Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frau war untreu, ich habe mich revangiert

Frau war untreu, ich habe mich revangiert

25. Juni 2007 um 5:08

An alle Gehörnten,
meine Frau hat nach nur 3 Jahren Ehe bzw. insgesamt 4 Jahren Partnerschaft gemeint, sie müßte ein Verhältnis mit einem anderen Mann anfangen. Trotz Ihrer angeblichen großen Liebe zu mir! Wenn so etwas nach zig Jahren der Ehe geschieht, dann ist es vieleicht noch irgendwie nachzuvollziehen aber nach so kurzer Zeit finde ich das sehr, sehr traurig. Da wir uns vor 2 Jahren selbständig gemacht haben und auch ein Kind im Haus ist, sind unsere Bedürfnisse etwas auf der Strecke geblieben, dessen waren wir uns aber beide bewußt, da wir auch oft darüber gesprochen hatten und uns einig waren, das zusammen zu schaffen. Jetzt, da das Geschäft halbwegs gut lief, kam es zu der besagten Affäre mit einem Kerl aus unserem Dorf, wobei meine Gattin sich auch noch in den Typen verliebt hat. Der Kerl ist ein Schürzenjäger der genau weiß, wie er an seine jeweiligen Ziele kommt und es auch leider bei meiner Frau geschafft hat. Als sie das nun endlich erkannt hatte, realisierte sie, was sie angestellt hatte und bat mich um Verzeihung. Da Untreue für mich immer ein absoluter Trennungsgrund war, was ich auch stets betont hatte, mußte ich einen erbitterten Kampf mit mir selbst ausfechten, meine Ehe nicht zu beenden. Nach mehreren Monaten habe ich für mich beschloßen, das ich nur mit diesem Seitensprung leben kann, wenn ich es mit gleichem vergelte um nicht vor mir selbst ewig in der Rolle des Opfers dazustehen, was mir überhaupt nicht liegt. Mag der eine oder die andere davon halten was er/sie möchte, es hat unsere Ehe gerettet, da es mich sonst zerfressen hätte. Ich finde es legitim und ein bißchen schlechtes Gewissen schadet in diesem Fall nichts, da es die Waage wieder ins Lot gebracht hat.

Mehr lesen

25. Juni 2007 um 6:17

Wenn es Dir geholfen hat
finde ich es gut, wie Du es gemacht hast. Glaube jedoch nicht, dass Eure Ehe wieder so wird wie vorher.
Ich werde es auch mal probieren. Mein Mann hatte über 2 Jahre ein Verhältnis, es mir gestanden und um Verzeihung gebeten. Ich kann es nicht. Ich bin innerlich wie ausgebrand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 8:11

Wenn die Konten nun ausgeglichen sind
und es auch dabei beleibt ist ja gut

Hoffelntlich fällt ihr nicht jetzt noch ein,daß Dein Seitensrprung ja noch dies und jenes beinhaltet hat, welcher ihre nicht hatte........

.......mary go round ............


Was mich schon wundert,ist daß Du WUSSTEST das Du mit dem Fehltritt leben kannst,wenn Du auch eine Abwechslung suchts.

Liebst Du Deine Frau?

Für mich macht es den Anschein von verletztem Ego und das gewaltig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 8:30

Gebe Dir recht
natürlich kann er machen was er will. Soweit bin ich schon. Kannst Du nicht verstehen, dass mich die Dinge sehr belasten? Ich bin doch nicht aus Stein! Mir wäre auch lieber, ich würde zur Zeit in Ruhe gelassen. Kannst Du mir glauben. Habe eben schon wieder einen Brief vom ihm erhalten. Damit sieht man, dass er tatsächlich macht was er will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 9:05
In Antwort auf marie12478

Gebe Dir recht
natürlich kann er machen was er will. Soweit bin ich schon. Kannst Du nicht verstehen, dass mich die Dinge sehr belasten? Ich bin doch nicht aus Stein! Mir wäre auch lieber, ich würde zur Zeit in Ruhe gelassen. Kannst Du mir glauben. Habe eben schon wieder einen Brief vom ihm erhalten. Damit sieht man, dass er tatsächlich macht was er will.

Marie, sei egoistisch
wie dein mann es war und zwar ohne jegliche rücksicht...hat er absolut nicht verdient! Ob du ihm dann den Seitensprung beichten willst bleibt ja Dir überlassen. Man muß halt auch mal Schwein sein...toll reimt sich sogar Mir hat es einiges begreiflich gemacht und vorallem meine Position mir selbst gegenüber um ein vielfaches verbessert, nun habe ich die Oberhand über die sogenannte "Beziehung". Ich weiß, klingt ziemlich abgehoben aber was solls, ich fühle mich pudelwohl ((o: ach ja...ich habe niemals nur einen Gedanken an Abwechslung verschwendet, bevor mein Weib mir fremdging, ebenso hatte ich niemals dieses Bedürfnis in allen vergangenen Beziehungen...war immer treu. jetzt bin ich fast stolz darauf, es nicht mehr zu sein. Ich denke, das alle Leute die notorische Fremdgänger sind, ein erhebliches Defizit an Selbstwertgefühl aufweisen...die haben alle eine Profilneurose!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 9:09
In Antwort auf shena_12375982

Wenn die Konten nun ausgeglichen sind
und es auch dabei beleibt ist ja gut

Hoffelntlich fällt ihr nicht jetzt noch ein,daß Dein Seitensrprung ja noch dies und jenes beinhaltet hat, welcher ihre nicht hatte........

.......mary go round ............


Was mich schon wundert,ist daß Du WUSSTEST das Du mit dem Fehltritt leben kannst,wenn Du auch eine Abwechslung suchts.

Liebst Du Deine Frau?

Für mich macht es den Anschein von verletztem Ego und das gewaltig

Wenn ich sie nicht lieben würde
hätte ich überhaupt keinen Bock auf die Fremdgeherei, ist ehrlich nicht mein Ding. Was mein Ego angeht...gebe ich Dir gerne recht, aber das gute EGO ist bald wieder hergestellt...gehört ja schließlich mir, warum sollte ich es wegwerfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 9:19
In Antwort auf haroun_12550945

Wenn ich sie nicht lieben würde
hätte ich überhaupt keinen Bock auf die Fremdgeherei, ist ehrlich nicht mein Ding. Was mein Ego angeht...gebe ich Dir gerne recht, aber das gute EGO ist bald wieder hergestellt...gehört ja schließlich mir, warum sollte ich es wegwerfen

Verstehe Deine Logik nicht
oder wir haben ein unterschiedliches Verständnis von Liebe.

Du gehst fremd weil Du sie liebst oder anders, Du gehst fremd weil Du Dein Ego befriedigen möchtest um dann weiterhin mit ihr zusammen leben zu können?

Hmmm, das hat für mich nicht viel mit Liebe zu tun, höchstens mit Eigenliebe

Sie hat Dich betrogen und das geht auch nicht "weg", wenn Du sie im Gegenzug auch betrügst und an dieser Stelle sei mal die Frage gestattet, was Dich denn genau daran verletzt hat, daß sie Dich betrog?

Wie im Kindergarten.......Du hast mir mein Sandförmchen kaputt gemacht und nun muß Deine Schüppe daran glauben......weißt Du, wenn sich im Laufe der Zeit für Dich jemand gefunden hätte der Dich interessiert und Du wärst dann fremd gegangen, dann hätte das einen ganz anderen Geschmack, für mich persönlich, aber nur aus diesem "wie Du mir so ich Dir heraus" solch einen Rachakt zu vollziehen, finde ich menschlich und charakterlich sehr schwach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 9:26
In Antwort auf haroun_12550945

Marie, sei egoistisch
wie dein mann es war und zwar ohne jegliche rücksicht...hat er absolut nicht verdient! Ob du ihm dann den Seitensprung beichten willst bleibt ja Dir überlassen. Man muß halt auch mal Schwein sein...toll reimt sich sogar Mir hat es einiges begreiflich gemacht und vorallem meine Position mir selbst gegenüber um ein vielfaches verbessert, nun habe ich die Oberhand über die sogenannte "Beziehung". Ich weiß, klingt ziemlich abgehoben aber was solls, ich fühle mich pudelwohl ((o: ach ja...ich habe niemals nur einen Gedanken an Abwechslung verschwendet, bevor mein Weib mir fremdging, ebenso hatte ich niemals dieses Bedürfnis in allen vergangenen Beziehungen...war immer treu. jetzt bin ich fast stolz darauf, es nicht mehr zu sein. Ich denke, das alle Leute die notorische Fremdgänger sind, ein erhebliches Defizit an Selbstwertgefühl aufweisen...die haben alle eine Profilneurose!

Hhhhuuuiiiiihhh-man muß auch mal Schwein sein......
Simon says oder wer?

Im Grunde betrügst Du Dich selber und bist Dir selber (was Deine Werte und Vorstellungen,die Du hier suggerierst nicht nur uns vorgegaukelt sind) untreu.....bravo, gute Leistung für einen erwachsenen Mann

Greetings to you wife,excellent choice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 9:29
In Antwort auf haroun_12550945

Marie, sei egoistisch
wie dein mann es war und zwar ohne jegliche rücksicht...hat er absolut nicht verdient! Ob du ihm dann den Seitensprung beichten willst bleibt ja Dir überlassen. Man muß halt auch mal Schwein sein...toll reimt sich sogar Mir hat es einiges begreiflich gemacht und vorallem meine Position mir selbst gegenüber um ein vielfaches verbessert, nun habe ich die Oberhand über die sogenannte "Beziehung". Ich weiß, klingt ziemlich abgehoben aber was solls, ich fühle mich pudelwohl ((o: ach ja...ich habe niemals nur einen Gedanken an Abwechslung verschwendet, bevor mein Weib mir fremdging, ebenso hatte ich niemals dieses Bedürfnis in allen vergangenen Beziehungen...war immer treu. jetzt bin ich fast stolz darauf, es nicht mehr zu sein. Ich denke, das alle Leute die notorische Fremdgänger sind, ein erhebliches Defizit an Selbstwertgefühl aufweisen...die haben alle eine Profilneurose!

Ich muß es für mich probieren
das mit dem Egoismus. Du hast vollkommen Recht mit der Aussage, dass die Fremdgänger ein großes Defizit an Selbstwertgefühl haben. Ich denke auch man kann sich Selbstwertgefühl und Selbstbewustsein auch auf andere Art holen z.B. im Beruf oder Sport. Man muß das nicht in fremden Betten suchen. Mein Mann hat ja bis vor 3 Monaten noch Anfälle bekommen, wenn ich nur mal eine Minute mit einme Kellner gelacht habe. Er gibt ja zwischenzeitlich zu, wenn ich ihn 2 1/2 Jahre betrogen hätte, hätte er mich fertiggemacht. Natürlich würde ich es ihm erzählen. Den Schmerz, den ich ertragen mußte, dürfte er doch mal spüren oder? Der Egoist kennt die Aussage nicht "was du nicht willst, dass man dir tut, das füg auch keinem anderen zu". Der Egoist tut einfach. Egoisten wollen alles, Frau d.h. Partner und Geliebte/r. Wenn es dann schief läuft, sagt der Egoist, ach das wollte ich aber nicht. Es tut mir ja so leid. Mein Mann behauptet heute, er hätte sich selbst die Höchsstrafe gegeben mit seinem Verhältnis.
Armer Kerl, denke ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 18:11
In Antwort auf shena_12375982

Hhhhuuuiiiiihhh-man muß auch mal Schwein sein......
Simon says oder wer?

Im Grunde betrügst Du Dich selber und bist Dir selber (was Deine Werte und Vorstellungen,die Du hier suggerierst nicht nur uns vorgegaukelt sind) untreu.....bravo, gute Leistung für einen erwachsenen Mann

Greetings to you wife,excellent choice

Ihr seit ja alles spezialisten...
von moral oder korrektheit bin ich im moment kuriert...und ich muß sagen, es fühlt sich reell und sehr gut an. ich betrüge mich nicht selbst sondern bin genauso rücksichtslos und egoistisch wie ich es selbst erfahren habe. meine frau ist ebenso erwachsen und die vielen vielen anderen fremdgeher hier im forum und anderswo auf der welt. da hat es niemanden gekratzt, sie am aller wenigsten. ganz im gegenteil, blöde sprüche sollte ich mir anhören dürfen. Ich habe mich todeselend gefühlt und wußte weder ein noch aus. jetzt hingegen geht es mir blennnndend! Also, wer sieht hier einen kindischen Selbstbetrug, ich kann das beim besten willen nicht so sehen.es mag sein, dass hier der ein oder andere es ebenso machen würde, wenn er nicht zu verkorkst wäre überhaupt jemanden abzukriegen, mit dem er fremdgehen könnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 18:14

Dann bin ich halt naiv
den denen gehört die welt, wie man so schön sagt...auf alle fälle geht es mir gut mit meiner naivität ((o:
ganz im gegenteil zu manch einem selbstmitleidzerfließenden betrogenen oder noch besser betrüger...die tun mir auch soooo leid, dass die durch die gegend gevögelt haben...war bestimmt total unlustig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 18:22
In Antwort auf haroun_12550945

Ihr seit ja alles spezialisten...
von moral oder korrektheit bin ich im moment kuriert...und ich muß sagen, es fühlt sich reell und sehr gut an. ich betrüge mich nicht selbst sondern bin genauso rücksichtslos und egoistisch wie ich es selbst erfahren habe. meine frau ist ebenso erwachsen und die vielen vielen anderen fremdgeher hier im forum und anderswo auf der welt. da hat es niemanden gekratzt, sie am aller wenigsten. ganz im gegenteil, blöde sprüche sollte ich mir anhören dürfen. Ich habe mich todeselend gefühlt und wußte weder ein noch aus. jetzt hingegen geht es mir blennnndend! Also, wer sieht hier einen kindischen Selbstbetrug, ich kann das beim besten willen nicht so sehen.es mag sein, dass hier der ein oder andere es ebenso machen würde, wenn er nicht zu verkorkst wäre überhaupt jemanden abzukriegen, mit dem er fremdgehen könnte

Es ist ein Selbstbetrug wenn Deine Werte wirklich die sind,
die Du hier angibst.
Wenn Du es nicht als Selbstbetrug siehst, gut aber dann hast Du im tiefsten Deiner Seele diese Werte nicht und/oder bist ein Heuschler.

Rücksichtslosigkeit und Egoismus werden nicht besser weil man sie selbst aus gekränktem Stolz betreibt.

Was 30000 andere machen interessiert doch nicht und nur weil es jeder tut, wiird es auch nicht besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 18:51
In Antwort auf shena_12375982

Es ist ein Selbstbetrug wenn Deine Werte wirklich die sind,
die Du hier angibst.
Wenn Du es nicht als Selbstbetrug siehst, gut aber dann hast Du im tiefsten Deiner Seele diese Werte nicht und/oder bist ein Heuschler.

Rücksichtslosigkeit und Egoismus werden nicht besser weil man sie selbst aus gekränktem Stolz betreibt.

Was 30000 andere machen interessiert doch nicht und nur weil es jeder tut, wiird es auch nicht besser.

Sach ma...
was treibt dich eigentlich hier ins forum...nur mal rein interessenhalber?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 19:01
In Antwort auf haroun_12550945

Sach ma...
was treibt dich eigentlich hier ins forum...nur mal rein interessenhalber?!

Nicht wirklich was,
bin nur noch selten hier.

Wenn ich Zeit habe schaue ich eben mal rein und manchmal schreibe ich auch was

Vielleicht noch das, bin nach wie vor weder betrogen noch Betrüger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 19:28
In Antwort auf shena_12375982

Nicht wirklich was,
bin nur noch selten hier.

Wenn ich Zeit habe schaue ich eben mal rein und manchmal schreibe ich auch was

Vielleicht noch das, bin nach wie vor weder betrogen noch Betrüger

Soso...
dann weißt du ja garnicht wirklich worüber du dich hier ausläßt...ich wußte es bis vor einem jahr auch nicht und hätte wahrscheinlich die selben "intelligenten" äußerungen vom stapel gelassen...aber da fremdgehen nun ein vorgang bar jeden verstandes ist..genauso wie die reaktion des hintergangenen...kann man mit rationellem denken oder vorgehen nichts anfangen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 21:41
In Antwort auf haroun_12550945

Soso...
dann weißt du ja garnicht wirklich worüber du dich hier ausläßt...ich wußte es bis vor einem jahr auch nicht und hätte wahrscheinlich die selben "intelligenten" äußerungen vom stapel gelassen...aber da fremdgehen nun ein vorgang bar jeden verstandes ist..genauso wie die reaktion des hintergangenen...kann man mit rationellem denken oder vorgehen nichts anfangen...

Du hast aber das Fremdgehen geplant,
das mal zum Einen.
Wie ich oben schon schrieb,wäre es nicht aus "Vorsatz" passiert hätte es für mich einen anderen Beigeschmack.Es geht bei dem was ich schreibe alleine um Deine Beweggründe die für mich persönlich nicht von sehr viel Charakter zeugen und wohl eine Grudnsätzliche Eigenschaft sind.
Du hättest Dich trennen können,das konntest Du nichtgt und um Deinen selbstwert wieder zu finden, mußtest Du Dich auf die gleiche Stufe stellen auf der sie stand...sauber

Zum Anderen,habe ich mich nicht über das Fremdgehen ansich geäußert sondern über Deinen Rachfeldzug.Ich kenne durchaus Menschen,die mit dem Partner trotz des Fehltritts zusammen geblieben sind ohne es genau so gemacht haben zu müssen und ohne es dem Partner ständig vorzuwerfen und das ist für mich wahre Liebe, alles andere nur Genugtuung und Rache -
just my 2 cents

Nebenbei, weißt Du doch gar nicht in wie fern ich involviert war/bin, nur weil ich nie betrogen wurde und nie betrogen habe heißt es nicht,daß ich nichts damit zu tun habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 21:58
In Antwort auf haroun_12550945

Soso...
dann weißt du ja garnicht wirklich worüber du dich hier ausläßt...ich wußte es bis vor einem jahr auch nicht und hätte wahrscheinlich die selben "intelligenten" äußerungen vom stapel gelassen...aber da fremdgehen nun ein vorgang bar jeden verstandes ist..genauso wie die reaktion des hintergangenen...kann man mit rationellem denken oder vorgehen nichts anfangen...

Klare Aussage
ich finde Deine Entscheidung gut. Die die betrügen haben das was wir Betrogenen durchgemacht haben nie erfahren. Alleine diese ständige Schlaflosigkeit, keinen klaren Gedanken mehr fassen können, Ränder unter den Augen, ständig unkonzentriert, nicht mehr richtig essen können, 1000 Dinge die sich plötzlich durch den Betrug des Partners eingestellt haben und für die man nichts kann. Das sind Tatsachen, die jemand der es noch nicht erlebt hat, nicht beurteilen kann. Sollen doch die Betrüger einfach mal spüren, dass wir auch nicht mit geschlossen Augen durch die Welt laufen. Ich werde jetzt an jeder Ampel, beim tanken, im Supermarkt und überall nur noch Männer anlachen und wenn sich etwas ergibt, schicke ich meinem Mann eine Mail. Es war ein wunderschöner Tag und wir haben alle Sorgen vergessen. Gruß Mari

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 22:21
In Antwort auf marie12478

Klare Aussage
ich finde Deine Entscheidung gut. Die die betrügen haben das was wir Betrogenen durchgemacht haben nie erfahren. Alleine diese ständige Schlaflosigkeit, keinen klaren Gedanken mehr fassen können, Ränder unter den Augen, ständig unkonzentriert, nicht mehr richtig essen können, 1000 Dinge die sich plötzlich durch den Betrug des Partners eingestellt haben und für die man nichts kann. Das sind Tatsachen, die jemand der es noch nicht erlebt hat, nicht beurteilen kann. Sollen doch die Betrüger einfach mal spüren, dass wir auch nicht mit geschlossen Augen durch die Welt laufen. Ich werde jetzt an jeder Ampel, beim tanken, im Supermarkt und überall nur noch Männer anlachen und wenn sich etwas ergibt, schicke ich meinem Mann eine Mail. Es war ein wunderschöner Tag und wir haben alle Sorgen vergessen. Gruß Mari

Ach Marie
und dieser Schmerz vergeht, wenn man sich genau so verhält?Wenn man genau so verletzt und betrügt?Ich weiß es nicht...aber wie auch immer,jeder soll es machen wie er mag, wenn es diesem Ehemann geholfen hat, prima, für mich wäre das (in dieser vorsätzliche Form) kein Weg und ich finde es menschlich auch sehr grenzwertig,dann auch noch von Liebe zu sprechen grenzt an Blaspehmie....no go.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 23:20
In Antwort auf shena_12375982

Ach Marie
und dieser Schmerz vergeht, wenn man sich genau so verhält?Wenn man genau so verletzt und betrügt?Ich weiß es nicht...aber wie auch immer,jeder soll es machen wie er mag, wenn es diesem Ehemann geholfen hat, prima, für mich wäre das (in dieser vorsätzliche Form) kein Weg und ich finde es menschlich auch sehr grenzwertig,dann auch noch von Liebe zu sprechen grenzt an Blaspehmie....no go.....

Es ist einfach so
Ich verstehe Ehemann 38 eben gut. Wenn du mit der Einstellung lebst, dass nichts aber auch garnichts deine Ehe auseinanbringt und du und dein Partner sich das auch noch ewig sagen, dann ist das das Schlimmste was dir passieren kann. Ich lag 2001 schon einmal auf dem Sterbebett (wochenlang Uni Mainz) mein Mann hat damals mir Dinge gesagt, die ich niemals für möglich hielt. Jeder von uns beiden hatte auch schon ein kleines Vorleben. Wir gingen aus diesen Erlebnissen raus und haben uns für alle Ewigkeit ein vertrauensvolles Miteinander geschworen. Heute ist das alles vergessen und so als wäre es niemals geschehen.
Die Liebe die aus dem Erlebten gewachsen ist, war für mich sehr groß. Heute ist sie einfach kaputt und damit werde ich nicht fertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2007 um 7:16
In Antwort auf marie12478

Es ist einfach so
Ich verstehe Ehemann 38 eben gut. Wenn du mit der Einstellung lebst, dass nichts aber auch garnichts deine Ehe auseinanbringt und du und dein Partner sich das auch noch ewig sagen, dann ist das das Schlimmste was dir passieren kann. Ich lag 2001 schon einmal auf dem Sterbebett (wochenlang Uni Mainz) mein Mann hat damals mir Dinge gesagt, die ich niemals für möglich hielt. Jeder von uns beiden hatte auch schon ein kleines Vorleben. Wir gingen aus diesen Erlebnissen raus und haben uns für alle Ewigkeit ein vertrauensvolles Miteinander geschworen. Heute ist das alles vergessen und so als wäre es niemals geschehen.
Die Liebe die aus dem Erlebten gewachsen ist, war für mich sehr groß. Heute ist sie einfach kaputt und damit werde ich nicht fertig.

Das tut mir leid Marie
Guten Morgen,

aber trotzdem kann es nicht die Lösung sein, sich ebenso zu verhalten denn das macht es werder ungeschehen noch besser in Gegenteil es haut noch eine Keber in den Zustand,der hier von Euch als Beziehung bezeichnet wird.

Ich habe keinen Partner im weitläufigen Sinne und lebe Beziehung auch anders vor allem immer mit dem Bewußtsein, ein anderer Mensch ist weder ein Garant noch Verantwortlich für mich und mein Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2007 um 7:18

Genau so sehe ich es auch
Einen guten Morgen Dir

Gruß

equinox68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2007 um 7:37

Das lese ich jetzt erst
Skandal......ich und Dir suspekt Hhhhuuuiiiiihhhhh

Warum, man muß nicht von allem direkt betroffen sein um darüber eine Meinung zu haben oder sich eine zu bilden....auch hier lernt man dazu

Letzten Endes stimmst Du mir zu (ob Du betroffen bist oder nicht, who knows...) und somit kann ich praktische Erfahrungslose doch gar nicht so daneben liegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2007 um 10:24

Ich bin eine Frau?
und ja, es gibt bestimmt wichtigere Dinge ob das nun unbedingt Formel 1 oder Fußball sein muß sei mal dahin gestellt

Ob und daß ich nicht betroffen bin steht nirgends
Außerdem finde ich das Thema und die Verhaltensmuster der Menschen doch recht interessant und manchmal, hat man, wenn nicht emotional betroffen, doch einen realistischeren Blickwinkel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 19:47
In Antwort auf shena_12375982

Du hast aber das Fremdgehen geplant,
das mal zum Einen.
Wie ich oben schon schrieb,wäre es nicht aus "Vorsatz" passiert hätte es für mich einen anderen Beigeschmack.Es geht bei dem was ich schreibe alleine um Deine Beweggründe die für mich persönlich nicht von sehr viel Charakter zeugen und wohl eine Grudnsätzliche Eigenschaft sind.
Du hättest Dich trennen können,das konntest Du nichtgt und um Deinen selbstwert wieder zu finden, mußtest Du Dich auf die gleiche Stufe stellen auf der sie stand...sauber

Zum Anderen,habe ich mich nicht über das Fremdgehen ansich geäußert sondern über Deinen Rachfeldzug.Ich kenne durchaus Menschen,die mit dem Partner trotz des Fehltritts zusammen geblieben sind ohne es genau so gemacht haben zu müssen und ohne es dem Partner ständig vorzuwerfen und das ist für mich wahre Liebe, alles andere nur Genugtuung und Rache -
just my 2 cents

Nebenbei, weißt Du doch gar nicht in wie fern ich involviert war/bin, nur weil ich nie betrogen wurde und nie betrogen habe heißt es nicht,daß ich nichts damit zu tun habe.

Ich bin so ein schlechter Mensch
und schäme mich überhaupt kein Stück trotzdem liebe ich meine Frau. Warum sollen eigentlich immer alle Menschen moralisch und charakterlich einwandfrei sein? Letzten Endes, wenn man mal ehrlich zu sich selbst ist, findet man ganz viele Dinge, wofür man sich dann selbst geisseln müßte. Ich war vor dem Fehltritt meiner Frau der Moralapostel vorm Herrn und aus heutiger Sicht muß ich sagen, es bringt einen nicht weiter, keinen einzigen Zentimeter. In unserer verheuchelten Gesellschaft zählt nur der Schein und nicht das wahre Gesicht! Lehrmeister und Apostel für das "Gute" gibt es sehr sehr viele aber kaum mal einen, der sich dazu bekennt, charakterlich nicht einwandfrei zu sein. Ich mache das hiermit...Ich bin ein Schwein und das sogar mit Vorsatz.
Was das beste daran ist, ich fühle mich seit dem hervorragend und habe keine Magenschmerzen mehr vor lauter Hass und kann meiner Frau wieder mit Wärme udn Herzlichkeit entgegentreten, was mir vor dem "Schwein-werden" absolut unmöglich war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 21:44
In Antwort auf haroun_12550945

Ich bin so ein schlechter Mensch
und schäme mich überhaupt kein Stück trotzdem liebe ich meine Frau. Warum sollen eigentlich immer alle Menschen moralisch und charakterlich einwandfrei sein? Letzten Endes, wenn man mal ehrlich zu sich selbst ist, findet man ganz viele Dinge, wofür man sich dann selbst geisseln müßte. Ich war vor dem Fehltritt meiner Frau der Moralapostel vorm Herrn und aus heutiger Sicht muß ich sagen, es bringt einen nicht weiter, keinen einzigen Zentimeter. In unserer verheuchelten Gesellschaft zählt nur der Schein und nicht das wahre Gesicht! Lehrmeister und Apostel für das "Gute" gibt es sehr sehr viele aber kaum mal einen, der sich dazu bekennt, charakterlich nicht einwandfrei zu sein. Ich mache das hiermit...Ich bin ein Schwein und das sogar mit Vorsatz.
Was das beste daran ist, ich fühle mich seit dem hervorragend und habe keine Magenschmerzen mehr vor lauter Hass und kann meiner Frau wieder mit Wärme udn Herzlichkeit entgegentreten, was mir vor dem "Schwein-werden" absolut unmöglich war.

Scussi, aber Du must gerade von verheuschelter Gesellschaft sprechen
Es muß nicht jeder einwandfrei sein zumal, wer setzt hierfür das Maß?

Wenn es so, wie Du es machst, für Dich in Ordnung ist, prima,mache es so, wenn es Dich beglückt und das Dein Verständnis von Liebe ist, bitte,dagegen habe ich auch an keiner Stelle etwas gesagt.

Du warst es,der seine Werte hier so nachdrücklich betonte und genau um diese Heuschelei und den Vorsatz ging es mir.


Das einen Werte und Moral nicht weiter bringen kann ich so nicht sagen, sie schränken ein und ich persönlich kann mit so mancher Einschränkung gut leben aber auch bei mir geht es nicht bis zur Selbstkastei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 13:20

In der Regel ...
nimmt der Mensch beide Rollen an. Mal ist er Täter und mal ist er Opfer.

Dein Selbstwertgefühl läßt es nicht zu, Dich in diesem Fall in der Rolle des Opfers stehen zu lassen und zu verzeihen. Um es in die Waage zu bringen, benötigst Du den Ausgleich, indem Du zum 'Täter' wirst.

Mich würde interessieren, ob Du diesen Ausgleich heimlich schaffst oder ob es notwendig ist, dass Deine Frau davon erfährt. Reicht Dir das Gefühl, auch mal Täter zu sein oder ist es wichtig, dass Deine Frau davon erfährt und dann in zumindest ähnlichem Rahmen leidet wie Du?

Wenn Du jetzt vom Hochgefühl schreibst, das Du verspürst, so erinnert mich das an die verschiedenen Gefühle, die man nach Rache erleben kann. Der eine braucht sie als unabdingbares Ventil für seinen Zorn, seine Wut und seinen Hass und verspürt nur unendliche Genugtuung und würde es immer wieder so machen. Der andere empfindet nach zügig verflogener Genugtuung das schale Gefühl, auf dieses Ventil angewiesen gewesen zu sein und verzichtet beim nächsten Mal darauf.

Bei manchen folgt auf das Hochgefühl in Situationen wie Deinen Katzenjammer, bei manchen nicht ...

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2007 um 3:23
In Antwort auf helmut_12550923

In der Regel ...
nimmt der Mensch beide Rollen an. Mal ist er Täter und mal ist er Opfer.

Dein Selbstwertgefühl läßt es nicht zu, Dich in diesem Fall in der Rolle des Opfers stehen zu lassen und zu verzeihen. Um es in die Waage zu bringen, benötigst Du den Ausgleich, indem Du zum 'Täter' wirst.

Mich würde interessieren, ob Du diesen Ausgleich heimlich schaffst oder ob es notwendig ist, dass Deine Frau davon erfährt. Reicht Dir das Gefühl, auch mal Täter zu sein oder ist es wichtig, dass Deine Frau davon erfährt und dann in zumindest ähnlichem Rahmen leidet wie Du?

Wenn Du jetzt vom Hochgefühl schreibst, das Du verspürst, so erinnert mich das an die verschiedenen Gefühle, die man nach Rache erleben kann. Der eine braucht sie als unabdingbares Ventil für seinen Zorn, seine Wut und seinen Hass und verspürt nur unendliche Genugtuung und würde es immer wieder so machen. Der andere empfindet nach zügig verflogener Genugtuung das schale Gefühl, auf dieses Ventil angewiesen gewesen zu sein und verzichtet beim nächsten Mal darauf.

Bei manchen folgt auf das Hochgefühl in Situationen wie Deinen Katzenjammer, bei manchen nicht ...

LG

Larsen

Mir reicht der heimliche Ausgleich
dass ich nun nicht mehr als Opfer vor mir selbst dastehe, sondern es mit gleichem vergolten habe Ich sehe keine veranlassung, meiner frau absichtlich schmerzen zuzufügen, ausserdem würde ich unserer gerade wieder liebevoll werdenden beziehung erheblichen schaden zufügen. ich fühle mich soweit wieder wohl in meiner rolle als ehemann und werde in zukunft interessierter meiner frau und ihrem leben gegenüber sein, damit ich nicht wieder ins offene Messer renne bzw. gerannt werde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2007 um 8:31
In Antwort auf haroun_12550945

Mir reicht der heimliche Ausgleich
dass ich nun nicht mehr als Opfer vor mir selbst dastehe, sondern es mit gleichem vergolten habe Ich sehe keine veranlassung, meiner frau absichtlich schmerzen zuzufügen, ausserdem würde ich unserer gerade wieder liebevoll werdenden beziehung erheblichen schaden zufügen. ich fühle mich soweit wieder wohl in meiner rolle als ehemann und werde in zukunft interessierter meiner frau und ihrem leben gegenüber sein, damit ich nicht wieder ins offene Messer renne bzw. gerannt werde

Ohhhhh, gerannt werde....hhhuuuuiiiiihhhhhhh
Guten Morgen,

in offene Messer rennt man selbst.
Du willst doch hier jetzt nicht aller Ernstens noch Mal betonen,daß Du, mit all Deinen Werten und Deiner Moral (das gibst Du hier vor) nur fremdgegangen bist, weil Deine Frau es Dir vorgemacht hat .......ich kann das nicht verstehen (und noch mal, es geht mir nicht um Dein Fremdgehen sondern um Deine Beweggründe und hier geheuschelten Werte).

Für mich gilt, wenn ich treu bin, dann in erster Linie mir selbst.

Die Veranlassung Deiner Frau absichtlich Schmerz zuzufügen war nie da.



Ich könnte es noch verstehen,wenn sich Deine Werte dadurch verlagert hätten, das wiederum hätte aber aucvh die Taten Deiner Frau in ein anderes Licht gerückt.
Das scheint nicht passiert zu sein alo ist anzunehmen,das Du es mit der Moral für Dich selber nicht so hällst sonst hättest Du Dich nicht selber in dieser Form "betrogen"....Zweierlei Maß - Volkskrankheit Nr.1


Und, im mit Deinen Worten zu sprechen, ind offene Messer rennen kann auch ein Mann,der sich immer um seine Frau kümmert.
Mehr Interesse schutzt vor Betrug nicht....und,wie dem scheint hast Du auch zu diesem Fremdgehen beigetragen......Desinteresse, nicht genug Aufmerksamkeit, nicht genug Teilhaben, mangelnde Kommunikation können alles Gründe sein, warum sie Dir fremdging........vielleicht überlegst Du Dir das einmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2007 um 22:54

Du hast vollkommen recht!!!
ich werde meine freundin mit der nächstbesten betrügen. Ob sie es schon gemacht hat weiß ich nicht, aber sie hat es auf jeden Fall verdient betrogen zu werden, weil sie mit anderen jungs herumalbert und genau weiß wie eifersüchtig ich bin.Bin schon seit ein paar Wochen auf der Suche aber es ergibt sich nichts.Falls es gar nicht klappen sollte werde ich ein bisschen Geld dafür bezahlen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 11:06
In Antwort auf shena_12375982

Ohhhhh, gerannt werde....hhhuuuuiiiiihhhhhhh
Guten Morgen,

in offene Messer rennt man selbst.
Du willst doch hier jetzt nicht aller Ernstens noch Mal betonen,daß Du, mit all Deinen Werten und Deiner Moral (das gibst Du hier vor) nur fremdgegangen bist, weil Deine Frau es Dir vorgemacht hat .......ich kann das nicht verstehen (und noch mal, es geht mir nicht um Dein Fremdgehen sondern um Deine Beweggründe und hier geheuschelten Werte).

Für mich gilt, wenn ich treu bin, dann in erster Linie mir selbst.

Die Veranlassung Deiner Frau absichtlich Schmerz zuzufügen war nie da.



Ich könnte es noch verstehen,wenn sich Deine Werte dadurch verlagert hätten, das wiederum hätte aber aucvh die Taten Deiner Frau in ein anderes Licht gerückt.
Das scheint nicht passiert zu sein alo ist anzunehmen,das Du es mit der Moral für Dich selber nicht so hällst sonst hättest Du Dich nicht selber in dieser Form "betrogen"....Zweierlei Maß - Volkskrankheit Nr.1


Und, im mit Deinen Worten zu sprechen, ind offene Messer rennen kann auch ein Mann,der sich immer um seine Frau kümmert.
Mehr Interesse schutzt vor Betrug nicht....und,wie dem scheint hast Du auch zu diesem Fremdgehen beigetragen......Desinteresse, nicht genug Aufmerksamkeit, nicht genug Teilhaben, mangelnde Kommunikation können alles Gründe sein, warum sie Dir fremdging........vielleicht überlegst Du Dir das einmal.

Boaahhhhhh...
irgendwie habe ich so langsam das Gefühl, dass Du ein Problem mit mir hast
Ich glaube nicht, dass Du mit Deinen pseudopsychologischen Kommentaren und den Bauernweisheiten etwas bewirken kannst, da Dir einfach der background bzw. erfahrungsschatz fehlt. Zugegeben, diese Erfahrung brauch kein Mensch, wäre in diesem Fall aber nützlich. Es geht bei derart hoch-emotionalen Erlebnissen nicht um Logik, gesunden Menschenverstand oder Moral sondern um die Selbsterhaltung...Manche sitzen in der Ecke und bemitleiden sich selbst, schmeißen Ihr Leben weg oder werden gewlttätig und und und...es gibt unendlich viele Möglichkeiten.
Du würdest wahrscheinlich mit einer Diskussionsrunde reagieren...so nach dem Motto..."Ja hörmal Du...ich findes echt total doof was Du gemacht hast...das sollten wir jetzt aber mal ausdiskutieren" Das Problem wäre nur, dass Du spätestens nach 2-3 Monaten wieder betrogen werden würdest, weil Dich keiner Ernst nimmt,als letztes Du Dich selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 11:23
In Antwort auf haroun_12550945

Boaahhhhhh...
irgendwie habe ich so langsam das Gefühl, dass Du ein Problem mit mir hast
Ich glaube nicht, dass Du mit Deinen pseudopsychologischen Kommentaren und den Bauernweisheiten etwas bewirken kannst, da Dir einfach der background bzw. erfahrungsschatz fehlt. Zugegeben, diese Erfahrung brauch kein Mensch, wäre in diesem Fall aber nützlich. Es geht bei derart hoch-emotionalen Erlebnissen nicht um Logik, gesunden Menschenverstand oder Moral sondern um die Selbsterhaltung...Manche sitzen in der Ecke und bemitleiden sich selbst, schmeißen Ihr Leben weg oder werden gewlttätig und und und...es gibt unendlich viele Möglichkeiten.
Du würdest wahrscheinlich mit einer Diskussionsrunde reagieren...so nach dem Motto..."Ja hörmal Du...ich findes echt total doof was Du gemacht hast...das sollten wir jetzt aber mal ausdiskutieren" Das Problem wäre nur, dass Du spätestens nach 2-3 Monaten wieder betrogen werden würdest, weil Dich keiner Ernst nimmt,als letztes Du Dich selbst.

Ich habe nichts gegen Dich,
finde auch was Du gemacht hast nicht doof.

Ich glaube, Du verstehst nicht was ich meine.......
Es geht um die Beweggründe und um Deine hier genannten Werte.
Praktisch um Deine Verkausstrategie dessen uns oder mir hier gegenüber

Wenn Du diese, von Dir benannten Werte wirklich hast, dann hast Du Dich für meine Begriffe selbst betrogen.
Das ist meinerseits eine Feststellung bzw. neutrale Aussage, ohne Wertung.

Und noch das,das Betrügen Deinerseits schützt Dich in keinster Weise vor einem weitern Betrug ihrerseits und ob Dich dadurch einer Ernster nimmt...hmmm, sei mal dahin gestellt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 11:29
In Antwort auf irvine_12684691

Du hast vollkommen recht!!!
ich werde meine freundin mit der nächstbesten betrügen. Ob sie es schon gemacht hat weiß ich nicht, aber sie hat es auf jeden Fall verdient betrogen zu werden, weil sie mit anderen jungs herumalbert und genau weiß wie eifersüchtig ich bin.Bin schon seit ein paar Wochen auf der Suche aber es ergibt sich nichts.Falls es gar nicht klappen sollte werde ich ein bisschen Geld dafür bezahlen müssen.

Wie bist
Du denn drauf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 11:35
In Antwort auf shena_12375982

Ich habe nichts gegen Dich,
finde auch was Du gemacht hast nicht doof.

Ich glaube, Du verstehst nicht was ich meine.......
Es geht um die Beweggründe und um Deine hier genannten Werte.
Praktisch um Deine Verkausstrategie dessen uns oder mir hier gegenüber

Wenn Du diese, von Dir benannten Werte wirklich hast, dann hast Du Dich für meine Begriffe selbst betrogen.
Das ist meinerseits eine Feststellung bzw. neutrale Aussage, ohne Wertung.

Und noch das,das Betrügen Deinerseits schützt Dich in keinster Weise vor einem weitern Betrug ihrerseits und ob Dich dadurch einer Ernster nimmt...hmmm, sei mal dahin gestellt

Ahhh ja...
es geht doch nicht um konkrete Ziele oder moralische Grundsätze...das hast Du immer noch nicht verstanden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 12:19

Wenn...
es für mich doch auch nur so einfach wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 12:37
In Antwort auf haroun_12550945

Marie, sei egoistisch
wie dein mann es war und zwar ohne jegliche rücksicht...hat er absolut nicht verdient! Ob du ihm dann den Seitensprung beichten willst bleibt ja Dir überlassen. Man muß halt auch mal Schwein sein...toll reimt sich sogar Mir hat es einiges begreiflich gemacht und vorallem meine Position mir selbst gegenüber um ein vielfaches verbessert, nun habe ich die Oberhand über die sogenannte "Beziehung". Ich weiß, klingt ziemlich abgehoben aber was solls, ich fühle mich pudelwohl ((o: ach ja...ich habe niemals nur einen Gedanken an Abwechslung verschwendet, bevor mein Weib mir fremdging, ebenso hatte ich niemals dieses Bedürfnis in allen vergangenen Beziehungen...war immer treu. jetzt bin ich fast stolz darauf, es nicht mehr zu sein. Ich denke, das alle Leute die notorische Fremdgänger sind, ein erhebliches Defizit an Selbstwertgefühl aufweisen...die haben alle eine Profilneurose!

Da ..
ist was wahres dran...zumindest bei meinen Männern bisher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 12:38
In Antwort auf marie12478

Ich muß es für mich probieren
das mit dem Egoismus. Du hast vollkommen Recht mit der Aussage, dass die Fremdgänger ein großes Defizit an Selbstwertgefühl haben. Ich denke auch man kann sich Selbstwertgefühl und Selbstbewustsein auch auf andere Art holen z.B. im Beruf oder Sport. Man muß das nicht in fremden Betten suchen. Mein Mann hat ja bis vor 3 Monaten noch Anfälle bekommen, wenn ich nur mal eine Minute mit einme Kellner gelacht habe. Er gibt ja zwischenzeitlich zu, wenn ich ihn 2 1/2 Jahre betrogen hätte, hätte er mich fertiggemacht. Natürlich würde ich es ihm erzählen. Den Schmerz, den ich ertragen mußte, dürfte er doch mal spüren oder? Der Egoist kennt die Aussage nicht "was du nicht willst, dass man dir tut, das füg auch keinem anderen zu". Der Egoist tut einfach. Egoisten wollen alles, Frau d.h. Partner und Geliebte/r. Wenn es dann schief läuft, sagt der Egoist, ach das wollte ich aber nicht. Es tut mir ja so leid. Mein Mann behauptet heute, er hätte sich selbst die Höchsstrafe gegeben mit seinem Verhältnis.
Armer Kerl, denke ich.

*lach*
entschuldige aber du schreibst so treffend )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 16:14
In Antwort auf haroun_12550945

Ahhh ja...
es geht doch nicht um konkrete Ziele oder moralische Grundsätze...das hast Du immer noch nicht verstanden...

Um was geht es denn?
sollen wir hier nur Beifall klatschen und schreiben,daß Du das ganz toll gemacht hast?

Jeder schreibt was er zu einem Thema denkt.

Möchtest Du nur ganz bestimmte Sichtweisen oder kontrekte Anregung oder Aussagen zu dem Thema,solltest Du vielleicht auch mal deinen Beitrag bzw. die Weise wie er geschrieben ist überdenken denn so wie er dasteht, läd er zu allem ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2007 um 15:57

Ich finde den Lösungsansatz von Ehemann38 gar nicht
so schlecht und würde es liebend gerne genauso machen!!! Ich würde meinen Mann jetzt sofort auch gerne betrügen mit einem tollen, durchtrainierten Typen ... meinetwegen könnte er sogar danebenstehen, denn ich habe sooooo extrem große Lust, es ihm heimzuzahlen, dass könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen. Wir leben seit Anfang seiner Affaire getrennt- ich wußte es ab der ersten Sekunde. Er tut immer noch so, als würde er um mich und unsere Kinder kämpfen, aber hat immer noch Kontakt zu ihr.
Ich würde alles dafür geben, es genauso zu tun, aber ich habe momentan keine Möglichkeiten bzw den Nerv dazu...
Ich fände es auch besser, wir wären auf einer Ebene- wäre doch gleich ne ganz andere Kommunikation möglich. Mmh. Solange ich nix mache, denkt er, er hat mich "noch" sicher- obwohl es nicht so ist. Aber: für mich stände- im Gegensatz zu Ehemann38- im Vordergrund, dass er es auf dem Silbertablett von mir serviert bekommt. Pah- dass wäre ne dolle Sache!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2007 um 17:37
In Antwort auf sunje_12246963

Ich finde den Lösungsansatz von Ehemann38 gar nicht
so schlecht und würde es liebend gerne genauso machen!!! Ich würde meinen Mann jetzt sofort auch gerne betrügen mit einem tollen, durchtrainierten Typen ... meinetwegen könnte er sogar danebenstehen, denn ich habe sooooo extrem große Lust, es ihm heimzuzahlen, dass könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen. Wir leben seit Anfang seiner Affaire getrennt- ich wußte es ab der ersten Sekunde. Er tut immer noch so, als würde er um mich und unsere Kinder kämpfen, aber hat immer noch Kontakt zu ihr.
Ich würde alles dafür geben, es genauso zu tun, aber ich habe momentan keine Möglichkeiten bzw den Nerv dazu...
Ich fände es auch besser, wir wären auf einer Ebene- wäre doch gleich ne ganz andere Kommunikation möglich. Mmh. Solange ich nix mache, denkt er, er hat mich "noch" sicher- obwohl es nicht so ist. Aber: für mich stände- im Gegensatz zu Ehemann38- im Vordergrund, dass er es auf dem Silbertablett von mir serviert bekommt. Pah- dass wäre ne dolle Sache!!!

Kann Dich verstehen
Dein Mann würde warscheinlich in Ohnmacht fallen, wenn Du es tun würdest, genau wie mein Mann auch. Mein Mann hat nach Rauswurf auch noch Kontakt zu seiner Geliebten. Er quält sich, weiß aber nicht so recht, wie er sie losbekommt. Ich habe ihm den Kontakt zu mir jetzt mal völlig untersagt. Diese jaulerei hatte ich satt. Nur die beiden haben jetzt auch Stress und ich führe ein ganz entspanntes dasein. Es tut mir unendlich weh, diese Trennung war auch nie in meinem Kopf. Nun ist es so und ich denke, er hätte ja nein sagen können.Dieses heimzahlen kommt noch, lass Dir Zeit und dann wenn es so ist, wird es richtig lustig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2015 um 15:20
In Antwort auf marie12478

Kann Dich verstehen
Dein Mann würde warscheinlich in Ohnmacht fallen, wenn Du es tun würdest, genau wie mein Mann auch. Mein Mann hat nach Rauswurf auch noch Kontakt zu seiner Geliebten. Er quält sich, weiß aber nicht so recht, wie er sie losbekommt. Ich habe ihm den Kontakt zu mir jetzt mal völlig untersagt. Diese jaulerei hatte ich satt. Nur die beiden haben jetzt auch Stress und ich führe ein ganz entspanntes dasein. Es tut mir unendlich weh, diese Trennung war auch nie in meinem Kopf. Nun ist es so und ich denke, er hätte ja nein sagen können.Dieses heimzahlen kommt noch, lass Dir Zeit und dann wenn es so ist, wird es richtig lustig.

2007
nach langer zeit, mal eine nachfrage

"ehemann38, willmal, marie12478" was ist den daraus geworden ? seit ihr noch zusammen oder ???

gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Gesucht: Besondere Kennenlern-Stories
Von: julezett
neu
24. Februar 2015 um 10:56
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen