Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauen, bitte gebt mir einen Rat

Frauen, bitte gebt mir einen Rat

23. November 2011 um 11:02

Ich brauche dringend von Euch Frauen einen Rat. Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Meine Frau und ich sind schon seit 15 Jahren verheiratet und haben zwei Kinder. Unsere Ehe ist nicht Langweilig, sie macht Spass und wir lieben uns. Am Sonnabend habe ich über die Telefonabrechnung zufällig eine Handynummer entdeckt, an welche seit über einem halben Jahr 100 te sms geschrieben worden sind. Ich rief diese Nummer an und konnte danach kaum noch einen klaren GEdanken fassen. Natürlich war ein Mann am Telefon. Noch am gleichen Tag stellte ich meine Frau vor diese Tatsache. Sie entschuldigt sich, beteuert, dass nichts zwischen beiden ist. Sie liebt mich und zeigt mir dieses auch. Sie wollte es mir auch schon sagen, aber hatte noch nicht den richtigen Zeitpunkt. Mit dem anderen Mann versteht Sie sich einfach nur gut. Für sie ist er ein guter Freund. Mit Mitte 40 findet Sie auch das Gefühl schön, dass auch andere Männer sich für Sie interessieren. Sie hat vor Wochen für sich entschieden, dass sie für diesen Mann nicht unsere Ehe aufs Spiel setzten will. Sie möchte aber trotzdem weiter die sms schreiben und auch weiterhin ab und zu mit ihm einen Kaffee trinken gehen. Die Gespräche mit ihm sind so interessant und anders. Er ist halt ein guter Freund. Wenn ich drauf bestehe, beendet sie dieses, wäre aber arg enttäuscht wegen meines fehelenden Vertrauens.
Liebe Frauen, was soll ich machen? Ich kann kaum noch schlafen. Gehört es zu einer gesunden Partnerschaft dazu, solche persönlichen Freiheiten zuzulassen?

Mehr lesen

23. November 2011 um 12:24

Hallo mat1122
Ich bin zwar keine Frau, habe aber frische Erfahrungen mit entdeckten SMS.

Meine Meinung: Die Ausflüchte Deiner Frau sind praktisch bei allen Erwischten gleich, ich glaube sogar wortgleich. Sie geraten in Panik, dass ihr bequemes, gut abgesichertes Leben vorbei sein könnte und lügen, was das Zeug hält. Du empfindest jetzt absolutes Misstrauen und fürchtest Dich vor der Wahrheit, nämlich dass sie längst fremdgegangen ist, also Sex mit ihm hatte, oder sich zumindest in ihn verliebt hat.

Ich wollte damals so schnell wie möglich so viel wie möglich herausfinden, weil man sich ansonsten selbst belügt. Dass Deine Ehe Spaß gemacht hat, erscheint jetzt in einem völlig neuen Licht und ist praktisch entwertet. Das ist ja das Drama für die eigene Biographie, dass man in einer Lüge leben muss und nicht entscheiden kann, neue Wege zu gehen, während der fremdgehende Partner einen bereits innerlich verlassen hat.

Jetzt bist Du in der Lage, Dein Leben wieder in die Hand zu nehmen, was Du während der heimlichen Phase Deiner Frau nicht warst. Das ist ein großer Gewinn.

Ich würde von ihr verlangen, dass Du alle SMS lesen darfst. Wenn sie Dich nicht lässt, musst Du erst mal vom Schlimmsten ausgehen.

Das alles muss übrigens noch längst nicht das Aus für die Ehe bedeuten, wenn Ihr Euch mit Eurem Leben gemeinsam beschäftigt. Aber das Vertrauen ist weg.

Gefällt mir

23. November 2011 um 14:03

Trauen
Ich bin noch in der Phase, in der ich versuche, den Erklärungen zu glauben. Ich liebe sie noch, wie soll sich das so schnell ändern?! Da sie nicht weg möchte und mich ebenfalls liebt, vermute (oder es ist mehr die Hoffnung) ich, dass ich um sie kämpfen sollte. Loslassen, zu was ich derzeit überhaupt nicht in der Lage bin, kann ich ja immer noch.
Vielleicht könnte auch jemand von den Betrügenden sich melden. Was geht da durch den Kopf? Welche Zeichen zeigen, ob noch gute Chancen betehen zu kämpfen oder welche Merkmale die mich erkennen lassen, dass sie im Kopf eigentlich schon weg ist?

Gefällt mir

23. November 2011 um 16:30
In Antwort auf mat1122

Trauen
Ich bin noch in der Phase, in der ich versuche, den Erklärungen zu glauben. Ich liebe sie noch, wie soll sich das so schnell ändern?! Da sie nicht weg möchte und mich ebenfalls liebt, vermute (oder es ist mehr die Hoffnung) ich, dass ich um sie kämpfen sollte. Loslassen, zu was ich derzeit überhaupt nicht in der Lage bin, kann ich ja immer noch.
Vielleicht könnte auch jemand von den Betrügenden sich melden. Was geht da durch den Kopf? Welche Zeichen zeigen, ob noch gute Chancen betehen zu kämpfen oder welche Merkmale die mich erkennen lassen, dass sie im Kopf eigentlich schon weg ist?

Du machst das richtig.
Der Wert, den sie für Dich hat, ist genau das, was eine Paarbeziehung so besonders macht und weshalb die Erkenntnis, verlassen zu sein (diese Angst steckt dahinter), so überproportional schmerzhaft ist. Ich habe schon gelesen, dass Du nicht mehr schlafen kannst. Ganz normal.

Ich habe hier mal meine Geschichte gepostet und kann nur sagen, das war damals nur ein Bruchteil dessen, was inzwischen heraus gekommen ist. Vielleicht mache ich hier irgendwann mal ein update.

Du bist in der Nicht-Wahrhaben-Wollen-Phase. Du wirst dieses Gefühl sogar dann beibehalten, wenn Du eindeutige Beweise für die Untreue findest. Die Phasen kannst Du nicht beeinflussen. Aus meiner Sicht machst Du deshalb auch nichts falsch, wenn Du jetzt nach harten Fakten suchst, um Klarheit in Deinem Leben zu haben.

Versuche nur, Deine Frau nicht zu sehr in die Enge zu treiben. Sie ist jetzt wahrscheinlich in einer ähnlichen Phase, weil sie merkt, dass sie das nicht mehr aus der Welt schaffen kann. Sie hat Euer Leben bereits verändert und es stimmt leider, es wird nie wieder so wie es war.

Aber mit der richtigen therapeutischen Unterstützung könntet Ihr Euer Menschenbild so weit erweitern, dass Ihr ein völlig neues Verständnis von Euch erlangen könntet. Das hilft auf jeden Fall bei der Verarbeitung.

Ich bin nach neun Monaten und mehreren Rückschlägen zwar noch intensiv damit beschäftigt, aber funktioniere im Alltag halbwegs (mit Betonung auf halb).

Gefällt mir

23. November 2011 um 19:03

Du musst dringend handeln
Hallo Mat, hab Deinen Beitrag gelesen. Bei mir ist es ähnlich wie bei Deiner Frau gewesen. Bin übrigens 42 Jahre und habe zwei Kinder (15 und 12) und ich bin der Meinung, dass mein Alter bei dieser ganzen Geschichte eine große Rolle gespielt hat (vor 10 Jahren wäre mir das nicht passiert). Auf alle Fälle haben meine Affäre und ich uns zunächst auch nur SMS geschrieben und mein Mann hat dann eines Tages, als er sich im T-Punkt ein neues Handy auf unseren Vertrag holen wollte, erfahren, dass ich in einem Monat 1.200!! SMS geschrieben habe. Er war zwar erstaunt, aber nachdem ich ihm versicherte, dass alles ganz harmlos sei, wollte er mir den Kontakt auch nicht verbieten. Natürlich war schon längst nichts mehr harmlos. Die ganze Geschichte nahm rasant an Fahrt auf. Ich konnte und wollte es nicht mehr stoppen. Im nachhinein wurde mir klar, dass ich wie eine Süchtige war. Süchtig nach SMS, süchtig nach Komplimenten von einem anderen Mann (obwohl mir mein Mann jeden Tag welche macht). Ich kann Dir nur sagen, wenn Du Deine Frau nicht zwingst aufzuhören, wirst Du sie verlieren.
Viele Grüße
Charlotte

Gefällt mir

23. November 2011 um 21:35
In Antwort auf charlotte82319

Du musst dringend handeln
Hallo Mat, hab Deinen Beitrag gelesen. Bei mir ist es ähnlich wie bei Deiner Frau gewesen. Bin übrigens 42 Jahre und habe zwei Kinder (15 und 12) und ich bin der Meinung, dass mein Alter bei dieser ganzen Geschichte eine große Rolle gespielt hat (vor 10 Jahren wäre mir das nicht passiert). Auf alle Fälle haben meine Affäre und ich uns zunächst auch nur SMS geschrieben und mein Mann hat dann eines Tages, als er sich im T-Punkt ein neues Handy auf unseren Vertrag holen wollte, erfahren, dass ich in einem Monat 1.200!! SMS geschrieben habe. Er war zwar erstaunt, aber nachdem ich ihm versicherte, dass alles ganz harmlos sei, wollte er mir den Kontakt auch nicht verbieten. Natürlich war schon längst nichts mehr harmlos. Die ganze Geschichte nahm rasant an Fahrt auf. Ich konnte und wollte es nicht mehr stoppen. Im nachhinein wurde mir klar, dass ich wie eine Süchtige war. Süchtig nach SMS, süchtig nach Komplimenten von einem anderen Mann (obwohl mir mein Mann jeden Tag welche macht). Ich kann Dir nur sagen, wenn Du Deine Frau nicht zwingst aufzuhören, wirst Du sie verlieren.
Viele Grüße
Charlotte

Antwort
Hallo Charlotte!

Habe den zweiten Teil Deiner Nachricht eben erst gelesen, sonst hätte ich den Text hier reingestellt.

Also alles Andere dann weiter hier im Forum!

Gefällt mir

24. November 2011 um 9:53
In Antwort auf mat1122

Antwort
Hallo Charlotte!

Habe den zweiten Teil Deiner Nachricht eben erst gelesen, sonst hätte ich den Text hier reingestellt.

Also alles Andere dann weiter hier im Forum!

Dann
bleibt Dir nichts anderes übrig als eine Dreiecksbeziehung zu führen, mit der Gefahr, dass Du irgendwann abserviert wirst. Wenn Du aber Deine Würde behalten willst, solltest Du sofort durchgreifen.

Gefällt mir

24. November 2011 um 11:59

Eine unangemessene Freundschaft
Hi,
bin eine Frau und war vor ein paar Monaten in einer ähnlichen Situation wie Deine. Ich kann Dir sagen, wenn jemand was verheimlicht, ist immer mehr dahinter. Die Frage ist doch nur, ob sie es wirklich beenden kann / wird. Auf jeden Fall geht es eigentlich immer so los und - na klar - nach zich Jahren Ehe freut sich jede Frau über Interesse und darüber umgarnt zu werden. Das tut einfach gut! Und mehr als gut. Nichtsdestotrotz ist das eindeutig gefährlich und sollte am besten sofort abgebrochen werden BEVOR was schlimmeres passiert.

Gefällt mir

27. November 2011 um 19:52

Hi Mat
Bist Du inzwischen weiter gekommen, oder wartest Du immer noch ab?

Gefällt mir

29. November 2011 um 1:58
In Antwort auf charlotte82319

Du musst dringend handeln
Hallo Mat, hab Deinen Beitrag gelesen. Bei mir ist es ähnlich wie bei Deiner Frau gewesen. Bin übrigens 42 Jahre und habe zwei Kinder (15 und 12) und ich bin der Meinung, dass mein Alter bei dieser ganzen Geschichte eine große Rolle gespielt hat (vor 10 Jahren wäre mir das nicht passiert). Auf alle Fälle haben meine Affäre und ich uns zunächst auch nur SMS geschrieben und mein Mann hat dann eines Tages, als er sich im T-Punkt ein neues Handy auf unseren Vertrag holen wollte, erfahren, dass ich in einem Monat 1.200!! SMS geschrieben habe. Er war zwar erstaunt, aber nachdem ich ihm versicherte, dass alles ganz harmlos sei, wollte er mir den Kontakt auch nicht verbieten. Natürlich war schon längst nichts mehr harmlos. Die ganze Geschichte nahm rasant an Fahrt auf. Ich konnte und wollte es nicht mehr stoppen. Im nachhinein wurde mir klar, dass ich wie eine Süchtige war. Süchtig nach SMS, süchtig nach Komplimenten von einem anderen Mann (obwohl mir mein Mann jeden Tag welche macht). Ich kann Dir nur sagen, wenn Du Deine Frau nicht zwingst aufzuhören, wirst Du sie verlieren.
Viele Grüße
Charlotte

Also
schließe ich daraus, dass deine Ehe gescheitert ist?
Warum wolltest du es nicht mehr stoppen?

Und blendet man wirklich sein Hauptleben aus, wenn ja, wie fühlt man sich, wenn das bemerkt hat?

Gefällt mir

29. November 2011 um 2:10

Mat1122
dir ist bewusst, dass du automatisch immer auf Misstrauen ihr Gegenüber schalten wirst, wenn sie das Haus verlässt?

Natürlich gehört es zu einer gesunden Partnerschaft dazu, dass es auch viele Freunde gibt, die nicht dem gleichen Geschlecht angehören, doch entweder gab es die schon immer oder aber sie sind die Affäre.

Du weißt es seit Sonntag, sie hat aber vor Wochen für sich entschieden.....?

Das hat nicht bei dir Alarm geschlagen?

Sorry, sie hat sich bei dir die Absolution für diese Affäre geholt, indem sie dir jetzt schon mit dem Satz "Wenn ich drauf bestehe, beendet sie dieses, wäre aber arg enttäuscht wegen meines fehelenden Vertrauens." ein schlechtes Gewissen einredet.

Ich würde das im Auge behalten, aber nicht so offensichtlich, denn sie sollte sich ja wieder in Sicherheit wiegen und dann mal wieder in Ruhe mit ihm "Kaffee trinken" gehen.

Gefällt mir

30. November 2011 um 20:12

Wenn ich ehrlich bin...
Hi, ich bin eine Frau. Und meiner Meinung nach stinkt das alles nach Betrug. Sie redet dir ein schlechtes Gewissen mit Absicht ein, damit du eben nicht darauf bestehst, dass sie die sache beenden soll. Alles locker sehen, ganz normal mit ihr umgehen, und sie aber ganz ganz heimlich kontrollieren. Ich weiß selbst das sich das nicht gehört aber manchmal muss es eben sein. Ich meine du willst ja auch nicht monate lang betrogen werden nur weil du einer Vertraut hast, die dich betrügt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen