Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frau liebt einen anderen

Frau liebt einen anderen

15. März 2006 um 23:46

Hallo zusammen,

ich hab folgendes Problem: Nach nunmehr 16 Ehejahren, 2 Kinder, hat sich meine Frau (sehr attraktiv) in einen Kollegen verliebt. Sie gibt dies auch offen zu, ich haben den Knaben auch schon kennengelernt.
Auch er sagt ihr, dass er sie liebt (verheiratet, 3 Kinder).
Trennen will meine Frau sich (noch) nicht von mir, sie sagt, sie braucht Zeit. Die soll sie auch haben, so fährt sie (auf meine Anregung hin) am kommenden Montag für eine Woche weg, um zur Ruhe zu kommen.

Wo ich Euren Rat brauche ist folgende Frage: Soll ich die Ehefrau meines Nebenbuhlers mal anrufen und mit ihr reden? Das Problem daran ist, dass meine Frau, wenn sie Wind davon bekommt,gehen wird. Nur - ich traue dem anderen nicht. Der hat ein Heidenspektakel gemacht, als ich ihm eine E-Mail geschrieben hae mit der Bitte, meine Frau mal zur Ruhe kommen zu lassen. Ihm ging es darum, dass seine Kollegen Zugriff auf seinen Account haben und er befürchtete, dass das raus kommen könnte. Aber, hallo, wenn er zu meiner Frau und damit zu seiner Liebe steht, warum macht er dann so einen Aufstand?

Ich hab meine Frau auch schon gefragt, was wohl seine Frau dazu sagt, Darauf habe ich nur ausweichende Antworten bekommen.

Also - anrufen oder nicht? Was meint Ihr????

Mehr lesen

16. März 2006 um 0:04

Hallo Bazi
Oh, das ist ja eine schwierige Lage, in der du da steckst. Was ich aber nicht verstehe: was versprichst du dir davon, wenn du sie anrufst? Du traust dem anderen nicht. Gut. Aber du musst ihm auch nicht trauen, sie ist ja in ihn verliebt. Und warum bittest du ihn, deine Frau zur Ruhe kommen zu lassen? Kann sie ihm das nicht selber sagen?
Das soll keine Kritik sein, ich versteh nur einfach deine Motivation nicht...
Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2006 um 0:14
In Antwort auf rahat_12382376

Hallo Bazi
Oh, das ist ja eine schwierige Lage, in der du da steckst. Was ich aber nicht verstehe: was versprichst du dir davon, wenn du sie anrufst? Du traust dem anderen nicht. Gut. Aber du musst ihm auch nicht trauen, sie ist ja in ihn verliebt. Und warum bittest du ihn, deine Frau zur Ruhe kommen zu lassen? Kann sie ihm das nicht selber sagen?
Das soll keine Kritik sein, ich versteh nur einfach deine Motivation nicht...
Grüsse

Motivation
Meine Motivation ist die, dass ich nicht will, dass meine Frau sich da in was verrennt und hinterher noch mehr leidet. Aus seinem Verhalten schliesse ich, dass seine Frau von nichts weiss. Und da ist dann meine Hoffnung, dass sie sein Treiben (mind. 5 SMS/Tag mit Liebesschwüren) unterbindet. Und meiner Frau die Augen öffnet, dass ihr Prinz sie nur verführen, nicht aber für immer haben will.

Das ist für mich der letzte Strohhalm, den ich noch habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2006 um 0:43
In Antwort auf topher_12040669

Motivation
Meine Motivation ist die, dass ich nicht will, dass meine Frau sich da in was verrennt und hinterher noch mehr leidet. Aus seinem Verhalten schliesse ich, dass seine Frau von nichts weiss. Und da ist dann meine Hoffnung, dass sie sein Treiben (mind. 5 SMS/Tag mit Liebesschwüren) unterbindet. Und meiner Frau die Augen öffnet, dass ihr Prinz sie nur verführen, nicht aber für immer haben will.

Das ist für mich der letzte Strohhalm, den ich noch habe.

Hallo Bazi
Das ein wenig diffus ist für mich:

Dass du einerseits deine Frau beschützen willst. Das ist ein schönes Ansinnen, dass sie nicht noch mehr leiden soll, nur ist sie eigentlich selber für sich verantwortlich und vor allem leidest doch auch du. So freundlich und liebevoll das gemeint ist, ich finde es nicht ganz der Situation entsprechend. Ich will damit nicht sagen, du solltest sie mies behandeln oder wütend werden, ganz und gar nicht, im Gegenteil. Aber das Ansinnen, sie in Watte zu packen auf so väterliche Art und Weise? Ich weiss nicht...

Gleichzeitig verbindest du mit einem Anruf (oder evt. deiner Handlungsweise ganz allgemein) Hoffnungen für dich bzw. für euch. Das scheint mir irgendwie ehrlicher, obwohl ich schon auch glaube, dass es dir um ihr Wohlbefinden geht.

Ich an deiner Stelle würde nicht anrufen und auch sonst nichts in dieser Richtung unternehmen. Ich würde nicht versuchen, ihr die Augen zu öffnen, wie du schreibst. Vielleicht will sie sich ja nur verführen lassen und diesen Prinzen gar nicht für immer haben? Und ich würde nicht mit ihr darüber diskutieren, was wohl seine Frau dazu sagt und Ähnliches. Das wird sie sich ja wohl selber auch überlegen, vielleicht will sie mit dir nicht darüber reden. Vielleicht will sie von dir eben nicht hören, dass das alles mit diesem anderen eh nix wird.

Es scheint mir nicht der richtige Weg, ihr klarmachen zu wollen, dass der andere der Falsche ist. Wenn schon, versuch ihr klarzumachen, dass du der Richtige bist. Wobei es da ja vielleicht nicht soviel zu machen gibt, sie kennt dich ja schon ewig und weißt, wer du bist und was sie an dir hat.

So oder so: Nicht die Fehler des anderen und die Aussicht, dass er sie gar nicht will und das nichts wird, sollen dein Strohhalm sein. Sondern eure lange Beziehung und das, was zwischen euch war und ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2006 um 18:48
In Antwort auf topher_12040669

Motivation
Meine Motivation ist die, dass ich nicht will, dass meine Frau sich da in was verrennt und hinterher noch mehr leidet. Aus seinem Verhalten schliesse ich, dass seine Frau von nichts weiss. Und da ist dann meine Hoffnung, dass sie sein Treiben (mind. 5 SMS/Tag mit Liebesschwüren) unterbindet. Und meiner Frau die Augen öffnet, dass ihr Prinz sie nur verführen, nicht aber für immer haben will.

Das ist für mich der letzte Strohhalm, den ich noch habe.

Wenn seine Frau...
...noch nichts davon weißt, dann gibt es dafür zwei Erklärungen: er hat entweder zu viel Angst es ihr zu sagen (warum auch immer) oder er will es nie erzählen weil er eben seine Ehe intakt behalten möchte. Frag doch mal deine Frau ob sie weiß ob er vor hat es seine Frau irgendwann zu erzählen. Ich meine, sie steht mindestens dazu und hat es dir auch gesagt. Was ist aber mit ihm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2006 um 20:24

Klar...
Es könnte ja schief gehen, mit dem neuen Lover.
Und dann bist Du ja wieder da und kannst Schlamm schieben....
Willst Du das wirklich....?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest