Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauen ich brauche eure Hilfe !

Frauen ich brauche eure Hilfe !

29. Dezember 2014 um 19:33

Hallo liebes goFeminin Forum !

Ich wende mich mit diesem Post an euch, da ich aktuell einfach nicht mehr weiter weiß was meine Beziehung angeht und möglichst viele Sichtweisen und Ratschläge zu meiner Lage und Situation hören möchte.

Darum bedanke ich nun im Vorfeld schon mal bei allen die das hier lesen und etwas dazu sagen !

Bevor wir starten möchte ich euch meine Situation und Person etwas schildern: Ich bin 25 Jahre alt und habe seit 3 Jahren eine Freundin die nun 21 ist. Sie steckt gerade mitten in ihrer Ausbildung und ich studiere noch knapp ein Jahr und bin dann fertiger Ingenieur. Soweit alles gut. Wir leben noch getrennt und sehen uns ca. 3mal in der Woche.

Nun zum eigentlichen Thema meines Posts: Als Kernsatz könnte man alles was nun folgt zusammenfassen zu der Frage: "WIESO nimmt sie alles, was ich ihr tagtäglich gebe, mit Handkuss, ist selbst aber so gut wie nie bereit mir etwas zurück zu geben?"

Nun die ausführlichere Version des Dilemmas:

Da ich ein absolut ehrlicher Mensch bin, will ich auch nicht mehr klagen als es meiner Freundin gegenüber fair wäre: ich LIEBE meine Freundin und das wirklich über alles! Sie ist schön, total mein Typ und auch ihre Art im Großen und Ganzen ist absolut meins
Das heißt JA generell bin ich glücklich mit ihr in großen Teilen unserer Beziehung

Es gibt aber zwei Felder, die ich nun schon sehr lange ertrage und "mit mir machen lasse" aber langsam einfach merke das mir schlichtweg die Kraft fehlt um so weiter zu machen, darum wende ich mich an euch.

Das erste Feld ist: Geben und Nehmen

Ich stelle an mich selbst den Anspruch, dass meine Freundin, falls möglich, am Morgen aufstehen soll und
sie gut und entspannt in den Tag starten kann ...und Abends wenn sie von der Arbeit heim kommt, sich geborgen in meinen Arm kuschelt und sich fallen lässt.
Ich versuche selbst belanglose, öde Standard-Tage in einen schönen zu verwandeln und ihr Steine, die nun mal auf jedem unserer Wege liegen, weg zu nehmen so das sie glücklich und fröhlich durchs leben tanzen kann ohne sich mit unnötigen Sorgen belasten zu müssen.
Egal ob damals in der Schulzeit, als ich nachts für sie Referate und Hausarbeiten schrieb, damit sie stressfrei in ruhe schlafen konnte, oder heute wenn es irgendetwas gibt das unangenehm ist und man sich drum kümmern muss, ich erledige das.

Nun zum Problem dabei: Ich habe gemerkt, schon bei meiner aller ersten Beziehung vor einigen Jahren aber auch in dieser, dass Frauen gerne NEHMEN und die Liebe, Zeit und das Geld das man in sie investiert genießen ABER ... ich bekam und bekomme so gut wie nichts mehr zurück

Ich gebe euch 2 Bespiele:

Beispiel 1:
Wir hatten ja Weihnachten vor einigen Tage, Frohes Fest noch nachträglich an euch :P . Ich lief, um ihre eine möglichst tolle Freude zu machen, schon lange Zeit vorher durch sie Gassen meiner Stadt, war das ganze Jahr über aufmerksam was sie toll findet und verpackte schließlich 7 tolle Geschenke für sie, mit schöner selbstgeschriebener Karte und Schleifchen. Als sie kam war das Zimmer mit Kerzen erleuchtet und das Kaminfeuer brannte festlich vor sich hin.
Sie war sehr zufrieden und höchst erfreut über ihre "Ausbeute" ABER...was gab sie dann mir? Ein unförmiges, schlampig eingepacktes Geschenk mit 3 Kleinigkeiten darin (Gesamtwert sicher unter 30 Euro, wobei mir die SUMME total egal ist...), kein Schleifchen, keine Karte kein nichts.
Natürlich, um sie nicht zu kränken, überspielte ich die Enttäuschung und verdrängte das Ganze einfach schnell um den Abend nicht zu verderben.
Was ich mir aber dann denke ist: WIESO gibt sie sich für anderes in ihrem Leben SO viel Mühe und investiert ihre Zeit und hier schmeißt sie wahllos 3 im Internet bestellte Dinge in die Tüte und thats it...???

Sie engagiert sich zB in einem Verein. Dort wird alles geplant, geholfen wann immer sie gebraucht wird, keine Kosten und Mühen gescheut und alles getan ums dem Rest des Festes recht zu machen...das selbe gilt für ihren Job und ihre Familie...und bei mir, der JAHR und Tag für sie da ist 24/7 immer bereit ist sie zu faul sich wenigstens 2mal im Jahr ETWAS Mühe zu geben ?!
Das ist doch wirklich nicht zu viel verlangt oder?

Bespiel 2:
Ich habe durch meine teils körperlich schwere Arbeit zu Hause sehr oft Rückenschmerzen oder Verspannungen und würde mir nichts sehnlicher wünschen als ihre zarten Hände die mich massieren.
Ich habe das Zählen aufgehört wie oft ich sie um eben jene kleine Massage bat...sie will es einfach nicht tun und sagt mir das jedesmal auch total entnervt mitten ins Gesicht: "Nein ich mag jetzt nicht...nerv doch nicht immer damit *Augenroll* " ...
Sie aber wenn krank ist wird von mir alles getan von sich informieren was helfen könnte, Hausmittelchen, Medizin vorbeibringen spät Abends oder früh Morgens, über zum Doktor bringen bis zum "Gesundschmusen" ganz gleich ob ich krank werde oder nicht...ich liebe sie einfach und würde alles tun damit es ihr schnell wieder besser geht...ihr ist meine Lage völlig gleichgültig und wird nur als unnötig/lästig abgetan.

Nun meine Frage also hierzu: WIESO ist es SO schwer für sie mir auch mal etwas gutes zu tun?? Es kommt mir teilweise sogar so vor als hätte sie etwas Freude daran mich bewusst bei Dingen die mir wichtig sind zu quälen und es gerade nicht zu tun? Aber wieso denn nur?
Ich bin absolut kein "Chef" in unserer Beziehung, ich nehme mich selbst aus der Gleichung so oft es nur geht damit sie sich entfalten kann und es so läuft wie sie es gerne möchte!
Schließlich ist es mir ja scheiß egal ob wir Kinofilm A), B) oder C) anschauen, Hauptsache sie ist dabei
Was mache ich also falsch? Gebe ich ihr ZU viel Freiraum und lasse sie zu viel beherrschen? Aber selbst wenn es so ist wieso muss man nur durch mehr "Macht" gleich zum Arsch werden, dem Partner gegenüber?? Vor allem wenn man ihn doch liebt?? o.O

Und WIESO gibt sie sich überall so viel Mühe und was mich angeht tut sie so gut wie nichts? WIESO ist es so schwer für sie zu sehen was ich gerne hätte, ich bin ja sogar eines dieser seltenen Männlichen Exemplare das seinem Weibchen GENAU sagt: Das mag ich oder wünsche mir, das nicht...gleich um was geht. WIESO also erfüllt sie mir nicht einen dieser Wünsche oder kommt mir entgegen??

Weil sie denkt: "Ach für den Trottel muss ich mich nicht bemühen, der tut eh alles für mich auch wenn ich nichts gebe?" aber ganz ehrlich...das ist doch dann keine Liebe mehr oder?

Nun zum zweiten Thema, ich versuche mich kürzer zu fassen:

Es geht um den Sex. Ich bin ganz offen und würde mir um die 2mal pro Woche Sex mit ihr wünschen. Ich bin einfach sehr sexuell generell und finde meine Freundin einfach heiß. Wir sind beide jung, wir verstehen uns, bis auf die Punkte oben, blendend und ich denke ich gefalle ihr optisch sehr gut.

Das Problem: wir haben maximal einmal die Woche Sex, teils nur alle zwei Wochen einmal und auch nur am Wochenende dann wenn wir uns mehr als einen ganzen Tag sehen. Unter der Woche wenn ich sie Abends besuche im Grunde gar nicht.
Das ist doch schon etwas arg wenig für zwei Junge Menschen wie uns oder? Hier würden mich mal eure "Erfahrungswerte" interessieren !

Ich habe natürlich schon mit ihr drüber gesprochen und ihr klar gemacht, dass ich einfach gern etwas mehr Sex hätte weil ich es wirklich schade finde, wenn ich mich dauernd vor überschäumender Lust selbst befriedigen muss und eigentlich so eine tolle Freundin habe.

Sie blockt bei dem Thema immer sehr ab, möchte entweder gar nicht drüber reden oder geht kaum darauf ein und weicht aus. Einmal meinte sie es tue ihr ab und zu etwas Weh wenn ich in sie eindringe...vielleicht ist mein Penis auch mit Steifen 23cm etwas zu groß?? das wäre natürlich scheiße weil ichs ja nicht ändern kann. Ich habe daraufhin ein Gleitgel gekauft und "gleitendere" Kondome, es stellte sich aber nicht mehr Sex ein.
Ich gebe mir auch bei jedem mal redlich Mühe es ihr möglichst schön zu machen wenn wirs dann mal tun, von romantischer Stimmung über viele, viele innigen Küssen über ausgiebiges Zeitnehmen und Verwöhnen vor dem Akt bis natürlich zu ihrem Orgasmus.
Trotzdem scheint sie dieser, ja für uns beide sehr gute Sex nicht dazu zu veranlassen MEHR zu wollen oder öfter...sie sagte mir, es genügt ihr einfach einmal die Woche ca.

Habt ihr hier Ratschläge für mich wie ich ihr Lust machen kann damit sie mehr Sex möchte??
Es muss ja nicht gleich 5 mal die Woche sein...schon 2mal würden mir total reichen...oder einmal Sex und einmal einfach von ihr via Hand/Mund befriedigt werden wenn sie keinen direkten Sex mag. Aber auch hier blockt sie ab und versucht es einfach "auszusitzen" gleich wie oft ich versuche es ihr klar zu machen.

Nun kennt ihr meine Sorgen liebes Forum und ich BITTE euch inständig darum: HELFT MIR !
Nehmt mich und meine Art von mir aus hart ins Gericht denn ich will einfach das es besser wird.

Danke nochmals an jeden, der sich die Zeit genommen hat das hier alles zu lesen !

Liebe Grüße,
euer Titanium89




Mehr lesen

29. Dezember 2014 um 22:05


Also ich finde das sie deine Bemühungen überhaupt nicht zu schätzen weiß dabei muss sie sehr sehr sehr froh sein so einen aufmerksamen und tollen freund wie dich zu haben. Eine gewagte aber mögliche Vermutung ist entweder geht sie fremd oder liebt dich nicht richtig und ist nur froh um die Geschenke und um die anderen dinge die du für sie tust. Ich finde mit einem Mädchen die diesem 'Luxus' nicht gewöhnt ist und das zu schätzen weiß bist du besser dran

Gefällt mir

29. Dezember 2014 um 22:19

Da
kann man schon fast neidisch auf deine Freundin werden, wenn man so liest was du alles für sie machst Gerade das mit dem Geben und Nehmen habe ich so von einem Mann noch nie gelesen bzw. selbst erlebt. Eher das Gegenteil wie es jetzt bei dir ist...diese zwei Punkte hatte ich u.a. auch in meiner letzten Beziehung, gerade das mit den Geschenken oder sich mal einen schönen Tag machen. Verstehe es leider auch gar nicht wie man das nicht freiwillig für seinen Partner machen kann. Eine Massage z.B. ist doch absolut nicht zu viel verlangt, besonders wenn man ja dasselbe für den Partner macht.

Nun, in deinem Fall denke ich tatsächlich, dass du etwas zu viel für sie machst. Dein einer Satz, dass sie denken könnte "Ach für den Trottel muss ich mich nicht bemühen, der tut eh alles für mich auch wenn ich nichts gebe?" könnte leider tatsächlich hinkommen. Das könnte sich bei ihr wirklich so eingespielt haben, auch wenn es bestimmt nicht absichtlich so passiert.
War sie denn schon immer so "nachlässig" oder hat sich das erst so entwickelt?
Fakt ist auch es gibt einfach Menschen, die brauchen das in dem Ausmaß in einer Beziehung gar nicht und sehen eben dann auch nicht ein warum der Partner vielleicht diese Art von Liebesbekundungen braucht. Es kann natürlich auch sein, dass es für sie zu einer Selbstverständlichkeit geworden ist, dass du ihr so viel gibst und sie das gar nicht mehr so stark wahrnimmt...

Das mit dem Sex kann auch auf den Alltag in der Beziehung zurückzuführen sein, oder weil sie sich bei dir sehr sehr sicher fühlt und dich eher als Unterstützer sieht und nicht als den sexy, wilden Mann mit dem sie hemmungslos Sex haben möchte.

Insgesamt fällt schon sehr auf, dass du dein Leben und deine Bedürfnisse stark von ihr abhängig machst. Vielleicht solltest du genau an diesem Punkt mal ansetzen und ihr zeigen, dass du auch jemand bist, der bestimmte Ansprüche und Bedürfnisse hat und dass sich nicht immer alles nur um sie dreht.
Ich würde an deiner Stelle versuchen wieder mehr auf mich selbst zu achten und ihr mal ein Gefühl davon geben, dass du auch ohne sie klar kommst und Spaß haben kannst. Ich denke euer Kernproblem ist tatsächlich, dass sie merkt wie sehr du an ihr hängst und sie deswegen keinen Anlass dazu sieht mehr zu geben. Du musst ja nicht gleich zum A**** werden, aber zeig ihr ruhig mal ein bisschen die kalte Schulter, damit sie auch mal merkt, was sie da für einen Mann verlieren könnte.

Gefällt mir

29. Dezember 2014 um 23:20

So viel Text,
um einfach nur zu sagen "ich bin ein Langweiler".

Da kannst du Geschenke bis zum Abwinken auf fahren.

Tipp: hör Erstmal auf so nett zu ihr zu sein!!!

1 LikesGefällt mir

29. Dezember 2014 um 23:22

Die Geschichte kommt mir bekannt vor
hallo,
ich wollte dir jetzt auch mal eine Antwort schreiben, weil ich diese Situation kenne und im gleichen Alter wie deine Freundin bin.
Es kommt wahrscheinlich darauf an wieviel Erfahrung deine Freundin mit Beziehungen hat.

Bei mir und meinem Ex war das nämlich auch so. Zumindest in Punkt 1. Er hat immer gegeben und ich immer nur genommen. Er hat mir genauso wie du es tust die Welt zu Füßen gelegt.Ich habe das iwann als selbstverständlich empfunden, obwohl ich natürlich registriert habe, dass er sehr sehr lieb ist.
Ich denke das was du tust ist zuviel. Sorry das ich das so sage. Es ist nicht gut so klein bei zu geben. Iwann wird sie dich viellecht verlassen, weil es ihr zu langweilig wird mit dir.
Sei mal mehr der Mann in der Beziehung. Provozier mal mehr. Mach mal mehr dein Ding. Zieh dich ein bisschen von ihr zurück. Ich meine keinesfalls dass du sie links liegen lassen sollst oder schlecht behandeln, nein. Aber hör auf ihr ihre Steine wegzuräumen, jeder muss mit sich selbst klarkommen. Man kann sich gegenseitig helfen und Ratschläge geben ja, aber man sollte es nicht übertreiben.

Glaub mir sie wird ganz schnell viel viel netter zu dir sein.
Und dann wird auch massiert usw. Denn verlieren möchte sie dich bestimmt nicht, wenn sie dich wirklich liebt.

Sollte das nicht klappen, dann suche das offene Gespräch mit ihr und mache klar deutlich, dass du nicht bereit bist dich für sie aufzuopfern und sie nichts für die Beziehung tut. Das wird dann der weckruf sein.

Ansonsten finde ich du bist ein toller Typ. Sowas wie dich sollte es öfter geben!



Gefällt mir

30. Dezember 2014 um 22:47

Puhhh
was ein langer Text. Aber unglaublich was du alles für deine Freundin machst. Ich finde du hast sehr schöne Vorstellungen die mittlerweile leider selten bei Männern geworden sind (oder ich lerne diese nicht kennen ) Du bist ein toller Mann der sehr bedacht ist dass seine Freundin sich wohl fühlt. Das finde ich super. Grundsätzlich solltest du das auch nicht ändern, denn es ist eine Eigenschaft von dir.
Das Problem ist aber, dass du ihr denke ich in der zeit zu viel davon gegeben hast. Ihre Referate und Hausarbeiten kann sie schon allein erledigen und sollte sie auch. Übertreib es damit nicht, denn sonst gewöhnt man sich an die vielen tollen Dinge die du tust (was sie sicherlich schon getan hat) und weiß sie leider nicht mehr zu schätzen.
Tipp für jetzt: Nimm dich zurück. Lass sie spüren wie es ist wenn du dich nicht so sehr um sie bemühst und nicht alles für sie erledigst. Sie wird irgendwann drüber nachdenken und wenn du es lange genug durchziehst auch feststellen was du eigentlich alles für sie getan hast.
Tipp für evtl spätere Beziehungen: Behalte den Grundsatz den du hast bitte bei. Denn der ist ganz toll. Aber gib nicht zu viel. Ab und zu mal kleine Aufmerksamkeiten sind ganz toll aber nur zwischendurch, sonst weiß man sie nicht mehr zu schätzen.
Was den Sex angeht. Tja, entweder wird der auch wieder mehr (oder war es immer schon so wenig?) wenn du dich etwas zurück ziehst, oder aber ihr reicht das wirklich. Und dann passt ihr leider einfach nicht zusammen. Denn daran kann man nicht arbeiten.

Gefällt mir

31. Dezember 2014 um 12:02

Ja die Abhängigkeit...
Hallo ihr Lieben ! Danke sehr für eure Hilfreichen Antworten bisher

Was wohl stimmt ist, das ich sehr abhängig von meiner Freundin bin und darum suche ich mit diesem Post um Rat.
Ich habe nachgedacht und es ist wirklich so: haben wir Stress in unserer Beziehung und ist nicht alles pikobello, versuche ich immer erst es krampfhaft wieder hinzubiegen, das alles passt (teilweise sogar indem ich mit Absicht die Schuld auf mich nehme einfach um den Streit zu beenden) oder bin, können wir die Situation nicht direkt klären selbst sehr traurig und down. Es ist zB. oft so das sie mich wirklich grob und sehr hart behandelt, mir dinge an den Kopf wirft die, würde ich selbiges zu ihr sagen sicher eine ordentliche "Watsche" nach sich ziehen würden, ich es aber ertrage ohne einen Streit zu provozieren weil ich das nicht möchte.

Kurzum ich KANN dann einfach nicht glücklich und fröhlich meinen Alltag durchziehen weil diese Angst etwas falsch gemacht zu haben, tiefer wohl diese Angst des Verlassenwerdens und auch die eventuelle Schuld an einem Streit (wobei ich mir wirklich redliche Mühe gebe sie in keinster Weise sauer zu machen... aber bin ja auch nurn Mensch) so fest an mir nagt das ich einfach keine Ruhe finde.
Dh. man kann wirklich sagen ich bin abhängig von ihrer Laune um selbst glücklich durch den Tag zu gehen

Läuft alles super und sie ist happy bin ich, im Umkehrzug, die beste Form meiner Selbst die ich nur irgendwie sein kann, aktiv und fit, selbstsicher und fröhlich...

Das ironische an alldem ist aber: Normalerweise bin ich SEHR selbstbewusst und solide was alle Lagen des Lebens angeht. Ich bin der Kapitän meines Fußball-Vereins und führe die Jungs an, bin in der Clique jemand dessen Meinung alle wertschätzen und der mitbestimmt wos langgeht etc. Auch fremden Personen gegenüber ob im Studium/der Arbeit oder sonst wo trete ich immer, so hab ichs mir zumindest sagen lassen, mit einer sehr großen Präsenz auf die Leute scheinbar fasziniert. Ich packe Dinge an auch wenns mal schwer ist.

Darum bin ich auch so ratlos denn: solange ich mich in der Datingphase befand bisher, war ich genau der Kerl wie unten beschrieben. Ich schaute noch auf mich, war selbstbewusst und dominant (nicht zu extrem aber...dominant) und gab den Ton doch stark mit an.
Ging dann aber die Beziehung los und die Liebe schießt in mir hoch, liebe ich sie so stark dass ich mich im Endefekt zum Quasimodo mache, nur um sie glücklich zu machen, ich buckle mich "vor ihrer Hoheit" weil ich sie einfach strahlen sehen will

Ich denke was dieses "Unterwerfen" in mir auslöst ist die Angst sie möglicherweise wenn ich mal zu viel provoziere, zu sehr nicht auf auf sie eingehe einen Fehler machen könnte und sie so verlieren.
Denn: im normalen Alltag ists mir egal ist mal ein Fußballkamerad etwas beleidigt oder findet meine Taktik nicht ok, wieso sollte es mich auch runtermachen? Oder bei normalen Freunden/Menschen, wenns ihnen nicht passt, mir egal ich mache mein Ding. Da bin ich doch selbstsicher und gehe meinen Weg ohne mir viel sagen zu lassen und erreiche meine Ziele...

Wieso also bin ich nicht in der Lage mich von diesem Zwang zu befreien und wie werde dich diese Angst sie zu verlieren bin ich mal ich selbst los?

Ich bin dankbar für jeden Ratschlag !

Liebe Grüße,
euer Titanium89

Gefällt mir

31. Dezember 2014 um 13:15

Hmm
Ja schon Bekerowa,

ich bin auch keine Zwischenlösung weil ich damals ihre einzige und erste Wahl war und sie meine, es sei denn es hätte sich daran was geändert ABER ich sprach sie schon oft direkt darauf an, ob es sein kann sie, dass sie nicht mehr möchte etc und sie verneinte das jedesmal klar und deutlich dh. davon gehe ich nicht aus.
Dann ists wohl wirklich wie ihr sagt das ich sie einfach zu sehr erhoben haben all die Jahre

Gefällt mir

1. Januar 2015 um 2:48

Hallo
ich hab den artikel nicht ganz gelesen aber ich möchte nur zum thema geben und nehmen etwas sagen. das ist so eine sache mit dem geben und nehmen. ich bin eine person die sehr viel gibt aber nichts erwartet, weil ich meine taten als sälbstverständlich anschaue. aber das war bei mir genau der punkt. der mensch ist ein gewohnheitstier. mein freund hat sich an meine gesten so gewöhnt, dass es irgendwan selbstverständlich war. was ich ihm nicht einmal vorwerfen kann. aber da fängt das problem an. du als hilfsbereite person willst keine gegenleistung denoch eine wertschätzung und dass das nicht für jeden selbstverständlich ich musste ich zb auch erst einmal lernen. ich hab damals so verzweifelt nach einer gegenleistung gesucht bis ich die beziehung beendete. da für mich es einfach selbstverständlich ist eine wertschätzung zu bekommen. heute weiss ich aber dass wenn ich ihm das früher gesagt hätte wäre es nie so weit gekommen. er hat erst nach unserer trennung bemerkt was ich alles für ihn gemacht habe und hat daher sehr dafür gekämpft mich zurück zu gewinnen. durch diese trennung sieht er nun viele sachen aus einer anderen sicht. also bitte lass es nicht so weit kommen. erkläre ihr was dich stört, oder was du dir erwünschst. mit dem partner sprechen ist der schlüssel für eine glücklich beziehung. viel glück

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 13:06

Gutes Neues euch allen ! - Antwort auf eure Frage
Hey ihr Lieben

DANKE für eure Meinungen und ein gutes neues Jahr 2015 euch allen! Teils nehmt ihr mich ja ganz schön hart ins Gericht :P Naja also um euch das noch etwas mehr zu erklären was zB, auch daphne0105 fragte WIESO ich tue was ich tue.

Also: Schaut meine Freundin ist z.T. etwas schusselig, früher war sies noch mehr. Dh. sie fing zB. VIEL zu spät an ihre Referate/Hausarbeiten vorzubereiten und war dann folglich total im Stress ODER hätte es einfach nicht mehr geschafft ein vernünftiges Ergebnis zu erreichen.
Das heißt folglich logischerweise sie wäre am nächsten Tag oder generell damit auf die Schnauze gefallen und hätte eine schlechte Note kassiert. Selbiges gilt für andere Dinge wie: sie möchte dieses und jenes mit mir machen, merkt aber dann kurz davor: ... eigentlich war das nun doch etwas zu teuer für uns ...solche Sachen eben.

Was ich also tat und tue ist: Ich bewahre sie vor dem Moment des "Fallens" indem ich die Situation rechtzeitig noch grade biege. Versteht ihr?
Dh. NICHT das ich ihr IMMER alles abnehme sondern praktisch nur ihre "Fehler" wieder hinbiege BEVOR sie Schaden in irgendeiner Weiße anrichten.

Wieso tue ich das nun? - Ganz einfach: Aus Liebe

Ich erklärte ihr dann aber auch immer das es nicht richtig war bzw. was doof war damit sie eben NICHT nur merkt "Hey egal was für nen Mist ich fabriziere, mein Freund boxt mich da raus." sondern eben auch lernt den selben Fehler NICHT mehr zu machen aber eben ohne dieses bitteren Beigeschmack.

Ich weiß nun werdet ihr sicherlich sagen: Aber jeder muss mal auf die Schnauze fallen aber ganz ehrlich...wenn jemand "stürzt" den ihr von Herzen liebt, wer von euch würde ihn fallen lassen statt hoch zu ziehen ?

Und noch etwas möchte ich an dieser Stelle klarstellen: Ich habe das Gefühl einige von euch denken es geht mir darum etwas ZURÜCK zu bekommen ! Das stimmt NICHT ! Es geht mir all meinen Taten nur darum Sie strahlen zu sehen weil ICH selbst dann glücklich bin Ich ziehe mein Glück daraus sie glücklich zu machen !
Was ich vermisse ist wie dorothe23 es schön sagte: Dieses Gefühl der Anerkennung, dass der andere, wenn auch nur für sich innerlich, REALISIERT was man alles für ihn tut und das wertschätzt. Darum gehts !

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 13:26

Hmm...
Zeitraffer wie alt bist du wenn ich fragen darf? Würde mich nur mal aus Neugierde interessieren

Ich verstehe denen Punkt, aber du musst verstehen das es immer eine Wahl gibt: es IST möglich eine Hausarbeit an einem Tag zu machen und jemandem damit zu helfen. Klar es wäre nun um einiges einfacher zu sagen "ach soll sie doch scheitern, dann lernt sies wenigstens. Ich aber mache es möglich oder versuche es zumindest, verstehst du?
Ich denke deine Art die Dinge zu sehen beinhaltet immer diese "Faulheit" die viele in uns tragen. Du SIEHST und WEIßT das du jemandem aus dem Schlammassel raushelfen kannst aber tust es bewusst nicht mit dem Grund "dann lernt er/sie daraus"...ich finde das hat ebenfalls wenig mit Liebe zu tun.

NATÜRLICH gibt es sicher iwo eine Grenze und JA vielleicht habe ich diese teils überschritten aber solange ich nicht ein Verbrechen auf mich nehme und für wen in den Knast gehe, sondern ich nur solche "Kleinigkeiten", wenn auch viele, erledige, denke ich nicht dass es viel "Lernschaden" was ihre Entwicklung angeht hat. Zumal sie ja in dem Moment schon gelernt hat: "Oh shit...zu spät damit angefangen EIGENTLICH hätte ichs nicht mehr geschafft => nächstes Mal früher anfangen." Da kann man sich doch dann diese "Blamage" des "Öffentlichen Scheiterns" in Form von "Na hast du deine Arbeit nicht fertig gebracht" vor versammelter Mannschaft sparen findest du nicht?

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 14:12
In Antwort auf titanium89

Hmm...
Zeitraffer wie alt bist du wenn ich fragen darf? Würde mich nur mal aus Neugierde interessieren

Ich verstehe denen Punkt, aber du musst verstehen das es immer eine Wahl gibt: es IST möglich eine Hausarbeit an einem Tag zu machen und jemandem damit zu helfen. Klar es wäre nun um einiges einfacher zu sagen "ach soll sie doch scheitern, dann lernt sies wenigstens. Ich aber mache es möglich oder versuche es zumindest, verstehst du?
Ich denke deine Art die Dinge zu sehen beinhaltet immer diese "Faulheit" die viele in uns tragen. Du SIEHST und WEIßT das du jemandem aus dem Schlammassel raushelfen kannst aber tust es bewusst nicht mit dem Grund "dann lernt er/sie daraus"...ich finde das hat ebenfalls wenig mit Liebe zu tun.

NATÜRLICH gibt es sicher iwo eine Grenze und JA vielleicht habe ich diese teils überschritten aber solange ich nicht ein Verbrechen auf mich nehme und für wen in den Knast gehe, sondern ich nur solche "Kleinigkeiten", wenn auch viele, erledige, denke ich nicht dass es viel "Lernschaden" was ihre Entwicklung angeht hat. Zumal sie ja in dem Moment schon gelernt hat: "Oh shit...zu spät damit angefangen EIGENTLICH hätte ichs nicht mehr geschafft => nächstes Mal früher anfangen." Da kann man sich doch dann diese "Blamage" des "Öffentlichen Scheiterns" in Form von "Na hast du deine Arbeit nicht fertig gebracht" vor versammelter Mannschaft sparen findest du nicht?

Titanium
grundsätzlich ist er wirklich toll dass du ihr hilfst. Aber wie du schon selbst erkannt hast bringt es ihr nicht viel wenn du für sie z.B. die Hausarbeiten schreibst. Du schreibst sie hat in dem Moment etwas gelernt. Ja, sie hat gemerkt, dass sie hätte früher anfangen müssen. Aber vom Stoff selbst weiß sie dann nichts wenn du es für sie machst.
"es IST möglich eine Hausarbeit an einem Tag zu machen"
klar ist es möglich. Aber wenn es möglich ist, dann wird sie es doch auch selbst schaffen oder?
Und mal ehrlich, wie oft hast du schon für sie eine Hausarbeit geschrieben? Wie es sich anhört nicht nur 1 mal sondern öfter. Und da ist das Problem. Sie hat gelernt, dass sie hätte früher anfangen sollen, hat es beim nächsten mal aber nicht gemacht und du hast ihr wieder die Arbeit abgenommen. Daraus entwickelt sich eine Spirale. Sie weiß, dass sie gar nicht früher anfangen muss, weil du ja da bist und ihr hilfst.
Du sollst ihr auch helfen und sie unterstützen, das ist eine wirklich ganz tolle Eigenschaft von dir. Aber es wäre besser wenn du sie beim schreiben unterstützt. Verschaff ihr eine ruhige Atmosphäre, koche für sie, esst in den Pausen gemütlich zusammen. Biete ihr Hilfe an, dir alles nachher durchzulesen und gib ihr Vorschläge an welchen Stellen sie vielleicht nochmal drüber schauen sollte. Aber bitte, schreib es nicht für sie. Denn dadurch nimmst du ihr auch teilweise ein Erfolgserlebnis. Es gibt doch keine bessere Motivation als für etwas eigenständig erarbeitetes ein Lob zu bekommen (hier eine gute Note). Erinnre sie meinetwegen im Vorfeld schon daran, oder setzt euch zusammen hin und sucht Material zusammen lest euch Sachen zusammen durch. Aber das eigentliche muss sie schon selbst machen.
Auch wenn du sie jetzt sehr verteidigst, aber es hat einen Grund warum du hier geschrieben hast. Vielleicht war es aus einem Affekt aber letztendlich stört dich das ganze schon, dass es für sie so normal geworden ist. Und das kannst du nur ändern, wenn du dich ein bisschen zurück nimmst und sie selber machen lässt. Auch wenn sie hinfällt. Dann kannst du für sie da sein und ihr deine Hand zum aufstehen anbieten. Das ist auch liebe. Jemanden eigene Fehler machen zu lassen aber da sein, wenn die Person aufstehen und kämpfen möchte.

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 14:41

Josef...Josef...
Joseffilser das du eine reale Person aus meinem Leben als "dummes Prinzeßchen" beleidigst ist eine Frechheit..du bist 35 Jahre und hast dein ...sorry..."Freches Maul" nicht unter Kontrolle ...
Ich schrieb diesen Post um HILFE zu erhalten aber sowas ist einfach nur dämlich ... bevor du also hierzu nochmal was sagst bitte: HIRN an ok? Ansonsten halte dich bitte aus meiner Diskussion hier fern, danke sehr...

Auch deine Sticheleien auf mein Verhalten ala "Schade, dass es keine Drachen mehr gibt, sonst hättest du als aufrechter Ritter in strahlender Rüstung die holde Maid aus den Klauen es Untiers befreien können. So musst du sie halt vor der Blamage einer nicht ganz so guten Note bewahren..."
kannst du dir schenken weils mich nicht interessiert.

Zu deinem restlichen Inhalt: Du bist sicher einfach einer dieser Männer die abgebrüht sagen: "Ja soll jeder doch mal auf die Schnauze fallen, schadet ja nich." und JA so kann man das ganze sehen...dass ich sie eventuell etwas "bemuttere" und das zu viel des guten ist zum TEIL muss ich mir eingestehen, da hast du recht.

Du und Zeitraffer seid ihr zwei Typen eines Schlages Mensch der sagt "das Leben muss auch mal Hart sein, sei der MANN, nicht so weich" usw. Ihr seid einfach so und das ist schön und gut. Ich bin aber eine andere Art Mann, wesentlich sensibler als eure "abgebrühte, supermaskuline Art" und dafür hast du offensichtlich KEIN Verständnis denn du sagst mir zwar was NICHT oke ist gibst aber absolut keinen Ratschlag WAS KONKRET ich mit MEINER ART besser machen kann.
Denn diese Art Mann die du verkörperst und mir nun weiß machen möchtest sie wäre "normaler/gesünder oder besser" als meine eigene will ich nicht sein. Ich bin gerade darum ein toller Kerl WEIL ich so viel Feingefühl besitze das euch fehlt und bin gerne so. Aber du verstehst das, wie die meisten Männer "deines Schlages" einfach nicht und darum kannst du mir wohl auch keine SINNVOLLEN Vorschläge liefern wie ichs besser machen kann eigentlich schade aber egal...

...darum DANKE an sunflower684 DIESE Antwort ist wirklich Spitze, grade das mit dem "machts dann doch gemeinsam" sehr gute Idee ! Danke

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 14:50

Hmm
Ja lana78130000 mag sein das dir sowas nicht passt Das sagen aber auch GERADE Frauen die eben noch nie wirklich von ihren Männern verstanden wurden ODER eben einfach einen einfühlsamen, sehr liebevollen Kerl nicht verstehen. Schon klar das du den Samthandschuh doof findest wenn du all die Jahre nur das raue Eisen in den Händen hättest

Außerdem interessiert das hier nicht ob du das wollen WÜRDEST oder nicht :P wenn dus nicht möchtest dann sei doch froh das es nicht so ist !
Wie wärs wenn du mir helfen würdest wie ichs besser machen kann?

Zusätzlich vergisst du das du mit deinen 31 Jahren 10 Jahre älter bist als meine Freundin und folglich KOMPLETT anders tickst. Du bist in einer anderen Zeit aufgewachsen, unter anderen Verhältnissen usw. Darum SCHON KLAR das es für dich komisch ist oder dus nicht willst :P

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 15:48

Zeitraffer ..
zeitraffer deinen Post oben hatte ich übersehen, sorry! Das du "ähnliches" durchmachen musstest tut mir Leid für dich.

"Josef ist überhaupt nicht frech, im Gegenteil." - ist es nun also Höflich über Menschen die Man nicht kennt "wie ein dummes Prinzeßchen, und genau so verhält sie sich auch." sowas abzulassen? Wenn JA dann denke ich solltest auch du dich aus der Diskussion fernhalten weil ich von so unsensiblen und vor allem UNNÖTIGEN Antworten nix habe.
Das ist mich über sowas empöre ist nur logisch, zumahl er NICHTS dazu sagt was ich anders tun sollte und WIE.

Wieso du mir nun iwas von Sorgenkindern erzählst ist mir schleierhaft? Ich bin ehrlich zu dir: es interessiert mich nicht ich habe hier geschrieben um GENAU wie sunflower684 es tat RATSCHLÄGE zu KONKRETEM Verhalten zu bekommen was ich wie anders machen kann damit sich alles insgesamt bessert.

"Eine tolle EINSEITIGE Liebe, damit ist KEINER Seite geholfen.
Dem Einen weil er nicht dazulernt, dem Anderen weil er darunter früher oder später leidet." - Guter Satz von dir ! Muss sagen da merke ich dann doch ansatzweise das du verstehst worum es mir geht !

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 15:51

Lana..
lana78130000 wieso schreibst du das hier? Deine Stänkerei auf mein Verhalten ist doch total unnötig? Hauptsache seinen Senf abgegeben hm?...Schade wäre super gewesen hättest du etwas sinnvolles dazu beigetragen aber was solls Hab nochn schönen Tag !

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 22:33

Liebe Leute...
Leute, ihr habt RECHT wenn ihr sagt das ich sie vielleicht etwas zu sehr bemuttere...das las ich nun bestimmt 10mal in euren Antworten und JA ich werds mir zu Herzen nehmen.

Was mich eben aber neben dieser Tatsache, auf die ihr euch nun doch alle ziemlich eingeschossen habt, interessiert ist: Wie schaffe ich es das sie ERKENNT was sie an mir hat und den Karren wieder auf den richtigen Weg statt wieder in den Dreck zu schieben?

Denn immer wenn ich versuche ihr klar zu machen das sie eben etwas mehr geben solle bzw zumindest aufhören soll mich wegen z.T. kleinster Kleinigkeiten zu tadeln und gar zu beschimpfen.
Diese "Wut" in ihrem Wesen verbraucht um es ohne Streit zu ertragen sehr sehr viel meiner Kraft über die Jahre. Man schluckt immer wieder in doch sehr regelmäßigen Abständen Dinge die einem wehtun und das macht mir mittlerweile einfach zu schaffen.

Um deine Frage zu beantworten minimi137: Ich Liebe sie trotz allem sehr für viele, viele tolle Eigenschafeten. Sie ist witzig und klug, sie ist nicht zu tussig aber trotzdem sehr weiblich, ich mag ihre Stimme ihre Intelligenz, unsere gemeinsamen Interessen was Sport und Filme angeht ebenso wie ihr Aussehen !
Klar frage ich mich zur Zeit oft: "Wieso tue ich mir das teils an." - schlafe gar neben ihr mit eben dieser Frage im Kopf ein aber ich gebe nicht einfach auf. Heute ist alles so schnelllebig geworden findet ihr nicht?
Kaum passt, zumindest dem etwas jüngeren Semester, etwas am Parnter nicht...zack werden 50 neue Frauen gefacebookt/getindert oder gesonstwast und schwups springt dann sicher aus einem der 5 Dates eine neue Kadidatin / ein neuer Kandidat raus.
Das ist nicht meine Welt versteht ihr? Darum will und werde ich mich da auch ändern und diese "Fehler" die ihr mir schon aufgezeigt habt ausbessern an meinem Verhalten.

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 23:18

Die kann froh sein, wenn sie dich los ist.
Also ich bin mir absolut sicher, daß du was sie an geht nicht das geringste Einfühlungsvermögen besitzt.
Alleine aus deinen Antworten erkenne ich das du in Tiefer Selbstgefälligkeit badest. Du ziehst dein Ding durch (weil du dich immer im recht fühlst) und bist jeder zeit bereit ihre Wünsche und Bedürfnisse zu übergehen, du verstehst sie nicht einmal, es pfeift durch deine Ohren was sie sagt, du siehst nur was du für sie tust (auch wenn sie das von dir gar nicht will). Das ist keine Beziehung, das ist das halten eines Haustieres, welches auf seine Grundbedürfnisse reduziert wurde.

sorry, es ist etwas übertrieben formuliert, aber du brauchst es vermutlich sehr direkt!

Gefällt mir

2. Januar 2015 um 23:38

Nimm dich einfach
zurück. Schalte ein paar Gänge runter und hol sie nicht immer aus den Mist raus. Lass sie ruhig mal auf die Schnauze fallen. Wenn sie sich dann ausheulen will bist du gerne für sie da. Und wenn du der Meinung bist sie behandelt dich schlecht wegen Kleinigkeiten die nicht gerechtfertigt sind, dann sag es ihr direkt und wenn sie weiter rummotzt, sag ihr du gehst jetzt kurz raus damit sie sich wieder beruhigen kann und geh.
Du musst ihr dringend Konsequenzen aufzeigen die ihr ihr schlechtes Verhalten verdeutlichen. Ansonsten wird sie es nicht lernen und leider immer so weiter machen.
Vielleicht aber merkt sie es auch nie und kann sich einfach nicht ändern. Dann tut es mir leid, aber dann passt ihr leider einfach nicht zusammen. Liebe reicht halt leider nicht immer aus. sorry.

Gefällt mir

3. Januar 2015 um 1:01
In Antwort auf rumpel33

Die kann froh sein, wenn sie dich los ist.
Also ich bin mir absolut sicher, daß du was sie an geht nicht das geringste Einfühlungsvermögen besitzt.
Alleine aus deinen Antworten erkenne ich das du in Tiefer Selbstgefälligkeit badest. Du ziehst dein Ding durch (weil du dich immer im recht fühlst) und bist jeder zeit bereit ihre Wünsche und Bedürfnisse zu übergehen, du verstehst sie nicht einmal, es pfeift durch deine Ohren was sie sagt, du siehst nur was du für sie tust (auch wenn sie das von dir gar nicht will). Das ist keine Beziehung, das ist das halten eines Haustieres, welches auf seine Grundbedürfnisse reduziert wurde.

sorry, es ist etwas übertrieben formuliert, aber du brauchst es vermutlich sehr direkt!

???
Rumpel33 ich habe KEINE AHNUNG wie du auf deine an den Haaren hergezogenen Aussagen hernimmst ??

"Du ziehst dein Ding durch (weil du dich immer im recht fühlst) und bist jeder zeit bereit ihre Wünsche und Bedürfnisse zu übergehen, du verstehst sie nicht einmal, es pfeift durch deine Ohren was sie sagt, du siehst nur was du für sie tust (auch wenn sie das von dir gar nicht will)."

- als ob du IRGEND eine Ahnung hättest was sie möchte oder nicht...als ob du sie/uns kennst ?...

Kann mich jemand aufklären wie zum Teufel er/sie auf so eine Aussage kommt ??

Gefällt mir

3. Januar 2015 um 1:04

Wie gesagt...
Nein tut es nicht WEIL sie es nicht weiß wiegesagt !
Ich jammere doch nicht vor ihr rum das sie mir mehr geben soll das ist es doch versteht ihr?

Ich glaube ihr versteht tatsächlich noch einiges falsch...
Ich rede eben NICHT darüber sondern hole mir hier Rat weil ich möchte das sie SELBST, sei es durch mein neues Verhalten dann oder ihres, merkt was sie an mir hat und mich besser behandelt.

Darum gehts mir doch, statt zu jammern und eine miesere Stimmung in unsere Beziehung zu bringen versuche ich erstmal zu verstehen was ICH ändern kann damit alles wieder auf ein Normalmaß kommt.

Dh. folglich ist sie mit absoluter Sicherheit nicht unter irgendwelchem "ich muss es dir zurückgeben" Druck !

Gefällt mir

3. Januar 2015 um 11:57
In Antwort auf titanium89

???
Rumpel33 ich habe KEINE AHNUNG wie du auf deine an den Haaren hergezogenen Aussagen hernimmst ??

"Du ziehst dein Ding durch (weil du dich immer im recht fühlst) und bist jeder zeit bereit ihre Wünsche und Bedürfnisse zu übergehen, du verstehst sie nicht einmal, es pfeift durch deine Ohren was sie sagt, du siehst nur was du für sie tust (auch wenn sie das von dir gar nicht will)."

- als ob du IRGEND eine Ahnung hättest was sie möchte oder nicht...als ob du sie/uns kennst ?...

Kann mich jemand aufklären wie zum Teufel er/sie auf so eine Aussage kommt ??

Hey!
Hey Titanium!

Ich sehe deine Lage genauso wie Zeitraffer das unten beschreibt: das Schlüssel zum Glücklich werden liegt wirklich darin dein Recht auf Augenhöhe in eurer Beziehung zu fordern ! Und du wirst sehen dein "Mieses Gefühl" das wohl durch ein gewisses Maß an Unterwürfigkeit deinerseits kommt wird schnell vergehen! Ich wünsche dir alles Gute !
PS: Kopf hoch du bist ein super Kerl und ICH zB. wäre mehr als froh gewesen hätte mein letzter Freund nur ansatzweise so viel Verständnis und Liebe an den Tag gelegt wie du, behalte dir das bei !

Zu "Rumpel33" über dir...denk dir einfach nichts. Diesem Typ hat einfach jemand ins ...entschuldigt den Wortlaut...Hirn geschissen... Aber wenn man seine Postings anschaut zu Themen wie "Sind meine Brüste zu klein" oder "Schläge-Sexualität" dann wird schnell klar um was für einen zutiefst verkorksten Trottel es sich hier handelt...
Einfach mal seinen sinn freien Geistes-Müll abladen damit man auch wieder was gesagt hat... einfach nix drauf geben solche armseeligen Schattengestalten sind keine Sekunde des Ärgerns wert

Gefällt mir

3. Januar 2015 um 12:15
In Antwort auf titanium89

???
Rumpel33 ich habe KEINE AHNUNG wie du auf deine an den Haaren hergezogenen Aussagen hernimmst ??

"Du ziehst dein Ding durch (weil du dich immer im recht fühlst) und bist jeder zeit bereit ihre Wünsche und Bedürfnisse zu übergehen, du verstehst sie nicht einmal, es pfeift durch deine Ohren was sie sagt, du siehst nur was du für sie tust (auch wenn sie das von dir gar nicht will)."

- als ob du IRGEND eine Ahnung hättest was sie möchte oder nicht...als ob du sie/uns kennst ?...

Kann mich jemand aufklären wie zum Teufel er/sie auf so eine Aussage kommt ??

Wie soll das ganze gehen?
Ist dir nie aufgefallen, daß ihr in zwei völlig andern Welten lebt?
Ich bin mir sicher, daß ihr es nicht schaffen werdet auf dauer (beide) glücklich zu sein. Jeder von euch wird den anderen unglücklich machen, ohne das er es will.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Was tun? - Helft mir aus der Patsche bitte
Von: titanium89
neu
30. Dezember 2014 um 14:06

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen