Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauenversager und Alphatiere

Frauenversager und Alphatiere

14. November 2016 um 10:49 Letzte Antwort: 14. November 2016 um 20:40

Häufig kommen hier Beiträge von Softies, die sich als einfüüüühlsam, zuvorkommend, einfach nett bezeichnen und sich darüber beklagen, dass sie im Gegensatz zu den "Machoidioten" und "prolligen Alphatieren" einfach und partout keine Frau abbekommen

Um nur einen Thread dieser Sorte hier im Forum als (abschreckendes) Beispiel zu bringen:

http://beziehung.gofeminin.de/forum/machos-softies-und-sonstige-mannertypen-fd643997

Ausgerechnet im Kontext der Frage, warum 53 % der weißen Frauen Trump wählten, hier eine Antwort von Lizzy Stender, Auszug (1):

"Kinder, heut‘ Abend, da such ich mir was aus, einen Mann, einen richtigen Mann! Die Jungs, die hängen mir schon zum Halse raus, …. Einen, dem das Feuer aus den Augen sprüht, einen Mann, einen richtigen Mann…", sang Marlene Dietrich in den dreißiger Jahren.

Gestern, beim Mittagstisch hier auf der Firma, erzählte Mathieu, langjähriges Mitglied des Kollektivs, dreißig Jahre alt, gelernter Tischler, seit kurzem wieder solo, wie er vor einiger Zeit in einem Meditations- und Fastenzentrum zehn Tage lang ohne Sprech- und Sichtkontakt zu den achtzig Männern um ihn herum von vier Uhr morgens an meditiert hat, um "seine Wut zu zähmen". Nicht, dass er mir vorher durch Wutanfälle aufgefallen wäre. Im Gegenteil, er kam immer als ein ruhiger Typ rüber, von seiner damaligen New-Age-inspirierten Gefährtin bereits mit fester Hand auf Achtsamkeit getrimmt. Diese harte Unerbittlichkeit gegen sich selbst, mit der er sich zur Sanftheit zwingen will, hat mich rat- und sprachlos gemacht.

Warum ist das "Feuer, das aus den Augen sprüht" vielen jungen Männern so lange vorgeworfen und madig gemacht worden, bis nur noch ein stubenreiner braver Dackelblick übrig ist? Vielen Dank, liebe (mir erspart gebliebene) Schwiegermama und liebe Beziehungs-Vorgängerin, für diesen handzahmen Kuschelbären, leinenfromm und gehorsam, nur in gute Hände abzugeben, da hoch sensibilisiert und permanent vorauseilend schuldbewusst – und zum Gähnen langweilig obendrein.


Die Frage, was eine erwachsene, selbstbewusste und selbstsichere Frau mit so einem weichgespülten Perwoll-Softie anfängt, beantwortet sich von selbst: gar nichts!

Pacjam

(1)
http://www.achgut.com/artikel/warum_frauen_alte_weisse_maenner_waehlen

Mehr lesen

14. November 2016 um 11:02

Kommt wahrscheinlich drauf an, wer einer Frau zwischen die Beine grapscht.

Wenn es ein C-Promi ist: Anzeige - da ist sicher Geld zu holen.

Wenn es ein Sexualstraftäter ist: Anzeige - der gehört sowieso kastriert.

Wenn es ein Flüchtling ist: Anzeige - da kochen werbewirksam die Massen.

Wenn es ein Präsidentschaftskandidat ist: Wählen.

Öhm.

Finde den Fehler

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 11:11

Da hab ich mich dämlich ausgedrückt.

Alle anderen Motive sind natürlich völlig aus der Luft gegriffen und die Tat an sich sollte natürlich nicht zur Anzeige gebracht werden.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 11:19
In Antwort auf an0N_1267033099z

Kommt wahrscheinlich drauf an, wer einer Frau zwischen die Beine grapscht.

Wenn es ein C-Promi ist: Anzeige - da ist sicher Geld zu holen.

Wenn es ein Sexualstraftäter ist: Anzeige - der gehört sowieso kastriert.

Wenn es ein Flüchtling ist: Anzeige - da kochen werbewirksam die Massen.

Wenn es ein Präsidentschaftskandidat ist: Wählen.

Öhm.

Finde den Fehler

Finde den Fehler


Ganz einfach: Du hast das Thema verfehlt.

Pacjam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 11:24
In Antwort auf botros_12960848

Finde den Fehler


Ganz einfach: Du hast das Thema verfehlt.

Pacjam

Ausgerechnet im Kontext der Frage, warum 53 % der weißen Frauen Trump wählten, hier eine Antwort von Lizzy Stender, Auszug (1):

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 11:30

also ich habs eher andersrum verstanden - auch der präsidentschaftskandidat gehört angezeigt!!!


Welcher "Präsidentschaftskandidat"?

Also Trump kannst Du nicht meinen, denn der ist kein "Präsidentschaftskandidat", sondern "President elected". Oder lagst Du vielleicht seit rund einer Woche im Koma und bekamst gar nicht mit, dass Trump da irgend so eine Wahl gewann??

Grundsätzlich bin ich Deiner Meinung, dass Angrabschereien angezeigt gehören. Freilich lege ich das den betroffenen Frauen nahe und überlasse die Anzeige auch ihnen.

Eine Anzeige eines Typen wie Trump wäre äußerst lohnenswert. Das zeigt doch auch z.B. der Fall einer der von Bill Clinton vergewaltigten Frauen: auf hübsche 800.000 US-Dollar einigte sich Billy Boy mit der Frau außergerichtlich, nachdem die Chause vor Gericht kam.

Mal abgesehen davon, dass Du anscheinend ein Angrabscher von Trump als eine wesentlich schwerwiegendere Tat als eine Vergewaltigung von Billy Boy ansiehst: wieso haben die angegrabschten Frauen die für sie äußerst lukrative Anzeige unterlassen?

Wir denken gaaaanz scharf nach

Pacjam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 11:32
In Antwort auf an0N_1267033099z

Ausgerechnet im Kontext der Frage, warum 53 % der weißen Frauen Trump wählten, hier eine Antwort von Lizzy Stender, Auszug (1):

Ich kann Deinen in Text gefassten Gedanken nicht folgen - sorry.

Ich weiß auch nicht, was Deine Kommentare hier im Thread mit dem Eröffnungsthema bezüglich des Frauenversagens von Softies zu tun haben sollen.

Keine Ahnung.

Ist aber egal.

Pacjam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 11:45

Okay, was Mathieu macht, siehst Du als in Ordnung an.

Wie erklärst Du Dir dann, dass teils vom Alter her reifere Männer so große Probleme haben, eine Frau zu ergattern - teils ja noch nie eine Freundin/Partnerin hatten?

Gehen die zu selten ins Schweigekloster, um sich selbst zu finden?

Also ich war da noch nie und ich habe und hatte keine Probleme mit Frauen.

Daran kann es also nicht liegen - oder?

Pacjam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 11:50
In Antwort auf botros_12960848

also ich habs eher andersrum verstanden - auch der präsidentschaftskandidat gehört angezeigt!!!


Welcher "Präsidentschaftskandidat"?

Also Trump kannst Du nicht meinen, denn der ist kein "Präsidentschaftskandidat", sondern "President elected". Oder lagst Du vielleicht seit rund einer Woche im Koma und bekamst gar nicht mit, dass Trump da irgend so eine Wahl gewann??

Grundsätzlich bin ich Deiner Meinung, dass Angrabschereien angezeigt gehören. Freilich lege ich das den betroffenen Frauen nahe und überlasse die Anzeige auch ihnen.

Eine Anzeige eines Typen wie Trump wäre äußerst lohnenswert. Das zeigt doch auch z.B. der Fall einer der von Bill Clinton vergewaltigten Frauen: auf hübsche 800.000 US-Dollar einigte sich Billy Boy mit der Frau außergerichtlich, nachdem die Chause vor Gericht kam.

Mal abgesehen davon, dass Du anscheinend ein Angrabscher von Trump als eine wesentlich schwerwiegendere Tat als eine Vergewaltigung von Billy Boy ansiehst: wieso haben die angegrabschten Frauen die für sie äußerst lukrative Anzeige unterlassen?

Wir denken gaaaanz scharf nach

Pacjam

Sorry, aber hast du die Zeit vor der Wahl im Delirium verbracht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 11:52
In Antwort auf botros_12960848

Ich kann Deinen in Text gefassten Gedanken nicht folgen - sorry.

Ich weiß auch nicht, was Deine Kommentare hier im Thread mit dem Eröffnungsthema bezüglich des Frauenversagens von Softies zu tun haben sollen.

Keine Ahnung.

Ist aber egal.

Pacjam

Diese Frauen werden Trump nicht gewählt haben, weil er ein Macho ist (der Frauen gerne unaufgefordert an sehr private Stellen tatscht), sondern auf Grund seiner Wahlkampagne.

Manchmal frag ich mich, ob du so doof bist oder nur so doof tust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 11:58

Ach - darum kann pacjam die enorme Bandbreite zwischen "prolligem Alphatier" und "Softie" nicht erkennen.

Ja, jetzt wird ein Schuh draus. Danke für die Erläuterung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 12:11
In Antwort auf botros_12960848

Okay, was Mathieu macht, siehst Du als in Ordnung an.

Wie erklärst Du Dir dann, dass teils vom Alter her reifere Männer so große Probleme haben, eine Frau zu ergattern - teils ja noch nie eine Freundin/Partnerin hatten?

Gehen die zu selten ins Schweigekloster, um sich selbst zu finden?

Also ich war da noch nie und ich habe und hatte keine Probleme mit Frauen.

Daran kann es also nicht liegen - oder?

Pacjam

das ist bei dieser Art von Threads ja nun mal wirklich ganz einfach:
Weil die ganze Welt dran schuld ist, dass bei ihnen was nicht passt. Oder "die Gesellschaft" oder "die bösen anderen Männer" und all die dummen Frauen, die einfach nicht kapieren, was gut für sie ist. Und die Medien und das Wetter und der Mond und die Sonneneruption im Alpha-Centauri - System, aber eine/r ganz sicher nicht: die Person, die einem im Badezimmerspiegel entgegen schaut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 12:23

die tolle neue Zitate- Funktion ...
Bin etwas neben der Spur heute, ich hätte dazu schreiben müssen, dass sich das auf diesen Satz von pac bezog:

Wie erklärst Du Dir dann, dass teils vom Alter her reifere Männer so große Probleme haben, eine Frau zu ergattern - teils ja noch nie eine Freundin/Partnerin hatten?

=> wenn jemand der ganzen verdammten Welt die Schuld für die eigenen Probleme gibt, dann kam dabei noch nie was sinnvolles bei heraus - und das wird auch hoffentlich immer so bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 12:25

Die 53% bezieht sich vermutlich auf die Frauen, die waehlen gegangen sind. Weiviel % sind waehlen gegangen?

Ansonsten sehe ich es wie skyllabub. Maenner in prolliges Alphatier oder Softie zu kategorisieren ist zu simpel. Es gibt z.B. auch fette oder trainierte Maenner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 12:42
In Antwort auf botros_12960848

Häufig kommen hier Beiträge von Softies, die sich als einfüüüühlsam, zuvorkommend, einfach nett bezeichnen und sich darüber beklagen, dass sie im Gegensatz zu den "Machoidioten" und "prolligen Alphatieren" einfach und partout keine Frau abbekommen

Um nur einen Thread dieser Sorte hier im Forum als (abschreckendes) Beispiel zu bringen:

http://beziehung.gofeminin.de/forum/machos-softies-und-sonstige-mannertypen-fd643997

Ausgerechnet im Kontext der Frage, warum 53 % der weißen Frauen Trump wählten, hier eine Antwort von Lizzy Stender, Auszug (1):

"Kinder, heut‘ Abend, da such ich mir was aus, einen Mann, einen richtigen Mann! Die Jungs, die hängen mir schon zum Halse raus, …. Einen, dem das Feuer aus den Augen sprüht, einen Mann, einen richtigen Mann…", sang Marlene Dietrich in den dreißiger Jahren.

Gestern, beim Mittagstisch hier auf der Firma, erzählte Mathieu, langjähriges Mitglied des Kollektivs, dreißig Jahre alt, gelernter Tischler, seit kurzem wieder solo, wie er vor einiger Zeit in einem Meditations- und Fastenzentrum zehn Tage lang ohne Sprech- und Sichtkontakt zu den achtzig Männern um ihn herum von vier Uhr morgens an meditiert hat, um "seine Wut zu zähmen". Nicht, dass er mir vorher durch Wutanfälle aufgefallen wäre. Im Gegenteil, er kam immer als ein ruhiger Typ rüber, von seiner damaligen New-Age-inspirierten Gefährtin bereits mit fester Hand auf Achtsamkeit getrimmt. Diese harte Unerbittlichkeit gegen sich selbst, mit der er sich zur Sanftheit zwingen will, hat mich rat- und sprachlos gemacht.

Warum ist das "Feuer, das aus den Augen sprüht" vielen jungen Männern so lange vorgeworfen und madig gemacht worden, bis nur noch ein stubenreiner braver Dackelblick übrig ist? Vielen Dank, liebe (mir erspart gebliebene) Schwiegermama und liebe Beziehungs-Vorgängerin, für diesen handzahmen Kuschelbären, leinenfromm und gehorsam, nur in gute Hände abzugeben, da hoch sensibilisiert und permanent vorauseilend schuldbewusst – und zum Gähnen langweilig obendrein.


Die Frage, was eine erwachsene, selbstbewusste und selbstsichere Frau mit so einem weichgespülten Perwoll-Softie anfängt, beantwortet sich von selbst: gar nichts!

Pacjam

(1)
http://www.achgut.com/artikel/warum_frauen_alte_weisse_maenner_waehlen

Machoidioten, prollige Alphatiere..., softies...ist ein prolliges Alphatier ein richtiger Mann? 

Ich glaube, dass es da einiges dazwischen gibt...

Ich kann nur sagen, dass ich, wenn ich die Wahl zwischen Trump und Obama hätte, mich für Obama entscheiden würde.

Ist Obama ein prolliges Alphatier?

Und seine Frau...die ist echt Klasse!

http://www.nytimes.com/2016/10/14/us/politics/michelle-obama-donald-trump-women.html


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 14:03
In Antwort auf mindbody

Die 53% bezieht sich vermutlich auf die Frauen, die waehlen gegangen sind. Weiviel % sind waehlen gegangen?

Ansonsten sehe ich es wie skyllabub. Maenner in prolliges Alphatier oder Softie zu kategorisieren ist zu simpel. Es gibt z.B. auch fette oder trainierte Maenner.

Die 53% bezieht sich vermutlich auf die Frauen, die waehlen gegangen sind. Weiviel % sind waehlen gegangen?


In der Tat: Trump konnte nur, wenn überhaupt, von einer Frau gewählt werden, wenn diese tatsächlich zur Wahl ging.

Gut, dass Du das klarstelltest, ansonsten glaubt noch jemand, auch Nichtwählerinnen hätten Trump gewählt

Abgesehen davon: es ging um weiße Frauen. Schwarze Frauen haben mehrheitlich Clinton gewählt.

Wieviel % weiße Frauen wählen gingen, weiß ich nicht.


Ansonsten sehe ich es wie skyllabub. Maenner in prolliges Alphatier oder Softie zu kategorisieren ist zu simpel. Es gibt z.B. auch fette oder trainierte Maenner.


Die von mir vorgenommene Aufteilung war eine andere:

Männer, die in Sachen Frauen gar nichts auf die Reihe bekommen

vs.

alle anderen Männer.

Und darum rankte sich ja auch das Thema dieses Threads: was ist mit diesen Männern, die in Sachen Frauen überhaupt nichts auf die Reihe bekommen? Woran liegt das?

Pacjam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 14:05

Klopf, klopf, klopf...

Mir ging es nicht um irgendwelche Fragen rund um Trump, sondern um die Frage, warum es Männer gibt, die in Sachen Frauen gar nichts auf die Reihe bekommen. Diesbezüglich war das von mir Zitierte ein Denkangebot.

Pacjam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 14:12

naja, und wenn ich mir so die frauen vom trump ansehe, dann wäre ich lieber ein softie, bevor ich mir sowas an land zieh. ich glaub nämlich kaum das ihn eine auch nur für eine sekunde wahrnehmen würde, wenn er nicht milliardär wäre.


Verstehe ich das richtig?

Mit den Trump-Frauen würdest Du nichts anfangen können, was Du natürlich auch ohne eine von ihnen jemals überhaupt was reden zu hören felsenfest weißt und meinst zudem, dass die eh nur wegen seinem Geld mit ihm zusammen sind.

Gilt das mal wieder nur für Trump oder auch für alle anderen Reichen und Mächtigen dieser Welt?

Pacjam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 14:34
In Antwort auf botros_12960848

Die 53% bezieht sich vermutlich auf die Frauen, die waehlen gegangen sind. Weiviel % sind waehlen gegangen?


In der Tat: Trump konnte nur, wenn überhaupt, von einer Frau gewählt werden, wenn diese tatsächlich zur Wahl ging.

Gut, dass Du das klarstelltest, ansonsten glaubt noch jemand, auch Nichtwählerinnen hätten Trump gewählt

Abgesehen davon: es ging um weiße Frauen. Schwarze Frauen haben mehrheitlich Clinton gewählt.

Wieviel % weiße Frauen wählen gingen, weiß ich nicht.


Ansonsten sehe ich es wie skyllabub. Maenner in prolliges Alphatier oder Softie zu kategorisieren ist zu simpel. Es gibt z.B. auch fette oder trainierte Maenner.


Die von mir vorgenommene Aufteilung war eine andere:

Männer, die in Sachen Frauen gar nichts auf die Reihe bekommen

vs.

alle anderen Männer.

Und darum rankte sich ja auch das Thema dieses Threads: was ist mit diesen Männern, die in Sachen Frauen überhaupt nichts auf die Reihe bekommen? Woran liegt das?

Pacjam

Meiner Ansicht nach liegt das einfach an folgendem:
1. zu wenig selbstbewusst
2. zu wenig gepflegt (Muskeln, Gesicht, Haare)
3. zu klein

in genau dieser Reihenfolge. Fuer erfolgreiche Langzeitbeziehungen braucht man vor allem Herz vor Verstand. Wer sein Selbstbewusstsein aus dem Ego speist, wird keine harmonische Langzeitbeziehung fuehren koennen.

Echtes Selbstbewusstsein beinhaltet in meinen Augen nicht Dominanz ("Macht ueber andere", sondern Selbst- und Naechstenliebe gleichermaßen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 15:11

Was erzählst du wieder?

Ich zitierte, ich erzählte nicht.

Hast du die Augenhöhe vergessen?
Bist du stets auf der Suche danach?


Weder suche ich "stets", noch überhaupt nach "Augenhöhe". In Sachen "Augenhöhle" habe ich bei Frauen im Leben sehr gute Erfahrungen gesammelt.

Karin, irgendwas ist bei Dir mal wieder aus dem Ruder gelaufen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 16:29
In Antwort auf botros_12960848

Häufig kommen hier Beiträge von Softies, die sich als einfüüüühlsam, zuvorkommend, einfach nett bezeichnen und sich darüber beklagen, dass sie im Gegensatz zu den "Machoidioten" und "prolligen Alphatieren" einfach und partout keine Frau abbekommen

Um nur einen Thread dieser Sorte hier im Forum als (abschreckendes) Beispiel zu bringen:

http://beziehung.gofeminin.de/forum/machos-softies-und-sonstige-mannertypen-fd643997

Ausgerechnet im Kontext der Frage, warum 53 % der weißen Frauen Trump wählten, hier eine Antwort von Lizzy Stender, Auszug (1):

"Kinder, heut‘ Abend, da such ich mir was aus, einen Mann, einen richtigen Mann! Die Jungs, die hängen mir schon zum Halse raus, …. Einen, dem das Feuer aus den Augen sprüht, einen Mann, einen richtigen Mann…", sang Marlene Dietrich in den dreißiger Jahren.

Gestern, beim Mittagstisch hier auf der Firma, erzählte Mathieu, langjähriges Mitglied des Kollektivs, dreißig Jahre alt, gelernter Tischler, seit kurzem wieder solo, wie er vor einiger Zeit in einem Meditations- und Fastenzentrum zehn Tage lang ohne Sprech- und Sichtkontakt zu den achtzig Männern um ihn herum von vier Uhr morgens an meditiert hat, um "seine Wut zu zähmen". Nicht, dass er mir vorher durch Wutanfälle aufgefallen wäre. Im Gegenteil, er kam immer als ein ruhiger Typ rüber, von seiner damaligen New-Age-inspirierten Gefährtin bereits mit fester Hand auf Achtsamkeit getrimmt. Diese harte Unerbittlichkeit gegen sich selbst, mit der er sich zur Sanftheit zwingen will, hat mich rat- und sprachlos gemacht.

Warum ist das "Feuer, das aus den Augen sprüht" vielen jungen Männern so lange vorgeworfen und madig gemacht worden, bis nur noch ein stubenreiner braver Dackelblick übrig ist? Vielen Dank, liebe (mir erspart gebliebene) Schwiegermama und liebe Beziehungs-Vorgängerin, für diesen handzahmen Kuschelbären, leinenfromm und gehorsam, nur in gute Hände abzugeben, da hoch sensibilisiert und permanent vorauseilend schuldbewusst – und zum Gähnen langweilig obendrein.


Die Frage, was eine erwachsene, selbstbewusste und selbstsichere Frau mit so einem weichgespülten Perwoll-Softie anfängt, beantwortet sich von selbst: gar nichts!

Pacjam

(1)
http://www.achgut.com/artikel/warum_frauen_alte_weisse_maenner_waehlen

Hallo,
Ich habe in meinem Freundeskreis öfter mal Kumpels gehabt, die respektvoll gegenüber Frauen waren, stets ernste Absichten hatten, junge Männer, die ihrer Freundin fast jeden Wunsch erfüllten, wenn sie dann eine Freundin hatten. Männer mit guten Jobs, hübsch, gepflegt. Aber mit wenig Langzeiterfolg. Häufig waren sie dann enttäuscht und traurig, leicht melancholisch.

Und dann ist seine Ex mit einem Kerl zusammen, der ohne Zweifel mehr Zeit im Knast verbringen wird und kein Geheimnis daraus macht, das Frauen in seinen Augen keinen nennenswerten Wert haben. Jemand, der Drogen, Party und seine Kumpels mehr liebt, als alles andere.

Natürlich ist das jetzt ein Extremfall. Aber ich glaube, es gibt nicht nur weich und hart.
Nicht nur Macho und Pussy.

Ich denke mal, dass viele wenig machohafte Männer auch Beziehungen führen. In deinem abschreckenden Beispiel habe ich ehr das Gefühl, dass dort ein Mann schreibt, der verzweifelt ist. Verzweiflung ist meiner Meinung nach extrem unsexy.

ich gehe davon aus, dass ein gewisses Selbstbewusstsein wichtig ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Frauen schmollende Männer attraktiv finden. Laut einer guten Freundin neigen dann viele Männer dazu, ihr nach dem Mund zu reden. Sprich: Sie stimmen einfach allem zu und haben nie eine abweichende Meinung. Da ist lange Weile vorprogrammiert. Die Person, die sich beugt, wirkt schwach und verletzlich. Ist sie meistens auch.

Ich denke man muss kein unemanzipierter Macho sein, wenn man eine Meinung vertritt, die politisch nicht ganz korrekt ist.
Das ist glaube ich das, was dem Trump in die Karten gespielt hat. Die Leute haben die Schnauze voll von politisch korrekter Maske. Wenn man dem Trump eins nicht vorwerfen kann, dann dass er etwas vorspielt. Es ist ätzend, wenn man sich mit jemandem unterhält, der ständig politisch korrekte Wortwahl sucht, ... möglichst keinem zu nah zu treten. Das wirkt unpersönlich und man hat den Eindruck, dass diese Person kein Rückrat hat. Keine Meinung. Keine Persönlichkeit.

Leute die sich nicht trauen, zu sagen, was sie denken, ... kann ich nichts mit anfangen.

Zudem sind viele Dauersingles nicht ohne Grund Dauersingle.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 20:40

Im Grunde ist es doch so: ein Mann ist, wenn er die Geschlechtsreife erreicht, doch bereits das eine oder das andere oder irgendwas dazwischen. Will heißen: die Wesenszüge stehen dann schon längst fest und viel lässt sich daran nicht mehr rütteln. Natürlich könnte sich eine Frau, die einen Macho hat, sich diesen etwas zahmer, kompromissbereiter wünschen oder eine Frau, die einen Warmduscher hat, sich diesen etwas mutiger, couragierter wünschen. Genauso gut könnte sie sich auch einen grünen Himmel oder Weihnachten im Juli wünschen. Sie hat genau den Mann, den sie sich irgendwann mal ausgesucht hat, und wenn sie mit dem nicht so zufrieden ist, wie der eben ist, dann hätte sie ihn nicht nehmen dürfen, sondern weitersuchen müssen.

Abgesehen davon liegt es oft an den Frauen selbst, wenn ihr Mann nicht Macker ist. Ich kenne Abteilungsleiter, die ihre gesamte Belegschaft in Griff haben, aber sobald sie nach Hause kommen, knallt die Peitsche und sie machen keinen Meter mehr gut. Das liegt doch nicht daran, dass ihre Männer sich prinzipiell nicht durchsetzen können, sondern daran, dass diese Frauen extrem dominant sind und es offenbar brauchen, in der Beziehung der Boss zu sein. Auch das ist ein Wesenszug, der sich nicht mehr abgewöhnen lässt. Wie gesagt, wenn die Geschlechtsreife einsetzt, ist bezüglich charakterlicher Veranlagung der Drops doch schon gelutscht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook