Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frau schlägt Mann

Frau schlägt Mann

27. Dezember 2012 um 2:01

Hallo zusammen,
sicherlich etwas ungewöhnlich, aber leider der Fall.
Meine Freundin hat mich jetzt zum dritten mal in einem Jahr geschlagen. Beim ersten mal war es nur eine kräftige Ohrfeige, nachdem sich innerhalb einer Diskussion ein unschönes Wortgefecht ergab. Beim zweiten mal waren es dann drei harte Schläge ins Gesicht, wobei man "zugute" (?) halten muss / kann / könnte, dass sie angetrunken war. Ich sagte ihr aber, dass das nicht noch ein drittes mal vorkommen dürfe, da das jenseits von Stil und Niveau ist.
Vor zwei Wochen hat sie mich regelrecht verprügelt, harte Schläge mit der Faust ins Gesicht und Tritte an den Kopf, weil ich mal wieder nicht ihrer Meinung war. Sie ist sehr eifersüchtig, einen Grund dafür gibt es aber nicht. Ich bin seit 38 Jahren treu und möchte das auch immer bleiben in einer Beziehung. Auch bin ich grundsätzlich immer bemüht, konstruktiven sachlich zu diskutieren und mich auch in die Gefühlswelt meines Gegenüber zu versetzen. Aber: Diskussionen sind mir ihr nicht möglich. Sie bringt ihre Argumente (die oft ..sorry... doof sind, z.B. Du vö... doch eh jede Deiner Studentinnen). Wenn ich dann etwas ruhig entlegenen möchte, fällt sie mir nach dem ersten bis dritten Wort ins Wort und sagt: "Deine Meinung interessiert mich nicht". Ich habe dann Laptoptasche und Rucksack genommen und sagte, ich wolle dann doch lieber zu Hause schlafen. Als ich aufstand, ging die Schlägerei los. Ich konnte mich erst gar nicht schützen, weil ich alle Hände voll hatte. Ich rede nicht von leichten Klapsen, sondern von Schlägen mit der Faust ins Gesicht, mit aller Kraft. Nach dem ersten sagte ich, sie sei wohl verrückt und solle das lassen. Da ich keine Frau schlagen kann und auch nicht möchte, bleibt mir nur das Reden. Ich bekam dann weitere zwei ins Gesicht, daraufhin stand ich auf und hielt sie fest mit der Bitte, sich zu beruhigen. Als ich sie los ließ und mich setze, trat sie mit den Stiefeln auf mich ein und prügelte weiter. Sie warf Gläser, Flasche und danach den ganzen Tisch nach mir. Ich musste sie dann wieder festhalten und mit ihr reden. Gehen durfte ich die ganze Nacht nicht, sie nahm meinen Autoschlüssel und gab ihn nicht wieder raus. Danach wollte sie dann Sex, was für mich natürlich gar nicht mehr ging. In dieser Nacht ist für mich fast alles kaputt gegangen und ich möchte sie verlassen. Komischerweise habe ICH dabei ein schlechtes Gefühl, denn sie hat es wirklich nicht einfach im Leben. Auf der anderen Seite finde ich es auch nicht gerade cool, einem Menschen zu helfen, wo immer ich kann und dafür dann so behandelt zu werden. Auf die doofen Tipps von Bekannten wie "Hau der mal ordentlich eine zurück" kann ich überhaupt nicht. Ich frage mich echt, ob ICH etwas falsch mache

Mehr lesen

28. Dezember 2012 um 0:49

Frau schlägt Mann
hi Lana
Danke . Du hast recht . Verdient hätte sie es wirklich. Aber ich kann halt keine Frau schlagen . Geht nicht.
Meinst du nicht auch, dass das alles keinen Sinn mit ihr hat ? Sie wird das doch wieder machen (((
Würdest du nicht auch Schluss machen ???
Sei lieb gegrüßt
Thorsten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2012 um 10:16

Reden hilft!
Was du beschreibst, kommt mir ansatzweise bekannt vor. Nur dass ich die "Schuldige" bin. Wenn ich verzweifelt bin, schubse ich meinen Freund, zwicke ihn und haue ihn (aber nicht ins Gesicht und auch nicht mit der Faust, sondern eigentlich relativ sanft). Ich möchte es selbst nicht, aber in diesen Streitsituationen sehe ich keinen Ausweg. Vielleicht geht es deiner Partnerin ähnlich.
Weißt du, manchmal ist ein Mensch so verzweifelt, dass er sich nicht mehr zu helfen weiß. Sie ist so verletzt gewesen, fühlte sich missverstanden, dass sie dich auch verletzen wollte. Wenn sie wirklich Probleme hat, solltest du sie anhören und ihr sagen, was sie davon hält. Ich beispielsweise bereue mein Verhalten, es war schrecklich! Und ich werde das ändern!
Deine Partnerin ist natürlich noch viel weiter gegangen, hat dich nicht gehen lassen, dir ins Gesicht gehauen, dich mit den Füßen/Stiefeln getreten.... Und dass sie es bereut, kann ich deinem Text nicht entnehmen.
Aber für mich ist es ihr verzweifelter Schrei nach deiner Liebe..., ich weiß nicht, wie du sonst zu ihr bist... Menschen können sehr unfair sein, Behauptungen aufstellen und dann den Anderen nicht einmal anhören
Versuche einfach ehrlich mit ihr zu sprechen! Sag ihr deine Meinung und halt sie zur Not einfach fest... Nur so hast du eine Chance, dass sie ihr Fehlverhalten einsieht.
Natürlich ist das furchtbar, wie sie sich verhält und viele werden dir zur sofortigen Trennung raten. Aber ich kann dir sagen, REDE mit ihr!!! Vielleicht ist sie es wert.
Vielleicht sucht sie nur deine Liebe, hat krampfhafte Angst vor Untreue, ist einfach emotional aufbrausend und schwach...
Denk mal über deine Freundin als Mensch nach und vielleicht kannst du meiner Meinung zustimmen.
Wenn du sie liebst und gern hast, versuche mit ihr zu reden und ihr zu zeigen, was sie falsch macht.
Ihr Verhalten ist schlecht und sie muss daran schleunigst etwas ändern!!! Vielleicht kannst du sie unterstützen...
Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2012 um 17:14

Danke ...
...dass ihr euch zeit genommen habt , um mir etwas dazu zu schreiben. Und enni, wenn das verhalten mit deinem vergleichbar wäre, dann hätte ich gar kein Problem . En schubsen oder ein meinetwegen auch ein zwicken ist zwar auch diskussionswürdig, aber erfüllt noch nicht den Tatbestand der körperlichen GEWALT, wie ic finde, bei mir geht es ums " verprügeln " .
Wir haben oft genug geredet. Wie aber willst du mit einem Menschen sprechen, der dich a) nie zu Wort kommen lässt b) nach 2 Sekunden sagt " interessiert mich nicht, was du denkst" und auf Briefe , in denen du ruhig erklärst, was du fühlst und denkst , antwortet: " solche Briefe machen mir Nr Stress, das sind deine Probleme" . Und dann noch der Spruch: sei ein Mann oder mach Schluss . Und genau das werde ich auch machen. Denn mit lebe hat das nix zu tun und auch nicht mit einem schrei nach Liebe.
Lana, natürlich kann ich meine Gefühle nicht von heute auf morgen abstellen, aber du hast recht, dass Reden nicht hilft und auch gr nicht möglich wäre. Dazu kommen noch ganz andere Grausamkeiten , zB hat sie meine Kreditkarten abfotografiert und versucht, damit einzukaufen. Und mir auch schon Geld aus dem Portemonnaie genommen mit der späteren Begründung, sie hätte etwas bei Louis vuitton kaufen wollen. Das war mir alles schon zu viel, die Prügelei am Ende war dann noch die Krönung.
Das alles kann nicht auf liebe basieren, zumindest nich auf einer liebe, die meiner Definition entspricht. Man kann vieles verzeihen, aber wenn die Summe der negativen Einzelfälle zu groß wird, dann zerstört das auch die liebe. Ich glaube auch nicht, dass man ein solches verhalten noch ändern kann bei einer Dame, die 35 ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2013 um 15:18

Frau schlägt Mann ebenso oft wie umgekehrt
Manchmal wird vergessen, dass häusliche Gewalt keine Einbahnstraße ist.
Hierzu ein paar Artikel und Fakten.
1. Aus: "Die Welt", eine seriöse Publikation:
http://www.welt.de/debatte/article10847107/Frauen-schlagen-mindestens-so-haeufig-zu-wie-Maenner.html
2. Aus "Die Süddeutsche", ebenfalls seriös:
http://www.sueddeutsche.de/panorama/haeusliche-gewalt-maenner-die-verkannten-opfer-1.1458489
3. Aus Manndat e.V. : Was tun als Betroffene ? Ratgeber für Gewaltopfer
http://manndat.de/gewalt-gegen-maenner/haeusliche-gewalt-was-tun-als-maennlicher-betroffener.html
4. Aus: "Berliner Kurier", eine beliebte Hauptstadtzeitung
http://www.berliner-kurier.de/polizei-prozesse/haeusliche-gewalt-berlin--immer-mehr-maenner-von-ihren-frauen-verpruegelt,7169126,17034642.h tml

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2013 um 21:47

Kein Mensch ist perfekt
aber wenn du deine Frau wirklich liebst, dann sollst du sie immer wieder verzeihen wenn sie dich verprügelt.

Meines Achtens erregt es sie dich zu verprügeln, denn nachdem sie dich mal richtig verprügelt hätte, wollte sie Sex mir dir. Das ist doch unheimlich für eine Frau die sauer mit dir war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 17:54
In Antwort auf ilan_12312356

Kein Mensch ist perfekt
aber wenn du deine Frau wirklich liebst, dann sollst du sie immer wieder verzeihen wenn sie dich verprügelt.

Meines Achtens erregt es sie dich zu verprügeln, denn nachdem sie dich mal richtig verprügelt hätte, wollte sie Sex mir dir. Das ist doch unheimlich für eine Frau die sauer mit dir war.

Wie bitte?
...aber wenn du deine Frau wirklich liebst, dann sollst du sie immer wieder verzeihen wenn sie dich verprügelt.
.. schlagen Sie vor!

Na, dann sagen Sie mal zu einer Frau folgendes:

."..aber wenn du deinen Mann wirklich liebst, dann sollst du ihm immer wieder verzeihen wenn er dich verprügelt."

Sie werden als Verbrecher und Vollidiot hingestellt, sollten Sie es wagen, so etwas zu einer Frau zu sagen.

Warum empfehlen Sie sowas idiotisches, selbstzerstörerisches einem Mann?

Ach so, Sie sind Feminist! A ja, dann ist das ne Erklärung für Ihren Dachschaden.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 19:11

Schlägerin
ich kenne das nur zu gut und kann dir sagen,das das was dir passiert ist noch relativ harmlos ist und das frauen generell zu hoher gewalt neigen,hab das alles selbst hinter mir

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 0:50
In Antwort auf hanan_12514806

Wie bitte?
...aber wenn du deine Frau wirklich liebst, dann sollst du sie immer wieder verzeihen wenn sie dich verprügelt.
.. schlagen Sie vor!

Na, dann sagen Sie mal zu einer Frau folgendes:

."..aber wenn du deinen Mann wirklich liebst, dann sollst du ihm immer wieder verzeihen wenn er dich verprügelt."

Sie werden als Verbrecher und Vollidiot hingestellt, sollten Sie es wagen, so etwas zu einer Frau zu sagen.

Warum empfehlen Sie sowas idiotisches, selbstzerstörerisches einem Mann?

Ach so, Sie sind Feminist! A ja, dann ist das ne Erklärung für Ihren Dachschaden.

Hallo alioscii,
das hat nichts mit Feminismus zu tun, obwohl es mir nicht deutlich ist was Feminismus mit Dachschaden zu tun hat.

Es gibt soviele Frauen welche einen Mann haben der nicht arbeitet, sauft, Geld verschwendet, nichts in der Haushalt macht, und im Bett nur an sich denkt, und welche ihren Mann trotzdem lieben und treu bleiben. Warum soll professor74 es dann nicht hinnehmen dass seine Frau ihn so na und dann mal verprügelt? Zumal, wie Schlägerin schreibt, das was ihm dann passiert noch relativ harmlos ist.

Und natürlich soll ein Mann keine Frau prügeln, weil eine Frau sich mehr leisten darf as ein Mann. Eine Frau darf von mir erwarten dass ich ihr helfe wenn sie ihre Jacke anzieht, dass ich sie zuerst irgendwo hinein gehen lasse, dass ich dir Tür vom Auto für sie öffne, und auch dass ich mich von ihr prügeln lasse wenn ich das Bedürfnis bei ihr geweckt habe.

Wie gesagt, wenn die Frau von professor74, gerade nachdem sie ihn verprügelt hat, Sex mit ihm haben woll, dann ist es doch klar dass sie ihn liebt, und er deshalb bei ihr bleiben soll.

Viele Männer sind einfach zu stolz um auch mal eine Niederlage von einer Frau im Kauf zu nehmen, weil es ihnen deutlich macht das sie überhaupt die Frauen nicht überlegen sind.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 2:04

Weg von der Beziehung
Hallo Proffesor,

ich möchte Dir raten die Frau zu verlassen. Einmal Gewalt kann man wenn man die Situation bespricht als Paar überwinden.Aber wenn Du nicht weißt wann die nächste Attacke kommt beende die Beziehung.Ich spreche aus eigener Erfahrung wobei es bei mir leider so war das ich mich körperlich gegen Schläge und Tritte gewehrt habe was mir total leid tut. Tuhe Dir etwas gutes und beende die Beziehung ehe Du noch sauer auf Deine Freundin wirst.Deine Freundin muss sich selber helfen lassen damit Sie Ihre Agressionen in den Griff bekommt.Ich wünsche Dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2013 um 19:08

Zurückschlagen
ist leider immer scheiße.
Denn der Täter macht sich so dann zum Opfer und das Opfer wird zum Täter gemacht... und der beschissene Staat glaubt natürlich dem Täter.

Beratungsstellen aufsuchen...

vom Weißen Ring kann ich nur abraten. alles Idioten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2013 um 19:09

Das sind
Borderline-Weiber, die sind unberechenbar.
Verlässt Du die, fangen die an Dich zu stalken, stellen sich als Opfer dar und hängen Dir eine Millionen Dinge an. Vorsicht also geboten!

http://erkennepsychopathie.wordpress. com/

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2013 um 21:46

Ich bin ehrlich geschockt
wenn ich lese, was sepp da unten schreibt.

NIEMAND egal ob Mann oder Frau, hat es auf irgendeine Weise verdient so behandelt zu werden. Selbst wenn man/frau Fehler macht. Ich finde das verdammt dreist solche Äusserungen zu bringen, wenn man augenscheinlich selbst nie in der Situation des Gewaltopfers war. Das ist dumm und ignorant. Dann hätte ich ja auch mich fügen müssen, oder wie ? Professor hör bloss nicht auf solche Menschen !!!! (ich reg mich grad fürchterlich auf über diesen ähm Mann)

Zwar kann es sein, das deine Frau durch Schläge erregt wird, aber selbst wenn man das als sexuelle Spielart versteht, so verläuft das dabei in einem Rahmen mit dem BEIDE Partner einverstanden sein sollten und entschuldigt dieses Verhalten ÜBERHAUPT nicht (und ist damit auch nicht zu vergleichen).

Wende dich an ein Männerhaus (sowas gibt es auch !!!, einfach googlen) und selbst wenn keins in deiner Nähe ist ruf an und lass dir von denen Ratschläge geben.
Trenn dich und wenn du wirklich an der Beziehung festhalten willst, dann sollte sie eine Anti-Gewalt-Therapie machen, bevor du zurückgehst.

Aber Mensch...sei ein Kerl, krieg deinen Hintern hoch und beweis dir selbst das du sowas nicht nötig hast.

LG
ChaosBella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2013 um 3:08
In Antwort auf chaosbella

Ich bin ehrlich geschockt
wenn ich lese, was sepp da unten schreibt.

NIEMAND egal ob Mann oder Frau, hat es auf irgendeine Weise verdient so behandelt zu werden. Selbst wenn man/frau Fehler macht. Ich finde das verdammt dreist solche Äusserungen zu bringen, wenn man augenscheinlich selbst nie in der Situation des Gewaltopfers war. Das ist dumm und ignorant. Dann hätte ich ja auch mich fügen müssen, oder wie ? Professor hör bloss nicht auf solche Menschen !!!! (ich reg mich grad fürchterlich auf über diesen ähm Mann)

Zwar kann es sein, das deine Frau durch Schläge erregt wird, aber selbst wenn man das als sexuelle Spielart versteht, so verläuft das dabei in einem Rahmen mit dem BEIDE Partner einverstanden sein sollten und entschuldigt dieses Verhalten ÜBERHAUPT nicht (und ist damit auch nicht zu vergleichen).

Wende dich an ein Männerhaus (sowas gibt es auch !!!, einfach googlen) und selbst wenn keins in deiner Nähe ist ruf an und lass dir von denen Ratschläge geben.
Trenn dich und wenn du wirklich an der Beziehung festhalten willst, dann sollte sie eine Anti-Gewalt-Therapie machen, bevor du zurückgehst.

Aber Mensch...sei ein Kerl, krieg deinen Hintern hoch und beweis dir selbst das du sowas nicht nötig hast.

LG
ChaosBella

"Das ist dumm und ignorant"
hast du mir geschrieben, liebe ChaosBella.

Ich könnte dir jetzt bitten, solche abwertende Einstufungen meiner Meinung zu unterlassen, und es bei einer sachlichen Diskussion zu halten.

Aber das werde ich nie machen, denn dafür ist deine freie Meinungsaüßerung mir viel zu wichtig. Ich bin im Gegenteil froh das du genau geschrieben hat was du meinst.

Und wenn ich bei dir wäre, und dazu noch Ohrfeigen von dir bekommen würde, weil du damit deine Meinung verdeutlichen möchtest, dann würde ich die genau so gut hinnehmen.

Mit herzlichen Grüßen,

Sepp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2013 um 19:13
In Antwort auf ilan_12312356

"Das ist dumm und ignorant"
hast du mir geschrieben, liebe ChaosBella.

Ich könnte dir jetzt bitten, solche abwertende Einstufungen meiner Meinung zu unterlassen, und es bei einer sachlichen Diskussion zu halten.

Aber das werde ich nie machen, denn dafür ist deine freie Meinungsaüßerung mir viel zu wichtig. Ich bin im Gegenteil froh das du genau geschrieben hat was du meinst.

Und wenn ich bei dir wäre, und dazu noch Ohrfeigen von dir bekommen würde, weil du damit deine Meinung verdeutlichen möchtest, dann würde ich die genau so gut hinnehmen.

Mit herzlichen Grüßen,

Sepp

Wie schon mehrfach jetzt geschrieben
bist du bei mir mit Ohrfeigen an der falschen Adresse.
Ich bin weder eine Schlägerin, noch bin ich dominant veranlagt.
Da ich mittlerweile der Überzeugung bin, das du selbst devot bist (du argumentierst nun mal wie ein devoter Mann) toleriere ich deine Meinung, finde es allerdings (wie auch in einem anderen Thread erwähnt) unsinnig nicht devot veranlagten Männern solche Ratschläge zu erteilen. Sie können damit nicht leben, genauso wenig wie eine nicht devot veranlagte Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 11:53

Nope
das Problem ist, das sich unsere Unterhaltung über mehrere Threads hinwegzieht und sie deshalb wohl kaum für andere noch verständlich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 16:53

Über eine Trennung
soll man nicht leichtsinnig entscheiden.

Es gibt noch immer Leute welche zuerst alles versuchen um eine Trennung zu vermeiden.

Und Professor74 ist sicher kein Mann welche gerne verprügelt wird, sonst würde er sich darüber nicht beschwerden.

Wenn eine Frau sich nicht gleich trennt von einem Mann welcher sie schlägt, dann bekommt sie Mitleid. Aber wenn ein Mann sich nicht gleich trennt von einer Frau welche ihn schlägt, dann gibt es leider immer wieder Leute welche ihn gerne verletzen, weil sie behaupten, er wird gerne geprügelt. Schade.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 20:05
In Antwort auf chaosbella

Wie schon mehrfach jetzt geschrieben
bist du bei mir mit Ohrfeigen an der falschen Adresse.
Ich bin weder eine Schlägerin, noch bin ich dominant veranlagt.
Da ich mittlerweile der Überzeugung bin, das du selbst devot bist (du argumentierst nun mal wie ein devoter Mann) toleriere ich deine Meinung, finde es allerdings (wie auch in einem anderen Thread erwähnt) unsinnig nicht devot veranlagten Männern solche Ratschläge zu erteilen. Sie können damit nicht leben, genauso wenig wie eine nicht devot veranlagte Frau.

Hasskappe
ich bin auch devot das heisst aber nicht das ich drauf stehe geschlagen verprügelt und wie ein tier behandelt zu werden.es ist einfach scheisse das alle frauen so mit einen umgehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 11:40
In Antwort auf ilan_12312356

"Das ist dumm und ignorant"
hast du mir geschrieben, liebe ChaosBella.

Ich könnte dir jetzt bitten, solche abwertende Einstufungen meiner Meinung zu unterlassen, und es bei einer sachlichen Diskussion zu halten.

Aber das werde ich nie machen, denn dafür ist deine freie Meinungsaüßerung mir viel zu wichtig. Ich bin im Gegenteil froh das du genau geschrieben hat was du meinst.

Und wenn ich bei dir wäre, und dazu noch Ohrfeigen von dir bekommen würde, weil du damit deine Meinung verdeutlichen möchtest, dann würde ich die genau so gut hinnehmen.

Mit herzlichen Grüßen,

Sepp

Ohrfeigen akzeptieren....
"Und wenn ich bei dir wäre, und dazu noch Ohrfeigen von dir bekommen würde, weil du damit deine Meinung verdeutlichen möchtest, dann würde ich die genau so gut hinnehmen."

Mit Ohrfeigen verdeutlicht man keine Meinung.
Ohrfeigen sind Körperverletzung, strafrechtlich.
Warum würdest du als Mann das akzeptieren?
Eine Frau würde es nicht, würde die Polizei rufen,
und dann bist du dran: Raus aus deinem Haus... auf die Straße..
Oder sie bekommt einen schönen Platz in einem Frauenhaus...bezahlt von deinen Steuergeldern....
Männerhäuser, Häuser für verprügelte Männer gibt es nicht.
Die meisten würden sich eh schämen, es öffentlich zuzugehen.... und, so wie die Gesellschaft ist, würden sie auch noch lächerlich gemacht werden...
.. auch aufgrund einer Medienberieselung.. die das so hinstellt....
So iss es halt bei uns...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 14:31
In Antwort auf bryan_12931730

Hasskappe
ich bin auch devot das heisst aber nicht das ich drauf stehe geschlagen verprügelt und wie ein tier behandelt zu werden.es ist einfach scheisse das alle frauen so mit einen umgehen

Erstens
wie unten schon mal geschrieben zog sepp und meine Unterhaltung sich über mehrere Threads, sodass es für Aussenstehende so nicht verständlich war.

Zweitens, habe ich dir auch schon mal gesagt, daß nicht alle Frauen so sind...wenn du immer wieder solche Frauen triffst, solltest du vielleicht mal anfangen, den Fehler bei dir selbst und nicht bei den Frauen zu suchen. Es ist schließlich deine Entscheidung mit wem du eine Partnerschaft eingehst oder nicht, such dir am Besten wirklich mal professionelle Hilfe. Ehrlich...ich bin genervt von deinem "Alle Frauen sind ja soooo gemein Gejammer", auch ich habe schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht, der Vater meines Kindes hat mich vor dessen Augen krankenhausreif geprügelt, trotzdem verurteile ich nicht alle Männer deswegen. Weil es TOTALER UNSINN ist, schließlich sind nicht alle Menschen gleich. Außerdem müßte ich ja dann auch davon ausgehen, das du (da du ja ein Mann bist) genauso wärest...

Drittens ist sepp der meinung das man als Mann sich das gefallen lassen sollte...nicht ich ! Ganz im Gegenteil sehe ich das so, das sich das NIEMAND gefallen lassen sollte.

Viertens bin ich selbst definitiv sexuell devot veranlagt...aber auch nur da und ordne mich ansonsten auch meinem Mann nicht unter (vielleicht solltest du mal überlegen, ob du nicht so wirkst als würdest du 24/7 bevorzugen). Ich bin praktizierende BDSMlerin und stehe auch ohne Probleme dazu. Das heißt aber nicht, daß ich mir einen Mann suche, der mich verprügelt...schließlich gibt es da gewaltige Unterschiede.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 14:34
In Antwort auf hanan_12514806

Ohrfeigen akzeptieren....
"Und wenn ich bei dir wäre, und dazu noch Ohrfeigen von dir bekommen würde, weil du damit deine Meinung verdeutlichen möchtest, dann würde ich die genau so gut hinnehmen."

Mit Ohrfeigen verdeutlicht man keine Meinung.
Ohrfeigen sind Körperverletzung, strafrechtlich.
Warum würdest du als Mann das akzeptieren?
Eine Frau würde es nicht, würde die Polizei rufen,
und dann bist du dran: Raus aus deinem Haus... auf die Straße..
Oder sie bekommt einen schönen Platz in einem Frauenhaus...bezahlt von deinen Steuergeldern....
Männerhäuser, Häuser für verprügelte Männer gibt es nicht.
Die meisten würden sich eh schämen, es öffentlich zuzugehen.... und, so wie die Gesellschaft ist, würden sie auch noch lächerlich gemacht werden...
.. auch aufgrund einer Medienberieselung.. die das so hinstellt....
So iss es halt bei uns...

Erst mal Infos einholen
dann Behauptungen aufstellen...

es GIBT Männerhäuser, bspw. in Berlin...leider nicht soviele wie für frauen, aber es gibt sie...einfach mal googeln !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 15:50
In Antwort auf chaosbella

Erst mal Infos einholen
dann Behauptungen aufstellen...

es GIBT Männerhäuser, bspw. in Berlin...leider nicht soviele wie für frauen, aber es gibt sie...einfach mal googeln !

Männerhäuser?
Ja, chaosbella,
es gibt zwei oder vielleicht inzwischen drei Männerhäuser in Deutschland, meist von privater ! Intitative und auf private Kosten.
Frauenhäuser, davon jedoch gibt es hunderte. Mindestens eines in jeder Kleinstadt.
Für sie wird auch auf jeder Seite der "Gleichstellungbeauftragten" ( das dürfen keine Männer sein!!)
Propaganda gemacht und sie werden alle vom Steuerzahler finanziert.
Ja, Frauenhäuser wie Sand am Meer
Nein, Männerhäuser, man muß sie suchen wie die Stecknadel im Heuhaufen.

Liebe Grüße
Alioscii

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 16:37
In Antwort auf hanan_12514806

Männerhäuser?
Ja, chaosbella,
es gibt zwei oder vielleicht inzwischen drei Männerhäuser in Deutschland, meist von privater ! Intitative und auf private Kosten.
Frauenhäuser, davon jedoch gibt es hunderte. Mindestens eines in jeder Kleinstadt.
Für sie wird auch auf jeder Seite der "Gleichstellungbeauftragten" ( das dürfen keine Männer sein!!)
Propaganda gemacht und sie werden alle vom Steuerzahler finanziert.
Ja, Frauenhäuser wie Sand am Meer
Nein, Männerhäuser, man muß sie suchen wie die Stecknadel im Heuhaufen.

Liebe Grüße
Alioscii

Das erste Frauenhaus
war auch eine private Initiative, nur mal so nebenbei.

Und bloß weil es wenige Männerhäuser gibt, muß man das Konzept von Frauenhäusern nun mal auch nicht schlecht machen. In Deutschland sind die ersten in den 1970er Jahren entstanden...man kann wohl kaum erwarten, daß es genausoviel Männerhäuser gibt, wenn die ersten davon über 20 Jahre später gegründet wurden und auch bei weitem nicht so in Anspruch genommen werden.
Es gibt etwa 350 Frauenhäuser in Deutschland in denen jedes Jahr über 40.000 Frauen Hilfe suchen...natürlich ist es für uns Frauen leichter zuzugeben geschlagen zu werden und uns Hilfe zu suchen...aber das liegt ja wohl sowohl an dem gesellschaftlichen Bild eines Mannes, als auch an dem Selbstbildnis des einzelnen, das er sich Hilfe sucht, oder halt nicht. Glaub bloß mal nicht, daß uns das keine Überwindung kostet in ein Frauenhaus zu gehen...ich weiß das verdammt genau aus eigener Erfahrung.
Wenn es dich so stört, daß es nur so wenig Männerhauser gibt, dann beweg dich und fang selber an, anstatt zu meckern...die Frauen damals haben das schließlich auch in die eigenen Hände genommen. Erwartet doch nicht, daß euch die Arbeit abgenommen wird, bloß weil die Frauen es schon gemacht haben...die mußten damals auch darum kämpfen.
Wenn ihr Männer was ändern wollt, dann müßt ihr darum kämpfen, niemanden fällt irgendwas einfach in den Schoß !

Ich kann dieses Gejammer nicht mehr hören, "ihr Frauen habt ja die Hilfe und euch schaut auch keiner doof an". Was glaubst du denn wie mit den ersten Frauen umgegangen worden ist, die sich gewehrt haben, die ihre Kinder genommen haben und ausgezogen sind ? Eine der Frauen, die mich betreut haben, gehörte zu den ersten...sie hörte noch Sätze wie "dann mußt du dich halt besser gegenüber deinem Mann benehmen" "mit deinem Verhalten machst du die Familie kaputt"...es lag an ihnen daran etwas zu ändern, genauso wie es heute an euch Männern liegt.

und das Thema Gleichstellungsbeauftragte hat damit ja erstmal recht wenig zu tun...klar bin ich dafür das man auch von staatlicher Seite mehr Hilfe für geschlagene Männer gibt und das man auch auf den Internetseiten damit wirbt...aber eine Gleichstellungsbeauftragte ist ja nicht nur für Frauen zuständig, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind.
Und ich persönlich finde es auch tragisch, daß wir Gleichstellungsbeauftragte noch brauchen, die Realität sieht aber leider so aus. Frauen bekommen für die gleiche Arbeit weniger Lohn, erhalten weniger Karrieremöglichkeiten, weil sie ja Kinder bekommen könnten, etc. Auch das ist ein gesellschaftliches Problem...aber stell die mal vor, wir Frauen kämpfen seit Jahren dafür, daß sich da was ändert !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 18:53
In Antwort auf hanan_12514806

Ohrfeigen akzeptieren....
"Und wenn ich bei dir wäre, und dazu noch Ohrfeigen von dir bekommen würde, weil du damit deine Meinung verdeutlichen möchtest, dann würde ich die genau so gut hinnehmen."

Mit Ohrfeigen verdeutlicht man keine Meinung.
Ohrfeigen sind Körperverletzung, strafrechtlich.
Warum würdest du als Mann das akzeptieren?
Eine Frau würde es nicht, würde die Polizei rufen,
und dann bist du dran: Raus aus deinem Haus... auf die Straße..
Oder sie bekommt einen schönen Platz in einem Frauenhaus...bezahlt von deinen Steuergeldern....
Männerhäuser, Häuser für verprügelte Männer gibt es nicht.
Die meisten würden sich eh schämen, es öffentlich zuzugehen.... und, so wie die Gesellschaft ist, würden sie auch noch lächerlich gemacht werden...
.. auch aufgrund einer Medienberieselung.. die das so hinstellt....
So iss es halt bei uns...

Körperveletzung
Strafrechtlich.

Ich darf nicht daran denken dass nur juristiche Aspekte meine Beziehung mit meiner Frau beherrschen würden.

Stell dir mal vor: ich breche eine Tasse. Meine Frau sagt "Ach du depperte Bua!". Ich fahre sofort zur Polizei für eine Anzeige wegen Verleumdung. Wahnsinn!

Bei körperliche "Gewalt" soll man doch unterscheiden zwischen harmlose "Gewalt" und Gewalt mit schwereren oder bleibenden Verletzungen.

Ich nehme zehn ganz normale Ohrfeigen von einer Frau hin. Nicht auch nur eine Ohrfeige welche das Trommelfell oder Halswirbel beschädigt.

Ich nehme einen Tritt in die Eier von einer Frau hin, wenn das nur eine viertel Stunde Weh tut. Nicht ein Tritt wonach ich ins Krankenhaus muss.

Täglich benutzen wir doch körperliche Anfassungen um unsere Gefühle auszudrücken. So darf eine Frau mir Ohrfeigen geben um auszudrücken dass sie nicht zufrieden ist, sowohl als sie mir einen Kuss geben darf wenn sie zufrieden ist.

Warum ich als Mann Ohrfeigen von einer Frau akzeptiere? Ganz einfach: als Mann bin ich doch kein Schwächling welcher eben das schon stören würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 19:11
In Antwort auf chaosbella

Erstens
wie unten schon mal geschrieben zog sepp und meine Unterhaltung sich über mehrere Threads, sodass es für Aussenstehende so nicht verständlich war.

Zweitens, habe ich dir auch schon mal gesagt, daß nicht alle Frauen so sind...wenn du immer wieder solche Frauen triffst, solltest du vielleicht mal anfangen, den Fehler bei dir selbst und nicht bei den Frauen zu suchen. Es ist schließlich deine Entscheidung mit wem du eine Partnerschaft eingehst oder nicht, such dir am Besten wirklich mal professionelle Hilfe. Ehrlich...ich bin genervt von deinem "Alle Frauen sind ja soooo gemein Gejammer", auch ich habe schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht, der Vater meines Kindes hat mich vor dessen Augen krankenhausreif geprügelt, trotzdem verurteile ich nicht alle Männer deswegen. Weil es TOTALER UNSINN ist, schließlich sind nicht alle Menschen gleich. Außerdem müßte ich ja dann auch davon ausgehen, das du (da du ja ein Mann bist) genauso wärest...

Drittens ist sepp der meinung das man als Mann sich das gefallen lassen sollte...nicht ich ! Ganz im Gegenteil sehe ich das so, das sich das NIEMAND gefallen lassen sollte.

Viertens bin ich selbst definitiv sexuell devot veranlagt...aber auch nur da und ordne mich ansonsten auch meinem Mann nicht unter (vielleicht solltest du mal überlegen, ob du nicht so wirkst als würdest du 24/7 bevorzugen). Ich bin praktizierende BDSMlerin und stehe auch ohne Probleme dazu. Das heißt aber nicht, daß ich mir einen Mann suche, der mich verprügelt...schließlich gibt es da gewaltige Unterschiede.

Böö
ich weiss ja auch nichtwarum ich immer an solche frauen gerate wenn es auch andere gibt,anfangs sind alle nett es fängt erst mit der zeit an,vieleicht weil sie merken das ich schwächer bin ich weiss es nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2013 um 15:58

das kann doch gar nicht sein!
Frau schlägt Mann, das kann nicht sein,
denn: frauen sind die besseren Menschen.

Siehe das Buch von Arne Hoffmann:
Sind Frauen bessere Menschen?
http://www.arnehoffmann.com/
ja, natürlich sind sie das,
bestes Beispiel: Angela Merkel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2013 um 18:11

Hilfe wird angeboten, auch staatlicherseits, umsonst
Bei Partnerproblemen
bietet das bundesweite finanzielle schlagkräftige Netzwerk der Gleichstellungsbeauftraginnen Beratung, Hilfe und Unterstützung.

Beispiel:

Frauen in Trennung-Treffen

(eb). Die Selbsthilfegruppe für Frauen in Trennung und Schei-dung, begleitet von der Gleichstellungsstelle des Landratsamtes Rottal-Inn, trifft sich bis zum Ende des Jahres noch einmal am18.Dezember.

Die Treffen werden auch weiterhin regelmäßig begleitet von einer Therapeutin, die in der Gesprächsführung geschult ist. So können Frauen, die in der Partnerschaft mit Problemen kämpfen und sich trennen wollen oder bereits getrennt sind, verschiedene Probleme aufgreifen und
sich mit anderen Frauen in ähnlicher Situation austauschen. Die Erfahrung, dass andere Frauengleiche Probleme haben, ist oft schon hilfreich. Manche Frauen
kommen bereits regelmäßig,aber auch Neueinsteiger sind immer willkommen.
Das Treffen im Dezember ist wie bisher im Christanger 1-8, 84389 Postmünster, von 17.00 18.30 Uhr. Der Raum befindet sich neben dem Festsaal und wird dem Landratsamt zur Verfügung gestellt.

Interessierte können sich immer anschließen. Die Abende sind kostenlos.
Eine Anmeldung oder weitere
Infos können bei der Gleichstel-
lungsstelle des Landratsamtes Rottal Inn unter Tel. 08561/20557 erfolgen.



Die Anzeige findet sich auf Seite 21 in:

http://issuu.com/anzeiger/docs/06-12-13-si?e=1102126/5858852

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2015 um 17:24
In Antwort auf chaosbella

Das erste Frauenhaus
war auch eine private Initiative, nur mal so nebenbei.

Und bloß weil es wenige Männerhäuser gibt, muß man das Konzept von Frauenhäusern nun mal auch nicht schlecht machen. In Deutschland sind die ersten in den 1970er Jahren entstanden...man kann wohl kaum erwarten, daß es genausoviel Männerhäuser gibt, wenn die ersten davon über 20 Jahre später gegründet wurden und auch bei weitem nicht so in Anspruch genommen werden.
Es gibt etwa 350 Frauenhäuser in Deutschland in denen jedes Jahr über 40.000 Frauen Hilfe suchen...natürlich ist es für uns Frauen leichter zuzugeben geschlagen zu werden und uns Hilfe zu suchen...aber das liegt ja wohl sowohl an dem gesellschaftlichen Bild eines Mannes, als auch an dem Selbstbildnis des einzelnen, das er sich Hilfe sucht, oder halt nicht. Glaub bloß mal nicht, daß uns das keine Überwindung kostet in ein Frauenhaus zu gehen...ich weiß das verdammt genau aus eigener Erfahrung.
Wenn es dich so stört, daß es nur so wenig Männerhauser gibt, dann beweg dich und fang selber an, anstatt zu meckern...die Frauen damals haben das schließlich auch in die eigenen Hände genommen. Erwartet doch nicht, daß euch die Arbeit abgenommen wird, bloß weil die Frauen es schon gemacht haben...die mußten damals auch darum kämpfen.
Wenn ihr Männer was ändern wollt, dann müßt ihr darum kämpfen, niemanden fällt irgendwas einfach in den Schoß !

Ich kann dieses Gejammer nicht mehr hören, "ihr Frauen habt ja die Hilfe und euch schaut auch keiner doof an". Was glaubst du denn wie mit den ersten Frauen umgegangen worden ist, die sich gewehrt haben, die ihre Kinder genommen haben und ausgezogen sind ? Eine der Frauen, die mich betreut haben, gehörte zu den ersten...sie hörte noch Sätze wie "dann mußt du dich halt besser gegenüber deinem Mann benehmen" "mit deinem Verhalten machst du die Familie kaputt"...es lag an ihnen daran etwas zu ändern, genauso wie es heute an euch Männern liegt.

und das Thema Gleichstellungsbeauftragte hat damit ja erstmal recht wenig zu tun...klar bin ich dafür das man auch von staatlicher Seite mehr Hilfe für geschlagene Männer gibt und das man auch auf den Internetseiten damit wirbt...aber eine Gleichstellungsbeauftragte ist ja nicht nur für Frauen zuständig, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind.
Und ich persönlich finde es auch tragisch, daß wir Gleichstellungsbeauftragte noch brauchen, die Realität sieht aber leider so aus. Frauen bekommen für die gleiche Arbeit weniger Lohn, erhalten weniger Karrieremöglichkeiten, weil sie ja Kinder bekommen könnten, etc. Auch das ist ein gesellschaftliches Problem...aber stell die mal vor, wir Frauen kämpfen seit Jahren dafür, daß sich da was ändert !

Unlogisch
Wenn ich ein Arbeitgeber wäre, dann würde ich nur Frauen einstellen, die kosten ja weniger... wieso ist das nicht der Fall, wieso gibt es Frauenquoten? Weil sie verdammt nochmal weniger arbeiten-.- (teilzeitjobs etc) oder eben doch genauso viel bekommen. Einfach mal logisch denken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2015 um 10:46

GEWALT GEHT NICHT
Egal wer wen schlägt, das geht nicht. Die Aussage, dann schlag halt zurück, führt dazu, dass dann Du angezeigt wirst, denn MANN SCHLÄGT FRAU ist eine gute Schlagzeile.

Ich kann nur einen Tipp geben: TRENNUNG UND MÖGLICHST WEIT WEG VON IHR.

Sie tut Dir nicht gut und NEIN, Du machst nichts verkehrt. Sie macht Dir eine verkehrte Welt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2015 um 23:55

HAHA
Das ist doch ein Scherz?!

Sie sieht in dir kein Mann und sucht wahrscheinlich in der Gewalt den Anreiz für ihre Geilheit, weil du es nicht mehr bringst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 20:16

Es Gibt nur einen Weg
Es gibt nur einen Weg und das ist Trennung!!!! Schwer im leben gehabt oder nicht was sind das für ausreden??? Ich habe es auch nicht leicht im leben gehabt und??? gibt das das recht seinen Partner zu schlagen? Ich kann nur sagen ich habe das auch durchgemacht und ich bin kein Weichei oder ich habe wahrscheinlich 10 mehr Muskelmasse und trotzdem habe ich mich mit einer Anzeige und der Trennung gewährt und bei mir ist es noch schlimmer weil ich Kind mit dieser Frau habe und ich weis das dass ein Physisches Problem ist und das Heist " Persönlichkeitsstörung im Borderline Symdrom " Da hilft kein Reden kein schlagen sondern ein totaler kat. Ich wurde massiv beleidigt, bespuckt und körperlich angegangen und dann hat sie mich körperlich sehr verletzt und ich bin zur Polizei und habe eine Anzeige gemacht und sie ging mich am gleichen Tag wieder an und ich rufte die Polizei und diese hat sie mit genommen und ich kann jetzt wieder Mensch sein. Ich kann freunde treffen ohne Stress, ich kann zum Fussball ohne Stress, ich kann ins Fitness ohne Stress ich kann leben ohne Stress und ohne Angst deswegen trau dich und geh den schritt über das gesetzt und setzt ein Schluss strich, weil wenn sie dich liebt macht sie eine Therapie und dann kann man vllt nochmal von vorne anfange glaub mir. Weil warten auf bessere Zeiten macht es nur noch schlimmer und im ende-fekt leidest du darunter und es wird nicht nur beim schlagen bleiben sondern irgendwann kommt ( ein messer, schere und und und) dazu.

Gruss Salva

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2016 um 20:42
In Antwort auf wechselleben

HAHA
Das ist doch ein Scherz?!

Sie sieht in dir kein Mann und sucht wahrscheinlich in der Gewalt den Anreiz für ihre Geilheit, weil du es nicht mehr bringst!

So einen dummen
Kommentar kannst du dir auch stecken lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 7:53

Hey
Dieser beitrag ist 4jahre her..
Ich hoffe er hat sich getrennt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2016 um 13:02
In Antwort auf dmitry_12865262

Unlogisch
Wenn ich ein Arbeitgeber wäre, dann würde ich nur Frauen einstellen, die kosten ja weniger... wieso ist das nicht der Fall, wieso gibt es Frauenquoten? Weil sie verdammt nochmal weniger arbeiten-.- (teilzeitjobs etc) oder eben doch genauso viel bekommen. Einfach mal logisch denken...

Du bist auch nur eine Hohlbirne !

Eine Krankenschwester bekommt knappt 150 Euro weniger für eine Vollzeitstelle,wie ihr Kollege... Komisch, ist ja eigentlich ein Frauenjob, oder ?
Eine Ingeneurin verdient bei gleicher Arbeitszeit auch 5-10 % weniger als der gleichqualifizierte Mann.
Warum Frauen nicht eingestellt werden, obwohl sie weniger kosten ?
Ganz einfach: sie können schwanger werden, haben da auch noch Kündigungsschutz, dann haben sie Kinder, die dann auch krank werden können...in wievielen Familien bleibt denn der Mann beim kranken Nachwuchs ? In den meisten Familien ist die Frau doch die Familienmanagerin, kümmert sich um Kinder und Haushalt und geht noch arbeiten...und das für weniger Geld und folglich auch weniger Rente.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen