Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauen die so tun alsob sie Muslima sind..

Frauen die so tun alsob sie Muslima sind..

9. Juli 2008 um 13:22

Hallo,

immer wieder höre ich von Bekannten (also männliche) die Moslems sind das sie Frauen kennenlernen vorallem Deutsche und aus dem Ostblock(Polinnen,Russinnen etc.)
die sozusagen "vorgeben" sich für den Islam zu interessieren oder schon konvertiert zu sein,ein Kopftuch tragen,aber dann trotzdem mit denen schlafen wollen obwohl sie das ja erst bei der Heirat dürfen.
Oder sie essen kein Schwein wenn der Mann anwesend ist,aber essen bei der Arbeit Salamipizza..
Und dann nach ein paar Monaten wenn sie merken das die Männer wirklich nicht mit Ihnen schlafen oder kein Alk trinken machen sie Schluss oder gehen Fremd..echt sowas höre ich GRUNDSÄTZLICH!
Ne mal ganz ehrlich wo liegt denn da die Logik?!
Ich meine ich hab mich schon immer für den Islam interessiert genauso fürs Judentum weil ich einfach ein Weltoffener Mensch bin und Religionen sowie Ethnische Gruppen interessant finde,aber ich habe meinen Verlobten nicht kennengelernt indem ich ihn gelockt habe und meinte "ICH WILL KONVERTIEREN" davon ist überhaupt nicht die Rede bei uns!Ich finde es nur irgendwie komisch das wirkliche viele Islamische Männer auf sowas reinfallen?Oder denkt ihr die wissen das und wollen die Frauen nur ausnutzen?


Liebe Grüße

Mehr lesen

9. Juli 2008 um 13:38

Gelockt
meinst Du sie locken?
Soetwas habe ich noch nie gehört. Was nichts zu sagen hat. Es gibt aber auch Frauen mit Kopftuch die nicht unbedingt Muslimas sein müssen, in manchen Ländern ist das Tradition. Allerdings gibt es wie überall Menschen die ihre Religion parktizieren und andere die nur manches praktizieren. Kann sein eine Schwester trägt zwar kein Kopftuch, aber betet regelmäßig und eine andere trägt zwar Kopftuch aber betet nicht. Kann alles möglich sein.
Man kann einen Menschen nur nach dem beurteilen was man sieht. Jedoch ist das zwischen ihm und Allah und er ist es vor dem wir selber, jeder einzelne Rechenschaft ablegen muß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2008 um 13:57

Unterschied?
Und wo ist der Unterschied zum Verhalten sehr vieler männlicher Moslems? Da wird getrunken, geraucht, Sex vor der Ehe etc. Aber trotzdem geben sie an, ganz besonders gute Moslems zu sein.

Gleichberechtigung nenne ich das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2008 um 18:48

Möchtegern moslems
Ich finde es echt traurig ud das aller letzte,wenn man eine Religion als Mittel zum Zweck missbraucht,leider hört man das immer öfter Gerade solche Frauen sind sowas von erbärmlich!!!!
Meiner Meinung nach!!!


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2009 um 11:15

"Oder denkt ihr die wissen das und wollen die Frauen nur ausnutzen?"
Na klar. Ein Moslem sieht doch worauf er sich einlässt. Ich würde nie Konventieren nur um meinen Freund zu halten. Ich bin Ungläubig, das weis er und das wird auch so bleiben. Ich esse Fleisch und da hat er auch kein Problem mit, Er würde es mir auch nie verbieten. Liebe schaut nicht auf Religionen sondern auf die Menschen selber und mein Schatz und ich Lieben uns wegen UNS und nicht wegen irgendwelchen Regeln oder Vorschriften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2009 um 12:16

Tja
eigendlich kann man es euch ja nicht übel nehmen das ihr so denkt, immerhin lebt Ihr laut Kalender ja noch in der Vergangenheit

Nein Scherz, sorry, das konnt ich mir nicht verkneifen weil du so ein uneinsichtigen, herzlosen Hinterwäldlergedanken hast.
Kennst du die Worte "aufeinander Eingehen" "Füreinander da sein" oder "miteinander Leben"?

Ne, achso na dann verstehe ich deine Texte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2009 um 13:28

Wie gut,
dass die menschen unterschiedlich sind. auch unter den moslems...

um deine these zu widerlegen, kann ich dir viele beispiele nennen von religiösen, praktizierenden moslems, die schon seit jahrzehnten mit "ungläubigen" verheiratet sind und sich immer noch lieben und respektieren.
eine freundin, um nur mal ein beispiel rauszureißen, ist mit ihrem ägypter seit 30 jahren glücklich verheiratet. sie trinkt gerne mal ein bierchen, trifft sich regelmäßig mit ihren schwulen freunden, hat auch sonst freundschaftliche beziehungen zu anderen männern und gehört keiner kirche an (sie glaubt lediglich an einen schöpfer, irgendwo da oben),
während ihr mann kein gebet auslässt, den ganzen qor-an rezitieren kann, gewissenhaft fastet und die armensteuer entrichtet und ein Gott gefälliges leben führt.
und wie gesagt, die beiden leben seit mehr als 30 jahren miteinander, haben die üblichen auf und abs hinter sich und haben noch nciht mal gemeinsame kinder.

aber weil mir aber klar ist, dass alle, die in ähnlicher konstellation über jahrzehnte hinweg zusammengehalten haben, nur die ausnahmen sind, die die regel bestätigen, drängt sich die frage auf, was denn das geheimnis dieser erfolgreichen beziehungen ist:
bedingungslose liebe und ehrlicher respekt, ein offenes herz und eine gewisse dankbarkeit, gemeinsame ziele und persönlicher spielraum - so wie wohl in jeder funktionierenden beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bitte hilft mir auch wenn es hier nicht hingehört!
Von: jasmin833
neu
30. Oktober 2009 um 10:56
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper