Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauen bitte lest und antwortet

Frauen bitte lest und antwortet

4. Juli 2008 um 0:11

Hmm, wo soll ich anfangen....

am ende... also danke fuers lesen

ich stelle mir die frage woher der 'anspruch' der frauen kommt, dass sich der mann um den kontakt zur frau bemuehen soll um eine romantische beziehung anzubahnen(gilt aber fuer freundschaft ebenso).

wie komme ich zu einer solch komischen frage? nun ich bin ein mann, habe aber irgendwie den gleichen anspruch an die frauen... da ich ein sehr konsequenter mensch bin bin ich daher auch schon mein leben lang single...
bei mir ist es so dass ich das gefuehl haette mich unter wert zu verkaufen wenn ich 'auch noch der frau hinterher laufen muss'

meine einstellung in worte zu fassen ist sehr schwer. ich versuche es mal mit natuerlich ueberspitzt formulierten stichpunkten (ueberspitzt damit die kernessenz klar rueber kommt)

wenn sie keinen arschlochekerl will, dann muss sie halt auch mal was dafuer tun.
ein mann der sich der frau so anbiedert ist offensichtlich ein arschlochkerl (ausnahmen mag es geben, es sind aber ausnahmen)
ein mann der ideelle werte vertritt braucht sich nicht zu verkaufen, er wird entdeckt
ein mann darf seine gefuehle einer frau gegenueber nur zum ausdruck bringen, wenn sie interesse daran bekundet, nicht vergeben ist, er sie vor der interessensbekundung schon begehrt hat, er sie ausreichend kennt um abschaetzen zu koennen ob es von seiner seite eine dauerhafte beziehung werden kann, wenn er dann auch meint dass die beziehung von dauer sein kann
wenn eine frau wirklich von einem mann fasziniert ist, dann wird sie ihn anrufen oder anderweitig den kontakt suchen, ansonsten ist er eh der falsche... nicht das nonplusultra
ein mann muss praesent sein aber sich nicht aufdraengen(zuhoeren wenn er angesprochen wird, auf bitten, fragen etc. reagieren... aber keine dominante position einnehmen)
ein mann der ausgeht in der hoffnung eine frau kennen zu lernen ist armselig. man sollte nur tun was man auch ohne aussicht auf chancen beim anderen geschlecht tun wuerde(also disco wenn die musik und dass tanzen spass macht und nicht weil ich 'frauen abschleppen' will)

und dann waere da noch folgendes gedankengut
ein mann der kondome bei sich traegt ist 'beduerftig', ist er es nicht kauft er die kondome erst wenn die frau sich fuer ihn entschieden hat.

und um vielleicht meine einstellung des zurueckhaltenden mannes zu verstehen:

maenner gelten als physisch staerker
maennern wird nachgesagt frauen zu intimen handlungen zu draengen und bisweilen zu noetigen
die wissenschaft sagt das ein grossteil der frauen ein date eingehen auch wenn sie kein explizites interesse am mann haben um ihn nicht zu verletzen.bloss zu stellen, hoeflich zu sein


nun ich habe mal gelernt das man seine macht durch weisheit kontrollieren sollte....
als kleines kind gab es da superman der seine kraefte nicht missbraucht sondern sie zum guten einsetzt(und bereit ist selbst dafuer zu leiden... unterdrueckte liebe um die identitaet supermans zu wahren und um auch die angebetete nicht zu einem bevorzugten angriffsziel zu machen)
spaeter waren es die asiatischen kampfkuenstler. sie nutzen ihre ueberlegenheit im kampf nicht aus um den gegner windelweich zu schlagen, sie verteidigen sich und beduerftige, lassen dem angreifer aber jederzeit die chance den kampf zu beenden und zu fliehen. sie ueben keine justiz aus-> sie ueben keine macht aus.


nun zu dem was ich objektiv ueber mich sagen kann weil es entsprechendes feedback vorliegt

ich gelte als weitestgehend selbstlos,hilfsbereit (ohne mich dabei ausnutzen zu lassen)
als sozial ohne deswegen in sozialen projekten involviert zu sein, ich helfe aus sympathie nicht aus prinzip
ich habe eine magische anziehung auf kinder/kleinkinder... mein name ist der erste den sie sprechen koennen, ich bin der einzige der sie zu bett bringen darf, sie zeigen erhoehte sympathie, suchen den kontakt, ab einem gewissen alter werde ich dann uncool weil ich nichts verbotenes tu
apropos kinder... mir sagte mal jemand kinder koennen die seele eines menschen sehen und wuessten instinktiv wer gut und boese ist... da hat mir jemand ohne es zu wissen dass groesst moegliche kompliment zu machen, derjenige hatte mich noch nie mit kindern gesehen


auf fremde wirke ich arrogant, sobald man mich aber anspricht soll das nach den ersten 2 saetzen verflogen sein



ich vermute ich wirke auf frauen langweilig/unmaennlich weil ich den typischen maennlichen schemata nicht entspreche, aktivismus/reagieren beim mann, bei mir eher passivitaet/agieren


ich fuehle mich in dieser welt oft wie ein beobachter, der am rand steht, nicht weiter wahrgenommen wird. wenn eine kerze umfaellt bin ich derjenige der sie wieder aufstellt bevor alles anfaengt zu brennen(unbemerkt versteht sich)



fragen:
ich schweife aus, was ich von euch frauen gerne wissen wuerde,

- waehret ihr bereit um einen mann zu 'werben' wenn ihr das gefuehl habt... der ist es... also wuerdet ihr eure typische frauenrolle verlassen und selbst aktiv sein und zu dem mann gehen um ihm eure liebe gestehen?(ich rede von unmissverstaendlichkeit, nicht von andeutungen)
- wenn nein, warum nicht?
- welches gefuehl gibt es euch umworben zu werden/ warum ist es euch scheinbar so wichtig
- welches gefuehl habt ihr wenn ihr von jemandem umworben werdet in den ihr nicht verliebt seid?
- fuehlt ihr euch im vergleich mit den maennern die ihr liebt als wertvollere menschen oder seht ihr den wertvolleren menschen in dem angebeteten? Oder ist es absolute gleichwertigkeit?
- was ist euch wichtiger an einem mann, eher praktische werte(guter liebhaber, gut situiert, handwerklich begabt, einflussreichtum/macht/staerke... alles was sicherheit schafft) oder eher auf ideelle werte(soziales verhalten, rechtschaffenheit(damit meine ich auch wenn es etwas uebertrieben klingen mag dass er nicht bei rot ueber die ampel geht... zumindest wenn kinder in der naehe sind),ehrlichkeit, morlaische werte...etc.)
also mal ganz dumm gesagt: wenn ihr zwischen diesen stereotypen entscheiden muesstet:
geistlicher... also dalai lama/papst etc...
machtmensch... politiker....
latin lover... sucht euch einen aus... ihr kennt euch da sicher besser aus als ich
dagobert duck... naja ihr wisst schon menschen mit richtig vielen Talern...
daniel duesentrieb... als handwerklicher allrounder
komiker... sucht euch einen aus, der den ihr am witzigsten findet...

wen wuerdet ihr waehlen?

ich weiss ich stelle viele fragen, habe hier alles sehr sehr extrem dargestellt(der klarheit wegen, ich bin nicht ganz so extrem wie es scheinen mag)... wuerde mich ueber antworten freuen

Warum ich das frage... nun einerseits will ich wissen was mich fuer frauen so unattraktiv macht(und ich meine damit nicht die aussere erscheinung, die ist weder tueroeffner noch hinderniss in meinem fall), andererseits frage ich mich ob teile meiner psyche weiblich ausgepraegt ist und einfach nur so extrem ist weil ich halt ein mann bin... und maenner sind halt meistens extrem...
extrem dumm oder extrem intelligent... extrem polygam oder extrem monogam(monogam eher selten), extrem sportlich oder extrem unsportlich.... Maenner liegen im sterben oder top fit... was dazwischen gibt es einfach nicht...

also dann meine damen... tippt euch die finger wund... ich freue mich ueber jeden neuen blickwinkel ueber maenner, frauen und mich

Mehr lesen

4. Juli 2008 um 9:19

Sowas
gibt es nicht, klare Rollenverteilung finde ich nicht mehr Zeitangemessen....

Ich mag es wenn Männer Gefühle zeigen können, wenn es darauf ankommt, als wir einen riesen Streit hatten, sagte mein Freund unter Tränen wie unglaublich wichtig ich ihm bin.


Allerdings kann er sehr geschickt sein viele Dingen basteln, und ist fixiert auf typische Männerdinge, also Motorad, Auto und Angeln. Das zieht mich ebenso an wie seine weiche Seite.... vielleicht ist das Verhältnis das ausschlaggebende.....


Das wichtigste ist doch, dass mann sich liebt!

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 9:22

Und warum
darf sich der mann nicht wie eine frau verhalten/fuehlen, bzw. warum hat er dann eine nahezu nicht existente chance auf eine Partnerschaft?

Ihr sagt ja ich seh das alles theoretisch... glaubt mir ich habe auch gefuehle und ich lasse mich dadurch auch leiten...

nur ist es so dass eben auch ich finde dass ich mir nicht sicher sein kann dass mich meine angebetete liebt wenn sie mir diese liebe nicht gestehen kann... wenn sie nicht bereit ist das risiko einzugehen dass ich nein sage. Wo ist da der unterschied dass die gesellschaft erwartet dass mann den schritt tut und nicht frau.

und es ist nich so dass ich die frau ignorieren wuerde die ich liebe... ich fuehre stundenlange telefonate, habe ein offenes ohr fuer alles, helfe wo ich kann, bring sie zum lachen, koche fuer sie und mit ihr, ich tu alles was auf freundschaftlicher ebene angebracht ist. ich warte insgeheim darauf das sie die freundschaft auf eine hoehere ebene bringt, die liebesbeziehung.

und es ist bei jeder frau das gleiche. alle reden sie davon das man der tollste mensch auf erden ist(aber halt von der theoretischen sichtweise). aber mir zu sagen dass man mich liebt, das traut sich keine.

also entweder gibt es etwas an mir was mich zum besten freund der welt macht, mich aber daran hindert als 'mann' gesehen zu werden, oder die frauen sind alle zu feige ein risiko fuer mich einzugehen. und dann weiss ich nicht was eine beziehung bringen soll. ich sehe das eigentlich so wie ihr scheinbar auch... es ist keine einbahnstrasse. nicht der mann muss den kontakt aufnehmen, um die frau werben und die beziehung vorantreiben sondern auch die frau.

den vorwurf den ich selbst mir eingestehen muss ist das ich mit zweideutigkeiten nichts anfangen kann. ich bin kein mensch der flirtet sondern eher sachlich ist, auch wenn ich mein gegenueber liebe. fuer mich ghoert ein flirt in die beziehung und nicht davor(hat fuer mich was mit treue gegenueber der irgendwann mal frau an meiner seite zu tun). und als ich in schulzeiten mal eine nachricht in meinem schulordner fand: 'ich mag dich' .... ich wusste nicht was das soll... das sagt aus ich will eine freundschaft... mir wurde aber von weiblicher seite gesagt es wuerde etwas wie: 'ich bin in dich verliebt' bedeuten...

mir ist schon irgendwie klar dass es an mir liegt, an meiner sachlichen art, an meinem hang zur perfektion...

ich find es halt nur schade dass mir etwas so wertvolles wie eine liebesbeziehung vorenthalten wird... und das nicht weil ich so ein schlechter unsypatischer mensch bin... im gegenteil...

genaugenommen handelt es sich dabei um eine fehlbildung im hirn ausgeloest durch hormonschwankungen bei der schwangeren mutter...

das gehirn wird dadurch teilweise weiblich ausgebildet wodurch der mann dazu neigt die rolle der frau im flirtverhalten einzunehmen...

ihr wisst schon erst mal nur blickkontakt und dann hoffen dass das gegenueber zu einem kommt... beim unterhalten den charakter des gegenuebers abchecken, den partner auf engagement fuer einen abchecken damit man sich sicher ist dass er sich dann auch um sich und das kind kuemmern kann wenn es denn zu einer beziehung kommt... das gefuehl der einzige mensch fuer den anderen zu sein(ich denke das soll einem das gefuehl geben dass das gegenueber einem treu ist)


tja sachlich mag ich ein toller mensch sein...
aber in der liebe bringt einem das wenig. es ist dort eher von bedeutung der maennlichen rolle gerecht zu werden, das maennliche balzverhalten zu zeigen...

eigentlich ein armutszeugnis fuer uns menschen, aber wir sind halt auch nur tiere...

aus meiner sicht schade denn ich bin der leidtragende.

Aber keine angst, ich finde das leben auch ohne partner lebenswert.. ich habe bloss angst vor dem allein sein im alter... und ich haette eigentlich gern kinder... das kann ich dann wohl auch vergessen


danke fuer eure antworten!

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 9:37

Das kommt immer falsch rueber
Diese Ausstrahlung, ein wenig Egoismus, ein wenig arroganz, aber vor allem Selbstbewusstsein und Selbstachtung..... Das fehlt Dir.

ja das mag meine ausstrahlung sein, ich habe schon von einigen gehoert die diesen eindruck hatten. sobald sie mich kannten war wussten sie aber das das nur so scheint.

selbstbewusstsein habe ich schon. ich bin eher selbsverliebt.
Und ich versuche nicht dem 'idealbild' zu entsprechen ich bin halt so...

und ich hab mich auch schon verstellt und die rolle eines mannes gespielt, dann reagieren die frauen weitaus positiver... aber das kann es doch auch nicht sein.
ich will fuer das geliebt werden was ich bin. nicht fuer eine gespielte rolle!

und das ist auch der grund warum ich da von superman gesprochen habe.. ich habe das gefuehl total ueberlegen zu sein und durchaus bei frauen landen zu koennen wenn ich meine 'superkraefte' einsetze... aber ich habe ideale und will diese 'superkraefte'( also das schauspielern) nicht ausnutzen um eine frau rumzukriegen. ich bevorzuge die ehrliche variante, auch wenn ich der leidtragende bin. meine ideale sind mir heilig!

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 10:08

Hallo
Ich habe das Gefühl dass Du irgendwie mit angezogener Handbremse durch die Welt gehst. Da muss ein bestimmter Grund dahinter stecken. Ein Grund der dazu führt dass Du satt bist bzw. nicht hungrig genug um Dich Hals über Kopf zu verlieben, so dass Du nicht mehr weißt wo links und rechts ist und alles gibst.
Der sättigende bzw. bremsende Grund kann eine nicht stattgefundene Abnabelung von der Familie sein, schlechte Kindheitserlebnisse oder Erfahrungen, Enttäuschung, übermäßige Karriereorientierung, Sättigung durch Medien (Pornos, Chat etc.).
Da muss es irgendeinen Grund in Deinem Leben geben der Dich unabhängig vom anderen Geschlecht macht bzw. Dich davon fernhält.

Horche in Dich hinein. Diese Struktur sollte aufgebrochen werden, dann wirst Du gar nicht mehr so sehr über alles brüten. Denn das bringt nichts. Es läuft alles nicht nach einem bestimmten Schema und man kann bei diesem Thema nichts pauschalisieren.

Wenn Du Dich befreit hast und hungrig genug da draußen rumläufst, dann wirst Du die Frauen die an Dir Interesse haben und auch hinter Dir herlaufen würden auch erkennen. Dann hast Du den Blick dafür. Im Moment bist Du kurzsichtig und würdest die richtige gar nicht erkennen wenn sie vor Dir stehen würde.
Du solltest vom passiven Beobachter/Zuschauer zum Protagonisten werden der agiert. Im Moment beobachtest Du die Szenerie da draußen teilnahmslos und hast dabei noch nicht den Instinkt um mit zu agieren. Dieser Instinkt muss erst einmal freigelegt werden. Sehnsüchte und Hoffnungen werden geweckt und wollen gestillt werden und Du wirst wie ein Jäger auf die Suche gehen, Dein Instinkt wird Dich leiten und Du wirst etwas finden, erleben und erfahren. Dann setzt ein Automatismus ein der in der Menschheitsgeschichte immer denselben Ablauf hat, in der Natur des Menschen liegt und alle Theorien sind vergessen.

Diese Natur beinhaltet in all ihren Schattierungen auch, dass der Mann nicht immer der Frau hinterherläuft, sondern es auf Gegenseitigkeit basieren kann. Wenn Du einer Frau hinterherlaufen musst, dann ist sie wohl eher nicht die richtige, sondern genießt es umgarnt zu werden. Da muss von der Gegenseite auch etwas kommen, ansonsten ist es Ausnutzen.

Hinterherlaufen sollte man aber vom Werben unterscheiden. Das Werben des Mannes um seine Angebetete ist eine Art Balztanz die auch zur Natur der Dinge dazu gehört. Ebenso gibt sich die Frau dem Manne aber auch hin, wenn sie sein Werben erhört. Das geht miteinander einher und gehört zusammen. Es kommt aus dem tiefsten inneren, aus einen eigenen Wunsch heraus, als Resultat des beidseitigen Begehrens.
Sobald etwas nur einseitig ist, ist es auch ungesund und man sollte die Finger davon lassen.

Du schreibst dass Du schon immer Single warst Du hattest also noch nie eine Beziehung?

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 10:38

Hmm..
also ich finde, du machst dir einfach viel zu viele gedanken über so unnütze dinge...
du baust dir selbst irgendein merkwürdiges verhaltensmuster auf und vergisst dabei den dingen und gefühlen einfach freien lauf zulassen...
ich mein, anhand des textes kann ich ja nich beurteilen, wie du nun wirklich bist... aber ich könnte mir gut vorstellen, dass du im bezug auf frauen irgendwie so verkrampft bist..

zu dem kondom muss ich mal ganz dringend was loswerden...
ein mann gilt doch nich als bedürftig, wenn er eins bei sich trägt?
ein mann der keins dabei hat, wirkt auf mich eher so frauenverachtent... lässt mich denken, dass er nur an sich denkt und sowas als frauensache ansieht!
und ich finde das auch ekelig... denn ich würde natürlich denken, er bum..st sie alle ohne...


und nun zu deinen fragen...


- waehret ihr bereit um einen mann zu 'werben' wenn ihr das gefuehl habt... der ist es... also wuerdet ihr eure typische frauenrolle verlassen und selbst aktiv sein und zu dem mann gehen um ihm eure liebe gestehen?(ich rede von unmissverstaendlichkeit, nicht von andeutungen)

der ist es, würde ich erstmal gar nich denken! sowas merkt man sicher erst später... aber wenn ich merke, dass ich wohl mehr möchte, würde ich auch den anfang machen... jedoch sehe ich dass ganze wie ein ping pong spiel... es soll schon was zurückkommen.. also auch interesse seinerseits... denn aufdringlich möcht ich nich sein!
von liebe kann da noch nich die rede sein... sowas ergibt sich ja alles im nachhinein..

- wenn nein, warum nicht?
- welches gefuehl gibt es euch umworben zu werden/ warum ist es euch scheinbar so wichtig

es zeigt mir, dass er interesse hat... diese bestätigung muss man doch einfach haben! ich will ja schließlich nich für jemanden gefühle entwickeln, wo ich vllt nichts zurückbekommen würde!

- welches gefuehl habt ihr wenn ihr von jemandem umworben werdet in den ihr nicht verliebt seid?

was heißt nich verliebt? das könnte ja durchaus noch passieren.. aber sollte ich kein interesse haben, dann ist es auf einer art ein schönes gefühl, dass man von jemanden begehrt wird und wohl das interesse geweckt hat.. andererseits ist es auch schade, denn ich weiss dann nie so recht, wie ich mit der person umgehen soll ohne sie dann unbeabsichtigt zu verletzen!

- fuehlt ihr euch im vergleich mit den maennern die ihr liebt als wertvollere menschen oder seht ihr den wertvolleren menschen in dem angebeteten? Oder ist es absolute gleichwertigkeit?

hm? versteh ich nich so ganz...
natürlich ist mein partner ein wertvoller mensch für mich... dennoch denke ich, sollte man sich selbst auch nich vergessen.. ich bin auch wertvoll.. und muss mich doch nich völlig für jemanden kaputt machen.. er sollte mich natürlich auch verdienen

- was ist euch wichtiger an einem mann, eher praktische werte(guter liebhaber, gut situiert, handwerklich begabt, einflussreichtum/macht/staerke... alles was sicherheit schafft) oder eher auf ideelle werte(soziales verhalten, rechtschaffenheit(damit meine ich auch wenn es etwas uebertrieben klingen mag dass er nicht bei rot ueber die ampel geht... zumindest wenn kinder in der naehe sind),ehrlichkeit, morlaische werte...etc.)

die mischung machts... jeder mensch hat seine fähigkeiten, vorteile.. nachteile und seine fehler... es muss daher einfach gut harmonieren! ich leg da nichts bestimmtes fest, ausser so dinge die meiner meinung nach selbstverständlich sind... wie ehrlichkeit, treue und sowas..
er muss nich das dicke geld verdienen... natürlich wäre ich da nich abgeneigt hehe... aber einen job und die bereitschaft zu arbeiten sollte er haben!!



Warum ich das frage... nun einerseits will ich wissen was mich fuer frauen so unattraktiv macht...

ich denke einfach, dass du die sache falsch angehst! zeig doch einfach eine frau, dass du sie magst!... aber sei nie zu aufdringlich...
einfach das richtige gleichgewicht finden...
weiss gar nich warum immer alle in so komische rollen denken.. was muss frau/mann tun!... vllt sollte man einfach versuchen diese gedanken abzustellen?! und etwas lockerer sein!!!?? sei einfach du selbst und irgendwann wirst du schon eine finden! versuch nich immer ein typisches bild zu suchen, wie ein mann sein sollte um eine frau zu finden...
also was frauen wohl eher bevorzugen... das kann man sowieso nich einfach so sagen! jeder mensch ist ja schließlich anders.. mit dem einem klappt es besser, mit dem anderen schlechter...
wenn ich aber versuchen würde, mich in ein klischeehaftes bild zu quetschen, nur damit man mich mag und ich das interesse an jemanden wecke... dann hätte ich ja gar keine persönlichkeit mehr!

du bist stark verunsichert... weisst einfach nich wie du dich verhalten sollst! vllt merken frauen es dir einfach an und denken, du bist nur am anfang der tolle traumkerl und das ganze lässt im laufe der beziehung nach? man sollte die ganze sache einfach realistisch sehen... den perfekten partner traummann/frau gibt es nich!
wie gesagt.. es muss einfach gut harmonieren und passen!

lg

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 21:28

Nachtrag/feedback
so ihr lieben,

danke fuer eure zahlreichen gedanken/meinungen.
zuerst einmal habt ihr alle ziemlich recht.
ich bin bestimmt nicht ganz normal und recht verkrampft in meinem verhalten.
ob das ursachen hat weiss ich nicht.
es gab eine zeit in der schule da wurde ich gemobbt und ich habe mich bis zum abi total aus dem sozialleben mit gleichaltrigen ausser meinen freunden aus der grundschule zurueckgezogen.
ab dem abi fuehlte ich mich von meiner umgebung wieder akzeptiert und ich habe ein gutes verhaeltnis zu meinen mitschuelern gehabt.
ich habe zwar keine freizeit mit ihnen verbracht, oder sagen wir mal sehr unregelmaessig vielleicht 4 - 5 mal im jahr ab und an zum geburtstag... das wars.

das war auch die zeit wo mir eine klassenkameradin besagtes getarntes liebesgestaendnis hinterlassen hat.
also kann man sagen habe ich die pubertaet weitestgehend verschlafen.

grund fuer das mobbing war uebrigens die tatsache dass ich keinen gefallen daran fand musik zu hoeren... glaub ich jedenfalls.

naja damals in der abizeit habe ich schon gemerkt dass mit mir irgendwas nicht in ordnung war.
meine klassenkameraden und klassenkameradinnen haben sich morgens immer zur begruessung umarmt, ich habe das immer abgelehnt. zugelassen habe ich das immer nur zu geburtstagen weil man mich dann dazu ueberredet hat und ich das auch irgendwo fuer angemessen hielt.
als taegliche begruessung fand ich aber ist eine umarmung fuer paare angebracht nicht fuer freunde.

ich weiss das klingt fuer euch komisch, aber es war und ist halt so.
ich glaube aber nicht dass das mit dem mobbing was zu tun hat. ich habe meiner famillie schon mit 4 jahren verboten mich zu umarmen. haende schuetteln musste reichen.

warum weiss ich nicht mehr, in erster linie war mir die umarmung meiner mutter unangenehm weil sie starken mundgeruch hatte, das mit dem rest der family hat sich so ergeben.
und uebrigens liebe frauen solltet ihr kinder haben... bitte nicht mit eurer spucke den lippenstift von der wange abreiben nachdem ihr euer kind geknutscht habt... das ist sowas von ekelig!!!

ja ich denke dass ich die frau das szepter uebernehmen lassen will hat damit zu tun dass ich mich vor enttaeuschung schuetzen will. Aber es ist nicht so dass ich nichts tu.
solange es darum geht erst einmal eine freundschaft aufzubauen denke ich verhalte ich mich normal und gebe vielleicht sogar etwas mehr als andere kerle. (ausser die umarmungen die gibt es nur zum geburtstag)
Es ist also fuer den fall dass eine meiner freundinnen mich liebt so dass sie weiss das ich a 'komisch' bin, b dass ich sehr viel in meine mitmenschen investiere und c nur noch das liebesgestaendnis ihrer seits das fehlt um die freundschaft auf die naechst hoehere stufe zu bringen...
und nein die tatsache dass eine frau meine freundin ist steht in keinem zusammenhang damit ob ich gefuehle fuer sie hege oder nicht.
ich kann halt je aelter ich werde immer schlechter mit meinen geschlechtsgenossen reden als mit den frauen. ich bin es leid immer ueber aktuelle filme, sport und autos reden zu muessen. das interessiert mich nicht.
aber arbeiten kann ich mit maennern besser, wenns um sachliche dinge geht sind maenner super kommunikationspartner.

und ich denke die aussage dass ich mich in die passive rolle begebe ist schon ziemlich korrekt, aber ich wuerde eher sagen in die opferrolle.
ich wurde von der gesellschaft ausgestossen waehrend der pubertaet, jetzt soll sie wieder ganz machen was sie zerstoert hat... so in etwa.

also das wachkuessen des -in diesem falle- maerchenprinzen (ich bilde mir einfach ein wenn ich erst mal 'erwaehlt' wurde keine schlechte partie zu sein)

nein ich bin kein stereotyp, aber ich sehe mich halt eher in die richtung daniel duesentrieb und dalai lama und so ein bissl komiker. nein ich bin jetzt kein entertainertyp, habe so einen humor der in richtung dieter nuhr geht(ohne mich mit ihm gleichstellen zu wollen, er ist halt profi)


Wer hat eigentlich in den Raum gestellt, dass sich die Männer die ganze Mühe geben müssen.
ich, so wirkt es jedenfalls auf mich wenn ich mir anschaue wie es bei anderen ablaeuft(es gibt immer ausnahmen)
der mann muss die frau ansprechen, ggf. kontaktdaten erfragen(tel), sie nach spaetestens 3 Tagen anrufen weil er sonst ja kein interesse hat sie zu aktivitaeten einladen, ihr die liebe gestehen, ihr den heiratsantrag machen und ihr die beruehmten blumen schenken um seine liebe immer mal wieder zum ausdruck zu bringen.
sagt ihr mir welche aufgaben die frau aus eurer sicht hat, die der mann nicht erfuellen muss?
mir faellt da der initiale augenaufschlag ein, und die geburt...

alles andere, dass man fuer sich da ist einem aus der patsche hilft sich respektvoll und liebevoll behandelt sich gut unterhaelt etc... ist beidseitig

@liewec im supermarkt kann ich das gemuese erwerben, ich habe durch mein geld quasi anspruch darauf, darauf eine beziehung zu haben nicht. ich kann darueber nicht bestimmen, liebe wird einem geschenkt. das kann man nicht bezahlen!


@xanka

kondome:
also ich hab das immer so gesehen dass man kondome dabei hat um schnellen und dennoch sicheren sex haben zu koennen. wenn ich aber was ernstes anbahne habe ich zeit, da kann ich dann auch noch nen tag warten und die kondome im bedarfsfall kaufen...
und wenns dann etwas stabiles ist kann ich mir hormone unter den arm spritzen lassen und so einer schwangerschaft vorbeugen... (kondom aber erst weglassen wenn das vertrauen da ist dass der partner kein hoppelhase ist mit HIV)


- welches gefuehl gibt es euch umworben zu werden/ warum ist es euch scheinbar so wichtig
es zeigt mir, dass er interesse hat... diese bestätigung muss man doch einfach haben! ich will ja schließlich nich für jemanden gefühle entwickeln, wo ich vllt nichts zurückbekommen würde!

richtig, geht mir genau so, allerdings sind , vermutlich nur fuer mich die signale der frauen immer sooooo zweideutig dass sie fuer mich nicht als bestaetigung taugen dass interesse besteht. interesse an bekanntschaft/freundschaft schon aber halt nicht an beziehung.




@alle
nun ich bin ich selbst, ich bin vielleicht komisch aber ich selbst. ich versuche nicht den frauen zu gefallen, ich mache mir nur gedanken warum nicht.
und ich denke auch nicht in rollen glaub ich, ich verhalte mich jedenfalls nicht typisch maennlich. eher im gegenteil.

@staubkorn
...Im Moment bist Du kurzsichtig und würdest die richtige gar nicht erkennen wenn sie vor Dir stehen würde. ...
ja das stimmt. derzeit muesste sie mir schon sagen : ich hab mich in dich verguckt und moechte dich besser kennen lernen... (fuer den fall dass es was auf den ersten blick ist)
oder halt ich kenne dich schon so lange und ich empfinde mehr als nur freundschaft fuer dich. wie stehst du dazu.

@gingryu
ja ich habe den anspruch ein traummann zu sein...
und warum bitte wollen frauen nicht den idealen mann?(hab mal gelesen das ist ein schutzmechanismus weil eine frau bei einer trennung ihr gesicht verlieren wuerde wenn der mann nicht das ... war...)
aber infos aus erster hand sind mir lieber als so psychotheorien...
Sorry ich habe eine eigene identitaet, sie ist bloss leider sehr... ich sag mal "vulkanisch" fuer die trekkies.
Aber ich Im Moment bist Du kurzsichtig und würdest die richtige gar nicht erkennen wenn sie vor Dir stehen würde.
Ich find mich toll so wie ich bin und ich habe nie darauf hingearbeitet so zu sein... ich bin es einfach.

"Warumn setzt Du Deine "Superkräfte" nicht ein??"
das ist so als wuerde ich zu einer prostituierten gehen... ich haette dann nicht das gefuehl um meiner selbst willen geliebt zu werden sondern der rolle die ich spiele.
und es widerspricht einem wichtigen ideal. liebe muss freiwillig und ohne manipulation entstehen
animalisch und triebgesteuert, der verstand hat lediglich die aufgabe sie zuzulassen oder zu unterdruecken, je nach dem ob sie angemessen ist oder nicht

@sannalena
hast du je einer frau gesagt, dass du sie liebst?

gegenfrage: hat mir je eine frau gesagt dass sie mich liebt? ich habe mal gehoert man muss erst liebe empfangen haben um sie an andere geben. nein nicht aug um aug zahn um zahn sondern ein initialer funke... der fehlt mir?
wieso sollte ich mir anmassen davon auszugehen(wenn ich nicht faktisch argumentiere sondern auf der gefuehlsebene) wenn ich das gefuehl von keiner frau vermittelt bekommen habe?

und was hindert dich daran, wenn dir eine sagt "ich mag dich" zu antworten "ich mag dich auch" oder "ich mag dich sogar sehr." ?!
nun damals wusste ich nicht wie ich damit umgehen sollte, heute glaube ich wuerde ich darauf reagieren...
ich war damals am anfang meiner pubertaet, stimmbruch aber noch keine schambehaarung, und ich war koerperlich noch nicht so weit. Ich war was das geht ein spaetspaetspaet zuender(ich mein im abi)...
ausserdem haette ich folgerichtig noch gar nicht die verantwortung fuer die frau und eventuelle kinder uebernehmen koennen. keine ausbildung, keine arbeit... noch nicht mal das abi.

Aber ich gebe zu ich schaeme mich dafuer nicht mit der frau/dem maedchen(was sagt man bei 18/19 jahren?) gesprochen zu haben. Es waere mir einfach zu schwer gefallen zu sagen hmm... du bist nett und huebsch und sympatisch... aber ich noch ein junge, kein mann...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen