Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauen lügen weniger

Frauen lügen weniger

25. Januar um 19:15 Letzte Antwort: 10. Februar um 18:06

Ich habe gerade im Radio gehört, dass Frauen nur zweimal am Tag lügen. Einmal weniger als die Männer. Meistens sagen sie, dass sie weniger Lover hatten als sie es ihrem aktuellen Partner sagen. Habt Ihr das auch schon gemacht, damit er keinen schlechten Eindruck von Euch wegen zu vieler Sexpartner hat? LG Stephanie

Mehr lesen

25. Januar um 19:18

Ich denke das es darauf ankommt was man alles als Lüge definiert. Manches ist ja nur verschwiegen oder ein bisschen anders dargestellt als es vielleicht war.

Mein Freund weiß wieviele Partner ich vor ihm hatte und wenn er nicht gelogen hat weiß ich es auch von ihm. 

In einer Beziehung sollte aber eine solche Vorgeschichte nicht wichtig sein. 

2 LikesGefällt mir
25. Januar um 20:34

Ich (Mann, 25) halt mich strikt an die buddhistische Weisheit von Ajahn Brahm: 

Eine Lüge alle 40 Jahre ist gestattet.

Gefällt mir
25. Januar um 22:00
In Antwort auf heino_19261455

Ich denke das es darauf ankommt was man alles als Lüge definiert. Manches ist ja nur verschwiegen oder ein bisschen anders dargestellt als es vielleicht war.

Mein Freund weiß wieviele Partner ich vor ihm hatte und wenn er nicht gelogen hat weiß ich es auch von ihm. 

In einer Beziehung sollte aber eine solche Vorgeschichte nicht wichtig sein. 

Ich meine, mal irgendwo gelesen zu haben, dass verschweigen auch eine Art Lüge ist, es gibt dafür sogar einen Fachausdruck. Ebenso wie es für schwindeln den Fachausdruck Notlüge gibt.

Aber, wenn ein Mann nicht damit zurecht kommt, dass ich viele Sexpartner gehabt hätte, was definitiv nicht der Fall ist, oder dass ich mehrfach einen Swinger Club besucht habe, dann frage ich mich, wessen Problem das ist. Meines sicher nicht, und er darf es gerne behalten.

Man kann doch gerne darüber reden, in einer Beziehung bin ich treu, ich weiß wie es ist, bei Untreue eines Partners auch noch belogen zu werden. Das sollte ihm zu denken geben.

2 LikesGefällt mir
26. Januar um 4:57
In Antwort auf stephanie6810

Ich habe gerade im Radio gehört, dass Frauen nur zweimal am Tag lügen. Einmal weniger als die Männer. Meistens sagen sie, dass sie weniger Lover hatten als sie es ihrem aktuellen Partner sagen. Habt Ihr das auch schon gemacht, damit er keinen schlechten Eindruck von Euch wegen zu vieler Sexpartner hat? LG Stephanie

Männer und Frauen lügen vermutlich gleich oft wenn es um den Alltag geht,
da geht es aber eher um Schwindeleien.
Bei Sex-Partnern? Hat mich so direkt noch kein Mann gefragt,
da ich ich seit Jahren Single bin, kann sich ja jeder denken ,dass es mehr als ein Mann war. Ich frage da auch nicht bei ihm nach, kam schon mal morgens dananch zum Gespräch, und da fanden wir es beide zum Lachen.
 

Gefällt mir
26. Januar um 5:14
In Antwort auf candy_2082

Ich meine, mal irgendwo gelesen zu haben, dass verschweigen auch eine Art Lüge ist, es gibt dafür sogar einen Fachausdruck. Ebenso wie es für schwindeln den Fachausdruck Notlüge gibt.

Aber, wenn ein Mann nicht damit zurecht kommt, dass ich viele Sexpartner gehabt hätte, was definitiv nicht der Fall ist, oder dass ich mehrfach einen Swinger Club besucht habe, dann frage ich mich, wessen Problem das ist. Meines sicher nicht, und er darf es gerne behalten.

Man kann doch gerne darüber reden, in einer Beziehung bin ich treu, ich weiß wie es ist, bei Untreue eines Partners auch noch belogen zu werden. Das sollte ihm zu denken geben.

Das sehe ich ganz anders. 
Etwas nicht auszusprechen bedeutet nicht, daß man lügt.
Alles was man sagt sollte wahr sein.
Aber nicht alles was wahr ist muß man sagen.
Und keinesfalls sollte man Fragen beantworten, die nicht gestellt wurden.

1 LikesGefällt mir
26. Januar um 6:52
In Antwort auf ppetrap

Das sehe ich ganz anders. 
Etwas nicht auszusprechen bedeutet nicht, daß man lügt.
Alles was man sagt sollte wahr sein.
Aber nicht alles was wahr ist muß man sagen.
Und keinesfalls sollte man Fragen beantworten, die nicht gestellt wurden.

Oder auch keine Fragen stellen, wenn man die Antwort nicht hören will. 

1 LikesGefällt mir
26. Januar um 8:28
In Antwort auf stephanie6810

Ich habe gerade im Radio gehört, dass Frauen nur zweimal am Tag lügen. Einmal weniger als die Männer. Meistens sagen sie, dass sie weniger Lover hatten als sie es ihrem aktuellen Partner sagen. Habt Ihr das auch schon gemacht, damit er keinen schlechten Eindruck von Euch wegen zu vieler Sexpartner hat? LG Stephanie

Will das wirklich jemand wissen, wieviele Sexpartner man schon hatte? Das kann ich mir ehrlich nur bei sehr sehr jungen Beziehungen/Menschen vorstellen. 
Abgesehen davon, dass ich sie selber nie mitgezählt habe und wahrscheinlich mit Mitte 40 auch den Überblick verlieren, resp. bestimmt irgendjemanden vergessen würde (der höchstwahrscheinlich auch nicht besonders erinnerungswürdig ist), ist es doch sowas von egal. 
Zur Frage, ob Frauen weniger lügen: Nein! Wenn überhaupt, dann schlauer!
Und eben genau in diese Richtung: Wenn die Frau was nicht erzählt oder falsch, dann hat sie es blos verschwiegen; wenn der Mann dasselbe macht, dann ist er ein Lügner.

ww

Gefällt mir
26. Januar um 8:49
In Antwort auf wonder_woman

Will das wirklich jemand wissen, wieviele Sexpartner man schon hatte? Das kann ich mir ehrlich nur bei sehr sehr jungen Beziehungen/Menschen vorstellen. 
Abgesehen davon, dass ich sie selber nie mitgezählt habe und wahrscheinlich mit Mitte 40 auch den Überblick verlieren, resp. bestimmt irgendjemanden vergessen würde (der höchstwahrscheinlich auch nicht besonders erinnerungswürdig ist), ist es doch sowas von egal. 
Zur Frage, ob Frauen weniger lügen: Nein! Wenn überhaupt, dann schlauer!
Und eben genau in diese Richtung: Wenn die Frau was nicht erzählt oder falsch, dann hat sie es blos verschwiegen; wenn der Mann dasselbe macht, dann ist er ein Lügner.

ww

 "  Zur Frage,
ob Frauen weniger lügen: Nein! Wenn überhaupt, dann schlauer!  " 


.......... 


1 LikesGefällt mir
26. Januar um 9:27

Ich finde schon, das verschweigen eine Lüge sein kann und zwar dann wenn man gezielt danach gefragt wird und es dann eben etwas anderes behauptet
Zum Thema Sexpartner, da hab ich aktuell erst 2 vorzuweisen, allerdings würde ich tatsächlich dennoch nur einen erwähnen, da der 2. ein One-Night-Stand war und keiner zu wissen braucht das ich sowas schon mal hatte xD 
In Sachen Anzahl an Beziehungspartnern würde ich allerdings nicht lügen, auch nicht wenn es später mehr sein sollten. 

Gefällt mir
26. Januar um 10:03
In Antwort auf stephanie6810

Ich habe gerade im Radio gehört, dass Frauen nur zweimal am Tag lügen. Einmal weniger als die Männer. Meistens sagen sie, dass sie weniger Lover hatten als sie es ihrem aktuellen Partner sagen. Habt Ihr das auch schon gemacht, damit er keinen schlechten Eindruck von Euch wegen zu vieler Sexpartner hat? LG Stephanie

Ich frage mich, warum man dabei als Frau lügen sollte? Machen einem mehr Sexpartner zum schlechten Menschen, ist man irgendwie unrein, verlebt, ja unwürdig? Wir haben 2020, das sollte kein Thema mehr sein, bei dem man sich schämen und lügen müsste.

2 LikesGefällt mir
26. Januar um 10:30
In Antwort auf heino_19261455

Oder auch keine Fragen stellen, wenn man die Antwort nicht hören will. 

Stimmt. Das ist treffend formuliert. 
Aus einem anderen Blickwinkel. 

Gefällt mir
26. Januar um 11:11
In Antwort auf n207

Ich (Mann, 25) halt mich strikt an die buddhistische Weisheit von Ajahn Brahm: 

Eine Lüge alle 40 Jahre ist gestattet.

Und hattest du deine Lüge schon verbraucht?

Gefällt mir
26. Januar um 11:23
In Antwort auf dawnclaude

Und hattest du deine Lüge schon verbraucht?

Bestimmt wurde da schon auf Vorschuß für die nächsten drei generationen vorgelogen ...  ... 

1 LikesGefällt mir
26. Januar um 12:02
In Antwort auf dawnclaude

Und hattest du deine Lüge schon verbraucht?

Was, wenn man vor dem 40. Lebensjahr stirbt?!

1 LikesGefällt mir
26. Januar um 12:12
In Antwort auf wonder_woman

Was, wenn man vor dem 40. Lebensjahr stirbt?!

Dann war das ganze Leben eine einzige Lüge.


nein Blödsinn   

Gefällt mir
26. Januar um 12:35
In Antwort auf dawnclaude

Und hattest du deine Lüge schon verbraucht?

Als Kind hab ich meine Eltern mal angelogen, weil ich die Schuld auf wen anders schieben wollte & den Ärger nicht auf mich nehmen wollt. Seitdem bin ich nie mehr unehrlich gewesen.

Ich denk wenn man vor dem 40. Lebensjahr stirbt hat man trotzdem eine Lüge frei Dann muss man halt dementsprechend lang warten bis zum 41. Geburtstag, bis man wieder eine im Plus ist. 

Gefällt mir
26. Januar um 12:39
In Antwort auf stephanie6810

Ich habe gerade im Radio gehört, dass Frauen nur zweimal am Tag lügen. Einmal weniger als die Männer. Meistens sagen sie, dass sie weniger Lover hatten als sie es ihrem aktuellen Partner sagen. Habt Ihr das auch schon gemacht, damit er keinen schlechten Eindruck von Euch wegen zu vieler Sexpartner hat? LG Stephanie

Nein ich habe in der Beziehung nichts verschwiegen. Wobei sechs Sexpartner vor ihm jetzt auch nicht viele sind. 
Ansonsten würde ich aber sagen, dass ich mehr als zweimal am Tag lüge. So klitzekleine Alltagslügen eben, vor allem im Job. 

Gefällt mir
26. Januar um 13:41
In Antwort auf stephanie6810

Ich habe gerade im Radio gehört, dass Frauen nur zweimal am Tag lügen. Einmal weniger als die Männer. Meistens sagen sie, dass sie weniger Lover hatten als sie es ihrem aktuellen Partner sagen. Habt Ihr das auch schon gemacht, damit er keinen schlechten Eindruck von Euch wegen zu vieler Sexpartner hat? LG Stephanie

Frauem lügen nie, sie passen lediglich die Wahrheit der Situation an....

2 LikesGefällt mir
26. Januar um 13:50
In Antwort auf stephanie6810

Ich habe gerade im Radio gehört, dass Frauen nur zweimal am Tag lügen. Einmal weniger als die Männer. Meistens sagen sie, dass sie weniger Lover hatten als sie es ihrem aktuellen Partner sagen. Habt Ihr das auch schon gemacht, damit er keinen schlechten Eindruck von Euch wegen zu vieler Sexpartner hat? LG Stephanie

MIt Lügen kommt man durch die ganze Welt, nur nicht zurück.


Lüge entsteht wenn man nicht zu dem steht was man macht.


Mit Lügen verbaut man sich den Erfolg.

1 LikesGefällt mir
26. Januar um 15:07
In Antwort auf grossermann74

Frauem lügen nie, sie passen lediglich die Wahrheit der Situation an....

Das trifft es ganz gut

1 LikesGefällt mir
26. Januar um 15:08
In Antwort auf beka62

MIt Lügen kommt man durch die ganze Welt, nur nicht zurück.


Lüge entsteht wenn man nicht zu dem steht was man macht.


Mit Lügen verbaut man sich den Erfolg.

Das stimmt so nicht. Viele  Karrieren  sind auf Lügen aufgebaut. 

Gefällt mir
26. Januar um 16:21
In Antwort auf beka62

MIt Lügen kommt man durch die ganze Welt, nur nicht zurück.


Lüge entsteht wenn man nicht zu dem steht was man macht.


Mit Lügen verbaut man sich den Erfolg.

Hmmm.... Ich schreib nur: Donald Trump!

1 LikesGefällt mir
26. Januar um 18:38

wer solche Nachrichten im Radio glaubt, der glaubt auch, dass am Samstag das Ordnungsamt kommt und einem den Keller aufräumt ! solche Umfragen sind nie repräsentativ.
Kürzlich hat das Emnid-Institut "umgefragt", dass 507 Personen dafür sind wenn Merkel auch 2020 noch Kanzlerin bleibt !  507 von über 83 Millionen Einwohnern bzw. über 45 Mio Wahlberechtigten. Was soll hier an 507 Personen repräsentativ sein !?!? Die Umfrage wurde wohl in der Tiefgarage einer Parteizentrale gemacht

2 LikesGefällt mir
26. Januar um 18:49
In Antwort auf sixpack-69

wer solche Nachrichten im Radio glaubt, der glaubt auch, dass am Samstag das Ordnungsamt kommt und einem den Keller aufräumt ! solche Umfragen sind nie repräsentativ.
Kürzlich hat das Emnid-Institut "umgefragt", dass 507 Personen dafür sind wenn Merkel auch 2020 noch Kanzlerin bleibt !  507 von über 83 Millionen Einwohnern bzw. über 45 Mio Wahlberechtigten. Was soll hier an 507 Personen repräsentativ sein !?!? Die Umfrage wurde wohl in der Tiefgarage einer Parteizentrale gemacht

Nein, diese Umfrage wurde in einem Wahllokal der Partei veranstaltet die sowieso für Merkel sind. .....logisch  

4 LikesGefällt mir
27. Januar um 9:55
In Antwort auf heino_19261455

Das stimmt so nicht. Viele  Karrieren  sind auf Lügen aufgebaut. 

Ja.
Jedoch mit welchem Streß?
Wenn du das möchtest.
Ein Lügner braucht einen gutes Gedächniss, er muss immer wissen welche Lüge er wem gesagt hat.
Ich glaube nicht, dass ich in innere Harmonie leben kann wenn mein Leben auf Lügen aufgebaut ist
 

1 LikesGefällt mir
27. Januar um 10:09
In Antwort auf beka62

Ja.
Jedoch mit welchem Streß?
Wenn du das möchtest.
Ein Lügner braucht einen gutes Gedächniss, er muss immer wissen welche Lüge er wem gesagt hat.
Ich glaube nicht, dass ich in innere Harmonie leben kann wenn mein Leben auf Lügen aufgebaut ist
 

Das stimmt. Es steckt eine Portion Stress hinter jeder Lüge.

Aber gerade die öffentlichen Lügner aus Politik oder so, die lügen schon aus gewohnheit und brauchen sich dabei gar nicht viel zu merken. Eine Geschichte ist schnell ausgedacht und dann gehört das Lügen schon mit dazu, eben um es immer halbwegs glaubhaft fortzusetzen. 
Wie oft ertappt man gerade Politiker das sie irgendwann was gesagt haben und heute was ganz anderes sagen oder tun?  Und das zieht sich durch alle Kreise ... wer weit könmmen will  "  muss  " lügen. Je dreister und besser je weiter wird er kommen. 
Und was die innere Harmonie angeht denke ich, das es vielen am Arm vorbei geht und sie für sich gut trennen können was öffentlich ist und was privat.  Manche scheinen wahre Meister im Lügen zu sein. 

1 LikesGefällt mir
27. Januar um 10:11
In Antwort auf heino_19261455

Das stimmt. Es steckt eine Portion Stress hinter jeder Lüge.

Aber gerade die öffentlichen Lügner aus Politik oder so, die lügen schon aus gewohnheit und brauchen sich dabei gar nicht viel zu merken. Eine Geschichte ist schnell ausgedacht und dann gehört das Lügen schon mit dazu, eben um es immer halbwegs glaubhaft fortzusetzen. 
Wie oft ertappt man gerade Politiker das sie irgendwann was gesagt haben und heute was ganz anderes sagen oder tun?  Und das zieht sich durch alle Kreise ... wer weit könmmen will  "  muss  " lügen. Je dreister und besser je weiter wird er kommen. 
Und was die innere Harmonie angeht denke ich, das es vielen am Arm vorbei geht und sie für sich gut trennen können was öffentlich ist und was privat.  Manche scheinen wahre Meister im Lügen zu sein. 

Und damit meine ich beiderlei Geschlecht ..  ich bin sicher da nimmt sich keine Seite was. 

1 LikesGefällt mir
27. Januar um 12:52

Lügen treten immer da auf, wenn die Strafe dafür geringer ausfällt als wie wenn man die Wahrheit sagt. 

Ehrlichkeit gibt es nur da wo es auch Vergebung gibt. 

Gefällt mir
30. Januar um 23:55
In Antwort auf heino_19261455

Das stimmt. Es steckt eine Portion Stress hinter jeder Lüge.

Aber gerade die öffentlichen Lügner aus Politik oder so, die lügen schon aus gewohnheit und brauchen sich dabei gar nicht viel zu merken. Eine Geschichte ist schnell ausgedacht und dann gehört das Lügen schon mit dazu, eben um es immer halbwegs glaubhaft fortzusetzen. 
Wie oft ertappt man gerade Politiker das sie irgendwann was gesagt haben und heute was ganz anderes sagen oder tun?  Und das zieht sich durch alle Kreise ... wer weit könmmen will  "  muss  " lügen. Je dreister und besser je weiter wird er kommen. 
Und was die innere Harmonie angeht denke ich, das es vielen am Arm vorbei geht und sie für sich gut trennen können was öffentlich ist und was privat.  Manche scheinen wahre Meister im Lügen zu sein. 

Ich glaube, dass man Politik und Privatleben nicht vergleichen kann.
Politik ist ein Schauspiel, das viel zuerst nehmen.
Es bekannt das Politiker viel versprechen um gewählt zu werden.
Und der Satz: Was vor der Wahl gesagt wurde muss nach der Wahl nicht stimmen, ist ja bekannt.
In einem Theaterspiel wird nicht gelogen es ist ein Schauspiel, das jedem bekannt ist und es wird als ein Schauspiel angesehen.
Das es in der Politik genauso ist wollen viel nicht wahrhaben. Es ist Politik, es wird eine Hoffnung gesagt und dann wird geschaut wie das Volk reagiert. Und dann wir weiter geschaut und so weiter…
Die Politiker haben eine Gemeinschaft, in der sie die Meinungen entstehen lassen und in dieser Gemeinschaft sind sie in Sicherheit. Also brauche sie vor ihrer Lüge keine Nachteile in ihrem Umfeld zu befürchten.
Das haben wir im Privatleben nicht.
 

Gefällt mir
31. Januar um 18:17
In Antwort auf stephanie6810

Ich habe gerade im Radio gehört, dass Frauen nur zweimal am Tag lügen. Einmal weniger als die Männer. Meistens sagen sie, dass sie weniger Lover hatten als sie es ihrem aktuellen Partner sagen. Habt Ihr das auch schon gemacht, damit er keinen schlechten Eindruck von Euch wegen zu vieler Sexpartner hat? LG Stephanie

Solche Statistiken sind einfach nur Humbug.

Mehr gibt es zu der Zahl nicht zu sagen.

Frauen neigen nach meiner Lebenserfahrung durchaus dazu, Liebhaber zu verschweigen. Männer verschweigen weniger und wollen zeigen, welch' tolle Hechte sie sind. Einige erfinden Liebhaberinnen hinzu.

Aber ich glaube, das sind im Grunde eher Stereotypen, die noch bis zu einem gewissen Grad zutreffen und wahrscheinlich im Laufe der weiteren Entwicklung von Männlein und Weiblein eine immer geringere Rolle spielen.

Wenn ich jetzt darüber nachdenke, sehe ich das Problem:

Männer wollen mit eindrucksvollen Zahlen einer Frau beweisen, dass sie für viele Frauen attraktiv sind. Frauen haben das einfach nicht nötig.

Gefällt mir
31. Januar um 18:22

Frauen lügen weniger.   Das stimmt ... weniger auffällig  

1 LikesGefällt mir
7. Februar um 13:49
In Antwort auf wonder_woman

Hmmm.... Ich schreib nur: Donald Trump!

Bei dem sind es aber keine Lügen, sondern alternative Wahrheiten.

Gefällt mir
7. Februar um 20:59
In Antwort auf candy_2082

Bei dem sind es aber keine Lügen, sondern alternative Wahrheiten.

Natürlich! Wie konnt ich das blos so verdrehen!!! 

Gefällt mir
8. Februar um 10:05

Wir lügen weniger?  Das halte ich für eine Lüge!   Wer war das? 

1 LikesGefällt mir
8. Februar um 12:12

Um Klarstellung bemüht:

Wir sind hier in der Abteilung "Sexualität". Daher gehe ich davon aus, dass es hier nicht um Männer als generelle Lügenbolde, sondern um Lügen in puncto S. geht.

Entsprechend habe ich oben dann auch geantwortet.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Männer ihre erotischen Abenteuer leicht übertreiben oder wenigstens überbetonen. Vor allem gegenüber Frauen, um zu demonstrieren, dass sie für andere Frauen sehr interessant waren oder sind. - Dumm ist nur, dass diese aufgesetzte "erotische Selbstsicherheit" von uns Männern von Frauen sehr leicht durchschaut wird. Und noch blöder ist, wenn das neue weibliche Objekt der männlichen Begierde alles für bare Münze hält, aber abgeschreckt wird. Denn wenn dieser Mann wirklich ein so "(liebes-)toller Hecht" ist, warum sollte er dann an einer monogamen Beziehung interessiert sein? Sollte er aber nur flunkern oder übertreiben, dann hat er es wohl nötig: gehört wohl eher zu den zu kurz gekommenen, was auch nicht gerade wie ein Aphrodisiakum für Frauen wirkt.

1 LikesGefällt mir
8. Februar um 12:15
In Antwort auf zauderer22

Um Klarstellung bemüht:

Wir sind hier in der Abteilung "Sexualität". Daher gehe ich davon aus, dass es hier nicht um Männer als generelle Lügenbolde, sondern um Lügen in puncto S. geht.

Entsprechend habe ich oben dann auch geantwortet.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Männer ihre erotischen Abenteuer leicht übertreiben oder wenigstens überbetonen. Vor allem gegenüber Frauen, um zu demonstrieren, dass sie für andere Frauen sehr interessant waren oder sind. - Dumm ist nur, dass diese aufgesetzte "erotische Selbstsicherheit" von uns Männern von Frauen sehr leicht durchschaut wird. Und noch blöder ist, wenn das neue weibliche Objekt der männlichen Begierde alles für bare Münze hält, aber abgeschreckt wird. Denn wenn dieser Mann wirklich ein so "(liebes-)toller Hecht" ist, warum sollte er dann an einer monogamen Beziehung interessiert sein? Sollte er aber nur flunkern oder übertreiben, dann hat er es wohl nötig: gehört wohl eher zu den zu kurz gekommenen, was auch nicht gerade wie ein Aphrodisiakum für Frauen wirkt.

Das hast du aber schön ( und so treffend ) gesagt! 

1 LikesGefällt mir
8. Februar um 15:16
In Antwort auf thetruth

Wir lügen weniger?  Das halte ich für eine Lüge!   Wer war das? 

Nachdem ich noch mal den Eingangsthread gelesen habe, wurde mir klar: Die TE fragt andere Frauen, ob sie die Anzahl ihrer Liebhaber "beschönigen". Sprich: Mehr hatten, als sie nach außen zuzugeben wagen.

Das kann ich als Mann nicht wirklich beurteilen. Aber ich glaube durchaus, dass es so ist. Schließlich finden Männer nach Jahren per Zufall heraus, welche Lover ihre Liebste früher vor der Ehe mal hatte - von denen sie nie berichtet hatte. Natürlich haben die früher immer nur unschuldig Händchen gehalten. Oder war da noch was anderes? Ein Schuft, der Böses dabei denkt.
 

Gefällt mir
8. Februar um 15:37
In Antwort auf zauderer22

Nachdem ich noch mal den Eingangsthread gelesen habe, wurde mir klar: Die TE fragt andere Frauen, ob sie die Anzahl ihrer Liebhaber "beschönigen". Sprich: Mehr hatten, als sie nach außen zuzugeben wagen.

Das kann ich als Mann nicht wirklich beurteilen. Aber ich glaube durchaus, dass es so ist. Schließlich finden Männer nach Jahren per Zufall heraus, welche Lover ihre Liebste früher vor der Ehe mal hatte - von denen sie nie berichtet hatte. Natürlich haben die früher immer nur unschuldig Händchen gehalten. Oder war da noch was anderes? Ein Schuft, der Böses dabei denkt.
 



Der Titel,  - lügen Frauen weniger? - gefolgt mit dem Satz :

Ich habe gerade im Radio gehört, dass Frauen nur zweimal am Tag lügen. Einmal weniger als die Männer.

besagt nicht das es darum ging ob wir Liebhaber verschweigen oder die Zahl " beschönigen " .. Das war lediglich als Beispiel angegeben wo man ( der/ die TE ) denkt das es da sein könnte das gelögen wird. 

Und wer ist so naiv, davon auszugehen das er der erste ist? Wo die Männer doch selbst vorher oft ganz schön häufig die Partnerin gewechselt haben.
Bei Männer gilt das immer noch als was gutes, bei uns leider immer noch was negatives ..  Ein Schelm der Böses dabei denkt !!  .. 

1 LikesGefällt mir
8. Februar um 17:46
In Antwort auf thetruth



Der Titel,  - lügen Frauen weniger? - gefolgt mit dem Satz :

Ich habe gerade im Radio gehört, dass Frauen nur zweimal am Tag lügen. Einmal weniger als die Männer.

besagt nicht das es darum ging ob wir Liebhaber verschweigen oder die Zahl " beschönigen " .. Das war lediglich als Beispiel angegeben wo man ( der/ die TE ) denkt das es da sein könnte das gelögen wird. 

Und wer ist so naiv, davon auszugehen das er der erste ist? Wo die Männer doch selbst vorher oft ganz schön häufig die Partnerin gewechselt haben.
Bei Männer gilt das immer noch als was gutes, bei uns leider immer noch was negatives ..  Ein Schelm der Böses dabei denkt !!  .. 

Wahrscheinlich hast Du da recht.

Wenn ich in mich reinhöre, spüre ich eigenen Vorurteilen nach:

Nicht die Erfahrung ist für mich etwas Negatives. Es ist nicht unbedingt ein großes Vergnügen, eine Jungfrau zu verführen (einige Männer würden mir widersprechen - aber erfreulicherweise immer weniger) oder mit einer sehr jungen unerfahrenen Frau zu begegnen, die noch keine eigenen Wünsche und Vorlieben zu artikulieren gelernt hat.

Bei extrem vielen, häufig wechselnden sexuellen Kontakten allerdings haben Männer entweder die Sorge, einer Frau sexuell nicht genügen zu können, oder die Befürchtung, dass eine Frau nur deshalb immer die Partner wechselte, weil sie bindungsunfähig ist.

Was letzteren Punkt angeht, sollte umgekehrt eine Frau bei einem typischen "Don Juan" mit extrem vielen früheren Liebschaften die gleichen Alarmglocken schrillen hören. (Es sei denn, es geht nur um flüchtige Beziehungen).

Das ist eventuell nicht nur ein Vorurteil: Beide Geschlechter sollten da skeptisch sein, wenn eine Person nie zu einer dauerhaften Bindung fähig war (in Verbindung mit häufigem Wechsel). - Immer unter der Voraussetzung natürlich, dass mann/frau eine dauerhafte Beziehung wünscht.

Fazit:  So richtig erschließt sich mir nicht, warum ich als Mann an den Partnerwechseln einer Frau mehr Anstoß nehmen sollte als umgekehrt eine Frau bei Männern, die glauben, unentwegt neue erotische Erfahrungen machen zu müssen.

Vielleicht gehören solche Wertungsunterschiede ja doch bald der Vergangenheit an (hoffe ich zumindest).

1 LikesGefällt mir
9. Februar um 15:08
In Antwort auf stephanie6810

Ich habe gerade im Radio gehört, dass Frauen nur zweimal am Tag lügen. Einmal weniger als die Männer. Meistens sagen sie, dass sie weniger Lover hatten als sie es ihrem aktuellen Partner sagen. Habt Ihr das auch schon gemacht, damit er keinen schlechten Eindruck von Euch wegen zu vieler Sexpartner hat? LG Stephanie

Bester Witz, den ich heute gelesen habe 😂

Gefällt mir
10. Februar um 18:06

Ich kenne welche, die lügen, wenn sie nur den Mund aufmachen.

Gefällt mir