Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauenlogik

Frauenlogik

14. November 2006 um 17:35 Letzte Antwort: 16. November 2006 um 18:35



Ich fahre mit einem Bus nach Hause. Der Bus ist etwas voll, also erspare
ich mir das Stempeln der Karte und möchte eine Frau vor mir bitten, dies
für
mich zu tun. Aber wie spreche ich sie am besten an, mit du oder Sie?
An der vorletzten Haltestelle ist sie nicht ausgestiegen, also fährt sie
mit bis zur letzten Haltestelle. Ich schaue sie mir genauer an. Sie hat
eine
Flasche Wein dabei, also fährt sie zu einem Mann. Die Weinflasche ist
nicht
gerade die billigste, also muss es ein hübscher Mann sein. Bei uns im
Dorf
gibt es nur zwei hübsche Männer - mein Mann und mein Liebhaber. Zu
meinem
Liebhaber kann sie nicht fahren, da ich selbst dorthin unterwegs bin.
Also
fährt sie zu meinem Mann. Mein Mann hat zwei Liebhaberinnen - Katrin und
Andrea.

Katrin hat doch gerade Urlaub...

Ich: Andrea, kannst du bitte die Karte für mich stempeln?
Andrea: Kennen wir uns??????

Mehr lesen

15. November 2006 um 10:41

Ist das echt so passiert?
Wenn ja, coole Sache *hehe*
Wenn nein, trotzdem lustige Geschichte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2006 um 16:25
In Antwort auf willow2010

Ist das echt so passiert?
Wenn ja, coole Sache *hehe*
Wenn nein, trotzdem lustige Geschichte

Hier noch etwas Ähnliches
IHR TAGEBUCH

Am Samstag Abend hat er sich echt komisch verhalten.Wir wollten noch auf ein Bier ausgehen.Ich war den ganzen Tag mit meinen Freundinnen beim Einkaufen und kam deswegen zu spät - womöglich war er deswegen sauer.Irgendwie kamen wir gar nicht miteinander ins Gespräch,so dass ich vorgeschlagen habe,dass wir woanders hingehen,wo man sich besser unterhalten kann.Er war zwar einverstanden,aber blieb so schweigsam und abwesend.Ich fragte,was los ist,aber er meinte nur " nichts".

Dann fragte ich,ob ich ihn vielleicht geärgert habe.Er sagte,dass es nichts mit mir zu hat, und dass ich mir keine Sorgen machen soll.Auf der Heimfahrt habe ich ihm dann gesagt,dass ich ihn liebe,aber er fuhr einfach weiter.Ich versteh ihn einfach nicht,warum hat er nicht einfach gesagt " ich liebe dich auch ".Als wir nach Hause kamen,fühlte ich, dass ich ihn verloren hatte,dass er nichts mehr mit mir zu tun haben will.Er sass nur da und schaute fern - er schien weit weg und irgendwie abwesend.Schliesslich bin ich dann ins bett gegangen.

Er kam 10 Minuten später nach und zu meiner Überraschung hat er auf meine Liebkosungen reagiert und wir haben uns geliebt.Aber irgendwie hatte ich immer noch das Gefühl,dass er abgelenkt und mit seinen Gedanken weit weg ist.Das alles wurde mir zuviel, so dass ich beschlossen habe,offen mit ihm über die Situation zu reden,aber war er bereits eingeschlafen.Ich habe mich in den Schlaf geweint.Ich weiss nicht mehr weiter.Ich bin fast sicher,dass er eine andere hat.Mein Leben hat keinen Sinn mehr.


SEIN TAGEBUCH:


Heute hat Bayern München verloren,aber wir hatten prima Sex.


http://discollection-radio.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2006 um 18:01

Leider ist es so, aber...
witzig geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2006 um 20:16

Witzige Geschichte
Aber zu diesen Frauen gehöre ich persönlich nicht. Ich liebe es, wenn mein Mann schnarcht. Dann schlafe ich besonders gut, zwinker. Mir würde etwas fehlen, wenn wir nicht in Löffelchenstellung einschlafen würden, die Stechmücken gehen nur zu meinem Mann und lassen mich in Ruhe, Lach, kalte Füße habe ich im Bett äußerst selten, ich stehe alleine auf und lasse meinen Mann schlafen und frühstücke...und der Mann, der nicht gerne auf eine gewisse Art und Weise morgens geweckt wird, den will ich sehen...lach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2006 um 18:35
In Antwort auf oonagh_12902602

Leider ist es so, aber...
witzig geschrieben

Wie man einen Aal tötet




Der 12jährige Jonny war für sein Alter sehr neugierig. Von seinen Schulkameraden hat er mal was von einem Mädchen gehört, dass ihnen den Hof macht. Nun fragte er sich, wie man so was anfängt. Deshalb fragte er seine Mutter. Anstatt es ihm richtig zu erklären, schlug sie vor, sich hinter dem Vorhang zu verstecken, da seine Schwester Nancy Besuch von ihrem Freund Mike erwartete. Am nächsten Morgen fragte ihn seine Mutter, was er denn gelernt hatte. Zur Antwort bekam sie folgendes:



Nancy und Mike haben eine ganze Weile dagesessen und geplaudert. Aber dann hat Mike fast das ganze Licht ausgemacht und die beiden fingen an sie zu umarmen und zu küssen. Ich glaube, Nancy ist es schlecht geworden, denn er fuhr mit der Hand unter ihre Bluse, um nach ihrem Herzen zu fühlen, genauso wie es der Onkel Doktor macht.



Er war aber nicht so gut wie der Onkel Doktor, denn er hatte Schwierigkeiten das Herz zu finden und fummelte eine ganze Weile herum. Ich glaube, dann ist ihm auch schlecht geworden, denn beide fingen plötzlich furchtbar an zu stöhnen und zu seufzen. Da sie nicht länger sitzen konnten, legten sie sich aufs Sofa. Dann bekam sie Fieber. Ich weiß es ganz genau, denn sie sagte sie wäre unheimlich heiß und dann fand ich heraus, warum es beiden so schlecht war!



Ein großer Aal muss in Mikes Hose gekrochen sein. Er sprang heraus und stand fast senkrecht in die Höhe. Er war mindestens 20 cm lang.

EHRLICH?-



Jedenfalls hat Mike ihn gepackt, damit er nicht fort konnte. Als Nancy den Aal sah, bekam sie Angst. Ihre Augen wurden ganz groß, ihr Mund stand weit offen und sie rief den lieben Gott. Sie sagte, dass dies der größte sein, den sie je gesehen hätte. Wenn sie wüsste, dass unten im See noch viel größere sind!



Jedenfalls war Nancy sehr mutig und versuchte, den Aal zu töten, indem sie ihm in den Kopf biss. Plötzlich machte Nancy ein komisches Geräusch und ließ ihn gehen. Ich glaube, dass der Aal zurückgebissen hat. Dann schnappte Nancy ihn und hielt ihn ganz fest, während Mike eine Art Muschel aus der Tasche holte. Nancy legte sich auf den Rücken und spreizte die Beine und Mike legte sich auf sie. Anscheinend wollten sie ihn zwischen sich zerquetschen, aber der Aal kämpfte wie ein Verrückter und Mike und Nancy ächzten und stöhnten. Sie kämpften so hart, dass beinahe das Sofa umgefallen wäre.

Nach einer langen Zeit lagen beide ganz still auf dem Sofa. Mike stand auf und siehe da, der Aal war tot!



Ich weiß das ganz genau, denn er hing so lasch da und seine Innereien hingen heraus. Nancy und Mike waren zwar müde, doch sie küssten und umarmten sich trotzdem. Und dann kam der große Schock! Der Aal war nicht tot, er lebte noch! Er sprang hoch und fing wieder an zu kämpfen.



Ich glaube Aale sind wie Katzen, sie haben neun Leben. Diesmal sprang Nancy auf und versuchte ihn zu töten, indem sie sich auf ihn setzte. Nach einem 36minütigen Kampf war er endlich tot, denn Mike zog ihm das Fell über die Ohren und spülte es im Klo herunter.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen