Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauen...da soll man noch durchblicken...

Frauen...da soll man noch durchblicken...

12. Oktober 2013 um 22:57 Letzte Antwort: 18. Oktober 2013 um 19:33

Hallo zusammen,
vielleicht kann mir die eine oder andere Dame im Forum ein wenig Durchblick verschaffen....
Ich hatte vor zwei Jahren eine wunderbare Frau kennen gelernt. Wir sind uns näher gekommen, haben Zärtlichkeiten (keinen Sex) ausgetauscht, aber, zu einer Beziehung konnte sie sich nicht durchringen....und ich verstand damals nicht, warum.
Plötzlich war sie verschwunden, förmlich wie vom Erdboden verschluckt... Sms von mir wurden zunächst nicht beantwortet. Ca.sechs Wochen später schrieb sie mir,dass sie geheiratet hätte und wünschte mir alles Gute, und bedankte sich für die schöne Zeit mit mir....
Ja, mir war schon aufgefallen, dass da was zwischen uns stand, aber, Nachfragen meinerseits verneinte sie damals.
Mir war klar, dass sie natürlich nicht geheiratet hatte, sondern, dass es nur eine "Ausrede" war. Ungefähr vier Wochen lang schrieb ich ihr noch einige sms (ca. 15Stück), dann war es ruhig.
Ich grüßte sie noch zu Weihnachten, zu Ostern, das war es.
Im September letzten Jahres schickte ich ihr eine sms zu ihrem Geburtstag. Sie bedankte sich ebenso per sms....
Nur, jetzt passierte etwas Eigenartiges.... Mein Handy klingelte mehr oder weniger alle 14 Tage ohne Kennung, und niemand meldete sich. Zunächst konnte ich das Ganze nicht zuordnen,aber, nach drei oder vier Monaten kam mir der Verdacht auf, dass es meine "Verflossene" sein könnte.... und ich fing an, diese Anrufe zuzutexten mit lieben Worten....Ein recht einseitiger Monolog... Die Anrufe wurden nun mehr und mehr... und ich wollte Sicherheiten haben, und ließ eine Fangschaltung einrichten. Ja, sie war es! Und sie wurde geortet.....
Ich weiß jetzt nicht, ob ich falsch gehandelt habe, auf jeden Fall fuhr ich in ein Lokal, wo sie als Servicekraft arbeitete.
Ja, sie war da, aber, sie beachtete mich (wissentlich) nicht. Selbst ein Blickkontakt ergab sich nicht. Ich unterhielt mich mit einer Kollegin(Freundin) von ihr, und erfuhr, dass sie tatsächlich einen Freund hatte, und diese Beziehung wäre vor einem Jahr auseinander gegangen...
Sie gäbe mir die Schuld an ihrem Scheitern, weil ich ihr einige sms geschickt hätte, die ihr Freund abgefangen hatte. Mit Sicherheit stand in diesen nichts, was sie belasten hätte können, außer eben mein Name....
Egal, es kam an diesem Abend kein Kontakt zustande, außer, als ich gehen wollte, und sie gerade meinen Weg kreuzte. Ich reichte ihr meine Hand, sie lachte herzlich (vielleicht so, als wenn ihr ein Stein vom Herzen gefallen wäre), und meinte nur, dass sie gerade beide Hände voll mit Geschirr hätte.... Ich bin dann einfach gegangen....
Am nächsten Tag bimmelte mein Handy..... wie gehabt....
Zwei Tage später erneut.
Ich fuhr nochmals in das Lokal, aber sie hatte ihren freien Tag. Ihre Freundin erzählte mir nun, dass sie von mir nichts mehr wissen will....
Aber, was sollen denn die ganzen Anrufe?
Warum hat sie den Blickkontakt vermeidet, es hätte doch zumindest ein Mittelfinger sein können....
Ach ja.... Freundinnen,..... sie wird von der Fangschaltung erfahren haben, denn Anrufe kommen jetzt keine mehr.

Mehr lesen

13. Oktober 2013 um 2:05

Du
solltest loslassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2013 um 16:04

Fangschaltung....
legal....?
Wenn Du bei Rot über die Ampel gehst, dass ist nicht legal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2013 um 19:37

Im Großen und Ganzen....
...hast Du ja durchaus Recht!
Loslassen, ja, klar, aber die vielen Anrufe haben mich doch zum Nachdenken gebracht....
Ob nun Teenie oder nicht, das Besondere ist eher rar gesät...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2013 um 10:04

Stimmt!
... in Deutschland!
Nur ein Besuch bei ihr bedeutete ca. 1000km Fahrstrecke für mich, also, Ausland.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2013 um 11:31

Aua
Nein, die Anrufe finde ich auch daneben!
Aber,diese Frau hatte einen Charakter,den ich damals bewundert hatte. Zu diesem gehörte auch eine große Portion Stolz und Selbstbewusstsein. Sie ist auch ein Mensch, der Fehler nicht gerne zugibt. Sie will einfach als perfekt da stehen...
Nun hatte sie sich für einen anderen entschieden, und ist damit auf die Nase gefallen. Und den Weg zurück findet sie nicht mehr, ohne ihre Ideale zu verraten... (kann so sein, muss aber nicht).
Ich wollte eigentlich auch nur wissen, ob jemand einen Beweggrund für ihr Verhalten ergründen kann. Mir selber erschließt sich ein solcher nicht.
Ob ich dann jedoch noch zu ihr finden würde, dass steht auf einem ganz anderen Blatt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2013 um 19:11

Richtig lesen....
Es stand im Romänle: Heirat=Ausrede...
Und es stand da, dass diese Beziehung den Bach runter gegangen war...vor bereits einem Jahr...und dass seit dieser Zeit mein Handy bimmelt....
...und 1000km? Wenn es DIE Frau ist, dann könnte sie auch auf dem Mond wohnen, dann ist kein Weg zu weit.

Sorry, war ein wenig am Thema vorbei....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2013 um 19:33


****Wohl eher Schein-Selbstbewusstsein. Wer wirklich selbstbewusst ist, der kann auch zu seinen Fehlern stehen und Verantwortung dafür übernehmen. Ohne Angst, dass man ihn dann nicht mehr mag oder sowas.****

...und genau hier vermute ich den Grund! Das Wort Angst habe ich auch von ihrer Freundin gehört.....Die Angst, als Partner einen Fehler nicht verzeihen zu können....

****Sie hat dich angerufen, um rauszufinden, ob sie dich noch am Haken hat, und um eine Form von Kontrolle über dich auszuüben, bei der sie selber nicht in Erscheinung treten muss, sonst würde sie sich ja angreifbar machen. ****

Das macht vielleicht Sinn...
Ich sollte vielleicht noch anfügen, dass sie Russin ist, und somit in einer anderen Tradition aufgewachsen ist.

****Als du sie dann erst geortet und dann aufgesucht hast, hat sie gemerkt, wie bescheuert ihr Verhalten mal wieder war. Also hat sie Vogel Strauß gespielt und so getan, als würde sie dich gar nicht bemerken, damit du sie nicht zur Rede stellen konntest. Beim Rausgehen konnte sie sich hinter ihrem Berg Geschirr verstecken, also hat sie aus Nervosität (und nicht aus Herzlichkeit) gelacht und sich schnell vom Acker gemacht.****

Fast richtig. Das"Zusammentreffen" beim Rausgehen ar aber tatsächlich ein Zufall! Ob sie nun aus Verlegenheit so"herzlich" gelacht hat, vermag ich heute nicht zu beurteilen. Sie war stets eine starke und souveräne Frau, die eher nichts nach außen zeigte. Dennoch fiel es mir nach kurzer, intensiver Zeit recht leicht, einiges von ihrem Innenleben zu erfahren und zu spüren.
Heute glaube ich, dass ihr damaliger Freund schon da war, als sie mich kennen lernte, und ich sie noch mal so richtig durcheinander gebracht habe. Da ihr Lebensplan aber schon feststand, hatte ich damals keine Chance bei ihr gehabt. Mag sein, dass es heute anders ist, zumal ihr kurzfristiger Partner, nach Aussage ihrer Freundin, ein Griff ins Klo war.

****Was willst du sonst noch wissen? Nen Grund für das alles, bei dem du sagen würdest "Ja wenn das SO ist, dann hätte ich an ihrer Stelle genauso gehandelt"? Vergiss es. Die Frau ist so beziehungsfähig wie ein Stück Holz.****

Nun mach das Holz doch nicht so schlecht!









Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club