Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauen: Verliebt durch Sex?

Frauen: Verliebt durch Sex?

7. Mai 2012 um 17:09

Hallo

Es gibt ja das Klischee, dass sich Frauen durch Sex ständig verlieben. Und das ist ja wissenschaftlich auch nachvollziehbar (Hormone). Da wir Menschen ja aber nicht alle gleich sind, trifft das folglich aber sicher nicht auf alle zu.

Frage an die Frauen: wie schätzt ihr euch ein? Ev. wisst ihrs ja schon aufgrund eurer Erfahrungen:
Verliebt ihr euch durch Sex? Bzw entwickelt Ihr verliebte Gefühle, die euch nach der anderen Person sehnen lässt?

Hintergrund der Frage (für die, die noch weiterlesen möchten)
Vor 4 Wochen auf der Kirmes ein Mädchen kennengelernt. Nummern ausgetauscht, ne Woche lang geschrieben, und uns dann getroffen und die Nacht zusammen verbracht (ohne intimes). Das lief dann ein paar Tage so weiter ab, bis sie mich auf meine Gefühle angesprochen hat...
Sie hat mir dann mitgeteilt, dass sie nicht diese Schmetterlinge im Bauch hat, und deshalb keine Beziehung möchte, jedoch sexuelles Interesse habe, und auch mich als guten Freund haben möchte. War bei mir genauso der Fall. Also resultiert daraus eine Sexbeziehung.

Daher nun die Frage oben...
Sie scheint nicht die typische Frau zu sein, eher ein wenig männlich was Gefühle angeht, aber im Endeffekt bleibt sie ne Frau.. daher würde ich gerne mal ein wenig Feedback diesbezüglich erhalten, wie oft das nun wirklich vorkommen.

Danke für die Antworten

Mehr lesen

7. Mai 2012 um 20:03

Hormone
Es gibt das Hormon Oxytocin, das beim Orgasmus ausgeschüttet wird und für ein "Bindungsgefühl" mit dem Partner sorgt. Das wird aber sowohl bei Männern als auch bei Frauen ausgeschüttet.

Man hat letzendlich aber noch nicht herausfinden können, warum man sich in einen gewissen Menschen verliebt und was die Liebe chemisch ist. Diese ist ja nicht wie ein Hormon messbar....

Sieh dich im Forum um: Erfahrungsgemäß laufen Sexbeziehungen nicht ohne Gefühle - von beiden Seiten- ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2012 um 20:07

Nach gutem Sex verliebt Frau
sich schon - vorausgesetzt es war kein ONS. Beim Mann ist das übrigens - wenn auch vielen energisch verneint - auch nicht anders, denn das Bindungshormom wird nach dem Sex bei beiden ausgeschüttet.
Verliebtsein ist aber nicht Liebe. Verliebtsein ist für mich nichts anderes als erotische Anziehungskraft - wenn da nichts anderes dazu kommt, was einen Menschen liebenswert macht, kann es trotz erotischer Qualitäten auch ganz schnell wieder vorbei sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 5:30

Sex macht nicht verliebt,....
... sondern höchstens beflügelt, schafft Nähe und Intimitiät wo schon welche da ist und guter Sex schweißt somit die Beziehung zusammen.

Wer natürlich eine Sexbeziehung hat, der geht das Risiko ein, dass irgendwann Gefühle aufkommen,... ist ja auch verständlich, warum trifft man sich sonst immer nur mit der ein und selben Person zum Sex haben, wenn es auch jeder andere tun könnte? Ergo = man muss die Person also schon mögen, symphatisch finden oder sonstwas.

Jeder Mensch fühlt aber anders und es gibt natürlich auch Frauen, die sind so notgeil, dass sie schlichtweg nur Sex möchten und weil sich momentan eben niemand anderes findet. Wie lange das aber gehen kann und ob das überhaupt klappt, kann niemand sagen. Es kann ja sein, dass ihr, nachdem ihr das erste Mal im Bett wart, sie feststellt, dass es ihr gar nicht gefällt mit dir.

So eine Sexbeziehung bringt Probleme und dir sollte klar sein, dass das nicht für ewig hält und wenn du Hoffnungen hast, dass sie sich dadurch in dich verliebt, oder es sich doch noch überlegt eine Beziehung mti dir einzugehen, dann muss ich dich leider enttäuschen. Sex ist Sex, dauert vielleicht 20 Minuten und Beziehung heißt, auch die Macken und schlechten Angewohnheiten des anderen zu lieben und zu akzeptieren und darin liegt ein meilenweiter Unterschied.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2012 um 21:26

Ich bin auch keine "typische" Frau
Hallo
Ich bin inzwischen 46 Jahre und habe viele sexuelle Erfahrungen in meinem schönen Leben machen dürfen.

Nun, grundsätzlich bin ich (gottseidank) auch in der Lage, als Frau, Sex ohne Liebe zu geniessen. Es ist aber gelegentlich auch schon vorgekommen, dass es mir nach nur einmal Sex total den Ärmel reingezogen hat. Da hatte ich dann manchmal zu beissen, weil ich keine feste Beziehung mehr will. Somit habe ich diese Sexbeziehung - mehr oder weniger -kommentarlos beendet.

Ob es sich dabei nur um sexuelle Anziehungskraft oder Verliebtheit handelte, weiss ich nicht so genau. Jedenfalls brauchte ich manchmal ein paar Monate, um denjenigen zu vergessen und habe in der Zeit keinen Mann angerührt.

Nun, zur Zeit habe ich einen sehr jungen Lover (der manchen älteren Männern mehr als das Wasser reichen kann) und treffe mich aber auch mit anderen. Jedenfalls ist der jüngste Lover mein absoluter Favorit. Die anderen treffe ich nur, wenn ich extrem Lust auf Sex habe und mein Favorit nicht in der Nähe ist.

Ob er andere hat, weiss ich nicht und interessiert mich auch nicht. Wir haben tollen Sex und auch sehr gute Gespräche, was mich immer wieder erstaunt.

Das Schöne an meiner Situation ist, dass ich mein eigenes Leben führen kann, mich mit meinen Freundinnen oft treffe, niemandem Rechenschaft schuldig bin, total unabhängig bin und mich vergnügen kann, mit wem ich will. Was will man mehr.

War das für Dich auch etwas aufschlussreich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen