Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauen werden in der gesellschaft ungerecht behandelt

Frauen werden in der gesellschaft ungerecht behandelt

3. Mai 2009 um 23:26

also ich bin vor ein paar tagen zu dem schluss gekommen, dass frauen in der gesellschaft total ungerecht behandelt werden.

und zwar hatte ich ein meeting für ein projekt mit einem mann. ich hatte an dem tag nichts anderes vor und wäre am liebsten in bequemen klamotten und ohne schminke zu hause geblieben. aber nein, wegen diesem blöden sinnlosen meeting musste ich: meine haare durch diverse teure shampoos, conditioner, serums, haarsprays, glätteisen und fönwerkzeuge auf hochglanz bringen, durch wiederum teure cremes und schminke mein geischt auffrischen, und durch noch teurere klamotten mich präsentable machen. so ein vorgang ist, wie ihr ladies wahrscheinlich ja wohl alle wisst, auch ziemlich zeitaufwendig und dauert wohl ne gute stunde. mein kollege musste nur irgend n thsirt anziehn und ne hose und raus aus dem haus.

ich finde das langsam alles total unfair. von uns frauen wird so viel erwartet! wir müssen perfekt aussehen, intelligent, charmant, präsentabel sein, im job wird das gleiche verlangt aber weniger bezahlt, der mann tut im haushalt erwiesenermassen nichts oder nur wenig, die kinder auszutragen und zu gebären und zu erziehen ist ebenfalls frauensache. wenn man zu hause bleibt wird man verachtet, wenn man was drauf hat ist man einschüchternd.

mein gott ist das schwer. man kann es niemandem recht machen als frau. man darf nicht so sein wie man ist, sondern man muss dieser übermensch sein.

ich bin zur zeit noch jung und hänge von niemandem ab, bin single, kinderlos etc. aber ich habe angst vor so einem leben!

wie soll man als frau karriere machen, zu hause kochen, putzen, die wäsche waschen und aufräumen, seine kinder grossziehen, schön und schlank bleiben, plus noch den ehemann zufriedenstellen, während der mann sich keinerlei mühe geben muss?? wieso dürfen männer uns obendrein noch demütigen, verletzen und emotionen oder liebe verweigern?

ne bekannte von mir ist zum beispiel mit einem mann zusammen, der verheiratet ist, sie betrogen und geschlagen hat, keinen anständigen job hat, nicht mal eine schulische bildung, und sie gibt alles dafür es ihm immer recht zu machen - ok, das ist vielleicht ein extremfall.

wieso haben männer es so viel einfacher.. ich hab richtig angst vor der zukunft, dass ich mir so ein leben aufbauen werde, einfach alles für dieses leben geben werde, und dann irgendwann zum dank auch noch betrogen werde. so ein leben will ich nicht.

was meint ihr zu diesem thema? un gibts auch gute männer, und wenn ja, wo??

Mehr lesen

3. Mai 2009 um 23:38


ich fühle mich aber in so einem leben gefangen. alle anderen frauen leissten ja genau dasselbe ohne etwas zu sagen. wenn man auch nur das wort feminismus ausspricht, wird man ja gleich verschrien!

natürlich will ich auch gemocht und geliebt werden. mich einfach gehen zu lassen aber dann jede menge kommentare zu hören bzw dann das problem haben dass es tausende frauen gibt die dann kompatibler wären als ich, das will ich ja nun auch nicht!

ausserdem weiss man vorher ja nicht immer, wie sein leben aussehen wird...

woher soll ich z.b. wissen ob der tolle kerl in den ich jetzt gerade ach so verknallt bin, in 10 jahren nicht ein totales ... ist??

kinder will ich eigentlich auch, aber ich weiss nicht wie ich das alles mal auf die reihe kriegen soll. wie ich das risiko eingehen soll, dass meine ehe nicht funktionieren könnte und dann mit kindern und allem ganz alleine da stehe.

wie meinst du das, führe so ein leben nicht? wie soll das gehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2009 um 23:39

Hä?
Also ich und einige meiner Freundinnen sind erfolgreich im Beruf und teilweise selbsständig & mit Kindern.
Natürlich zieht Frau sich was anständiges an, wenn Sie zu geschäftlichen Treffen geht, aber ich habe es noch nie erlebt, dass sich irgendeiner meiner Geschäftspartner gewundert hätte, dass ich da nicht total aufgetakelt hinkomme. Da gehts doch bitteschön nicht ums aussehen, sondern ums inhaltliche/geschäftliche.
(Branchen von mir und meinen Freundinnen übrigens TV, Film, Online-Marketing, Grafik-Design etc)
Wo arbeitest Du denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2009 um 23:41

Immer locker bleiben
Erstens MUSST Du Dich nicht schminken! Und erst Recht zwingt Dich keiner TEURE Schminke oder teure Klamotten zu kaufen! Und reicht es nicht die Haare zu einem Zopf zu binden, wenn man keine Lust auf Styling hat? Unbedingt häßlicher macht ein Zopf Dich bestimmt nicht, oder?

Und wer sagt denn das die Frau den ganzen Haushalt schmeissen muss??? Bei mir in der Familie schmeisst mein Vater die Waschmaschine an (ich bezweifle, dass meine Mutti das überhaupt kann... ) und er geht auch immer zum Lebensmittelshopping...also dieses Traditionelle: "So die Frau muss das, der Mann macht dieses" kenn ich einfach nicht; obwohl meine Familie sogar aus einem 3. Welt Land mit tiefverankerten Traditionen stammt und ja so handeln SOLLTE - kenne ich sowas nicht, umso besser...

Und ausserdem sind nicht ALLE Männer schei*e, nur weil Deine Bekannte leider so schlecht behandelt wurde, sind nicht die meisten Männer so! Glaub mir..es gibt soviele, die wissen wie man die Frau, die man(n) liebt behandeln muss!

Achja und es gibt natürlich sehr viele Frauen, die zuviel Schei* mit sich machen LASSEN, aber wenn Du so nicht enden willst, umso besser! Dann wirst Du aus soetwas, falls es Dir passieren sollte, schneller entkommen!

Was ich unfair finde ist, wenn sich die Geschlechter gegenseitig nicht respektieren! Sowas ist meiner Meinung nach Schwachsinn! Wir sind alle MENSCHEN! Punkt! Ende! Aus!

Ich respektiere genauso, dass mehr Männer als Frauen in den Krieg ziehen, seltener Angst zeigen "dürfen" oder es bei einem Schiffsunglück heisst: Frauen und Kinder zuerst, und sie somit ja die Arsch*karte gezogen haben...
Und Männer sollten genauso respektieren, dass wir zB die Kinder austragen etc..

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2009 um 23:42
In Antwort auf feinesschnittchen


ich fühle mich aber in so einem leben gefangen. alle anderen frauen leissten ja genau dasselbe ohne etwas zu sagen. wenn man auch nur das wort feminismus ausspricht, wird man ja gleich verschrien!

natürlich will ich auch gemocht und geliebt werden. mich einfach gehen zu lassen aber dann jede menge kommentare zu hören bzw dann das problem haben dass es tausende frauen gibt die dann kompatibler wären als ich, das will ich ja nun auch nicht!

ausserdem weiss man vorher ja nicht immer, wie sein leben aussehen wird...

woher soll ich z.b. wissen ob der tolle kerl in den ich jetzt gerade ach so verknallt bin, in 10 jahren nicht ein totales ... ist??

kinder will ich eigentlich auch, aber ich weiss nicht wie ich das alles mal auf die reihe kriegen soll. wie ich das risiko eingehen soll, dass meine ehe nicht funktionieren könnte und dann mit kindern und allem ganz alleine da stehe.

wie meinst du das, führe so ein leben nicht? wie soll das gehen?

Ps
Männer müssen übrigena auch ihre Anzüge in die Reinigng bringen und ich kenne genug, die ihre Hemden selber bügeln, dait sie bei treffen repräsentabel aussehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2009 um 23:49
In Antwort auf nerys_12657423

Hä?
Also ich und einige meiner Freundinnen sind erfolgreich im Beruf und teilweise selbsständig & mit Kindern.
Natürlich zieht Frau sich was anständiges an, wenn Sie zu geschäftlichen Treffen geht, aber ich habe es noch nie erlebt, dass sich irgendeiner meiner Geschäftspartner gewundert hätte, dass ich da nicht total aufgetakelt hinkomme. Da gehts doch bitteschön nicht ums aussehen, sondern ums inhaltliche/geschäftliche.
(Branchen von mir und meinen Freundinnen übrigens TV, Film, Online-Marketing, Grafik-Design etc)
Wo arbeitest Du denn?

..
danke für deinen beitrag,

also ich bin noch studentin und es war ein meeting für ein projekt was wir gemeinsam machen, ich war nicht aufgetakelt, aber meine haare sehen furchtbar kaputt aus wenn sie nicht so lang geföhnt werden, naja und dann hab ich ihn einfach nur dafür verflucht dass er ganz verschlafen und sozusagen noch im schlafanzug zu dem meeting auftauchen darf, passenderweise noch eine location gewählt hat die ihn 5 min fussweg, mich aber 30 min gekostet hat: also musste ich 1 stunde fussweg und 1 stunde fertigmachen für 20 min meeting verschwenden!! das hat mich so sauer gemacht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2009 um 23:49

Es kommt immer darauf an...
was man selbst draus macht. wenn du dich den vorgaben fügst und denen nachgehst, dann wirst du in einer sackgasse landen.
ich achte zb. garnicht darauf, ob jetzt jemand von mir erwartet das ich meine haare perfekt gestylt habe oder nicht. icvh mache es , wenn ich dazzu lust habe. wenn ich mal bock auf nen schlabberlook hab, dann mach ich das. und wenn ich mal keine lust zu kochen hab, lass ich es auch sein. du solltest mal aufhören all den erwartungen an dich zu entsprechen. dir sollte es spass machen deine haare zu stylen und ein tolles make-up aufzulegen. es sollte nicht gezwungen sein. lebe so, wie du es willst, nicht wie man es vobn dir erwartet.
ja, mit der bazhlung da hast du wohl recht, da haben wir wohl noch ein paar aufgaben vor uns, für die wir frauen uns einsetzen werden müssen, und wollen
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2009 um 23:49

Im Leben gibt es leider für nichts eine Garantie
Bei sehr vielen Dingen muß man einfach sagen : Das ist nicht Planbar und es gibt keine Garantien. Aber weder für Männlein noch für Weiblein.

man kann dir wirklich nur einen Rat geben - bleib soweit es geht unabhängig von deinem Mann und schau dir selbigen gut an bevor du das Projekt Ehe und Kinder angehst.

Menschen und Beziehungen ändern und entwickeln sich.

Männer haben es nicht einfacher. Die Probleme sind grundsätzlich die selben.

Es gibt absolut keinen Grund vor der Zukunft zu haben (besonders wenn man jung, gesund, erfolgreich und außerdem noch ein feinesschnittchen ist)

Genieße dein Leben, laß die Dinge einfach auf dich zukommen und versuche die richtigen Entscheidungen zu treffen. Viele Dinge die du aufgezählt hast werden mit dem "Mr. Right" kein Problem sein.

Viel Glück dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2009 um 23:55
In Antwort auf feinesschnittchen

..
danke für deinen beitrag,

also ich bin noch studentin und es war ein meeting für ein projekt was wir gemeinsam machen, ich war nicht aufgetakelt, aber meine haare sehen furchtbar kaputt aus wenn sie nicht so lang geföhnt werden, naja und dann hab ich ihn einfach nur dafür verflucht dass er ganz verschlafen und sozusagen noch im schlafanzug zu dem meeting auftauchen darf, passenderweise noch eine location gewählt hat die ihn 5 min fussweg, mich aber 30 min gekostet hat: also musste ich 1 stunde fussweg und 1 stunde fertigmachen für 20 min meeting verschwenden!! das hat mich so sauer gemacht..

Also
war es noch nicht mal ein "Vorgesetzter" sondern auf gleicher Ebene? Also nächstemal bitte selber die Zügel in die Hand nehmen und ein Treffen vereinbaren, das für beide bequem zu erreichen ist.
Zum Thema Feminismus gibts übrigens grad ein ganz tolles, aktuelles Buch. Das heißt "Wir Alphamädchen", die Autorinnen haben auch eine schöne Webseite: Mädchenmannschaft
Mal sie einschlägigen Suchmaschinen bemühen.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 0:08
In Antwort auf nerys_12657423

Also
war es noch nicht mal ein "Vorgesetzter" sondern auf gleicher Ebene? Also nächstemal bitte selber die Zügel in die Hand nehmen und ein Treffen vereinbaren, das für beide bequem zu erreichen ist.
Zum Thema Feminismus gibts übrigens grad ein ganz tolles, aktuelles Buch. Das heißt "Wir Alphamädchen", die Autorinnen haben auch eine schöne Webseite: Mädchenmannschaft
Mal sie einschlägigen Suchmaschinen bemühen.
lg

Ps
by the way macht übrigens das viele föhnen deine haare kaputt und trocken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 12:02
In Antwort auf feinesschnittchen


ich fühle mich aber in so einem leben gefangen. alle anderen frauen leissten ja genau dasselbe ohne etwas zu sagen. wenn man auch nur das wort feminismus ausspricht, wird man ja gleich verschrien!

natürlich will ich auch gemocht und geliebt werden. mich einfach gehen zu lassen aber dann jede menge kommentare zu hören bzw dann das problem haben dass es tausende frauen gibt die dann kompatibler wären als ich, das will ich ja nun auch nicht!

ausserdem weiss man vorher ja nicht immer, wie sein leben aussehen wird...

woher soll ich z.b. wissen ob der tolle kerl in den ich jetzt gerade ach so verknallt bin, in 10 jahren nicht ein totales ... ist??

kinder will ich eigentlich auch, aber ich weiss nicht wie ich das alles mal auf die reihe kriegen soll. wie ich das risiko eingehen soll, dass meine ehe nicht funktionieren könnte und dann mit kindern und allem ganz alleine da stehe.

wie meinst du das, führe so ein leben nicht? wie soll das gehen?

Hi feinesschnittchen
Ich stimme dir zu, dass die gesellschaftlichen Erwartungen an die moderne Frau hoch sind, weil sie ganz unterschiedliche weibliche Lebensentwürfe unter einen Hut kriegen soll; erfolgreich und ambitioniert im Beruf/ tolle warmherzige Mutter / liebende Ehefrau / verführerische Sexbombe...Aber das ist ein abstraktes Idealbild, und es versteht sich von selbst, dass nur ganz wenige diesem Bild annähernd gerecht werden. Heidi Klum verkauft sich ja gerne als die Personifikation dieses Frauenbildes (und findet damit auch viele Kritiker, die ihr mangelnde Authentizität vorwerfen, weil sie zwar "perfekt" aber total aufgesetzt rüberkommt)

Bei den meisten hapert es doch in einem oder in mehreren Bereichen; die erfolgreiche, aber geschiedene Unternehmerin, die ihr Kind alleine erzieht; die tolle engagierte Mutter und glückliche Ehefrau, die sich beruflich nicht verwirklicht; die glücklich verheiratete Mutter, die mit ihrem langweiligen schlechtbezahlten Job und ihrer Kleidergröße 50 hadert.....das Leben ist bunt.

Aber dir geht es ja speziell um den Eindruck, dass Frauen MEHR leisten müssten als Männer, um anerkannt zu sein.
Die Erwartungen an den modernen Mann sind ebenfalls hoch. Von ihm wird in noch viel stärkerem Maße als von Frauen erwartet, dass er in der Lage ist, eine Familie zu ernähren; gut aussehen und sportlich sein soll er; durchsetzungsfähig und einfühlsam - und bloß kein Weichei!,etcpp

Einige sagten ja schon, dass es jedem selbst überlassen ist, inwieweit er sich von gesellschaftlichen Erwartungen fremdsteuern oder beeinflussen lässt, und dass Männer sich insgesamt weniger dem Druck aussetzen, es allen recht zu machen.
Was spricht denn dagegen, wenn du einfach deinen eigenen Weg gehst und selbstbewusst zu deinen Stärken UND Schwächen stehst?
Andere kriegen auch nicht alles hin, auch wenn sie sich gerne so nach außen hin verkaufen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 12:17

Ich finde, dass Du Recht hast...
Ich finde aber auch, dass die Antworten, die weiter unten stehen, genauso richtig sind.

Es hängt tatsächlich davon ab, wie weit man die Dinge zulässt. Und ich glaube, Frauen lassen generell sehr viel bis zu viel mit sich machen...

Ein Beispiel am Donnerstagabend. Ich habe mir zum ersten Mal Germanys next Topmodel in voller Länge angesehen - und war gelähmt vor Entsetzen. Wie können moderne junge Frauen so mit sich umgehen lassen? Man muss sich mal auf der Zunge zergehen lassen, von was für Leuten die Mädchen sich da öffentlich demütigen lassen. Ich bin ausgeflippt, weil diese Mädchen es zulassen, dass man ihnen im Fernsehen die Seele zertrampelt.

Wieso lassen die Enkelinnen und Töchter der hart erarbeiteten Emazipationsbewegung sowas mit sich machen? Das hat mir wirklich gezeigt, dass Frauen keine Frauenbewegungen brauchen, sondern wir Frauen müssen jeden Tag aufs Neue daran arbeiten, dass keiner auf die Idee kommt, mit uns so umzuspringen.

Dieses Forum ist voll von Frauengeschichten. Es gibt sie, diejenigen, die sich wehren. Aber sehr sehr viele sind Opfer von Demütigung und häuslicher Gewalt.

Dies ist nur möglich, weil Frauen ständig vermeiden wollen, egoistisch zu sein. Wieso eigentlich? Wieso sagen Frauen immer, sie wollen auf keinen Fall egoistisch sein? Ein Mann sagt sowas nie, nur Frauen... wie kleine gedrillte Äffchen lassen sie alles über sich ergehen, saugen jede kleine Kritik auf mit diesem grossen Wunsch in den Augen, sich bald zu bessern und zu verbessern... so lange bis auch irgendwann der bescheuertste Depp nichts mehr zu mäkeln hat, oder wie?

Genau wie in dieser Demütigungs-Show - genauso sind viele Frauen auch im täglichen Leben, nur deshalb werden sie so gequält, weil sie diesen 'Hau-mir-bitte-in-die-Schnauze -Blick' tragen und bei den fiesesten Beleidigungen auch noch blöde mit dem Kopf nicken...

Man sollte dieser verdammten Jury die Bikinis öffentlich durchs Gesicht schlagen, dass sie dicke fette Striemen in ihren dämlichen Gesichtern davontragen...

grrrrrrr.......



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 13:09
In Antwort auf nastassja1212

Ich finde, dass Du Recht hast...
Ich finde aber auch, dass die Antworten, die weiter unten stehen, genauso richtig sind.

Es hängt tatsächlich davon ab, wie weit man die Dinge zulässt. Und ich glaube, Frauen lassen generell sehr viel bis zu viel mit sich machen...

Ein Beispiel am Donnerstagabend. Ich habe mir zum ersten Mal Germanys next Topmodel in voller Länge angesehen - und war gelähmt vor Entsetzen. Wie können moderne junge Frauen so mit sich umgehen lassen? Man muss sich mal auf der Zunge zergehen lassen, von was für Leuten die Mädchen sich da öffentlich demütigen lassen. Ich bin ausgeflippt, weil diese Mädchen es zulassen, dass man ihnen im Fernsehen die Seele zertrampelt.

Wieso lassen die Enkelinnen und Töchter der hart erarbeiteten Emazipationsbewegung sowas mit sich machen? Das hat mir wirklich gezeigt, dass Frauen keine Frauenbewegungen brauchen, sondern wir Frauen müssen jeden Tag aufs Neue daran arbeiten, dass keiner auf die Idee kommt, mit uns so umzuspringen.

Dieses Forum ist voll von Frauengeschichten. Es gibt sie, diejenigen, die sich wehren. Aber sehr sehr viele sind Opfer von Demütigung und häuslicher Gewalt.

Dies ist nur möglich, weil Frauen ständig vermeiden wollen, egoistisch zu sein. Wieso eigentlich? Wieso sagen Frauen immer, sie wollen auf keinen Fall egoistisch sein? Ein Mann sagt sowas nie, nur Frauen... wie kleine gedrillte Äffchen lassen sie alles über sich ergehen, saugen jede kleine Kritik auf mit diesem grossen Wunsch in den Augen, sich bald zu bessern und zu verbessern... so lange bis auch irgendwann der bescheuertste Depp nichts mehr zu mäkeln hat, oder wie?

Genau wie in dieser Demütigungs-Show - genauso sind viele Frauen auch im täglichen Leben, nur deshalb werden sie so gequält, weil sie diesen 'Hau-mir-bitte-in-die-Schnauze -Blick' tragen und bei den fiesesten Beleidigungen auch noch blöde mit dem Kopf nicken...

Man sollte dieser verdammten Jury die Bikinis öffentlich durchs Gesicht schlagen, dass sie dicke fette Striemen in ihren dämlichen Gesichtern davontragen...

grrrrrrr.......



Vielleicht
sind das eigentliche Problem bei diesen Erwartungen gar nicht die Männer, die Perfektion erwarten, sondern Frauen untereinander, die sich gegenseitig unter Erfolgs-und Leistungsdruck setzen?
Eine Frau vergleicht sich ja naturgemäß eher mit anderen Frauen als mit Männern. ("Frau Meier kriegt drei Kinder und ihren antrengenden Vollzeitjob unter einen Hut!" "Frau Müller war vier Wochen nach der Geburt schon wieder sooo schlank!" "Frau Huber ist wirklich faul! Die hat ja überhaupt nix erreicht in ihrem Leben!" "Diese Frau Iksüpsilonzett, wie kann man nur so egoistisch sein, die Kinder tun mir Leid!")
Sind Männer untereinander auch so? Man behauptet ja oft, dass Männer solidarischer, und weniger gehässig seien als Frauen. ( "Zickenkrieg" ist ein eindeutig weiblicher Begriff )



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 21:57

Einfach nur ein Spruch, der mir dazu einfällt
LIEBER NICHT GELIEBT WERDEN FÜR DAS WAS ICH BIN, ALS FÜR ETWAS GELIEBT ZU WERDEN, WAS ICH NICHT BIN. Noch ein Tipp der wirklich funktioniert. So, wie Du mit Dir selbst umgehst, gehen andere mit Dir um. Daran kann man echt arbeiten. Ich arbeite schon mein halbes Leben (bin 40) daran und werde immer besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 15:21

Oh doch..
die gesellschaft wird immer oberflächlicher..

"leistungsgesellschaft"

da reicht ne falsche frisur oder sonstwas schon aus, den job zu verlieren. bei männern läuft es subtiler.männer müssen "richtige kerle" sein, wenn nicht, haben sie es in der leistungsgesellschaft auch sehr schwer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2011 um 15:23


Ok Dein Beitrag is schon alt..
aber trotzdem muss ich hier was loswerden:

Sicher hat mans nciht leicht, aber WER HAT DAS SCHON!!?
Männer haben genauso haufenweise Druck um gesellschaftlich anerkannt zu werden.
Dazu könnte ich auch noch mehr schreiben, aber das EIGENTLICHE was ich sagen will ist:

Was Du hier schreibst ist nicht wirklich schlimm für uns Frauen!
Es gibt sooo viele andere Länder und Kulturen, Religionen in denen Frauen NICHTS wert sind! Heute noch! In diesem Moment!
Frauen sind dort Dreck wert, werden misshandelt, werden angezündet, vergewaltigt, müssen ihren körper, haare und gesicht bedecken. Und das ist in anderen Kulturen "normal".

Und das was Deine freundin erlebt ist KEIN "extremfall".
Sowas gibts haufenweise!
Wusstest Du, dass jede Woche 2 Frauen daran sterben von ihrem Mann verprügelt zu werden?
Aber genauso gibts auch Männer die von ihren Frauen misshandelt werden, und genauso Kinder.

Was ist los mit dir? sei doch froh dass Du solche probleme nicht hast!
Mich kotzt das sooo an wenn iwelche Weiber rummeckern, dass es so anstrengend ist immer perfekt aussehen zu müssen.. HAHA!!! KEINER ZWINGT DICH DAZU!!! Solange Du gepflegt bist ist alles gut. Sich zu schminken is was freiwilliges.

Sei froh, dass es Dir so gut geht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen