Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frau mit Beziehungsproblem & unglücklicher Kindheit

Frau mit Beziehungsproblem & unglücklicher Kindheit

17. Juli 2002 um 12:34 Letzte Antwort: 30. November 2002 um 15:37

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage an alle Leidensgenossen.

Vor kurzem habe ich einen sehr netten Mann kennengelernt. Nun ist es so, daß ich eine äußerst unglückliche Kindheit hatte (viele Dinge belasten mich noch) und er wahrscheinlich auch.

Jedenfalls wollte ich meine Geschichte loswerden und schrieb ihm einen Brief, in dem ich ihm alles berichtete.
Der Brief hat ihn ziemlich mitgenommen und sehr betroffen gemacht. Nun weiß er nicht, ob er mich nochmal sehen will, weil er denkt, daß er mich jedesmal wie ein rohes Ei behandelt muß. Er sagt von sich aus, daß er manchmal Worte sagt, die er nicht so meint, die mich aber verletzen könnten.

Wie soll ich mich denn nun ihm gegenüber Verhalten? Warten bis er sich meldet? Und was ist, wenn er mich nicht mehr sehen will? ... nur wegen dieser alten GEschichten.

Hat jemand von Euch schonmal ähnliches erlebt, daß ein Partner von der unglücklichen kindheit des anderen verschreckt wurde?


LG
Teebeutel


P.S. Das buch von J.Gray hab ich und er auch ..aber das hilft mir in diesem Punkt auch nicht weiter.

Mehr lesen

17. Juli 2002 um 13:33

Schon erlebt bis zum bitteren Ende
Hallo lieber Teebeutel,

leider habe ich schon ähnliches erlebt,und ist auch gar nicht solange her.
Mein Ex-Partner hat leider auch eine sehr mißlungene Kinheit hinter sich,und schleppt seine Probleme bis heute mit sich.Leider auf Kosten seiner Partnerinnen.Also ich kann nur soviel dazu sagen,daß er sich an seiner Mutter rächt,indem er sich "in seinen Augen" starke Partnerinnen sucht und diese immer wieder verletzt.
Ach dieser ganze Psychokram,ich denke wir haben da alle unsere Problemchen.im moment schreie ich ja auch nach HILFE, aber manchmal denke ich wir können doch nicht immer alles auf die Kindheit abschieben,sondern uns heute selbst helfen oder hilfe suchen.versuch Dir doch selbst erst mal zu helfen,dann gibst Du Deinem Partner nicht das Gefühl,das er dafür zuständig ist.hoffentlich verstehst Du mich jetzt nicht falsch das ist ganz ganz ehrlich nicht böse gemeint.Wir sind doch aus kleinen Raupen Schmetterlinge geworden und sind für unsere Flüge jetzt selbst verantwortlich.
Oh man oder Mädel hoffentlich verstehst Du mich jetzt nicht falsch.

Um auf Deine Frage zurück zu kommen,verhalte Dich so wie Du Dich fühlst,wenn Du nicht warten kannst,melde Dich bei ihm und sprech über alles offen und ehrlich mit ihm.Sag ihm, daß er Dich nicht wie ein rohes Ei behandeln braucht, weil Du Deine Erfahrung mit Dir selbst bearbeitest ob mit Hilfe von allen hier im Forum oder mit Hilfe eines Therapeuten oder einfach mit Dir selbst.

Also das war erst mal mein Beitrag, ich wünsche Dir das sich die Anderen auch noch dazu melden,denn nichts ist schlimmer als hier im Forum auf Hilfe zu warten.

Also Leute beantwortet doch mal zahlreicher die Problemchen der Anderen,denn jeder denkt ja für den Moment das er das dickste Problem hat und da braucht er auch antworten.Bekommt einer gar keine,das finde ich echt traurig.

DANKE EURE SMILY5

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juli 2002 um 14:36
In Antwort auf an0N_1188640099z

Schon erlebt bis zum bitteren Ende
Hallo lieber Teebeutel,

leider habe ich schon ähnliches erlebt,und ist auch gar nicht solange her.
Mein Ex-Partner hat leider auch eine sehr mißlungene Kinheit hinter sich,und schleppt seine Probleme bis heute mit sich.Leider auf Kosten seiner Partnerinnen.Also ich kann nur soviel dazu sagen,daß er sich an seiner Mutter rächt,indem er sich "in seinen Augen" starke Partnerinnen sucht und diese immer wieder verletzt.
Ach dieser ganze Psychokram,ich denke wir haben da alle unsere Problemchen.im moment schreie ich ja auch nach HILFE, aber manchmal denke ich wir können doch nicht immer alles auf die Kindheit abschieben,sondern uns heute selbst helfen oder hilfe suchen.versuch Dir doch selbst erst mal zu helfen,dann gibst Du Deinem Partner nicht das Gefühl,das er dafür zuständig ist.hoffentlich verstehst Du mich jetzt nicht falsch das ist ganz ganz ehrlich nicht böse gemeint.Wir sind doch aus kleinen Raupen Schmetterlinge geworden und sind für unsere Flüge jetzt selbst verantwortlich.
Oh man oder Mädel hoffentlich verstehst Du mich jetzt nicht falsch.

Um auf Deine Frage zurück zu kommen,verhalte Dich so wie Du Dich fühlst,wenn Du nicht warten kannst,melde Dich bei ihm und sprech über alles offen und ehrlich mit ihm.Sag ihm, daß er Dich nicht wie ein rohes Ei behandeln braucht, weil Du Deine Erfahrung mit Dir selbst bearbeitest ob mit Hilfe von allen hier im Forum oder mit Hilfe eines Therapeuten oder einfach mit Dir selbst.

Also das war erst mal mein Beitrag, ich wünsche Dir das sich die Anderen auch noch dazu melden,denn nichts ist schlimmer als hier im Forum auf Hilfe zu warten.

Also Leute beantwortet doch mal zahlreicher die Problemchen der Anderen,denn jeder denkt ja für den Moment das er das dickste Problem hat und da braucht er auch antworten.Bekommt einer gar keine,das finde ich echt traurig.

DANKE EURE SMILY5

Sich melden ..
Danke für eure Antworten...


nun er fand es gut, daß ich es ihm erzählt habe. Er meinte, daß er mir das nächste Mal wahrscheinlich Vorwürfe gemacht hätte, wenn cih geheult hätte und er wüßte nicht warum.

Ich komm ja ganz gut zurecht ..nur manchmal kommen die Sachen halt wieder hoch . da kann ich dann auch nichts machen ..

Ich würde nur gerne wisse, warum er jetzt auf Abstand geht .. mich bei ihm melden .. ich weiß nicht. Möchte nicht drängen oder Druck auf ihn ausüben


Grüße
und Danke für die antworten

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juli 2002 um 15:31

Naja
ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. das mit der sch...kindheit kann ich wohl sehr gut nachempfinden. aber nun sind wir ja erwachsen mit meist mehr oder weniger großen problemen die evtl. auch daraus resultieren. (bei mir mom auch mehr die größeren.)
aber mit dem erzählen halte ich das so, dass ich immer warte bis er fragt und dann erzähle ich etwas. ich denke das wenn man "alles" gleich erzählt, überfordert man den partner ziemlich.
ja wie sollst du dich verhalten? also falls du nicht darauf warten willst das er sich meldet, dann mach du das. und wenn ihr den brief ansprecht, dann sag ihm das du den brief in einer depri-phase geschrieben hast, aber sehr wohl alleine in der lage bist mit diesen problemen umgehen zu können und er dich deshalb auch in keinster weise wie ein rohes ei behandeln darf.
denn ich denke die probleme sind nicht auf einmal ausgelöscht nur weil man einen liebenden mann an seiner seite hat.
alles gute euch beiden.
lg den

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juli 2002 um 17:13
In Antwort auf xochil_11911783

Sich melden ..
Danke für eure Antworten...


nun er fand es gut, daß ich es ihm erzählt habe. Er meinte, daß er mir das nächste Mal wahrscheinlich Vorwürfe gemacht hätte, wenn cih geheult hätte und er wüßte nicht warum.

Ich komm ja ganz gut zurecht ..nur manchmal kommen die Sachen halt wieder hoch . da kann ich dann auch nichts machen ..

Ich würde nur gerne wisse, warum er jetzt auf Abstand geht .. mich bei ihm melden .. ich weiß nicht. Möchte nicht drängen oder Druck auf ihn ausüben


Grüße
und Danke für die antworten

Denke mal...
das er dir nicht wehtun will und so seltsam es klingt er weis nicht das er dir damit noch mehr wehtut. gehe auf ihn zu und frage ihn was nun wird. versuche mit ihm zusammen (hoffe er steht zu dir) eine therapie zumachen
sei nicht sauer aber es ist echt besser einen profi dir helfen zulassen. lass dir helfen

du wirst sehen das es besser wird und bald scheint wieder die sonne in deinen leben

wünsche dir alles gute

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juli 2002 um 21:18
In Antwort auf xochil_11911783

Sich melden ..
Danke für eure Antworten...


nun er fand es gut, daß ich es ihm erzählt habe. Er meinte, daß er mir das nächste Mal wahrscheinlich Vorwürfe gemacht hätte, wenn cih geheult hätte und er wüßte nicht warum.

Ich komm ja ganz gut zurecht ..nur manchmal kommen die Sachen halt wieder hoch . da kann ich dann auch nichts machen ..

Ich würde nur gerne wisse, warum er jetzt auf Abstand geht .. mich bei ihm melden .. ich weiß nicht. Möchte nicht drängen oder Druck auf ihn ausüben


Grüße
und Danke für die antworten

Sorry, aber...
ist doch eigentlich logisch, daß er auf Abstand geht - oder nicht?

Wenn man jemanden kennenlernt, vielleicht gerade dabei ist, sich zu verlieben und dann merkt, bzw. noch dermaßen vor Augen geführt bekommet, daß diese Person so große Probleme aus der Kindheit mit sich herumschleppt, daß sie sich bis ins Erwachsenenleben auswirken, geht doch jeder erstmal auf Abstand.

Ich denke, es braucht eine große Liebe, um einen Partner mit schweren Problemen zu akzeptieren und ihm zur Seite stehen zu können.
Nach kurzer Zeit sollte alles noch schön und leicht sein. Die Probleme kommen doch immer noch früh genung.

Ich fürchte, dieser Mann ist gerade völlig von der Situation überfordert.
Niemand weiß, ob er sich dem je gewachsen fühlen wird.

Ich an Deiner Stelle würde zumindest noch einige Zeit vergehen lassen, bevor ich mich wieder melde.
Er muß ja erstmal Zeit haben, die Informationen zu verarbeiten und sich zu überlegen, ob er sich vorstellen kann, die Beziehung zu Dir (die ja nicht einfach zu sein scheint) zu vertiefen.

Vielleicht könntest Du die Zeit dazu nutzen, Dich mit Deinen Problemen auseinanderzusetzen (vielleicht auch im Rahmen einer Therapie), damit sie nicht jede weiter Partnerschaft und vor allem Dein restliches Leben belasten.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Juli 2002 um 10:05

J.Gray ist da vielleicht nicht das richtige!
Hallo lieber Teebeutel!

Da ich genau wie du eine ziemlich besch.... Kindheit hinter mir habe, möchte ich versuchen, dir meine Erfahrungen mitzuteilen.

Ich habe erst vor ein paar Wochen festgestellt, dass die Probleme, die ich immer wieder mit meinen Partnern habe (mein Ex-Mann und mein jetziger Freund), sehr viel damit zu tun haben, dass ich in meiner Kindheit nicht genug Zuneigung bekommen habe und ständig in Angst um meine Mutter gelebt habe (mein Vater trank).
Ich suche daher immer wieder die Bestätigung, dass ich es verdient habe geliebt zu werden. Ich bin aber auch überzeugt, dass ich um geliebt zu werden, besser sein muss als alle anderen. Ich setze mich Tag täglich so sehr unter Druck, dass ich meinen Partner damit total fertig mache.
Mir ist dadurch klargeworden, dass ich erst einmal mit MIR ins Reine kommen muss, bevor ich eine glückliche Beziehung führen kann. Mein Partner ist nicht dazu da, das wieder gut zu machen, was meine Eltern verpasst haben.

All dies ist mir durch ein Buch klargeworden, dass ich ganz zufällig gefunden habe. Ich habe mich in all den Erfahrungsberichten so sehr wiedererkannt, dass ich teilweise nur noch losheulen konnte. Es werden in dem Buch auch Möglichkeiten erläutert, die dir helfen könnten, aus diesem Teufelskreis herauszukommen. Aber ich glaube, dass in den meisten Fällen eine Therapie oder eine Selbsthilfegruppe die beste Lösung ist.
Das Buch ist von Robin Norwood. Leider kenne ich den Titel nur auf französisch "Ces femmes qui aiment trop", aber ich schätze, dass es so etwas wie "Wenn Frauen zu sehr lieben" heißen muss.

Schau einfach mal rein!

Vielleicht versuchst du wirklich erst dein Problem zu lösen damit du deine neue Beziehung nicht von Anfang an belastest. Mir ist es schon zwei mal passiert und ich hoffe, dass es diesmal noch zu retten ist.

Alles alles Liebe

Carmen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Juli 2002 um 10:53
In Antwort auf lucy_11964949

J.Gray ist da vielleicht nicht das richtige!
Hallo lieber Teebeutel!

Da ich genau wie du eine ziemlich besch.... Kindheit hinter mir habe, möchte ich versuchen, dir meine Erfahrungen mitzuteilen.

Ich habe erst vor ein paar Wochen festgestellt, dass die Probleme, die ich immer wieder mit meinen Partnern habe (mein Ex-Mann und mein jetziger Freund), sehr viel damit zu tun haben, dass ich in meiner Kindheit nicht genug Zuneigung bekommen habe und ständig in Angst um meine Mutter gelebt habe (mein Vater trank).
Ich suche daher immer wieder die Bestätigung, dass ich es verdient habe geliebt zu werden. Ich bin aber auch überzeugt, dass ich um geliebt zu werden, besser sein muss als alle anderen. Ich setze mich Tag täglich so sehr unter Druck, dass ich meinen Partner damit total fertig mache.
Mir ist dadurch klargeworden, dass ich erst einmal mit MIR ins Reine kommen muss, bevor ich eine glückliche Beziehung führen kann. Mein Partner ist nicht dazu da, das wieder gut zu machen, was meine Eltern verpasst haben.

All dies ist mir durch ein Buch klargeworden, dass ich ganz zufällig gefunden habe. Ich habe mich in all den Erfahrungsberichten so sehr wiedererkannt, dass ich teilweise nur noch losheulen konnte. Es werden in dem Buch auch Möglichkeiten erläutert, die dir helfen könnten, aus diesem Teufelskreis herauszukommen. Aber ich glaube, dass in den meisten Fällen eine Therapie oder eine Selbsthilfegruppe die beste Lösung ist.
Das Buch ist von Robin Norwood. Leider kenne ich den Titel nur auf französisch "Ces femmes qui aiment trop", aber ich schätze, dass es so etwas wie "Wenn Frauen zu sehr lieben" heißen muss.

Schau einfach mal rein!

Vielleicht versuchst du wirklich erst dein Problem zu lösen damit du deine neue Beziehung nicht von Anfang an belastest. Mir ist es schon zwei mal passiert und ich hoffe, dass es diesmal noch zu retten ist.

Alles alles Liebe

Carmen

Wie denn retten
Hallo Carmen,

vielen Dank für deine Antwort. Ich glaube das Buch habe ich schonmal irgendwo gesehen.

Aber ..wie kann ich denn die momentane beziehung noch retten. Was sind denn jetzt die richtigen Worte an ihn? Und vorallem .. WANN sind sie richtig?
ich glaube er schreckt davor zurück sich an mich zu binden, weil er mich nciht verletzen will. überfordert fühlt er sich damit nicht.
Nach den Antworten hier bin ich jetzt völlig verwirrt .. sich melden und sagen, warum wieso weshalb oder sich nicht melden .... bin doch kein Oracle, was genau weiß was nun gut ist ... bin völlig verwirrt ...


LG,
das teebeutelchen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Juli 2002 um 11:03

...
Hallo Teebeutel!

Das erinnert mich da an meine eigene Geschichte. Bei mir ist es leider im Nachhinein nicht gut gewesen, dass ich ihm von meiner Geschichte erzählt habe. Er hat diese später benutzt, als unsere Ehe am auseinandergehen war, alles auf mich und auf diese eine Sache zu schieben.Ganz am Anfang unserer Beziehung, nach 1 Jahr, wollte er sich von mir trennen, da ist für mich eine Welt zusammengebrochen und ich erzählte im meine Geschichte. Er blieb damals bei mir, wir heirateten und bekamen ein Kind. Heute sehe ich es als Nachteil an, denn ich habe immer noch den Eindruck er hat mich aus Mitleid damals zurückgenommen.
Überlege dir genaus was du tust. Wenn er sich wieder meldet und er will bist du ihm wirklich wichtig und dann musst du wissen, ob du es wirklich noch willst. Denke aber auch an spätere Folgen.

Gruss prinzess

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Juli 2002 um 11:18
In Antwort auf an0N_1207610399z

...
Hallo Teebeutel!

Das erinnert mich da an meine eigene Geschichte. Bei mir ist es leider im Nachhinein nicht gut gewesen, dass ich ihm von meiner Geschichte erzählt habe. Er hat diese später benutzt, als unsere Ehe am auseinandergehen war, alles auf mich und auf diese eine Sache zu schieben.Ganz am Anfang unserer Beziehung, nach 1 Jahr, wollte er sich von mir trennen, da ist für mich eine Welt zusammengebrochen und ich erzählte im meine Geschichte. Er blieb damals bei mir, wir heirateten und bekamen ein Kind. Heute sehe ich es als Nachteil an, denn ich habe immer noch den Eindruck er hat mich aus Mitleid damals zurückgenommen.
Überlege dir genaus was du tust. Wenn er sich wieder meldet und er will bist du ihm wirklich wichtig und dann musst du wissen, ob du es wirklich noch willst. Denke aber auch an spätere Folgen.

Gruss prinzess

Hi prinzessin
.. Du hast recht. Wenn er mich will, dann meldet er sich und wenn nicht, dann wär er eh nicht der richtige gewesen. Nur habe ich den Drang ihm meine gefühle mitzuteilen.... was soll ich machen? Warten??? Wie soll ich mich ablenken .. kann momentan schwer die gedanken für längere zeit woanders hinbringen. Ist warten ohne mich zu melden, daß absolut richtige???


grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Juli 2002 um 11:18
In Antwort auf xochil_11911783

Wie denn retten
Hallo Carmen,

vielen Dank für deine Antwort. Ich glaube das Buch habe ich schonmal irgendwo gesehen.

Aber ..wie kann ich denn die momentane beziehung noch retten. Was sind denn jetzt die richtigen Worte an ihn? Und vorallem .. WANN sind sie richtig?
ich glaube er schreckt davor zurück sich an mich zu binden, weil er mich nciht verletzen will. überfordert fühlt er sich damit nicht.
Nach den Antworten hier bin ich jetzt völlig verwirrt .. sich melden und sagen, warum wieso weshalb oder sich nicht melden .... bin doch kein Oracle, was genau weiß was nun gut ist ... bin völlig verwirrt ...


LG,
das teebeutelchen

Die richtigen Worte...
kann ich dir leider auch nicht geben, da ich selbst im Moment nicht weiß wie es weiter gehen soll. Ich habe ihm klargemacht, dass ich aus diesem Teufelskreis heraus möchte und hoffe, dass es mir noch etwas Zeit gibt. Aber wir sind auch schon etwas länger zusammen. Da gibt man vielleicht nicht so schnell auf, weil man sich ja schon einiges zusammen aufgebaut hat.
Du hast deinen Partner anscheinend sehr früh damit konfrontiert. Das beweist aber auch, dass du dir deiner Probleme bewusst bist und dass du ehrlich bist. Das ihn das in der Anfangsphase schockt ist schon verständlich.

Ich würde auf jeden Fall das Gespräch mit ihm suchen. Vielleicht lasst ihr es ganz langsam angehen und du beweißt ihm, dass du an dir arbeitest und dir vielleicht auch Hilfe suchst damit eure Beziehung nicht schon von Anfang an mit Problemen überschüttet wird.
Kümmere dich erst Mal um dich und überstürze nichts. Vielleicht sucht er dann von ganz alleine wieder deine Nähe!

Ich kann dir leider auch nicht viel mehr dazu sagen, weil ich eure Situation nicht kenne und weil ich selbst im Moment nicht genau weiß wie ich mich verhalten soll.
Trozdem wünsche ich dir, dass du die richtigen Worte findest und dass seine Gefühle stark genug sind um mit der Situation zurecht zu kommen.

Bis bald und LG
Carmen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Juli 2002 um 16:38

Ich hatte
auch eine besch... Kindheit .Mein Vater hat mich befumelt , ich leide heute noch darunter ( Filme mit solchen Handlungen oder Berichte kann ich nicht sehen )Viel Schläge habe ich bekommen ,fast täglich.Eins meiner Geschwister nahm sich das Leben .Mein Mann weiss das alles und am Anfang unserer Beziehung war es deswegen nicht einfach.Ich hatte Angst mit meinen Kindern auch so umzugehen (geschlagene Kinder werden schlagende Eltern hatte ich immer in den Ohren) Was ist wenn ich Mädchen bekomme wird mein Mann sie auch anfassen?Ich habe mich damals ganz schön verrückt gemacht .Aber mein Mann hat mir in jeder Beziehung geholfen und mir die Angst genommen.Wegen all der Sachen war ich auch mal in einer Therapie habe diese aber nach drei Sitzungen abgebrochen.Es wurde alles wieder aufgearbeitet das konnte ich nicht ertragen ich konnte es nicht noch mal erleben.Ich wünsche dir das du damit fertig wirst .Sprech viel mit deinem Partner und wenn er dich liebt wird er auch zu dir stehen .Mehr kann ich dir nicht schreiben .Tut mir leid aber wenn ich davon schreibe geht es mir nicht gut.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Juli 2002 um 10:07
In Antwort auf jasmin_12079308

Ich hatte
auch eine besch... Kindheit .Mein Vater hat mich befumelt , ich leide heute noch darunter ( Filme mit solchen Handlungen oder Berichte kann ich nicht sehen )Viel Schläge habe ich bekommen ,fast täglich.Eins meiner Geschwister nahm sich das Leben .Mein Mann weiss das alles und am Anfang unserer Beziehung war es deswegen nicht einfach.Ich hatte Angst mit meinen Kindern auch so umzugehen (geschlagene Kinder werden schlagende Eltern hatte ich immer in den Ohren) Was ist wenn ich Mädchen bekomme wird mein Mann sie auch anfassen?Ich habe mich damals ganz schön verrückt gemacht .Aber mein Mann hat mir in jeder Beziehung geholfen und mir die Angst genommen.Wegen all der Sachen war ich auch mal in einer Therapie habe diese aber nach drei Sitzungen abgebrochen.Es wurde alles wieder aufgearbeitet das konnte ich nicht ertragen ich konnte es nicht noch mal erleben.Ich wünsche dir das du damit fertig wirst .Sprech viel mit deinem Partner und wenn er dich liebt wird er auch zu dir stehen .Mehr kann ich dir nicht schreiben .Tut mir leid aber wenn ich davon schreibe geht es mir nicht gut.

Hi mamelick,
vielen Dank für Deine Antwort. Nun, bei Dir scheint es wohl schlimmer zu sein, als bei mir. Aber ich denke, daß Du nciht die Fehler machen wirst, wie deine Eltern. Schließlich kannst Du Dich ja noch erinnern, wie Du dich damals gefühlt hast. Den eigenen Kindern möchte man ja sowas nicht antun. Von daher finde ich es absolut falsch zu sagen: geschlagene Kinder werden geschlagene Eltern.

Ich finde es sehr gut, daß Dein mann dich unterstützt. Schließlich macht das nicht jeder.
Hättest Du eventuell noch einen kleinen Tipp, wie ich auf meinen Freund zugehen könnte. Ich will ja nicht noch mehr kaputt machen.


Liebe Grüße
und schon mal ein schönes WE,
Teebeutel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Juli 2002 um 13:07

Du hast Recht Temptress
Ich habe meinem Vater vor einigen Monaten mal alles aufgeschrieben .Ich war aufgewühlt und zugleich auch froh es entlich mal gesagt zu haben.Mein Vater rief mich dann an und wir haben sehr lange telefoniert.Ich habe so geweint das ich Nasenbluten bekamm was nicht mehr aufhören wollte.Während des Telefonats war ich im Schlafzimmer um allein zu sein.Ich hatte mir ein Handtuch genommen um das Bluten zu stopen es hörte einfach nicht auf .Ich wollte nicht das meine Kinder es mitbekommen sie lieben ihren Opa und wissen nichts von der Sache.Nach dem Telefonat habe ich stundenlang geweint und am ganzen Körper gezietert .Mein Mann war auf der Arbeit und war böse als er das erfuhr.Ich hätte ja einen Nervenzusammenbruch gehabt .Ich hätte auf ihn warten sollen bevor ich mit meinem Vater spreche.Am nächsten Tag ging es mir richtig gut .Entlich fühlte ich mich frei,entlich war eine Last von mir genommen .Mein Vater rief noch mal an tausend entschuldigungen und ich würde all sein Geld erben.Heute viele Monate später tut er wieder wie vorher die Jahre als ob nichts gewesen ist.Aber ich lass ihm immer wieder spüren das es nicht einfach ist das alles zu verzeihen .

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Juli 2002 um 13:13
In Antwort auf xochil_11911783

Hi mamelick,
vielen Dank für Deine Antwort. Nun, bei Dir scheint es wohl schlimmer zu sein, als bei mir. Aber ich denke, daß Du nciht die Fehler machen wirst, wie deine Eltern. Schließlich kannst Du Dich ja noch erinnern, wie Du dich damals gefühlt hast. Den eigenen Kindern möchte man ja sowas nicht antun. Von daher finde ich es absolut falsch zu sagen: geschlagene Kinder werden geschlagene Eltern.

Ich finde es sehr gut, daß Dein mann dich unterstützt. Schließlich macht das nicht jeder.
Hättest Du eventuell noch einen kleinen Tipp, wie ich auf meinen Freund zugehen könnte. Ich will ja nicht noch mehr kaputt machen.


Liebe Grüße
und schon mal ein schönes WE,
Teebeutel

Melde dich bei ihm
und versuche durch sein Verhalten heraus zu finden wie er zu der Sache steht .Und bitte ihn doch mit dir noch mal darüber zu sprechen .Es wäre sehr wichtig für dich wie er zu dir steht .Zeig ihm deine Gefühle .Du kannst nicht so tuhen als ob alles in Ordnung wäre nur ihm zu liebe .Irgentwann kommt es doch wieder raus und dann steht er da und macht dir Vorwürfe es wäre doch vor Jahren alles in Ortnung gewesen.Es ist nicht einfach aber wenn er dich wirklich liebt werdet ihr das durchstehen.Viel Glück .

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Juli 2002 um 12:07
In Antwort auf jasmin_12079308

Melde dich bei ihm
und versuche durch sein Verhalten heraus zu finden wie er zu der Sache steht .Und bitte ihn doch mit dir noch mal darüber zu sprechen .Es wäre sehr wichtig für dich wie er zu dir steht .Zeig ihm deine Gefühle .Du kannst nicht so tuhen als ob alles in Ordnung wäre nur ihm zu liebe .Irgentwann kommt es doch wieder raus und dann steht er da und macht dir Vorwürfe es wäre doch vor Jahren alles in Ortnung gewesen.Es ist nicht einfach aber wenn er dich wirklich liebt werdet ihr das durchstehen.Viel Glück .

Meldet sich nicht
Hi mamelick,

habe ich letzten Freitag eine email schrieben. Dort schrieb ich, daß ich eigentlich nur Verständnis erhofft hatte, wenn es mir mal nicht gut geht und daß man mich nicht wie ein rohes ei behandeln sollte. Er hat bis jetzt nicht darauf reagiert. Traue mich auch nicht ihn anzurufen. Er hat viel zu tun mit dem job und da möchte ich ihn nicht stören.

Brauch er noch Zeit, um nachzudenken? Etwas Abstand? Männer verziehen sich ja oft in ihre "höhle" zurück, wenn sie das bedürfnis danach haben. Von daher möchte ich ihn nicht unter druck setzen. Das wäre ja absolut falsch.

Kann ich mir noch Hoffnungen machen???


Grüße,
Teebeutel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Juli 2002 um 17:44
In Antwort auf xochil_11911783

Meldet sich nicht
Hi mamelick,

habe ich letzten Freitag eine email schrieben. Dort schrieb ich, daß ich eigentlich nur Verständnis erhofft hatte, wenn es mir mal nicht gut geht und daß man mich nicht wie ein rohes ei behandeln sollte. Er hat bis jetzt nicht darauf reagiert. Traue mich auch nicht ihn anzurufen. Er hat viel zu tun mit dem job und da möchte ich ihn nicht stören.

Brauch er noch Zeit, um nachzudenken? Etwas Abstand? Männer verziehen sich ja oft in ihre "höhle" zurück, wenn sie das bedürfnis danach haben. Von daher möchte ich ihn nicht unter druck setzen. Das wäre ja absolut falsch.

Kann ich mir noch Hoffnungen machen???


Grüße,
Teebeutel

Du machst dich so doch kaput
Versuch ihn zu erreichen .Und sage ihm klipp und klar das du wissen musst wie er zu dir steht .Er kann dich doch nicht so lange hinhalten und wenn er dich liebt sollte er doch bitte auch reagieren und dich nicht hängen lassen.Sag ihm das, warte nicht länger .Das macht dich doch kaput.Ich bin für klare Fronten.Wenn er mit der ganzen Sache nicht zurecht kommt soll er dir das auch sagen damit du weisst woran du bist.
Alles Liebe Gruss Mamelick

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2002 um 9:29
In Antwort auf jasmin_12079308

Du machst dich so doch kaput
Versuch ihn zu erreichen .Und sage ihm klipp und klar das du wissen musst wie er zu dir steht .Er kann dich doch nicht so lange hinhalten und wenn er dich liebt sollte er doch bitte auch reagieren und dich nicht hängen lassen.Sag ihm das, warte nicht länger .Das macht dich doch kaput.Ich bin für klare Fronten.Wenn er mit der ganzen Sache nicht zurecht kommt soll er dir das auch sagen damit du weisst woran du bist.
Alles Liebe Gruss Mamelick

Er hat mich verlassen ...
per mail. er kann sich nicht vorstellen, daß eine beziehung auf dauer hält.
habe ihm so richtig meine meinung gesagt (alles via email). bin so wütend und traurig zugleich. was wäre, wenn ich es ihm erst später erzählt hätte, wenn die bindung enger gewesen wäre?

da denkt man: endlich ein mann, bei dem man sich geborgen fühlt. aber denkst.

mal sehn, wie ich die sache jetzt verkrafte.


grüße,
teebeutel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2002 um 15:51
In Antwort auf xochil_11911783

Er hat mich verlassen ...
per mail. er kann sich nicht vorstellen, daß eine beziehung auf dauer hält.
habe ihm so richtig meine meinung gesagt (alles via email). bin so wütend und traurig zugleich. was wäre, wenn ich es ihm erst später erzählt hätte, wenn die bindung enger gewesen wäre?

da denkt man: endlich ein mann, bei dem man sich geborgen fühlt. aber denkst.

mal sehn, wie ich die sache jetzt verkrafte.


grüße,
teebeutel

Arme ,es tut mir leid
Aber gut das du ihm noch die Meinung gesagt hast.Und es war gut und richtig ihm von Anfang an von deinen Problemen zu erzählen.Wer weiss wenn du es später getan hättest und er hätte sich dann von dir getrennt wäre es noch schlimmer.Oder er wäre bei dir geblieben aber hätte nie mit offenen Karten gespielt und es dir irgentwann mal vorgehalten .Dann doch lieber direkt schluss wenn man sich noch nicht ganz so nah ist .Sicher tut es weh .Du bist entäucht von ihm und hast Liebeskummer .Kopf hoch ich denk an dich.
Liebe grüsse Mamelick

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2002 um 17:12
In Antwort auf jasmin_12079308

Arme ,es tut mir leid
Aber gut das du ihm noch die Meinung gesagt hast.Und es war gut und richtig ihm von Anfang an von deinen Problemen zu erzählen.Wer weiss wenn du es später getan hättest und er hätte sich dann von dir getrennt wäre es noch schlimmer.Oder er wäre bei dir geblieben aber hätte nie mit offenen Karten gespielt und es dir irgentwann mal vorgehalten .Dann doch lieber direkt schluss wenn man sich noch nicht ganz so nah ist .Sicher tut es weh .Du bist entäucht von ihm und hast Liebeskummer .Kopf hoch ich denk an dich.
Liebe grüsse Mamelick

Danke
du hast wenigstens mitgefühl.

fühle mich so durcheinander. ich weiß gar nicht was ich denken soll: er mag mich und er will das es mir gut geht.

es ist alles so widersprüchlich. da werde ich verlassen, nur weil ich ne besch... kindheit hatte. ich verstehe einfach nicht, wieso ein mann so gefühlslos sein kann. nur weil er angst hat, daß er mich verletzt, wenn mal was ist. das ist doch total widersprüchlich.

ich hoffe nur, daß ich weiter vertrauen zu jemanden haben kann. meins wurde dadurch total erschüttert.


danke mamelick, für deine verständnisvollen worte

liebe grüße,
teebeutel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2002 um 20:23
In Antwort auf xochil_11911783

Sich melden ..
Danke für eure Antworten...


nun er fand es gut, daß ich es ihm erzählt habe. Er meinte, daß er mir das nächste Mal wahrscheinlich Vorwürfe gemacht hätte, wenn cih geheult hätte und er wüßte nicht warum.

Ich komm ja ganz gut zurecht ..nur manchmal kommen die Sachen halt wieder hoch . da kann ich dann auch nichts machen ..

Ich würde nur gerne wisse, warum er jetzt auf Abstand geht .. mich bei ihm melden .. ich weiß nicht. Möchte nicht drängen oder Druck auf ihn ausüben


Grüße
und Danke für die antworten

Vielleicht...
...solltest du ihm sagen dass dir zwar Dinge aus der Vergangenheit ab und zu noch hoch kommen, aber dass du nicht mehr das kleine Mädchen bist von damals...

Genau das solltest du dir auch öfter sagen.

Das erlebte war schlimm und hat wehgetan, aber du hast es überstanden, es ist vorbei und kommt auch nie wieder, nie mehr. Du hast es geschaft und lebst in Jetzt!

Wenn dich aber die Vergangenheit gar nicht losläst, dann such dir profesionelle Hilfe.

Und wenn du ständig an ihn denken musst, dann ruf ihn an, lade ihn zum Essen ein und wenn er zustimmt, dann zeige ihm dass du auch eine erwachsene Frau bist und auch was anderes erlebt hast, als nur eine unglückliche Kindheit (wenn das stimmt?), rühre nicht ständig in alten Wunden rein. Bestimmt gab es auch schöne Erlebnisse in deiner Vergangenheit?

Wenn er sich so gar sträubt, dann überdenke das Ganze und orientiere dich an dich selbst (solltest du eigentlich auf jden Fall machen .
Denke mehr an dich und überlege dir was du für dich machen kannst. Was magst du? Was wird dir Spass machen? Stärke dich mit dir selbst, verwöhne dich. Je mehr du für dich tust, desto mehr wächst dein Selbstvertrauen, desto besser wirst du dich fühlen. Und desto leichter wird dir auch fallen an deiner Kindheit zurück zu blicken.

Fühle dich umarmt!

Alles Gute und Gruss,
Maja

http://www.psychotanten.de

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Juli 2002 um 11:14

Viel zu junger Baum gewesen ...
Danke liebe temptress,

für deinen beitrag. ich muß zugeben, daß er mich leicht zu tränen gerührt hat.
es stimmt, es war viel zu früh, ihm davon zu erzählen. ich wünschte, ich hätte es nicht getan.

ich weiß nicht, warum er mich verlassen hat. er schrieb mir, daß er möchte, daß es mir gut geht. mehr nicht. aber wie soll es mir gut gehen, wenn er mich verläßt? leider weiß ich auch nicht die genauen hintergründe bei ihm: ob er einfach nur überfordert ist, oder ähnliches erlebt hat. keine ahnung. soll ich ihn fragen?

was kann ich den jetzt tun? soll ich ihn weiter nerven, nachdem ich etwas abstand gewonnen habe? ich glaube, momentan würde ich nur betteln, daß er zurück kommt.

es tut nur weh zu wissen, daß er hätte der richtige sein können.

Liebe Grüße,
Teebeutel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. November 2002 um 10:43
In Antwort auf xochil_11911783

Hi prinzessin
.. Du hast recht. Wenn er mich will, dann meldet er sich und wenn nicht, dann wär er eh nicht der richtige gewesen. Nur habe ich den Drang ihm meine gefühle mitzuteilen.... was soll ich machen? Warten??? Wie soll ich mich ablenken .. kann momentan schwer die gedanken für längere zeit woanders hinbringen. Ist warten ohne mich zu melden, daß absolut richtige???


grüße

Warten...
Hallo Teebeutel!
Leider ist warten das Beste. Das Problem mit den Gedanken kenne ich. Bin ein Mensch der am liebsten sich den ganzen Tag zurückziehen würde und nachdenken würde. Das bringt leider nichts. Abends sitze ich vorm Fernseher und muss leider auch nachdenken. Denke, dein Problem ist die ungelöste Situation. Du hast alles getan um sie zu lösen. Allerdings kannst du nicht ewig warten, bis er sich meldet. Also musst du dir ein Zeitlimit setzen und dir ab dem Punkt sagen "aus und vorbei". Das Problem ist, dass es dann ein schleichendes Ende ist und man nicht so richtig seinen Schmerz spürt, das dauert, bis man auch wirklich merkt dass die Sache wirklich abgeschlossen ist. Und den Schmerz braucht man leider um es zu verarbeiten, zumindest ist es bei mir so. Tröstet dich wahrscheinlich alles nicht, aber du siehst, es geht nicht nur dir so.
Gruss prinzess

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. November 2002 um 15:37

Hy Teebeutel
das problem mit der kindheit und so, kennen, wie wir sehn, recht viele, es geht mir am ende nicht anders. und ich bin genauso ein typ, der durch eine beziehung, die aufmerksamkeit will, die ich früher nicht hatte. durch das problem sind auch bei mir viele beziehungen gescheitert. ich bin dann so, das ich trotzdem daran festhalte und alles mögliche versuche die person zurückzugewinnen.

ABER, ich habe, gerade bei der letzten gescheiterten beziehung, eins gelernt, was ich immer gemacht hab und auch hier bei einigen feststelle, wir baden in selbstmitleid. wir wollen aufmerksamkeit und unsere partner müssen uns verstehn. nur geht das denn wirklich? kann ich von einem anderen menschen verlangen, das er mich versteht, wenn er es garnicht so erlebt hat wie ich selbst? kann er meine gedanken und gefühle nachvollziehn? nein kann er nicht, weil jeder mensch es anders erlebt und anders fühlt! guck mal, gerade jetzt wo ich diesen text schreiben denke ich mir ja meine sachen, nur wird hier keiner diesen text so lesen, wie ich ihn geschrieben hab, weil keiner meine gedanken dabei kennt!

es gibt ein spruch, den ich mir immer wieder sage, die vergangenheit, kann ich niemals ändern, nur die zukunft! aber auch ich lese ab und zu bücher und welches mir immer wieder hilft ist das buch "Sorge dich nicht, lebe!" von Dale Carnegie.

trotzdem wünsch ich dir alles gute

LG aus LE
Ingo


www.ich-le.tk

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: britta_11895710
8 Antworten 8
|
29. November 2002 um 13:42
Von: shama_12574803
18 Antworten 18
|
29. November 2002 um 7:51
Von: violet_12279440
2 Antworten 2
|
29. November 2002 um 5:49
Von: elaine_12316087
6 Antworten 6
|
28. November 2002 um 17:23
3 Antworten 3
|
27. November 2002 um 21:54
Noch mehr Inspiration?
pinterest