Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauen Ist euch der Valentinstag wichtig?

Frauen Ist euch der Valentinstag wichtig?

12. Februar 2009 um 20:03

Weihnachten und Geburtstag sind die Tage wo man(n) sich melden muss, aber zählt der Valentinstag auch dazu (zu den rot-in-Kalender-anstreich-Tage n)?

Mehr lesen

12. Februar 2009 um 20:11

Wie man sich bettet, so liegt man
Hallo Taktas!

Ich war früher eher so der Typ, der solche Termine auch gerne mal unter den Tisch fallen lassen hat. Aussagen wie "der Tag ist nur erfunden worden, damit die Leute mehr kaufen" oder "ich weiß, dass mein Freund/Mann mich liebt, ich brauche dafür keinen bestimmten Tag" habe ich gerne von mir gegeben.
Mittlerweile denke ich allerdings anders und zwar denke ich: Wie man sich bettet, so liegt man.
Eine Beziehung ist am Anfang immer wunderbar. Die ersten Wochen, Monate und sogar Jahre. Super. Und so nach sechs, sieben, vielleicht auch erst acht oder zehn Jahren, da kommt dann die Routine. Überraschungen gibt es kaum noch welche, vielleicht sind Kinder da, die einem kaum noch Zeit für einander lassen, der Partner hat den Job verloren, die Mutter ist gestorben oder der Bruder hatte einen Unfall. So siehts doch aus, das partnerschaftliche Leben, nach ein paar Jahren, oder?
Und gerade dann ist es wichtig, an bestimmten Tagen daran zu denken, dass man auch für einander Zeit haben muss. Dass man dankbar dafür sein sollte, jemanden lieben zu dürfen, der die Liebe erwiedert und einem Vertraut. Sicherlich gibt es dafür dann natürlich Jahrestage, Hochzeitstage usw.
Aber mal ganz ehrlich: das Jahr hat 365 Tage. Ich denke, man kann sich ruhig ein paar Daten mehr herauspicken, an denen man sich als Paar einen schönen Abend macht und sich bewusst ist, dass man sich liebt, als nur ein oder zwei. Und warum dann nicht den Valentinstag?
Man muss ihn nicht in der Öffentlichkeit feiern - im Restaurant oder im Kino - nein, man kann ihn ganz individuell angehen. Aber man sollte ihn nicht einfach vergessen. Denn wenn man das erst ein mal getan hat (ihn vergessen) dann ist es schwer ein solches Ritual nach mehreren Jahren in die Beziehung einzuführen, nämlich dann, wenn man ein solches Ritual ganz gut gebrachen könnte (wenn einen der Alltag so richtig in den Händen hat).
Daher denke ich JA, man sollte den Valentinstag "feiern", denn es sind diese kleinen Dinge und Momente, die nach ein paar Jahren Beziehung um so wichtiger werden.

1 LikesGefällt mir

12. Februar 2009 um 20:20

Das habe ich nicht verstanden ...
Was liegt daran, dass der Tag vorgegeben werden muss?
Und der Valentinstag hat nicht unbedingt etwas mit Konsum zu tun.
Ein selbstgepflückter Blumenstrauß ist tausend Mal mehr wert, als ein gekaufter (das hat mein Ex mal für mich getan )
Und gut, vielleicht ne Flasche Sekt kaufen, oder Erdbeeren oder so.
Wie gesagt, jedes Paar kann "seinen" Valentinstag so feiern, wie es möchte. Vielleicht auch jedes Jahr anders. Das ist ja nicht gesetzlich vorgegeben - noch nicht

Gefällt mir

12. Februar 2009 um 20:32

Das ist ja schön *smile*
Ich mochte das vor allem, weil ich Heuschnupfen habe und selber nicht pflücken kann ... leider ...

Gefällt mir

12. Februar 2009 um 20:56

Doch das geht schon
Wenn sie erst in der Vase stehen, wird ja nicht mehr so viel Blütenstaub aufgeschüttelt, als wenn man durch die Wiese läuft. War eigentlich kein Problem. Große Problemfälle mussten schon mal entsorgt werden, aber das kam eigentlich selten vor, weil ich ja eh Tabletten gegen den Heuschnupfen nehmen und wenn es nur ein wenig Blütenstaub ist, dann geht das schon.

Gefällt mir

12. Februar 2009 um 21:05
In Antwort auf padma80

Wie man sich bettet, so liegt man
Hallo Taktas!

Ich war früher eher so der Typ, der solche Termine auch gerne mal unter den Tisch fallen lassen hat. Aussagen wie "der Tag ist nur erfunden worden, damit die Leute mehr kaufen" oder "ich weiß, dass mein Freund/Mann mich liebt, ich brauche dafür keinen bestimmten Tag" habe ich gerne von mir gegeben.
Mittlerweile denke ich allerdings anders und zwar denke ich: Wie man sich bettet, so liegt man.
Eine Beziehung ist am Anfang immer wunderbar. Die ersten Wochen, Monate und sogar Jahre. Super. Und so nach sechs, sieben, vielleicht auch erst acht oder zehn Jahren, da kommt dann die Routine. Überraschungen gibt es kaum noch welche, vielleicht sind Kinder da, die einem kaum noch Zeit für einander lassen, der Partner hat den Job verloren, die Mutter ist gestorben oder der Bruder hatte einen Unfall. So siehts doch aus, das partnerschaftliche Leben, nach ein paar Jahren, oder?
Und gerade dann ist es wichtig, an bestimmten Tagen daran zu denken, dass man auch für einander Zeit haben muss. Dass man dankbar dafür sein sollte, jemanden lieben zu dürfen, der die Liebe erwiedert und einem Vertraut. Sicherlich gibt es dafür dann natürlich Jahrestage, Hochzeitstage usw.
Aber mal ganz ehrlich: das Jahr hat 365 Tage. Ich denke, man kann sich ruhig ein paar Daten mehr herauspicken, an denen man sich als Paar einen schönen Abend macht und sich bewusst ist, dass man sich liebt, als nur ein oder zwei. Und warum dann nicht den Valentinstag?
Man muss ihn nicht in der Öffentlichkeit feiern - im Restaurant oder im Kino - nein, man kann ihn ganz individuell angehen. Aber man sollte ihn nicht einfach vergessen. Denn wenn man das erst ein mal getan hat (ihn vergessen) dann ist es schwer ein solches Ritual nach mehreren Jahren in die Beziehung einzuführen, nämlich dann, wenn man ein solches Ritual ganz gut gebrachen könnte (wenn einen der Alltag so richtig in den Händen hat).
Daher denke ich JA, man sollte den Valentinstag "feiern", denn es sind diese kleinen Dinge und Momente, die nach ein paar Jahren Beziehung um so wichtiger werden.

Sehr schön geschrieben
padma80

Gefällt mir

12. Februar 2009 um 21:09
In Antwort auf tantalust

Sehr schön geschrieben
padma80

Danke

Gefällt mir

12. Februar 2009 um 21:35

Ich glaube, du hast mich nicht richtig verstanden.
Beim Valentinstag - und bei meiner Meinung, dass man ihn feiern sollte -geht es nicht um einen Liebesbeweis. Oder zumindest sehe ich das so. Sondern es geht darum, sich Zeit für einander zu nehmen. Sich bewusst zu machen, dass man großes Glück hatte, seinen Partner zu treffen und lieben zu dürfen und sich einen schönen Abend mit einander zu machen. Wie schon gesagt, dafür gibt es auch andere termine, als den 14.02. Aber bei 365 Tagen im Jahr kann man sich doch ein paar Tage/Abende mehr dafür aussuchen.
Sicherlich kann man sagen - so wie du - dass man sich das sowieso auch ohne Terminkalender bewusst macht, wenn die Beziehung funktioniert. Aber man kann ja nicht in die Zukunft gucken. Und nach zehn gemeinsamen Jahren geht sowas dann eben doch schnell verloren - dieser ganze Flair des Blumenpflückens usw. Und wenn man dann keine Rituale hat, dann vergisst man, dass man sich dann und wann daran erinnern sollte, dass seine Beziehung und Liebe etwas besonderes ist. Wenn Paare sich dafür für einen anderen Tag entscheiden, als den Valentinstag, ist das auch okay. Aber man braucht es nicht nur auf Jahrestage oder Hochzeitstage zu beschränken. Und es geht auch nicht darum, sich zu beschenken oder sonstiges.
Aber das ist ja nur meine Meinung.

Gefällt mir

12. Februar 2009 um 21:44

Ach so
Also das war so:
Wir waren spatzieren und da war eine Wiese mit super schönen Blumen und ich bin in die Wiese und wollte sie pflücken. Nach ein paar Minuten bin ich fast umgefallen vor Allergieschock *g*
Also hat mein Exmann gesagt, ich soll doch bitte wieder rauskommen und dann habe ich auf dem Weg gewartet und er hat Blümchen gepflückt.
Joa, und dann hat er mir immer wieder mal welche gepflückt, einfach so *smile*
Und wie gesagt, mir hat es daheim dann nichts mehr ausgemacht. Nur auf der Wiese, wenn die Pollen dann richtig aufwirbeln.

Gefällt mir

12. Februar 2009 um 21:48

*lach*
Ja, so kann mans natürlich auch ausdrücken.

Gefällt mir

12. Februar 2009 um 21:51

Da kann ich nicht mitsprechen ...
Wüsste nämlich nicht wem ich etwas schenken sollte ....

Gefällt mir

12. Februar 2009 um 22:15

...
Ja, als Geburtstag meiner besten Freundin hat er schon eine gewisse Bedeutung für mich ^^

Gefällt mir

13. Februar 2009 um 0:52

Nein!
Lieber mal spontan kleine Geschenke / besonders lieb sein / ... ist viel schöner!

Gefällt mir

13. Februar 2009 um 1:20

Wichtig
weil ich meinen freund am valentinstag kennengelernt habe: wir waren beide in nem café mit blick auf ein standesamt und da ging eine hochzeit nach der anderen ab, wie am fließband. eine kitschiger als die andere. und dann haben wir uns beide aufgeregt, wie kitschig und lächerlich doch der valentinstag sei, was für ein ausgedachter kommerzieller quatsch, wie peinlich da auch noch zu heiraten, dass so eine form der romantik für uns unerträglich sei und so weiter. tja, ist jetzt ein bisschen blöd, dass es genau dieser tag ist, der nun auch für uns ein besonderer ist!

Gefällt mir

13. Februar 2009 um 11:47

Den Tag...

finde ich einfach schön, und ich wäre schon enttäuscht, wenn da GAR nix kommen würde. Also in Bezug auf melden: Das ist für mich auf alle Fälle ein Tag, an dem man ich beim Partner meldet. Wenn man zusammen wohnt, ist das sowieso gegeben, also wir gehen ins Kino oder Abendessen.

Es muss nix extraordinäres sein, auch nix teures. Einfach eine kleine Aufmerksamkeit

LG

Gefällt mir

13. Februar 2009 um 11:51


.. und noch was..... hier kann mir KEINE frau erzählen, dass sie sich nicht freuen würde, wenn morgen der liebste vor der tür steht mit einer blume in der hand

LG

Gefällt mir

13. Februar 2009 um 12:12
In Antwort auf unicorn1983


.. und noch was..... hier kann mir KEINE frau erzählen, dass sie sich nicht freuen würde, wenn morgen der liebste vor der tür steht mit einer blume in der hand

LG

Doch
ich würde mich wirklich nicht freuen. ich mag keine blumen. genausowenig wie kuscheltiere, gedichte, kerzenlicht etc. ich glaub ich bin allergisch auf das, was man romantisch nennt. ich würde auch ganz ehrlich nicht im geringsten böse sein, wenn mein freund den valentinstag gar nicht erwähnen würde, wir uns nicht sehen oder sprechen würden und so weiter. die beziehung in frage stellen würde ich aber schon bei kitsch-karte, kuscheltier und rose.

trotzdem hast du recht, ich würde mich sicher freuen, wenn morgen mein freund mit 2 beck's vor der tür steht und wir auf die hinrichtung von bischof valentin von terni am 14. Februar im Jahre 269 anstoßen.

jedes paar findet ja seine eigene form des zuneigungs-zeigens, am ende sind die gesten und dinge die wir dazu nutzen wohl austauschbar.

kitkattt

Gefällt mir

13. Februar 2009 um 12:25

Dieser Tag ist ein Tag wie jeder andere...
... und ich freue mich viel mehr wenn mein Freund mich zwischendurch mal mit einer Kleinigkeit überrascht - weil er da nämlich ganz selbständig drauf kommt, ohne irgendeinen kommerziellen Tag!

Gefällt mir

13. Februar 2009 um 12:51

Nö...
.. der wr bei mir früher rotangestrichen, weil meine oma da geburtstag hatte. und das ist auch das einzige, was ich mit diesem tag verbinde.
wenn mein freund mir mit valentinstage käme, würde er mächtig ärger mit mir kriegen - das darf er aber glauben!

Gefällt mir

13. Februar 2009 um 17:17

Ne
komischerweise war mit der valentinstag wichtiger als ich noch keinen freund hatte, weil ich immer neidisch war auf die die was bekommen haben

aber jetzt, da ich einen freund habe ist mir dieser tag eigentlich echt nicht mehr wichtig. wenn ich meinem freund was schenken will mach ich das ...aber dazu brauch ich keinen valentinstag und ich denke er sieht das genauso..s wir eh jeden tag voneinander hören, spielt das mit dem "sich melden" auch keine rolle mehr *g*

Gefällt mir

13. Februar 2009 um 19:28


Also ich bin zurzeit mal wieder in den Usa und hier ist echt was los! Holla die Waldfee! Es geht beim Valentinstag ja nicht nur um Pärchen, sondern auch um Familie und Freunde, halt alle Personen, die man liebt... Nunja, die Geschäfte freuen sich, weil selbst bei diesen schweren Zeiten Menschen eine Rose für 10 dollar kaufen, die sonst nur die hälfte kostet...

Mir persönlich ist der Valentinstag so was von schnurz... ich brauche ja keinen vorgeschriebenen tag um meinem freund zu sagen, dass ich ihn liebe und ich erwarte auch keine geschenke...ich werden den morgigen tag mit ein paar von mein freundinnen verbringen, vielleicht schön brunchen gehen oder so!

Gerade hier in den Staaten macht es mir noch viel mehr Spaß den Valentine's Day zu boykottieren!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen