Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frau mit Kind chancenlos für neue Beziehung?

Frau mit Kind chancenlos für neue Beziehung?

27. Dezember 2019 um 21:40 Letzte Antwort: 13. Februar um 9:20

Ist es wirklich so,  dass eine Frau mit Kind kaum Chancen hat einen neuen Partner zu finden? Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen? 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

27. Dezember 2019 um 22:43


Ich weiß , das ich damals weitaus höhere charakterliche Ansprüche an den Menschen stellte , Den ich  als alleinerziehende Mama einer 2.jährigen suchte 
Uns gab es nur im Doppelpack und mein ( späterer) Mann hatte die Herausforderung angenommen ...

Ich war eine junge Frau mit Kind , Welches ich nie als Problem sah , sondern immer als Bereicherung in meinem Leben ....genauso hat ER uns auch gesehen , eben als Bereicherung in seinem Leben ...

Viele Männer / Frauen sind Alleinerziehend....und PatchworkFamilien gibt es überall und ist Normalität....





 

1 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 21:51

Kann ich nicht bestätigen, ich bin seit 1,5 Jahre alleinerziehend und hatte schon mehrere potentielle Partner (ich wollte allerdings bisher nicht so recht). Es kommt aber sicher auch auf das Alter der Kinder an.

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 22:08
In Antwort auf javon_18791411

Kann ich nicht bestätigen, ich bin seit 1,5 Jahre alleinerziehend und hatte schon mehrere potentielle Partner (ich wollte allerdings bisher nicht so recht). Es kommt aber sicher auch auf das Alter der Kinder an.

Ich kann mir das auch nicht vorstellen 

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 22:38
In Antwort auf zimtschnecke

Ist es wirklich so,  dass eine Frau mit Kind kaum Chancen hat einen neuen Partner zu finden? Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen? 

bei 8 von 10 wird man wohl chancenlos sein. ausgenommen männer die die familienplanung schon hinter sich haben.
 

2 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 22:43


Ich weiß , das ich damals weitaus höhere charakterliche Ansprüche an den Menschen stellte , Den ich  als alleinerziehende Mama einer 2.jährigen suchte 
Uns gab es nur im Doppelpack und mein ( späterer) Mann hatte die Herausforderung angenommen ...

Ich war eine junge Frau mit Kind , Welches ich nie als Problem sah , sondern immer als Bereicherung in meinem Leben ....genauso hat ER uns auch gesehen , eben als Bereicherung in seinem Leben ...

Viele Männer / Frauen sind Alleinerziehend....und PatchworkFamilien gibt es überall und ist Normalität....





 

1 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 22:52
In Antwort auf zimtschnecke

Ist es wirklich so,  dass eine Frau mit Kind kaum Chancen hat einen neuen Partner zu finden? Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen? 

Meine Partnerin brachte 2 Töchter mit die Beziehung, ihre vorherige Ehe ging auf sehr spektakuläre Art und Weise zuende... Es war für mich nie ein Problem, jedoch haben die Kids es mir auch nicht sehr leicht gemacht, sie haben mich einfach adoptiert... ich hatte garkeine Wahl... also nicht das ich eine wollte in dem Fall... Ich mag die beiden wirklich sehr... wir sind eine Familie... so oder so... und ich bin Stolz auf unsere Kids... sie sind die besten und ich will keine anderen...

Man könnte sagen ich habe Glück gehabt... das mich die Kids so gut angenommen haben... doch ist es heutzutage nicht ungewöhnlich... Patchworkfamilien sind ein alltägliches Bild... auch wenn man natürlich immer wieder hört... das es Probleme deswegen gibt... doch die Probleme macht man meistens selbst... und die Kids können sowieso am wenigsten dafür...

Egal ob nun alleinerziehende Mütter oder Väter, der Partner muss sich darauf einlassen wollen... teilhaben wollen... und offen sein dafür... aber man kann auch nicht von dem Partner verlangen das er sich jetzt links und rechts ein Bein ausreisst...

Deine Frage wie Frauen mit Kindern wahrgenommen werden... nun... ich kann nur für mich sprechen... und ich nehme eine Frau erstmal als Frau wahr... und nicht als Mama... also mit anderen Worten... es ist mir egal... wenn es keine Kinder aus einer vorrangegangenen Beziehung sind... dann ist es eine andere Baustelle... es gibt immer irgendwelche Hürden im Leben... welche einem etwas schwerer machen... in einer Partnerschaft unterstützt man sich... und wenn man liebt dann Bedingungslos... sonst ist es keine Liebe...

Gruß
Pav

1 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 22:53
In Antwort auf 10diva


Ich weiß , das ich damals weitaus höhere charakterliche Ansprüche an den Menschen stellte , Den ich  als alleinerziehende Mama einer 2.jährigen suchte 
Uns gab es nur im Doppelpack und mein ( späterer) Mann hatte die Herausforderung angenommen ...

Ich war eine junge Frau mit Kind , Welches ich nie als Problem sah , sondern immer als Bereicherung in meinem Leben ....genauso hat ER uns auch gesehen , eben als Bereicherung in seinem Leben ...

Viele Männer / Frauen sind Alleinerziehend....und PatchworkFamilien gibt es überall und ist Normalität....





 

Darum wundert es mich ja dass Frauen mit Kind keine oder kaum Chancen auf eine neue Beziehungen haben   
Es gibt nämlich wirklich zunehmend Patchworkfamilien. Wie kommen die wohl zustande????

1 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 23:07

Blödsinn. Es bleiben nur die richtig guten über. 

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 23:18
In Antwort auf zimtschnecke

Ist es wirklich so,  dass eine Frau mit Kind kaum Chancen hat einen neuen Partner zu finden? Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen? 

Nein das kann ich nicht bestätigen. Ich hab zwei Kinder und habe einen tollen Partner gefunden. 

1 LikesGefällt mir
28. Dezember 2019 um 9:27
In Antwort auf zimtschnecke

Ist es wirklich so,  dass eine Frau mit Kind kaum Chancen hat einen neuen Partner zu finden? Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen? 

ob es wirklich an den Kindern liegt? 

1 LikesGefällt mir
28. Dezember 2019 um 17:50
In Antwort auf carina2019

ob es wirklich an den Kindern liegt? 

Könnte mir zumindest vorstellen dass es am Alter der Kinder liegt.  

Gefällt mir
28. Dezember 2019 um 18:02

Ich würde mal vermuten, dass nicht jeder beziehungsfähig aus einer gescheiterten Beziehung hervorgeht...🤔

1 LikesGefällt mir
28. Dezember 2019 um 18:49
In Antwort auf zimtschnecke

Ist es wirklich so,  dass eine Frau mit Kind kaum Chancen hat einen neuen Partner zu finden? Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen? 

Wie kommst Du darauf?
Habe da ganz andere Erfahrungen gemacht.

Ich habe meinen Freund vor mehr als sieben Jahren kennen gelernt und das sogar mit zwei ganz kleinen Würmchen.
Mittlerweile haben wir seit diesem Sommer eigenen gemeinsamen Nachwuchs und meine Tochter sieht ihren Bruder nicht mal als Halbbruder oder der Gleichen. Genauso sieht mein Freund meine Kinder als seine eigenen, aber bis dahin war es wirklich ein langer Weg!
Probleme gibt es immer, aber die gibt es auch in normalen Familien 

Auch sonst hatte ich stets genügend Interessenten, für die es gar kein Problem dargestellt hat!

Gefällt mir
28. Dezember 2019 um 19:07
In Antwort auf cocoloco88

Wie kommst Du darauf?
Habe da ganz andere Erfahrungen gemacht.

Ich habe meinen Freund vor mehr als sieben Jahren kennen gelernt und das sogar mit zwei ganz kleinen Würmchen.
Mittlerweile haben wir seit diesem Sommer eigenen gemeinsamen Nachwuchs und meine Tochter sieht ihren Bruder nicht mal als Halbbruder oder der Gleichen. Genauso sieht mein Freund meine Kinder als seine eigenen, aber bis dahin war es wirklich ein langer Weg!
Probleme gibt es immer, aber die gibt es auch in normalen Familien 

Auch sonst hatte ich stets genügend Interessenten, für die es gar kein Problem dargestellt hat!

So gehts mir auch, mein Partner hat meine beiden sofort super angenommen und das beruhte auf Gegenseitigkeit, auch sonst hatte ich trotz zweier Kinder immer wieder mal Anwärter für etwas ernstes. Denke nicht das es an den Kindern liegt. 

Gefällt mir
28. Dezember 2019 um 20:21

Das freut mich zu lesen dass es anscheinend doch Männer gibt die kein Problem damit haben wenn sie eine Frau kennenlernen und die ein Kind aus einer anderen Beziehung oder gar Ehe mitbringt.  Mich hat es einfach interessiert wie eure Erfahrungen sind. 

Gefällt mir
28. Dezember 2019 um 22:45

Ich denke, nach der Wahrscheinlichkeitsverteilung betrachtet, haben es Frauen (und auch Männer) mit Anhang schwerer. Jede konträre Meinung wäre naiv. Jede Partnerbörse bietet den Filter "Partner darf Kinder haben: Ja/Nein", somit kann die Suchgruppe für Mütter/Väter nur kleiner sein als ohne. Es gibt deutlich mehr Suchende mit "auf keinen Fall Kinder" als die Gruppe "auf jeden Fall sollte sie/er Kinder mitbringen". Und rein evolutionär bzw. von der Tierwelt ist es nachvollziehbar, dass nur der eigene Nachwuchs angenommen wird. Irgendwo steckt das tief in unserer DNA.
Abseits der Theorie und Wissenschaft ist Homo Sapiens besonders: ich denke, dass die Zuneigung für einen Menschen (vielleicht auch die Sehnsucht, nicht mehr allein sein zu wollen - Sorry for that) diesen Urinstinkt überwinden kann. Und dazu führt, die nicht eigenen Kinder zu akzeptieren oder sogar als seine eigene anzuerkennen.

Gefällt mir
28. Dezember 2019 um 23:56
In Antwort auf zimtschnecke

Ist es wirklich so,  dass eine Frau mit Kind kaum Chancen hat einen neuen Partner zu finden? Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen? 

Das kann ich als alleinerziehende Mutter auch nicht bestätigen. Mir hat es nie an Interessenten gefehlt, und damit meine ich keine gescheiterten Existenzen, die bei einer kinderlosen Single Frau keine Chance gehabt hätten. 
Mein Freund ist wohl auch ne gute Partie und hat gar kein p Problem damit, dass schon ein Kind da ist im Gegenteil. Alles gut wie es ist.
Ich glaube es steht und fällt aber auch damit, wie man als Frau/Mutter drauf ist.
Ich bin sehr gerne Mutter keine Frage, aber auch sehr gerne Frau und genieße die Tage ohne mein Kind auch sehr. Ich gehe dann gehe aus, mach was Gutes für mich und bin einfach auch ohne Kind noch ein Mensch mit einem Leben. 

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 6:55
In Antwort auf zimtschnecke

Ist es wirklich so,  dass eine Frau mit Kind kaum Chancen hat einen neuen Partner zu finden? Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen? 

Kann ich aus dem Bekanntenkreis nicht bestätigen. 

Meine Schwester hatte bereits ein Kind (2 Jahre alt), als sie ihren zweiten Ehemann kennenlernte. Die beiden sind inzwischen knapp 7 Jahre zusammen, 4 davon verheiratet und haben noch drei Kinder zusammen bekommen. 

Eine Freundin trennte sich mit zwei Kindern (5 & 8), ließ sich scheiden und hat inzwischen mit ihrem neuen Partner ein weiteres Kind. 

Noch eine Freundin hatte drei kleine Kinder (8, 7 & 2) als sie ihren zweiten Ehemann kennenlernte und mit ihm noch ein Kind bekam.
Nach etwa 10 Jahren ging diese Ehe auseinander und sie lernte trotz vier Kindern ihren dritten Ehemann kennen. Hätte es geklappt, hätten sie auch noch ein Kind zusammen bekommen. 

Eine Arbeitskollegin trennte sich, als ihr Kind 9 Monate alt war. Sie hat kein Problem Männer kennenzulernen und ist momentan wieder glücklich liiert. Ihr Kind ist 5.

Und keiner dieser Männer ist irgend ne Lusche, die sonst keine wollte, es sind alles tolle Menschen, die sich durchaus locker eine Frau ohne Kind/er hätten wählen können aber nein, es sollte jeweils genau diese Frau mit Kind/ern sein! 

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 7:43
In Antwort auf jabril_18909945

Ich denke, nach der Wahrscheinlichkeitsverteilung betrachtet, haben es Frauen (und auch Männer) mit Anhang schwerer. Jede konträre Meinung wäre naiv. Jede Partnerbörse bietet den Filter "Partner darf Kinder haben: Ja/Nein", somit kann die Suchgruppe für Mütter/Väter nur kleiner sein als ohne. Es gibt deutlich mehr Suchende mit "auf keinen Fall Kinder" als die Gruppe "auf jeden Fall sollte sie/er Kinder mitbringen". Und rein evolutionär bzw. von der Tierwelt ist es nachvollziehbar, dass nur der eigene Nachwuchs angenommen wird. Irgendwo steckt das tief in unserer DNA.
Abseits der Theorie und Wissenschaft ist Homo Sapiens besonders: ich denke, dass die Zuneigung für einen Menschen (vielleicht auch die Sehnsucht, nicht mehr allein sein zu wollen - Sorry for that) diesen Urinstinkt überwinden kann. Und dazu führt, die nicht eigenen Kinder zu akzeptieren oder sogar als seine eigene anzuerkennen.

Das ist völliger Quatsch die Urmenschen hatten kein Problem damit andere groß zu ziehen... Kinder wurden gemeinschaftlich versorgt.Mal davon abgesehen, dass die Vaterschaft oft ungeklärt war da Sippen untereinander sexuell aktiv waren.

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 8:32

Ich denke, dass vielleicht das Kennenlernen schwieriger sein kann, wenn man keine Betreuungsalternativen für die Kinder hat...Man kann schlecht abends ausgehen und Menschen kennenlernen...Auch erste Dates am Abend sind vielleicht erschwert, wenn niemand nach den Kids schauen kann...aber dann wird es irgendwann leichter...wenn man sich besser kennt, trifft man sich ja auch mit Kids...und dann sind glaube ich Männer sehr viel toleranter, als Frauen...Frauen schießen eher gegen fremde Kinder habe ich das Gefühl...Mein Partner ist ein ganz toller Mann, aber er wurde immer wieder abserviert, weil er einen Sohn hat und alleinerziehend ist. Ich finde genau das super, denn er hat so viele tolle Seiten an sich, die kinderlose Männer oft noch gar nicht entwickelt haben...Also mutig und entspannt sein, dann findet man auch jemanden...

1 LikesGefällt mir
29. Dezember 2019 um 10:33
In Antwort auf zimtschnecke

Ist es wirklich so,  dass eine Frau mit Kind kaum Chancen hat einen neuen Partner zu finden? Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen? 

Ich habe einige kinderlose und alleinerziehende Männer kennen gelernt, die eindeutig interessiert sind....Patchwork ist Normalität heute. 

Wir haben das geteilte Umgangsrecht mit dem Vater. Das wöchentliche Wechselmodell, welches  sehr gut klappt- ich habe ausreichend Freizeit. Unser Kind ist eine Bereicherung- ich bin nicht bereit mein schönes Leben aufzugeben für etwa einen unreifen oder  schwierigen kinderlosen Mann oder einen unreifen, "komplizierten" Vater... 



 

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 11:02

Ich habe auch keine Probleme, Männer kennenzulernen... Bin seit fast 2 Jahren alleinerziehend, habe mich vom Vater der Kinder nach 10 Jahren getrennt, weil er uns als Familie für den Job immer mehr im Stich gelassen hat. Jetzt haben wir ein Wechselmodell und ich bin so jede 2. Woche "frei" und konnte so auch gute Männer treffen. Wirklich gute Männer, kein "Rest" oder Kerle, die nur Versorgerinnen suchen. Vielleicht nicht in der Masse, wie es bei Singles passiert, aber das ist ja nix schlimmes. Ich bin aber auch von Beginn an ehrlich und weise auf die Kinder hin.
Dass die erste ernsthafte Beziehung dann durch die Kinder entstand, tja nun 😅

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 12:07
In Antwort auf zimtschnecke

Ist es wirklich so,  dass eine Frau mit Kind kaum Chancen hat einen neuen Partner zu finden? Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen? 

Wie kommst du denn darauf?
Ich hatte als Alleinerziehende keine Probleme damit. Getrennt habe ich mich, als mein Sohn sieben Jahre alt war. Bald darauf jemanden kennengelernt, ging nach einer Weile in die Brüche, lag aber nicht am Kind. Der Mann und mein Sohn haben bis heute Kontakt. Meinen jetzigen Partner habe ich kennengelernt, als mein Sohn schon bald 15 wurde, die beiden haben eine gute Beziehung zueinander.
Kommt wahrscheinlich drauf an, wie man damit umgeht, aber viele Frauen mit Kind finden doch einen neuen Partner. 

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 21:33

Niemals mehr eine Frau mit fremden Kindern. Das ist die größte aller Fallen. Übrigens auch umgekehrt für Frauen, die einen Mann mit Kind akzeptieren, und es soll mehr sein als Freundschaft+.

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 21:36
In Antwort auf zauderer22

Niemals mehr eine Frau mit fremden Kindern. Das ist die größte aller Fallen. Übrigens auch umgekehrt für Frauen, die einen Mann mit Kind akzeptieren, und es soll mehr sein als Freundschaft+.

Achso, die Ausgangsfrage war, ob sie noch Chancen haben. Zweifellos, denn Männer sind dumm.

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 21:41
In Antwort auf zauderer22

Achso, die Ausgangsfrage war, ob sie noch Chancen haben. Zweifellos, denn Männer sind dumm.

Hört sich nach schlechten Erfahrungen an 

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 21:47
In Antwort auf zimtschnecke

Hört sich nach schlechten Erfahrungen an 

Also sind alle Männer,  die sich auf eine Beziehung mit einer Frau die ein Kind mitbringt, dumm. Glaube ich nicht.  Dafür gibt's zuviele Patchwork Familien und die vielen Einträge hier zu meiner Frage beweisen ja das Gegenteil.  
Stell dir mal vor, deine Beziehung scheitert aus welchen Gründen auch immer und keiner würde sich auf dich einlassen weil es ein Kind aus der gescheiterten Beziehung gibt. Ich würde es sehr deprimierend finden und schade weil das Leben mit einem Kind eine wirkliche Bereicherung ist. 

3 LikesGefällt mir
29. Dezember 2019 um 22:15
In Antwort auf zauderer22

Achso, die Ausgangsfrage war, ob sie noch Chancen haben. Zweifellos, denn Männer sind dumm.

Klingt frustriert und verbittert. 

1 LikesGefällt mir
29. Dezember 2019 um 22:54
In Antwort auf zimtschnecke

Also sind alle Männer,  die sich auf eine Beziehung mit einer Frau die ein Kind mitbringt, dumm. Glaube ich nicht.  Dafür gibt's zuviele Patchwork Familien und die vielen Einträge hier zu meiner Frage beweisen ja das Gegenteil.  
Stell dir mal vor, deine Beziehung scheitert aus welchen Gründen auch immer und keiner würde sich auf dich einlassen weil es ein Kind aus der gescheiterten Beziehung gibt. Ich würde es sehr deprimierend finden und schade weil das Leben mit einem Kind eine wirkliche Bereicherung ist. 

Aber nicht das Leben mit einem Mann. Zieht eure Kinder alleine auf und holt das Geld vom Kindesvater. Das wäre konsequent.

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 22:57
In Antwort auf zauderer22

Aber nicht das Leben mit einem Mann. Zieht eure Kinder alleine auf und holt das Geld vom Kindesvater. Das wäre konsequent.

Da hat aber einer ganz schlechte Erfahrungen gemacht.  
 

1 LikesGefällt mir
29. Dezember 2019 um 23:00
In Antwort auf zauderer22

Aber nicht das Leben mit einem Mann. Zieht eure Kinder alleine auf und holt das Geld vom Kindesvater. Das wäre konsequent.

Klar, weil Alleinerziehende grundsätzlich nur geil sind auf Geld, vor allem das der Männer 🙄

3 LikesGefällt mir
29. Dezember 2019 um 23:10
In Antwort auf ogden_18837382

Klar, weil Alleinerziehende grundsätzlich nur geil sind auf Geld, vor allem das der Männer 🙄

Wenn es um Liebe und Erotik geht, habe ich von beiden Geschlechtern nur die miserabelsten Ansichten. Nicht nur von den Frauen.

Nun gehöre ich ja zu den Leuten, die bei den Problemen von einelnen auch mal "empathisch" fühlen und argumentieren, aber bei generellen Fragen nur die Statistik bemühen.

Ich könnte also einer einzelen Person raten, diesen bestimmten Partner/Partnerin mit Kind zu akzeptieren, wenn ich diese Personen tatsächlich einigermaßen kenne. Aber in einer allgemeinen Diskussion würde ich davon dringend abraten.

Da ich Männer und Frauen für insgesamt inkompatibel halte (und Erotik für eine Illusion der Geschlechter - wobei für den Spaßfaktor beide bitter zahlen müssen), kann ich in genere nicht gerade ermutigend argumentieren.

Meine persönlichen Erfahrungen stehen wieder auf einer anderen Ebene: An dem größten Elend bin ich alleine schuld - eben durch und durch beziehungsunfähig und weiß das auch. Nur konsequent handeln: daran arbeite ich noch.

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 23:49
In Antwort auf zauderer22

Wenn es um Liebe und Erotik geht, habe ich von beiden Geschlechtern nur die miserabelsten Ansichten. Nicht nur von den Frauen.

Nun gehöre ich ja zu den Leuten, die bei den Problemen von einelnen auch mal "empathisch" fühlen und argumentieren, aber bei generellen Fragen nur die Statistik bemühen.

Ich könnte also einer einzelen Person raten, diesen bestimmten Partner/Partnerin mit Kind zu akzeptieren, wenn ich diese Personen tatsächlich einigermaßen kenne. Aber in einer allgemeinen Diskussion würde ich davon dringend abraten.

Da ich Männer und Frauen für insgesamt inkompatibel halte (und Erotik für eine Illusion der Geschlechter - wobei für den Spaßfaktor beide bitter zahlen müssen), kann ich in genere nicht gerade ermutigend argumentieren.

Meine persönlichen Erfahrungen stehen wieder auf einer anderen Ebene: An dem größten Elend bin ich alleine schuld - eben durch und durch beziehungsunfähig und weiß das auch. Nur konsequent handeln: daran arbeite ich noch.

"Ich kann nicht, ich bin beziehungsunfähig " ...

.diese Formel könnte als Migräne des Mannes in die Historie eingehen ...eine Ausrede ,  um die vermeintliche Komplexität der eigenen Psyche zu demonstrieren .
Man(n) ist bedauerlicherweise zu kompliziert , um sich einem Leben in Partnerschaften auszusetzen 


 

Gefällt mir
29. Dezember 2019 um 23:57
In Antwort auf 10diva

"Ich kann nicht, ich bin beziehungsunfähig " ...

.diese Formel könnte als Migräne des Mannes in die Historie eingehen ...eine Ausrede ,  um die vermeintliche Komplexität der eigenen Psyche zu demonstrieren .
Man(n) ist bedauerlicherweise zu kompliziert , um sich einem Leben in Partnerschaften auszusetzen 


 

Zauderer22  hat anscheinend noch nie echte Liebe erlebt- was sehr schade ist.  Oder wurde zutiefst enttäuscht. 

2 LikesGefällt mir
30. Dezember 2019 um 0:11
In Antwort auf 10diva

"Ich kann nicht, ich bin beziehungsunfähig " ...

.diese Formel könnte als Migräne des Mannes in die Historie eingehen ...eine Ausrede ,  um die vermeintliche Komplexität der eigenen Psyche zu demonstrieren .
Man(n) ist bedauerlicherweise zu kompliziert , um sich einem Leben in Partnerschaften auszusetzen 


 

Ja, glaubst Du ich würde hier mit Komplexität kokettieren. Mir ist klar, dass es nicht OK ist in einem Frauenforum seinen realen Frust abzulassen. Vor allem sehr unerotisch. Das sehe ich ein und höre jetzt damit auf. Aber in der Sache denke ich tatsächlich so.

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 0:14
In Antwort auf zimtschnecke

Ist es wirklich so,  dass eine Frau mit Kind kaum Chancen hat einen neuen Partner zu finden? Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen? 

"Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen?"

gar nicht. nur noch als mutti mit kind. das kind zerstört wie unsichtbare radioaktive strahlung jegliche reize einer frau. 
 

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 0:19
In Antwort auf zimtschnecke

Zauderer22  hat anscheinend noch nie echte Liebe erlebt- was sehr schade ist.  Oder wurde zutiefst enttäuscht. 

Ist das nicht ohnehin eine Illusion? Liebe ist ein Spiel mit zwei Verlierern. Da spricht kein Frust mehr, sondern Weisheit. Allerdings benötigen wir diese Illusion, zumindest die meisten von uns. Ich glaubte, wir alle wüssten ab einem bestimmten Alter, dass wir im Shakespeareschen Sinn nur Rollen spielen. Mir fällt allerdings ein, dass selbst Goethe in hohem Alter nochmal liebeskrank wurde (Marienbader Elegie). Das zeugt von der Macht dieser Illusion.

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 0:19
In Antwort auf zauderer22

Ja, glaubst Du ich würde hier mit Komplexität kokettieren. Mir ist klar, dass es nicht OK ist in einem Frauenforum seinen realen Frust abzulassen. Vor allem sehr unerotisch. Das sehe ich ein und höre jetzt damit auf. Aber in der Sache denke ich tatsächlich so.

Doch ...auch DAFÜR sind solche Foren da ....um seinen Frust abzulassen 

Jetzt wird Dein Postfach übergehen 😉😉😉
"jaja, die Geister die ich rief......"

lg 
 

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 0:42
In Antwort auf 10diva

Doch ...auch DAFÜR sind solche Foren da ....um seinen Frust abzulassen 

Jetzt wird Dein Postfach übergehen 😉😉😉
"jaja, die Geister die ich rief......"

lg 
 

Nein, Diva, das ist nicht der Sinn meiner Eitelkeit. Verstehe aber Deine indirekte Kritik.

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 0:52

Man man man,  hier geht es ja jetzt los. Jetzt mal an die Herren: wenn ihr eine Frau mit Kind nicht möchtet dann antwortet doch einfach mit Nein danke,  lieber eine ohne Kind.  

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 1:13
In Antwort auf zauderer22

Nein, Diva, das ist nicht der Sinn meiner Eitelkeit. Verstehe aber Deine indirekte Kritik.

Es sollte nicht als Kritik gesehen werden ....ich gestehe Jedem Seine eigene Meinung zu ...ich muss sie ja nicht zu Meiner werden lassen 

Die philosophische Frage betreff "der Existenz von Liebe "
wäre einen eigener Thread wert ....
Das, einer perfekten monogamen Beziehung , ohne Eifersucht, Verlustängste, Fremdgehen oder Herzschmerz ....
....oder jagen wir einer Vorstellung nach , die es So gar nicht gibt ....also auf ein Menschenleben bezogen ?.

Diese Fragen sind jedoch unabhängig von der Fragestellung dieses Threads ...
obwohl ...wir die Generation der postmodernen Familie sind...WGs, Patchwork und Lebensabschnittsbeziehungen ....

lg 

 

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 2:22
In Antwort auf zimtschnecke

Man man man,  hier geht es ja jetzt los. Jetzt mal an die Herren: wenn ihr eine Frau mit Kind nicht möchtet dann antwortet doch einfach mit Nein danke,  lieber eine ohne Kind.  

Ich hab eine Frau welche 2 Kinder mit in die Beziehung brachte und das ist für mich kein Verlust... sondern eher ein Gewinn...

Wie so mancher Vorredner schon vor mir vermutete... da hat wohl wer schlechte Erfahrungen gemacht...

Es spricht ja nichts dagegen das du für dich sagst, das es für dich nicht in Frage kommt... aber mal im ernst... das trifft nicht auf jeden zu...

Ich bringe vielleicht keine Kinder mit in die Beziehung... doch sie muss MICH ertragen! Und das täglich... sogar am Wochenende und zu den Feiertagen... also garnicht so anders wie bei dir, denn die Frau müsste dich ja auch ertragen... und wenn das mal nicht bedeutet das Stress vorprogramiert ist...

Gruß
Pav

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 8:03
In Antwort auf parvus

Ich hab eine Frau welche 2 Kinder mit in die Beziehung brachte und das ist für mich kein Verlust... sondern eher ein Gewinn...

Wie so mancher Vorredner schon vor mir vermutete... da hat wohl wer schlechte Erfahrungen gemacht...

Es spricht ja nichts dagegen das du für dich sagst, das es für dich nicht in Frage kommt... aber mal im ernst... das trifft nicht auf jeden zu...

Ich bringe vielleicht keine Kinder mit in die Beziehung... doch sie muss MICH ertragen! Und das täglich... sogar am Wochenende und zu den Feiertagen... also garnicht so anders wie bei dir, denn die Frau müsste dich ja auch ertragen... und wenn das mal nicht bedeutet das Stress vorprogramiert ist...

Gruß
Pav

ja, da habt ihr durchaus recht.

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 8:14
In Antwort auf zauderer22

Wenn es um Liebe und Erotik geht, habe ich von beiden Geschlechtern nur die miserabelsten Ansichten. Nicht nur von den Frauen.

Nun gehöre ich ja zu den Leuten, die bei den Problemen von einelnen auch mal "empathisch" fühlen und argumentieren, aber bei generellen Fragen nur die Statistik bemühen.

Ich könnte also einer einzelen Person raten, diesen bestimmten Partner/Partnerin mit Kind zu akzeptieren, wenn ich diese Personen tatsächlich einigermaßen kenne. Aber in einer allgemeinen Diskussion würde ich davon dringend abraten.

Da ich Männer und Frauen für insgesamt inkompatibel halte (und Erotik für eine Illusion der Geschlechter - wobei für den Spaßfaktor beide bitter zahlen müssen), kann ich in genere nicht gerade ermutigend argumentieren.

Meine persönlichen Erfahrungen stehen wieder auf einer anderen Ebene: An dem größten Elend bin ich alleine schuld - eben durch und durch beziehungsunfähig und weiß das auch. Nur konsequent handeln: daran arbeite ich noch.

Sag mal, was ist denn eigentlich mit dir los? Deine Erfahrungen mit Frauen müssen ja insgesamt miserabel sein. Immer wieder liest man in deinen Beiträgen von Geld und Habgier. Es könnte aber daran liegen, dass du vielleicht selbst auch recht materialistisch eingestellt bist und dir Kohle, Status&Co. übermäßig wichtig ist. Und deshalb genau so einen Typ Frau anziehst(der anscheinend tatsächlich zahlreicher vertreten ist als ich in der heutigen Zeit vermutet hätte). Oder du bewegst dich vorwiegend in Kreisen, wo es diesen Typ hauptsächlich gibt und übersiehst komplett, dass es auch viele Frauen gibt, denen Geld nicht wirklich wichtig ist und auch ihre Kinder, wenn es welche gibt, in diese Richtung erzogen haben.
Eigentlich wundert mich das bei dir, denn du hast ja anscheinend auch andere Seiten an deiner Persönlichkeit, die mit Geld usw. nichts zu tun haben.
Erstaunlich ist auch, dass du mit Worten zumindest schriftlich sehr gut umgehen kannst, aber zu Hause verstummst du anscheinend, lässt dich ausnutzen von Frau und deren Kindern und tust nichts dagegen.
Es gibt in solchen Fällen eine wunderbare Möglichkeit (denn ändern werden sich solche Menschen vermutlich nicht), nämlich :runin Buchstaben Trennung!). Selbst wenn du durch diese Zugewinnregelung in der Ehe bluten musst - dann wärst du frei von diesem ewigen Frust, der hier immer mehr zum Vorschein kommt, und kannst dich den Dingen widmen, die dir wichtig sind. Vielleicht sogar eine neue, diesmal wirkliche Liebe.
Denn so wie sich deine Beiträge lesen, passt es weder sexuell und hat anscheinend auch nie so wirklich, noch sonstige wichtige Dinge. Das eine oder andere Interesse zu teilen reicht nicht und kannst du auch mit anderen, ohne da eine Beziehung mit haben zu müssen. Und falls du Angst vor dem Alleinsein hast, das ist allemal besser als sich ständig zu ärgern über Geldgier, Lieblosigkeit usw. 

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 9:49
In Antwort auf gomaskulinteam

"Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen?"

gar nicht. nur noch als mutti mit kind. das kind zerstört wie unsichtbare radioaktive strahlung jegliche reize einer frau. 
 

Also entweder sind meine Kinder Strahlungsfrei oder du lebst auf einem anderen Planeten 🤣 selten so einen dreck gelesen. 

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 9:58
In Antwort auf mariposas

Also entweder sind meine Kinder Strahlungsfrei oder du lebst auf einem anderen Planeten 🤣 selten so einen dreck gelesen. 

Ich glaube, er meint das ironisch. 
Hab auch schon mal etwas von ihm für bare Münze genommen und es war als Scherz gemeint.
Jedenfalls hoffe ich, dass es hier auch so ist .
Ansonsten bin ich froh, dass mein Freund mich nicht nur als Mama sieht. Stand beim Kennenlernen ja auch nicht dran 

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 10:17

Das mag man hoffen. Ja da bin ich auch froh, das wär nämlich mehr als frustrierend 🤣

1 LikesGefällt mir
30. Dezember 2019 um 11:36

Ein Glück kann ich selbst meine Attraktivität beurteilen und miss das nicht von iwelchen Forenollis machen lassen 😂

Ich find mich auch mit Kindern echt toll 😎

2 LikesGefällt mir
30. Dezember 2019 um 12:33
In Antwort auf zauderer22

Niemals mehr eine Frau mit fremden Kindern. Das ist die größte aller Fallen. Übrigens auch umgekehrt für Frauen, die einen Mann mit Kind akzeptieren, und es soll mehr sein als Freundschaft+.

Kann ich nicht bestätigen...ich hatte einige Beziehungen, aber die beste jetzt mit einem Mann, obwohl er einen Sohn hat...Er hat so viele besondere Qualitäten, die ich bei anderen Männern nie fand...Wir sind ein so eingespieltes Team und ich würde mir in den Po beißen, wenn ich diesen Mann hätte ziehen lassen, nur weil er ein Kind hat...Absolut keine Option für mich...man verliebt sich in Menschen, die Kids werden groß und wenn es gut läuft, hat man danach auch wieder ganz viel Zweisamkeit...niemals würde ich auf einen lieben Mann verzichten, nur weil er Papa ist...

1 LikesGefällt mir
30. Dezember 2019 um 12:38
In Antwort auf gomaskulinteam

"Wie werden Frauen mit Kind von Männern wahrgenommen?"

gar nicht. nur noch als mutti mit kind. das kind zerstört wie unsichtbare radioaktive strahlung jegliche reize einer frau. 
 

gomaskulin, da muss ich dir aber Recht geben, ich fühle mich meist wie eine vollkommene Mama, wenn mich 15 Jahre jüngere Männer anschmachten oder versuchen zu erobern .

3 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers