Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauengewalt - Rotwein ins Gesicht...

Frauengewalt - Rotwein ins Gesicht...

14. Januar 2008 um 19:55

Hallo, ich brauche mal eure Hilfe!

Nachdem mein Partner und ich 38/43 Jahre viel Stress aufgrund von Zusammenleben, Berufswechsel usw. im letzten Jahr hatten, kam es im Herbst letzten Jahres zu einem bitterbösen verbalem Streit.

Nachdem er dann behauptet hat: so etwas habe ich mal geliebt - und allein die Bezeichnung tat mehr als weh - habe ich ihm im leicht alkoholisiertem Zustand den Rest meines Rotweins ins Gesicht geschüttet. Nur den Wein, nicht das Glas!

Seitdem steht diese Aktion zwischen uns. Er sagt, er kann mir nicht mehr vertrauen und ich sei gewaltätig.

Ich habe ihm tausendfach um Entschuldigung gebeten, aber er scheint mir nicht verzeihen zu können.

War das wirklich so schlimm? Und was können wir machen, um dieses aus der Welt zu schaffen?

Danke vorab für Euren Rat.

Mehr lesen

14. Januar 2008 um 20:15

Frag ihn mal in ruhigem Ton,
warum er dann noch bei dir ist, wenn er dir nicht mehr vertrauen kann? Das macht doch keinen Sinn.

Bettelst du ihn an, dass er bei dir bleibt?

Jemandem Rotwein ins Gesicht schütten ist zwar nicht die feine Art, aber entschuldbar in der Hitze des Gefechts. Ist mir auch schon passiert. Danach habe ich mich EINMAL! entschuldigt und die Sache war vergessen.

Ich schätze, ihr passt nicht zusammen und er sucht mit Hängen und Würgen nach einem Grund, um die Beziehung beenden zu können.

Falls es so sein sollte, ist es besser, ihn gehen zu lassen. Andere Mütter haben auch schöne Söhne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2008 um 22:26

Stimmt, es war nicht schön,
aber nach so einer langen Zeit noch nachtragend? Vor allen Dingen, so etwas zu sagen wie: "so etwas habe ich mal geliebt" ist verdammt heftig..Vielleicht sollte er froh sein, dass er von dir keine gescheuert bekommen hat? Also, was hat er vor mit seinen Schuldzuweisungen?
Entweder ist er eine ganz zarte Seele oder ein Weichei oder sucht tatsächlich nur nach einem blöden Grund um die Beziehung evtl kaputt zu machen indem er dich dran errinnert, dass er noch "was gut bei dir hat" und auch einmal "sündigen" darf.
Jedenfalls ist es nicht besonders männlich.

Viel Erfolg
A

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 17:22

Da steckt etwas anderes dahinter
Er such nur einen Grund die Beziehung zu beenden. Ich habe in 30 Ehejahren mehrmals etwas ins Gesicht bekommen vom Bier bis zum Wein, aber wir sind noch zusammen.Jedes Gewitter reinigt die Luft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 13:16

Ach Quatsch...
... ein Mann, der einen Wein ins Gesicht bekommt, hat es sicher auch verdient. Das ist keine Gewalt.

Er sucht nur nach irgendeiner Begründung, und es fällt ihm halt nichts anderes ein... lass ihn gehen, das hört sich nur noch nach Beziehungsscherben an...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2008 um 7:17

Als Mann...
würde ich sagen, dass es eine Taktik von ihm ist um dir Schuldgefühle einzureden. Mal ehrlich, ein Glas Wein als gewalttätig? Neee. Aber er hat sofort gemerkt, dass es dir sehr leid tut und somit hat er einen Hebel um dich zu kriegen.

Also leg diese Schuldgefühle ab, dann bist du damit nicht mehr verletzbar. Beziehung ist halt manchmal ein kleiner Rethorik-Krieg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2008 um 19:37

Das kenne ich zu gut
hallo katja,

du wirst lachen, ich habe heute in das forum gesehen und deinen eintrag gelesen und mir ist fast genau dasselbe vor 2 tagen passiert. ähnliche situation: streit wegen eigentlich unwichtigen sachen(ich bin im moment aufgrund einer krankheit und beruflichem stress nervlich eh angeschlagen) das ganze hat sich hoch geschaukelt und er hat zu mir gesagt: ich scheiße auf dich, du bist der letzte dreck, ich bin so so`ne belastung für sein leben blablabla und dann bin ich geplatzt und hab mir das obstmesser, das auf dem tisch lag, an den hals gehalten und gesagt, ob es ihm lieber wäre das problem in seinem leben gleich zu beenden. dann hab ich das messer weggeworfen. zugegeben, das war eine sehr, sehr dumme nummer von mir, das weiß ich. nach 4 jahren, in denen ich mir in streitsituationen beleidigungen und respektlosigkeiten anhöre, bin ich einfach explodiert und schäme mich deshalb auch vor mir selbst.
ich habe mich seitdem mehrfach entschuldigt und meinen fehler eingesehen. er will mir einfach nicht verzeihen und sagt, er sei zu schockiert.
wenn wir telefonieren- denn seitdem haben wir uns noch nicht gesehen- beleidigt er mich weiter und ist zu keinem gemeinsamen lösungsansatz bereit. die ganze zeit höre ich nur, wie dumm und unmöglich ich doch bin und dass es gar keine entschuldigung gäbe. beleidigungen à la du bist ein haufen scheiße inklusive und schlampe hatten wir auch schon mal, aber das hat er gaaaaaanz schnell vergessen....
nebenbei bemerkt, ist er auch schon so ausgetickt und hat mal überreagiert, sachen durch die gegend geworfen etc.
jetzt bin ich schon fast an dem punkt, mich zu trennen, obwohl ich ihn liebe, weil er mir seitdem jegliche rechte abspricht. so nach dem motto: du hast mist gebaut, jetzt kann ich machen was ich will und du bist der letzte dreck.
ich bin wirklich am ende. diese beschimpfungen kann ich nicht mehr aushalten.
ich hoffe, bei euch hat es sich wieder eingeränkt.
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 19:35

Hi Katja!
Okay, Du hattest echt das Recht, sauer zu sein, wenn er Dir sowas gemeines sagt, ich muss zugeben, ich hätte nicht anders reagiert. Aber nun versetz Dich mal in die Lage Deines Partners. Es war doch sicherlich extrem demütigend für ihn und dass wird es sein, was er Dir so übel nimmt.
Ja, dass er nun so nachtragend ist, ist schon blöd. Aber kannst Du ihm nicht mal in aller Ruhe erklären, das es Dir wirklich leid tut und diese Aktion aus dem Affekt heraus gescha? Er hat selbst ja eine 50%ige Mitschuld.
Musst ja nicht um Verzeihung betteln, aber da Du ihm es nun schon zig-mal gesagt hast, kannst Du ja langsam mal mit Dir ins Reine kommen. Ich würde, wenn mir mein Partner sowas vorhält, anfangen zu lachen und gehen. Weil es ja nun schon mehrfach durchgekaut wurde.
Viel Glück! LG eos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 13:16
In Antwort auf zaida_12452157

Stimmt, es war nicht schön,
aber nach so einer langen Zeit noch nachtragend? Vor allen Dingen, so etwas zu sagen wie: "so etwas habe ich mal geliebt" ist verdammt heftig..Vielleicht sollte er froh sein, dass er von dir keine gescheuert bekommen hat? Also, was hat er vor mit seinen Schuldzuweisungen?
Entweder ist er eine ganz zarte Seele oder ein Weichei oder sucht tatsächlich nur nach einem blöden Grund um die Beziehung evtl kaputt zu machen indem er dich dran errinnert, dass er noch "was gut bei dir hat" und auch einmal "sündigen" darf.
Jedenfalls ist es nicht besonders männlich.

Viel Erfolg
A

Vielleicht kann sie ja auch froh sein, dass er ihr keine gescheuert hat
weiss ja nicht, was sie zu ihm alles gesagt hat. in der regel erfährt man ja nur die eine version.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2008 um 16:11
In Antwort auf melody_12523571

Frag ihn mal in ruhigem Ton,
warum er dann noch bei dir ist, wenn er dir nicht mehr vertrauen kann? Das macht doch keinen Sinn.

Bettelst du ihn an, dass er bei dir bleibt?

Jemandem Rotwein ins Gesicht schütten ist zwar nicht die feine Art, aber entschuldbar in der Hitze des Gefechts. Ist mir auch schon passiert. Danach habe ich mich EINMAL! entschuldigt und die Sache war vergessen.

Ich schätze, ihr passt nicht zusammen und er sucht mit Hängen und Würgen nach einem Grund, um die Beziehung beenden zu können.

Falls es so sein sollte, ist es besser, ihn gehen zu lassen. Andere Mütter haben auch schöne Söhne.

Ja, also, das steht in keiner Relation
Du warst sauer, Du hast im Affekt gehndelt, aber nicht grob oder gewalttätig, will er sich damit in der Opferrolle halten, damit du schön schlechtes Gewissen hast und Dich klein hältst? Mein Gott, dann hat ers ja nötig. Und lass mich raten: Alle auseinandersetzungen münden jetzt in dem Thema?
Lass ihn gehen, wenn du so schlimm für ihn bist, dann muss er neu suchen!
LG, Lostgirl68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2010 um 14:29

Oje
Mir ist in diesem Zusammenhang was ganz gruseliges passiert, ich wurde in einer Diskothek getreten von einer Frau... ich empfand es als Ladylike ihr daraufhin nicht eine zu knallen sondern hab sie mit Sekt begossen. Sie ging abermals offensichtlicher auf mich los und wurde von den Türstehern der Lokation verwiesen... Man denkt, ok ist halt so... Ich bin darauf gegangen war total bedient von dem Abend...

Einige Tage später bekomme ich eine Anzeige ins Haus geflattert, Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung... Ich zum Anwalt und erfahre, sie behaupte ich hätte ihr das Glas ins gesicht geschlagen und sie hätte dabei ein Stückchen Zahn verloren, aber keine weiteren Schnittverletzungen wurden festgestellt.
Und natürlich zu besoffen um an dem Abend noch auszusagen

Die Dame war wohl sowas von bestürzt und erniedricht über meine offensichtliche Aktion, das ihr nichts besseres eingefallen ist, als mir auch noch sowas zu unterstellen, seeeehr lächerlich. Ich also zum anwalt, ihre Zeuge sagt auch aus, ich hätte sie mit sekt BEGOSSEN... da dieses aber auch eine STRAFTAT (seid 2009) ist *kopfschüttel* besteht öffentliches interesse.
Also wäre eine Ohrfeige angemessener gewesen oder wie??? Naja, ich wollte nur mal erzählen, wie irre sowas enden kann.... Mal sehen wie weit die Dame mit ihrer Geschichte kommt... soviel zum Thema jemanden mit Alkohol zu begießen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2010 um 20:17
In Antwort auf yaa_12301753

Das kenne ich zu gut
hallo katja,

du wirst lachen, ich habe heute in das forum gesehen und deinen eintrag gelesen und mir ist fast genau dasselbe vor 2 tagen passiert. ähnliche situation: streit wegen eigentlich unwichtigen sachen(ich bin im moment aufgrund einer krankheit und beruflichem stress nervlich eh angeschlagen) das ganze hat sich hoch geschaukelt und er hat zu mir gesagt: ich scheiße auf dich, du bist der letzte dreck, ich bin so so`ne belastung für sein leben blablabla und dann bin ich geplatzt und hab mir das obstmesser, das auf dem tisch lag, an den hals gehalten und gesagt, ob es ihm lieber wäre das problem in seinem leben gleich zu beenden. dann hab ich das messer weggeworfen. zugegeben, das war eine sehr, sehr dumme nummer von mir, das weiß ich. nach 4 jahren, in denen ich mir in streitsituationen beleidigungen und respektlosigkeiten anhöre, bin ich einfach explodiert und schäme mich deshalb auch vor mir selbst.
ich habe mich seitdem mehrfach entschuldigt und meinen fehler eingesehen. er will mir einfach nicht verzeihen und sagt, er sei zu schockiert.
wenn wir telefonieren- denn seitdem haben wir uns noch nicht gesehen- beleidigt er mich weiter und ist zu keinem gemeinsamen lösungsansatz bereit. die ganze zeit höre ich nur, wie dumm und unmöglich ich doch bin und dass es gar keine entschuldigung gäbe. beleidigungen à la du bist ein haufen scheiße inklusive und schlampe hatten wir auch schon mal, aber das hat er gaaaaaanz schnell vergessen....
nebenbei bemerkt, ist er auch schon so ausgetickt und hat mal überreagiert, sachen durch die gegend geworfen etc.
jetzt bin ich schon fast an dem punkt, mich zu trennen, obwohl ich ihn liebe, weil er mir seitdem jegliche rechte abspricht. so nach dem motto: du hast mist gebaut, jetzt kann ich machen was ich will und du bist der letzte dreck.
ich bin wirklich am ende. diese beschimpfungen kann ich nicht mehr aushalten.
ich hoffe, bei euch hat es sich wieder eingeränkt.
liebe grüße

Dolicia04
wie kann man sich von einem mann derart erniedrigen lassen? verbale gewalt ist mindestens genauso schlimm wie körperliche. hast du das notwendig? trenn dich doch von diesem kerl, denn er ist es nicht wert, geliebt zu werden! er soll sich ein anderes opfer suchen, daß er dann verbal erniedrigen kann. jeder tag, den du bei ihm bleibst, ist ein verlorener tag!

ich wünsche dir die kraft, dich so schnell wie möglich von ihm zu trennen!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2010 um 17:06
In Antwort auf lostgirl68

Ja, also, das steht in keiner Relation
Du warst sauer, Du hast im Affekt gehndelt, aber nicht grob oder gewalttätig, will er sich damit in der Opferrolle halten, damit du schön schlechtes Gewissen hast und Dich klein hältst? Mein Gott, dann hat ers ja nötig. Und lass mich raten: Alle auseinandersetzungen münden jetzt in dem Thema?
Lass ihn gehen, wenn du so schlimm für ihn bist, dann muss er neu suchen!
LG, Lostgirl68

Was machst du?
Was erwartest du, wenn du deinen Mann so behandelst kannst du doch nix anderes erwarten, der arme, hat denn immernoch den Rotwein im Gesicht? Villeicht ist er ja deshalb böse? Frag ihn einfach mal!

Hoffe konnte helfen, greetz Dr.Love

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen