Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauen das erste Mal ansprechen

Frauen das erste Mal ansprechen

20. Januar 2017 um 21:25

Hallo,

ich habe seid enormer Zeit ein für mich sehr großes Problem. Ich männlich 18 bekomme es einfach nicht gebacken, Mädels auf der Straße anzusprechen. Diese Situation trifft jeden Tag viele Male zu und mich ärgert es jedes mal, wenn ich mich wieder nicht traue und die Chance vorbei ist. Jedes mal wenn ich in so eine Situation komme, kommen diese negativen Gedanken und diese Angst die jeder von uns kennt:
Die könnte ja schon jemanden haben oder Sie weißt mich eh wieder ab Und dann tut man es ja wieder nicht. Und jedes Mal ärgert man sich grün und blau. Hat jemand Tipps für mich wie ich diese Sache richtig angehen kann? Ich wäre echt sehr dankbar, wenn ich dieses Problem endlich mal aus der Welt schaffen könnte . Vielen Dank für eure Hilfe
Viele Grüße 
Max 

Mehr lesen

21. Januar 2017 um 8:31

Du musst dir einfach in den Kopf setzen, dass du die Weiber sowieso nie wieder sehen wirst. 
Geh zu ihr hin verwickel sie in ein Gespräch und schmeichle ihr.. wenns funkt wirst du schon wissen was zu tun ist (nummer austauschen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2017 um 8:51

Verhaltenstherapie.
Du nimmst dir ab jetzt einfach vor, Leute auf der Straße anzusprechen. Was hast du für Hobbies, was machst du so in deiner Freizeit, bei dieser Tätigkeit sprichst du einfach die Leute an, die auch da sind. Rede über's Wetter, über das letzte Spiel (whatever), wie sie das jeweilige Hobby angehen, ob sie Tipps für dich haben, ob sie ne nette Kneipe zum nach'm Sport abhängen kennen. Völlig egal. Rede einfach.
Und jetzt kommt's: Sprich sie unabhängig vom Geschlecht an. Einfach wer da ist, Jungs, Mädels, Transgender, Hunde (die haben auch Herrchen und Frauchen), whatever.
Es geht nicht darum, dass du die Angst überwindest Frauen anzusprechen, es geht darum, einfach so im Alltag Leute anzusprechen. Das mit den Frauen kommt dann ganz von selbst, die sind nur Beifang.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2017 um 9:29
In Antwort auf ocard

Verhaltenstherapie.
Du nimmst dir ab jetzt einfach vor, Leute auf der Straße anzusprechen. Was hast du für Hobbies, was machst du so in deiner Freizeit, bei dieser Tätigkeit sprichst du einfach die Leute an, die auch da sind. Rede über's Wetter, über das letzte Spiel (whatever), wie sie das jeweilige Hobby angehen, ob sie Tipps für dich haben, ob sie ne nette Kneipe zum nach'm Sport abhängen kennen. Völlig egal. Rede einfach.
Und jetzt kommt's: Sprich sie unabhängig vom Geschlecht an. Einfach wer da ist, Jungs, Mädels, Transgender, Hunde (die haben auch Herrchen und Frauchen), whatever.
Es geht nicht darum, dass du die Angst überwindest Frauen anzusprechen, es geht darum, einfach so im Alltag Leute anzusprechen. Das mit den Frauen kommt dann ganz von selbst, die sind nur Beifang.
 

Ok vielen Dank für eure Hilfe werd ich dann gleich mal probieren 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2017 um 15:44

Je nach Hobby sind die Frauenquoten allerdings erschreckend niedrig und auch wenn ich die Meinung teile, dass man am besten beim Hobby jemanden kennenlernt wollen ja auch die Damen beim Sport nicht ständig mit iwelchen Avancen genervt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2017 um 17:10

Ich hab bis jetzt relativ wenig mit Frauen zu tun gehabt. Zuletzt war ich in München, und da ich mich dort nicht sehr gut auskenne, hab ich ein paar Frauen nach dem Weg gefragt. Ich hab dies immer sehr freundlich gefragt aber einige haben darauf sehr negativ reagiert Mein Arbeitskollege hat dies auch nicht so wirklich verstanden. Alle meine Kumpels haben schon ne Freundin, darum wird dies etwas schwierig. Ich komme gelegentlich mit Freundinnen von Kumpels ins Gespräch und da hab ich nur anfangs Probleme. Wenn ich die Frau dann kenne, hab ich keine Probleme mehr mit dem Unterhalten.

Vielen Dank für eure Antworten 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2017 um 17:05

@ venusfinsternis
Das falsche Hobby? Wtf? Einer Seits sagst du, es komme ja nicht drauf an, Mädels anzusprechen, sondern es ginge nur um den zwischenmenschlichen Kontakt, anderer Seits sagst du im gleichen Atemzug man muss sich seine Hobbies nach der Frauenquote aussuchen? Geht's noch?
Er sagt er hat Probleme damit Mädels anzusprechen. Ja was glaubst du denn, warum und worum es dabei geht? Natürlich hat das was damit zu tun, dass sie vom anderen Geschlecht sind und es iwo auch um Sex geht. Sonst müsste man ja keine "Angst vor'm abgewiesen werden" haben.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen