mit machen.

dein freund ist dein lebensinhalt? das merkt man. wieso baust du dein glück oder eher unglück auf einem anderen menschen auf? bist du dir selbst nichts wert?

dein freund ist nicht dein besitz und was du mit ihm machst, hast nichts mit liebe zu tun, sondern ist besitzdenken und sind machtspielchen. er darf nur mit dir spass haben und mit sonst niemand?

Hallo tigerle31!
Ich denke, dass mein Freund mein Lebensinhalt ist liegt auch daran, dass ich mir so lange, bevor ich ihn kennenlernte eine glückliche Beziehung gewünscht habe, aber ich hatte nur Pech mit Männern und ein A... nach dem anderen erwischt.
Dann lernte ich ihn kennen und er ist einfach perfekt für mich und deshalb habe ich wohl Angst, das alles wieder zu verlieren...aber ich fürchte, das werde ich gerade dann, wenn sich mein Verhlaten nicht ändert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 12:27
In Antwort auf garnet_12865808

Hallo tigerle31!
Ich denke, dass mein Freund mein Lebensinhalt ist liegt auch daran, dass ich mir so lange, bevor ich ihn kennenlernte eine glückliche Beziehung gewünscht habe, aber ich hatte nur Pech mit Männern und ein A... nach dem anderen erwischt.
Dann lernte ich ihn kennen und er ist einfach perfekt für mich und deshalb habe ich wohl Angst, das alles wieder zu verlieren...aber ich fürchte, das werde ich gerade dann, wenn sich mein Verhlaten nicht ändert...

Jepp...
...ich habe auch öfters in klo gegriffen, das ist aber für mich kein grund meinen freund als besitz zusehen. bau dir ein soziales netz auf und bau dein glück auf mehrer pfeiler auf (du selbst, freunde, hobbies, interessen, familie, beruf, usw.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 12:28

...
Ein Faktor, der es mir auch schwerer macht, ist, dass seine Freunde nicht gerade als "Unschuldslämmer" zu bezeichnen sind...
Habe Angst, dass sie ihn in irgendwas reinziehen, was er vll. später bereuen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 12:30

So ein quatsch!
"die logisch und kopfmäßig denken, aber mit dem herzen nicht dabei sind"

aha, das heisst also ich liebe meinen freund nicht? vielleicht bin ich einfach weiter: liebe heisst für mich loslassen, nicht einsperren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 13:26

Ich weiss...
...diese ratschläge haben dich nicht weiter gebracht. ich kenne deinen fall und bin nach wie vor der meinung, dass sowas nicht normal, sehr gefährlich, selbstzerstörerisch und besser in prof. hände sollte....wenn ein mensch, nicht mehr fähig ist, alleine glücklich zu sein und dafür einen anderen menschen verantwortlich macht, kann dies nie gesund sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 17:36

Mäuslein..
...lass das, nimm dir ein beispiel an apart2, du machst sonst alles kaputt!! aber beruhige dich, hab dasselbe problem, kann mich aber inzwischen disziplinieren, geht nicht anders (lies dir mal durch, was apert geschrieben hat...., all die dinge über männer - nicht über ihren freund -, sie hat recht und du wirst diesem phänomen bei jedem anderen auch begegnen, mehr oder weniger. mach du dir einen schönen abend mit freunInnen, wenn er zu seiner clique geht und genies die zeit ohne ihn. weiss, dass das schwer ist aber wenn er dich liebt, ist er bald wieder da und nur dann...!!
liebe grüße alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 17:46

Hmm...
...das ist alles so merkwürdig, eigentlich bin ich ganz anders.
Früher war ich immer froh, wenn ich mal Zeit für mich hatte, aber bei ihm ist das ganz anders.
Mir ist aber bewusst, dass ich sofort was ändern muss, sonst ist er irgendwann weg
Und das will ich auf keinen Fall!
Vll. ist es ja auch so, dass wenn ich mich etwas rarer mache, ihm seine Freiheiten lasse und mir vor allem auch meine nehme, er von sich aus kommt und Zeit mit mir allein verbringen will!? Das geht nämlich meistens von mir aus, fast immer bin ich diejenige, die sich beschwert, wenn wir uns nicht so viel sehen und Zeit mit ihm "einfordert".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 17:51
In Antwort auf garnet_12865808

Hmm...
...das ist alles so merkwürdig, eigentlich bin ich ganz anders.
Früher war ich immer froh, wenn ich mal Zeit für mich hatte, aber bei ihm ist das ganz anders.
Mir ist aber bewusst, dass ich sofort was ändern muss, sonst ist er irgendwann weg
Und das will ich auf keinen Fall!
Vll. ist es ja auch so, dass wenn ich mich etwas rarer mache, ihm seine Freiheiten lasse und mir vor allem auch meine nehme, er von sich aus kommt und Zeit mit mir allein verbringen will!? Das geht nämlich meistens von mir aus, fast immer bin ich diejenige, die sich beschwert, wenn wir uns nicht so viel sehen und Zeit mit ihm "einfordert".

...
Habe mir als Sofortlösung überlegt, dass ich es mir von nun an nicht mehr so anmerken lasse, wie es mich mitnimmt, wenn er los will und das eigentliche Problem, das ja bei mir im Innern liegt, dann mit der Zeit behebe. Das geht ja nicht von heute auf morgen, aber dann wäre er schon mal nicht mehr so gestresst dadurch und wir würden uns weniger streiten... Was haltet ihr davon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 19:06

Ich verstehs aber trotzdem gehts so nicht
liebe susa,

ich kann dich nur allzugut verstehen. ich kenn das gefühl, zuhause oder sonst wo auf die sms oder anrufe des freundes zu warten. ich lasse meinen freund auch nich gerne gehn, bin jetzt seit 2 1/2 jahren mit ihm zusammen. momentan haben wir ne harte krise und ich bin zum ersten mal daran, richtig an meinem verhalten zu zweifeln. ich wusste natrülich schon vorher dass ich nicht das richtige tue indem ich ihm dauernd sms'e oder ihn anruf, denn jeder mensch hat das bedürfniss, sein eigenes leben zu leben.
momentan ist er auch für zwei tage bei nem guten freund. zum gedanken machen. ich hab so schrevckliche angst ihn zu verlieren weil er die wichtigste person für mich ist. ich stehe auch kurz vorm Abi, und fühle mich als könne ich den stress ohne ihn nich durchstehn.
wenn er ne beziehung auf distanz will, würde ich mich wirklich anstrengen und mir mühe geben weil er mir unendlich wichtig ist. es wäre zwar schwer für mich, aber ich weiß jetzt dass es so wichtig ist gewisse freiheiten zu geben, wobei natürlich die gemeinsamen aktiitäten nich drunter leiden sollten...
ich bin jednefalls kurz davor meinen lieblingsmensch zu verlieren. also liebe susa, reiß dich zusammen und
nimm dich zurück, es kann nur besser für eure beziehung sein und du wirst merken dass du auch deinen profit daraus ziehen wirst.
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 12:50

Ab in die Tonne!
Ganz ehrlich?

deinen Freund würde ich in die Tonne kippe!

Er weiß, dass du ein Problem hast, ihn "loszulassen" und dann gibt er noch eines drauf, wenn du ihm dich anvertraust und meint, das nervt ihn!

So stellt man sich sicher keine partnerschaftliche Unterstützung vor!!!!

Mir scheint, du leitest deinen Wert zu sehr von ihm ab....hast Angst, dass er geht wenn du nicht das oder das tust...das weiß er und ganz offensichtlich spielt er damit!

Was du brauchst ist ein sensibler Mann, der mit deiner Angst, Verlassen zu werden nicht spielt sondern gemeinsam mit dir daran arbeitet! Das fängt dabei an, darüber zu sprechen und dem anderen das Gefühl zu geben, dass man darauf rücksicht nimmt - und es auch tatsächlich tut!

ICh sage damit nicht, dass dein Freund ständig alles mit dir zusammen machen muss - nein - das ist nicht gut! ABER: er müsste mit dir zusammen Kompromisse finden...

So, glaube ich, wirst du nur unter der Beziehung leiden..ihm scheint das ja egal zu sein..

Oft liegt dein Problem auch in der Kindheit begründet, in einer nicht gelungenen Eltern-Kind-Beziehung und du solltest dir überlegen, ob du nichtmal mit einem Therapeuten drüber sprichst!

Aber nicht, weil du was ändern musst, weil du ihn sonst verlierst (wenn du mich frägst ist da nicht viel zu verlieren! - dein Typ scheint ein Megaegoist zu sein!) sondern weil du willst, dass es DIR besser geht!!!!

Alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 12:54
In Antwort auf jaana_11887320

Erst einmal...
...gratulation zu deinem freund. der muss dich echt lieben und eine irrsinnige geduld haben, denn ich würde so ein theater und gezicke nicht lange mit machen.

dein freund ist dein lebensinhalt? das merkt man. wieso baust du dein glück oder eher unglück auf einem anderen menschen auf? bist du dir selbst nichts wert?

dein freund ist nicht dein besitz und was du mit ihm machst, hast nichts mit liebe zu tun, sondern ist besitzdenken und sind machtspielchen. er darf nur mit dir spass haben und mit sonst niemand?

@tigerle31
Zitat: "...gratulation zu deinem freund. der muss dich echt lieben und eine irrsinnige geduld haben, denn ich würde so ein theater und gezicke nicht lange mit machen."

Ich frage dich - wo macht er denn was mit?? Er zieht sich doch ganz feige und schwach aus der Affäre und läßt sie stehen! Würde er sie wirklich lieben, würde er sein Verhalten zumindest ein Stückweit auf sie einstellen - was er garnicht tut!!!
Es ist kein Theater und gezicke sondern hinter ihrem Verhalten steckt höchstwahrscheinlich ein tiefer Schmerz, den er duch sein Verhalten immer wieder neu auslöst...

Das Verhalten ihres Freundes ist sicher keine Grundlage für eine gelingende Beziehung. SIE will ja etwas ändern und macht sich Gedanken, deshalb kann von Gezicke und Theater erst recht nicht die Rede sein...

ICh glaube, dir fehlt ein wenig das Feingefühl, tigerle, sorry!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 13:14

Na dann solltest du dich aber langsam
mal zusammenreißen. ehrlich gesagt kann ich nämlich auch nicht so ganz verstehen, WARUM du so ein theater veranstaltest.

erstens ist es dein FREUND. du hast ihn nicht gekauft. zweitens ist es menschlich und durchaus normal, auch mal was für sich alleine machen zu wollen. so was belebt eine beziehung, man hat wieder neue dinge, über die man reden kann.
dass du gleich hingehst und ihm faktisch untreue unterstellst, obwohl er lediglich mit anderen freunden was unternimmt, ist schon eine frechheit an sich. man orientiert sich doch nicht gleich anders, bloß weil man mal getrennt was unternimmt.

ich würde mich an deiner stelle langsam zusammenreißen. sonst hast du die längste zeit einen freund gehabt. und das willst du doch nicht, oder ? dass er bisher den mund gehalten und darauf nicht weiter reagiert. ich könnte mir aber vorstellen, dass das maß auch bei ihm irgendwann voll sein wird, und DANN ist das geheule groß.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 13:31

Re
es ist dir schwer was zu raten, da du selbst einsehen musst, dass dein partner nicht dein lebensinhalt sein sollte!
ich hatte auch eine phase, wo ich der meinung war, dass die zeit die ich mit meinem freund verbrachte habe zu wenig war.. bzw. er nicht wirklich viel wert drauf gelegt hat..

aber wovor hast du angst? hast du angst betrogen zu werden? wenn ja, dann muss ich dich leider erschüttern und dir sagen, dass das jederzeit passieren kann- ohne, dass er dir sagt, dass er zu einem freund fährt oder geht..

was du momentan machst ist ein psychoterror..du unterstellst ihm sachen, wirfst ihm was vor.. - es ist aber nur normal, dass man auch mal getrennt was unternehmen möchte..

und nur weil er ohne dich weg geht, heißt es nicht, dass er sich dann mehr freut..!! männer müssen auch mal unter sich sein..
genauso wie frauen..

du darfst dich nicht dran klammern, wenn er jetzt weggeht- dann für immer- so kommt es mir nämlich vor..du hast panische angst..

aber genau durch dieses ständige unter druch setzen- kannst du viel kaputt machen..
es ist eine andere sache, wenn du vernünftig
versuchst dich mit ihm zu unterhalten.. aber sowas kann schnell eskalieren, wenn man nicht einer meinung ist.. - er versteht nicht was du willst- weil er es als selbstverständlich empfindet auch mal was allein zu unternehmen.. und irgendwann kann ihm das gemecker auf die nerven gehen..

es ist schwer einen gemeinsamen nenner zu finden, wenn es so einen zwiespalt in dir gibt.. einerseits verstehst du, dass er seine freiheit braucht andererseits hast du angst ihn loszulassen.. - aber ich kann dir nur eins auf den weg mitgeben-
genieße jeden tag mit deinem partner.. denn es kann so schnell vorbei sein und wenn du jedes mal grimmig oder traurig wirst, wirst du diese beziehung nicht mehr genießen können, genauso wenig wie er.. und dann kanns schnell nach hinten los gehen..

was machst du denn in der zeit, wenn er weg ist?? hockst du dich in die ecke und trauers t ihm nach- oder nimmst du dir auch was vor?

wie lange seid ihr eigentlich zusammen und
wie alt seid ihr beide?
was ich gern noch wissen wollen würde- wie verhält ihr euch beide, wenn es um *kompromisse* geht?

weißt du.. er wird sich in diesem punkt denk ich nicht ändern.. und da will ich dir auch keine illusionen machen.. aber du solltest es zu schätzen wissen, dass er zu dir ehrlich ist und dir auch immer sagt wohin er geht und was er macht..- hättest dus lieber, wenn er sich heimlich mit jemanden treffen würde oder die kontakte abbricht und nur mit dir zusammen jeden abend verbringt? wenn ja,
dann ist er sicherlich nicht der richtige dafür und einen menschen kannst du nicht ändern, dass kann nur er selbst, wenn er es möchte..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 14:14
In Antwort auf orangecountry

Re
es ist dir schwer was zu raten, da du selbst einsehen musst, dass dein partner nicht dein lebensinhalt sein sollte!
ich hatte auch eine phase, wo ich der meinung war, dass die zeit die ich mit meinem freund verbrachte habe zu wenig war.. bzw. er nicht wirklich viel wert drauf gelegt hat..

aber wovor hast du angst? hast du angst betrogen zu werden? wenn ja, dann muss ich dich leider erschüttern und dir sagen, dass das jederzeit passieren kann- ohne, dass er dir sagt, dass er zu einem freund fährt oder geht..

was du momentan machst ist ein psychoterror..du unterstellst ihm sachen, wirfst ihm was vor.. - es ist aber nur normal, dass man auch mal getrennt was unternehmen möchte..

und nur weil er ohne dich weg geht, heißt es nicht, dass er sich dann mehr freut..!! männer müssen auch mal unter sich sein..
genauso wie frauen..

du darfst dich nicht dran klammern, wenn er jetzt weggeht- dann für immer- so kommt es mir nämlich vor..du hast panische angst..

aber genau durch dieses ständige unter druch setzen- kannst du viel kaputt machen..
es ist eine andere sache, wenn du vernünftig
versuchst dich mit ihm zu unterhalten.. aber sowas kann schnell eskalieren, wenn man nicht einer meinung ist.. - er versteht nicht was du willst- weil er es als selbstverständlich empfindet auch mal was allein zu unternehmen.. und irgendwann kann ihm das gemecker auf die nerven gehen..

es ist schwer einen gemeinsamen nenner zu finden, wenn es so einen zwiespalt in dir gibt.. einerseits verstehst du, dass er seine freiheit braucht andererseits hast du angst ihn loszulassen.. - aber ich kann dir nur eins auf den weg mitgeben-
genieße jeden tag mit deinem partner.. denn es kann so schnell vorbei sein und wenn du jedes mal grimmig oder traurig wirst, wirst du diese beziehung nicht mehr genießen können, genauso wenig wie er.. und dann kanns schnell nach hinten los gehen..

was machst du denn in der zeit, wenn er weg ist?? hockst du dich in die ecke und trauers t ihm nach- oder nimmst du dir auch was vor?

wie lange seid ihr eigentlich zusammen und
wie alt seid ihr beide?
was ich gern noch wissen wollen würde- wie verhält ihr euch beide, wenn es um *kompromisse* geht?

weißt du.. er wird sich in diesem punkt denk ich nicht ändern.. und da will ich dir auch keine illusionen machen.. aber du solltest es zu schätzen wissen, dass er zu dir ehrlich ist und dir auch immer sagt wohin er geht und was er macht..- hättest dus lieber, wenn er sich heimlich mit jemanden treffen würde oder die kontakte abbricht und nur mit dir zusammen jeden abend verbringt? wenn ja,
dann ist er sicherlich nicht der richtige dafür und einen menschen kannst du nicht ändern, dass kann nur er selbst, wenn er es möchte..

Hi
Hmm, ich sehe es ja ein, dass es so nicht weitergeht und möchte mich auch ändern...habe ihm das jetzt auch gesagt und er hat sich darüber gefreut.
Ist nur schwer, die Vernunft über die Gefühle zu stellen...
Habe ihm jetzt auch schon von mir aus vorgeschlagen, am WE was ohne mich zu machen, weil ich nicht kann...er war ganz erstaunt...

Also, wir sind eigentlich beide immer kompromissbereit- da können wir uns meistens gut einigen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 14:46
In Antwort auf garnet_12865808

Hi
Hmm, ich sehe es ja ein, dass es so nicht weitergeht und möchte mich auch ändern...habe ihm das jetzt auch gesagt und er hat sich darüber gefreut.
Ist nur schwer, die Vernunft über die Gefühle zu stellen...
Habe ihm jetzt auch schon von mir aus vorgeschlagen, am WE was ohne mich zu machen, weil ich nicht kann...er war ganz erstaunt...

Also, wir sind eigentlich beide immer kompromissbereit- da können wir uns meistens gut einigen...

Hi
na das ist doch schon ein guter anfang, dass ihr wirklich das kind beim namen nennt und darüber reden könnt.. mehr kannst du auch im moment nicht machen, als ehrlich über deine gefühle zu reden..

ich denke, dass er es auch irgendwo versteht, dass du das nicht böse meinst, sondern es nun mal ein gefühl ist, was dich auch selbst belastet.. schlimmer wärs, wenns dir einfach nur egal wär- wie es ihm geht.. nach dem motto du wirst ihm was vor und bist überzeugt, dass du recht hast.. und er nichts weiter zu melden hat..

aber man muss einen kleinen schritt nach vorn.. manchmal auch einen nach hinten gehen , um wieder zwei nach vorn gehen zu können..

die hauptsache ist, dass ihr wirklich drüber reden könnt und es beim anderen auch richtihg ankommt und keine missverständnisse
aufkommen.

*Ist nur schwer, die Vernunft über die Gefühle zu stellen...
Habe ihm jetzt auch schon von mir aus vorgeschlagen, am WE was ohne mich zu machen, weil ich nicht kann...er war ganz erstaunt...*
--> weißt du, die sache ist auch die- dass du aber auch auf dich achten musst.. find ich toll, dass du dich bemühst und merkst ja auch seine reaktion darauf aber wenn du probleme damit hast, dann kannst du ihm das ruhig sagen, dass es dir noch bisschen schwer fällt.. vieles fällt einem leichter, wenn man weiß, wie mans ansprechen kann..

weißt sicherlich was ich meine-.. ist ein unterschied, ob du ihm ruhig sagst was dich bedrückt und wies gemeint, als wenn du völlig aufgelöst und verheult ihn anmachst..
beim 2ten ist er selbst überfordert und weiß
nicht was er davon halten soll.. als beim ersten, wo er selbst die gelegenheit hat, deine gefühle zu verstehen..

es ist auf jeden fall zu schaffen und auch eine art gewöhnungssache

*Also, wir sind eigentlich beide immer kompromissbereit- da können wir uns meistens gut einigen...*
--> das ist auf jeden fall sehr vernünftig!

ich wünsche dir viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 20:02

Hey
also ohne mir jetzt die anderen antworten durchzulesen, die bestimmt schon das beinhalten was ich sagen will:

in deinem text ist EIN grundlegender denkfehler der wohl die ursache allen übels ist:

"Dieser Gedanke, dass er mich nicht dabei haben will und jetzt losgeht und sich freut, dass ich nicht dabei bin, das macht mich irgendwie fertig."

Wer sagt denn das?? Dass er dich nicht dabei haben will? Das ist wahrscheinlich totaler Schwachsinn und wohl der Grund warum du so ein Problem draus machst. Sicherlich möchte er mal für sich sein, mit Freunden was unternehmen, aber es ist schon krass formuliert wenn du schreibst, dass er sich freut, dass du nicht dabei bist. Und das glaube ich auch nicht.

Bei meinem Ex Freund war es allerdings ähnlich:
Wir haben das erste Jahr nur aufeinander gehockt, sind kaum noch weg gegangen usw
Bis die Wende kam: Er meinte irgendwann er wüsste nicht mehr ob er mich liebt ... das war sau schlimm für mich und als Begründung sagte er, dass ich ihm zu wenig Freiheiten geben würde, was eigentlich auch stimmte. Wir haben dann "Regeln" getroffen, damit weder ich ein Problem damit hatte dass er was alleine macht, noch er:
- solange nur gleichgeschlechtliche Personen dabei sind ist es okay
- keine Diskotheken, sondern nur Kneipen o.ä.
- sich nicht total betrinken
da es für uns beide ein Problem gewesen wäre, wenn der andere zB mit Frauen (Männern) in ne Disko geht und sich betrinkt, war das die optimale Lösung.
Vielleicht solltest du auch solche "Regeln" schaffen, allerdings nicht nur auf deiner Basis sondern auch so, dass dein Freund es auch will.
Sieht er es nicht ein mit anderen Mädels nicht weggehen zu dürfen und Party machen zu dürfen, würd ich einfach mal den Spies umdrehen! Das hilft meistens!

Viel Glück dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 20:42
In Antwort auf glory144

Hey
also ohne mir jetzt die anderen antworten durchzulesen, die bestimmt schon das beinhalten was ich sagen will:

in deinem text ist EIN grundlegender denkfehler der wohl die ursache allen übels ist:

"Dieser Gedanke, dass er mich nicht dabei haben will und jetzt losgeht und sich freut, dass ich nicht dabei bin, das macht mich irgendwie fertig."

Wer sagt denn das?? Dass er dich nicht dabei haben will? Das ist wahrscheinlich totaler Schwachsinn und wohl der Grund warum du so ein Problem draus machst. Sicherlich möchte er mal für sich sein, mit Freunden was unternehmen, aber es ist schon krass formuliert wenn du schreibst, dass er sich freut, dass du nicht dabei bist. Und das glaube ich auch nicht.

Bei meinem Ex Freund war es allerdings ähnlich:
Wir haben das erste Jahr nur aufeinander gehockt, sind kaum noch weg gegangen usw
Bis die Wende kam: Er meinte irgendwann er wüsste nicht mehr ob er mich liebt ... das war sau schlimm für mich und als Begründung sagte er, dass ich ihm zu wenig Freiheiten geben würde, was eigentlich auch stimmte. Wir haben dann "Regeln" getroffen, damit weder ich ein Problem damit hatte dass er was alleine macht, noch er:
- solange nur gleichgeschlechtliche Personen dabei sind ist es okay
- keine Diskotheken, sondern nur Kneipen o.ä.
- sich nicht total betrinken
da es für uns beide ein Problem gewesen wäre, wenn der andere zB mit Frauen (Männern) in ne Disko geht und sich betrinkt, war das die optimale Lösung.
Vielleicht solltest du auch solche "Regeln" schaffen, allerdings nicht nur auf deiner Basis sondern auch so, dass dein Freund es auch will.
Sieht er es nicht ein mit anderen Mädels nicht weggehen zu dürfen und Party machen zu dürfen, würd ich einfach mal den Spies umdrehen! Das hilft meistens!

Viel Glück dabei

Hallo glory144!
Danke für deine Antwort!
Das stimmt schon, was du schreibst, das ist wohl das Kernproblem einiger meiner Problem...ich mach mich mit solchen Gedanken selber fertig, sehe vieles zu negativ und steigere mich da hinein und interpretiere falsch...

Naja, also, mit anderen Mädels will er gar nicht weggehen...nur mit seinen Kumpels halt...aber manchmal dann z.B. auf die Party von ner Freundin eines Freundes oder sowas...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 20:45
In Antwort auf garnet_12865808

Hallo glory144!
Danke für deine Antwort!
Das stimmt schon, was du schreibst, das ist wohl das Kernproblem einiger meiner Problem...ich mach mich mit solchen Gedanken selber fertig, sehe vieles zu negativ und steigere mich da hinein und interpretiere falsch...

Naja, also, mit anderen Mädels will er gar nicht weggehen...nur mit seinen Kumpels halt...aber manchmal dann z.B. auf die Party von ner Freundin eines Freundes oder sowas...

Na dann
dann ist das doch alles halb so schlimm!
steiger dich da nicht so rein, ich weiß es ist nicht leicht, aber glaub mir, es wird vieles sehr viel einfacher in eurer beziehung, denn wenn du so weiter machst rikierst du es ihn ganz zu verlieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 20:58
In Antwort auf judyta_12533972

@tigerle31
Zitat: "...gratulation zu deinem freund. der muss dich echt lieben und eine irrsinnige geduld haben, denn ich würde so ein theater und gezicke nicht lange mit machen."

Ich frage dich - wo macht er denn was mit?? Er zieht sich doch ganz feige und schwach aus der Affäre und läßt sie stehen! Würde er sie wirklich lieben, würde er sein Verhalten zumindest ein Stückweit auf sie einstellen - was er garnicht tut!!!
Es ist kein Theater und gezicke sondern hinter ihrem Verhalten steckt höchstwahrscheinlich ein tiefer Schmerz, den er duch sein Verhalten immer wieder neu auslöst...

Das Verhalten ihres Freundes ist sicher keine Grundlage für eine gelingende Beziehung. SIE will ja etwas ändern und macht sich Gedanken, deshalb kann von Gezicke und Theater erst recht nicht die Rede sein...

ICh glaube, dir fehlt ein wenig das Feingefühl, tigerle, sorry!

Und woher..
willst du wissen dass er nicht versucht hat sich mit ihren ängsten und bedürfnissen zu arrangieren und es schlichweg nicht hinbekommen hat? er hat noch eine weiter wahl - sie zu verlassen. tut er aber nicht, sondern er gibt der beziehung eine chance, mit der klaren ansage dass er mehr freiraum für sich braucht. wo ist das problem?

würde ich einen typen kennenlernen der so klammert, wäre ich in null komma nix weg. es sei denn er ist mir wirklich wichtig - dann gebe ich der beziehung eine chance, unter der bedingung dass er sich mit seinen ängsten auseinander setzt und ich mehr "luft" bekomme.

ob ich in dabei unterstützen würde? NEIN - denn es ist SEIN problem. ich tue nichts und gebe ihm keinen grund an mir zu zweifeln. was ich tun kann ist ihm sagen dass ich nur mit freundinnen ausgehe, keinen blick für andere männer habe und mich für IHN entschieden habe. ABER ich werde einen teufel tun und jeden abend sein händchen halten damit er sich nicht allein gelassen fühlt.

das mag herzlos klingen, aber wenn es nicht passt passt es seben nicht.

in diesem fall gibt sie sich mühe und macht sich gedanken - sehr schön - ich drück die daumen dass sie es schafft. ER aber reagiert nicht falsch. er spricht aus was er will und fordert es ein. ich nehme an das problem besteht schon seit die beziehung besteht und er ist mit seiner geduld einfach am ende.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 21:02
In Antwort auf garnet_12865808

Hallo tigerle31!
Ich denke, dass mein Freund mein Lebensinhalt ist liegt auch daran, dass ich mir so lange, bevor ich ihn kennenlernte eine glückliche Beziehung gewünscht habe, aber ich hatte nur Pech mit Männern und ein A... nach dem anderen erwischt.
Dann lernte ich ihn kennen und er ist einfach perfekt für mich und deshalb habe ich wohl Angst, das alles wieder zu verlieren...aber ich fürchte, das werde ich gerade dann, wenn sich mein Verhlaten nicht ändert...

Liebe susa..
vielleicht ist er einfach nicht der richtige für dich, wenn er nicht auf deine gefühle und ängste eingeht. vielleicht will er es schlichtweg nicht und das ist zumindest konsequent und ehrlich.

deine ängste sind DEINE SACHE UND DEINE PROBLEME - nicht seine. er hat nicht dazu beigetragen sie zu schnüren, indem er mit anderen frauen flirtet, rummacht, etc.
er kann nur er selbst sein, und wenn er dir zuliebe immer nur zurücksteckt, dann wird eure beziehung über kurz oder lang daran scheitern.

er sagt er geht mit kumpels weg und es wird keine andere frau auf den touren geben. das ist sein entgegenkommen. wo ist deins?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 21:12
In Antwort auf miyu_12895279

Liebe susa..
vielleicht ist er einfach nicht der richtige für dich, wenn er nicht auf deine gefühle und ängste eingeht. vielleicht will er es schlichtweg nicht und das ist zumindest konsequent und ehrlich.

deine ängste sind DEINE SACHE UND DEINE PROBLEME - nicht seine. er hat nicht dazu beigetragen sie zu schnüren, indem er mit anderen frauen flirtet, rummacht, etc.
er kann nur er selbst sein, und wenn er dir zuliebe immer nur zurücksteckt, dann wird eure beziehung über kurz oder lang daran scheitern.

er sagt er geht mit kumpels weg und es wird keine andere frau auf den touren geben. das ist sein entgegenkommen. wo ist deins?

Hallo thinahh!
Naja, also er hat mir jetzt nicht direkt gesagt, dass keine andere Frau auf die Touren mitkommen wird (das meintest du doch, oder?), aber es ist halt einfach nicht so...
Ich bin ihm insoweit entgegengekommen, dass ich ihm jetzt von mir aus schon vorgeschlagen habe, am WE was ohne mich zu machen...ich habe mich für mein Verhalten entschuldigt und ihm gesagt, dass ich mir fest vorgenommen habe das zu ändern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 23:37

Passt
@glory144

dem kann man nicht viel hinzufügen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 0:52

Finde erst mal wieder dein
Selbstbewusstsein! Klammern ist eine Schwäche und das erkennt und nervt deinen Freund. Versuche mal zur Abwechslung stark zu sein und rücke ihm mal den Kopf gerade! Er kann deine Gedanken ja nicht lesen, also sag es ihm in aller Deutlichkeit!
Wenn dir was an ihm nicht passt: HANDELN! Nicht groß reden, zaudern und schmolen!


Lyra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:36
In Antwort auf garnet_12865808

Hallo thinahh!
Naja, also er hat mir jetzt nicht direkt gesagt, dass keine andere Frau auf die Touren mitkommen wird (das meintest du doch, oder?), aber es ist halt einfach nicht so...
Ich bin ihm insoweit entgegengekommen, dass ich ihm jetzt von mir aus schon vorgeschlagen habe, am WE was ohne mich zu machen...ich habe mich für mein Verhalten entschuldigt und ihm gesagt, dass ich mir fest vorgenommen habe das zu ändern...

Das finde ich grossartig..
von dir!!!

ich wünsche dir sehr dass du es schaffst deine ängste in den griff zu bekommen. du solltest aber nicht scheuen dir helfen zu lassen, wenn du glaubst du schaffst es nicht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:47
In Antwort auf miyu_12895279

Das finde ich grossartig..
von dir!!!

ich wünsche dir sehr dass du es schaffst deine ängste in den griff zu bekommen. du solltest aber nicht scheuen dir helfen zu lassen, wenn du glaubst du schaffst es nicht.

LG

Hallo thinahh!
Danke, das ist lieb von dir.
Habe gestern nochmal mit ihm gesprochen und dabei kam raus, dass er schon versteht, warum ich so fühle (obwohl meine Verlustangst völlig unbegründet sei) und auch bereit ist mich zu unterstützen, dass das besser wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 10:53
In Antwort auf judyta_12533972

@tigerle31
Zitat: "...gratulation zu deinem freund. der muss dich echt lieben und eine irrsinnige geduld haben, denn ich würde so ein theater und gezicke nicht lange mit machen."

Ich frage dich - wo macht er denn was mit?? Er zieht sich doch ganz feige und schwach aus der Affäre und läßt sie stehen! Würde er sie wirklich lieben, würde er sein Verhalten zumindest ein Stückweit auf sie einstellen - was er garnicht tut!!!
Es ist kein Theater und gezicke sondern hinter ihrem Verhalten steckt höchstwahrscheinlich ein tiefer Schmerz, den er duch sein Verhalten immer wieder neu auslöst...

Das Verhalten ihres Freundes ist sicher keine Grundlage für eine gelingende Beziehung. SIE will ja etwas ändern und macht sich Gedanken, deshalb kann von Gezicke und Theater erst recht nicht die Rede sein...

ICh glaube, dir fehlt ein wenig das Feingefühl, tigerle, sorry!

Feingefühl...
...heisst für dich also, dass man jedem verhalten des partners nachgeben muss, weil er vielleicht irgendwann mal eine schlechte erfahrung gemacht hat? ich bin der meinung, dass nur sie an sich arbeiten kann und das auch nur wenn der freund dies nicht noch unterstützt, denn die untersützung heisst beführwortung und somit keinen anlass der besserung.

ich bin selbst schon tief verletzt worden (wer ist das nicht??), aber ich projeziere dies nicht auf meinen freund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2007 um 16:55
In Antwort auf jaana_11887320

Feingefühl...
...heisst für dich also, dass man jedem verhalten des partners nachgeben muss, weil er vielleicht irgendwann mal eine schlechte erfahrung gemacht hat? ich bin der meinung, dass nur sie an sich arbeiten kann und das auch nur wenn der freund dies nicht noch unterstützt, denn die untersützung heisst beführwortung und somit keinen anlass der besserung.

ich bin selbst schon tief verletzt worden (wer ist das nicht??), aber ich projeziere dies nicht auf meinen freund.

@tigerle31
ich unterscheide hier zwischen einer verletzung, die einen erwachsenen Menschen oder nahezu erwachsenen Menschen trifft, der bereits ein stabiles Selbstwertgefühl aufbauen konnte und dadurch nicht in diesem Basis-Selbstwertgefühl großartig erschüttert wird und einem Kind, dass aufgrund einer negativen Eltern-Kind-Beziehung dieses SElbstwertgefühl nie aufbauen konnte und deshalb von Grund auf in Beziehungen sehr verletzbar ist.

Wer letzteres Erlebt hat, braucht eine Partner, der darauf eingehen kann. Wunden, die in der Kindheit geschlagen wurden und verhindert haben, dass das Selbstwertgefühl aufgebaut werden konnte haben vollkommen andere und ja, verheerende Auswirkungen auf den Erwachsenen, die er selbst meist nicht mehr in den Griff bekommen kann..
Also wirf hier nicht deinen Liebeskummer in ein Fach mit einer tiefen Kindheitsverletzung...
Das, lieber Tiger, ist der entscheidende unterschied!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2007 um 21:37
In Antwort auf judyta_12533972

@tigerle31
ich unterscheide hier zwischen einer verletzung, die einen erwachsenen Menschen oder nahezu erwachsenen Menschen trifft, der bereits ein stabiles Selbstwertgefühl aufbauen konnte und dadurch nicht in diesem Basis-Selbstwertgefühl großartig erschüttert wird und einem Kind, dass aufgrund einer negativen Eltern-Kind-Beziehung dieses SElbstwertgefühl nie aufbauen konnte und deshalb von Grund auf in Beziehungen sehr verletzbar ist.

Wer letzteres Erlebt hat, braucht eine Partner, der darauf eingehen kann. Wunden, die in der Kindheit geschlagen wurden und verhindert haben, dass das Selbstwertgefühl aufgebaut werden konnte haben vollkommen andere und ja, verheerende Auswirkungen auf den Erwachsenen, die er selbst meist nicht mehr in den Griff bekommen kann..
Also wirf hier nicht deinen Liebeskummer in ein Fach mit einer tiefen Kindheitsverletzung...
Das, lieber Tiger, ist der entscheidende unterschied!!

Kindheitsverletzung??
wo steht das denn?

naja, lassen wir es...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Welchen weg nehmen???
Von: garnet_12865808
neu
22. November 2007 um 15:02
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen