Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frauen aus dem Osten- besser im Bett

Frauen aus dem Osten- besser im Bett

14. Juli 2009 um 21:04

hallo liebe Leute,

ich habe zwar absolut keine wissenschaftliche Begründung für meine Frage, doch ich hatte ein solches Gefühl, nachdem ich, ein Westler, in Dresden war.

Sind Frauen aus dem Osten besser im Bett???

Unter "besser im Bett" verstehe ich: natürlicher, zwangloser, aufgeschlossener, experimentierfreudiger, mit mehr Spaß bei der Sache, können sich besser Fallen lassen, wilder, hemmungsloser, und vor allen Dingen: Mit mehr Lust auf Sex ausgestattet?

Ein Beispiel KÖNNTE folgendes sein: (weiß aber nicht, ob es so ist!!!)

Während sich die Westfrau ständig fragt: "Bin ich zu fett? Sehe ich gut aus?", hat die Ostfrau schon lange gelernt ihren Körper zu akzeptieren und ein ausgeglichenes, natürliches Verhältnis zu sich und ihrem Körper entwickelt. Aus dem Grunde lächelt sie sogar mal im Bett und hat einfach mehr Spaß am Sex. Sie lässt sich auch mehr gehen und hat weniger Probleme damit, etwas neues auszuprobieren.


Ich distanziere mich ausdrücklich davon, hier einen Kampf Ost- gegen- West loszutreten. Also bitte keine Anfeindungen. Hier soll nur eine Hypothese diskutiert werden.

Männer und Frauen, die hier schon Eindrücke gesammelt haben, sind nun eingeladen, davon zu berichten!

Mehr lesen

14. Juli 2009 um 21:18

Keine ahnung
aber ostmaenner sind besser im bett.

mit seinen 25 jahren hat auch bestimmt das aufwachsen meines freundes in der ddr ganz viel damit zu tun. schliesslich entscheidet sich das talent im bett in den jahren von 1 - 5.

und da ich mit vorher mit mindestens 3 westmaennern im bett war, ist meine studie auch total abgesichert und man kann mit absoluter gewissheit sagen, dass jeder ostmann besser als jeder einzelne westmann im bett ist.

ich hoffe jemand kann mit einer aehnlich sorgfaeltigen studie ueber ostfrauen dienen!

kit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2009 um 21:28

Du..
.. willst doch jetzt nicht etwa die absurde these aufstellen, dass moeglicherweise alter und dementsprechende erfahrungswerte was mit der qualitaet im bett zu tun haben koennten?!

ich denke es liegt eher an sowas wie herkunft und augenfarbe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2009 um 21:36


nicht???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2009 um 10:31


also normal steh ich ja nicht auf so verallgemeinerungen.
aber tendenziell wuerde ich zustimmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2009 um 10:36


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2009 um 10:39
In Antwort auf hagir_11941073

Du..
.. willst doch jetzt nicht etwa die absurde these aufstellen, dass moeglicherweise alter und dementsprechende erfahrungswerte was mit der qualitaet im bett zu tun haben koennten?!

ich denke es liegt eher an sowas wie herkunft und augenfarbe.


Das ist die lustigste Diskussion seit langem!
Ich als Fraue kenne sowohl Wessi- als auch Ossi-Männer.
Jetzt muss ich echt mal überlegen, ob ich da so rückwirkend nen gravierenden Unterschied kenne:
...... ------ <<<<< **** ##########
Also - ganz ehrlich: Die Ossi-Männer habe ich eindrücklicher in Erinnerung. Ob da (beide Geschlechter) doch was dran sein mag????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2009 um 10:45

Weniger Cellulite??
Wie soll das denn funktionieren? Dann müsste es sich die Ossifrau ja von der Gewebestruktur von der Wessifrau unterscheiden. Wenn man nun bedenkt, dass Cellulite ein internationales, weltübergreifendes Bindegewebs"problem" der Frau ist, finde ich diese Aussage recht zweifelhaft und ich kann nicht glauben, dass eine Mauer eine anatomische Veränderung von Gewebe hervorrufen kann. Und wenn man nun noch den Aspekt heranzieht, dass Frauen Cellulite haben, weil sie ein lockereres Bindegewebe haben als Männer, und Frauen das lockere Binde gewebe benötigen, damit sich ihr Gewebe und ihre Haut dehnen kann, damit sie schwanger werden und Kinder gebähren können, dann wird mir ganz warm um die Ohren!
Dann mal nix wie ran an die Ossifrauen, weil bei fehlender Möglichkeit zur Dehnung des Bindegewebes (sprich keine Cellulitedellen) sind bald mangels Fortpflanzungsmöglichkeit keine Ossifrauen mehr da =)

Zum Thema "lockerer im Bett": Kann ich mir durchaus vorstellen. Bzw. kann ich mir vorstellen, dass sie anders sind, als Wessifrauen, weil der Osten früher quasi wie ein anderes Land anzusehen war, mit eigenen Regeln, Gesetzen und eigener Sozialstruktur. Und da Menschen aus verschiedenen Ländern sich nun mal unterscheiden, denke ich schon, dass es einen Unterschied gibt. Ich kann sogar glauben, dass sie tatsächlich natürlicher und lockerer sind.

LG
Padma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2009 um 10:50

...
Ist mir alles gleich, ich bin Ösi ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2009 um 11:17

Verdammt ...
... jetzt fühle ich mich schlecht ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2009 um 0:39

Ich lese eure Antworten mit Spannung
und freue mich natürlich über Resonanz! Vielen Dank.

Wie es scheint, sind die Leute, die die Frage mit einem "JA" beantworten, etwas in der Überzahl... Wenn es sich auch nicht immer um ein volles "JA" handelt, sondern manchmal nur um ein "eher dem JA als dem NEIN zugeneigt sein".

Bin mal gespannt, was noch von euch kommt, vielleicht wendet sich das Blatt ja auch,

und eine Sache:

hört doch auf damit, euch gegenseitig anzufeinden! So was ist einfach nicht im Sinne des Erfinders...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2009 um 19:20

Huhuuuu Apfel,
jetzt schlg mich bitte nicht *gg* ich bin selbst nen Wessi, muss aber ehrlich sagen, das die bessere schulische Bildung und auch das Allgemeinwissen DIE Ossis haben, die noch vor der Wende die Schule im Osten besucht haben.
Diese Erfahrung habe ich schon mehrmals machen dürfen.


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2009 um 20:29

Wenn ich deinen Nick
richtig interpretiere, dann werden deine Mitschüler/Kommilitonen ja auch zu denen gehören, die die Mauer nur aus dem Geschichtsunterricht kennen.

Trotzdem wundert es mich, dass von so ein paar km dennoch ein unterschied gemacht wird. Aber das führe ich eher auf den Unterschied zurück, den man sich dann doch ein wenig einreden lässt. Kann das hinkommen?
Ein Kölner wird eine Düsseldorferin auch eher als verstockt einstufen (bzw umgekehrt) und da ist keine Ost-West Grenze drin.

Warum nach 20 Jahren immer noch Unterschiede auf Vorurteile geschoben werden wie vom TE hier ... mag verstehen wer will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2009 um 20:49

Ich fürchte
Du hast ein paar Worte und vor allem den Adressaten in meinem Post missverstanden ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 10:36

=)
Ist auch nicht so gemeint. So schlecht fühle ich mich gar nicht *grins*
Ich habe seit einigen Jahren kein Auto mehr, seit dem hat sich mein Bindegewebe stark verbessert. Jawoll.
Aber ist echt nett von dir, dass du dich noch mal gemeldet hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 18:34
In Antwort auf sauberfrau


Das ist die lustigste Diskussion seit langem!
Ich als Fraue kenne sowohl Wessi- als auch Ossi-Männer.
Jetzt muss ich echt mal überlegen, ob ich da so rückwirkend nen gravierenden Unterschied kenne:
...... ------ <<<<< **** ##########
Also - ganz ehrlich: Die Ossi-Männer habe ich eindrücklicher in Erinnerung. Ob da (beide Geschlechter) doch was dran sein mag????

Ossi-Frauen sind eindeutig besser im Bett )
Ja meiner Erfahrung nach sind ostdeutsche Frauen, wirklich besser im Bett, weil sie zwangloser sind und durch ihr sexuelles Können den Mann an sich binden. Sie sind gleichzeitig auch etwas verbissener und burschikoser bzw. dominanter und würden den Mann wahrscheinlich sonst auch schnell von sich weg treiben, wenn dem nicht so wäre. Das hat sicher auch mit dem stärkeren Feminismus im Osten zu tun.

Westdeutsche Frauen sind dafür oft entspannter und vertrauensvoller und legen einfach nicht soviel Wert darauf, den Mann sexuell zufrieden zu halten, weil sie recht klare Wertvorstellungen haben und für sie untreue sowieso nicht "vorkommt" und wenn, sofort ein Trennungsgrund ist. Es ist für mich ziemlich klar, dass im Osten ganz anders mit Sexualität umgegangen wird als im Westen. Dass dies sich auf Grund der starken migrationstendenz von ostdeutschen Frauen, irgendwann aber aufheben wird, ist auch ganz klar. Denn ein Mann, der einmal soviel Glück hatte, diesen tollen Sex zu erleben, wird sicher auch von einer Wessi-Frau soetwas erwarten.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 19:10

Konservativ
Ich denke im Osten haben die Leute mehr Sex und mit jedem Sex? Da ist es nicht unüblich, wenn junge Männer und Frauen etliche Sexualpartner hatten - Übung macht bekanntlich den Meister! Im Westen ist es aber für Frauen nicht erstrebenswert viel Sex gehabt zu haben. Der Westen ist konservativer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 21:47

Ich hatte mal einen
"Ossi" zum Freund. Der war jetzt nicht so der Brüller. Aber wer weiß - vielleicht ist das mit Frauen ja anders.

Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, daß es da noch große Unterschiede gibt. Vor dem Mauerfall vielleicht. Meine (ostdeutsche) Freundin sagt immer "wir hatten ja nüscht - also haben wir gepoppt". Aber das betrifft dann ja wirklich nur die Generation, die vor 1989 schon sexuell aktiv war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 21:48

Maaaaan
wer kramt immer den alten Mist aus? Und ich fall da auch immer wieder drauf rein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 10:14
In Antwort auf zaynab_12937335

Maaaaan
wer kramt immer den alten Mist aus? Und ich fall da auch immer wieder drauf rein.

Ist es nicht egal, wie alt ein Threat ist
das ist doch ein Thema, das nicht abläuft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 10:15

Also die Männer sind es jedenfalls nicht
zumindest nicht nach meiner Erfahrung ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 10:18

Also ist Scheidung jetzt ein Qualitätsmerkmal,
oder wie >.<

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:02

Aber in Deutschland wird doch mittlerweile jede dritte Ehe geschieden
mindestens. Und das können doch nicht nur Ost-Frauen-Ehen sein
Ansonsten gebe ich dir mit dem, was du sagst, recht. Mittlerweile bin ich aber auch der Ansicht, dass man um eine Beziehung auch mal kämpfen, und nicht gleich alles hinschmeißen muss. Übrigens kenne ich in meinem Alter keine West-Frau, die nur Mutter ist. Aber vielleicht ziehe ich die andere Sorte von Frau auch einfach nicht an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:28

Hmmmmmm
Ost-MÄnner sind auf alle Fälle besser im Bett!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:29

Logisch!
Die Wessis konnten ja auch mehr bieten, monetär, meine ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 12:10

Ich kenne Frauen aus dem Westen
die ebenfalls sehr, sehr viel leisten, während sie gerade mal 6 Wochen Mutter sind, und während der Schwangerschaft zum zweiten Kind noch mehr leisten. Ich kenne Frauen, die ihr Kind direkt nach dem Mutterschutz in die Betreuung geben, um arbeiten zu gehen, bzw. im Homeoffice arbeiten. Ich kenne Frauen, da bleibt der Mann daheim, damit die Frau wieder in den Job kommt. Ich kenne Frauen, die arbeiten gehen "müssen", weil ihr Mann von seinem Gehalt die Familie gar nicht ernähren könnten. Ich kenne Frauen, die zu ihrem Mann ins Ausland gezogen sind, die Sprache nicht sprechen, und schier durchdrehen, weil ihnen damit die Chance zur Arbeit genommen wurde.
Ich denke, dieses Daheimhocken ist eher noch eine Angelegenheit der vorherigen Generation, und kommt in der jetzigen wesentlich seltener vor.

Ich weiß nicht, was da in deinem Umfeld los ist, aber ich muss dazu sagen, dass ich auch aus BaWü komme, wo ausreichend Arbeitsplätze vorhanden sind, vielleicht liegt es daran, dass diese Frauen sich auch eher trauen, eine Scheidung einzureichen und größere Chancen haben, wieder Arbeit zu finden.

PS: musst dich nicht gleich so aufregen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 22:14

Keineswegs!
Ich finde die deutschen Frauen allgemein zu verschlossen im Bett!
Tailändische Frauen sind aufjeden Fall exotischer und probieren mehr Dinge aus!
ich finde es ist ein Vorurteil, wenn man die Deutschen Frauen in gut und schlecht teilt!

grüßle euer Michel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 22:37

Nee,
meine Freundinnen machen das auch nicht nur dem Finanziellen wegen, die w-o-l-l-e-n aus dem Haus. Die werden doch ganz kirre, wenn sie da nur Kindergebrabbel um sich haben, so von morgens bis abends.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2011 um 19:27


also ich bin ne ossifrau....und ich kann mit sicherheit sagen es gibt nichts was ich noch nicht gemacht habe.....wir haben extrem viel spass im bett und machen extrem viel....wie wessiefrauen sind weiß ich nicht....aber wessiemänner sind nicht der bringer....^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest