Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauen, Primaten und andere Gemeinsamkeiten

Frauen, Primaten und andere Gemeinsamkeiten

11. Februar 2007 um 20:05

Gut, ich bin ein Mann. Als solcher natürlich automatisch disqualifiziert hier etwas zu virtuell zu Papier zu bringen. Nur will ich mal ein paar Themen ansprechen, die die versammelte feminine Intelligenzija wohl seit Anbeginn der Zeit um den Schlaf bringen.
Mehr Licht? Einverstanden.

Welcher durchschnittliche Mann kennt es nicht? Man steht mäßig aufgebrezelt in einem mäßig tollen Klub mit mäßig tollen Menschen. Da steht sie. Irgendein gackernder Hühnerhaufen umringt das Objekt der Begierde.

1.

Ansprechen:

"Der Mann will doch erobern! War doch schon immer so. Er ist doch Jäger und Sammler! Wieso spricht er mich nicht an!? Ich lächle doch so schön mit meinem Biermixgetränk in der Hand?!"

Nein, liebe Frauen. Jeder Mann würde lieber nackt durch Scherben bis nach Irkutsk kriechen als diese demütigende Demonstration versteinerter Konventionen durchzumachen. Einige südländische Mitbürger ausgenommen, die nichts lieber tun als ihr schleimiges Auftreten mit einem Anmachversuch zu krönen, ausgelutschte Sprüche klopfend, eine Beleidigung für die Evolution darstellend.
Jeanne d'Arc, Florence Nightingale, Marie Curie, Alice Schwarzer.
Wo genau auch immer die sogenannte Emanzipation ihren unseligen Anfang nahm, es ist mehrere Jahrzehnte her, werte Damen.
Männer möchten angesprochen werden. Nein, sie bestehen sogar darauf. Gleiche Rechte, gleiche Pflichten, oder wie war das?
Aber nein, an diesem Punkt hält sich die versammelte Weiblichkeit hübsch zurück. Man möchte sich ja selbst nicht entblößen bei diesem unwürdigen Balzgetue. Körbe trägt man ja auch lieber zu Louis Vuitton. Welche zu bekommen, ist da eine andere Geschichte.

Meinen Respekt und Ermunterung an diejenigen Frauen, die sich auch mal trauen anzusprechen.

2.
Arschlöcher und andere Konstanten:

"Ich wünsche mir doch nur einen lieben Mann, der mich so akzeptiert wie ich bin. Lieb, nett, verständnisvoll. Bloß kein untreues ... !1"

Wieviele Kollegen und Freude habe ich, die all das sind. Dazu gutaussehend und im Leben stehend. Diese haben natürlich keine Frauen. Wieso sollten Frauen auch meinen, was sie sagen?
Ich sehe myriaden von Themen in diesem Forum, in denen sich Frauen beschweren, dass ihre Freunde voll fiese Schweine sind und sie echt schlecht behandeln.

Hallo, holde Weiblichkeit? Kann es eventuell damit zusammenhängen, dass ihr euch die letzten Idioten als Lebenspartner ausgesucht habt? Kann es sein, dass ihr zielsicher die größten Schwachmaten, jämmerlichsten Versager und mental schwächsten Pfeifen bevorzugt?

"Aber nette Männer sind ja sooo langweilig!!1" vs. "Alle Männer sind Schweine!!!1"

Diese Sätze habe ich schon häufig gehört und gelesen. Jede klinische Psychiatrie hätte ihre Freude an dieser ganz speziellen Form der (weiblichen) Schizophrenie.

Addendum:
Es sei angemerkt, dass das nicht für alle Frauen gilt. Die richtigen Kandidaten werden sich schon angesprochen fühlen. Ich selbst habe auch kein Problem mit "den Frauen". Im Gegenteil. Nur fällt einem diese primitive Abfolge der Idiotie irgendwann ja doch mal unschön auf.

Meine bescheidenen Erfahrungen bestätigen, dass gerade die Frauen im Osten Deutschlands diese dümmliche Scheinheiligkeit und verlogene Emanzipation nicht praktizieren bzw. nicht nötig haben. Wohl auch aufgrund der damaligen hervorragenden Schulbildung und der real existierenden Selbstständigkeit und Ebenbürtigkeit im gesellschaftlichen Leben, lebt es sich entspannter und tatsächlich gleichberechtigt. Mehr Natürlichkeit und Selbstbewusstsein haben sie ohnehin. Was der Weiblichkeit natürlich nicht zuwider läuft. Im Gegenteil. Aber das ist ja nur mein Eindruck von mehreren Partnerschaften.

Quintessenz:

Mehr Selbstständigkeit wagen. Auch in Liebesdingen. Nicht rumjammern, selber machen.


Der Macher

Mehr lesen

11. Februar 2007 um 20:25

Jepp!
Aber nicht nur das "wie", sondern auch das "was" gefällt!!! Könnte selber bei den Postings einiger Geschlechtsgenossinnen regelmässig vor Verzweifelung in die Tischplatte beissen. Lass mehr von Dir hören!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 20:46

*lach*
eine anmerkung zum potenten alphamännchen. das suchen viele frauen als erzeuger einer kinderschar, das ist der menschlichen rasse in den genen festgeschrieben, nicht etwa weil diese art mann uns das vertraute gefühl gibt, nichts wert zu sein.
aber seit frauen eigenständig über verhütung entscheiden können und sich immer öfter für kinderlosigkeit entscheiden, gerät auch dieses bild ins wanken.
ein beidseitiges umdenken tut not, denn eure geschlechtsgenossen haben immer noch gelernt, mit frauen, die sich " anders" , nämlich nicht passiv verhalten, umzugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 20:48
In Antwort auf kalani_12728999

*lach*
eine anmerkung zum potenten alphamännchen. das suchen viele frauen als erzeuger einer kinderschar, das ist der menschlichen rasse in den genen festgeschrieben, nicht etwa weil diese art mann uns das vertraute gefühl gibt, nichts wert zu sein.
aber seit frauen eigenständig über verhütung entscheiden können und sich immer öfter für kinderlosigkeit entscheiden, gerät auch dieses bild ins wanken.
ein beidseitiges umdenken tut not, denn eure geschlechtsgenossen haben immer noch gelernt, mit frauen, die sich " anders" , nämlich nicht passiv verhalten, umzugehen.

Ich
hab das "nicht" vergessen!
noch nicht gelernt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2007 um 10:45

Wenn mir ein Mann
gefällt, spreche ich ihn an.

Und jetzt weiß ich auch endlich warum, weil ich eine Ostfrau bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2007 um 11:03

Mußte meinem jetztigen
Freund auch erst aus seinem Schneckenhaus locken

Das ach so starke mutige andere Geschlecht scheint teilweise ganz schön eingeschüchtert zu sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2007 um 15:00

.
>>Meintest Du, Frauen sind Primaten ?
>>Aber was bedeutet im gleichen Satz (-fragment) der Zusatz "und >>andere >>Gemeinsamkeiten" ?
>>Oder verstehst Du unter Primaten Affen ?
>>Also dann sinngemäß: Frauen sind Affen und haben mit denen auch >>sonst >>viel gemeinsam ??

Das ist wie Pointen erklären. Tödlich.

>>Der Rest Deines Textes ist zwar auch kompletter Unsinn, aber >>immerhin offensichtlicher und "verständlicher" Unsinn.

Netter hingerotzter Satz. Reich nur nicht ganz um dich ernstzunehmen.
Substanz und so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2007 um 15:07

-
>endlich jemand der sagt wie es ist
>Einer der alles weiß. Alles kennt. Und dies auch noch so wunderbar >objektiv äußern kann.

Ich werde ganz verlegen.

>Dazu noch so ganz nebenbei eine Mauer erhält, wiederaufbaut, die >theoretisch längst weg ist.
>ja, früher und in bestimmten Regionen war und ist alles besser. Dazu >gehört auch anscheinend die männliche Gehirnregion manch "Machers"?

Wieso früher? Das gilt heute genauso und auch für die weibliche Generation 25+, die ihre Sozialisation in Ostdeutschland erfuhr. Immer unter dem Banner der persönlichen Erfahrung.

>Aber auch er, kann mal, wen er will, und sich traut, in eine andere >Richtung schauen, allerdings könnte es ein, dass er da etwas anderes >bemerkt, als er bisher kannte. Denn je nachdem wohin man sieht, das >kann man erkennen.

Richtig. Nur fördert dieses Hinschauen immer dieselben Muster zutage. Man muss sich nur in diesem Forum umsehen. Erschreckend, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 8:33

Kleiner
Zyniker oder was? Und wo lebst du denn, meine Landschaft ist das jedenfalls nicht. Kann es sein, du bist mehr oder weniger verklemmt? Wenn dir Clubs nicht gefallen, versuch es doch mal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Und was ich für gut aussehend ansehe, ist dann immer noch mir überlassen.
walden6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 10:37

War
vor einigen jahren in der gleichen denkweise "gefangen" wie du.

ein auflehnen gegen die eigene (männliche) natur ist jedoch genauso kontraproduktiv wie das, was du jetzt von den frauen erwartest.

lerne menschen zu differenzieren, auch ost-west vergleiche sind noch zu pauschal, es ist tiefgreifender als das.

lerne was deine stärken sind und praktiziere diese auf augenhöhe. verwechsle eloquenz nicht mit zynismus & überheblichkeit - das macht niemanden sympathischer, weder frau noch mann. ausstrahlung muss vom herzen kommen, um authentisch zu wirken.

wenn dich dann die ersten frauen ansprechen wirst du verstehen, warum das auch nicht der weisheit letzter schluss ist - denn menschen sind immer auf der jagd nach dem optimum und überschätzen sich dabei gerne - es gibt schon einen grund, warum frauen so viele körbe verteilen (müssen) - oder denkst du wirklich, dass eine echte klasse-frau am ende des abends mit einem dieser "schleimigen südländer" mitgeht? (danke übrigens dafür aus türkischer hand ) ..so viel eigenes denkvermögen musst du den frauen schon zugestehen

treib dich nicht zu viel auf kontaktbörsen rum, wo du nur ein gockel unter vielen bist - wenn du nicht bereit bist genauso viel zu "schwindeln" und testosteron in den virtuellen raum zu verfen (und so schätze ich dich nicht ein) frustriert das auf dauer ungemein.

..und fass dir ruhig mal an die eigene nase - selber machen ist d(e)i(n)e devise - hol dir ruhig auch mal paar körbe ab, schliesslich kannst auch du nicht hinter die fassade blicken - & vertrau auf das urteilsvermögen der frauen, eine perle von einer murmel zu unterscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 11:46
In Antwort auf nevil_11961815

War
vor einigen jahren in der gleichen denkweise "gefangen" wie du.

ein auflehnen gegen die eigene (männliche) natur ist jedoch genauso kontraproduktiv wie das, was du jetzt von den frauen erwartest.

lerne menschen zu differenzieren, auch ost-west vergleiche sind noch zu pauschal, es ist tiefgreifender als das.

lerne was deine stärken sind und praktiziere diese auf augenhöhe. verwechsle eloquenz nicht mit zynismus & überheblichkeit - das macht niemanden sympathischer, weder frau noch mann. ausstrahlung muss vom herzen kommen, um authentisch zu wirken.

wenn dich dann die ersten frauen ansprechen wirst du verstehen, warum das auch nicht der weisheit letzter schluss ist - denn menschen sind immer auf der jagd nach dem optimum und überschätzen sich dabei gerne - es gibt schon einen grund, warum frauen so viele körbe verteilen (müssen) - oder denkst du wirklich, dass eine echte klasse-frau am ende des abends mit einem dieser "schleimigen südländer" mitgeht? (danke übrigens dafür aus türkischer hand ) ..so viel eigenes denkvermögen musst du den frauen schon zugestehen

treib dich nicht zu viel auf kontaktbörsen rum, wo du nur ein gockel unter vielen bist - wenn du nicht bereit bist genauso viel zu "schwindeln" und testosteron in den virtuellen raum zu verfen (und so schätze ich dich nicht ein) frustriert das auf dauer ungemein.

..und fass dir ruhig mal an die eigene nase - selber machen ist d(e)i(n)e devise - hol dir ruhig auch mal paar körbe ab, schliesslich kannst auch du nicht hinter die fassade blicken - & vertrau auf das urteilsvermögen der frauen, eine perle von einer murmel zu unterscheiden.

Äh,
danke für dein Selbsthilfegruppendeutsch, nur du hast da leichte Verständnisschwierigkeiten, wie auch einige andere hier im thread.

Ich selbst habe keine Schwierigkeiten Frauen zu finden. Im Gegenteil. Die Klubgeschichte diente nur als kleiner Aufhänger für ein paar Sachverhalte, die mir so aufstoßen.
Im übrigen wird mir bei deinem "Dein-Auflehen-gegen-die-männliche-Natur[...]"-Ges-chwurbel ganz anders.
Aber das klappt für die entsprechende Klientel in den diversen Lokalitäten durchaus. Die mit den Perlen und Murmeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 12:06
In Antwort auf jaydon_12124431

Äh,
danke für dein Selbsthilfegruppendeutsch, nur du hast da leichte Verständnisschwierigkeiten, wie auch einige andere hier im thread.

Ich selbst habe keine Schwierigkeiten Frauen zu finden. Im Gegenteil. Die Klubgeschichte diente nur als kleiner Aufhänger für ein paar Sachverhalte, die mir so aufstoßen.
Im übrigen wird mir bei deinem "Dein-Auflehen-gegen-die-männliche-Natur[...]"-Ges-chwurbel ganz anders.
Aber das klappt für die entsprechende Klientel in den diversen Lokalitäten durchaus. Die mit den Perlen und Murmeln.


war klar, dass du dir nichts vom "klientel" sagen lässt, gelle?

ich nehme das mit den perlen und murmeln zurück - hier sind es eher nur die perlen, die vor die säue geworfen wurden - in diesem fall bedauerlicherweise von mir..

ein psyodointellektueller obersympath bist du ja bereits - jetzt noch viel erfolg beim reifeprozess

und tschöööö..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 20:21

Es war einmal ...
es war einmal ein gestagen
das wollt auf forumsreisen gehn
schrieb mumpitz hier und grütze da
ließ an ladies kein gutes haar
wollt männern einen dienst erweisen
und wenn diese ihre frau'n bescheissen
dann ist die frau stets schuld daran
denn mann ist schließlich "nur ein mann"...

wie grussges sich dann demontierte
und sich dabei nicht mal genierte
da dacht es plötzlich "heureka!"
ich schreib jetzt hier als dermacha!
erst war sie frau, jetzt ist sie mann
doch kommt der gleiche chorus an:
stets ist die frau die böse, üble
der mann ist nur das arme büble
drum forumsfrauen, gebt fein acht
ges hat euch etwas mitgebracht!

den gleichen faulen quark wie immer!
schlimmer geht es wirklich nimmer...

umpalumpa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 18:43

Es gibt da eine Lektion
die jeder halbwegs intelligente Mensch sich früher oder später zu Herzen nehmen sollte: Pauschalisierungen sind schlicht weg dumm!!!
Weder die Hautfarbe, noch die Nationalität, noch das Geschlecht macht dich zu einer Person. Es ist dein Charakter und dein soziologisches Umfeld was dich prägt. Du wirfst alle über einen Haufen: Alle Frauen, alle Ostdeutschen, alle Westdeutschen. Aber unabhängig von nichtigen Faktoren, wie beispielsweise dem Bundesland indem sich eine Person aufhält, wirst du in jeder Gesellschaftsschicht, in jeder Örtlichkeit und jeder erdenklich anderen Unterteilungsform solche und solche finden. Gib einfach jedem menschen die Chance dein persönlicher Seelenverwandter zu sein! Es gibt weder eine Form der weiblichen Schizophrenie, noch eine andere Form von Geisteskrankheit die sich Geschlechtsspezifisch diffinieren lässt. Wenn sich dein Umfeld wirklich so gleicht, solltest du zwingend über einen Wechsel deines Freundeskreises nachdenken, deine Frauenwahl überdenken oder einfach nur mal denken....


Quentessenz:

Raus aus dem Schubladendenken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 19:53

Was für ein oberflächlicher Unsinn!
Wenn mir ein Mann gefällt, dann nehme ich ihn mir. Wo ist das Problem? Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass Kerle Angst vor mir haben. Sie fangen dann ganz schnell zu stottern an und werden unsicher, wenn FRAU direkt wird. Dabei verzichte ich gerne auf Floskeln und Phrasen.
Ich erlebe es genau anders herum: die Männer wollen die "Macher" sein. Wenn Frau sagt wo es lang geht, werden sie wie kleine Jungen.

Lyra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2007 um 14:50
In Antwort auf bertie_12113567

Was für ein oberflächlicher Unsinn!
Wenn mir ein Mann gefällt, dann nehme ich ihn mir. Wo ist das Problem? Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass Kerle Angst vor mir haben. Sie fangen dann ganz schnell zu stottern an und werden unsicher, wenn FRAU direkt wird. Dabei verzichte ich gerne auf Floskeln und Phrasen.
Ich erlebe es genau anders herum: die Männer wollen die "Macher" sein. Wenn Frau sagt wo es lang geht, werden sie wie kleine Jungen.

Lyra

.
Vorneweg:
Warst du nicht die Gestörte die ihren schwächlichen "Mann" zum Weinen bringen wollte?
Ich kann dich aber durchaus verwechseln; bei nicks wie "sweetmausi13", "sexhase46" und "fickmich0815" verliert man ab und an den Durchblick.

Ansonsten ist deine Einstellung gar nicht mal so verkehrt. Die Tatsache, dass Männer vor dir Angst haben, kann ja im Multikausalen liegen. Um im Kutschkutschi-Debilensprech des Forums zu bleiben: Vielleicht entsprichst du nicht dem Idealbild der Gesellschaft; ich würde sagen: Vielleicht bist du hässlich wie die Nacht, keifst rum wie eine Bergziege mit Bluthochdruck oder raubst einem schlicht den Nerv?

Die Weichflöten, die sich allerdings nur auf direkte Ansprache hin gleich einnässen, sind natürlich verdammenswert.

Allerdings kannst du davon ausgehen, dass die absolute Mehrheit der Männer angesprochen werden will. Nur vielleicht nicht von dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2007 um 14:53
In Antwort auf jaydon_12124431

.
Vorneweg:
Warst du nicht die Gestörte die ihren schwächlichen "Mann" zum Weinen bringen wollte?
Ich kann dich aber durchaus verwechseln; bei nicks wie "sweetmausi13", "sexhase46" und "fickmich0815" verliert man ab und an den Durchblick.

Ansonsten ist deine Einstellung gar nicht mal so verkehrt. Die Tatsache, dass Männer vor dir Angst haben, kann ja im Multikausalen liegen. Um im Kutschkutschi-Debilensprech des Forums zu bleiben: Vielleicht entsprichst du nicht dem Idealbild der Gesellschaft; ich würde sagen: Vielleicht bist du hässlich wie die Nacht, keifst rum wie eine Bergziege mit Bluthochdruck oder raubst einem schlicht den Nerv?

Die Weichflöten, die sich allerdings nur auf direkte Ansprache hin gleich einnässen, sind natürlich verdammenswert.

Allerdings kannst du davon ausgehen, dass die absolute Mehrheit der Männer angesprochen werden will. Nur vielleicht nicht von dir.


*lol*

tres bien...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper