Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frau im Freundeskreis löst Eifersucht und Verlustangst aus

Frau im Freundeskreis löst Eifersucht und Verlustangst aus

9. März 2018 um 6:08

Hallo ihr da draußen.
Ich bin aktuell sehr ratlos und suche nach Außenstehenden Meinungen und Erfahrungen.
Ich bin mit meinem Mann seit fast 17Jahren zusammen und seit knapp zwei Jahren verheiratet. Wir hatten eine Menge Höhen und Tiefen in unserem Leben schon durchgestanden. Aktuell ist unsere Beziehung eigentlich viel besser als die letzten 1,5 Jahre. Wir haben mit einigen Dingen "aufgeräumt" was unsere Wünsche und Bedürfnisse angeht, vor allem auch auf sexueller Ebene.
Trotzdem, oder vielleicht auch dadurch, bin ich unsicherer geworden. Ich muss sagen dass ich noch nie wirklich viel Selbstbewusstsein hatte, mich in meinem Körper nicht wohl fühle etc. (daran arbeite ich seit einem Jahr). Wir haben seit ca. 5 Jahren einen Freundeskreis, den wir damals neu erschlossen haben. Darin gibt es eine Frau, bei der ich es schon immer schwer hatte, von mir ausghend,sie wirklich doll zu mögen. Sie ist nett und witzig, schlank, großer Busen,alle finden sie toll. Ich war also schon immer neidisch und nicht unbedingt traurig, wenn sie bei Treffen nicht dabei sein konnte.
Aus irgendeinem Grund heraus, ist mir vor kurzem aufgefallen, dass mein Mann öfter mal Bilder von ihr mit einem Herzchen auf Facebook liked. Das ist nichts ungewöhnliches, aber ausgerechnet bei ihr stört es mich. Ich habe da früher nicht drauf geachtet. Ich weiß auch nicht warum ich da drauf geguckt hatte. War aber so. Dann fing mein Gehirn an und fing an auch andere Bilder zu checken und hatte das Gefühl sie bekäme mehr Herzen als ich.
Vor zwei Tagen, konnte ich nicht mehr an mich halten. Ich fragte ihn, ob er sie optisch attraktiv oder anziehend fände (da ich bis Nachts unterwegs war, fragte ich per Whatsapp). Seine Antwort: Zunächst perplex über die plötzliche Frage
“Ja XY is ne hübsche, attraktive und nette Frau die ich ansprechend finde. Ich hoffe du weißt aber, dass du mir vertrauen kannst oder nicht?!? Wenn da was wäre, würde ich mit dir drüber reden.Gibt auch Dinge die mich an XY nerven,soll ich die auch aufzählen? :-* :P "
Ich erklärte ihm dann, dass mir das mit den Herzen aufgefallen ist und ich eifersüchtig bin. Er bei Events auch immer lieber bei ihrem Stand rumsteht (sowohl sie als auch ich sind krativ aktiv und gehen mal zum Verkauf auf Events)und quatscht, ich mich oft einsam fühle(auf den Events),glaube dass die Clique mein Fehlen nicht bemerken würde, da man mir oft nur kurz Hallo sagt und dann alle bei IHR rumhängen. Seine Antwort:
“Ich habe XY gerne ja. Ich bin auf Märkten oft bei ihr, weil ich sie sehr wenig sehe und das mal ne Gelegenheit ist, sich mit ihr zu unterhalten. Das heißt aber nicht, das ich sie anbaggere usw. Ich habe XY als gute Freundin echt gerne, aber was mich an ihr stört, ist das sie nicht gerade intellektuell interessiert ist.” (letzteres erwähnte er, weil ich tatsächlich gern was störendes lesen wollte)
Danach schrieb er dann,dass er die Eifersuchtsnummer,weil er sie möge, ein bisschen übertrieben finde. Bei den anderen wäre ich ja auch nicht eifersüchtig (das stimmt), ob es daran läge, dass ich sie selbst auch schön und nett finde. Er liebt mich und da würde sich nichts dran ändern.
Ich habe dann noch geschrieben dass es mir nicht um Vertrauensmangel ginge und das sicherlich hauptsächlich von mir kommt. Ich mich dennoch verletzt fühle, weil mein Mann lieber Zeit mit einer anderen hübschen Frau verbringe,als mit mir. Wir haben das ganze dann auf die Nacht ins persönliche Gespräch verlegt.
Leider bin ich ein sehr sehr sehr emotionaler Mensch. Ich heule bei der kleinsten Kleinkgkeit herum und schaffe es nicht adäquat meine Gefühlslage und Eindrücke darzustellen. Er sagte mir, dass sie halt körperlich sehr attraktiv für ihn sei, ich jedoch andere attraktivitäten (da bezog er sich wieder nur aufs intellektuelle) hätte die er schätzt. Ich erklärte dass ich nicht das Gefühl habe auf andere Sexy oder Attraktiv zu wirken und ich jetzt auch noch erfahre, dass mein Mann ausgerechnet SIE attraktiv findet. Ich wolle aber auch körperlich für ihn eine attraktive Frau sein. Er meinte darauf, das niemand für jemanden alles sein könnte.
Was in meinem Kopf also hängen bleibt ist, dass er mich allerhöchstens hübsch findet, aber körperlich nicht anziehend. Ein Punkt den ich nicht mehr ansprechen konnte, es aber vielleicht nochmal tun muss. Er versicherte mir mehrfach, dass er mich liebt und das immer so bleiben wird. Das meiste wäre in meinem Kopf und ein Problem mit mir selbst.
Soweit zur Grundsituation. Ich habe inzwischen Raus, dass ich diese Frau unterbewusst womöglich schon immer als Potenzielle Bedrohung angesehen habe und habe daher einen engeren Kontakt vermieden. Aber wir sind eben oft mit der Clique zusammen und sie ist ein Teil davon. Am Sonntag werden Mein Mann und Sie (und weitere Freunde aus besagter Clique) Paten der beiden Kinder von weiteren Freunden. Da ich nicht in der Kirche bin, kann ich keine Taufpatin sein, nicht auf dieser Ebene jedenfalls.
Ich werde also ständig damit konfrontriert sein, dass in meinem Kopf umgeht, dass er sie attraktiver findet als mich.
Ich will diese Gefühle los werden und weiß nicht wie. Ich will mein altes Gefühl von Sicherheit zurück. Ich will mich lieber auf uns konzentrieren,aber jetzt ist da immer dieser Gedanke “er findet sie attraktiver als dich” und die Sorge mit jeder Minute, die er mit ihr verbringt könnte er sie mehr mögen, Intellekt gegen Optik tauschen wollen.
Natürlich findet er auch andere Frauen attraktiv, aber die sind nicht in unserem direkten Umfeld, daher stört es mich da nicht.
Ich weiß nicht was ich tun soll und wie ich damit umgehen soll. Ich denke mit grauen an die Taufe am Sonntag. Mein Gehirn spielt verrückt und es kommt eine Menge Verlustangst in mir auf,die ich so schon sehr sehr viele Jahre nicht mehr hatte.
Was kann ich tun? Was kann er womöglich tun oder wir beide ? Spinne ich rum? Ich bin ziemlich verzweifelt
Danke fürs Lesen
jane

Mehr lesen

9. März 2018 um 7:58

Erstmal vorweg, ich kann dich durchaus verstehen. Ich hatte früher auch eher wenig Selbstbewusstsein und entsprechend schnell ähnliche Gefühle wie du. Nun warst du mutig und hast deinen Mann angesprochen. Und wenn ich davon ausgehe dass er ein ehrlicher Mensch ist, finde ich seine Antwort völlig ok. Er liebt dich weil er dich auf intellektueller und menschlicher Ebene anziehend findet. Das ist doch viiiieeel besser als "Ich liebe dich weil du gut aussiehst",  findest du nicht? Schönheit ist oberflächlich und vergänglich, deine Qualitäten gehen aber tiefer und haben Bestand. DAS ist die Basis einer ehrlichen guten Besserung. Und völlig hässlich wird er dich auch nicht finden Hätte er dir gesagt dass er sie nicht attraktiv findet, hättest du ihm doch ohnehin nicht geglaubt. Er war ehrlich und das ist doch total super. Ich finde auch manchmal den ein oder anderen Typen optisch attraktiver als meinen Mann. Und umgekehrt ebenso. Aber es ist möglich körperliche Anziehung und echte Gefühle zu unterscheiden.

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2018 um 8:05

So ein Quatsch. Nur weil eine Frau attraktiv aussieht und nett ist, muss ein Mann nicht den Drang haben sofort mit ihr ins Bett zu gehen.

Auch wenn es Dir Spa´macht, die TE zu verunsichern und zu ärgern, entbehrt Deine Vermutung aller Grundlagen. Ich glaube Du kannst Dich in Männer nicht wirklich hineindenken.

Er findet sie nett und attraktiv, nichts weiter. Würde er mehr empfinden, hätte er direkt abgestritten sie attraktiv zu finden. Ich habe auch Frauen in meinem beruflichen Umfeld und Bekanntenkreis, denen manche Männer mit heraushängender Zunge nachschauen. Die finde ich auch äußerst attraktiv und nett und intelligent sind sie teilweise auch.

Nach Deiner verschwurbelten Theorie will ja dann niemand an Stelle meiner Frau sein, denn ich wäre ja nur darauf aus, eine der Schönheiten ins Bett zu bekommen. Ist aber nicht so und ist beim Mann der TE wahrscheinlich auch nicht so.

Außerdem gilt für viele Männer: Appetit darf man sich auswärts holen (ob hübsche Frau unterwegs oder ein Porno zwischendurch), gegessen wird aber zuhause.

Liebe TE, so was klärt man nicht per WhatsApp, sondern unter 4 Augen. Außerdem solltest Du vor allem an Deiner Einstellung zu Dir arbeiten. Und Deinem Mann sagen, dass es Dich verletzt in Dir nur intellektuelle Attraktivität zu sehen (falls er das je so gesagt oder angedeutet hat).

21 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2018 um 8:41
In Antwort auf jane2018

Hallo ihr da draußen.
Ich bin aktuell sehr ratlos und suche nach Außenstehenden Meinungen und Erfahrungen.
Ich bin mit meinem Mann seit fast 17Jahren zusammen und seit knapp  zwei Jahren verheiratet. Wir hatten eine Menge Höhen und Tiefen in unserem Leben schon durchgestanden. Aktuell ist unsere Beziehung eigentlich viel besser als die letzten 1,5 Jahre. Wir haben mit einigen Dingen "aufgeräumt" was unsere Wünsche und Bedürfnisse angeht, vor allem auch auf sexueller Ebene. 
Trotzdem, oder vielleicht auch dadurch, bin ich unsicherer geworden. Ich muss sagen dass ich noch nie wirklich viel Selbstbewusstsein hatte, mich in meinem Körper nicht wohl fühle etc. (daran arbeite ich seit einem Jahr). Wir haben seit ca. 5 Jahren einen Freundeskreis, den wir damals neu erschlossen haben. Darin gibt es eine Frau, bei der ich es schon immer schwer hatte, von mir ausghend,sie wirklich doll zu mögen. Sie ist nett und witzig, schlank, großer Busen,alle finden sie toll. Ich war also schon immer neidisch und nicht unbedingt traurig, wenn sie bei Treffen nicht dabei sein konnte.
Aus irgendeinem Grund heraus, ist mir vor kurzem aufgefallen, dass mein Mann öfter mal Bilder von ihr mit einem Herzchen auf Facebook liked. Das ist nichts ungewöhnliches, aber ausgerechnet bei ihr stört es mich. Ich habe da früher nicht drauf geachtet. Ich weiß auch nicht warum ich da drauf  geguckt hatte. War aber so. Dann fing mein Gehirn an und fing an auch andere Bilder zu checken und hatte das Gefühl sie bekäme mehr Herzen als ich.
Vor zwei Tagen, konnte ich nicht mehr an mich halten. Ich fragte ihn, ob er sie optisch attraktiv oder anziehend fände (da ich bis Nachts unterwegs war, fragte ich per Whatsapp). Seine Antwort: Zunächst perplex über die plötzliche Frage 
 “Ja XY is ne hübsche, attraktive und nette Frau die ich ansprechend finde. Ich hoffe du weißt aber, dass du mir vertrauen kannst oder nicht?!? Wenn da was wäre, würde ich mit dir drüber reden.Gibt auch Dinge die mich an XY nerven,soll ich die auch aufzählen? :-* :P "
Ich erklärte ihm dann, dass mir das mit den Herzen aufgefallen ist und ich eifersüchtig bin. Er bei Events auch immer lieber bei ihrem Stand rumsteht (sowohl sie als auch ich sind krativ aktiv und gehen mal zum Verkauf auf Events)und quatscht, ich mich oft einsam fühle(auf den Events),glaube dass die Clique mein Fehlen nicht bemerken würde, da man mir oft nur kurz Hallo sagt und dann alle bei IHR rumhängen. Seine Antwort:
“Ich habe XY gerne ja. Ich bin auf Märkten oft bei ihr, weil ich sie sehr wenig sehe und das mal ne Gelegenheit ist, sich mit ihr zu unterhalten. Das heißt aber nicht, das ich sie anbaggere usw. Ich habe XY als gute Freundin echt gerne, aber was mich an ihr stört, ist das sie nicht gerade intellektuell interessiert ist.” (letzteres erwähnte er, weil ich tatsächlich gern was störendes lesen wollte)
Danach schrieb er dann,dass er die Eifersuchtsnummer,weil er sie möge, ein bisschen übertrieben finde. Bei den anderen wäre ich ja auch nicht eifersüchtig (das stimmt), ob es daran läge, dass ich sie selbst auch schön und nett finde. Er liebt mich und da würde sich nichts dran ändern. 
Ich habe dann noch geschrieben dass es mir nicht um Vertrauensmangel ginge und das sicherlich hauptsächlich von mir kommt. Ich mich dennoch verletzt fühle, weil mein Mann lieber Zeit mit einer anderen hübschen Frau verbringe,als mit mir.  Wir haben das ganze dann auf die Nacht ins persönliche Gespräch verlegt.
Leider bin ich ein sehr sehr sehr emotionaler Mensch. Ich heule bei der kleinsten Kleinkgkeit herum und schaffe es nicht adäquat meine Gefühlslage und Eindrücke darzustellen. Er sagte mir, dass sie halt körperlich sehr attraktiv für ihn sei, ich jedoch andere attraktivitäten (da bezog er sich wieder nur aufs intellektuelle) hätte die er schätzt. Ich erklärte dass ich nicht das Gefühl habe auf andere Sexy oder Attraktiv zu wirken und ich jetzt auch noch erfahre, dass mein Mann ausgerechnet SIE attraktiv findet. Ich wolle aber auch körperlich für ihn eine attraktive Frau sein. Er meinte darauf, das niemand für jemanden alles sein könnte.
Was in meinem Kopf also hängen bleibt ist, dass er mich allerhöchstens hübsch findet, aber körperlich nicht anziehend. Ein Punkt den ich nicht mehr ansprechen konnte, es aber vielleicht nochmal tun muss. Er versicherte mir mehrfach, dass er mich liebt und das immer so bleiben wird. Das meiste wäre in meinem Kopf und ein Problem mit mir selbst.
Soweit zur Grundsituation. Ich habe inzwischen Raus, dass ich diese Frau unterbewusst womöglich schon immer als Potenzielle Bedrohung angesehen  habe und habe daher einen engeren Kontakt vermieden. Aber wir sind eben oft mit der Clique zusammen und sie ist ein Teil davon. Am Sonntag werden Mein Mann und Sie (und weitere Freunde aus besagter Clique) Paten der beiden Kinder von weiteren Freunden. Da ich  nicht in der Kirche bin, kann ich keine Taufpatin sein, nicht auf dieser Ebene jedenfalls.
Ich werde also ständig damit konfrontriert sein, dass in meinem Kopf umgeht, dass er sie attraktiver findet als mich.
Ich will diese Gefühle los werden und weiß nicht wie. Ich will mein altes Gefühl von Sicherheit zurück. Ich will mich lieber auf uns konzentrieren,aber jetzt ist da immer dieser Gedanke “er findet sie attraktiver als dich” und die Sorge mit jeder Minute, die er mit ihr verbringt könnte er sie mehr mögen, Intellekt gegen Optik tauschen wollen.
Natürlich findet er auch andere Frauen attraktiv, aber die sind nicht in unserem direkten Umfeld, daher stört es mich da nicht.
Ich weiß nicht was ich tun soll und wie ich damit umgehen soll. Ich denke mit grauen an die Taufe am Sonntag. Mein Gehirn spielt verrückt und es kommt eine Menge Verlustangst in mir auf,die ich so schon sehr sehr viele Jahre nicht mehr hatte.
Was kann ich tun? Was kann er womöglich tun oder wir beide ? Spinne ich rum? Ich bin ziemlich verzweifelt
Danke fürs Lesen
jane

Natürlich möchte man für seinen Partner attraktiv und die schönste sein . Ich lese auch raus das dein Partner dich zwar intelligent findet aber nicht so attraktiv wie sie. Bei der Aussage man kann nicht alles für sein Partner sein sagt für mich aus "du bist für mich zwar nicht attraktiv aber dafür klug " . Das Ding hätte sich für mich erledigt , denke ich. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2018 um 8:51
In Antwort auf jane2018

Hallo ihr da draußen.
Ich bin aktuell sehr ratlos und suche nach Außenstehenden Meinungen und Erfahrungen.
Ich bin mit meinem Mann seit fast 17Jahren zusammen und seit knapp  zwei Jahren verheiratet. Wir hatten eine Menge Höhen und Tiefen in unserem Leben schon durchgestanden. Aktuell ist unsere Beziehung eigentlich viel besser als die letzten 1,5 Jahre. Wir haben mit einigen Dingen "aufgeräumt" was unsere Wünsche und Bedürfnisse angeht, vor allem auch auf sexueller Ebene. 
Trotzdem, oder vielleicht auch dadurch, bin ich unsicherer geworden. Ich muss sagen dass ich noch nie wirklich viel Selbstbewusstsein hatte, mich in meinem Körper nicht wohl fühle etc. (daran arbeite ich seit einem Jahr). Wir haben seit ca. 5 Jahren einen Freundeskreis, den wir damals neu erschlossen haben. Darin gibt es eine Frau, bei der ich es schon immer schwer hatte, von mir ausghend,sie wirklich doll zu mögen. Sie ist nett und witzig, schlank, großer Busen,alle finden sie toll. Ich war also schon immer neidisch und nicht unbedingt traurig, wenn sie bei Treffen nicht dabei sein konnte.
Aus irgendeinem Grund heraus, ist mir vor kurzem aufgefallen, dass mein Mann öfter mal Bilder von ihr mit einem Herzchen auf Facebook liked. Das ist nichts ungewöhnliches, aber ausgerechnet bei ihr stört es mich. Ich habe da früher nicht drauf geachtet. Ich weiß auch nicht warum ich da drauf  geguckt hatte. War aber so. Dann fing mein Gehirn an und fing an auch andere Bilder zu checken und hatte das Gefühl sie bekäme mehr Herzen als ich.
Vor zwei Tagen, konnte ich nicht mehr an mich halten. Ich fragte ihn, ob er sie optisch attraktiv oder anziehend fände (da ich bis Nachts unterwegs war, fragte ich per Whatsapp). Seine Antwort: Zunächst perplex über die plötzliche Frage 
 “Ja XY is ne hübsche, attraktive und nette Frau die ich ansprechend finde. Ich hoffe du weißt aber, dass du mir vertrauen kannst oder nicht?!? Wenn da was wäre, würde ich mit dir drüber reden.Gibt auch Dinge die mich an XY nerven,soll ich die auch aufzählen? :-* :P "
Ich erklärte ihm dann, dass mir das mit den Herzen aufgefallen ist und ich eifersüchtig bin. Er bei Events auch immer lieber bei ihrem Stand rumsteht (sowohl sie als auch ich sind krativ aktiv und gehen mal zum Verkauf auf Events)und quatscht, ich mich oft einsam fühle(auf den Events),glaube dass die Clique mein Fehlen nicht bemerken würde, da man mir oft nur kurz Hallo sagt und dann alle bei IHR rumhängen. Seine Antwort:
“Ich habe XY gerne ja. Ich bin auf Märkten oft bei ihr, weil ich sie sehr wenig sehe und das mal ne Gelegenheit ist, sich mit ihr zu unterhalten. Das heißt aber nicht, das ich sie anbaggere usw. Ich habe XY als gute Freundin echt gerne, aber was mich an ihr stört, ist das sie nicht gerade intellektuell interessiert ist.” (letzteres erwähnte er, weil ich tatsächlich gern was störendes lesen wollte)
Danach schrieb er dann,dass er die Eifersuchtsnummer,weil er sie möge, ein bisschen übertrieben finde. Bei den anderen wäre ich ja auch nicht eifersüchtig (das stimmt), ob es daran läge, dass ich sie selbst auch schön und nett finde. Er liebt mich und da würde sich nichts dran ändern. 
Ich habe dann noch geschrieben dass es mir nicht um Vertrauensmangel ginge und das sicherlich hauptsächlich von mir kommt. Ich mich dennoch verletzt fühle, weil mein Mann lieber Zeit mit einer anderen hübschen Frau verbringe,als mit mir.  Wir haben das ganze dann auf die Nacht ins persönliche Gespräch verlegt.
Leider bin ich ein sehr sehr sehr emotionaler Mensch. Ich heule bei der kleinsten Kleinkgkeit herum und schaffe es nicht adäquat meine Gefühlslage und Eindrücke darzustellen. Er sagte mir, dass sie halt körperlich sehr attraktiv für ihn sei, ich jedoch andere attraktivitäten (da bezog er sich wieder nur aufs intellektuelle) hätte die er schätzt. Ich erklärte dass ich nicht das Gefühl habe auf andere Sexy oder Attraktiv zu wirken und ich jetzt auch noch erfahre, dass mein Mann ausgerechnet SIE attraktiv findet. Ich wolle aber auch körperlich für ihn eine attraktive Frau sein. Er meinte darauf, das niemand für jemanden alles sein könnte.
Was in meinem Kopf also hängen bleibt ist, dass er mich allerhöchstens hübsch findet, aber körperlich nicht anziehend. Ein Punkt den ich nicht mehr ansprechen konnte, es aber vielleicht nochmal tun muss. Er versicherte mir mehrfach, dass er mich liebt und das immer so bleiben wird. Das meiste wäre in meinem Kopf und ein Problem mit mir selbst.
Soweit zur Grundsituation. Ich habe inzwischen Raus, dass ich diese Frau unterbewusst womöglich schon immer als Potenzielle Bedrohung angesehen  habe und habe daher einen engeren Kontakt vermieden. Aber wir sind eben oft mit der Clique zusammen und sie ist ein Teil davon. Am Sonntag werden Mein Mann und Sie (und weitere Freunde aus besagter Clique) Paten der beiden Kinder von weiteren Freunden. Da ich  nicht in der Kirche bin, kann ich keine Taufpatin sein, nicht auf dieser Ebene jedenfalls.
Ich werde also ständig damit konfrontriert sein, dass in meinem Kopf umgeht, dass er sie attraktiver findet als mich.
Ich will diese Gefühle los werden und weiß nicht wie. Ich will mein altes Gefühl von Sicherheit zurück. Ich will mich lieber auf uns konzentrieren,aber jetzt ist da immer dieser Gedanke “er findet sie attraktiver als dich” und die Sorge mit jeder Minute, die er mit ihr verbringt könnte er sie mehr mögen, Intellekt gegen Optik tauschen wollen.
Natürlich findet er auch andere Frauen attraktiv, aber die sind nicht in unserem direkten Umfeld, daher stört es mich da nicht.
Ich weiß nicht was ich tun soll und wie ich damit umgehen soll. Ich denke mit grauen an die Taufe am Sonntag. Mein Gehirn spielt verrückt und es kommt eine Menge Verlustangst in mir auf,die ich so schon sehr sehr viele Jahre nicht mehr hatte.
Was kann ich tun? Was kann er womöglich tun oder wir beide ? Spinne ich rum? Ich bin ziemlich verzweifelt
Danke fürs Lesen
jane

"Leider bin ich ein sehr sehr sehr emotionaler Mensch. Ich heule bei der kleinsten Kleinkgkeit herum und schaffe es nicht adäquat meine Gefühlslage und Eindrücke darzustellen"   Das Heulen ist etwas theatrlisches, was du angehen könntest. Das würde mich ehrlich gesagt selbst als eine deiner Freundinnen verwirren und stören.
Emotional reagieren beudet nicht zugleich emotionaler empfinden als andere...

Ich kenne überwiegend attraktive und hochqualifizierte Frauen und bis heute bin ich noch nicht auf die Idee gekommen eifersüchtig zu sein oder diese Frauen zu meiden, im Gegenteil. Ich emfpinde es als Bereicherung unterschiedliche Menschen zu kennen und mit ihnen verkehren. Du beschäftigst dich viel zu sehr mit anderen, wer sie sind, was sie wollen und tun und übersiehst es dich um dich zu kümmern, bei dir zu bleiben - bist du tatsächlich zufrieden mit deiner Ehe, deinem Mann? Im Job? Soll sie nicht "Mittelpunkt" stehen, weil du gerne im Mittelpunkt stehen würdest?  
 
 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2018 um 8:53
In Antwort auf sonnenwind3

"Leider bin ich ein sehr sehr sehr emotionaler Mensch. Ich heule bei der kleinsten Kleinkgkeit herum und schaffe es nicht adäquat meine Gefühlslage und Eindrücke darzustellen"   Das Heulen ist etwas theatrlisches, was du angehen könntest. Das würde mich ehrlich gesagt selbst als eine deiner Freundinnen verwirren und stören.
Emotional reagieren beudet nicht zugleich emotionaler empfinden als andere...

Ich kenne überwiegend attraktive und hochqualifizierte Frauen und bis heute bin ich noch nicht auf die Idee gekommen eifersüchtig zu sein oder diese Frauen zu meiden, im Gegenteil. Ich emfpinde es als Bereicherung unterschiedliche Menschen zu kennen und mit ihnen verkehren. Du beschäftigst dich viel zu sehr mit anderen, wer sie sind, was sie wollen und tun und übersiehst es dich um dich zu kümmern, bei dir zu bleiben - bist du tatsächlich zufrieden mit deiner Ehe, deinem Mann? Im Job? Soll sie nicht "Mittelpunkt" stehen, weil du gerne im Mittelpunkt stehen würdest?  
 
 

Irgendwie hat der PC meine Buchstaben verschluckt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2018 um 9:06
In Antwort auf jane2018

Hallo ihr da draußen.
Ich bin aktuell sehr ratlos und suche nach Außenstehenden Meinungen und Erfahrungen.
Ich bin mit meinem Mann seit fast 17Jahren zusammen und seit knapp  zwei Jahren verheiratet. Wir hatten eine Menge Höhen und Tiefen in unserem Leben schon durchgestanden. Aktuell ist unsere Beziehung eigentlich viel besser als die letzten 1,5 Jahre. Wir haben mit einigen Dingen "aufgeräumt" was unsere Wünsche und Bedürfnisse angeht, vor allem auch auf sexueller Ebene. 
Trotzdem, oder vielleicht auch dadurch, bin ich unsicherer geworden. Ich muss sagen dass ich noch nie wirklich viel Selbstbewusstsein hatte, mich in meinem Körper nicht wohl fühle etc. (daran arbeite ich seit einem Jahr). Wir haben seit ca. 5 Jahren einen Freundeskreis, den wir damals neu erschlossen haben. Darin gibt es eine Frau, bei der ich es schon immer schwer hatte, von mir ausghend,sie wirklich doll zu mögen. Sie ist nett und witzig, schlank, großer Busen,alle finden sie toll. Ich war also schon immer neidisch und nicht unbedingt traurig, wenn sie bei Treffen nicht dabei sein konnte.
Aus irgendeinem Grund heraus, ist mir vor kurzem aufgefallen, dass mein Mann öfter mal Bilder von ihr mit einem Herzchen auf Facebook liked. Das ist nichts ungewöhnliches, aber ausgerechnet bei ihr stört es mich. Ich habe da früher nicht drauf geachtet. Ich weiß auch nicht warum ich da drauf  geguckt hatte. War aber so. Dann fing mein Gehirn an und fing an auch andere Bilder zu checken und hatte das Gefühl sie bekäme mehr Herzen als ich.
Vor zwei Tagen, konnte ich nicht mehr an mich halten. Ich fragte ihn, ob er sie optisch attraktiv oder anziehend fände (da ich bis Nachts unterwegs war, fragte ich per Whatsapp). Seine Antwort: Zunächst perplex über die plötzliche Frage 
 “Ja XY is ne hübsche, attraktive und nette Frau die ich ansprechend finde. Ich hoffe du weißt aber, dass du mir vertrauen kannst oder nicht?!? Wenn da was wäre, würde ich mit dir drüber reden.Gibt auch Dinge die mich an XY nerven,soll ich die auch aufzählen? :-* :P "
Ich erklärte ihm dann, dass mir das mit den Herzen aufgefallen ist und ich eifersüchtig bin. Er bei Events auch immer lieber bei ihrem Stand rumsteht (sowohl sie als auch ich sind krativ aktiv und gehen mal zum Verkauf auf Events)und quatscht, ich mich oft einsam fühle(auf den Events),glaube dass die Clique mein Fehlen nicht bemerken würde, da man mir oft nur kurz Hallo sagt und dann alle bei IHR rumhängen. Seine Antwort:
“Ich habe XY gerne ja. Ich bin auf Märkten oft bei ihr, weil ich sie sehr wenig sehe und das mal ne Gelegenheit ist, sich mit ihr zu unterhalten. Das heißt aber nicht, das ich sie anbaggere usw. Ich habe XY als gute Freundin echt gerne, aber was mich an ihr stört, ist das sie nicht gerade intellektuell interessiert ist.” (letzteres erwähnte er, weil ich tatsächlich gern was störendes lesen wollte)
Danach schrieb er dann,dass er die Eifersuchtsnummer,weil er sie möge, ein bisschen übertrieben finde. Bei den anderen wäre ich ja auch nicht eifersüchtig (das stimmt), ob es daran läge, dass ich sie selbst auch schön und nett finde. Er liebt mich und da würde sich nichts dran ändern. 
Ich habe dann noch geschrieben dass es mir nicht um Vertrauensmangel ginge und das sicherlich hauptsächlich von mir kommt. Ich mich dennoch verletzt fühle, weil mein Mann lieber Zeit mit einer anderen hübschen Frau verbringe,als mit mir.  Wir haben das ganze dann auf die Nacht ins persönliche Gespräch verlegt.
Leider bin ich ein sehr sehr sehr emotionaler Mensch. Ich heule bei der kleinsten Kleinkgkeit herum und schaffe es nicht adäquat meine Gefühlslage und Eindrücke darzustellen. Er sagte mir, dass sie halt körperlich sehr attraktiv für ihn sei, ich jedoch andere attraktivitäten (da bezog er sich wieder nur aufs intellektuelle) hätte die er schätzt. Ich erklärte dass ich nicht das Gefühl habe auf andere Sexy oder Attraktiv zu wirken und ich jetzt auch noch erfahre, dass mein Mann ausgerechnet SIE attraktiv findet. Ich wolle aber auch körperlich für ihn eine attraktive Frau sein. Er meinte darauf, das niemand für jemanden alles sein könnte.
Was in meinem Kopf also hängen bleibt ist, dass er mich allerhöchstens hübsch findet, aber körperlich nicht anziehend. Ein Punkt den ich nicht mehr ansprechen konnte, es aber vielleicht nochmal tun muss. Er versicherte mir mehrfach, dass er mich liebt und das immer so bleiben wird. Das meiste wäre in meinem Kopf und ein Problem mit mir selbst.
Soweit zur Grundsituation. Ich habe inzwischen Raus, dass ich diese Frau unterbewusst womöglich schon immer als Potenzielle Bedrohung angesehen  habe und habe daher einen engeren Kontakt vermieden. Aber wir sind eben oft mit der Clique zusammen und sie ist ein Teil davon. Am Sonntag werden Mein Mann und Sie (und weitere Freunde aus besagter Clique) Paten der beiden Kinder von weiteren Freunden. Da ich  nicht in der Kirche bin, kann ich keine Taufpatin sein, nicht auf dieser Ebene jedenfalls.
Ich werde also ständig damit konfrontriert sein, dass in meinem Kopf umgeht, dass er sie attraktiver findet als mich.
Ich will diese Gefühle los werden und weiß nicht wie. Ich will mein altes Gefühl von Sicherheit zurück. Ich will mich lieber auf uns konzentrieren,aber jetzt ist da immer dieser Gedanke “er findet sie attraktiver als dich” und die Sorge mit jeder Minute, die er mit ihr verbringt könnte er sie mehr mögen, Intellekt gegen Optik tauschen wollen.
Natürlich findet er auch andere Frauen attraktiv, aber die sind nicht in unserem direkten Umfeld, daher stört es mich da nicht.
Ich weiß nicht was ich tun soll und wie ich damit umgehen soll. Ich denke mit grauen an die Taufe am Sonntag. Mein Gehirn spielt verrückt und es kommt eine Menge Verlustangst in mir auf,die ich so schon sehr sehr viele Jahre nicht mehr hatte.
Was kann ich tun? Was kann er womöglich tun oder wir beide ? Spinne ich rum? Ich bin ziemlich verzweifelt
Danke fürs Lesen
jane

kurz gesagt: ich verstehe dich überhaupt nicht, es gibt immer attraktivere, intelligentere, reichere oder eben andere interessante Menschen. Das Herzenliken kann in dem Fall wohl typbedingt sein - manche geben sich unbedeutende Küsschen auf die Wange bei Begrüßungen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2018 um 9:17
In Antwort auf 6rama9

So ein Quatsch. Nur weil eine Frau attraktiv aussieht und nett ist, muss ein Mann nicht den Drang haben sofort mit ihr ins Bett zu gehen.

Auch wenn es Dir Spa´macht, die TE zu verunsichern und zu ärgern, entbehrt Deine Vermutung aller Grundlagen. Ich glaube Du kannst Dich in Männer nicht wirklich hineindenken.

Er findet sie nett und attraktiv, nichts weiter. Würde er mehr empfinden, hätte er direkt abgestritten sie attraktiv zu finden. Ich habe auch Frauen in meinem beruflichen Umfeld und Bekanntenkreis, denen manche Männer mit heraushängender Zunge nachschauen. Die finde ich auch äußerst attraktiv und nett und intelligent sind sie teilweise auch.

Nach Deiner verschwurbelten Theorie will ja dann niemand an Stelle meiner Frau sein, denn ich wäre ja nur darauf aus, eine der Schönheiten ins Bett zu bekommen. Ist aber nicht so und ist beim Mann der TE wahrscheinlich auch nicht so.

Außerdem gilt für viele Männer: Appetit darf man sich auswärts holen (ob hübsche Frau unterwegs oder ein Porno zwischendurch), gegessen wird aber zuhause.

Liebe TE, so was klärt man nicht per WhatsApp, sondern unter 4 Augen. Außerdem solltest Du vor allem an Deiner Einstellung zu Dir arbeiten. Und Deinem Mann sagen, dass es Dich verletzt in Dir nur intellektuelle Attraktivität zu sehen (falls er das je so gesagt oder angedeutet hat).

Erst mal danke für deine Antwort. 
Ist bei meinem langen Text sicher untergegangen, aber ich schrieb ja, dass wir später in der Nacht dann noch persönlich gesprochen haben.
Da ich dabei aber leider immer so emotional bin, ist das nicht immer so einfach das zu verdeutlichen, was mein Problem ist.
Und seine Worte bezüglich Attraktivität waren durchaus so wie ich beschrieben habe. Ich habe andere Qualitäten die er Attraktiv findet eben wie den Intellekt. Auf mehr ist er in dem Moment nicht weiter eingegangen. Meiner Frage was er genau an ihr Attraktiv finde, hat er mehrfach umgangen. Vielleicht ist es auch besser, wenn ich die Details nicht kenne.
Dass das Problem bei mir liegt, sagt er auch und ich stimme dem ja ebenfalls zu.
Ich vertraue ihm, wenn er sagt, ich habe da nichts zu befürchten, glaube ich ihm.
Die Ängste ist trotzdem da, wohl wegen meiner Unsicherheit. Und mit der Angst umzugehen und der tatsache immer wieder vor ihr zu stehen und daran zu denken, das ist aktuell mein größtes Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2018 um 9:34

Der Antrag kam, als wir uns alle schon kannten ja. Sie war auch auf der Hochzeit. Da war sie aber selbst in einer Beziehung. Sie ist jetzt aber seit längerer Zeit Single.
Aber ich kann ihm doch jetzt nicht verbieten Bilder zu liken oder ähnliche. Ja ein Talent zum unglücklichen Ausdruck. Das werde ich definitiv noch mal aufgreifen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2018 um 11:34

ja hat er. Ich hab damals so um die 55kg gewogen. Letztes Jahr dann 85kg es wurde schleichend immer mehr. Inzwischen setzt er auch seine Fettpolster an. 
Ich bin aktuell auf 77kg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2018 um 14:09

gute Frage. Wir essen beide sehr gern. Als wir und kennenrlernten, habe ich eher an der Armutsgrenze gelebt, da konnte man auch nicht viel essen. Durch seine Familie hat sich das gewandelt, da Essen auch immer einen hohen Stellenwert hatte. Meine Vorlieben für Schokolade wurden großzügig unterstützt und ich habe eben entsprechend beherzt gegessen. Da kommen viele Faktoren zusammen. Hatte auch nie Sport gemacht, mehrfache Pillenwechsel etc. 
Mein Mann hat einfach glück mit seinem Stoffwechsel gehabt. Aber das wandelt sich bei ihm auch gerade (er beklagt das aktuell).
Ich habe dann im Januar 2017 Fotos von mir gesehen. Ich hab mir vorher immer alles zurecht geredet, aber bei den Bildern hat es mich dann hart getroffen und mich endlich aufraffen können wirklich was zu ändern. Hab das auch ganz allein für mich gemacht. Bin nur im September im Urlaub etwas eingebrochen. Habe 2kg wieder zugenommen und halte seitdem mein Gewicht. Jetzt nehme ich das wieder in Angriff. Diesbezüglich mache ich also schon eine für mich positive Entwicklung. 
Das ich mich trotzdem so aus den Fugen gerissen fühle, ist sehr unheimlich für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2018 um 15:33

Trenn dich und warte ab wie lange es dauert bis die beiden zusammen  kommen oder wenigstens 1 mal miteinander im Bett waren... klingt echt blöd aber 1. Was willst du mit so einem Typen und 2. Ist es nicht vom Vorteil wenn er was sagt nur weil du es hören willst.  Er hätte auch sagen können "ich steh nicht auf so Frauen wie XY" 

Oder unterhalte dich mal mit XY. Vielleicht ist sie ja nett und kann dir deine Zweifel nehmen. Vielleicht findet sie deinen Freund auch nervig und ist nur zu höflich um ihn das zu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2018 um 18:39

Nie von sich aus.Nein. Wenn ich gesagt habe, dass es mich stört, sagte er immer, dass er das nicht schlimm findet, er liebt mich wie ich bin. Ich müsse mich wohlfühlen.

@cmamaj: sorry aber 17 Jahre Beziehung wirft m​an doch nicht einfach so weg, um „mal zu gucken“.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2018 um 18:40

Auch wenn die Frau zu Freundeskreis gehört und er sie nett und attrraktiv findet, ist es unangemessen für einen Mann in einer Beziehung Bilder von der Frau auf dem Facebookprofil mit Herzchen zu dekorieren. Das man damit seine Partnerin verletzt sollte klar sein.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2018 um 7:06
In Antwort auf jane2018

Hallo ihr da draußen.
Ich bin aktuell sehr ratlos und suche nach Außenstehenden Meinungen und Erfahrungen.
Ich bin mit meinem Mann seit fast 17Jahren zusammen und seit knapp  zwei Jahren verheiratet. Wir hatten eine Menge Höhen und Tiefen in unserem Leben schon durchgestanden. Aktuell ist unsere Beziehung eigentlich viel besser als die letzten 1,5 Jahre. Wir haben mit einigen Dingen "aufgeräumt" was unsere Wünsche und Bedürfnisse angeht, vor allem auch auf sexueller Ebene. 
Trotzdem, oder vielleicht auch dadurch, bin ich unsicherer geworden. Ich muss sagen dass ich noch nie wirklich viel Selbstbewusstsein hatte, mich in meinem Körper nicht wohl fühle etc. (daran arbeite ich seit einem Jahr). Wir haben seit ca. 5 Jahren einen Freundeskreis, den wir damals neu erschlossen haben. Darin gibt es eine Frau, bei der ich es schon immer schwer hatte, von mir ausghend,sie wirklich doll zu mögen. Sie ist nett und witzig, schlank, großer Busen,alle finden sie toll. Ich war also schon immer neidisch und nicht unbedingt traurig, wenn sie bei Treffen nicht dabei sein konnte.
Aus irgendeinem Grund heraus, ist mir vor kurzem aufgefallen, dass mein Mann öfter mal Bilder von ihr mit einem Herzchen auf Facebook liked. Das ist nichts ungewöhnliches, aber ausgerechnet bei ihr stört es mich. Ich habe da früher nicht drauf geachtet. Ich weiß auch nicht warum ich da drauf  geguckt hatte. War aber so. Dann fing mein Gehirn an und fing an auch andere Bilder zu checken und hatte das Gefühl sie bekäme mehr Herzen als ich.
Vor zwei Tagen, konnte ich nicht mehr an mich halten. Ich fragte ihn, ob er sie optisch attraktiv oder anziehend fände (da ich bis Nachts unterwegs war, fragte ich per Whatsapp). Seine Antwort: Zunächst perplex über die plötzliche Frage 
 “Ja XY is ne hübsche, attraktive und nette Frau die ich ansprechend finde. Ich hoffe du weißt aber, dass du mir vertrauen kannst oder nicht?!? Wenn da was wäre, würde ich mit dir drüber reden.Gibt auch Dinge die mich an XY nerven,soll ich die auch aufzählen? :-* :P "
Ich erklärte ihm dann, dass mir das mit den Herzen aufgefallen ist und ich eifersüchtig bin. Er bei Events auch immer lieber bei ihrem Stand rumsteht (sowohl sie als auch ich sind krativ aktiv und gehen mal zum Verkauf auf Events)und quatscht, ich mich oft einsam fühle(auf den Events),glaube dass die Clique mein Fehlen nicht bemerken würde, da man mir oft nur kurz Hallo sagt und dann alle bei IHR rumhängen. Seine Antwort:
“Ich habe XY gerne ja. Ich bin auf Märkten oft bei ihr, weil ich sie sehr wenig sehe und das mal ne Gelegenheit ist, sich mit ihr zu unterhalten. Das heißt aber nicht, das ich sie anbaggere usw. Ich habe XY als gute Freundin echt gerne, aber was mich an ihr stört, ist das sie nicht gerade intellektuell interessiert ist.” (letzteres erwähnte er, weil ich tatsächlich gern was störendes lesen wollte)
Danach schrieb er dann,dass er die Eifersuchtsnummer,weil er sie möge, ein bisschen übertrieben finde. Bei den anderen wäre ich ja auch nicht eifersüchtig (das stimmt), ob es daran läge, dass ich sie selbst auch schön und nett finde. Er liebt mich und da würde sich nichts dran ändern. 
Ich habe dann noch geschrieben dass es mir nicht um Vertrauensmangel ginge und das sicherlich hauptsächlich von mir kommt. Ich mich dennoch verletzt fühle, weil mein Mann lieber Zeit mit einer anderen hübschen Frau verbringe,als mit mir.  Wir haben das ganze dann auf die Nacht ins persönliche Gespräch verlegt.
Leider bin ich ein sehr sehr sehr emotionaler Mensch. Ich heule bei der kleinsten Kleinkgkeit herum und schaffe es nicht adäquat meine Gefühlslage und Eindrücke darzustellen. Er sagte mir, dass sie halt körperlich sehr attraktiv für ihn sei, ich jedoch andere attraktivitäten (da bezog er sich wieder nur aufs intellektuelle) hätte die er schätzt. Ich erklärte dass ich nicht das Gefühl habe auf andere Sexy oder Attraktiv zu wirken und ich jetzt auch noch erfahre, dass mein Mann ausgerechnet SIE attraktiv findet. Ich wolle aber auch körperlich für ihn eine attraktive Frau sein. Er meinte darauf, das niemand für jemanden alles sein könnte.
Was in meinem Kopf also hängen bleibt ist, dass er mich allerhöchstens hübsch findet, aber körperlich nicht anziehend. Ein Punkt den ich nicht mehr ansprechen konnte, es aber vielleicht nochmal tun muss. Er versicherte mir mehrfach, dass er mich liebt und das immer so bleiben wird. Das meiste wäre in meinem Kopf und ein Problem mit mir selbst.
Soweit zur Grundsituation. Ich habe inzwischen Raus, dass ich diese Frau unterbewusst womöglich schon immer als Potenzielle Bedrohung angesehen  habe und habe daher einen engeren Kontakt vermieden. Aber wir sind eben oft mit der Clique zusammen und sie ist ein Teil davon. Am Sonntag werden Mein Mann und Sie (und weitere Freunde aus besagter Clique) Paten der beiden Kinder von weiteren Freunden. Da ich  nicht in der Kirche bin, kann ich keine Taufpatin sein, nicht auf dieser Ebene jedenfalls.
Ich werde also ständig damit konfrontriert sein, dass in meinem Kopf umgeht, dass er sie attraktiver findet als mich.
Ich will diese Gefühle los werden und weiß nicht wie. Ich will mein altes Gefühl von Sicherheit zurück. Ich will mich lieber auf uns konzentrieren,aber jetzt ist da immer dieser Gedanke “er findet sie attraktiver als dich” und die Sorge mit jeder Minute, die er mit ihr verbringt könnte er sie mehr mögen, Intellekt gegen Optik tauschen wollen.
Natürlich findet er auch andere Frauen attraktiv, aber die sind nicht in unserem direkten Umfeld, daher stört es mich da nicht.
Ich weiß nicht was ich tun soll und wie ich damit umgehen soll. Ich denke mit grauen an die Taufe am Sonntag. Mein Gehirn spielt verrückt und es kommt eine Menge Verlustangst in mir auf,die ich so schon sehr sehr viele Jahre nicht mehr hatte.
Was kann ich tun? Was kann er womöglich tun oder wir beide ? Spinne ich rum? Ich bin ziemlich verzweifelt
Danke fürs Lesen
jane

Ich glaube deine Unsicherheit erwaechst sehr viel aus Dingen die zwischen euch passieren. Du schreibst ja ihr habt in letzter Zeit mit einigen Dingen aufgeräumt und darin ist vielleicht deine Unsicherheit begruendet. Vielleicht waere es sinnvoll nochmal ueber diese Dinge zu reden. 

Nun zu deinem Partner. Er ist wirklich sehr ungeschickt. Man vergleicht doch nicht die Partnerin mit einer anderen Frau und zaehlt dann die Vor und Nachteile aus. Damit befeuert er ja deine Unsicherheit ohne Ende. Es wird immer jemand geben der/die schöner ist. Du bist fuer ihn die Schoenste weil er dich liebt, und damit sollte das Thema durch sein.

Auch dass er,bei ihr rumhaengen muss wenn er weiß dass es dich verletzt verstehe ich nicht. Damit sagt er dir nur, dass die Naehe zu dieser Frau wichtiger ist als deine Gefuehle. Haette ich kein Verständnis dafuer.

Auch Herzchen auf Bilder in FB zu vergeben finde ich unmoeglich und einfach albern. Ich wuerde meinen Mann fragen ob er noch alle Tassen im Schrank hat oder grad die zweite Pubertaet durchmacht wenn er das machen wuerde. 

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2018 um 7:46

Vor allem eine hübsche (reale) Frau mit einem (realitätsfernen) Porno zu vergleichen  - wie aufwühlend muss er sich in der Nähe einer attraktiven Frau wohl fühlen?  

Und die Moral dieser Sichtweise ist, dass es gar keine Moral ist....

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2018 um 8:44

Hi

Also ein Gentleman würde sich anders verhalten.
Hätte dein Typ das Protokoll drauf, dann wüsste er, dass man seiner Partnerin Aufmerksamkeit schenkt und nicht nach einer anderen Frau schaut.

Der Typ ist ein I**** und hat keine Manieren.
Natürlich fühlt man sich schlecht, wenn der eigene Partner solch ein Verhalten zeigt.


Deswegen fühle ich mit dir

An deiner Stelle würde ich ihm das erklären und wenn er auf sein Verhalten beharrt in die Wüsste schicken.

Danach wirst du sehen wie er sich verhalten wird.
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2018 um 9:25

Die FS solle ihren Mann mal fragen, wie er es finden würde, wenn sie sich so bei einem anderen Mann verhält, einem anderen Mann diese Aufmerksamkeit schenkt. Wenn das beide in einer Beziehung tun, ist bald nix mehr von der Beziehung übrig. Im Moment macht er einen Schritt aus der Beziehung raus und die FS läuft ihm hinterher. Wenn auch sie einen Schritt aus der Beziehung machen würde, wären sie beide bald nicht mehr in einer Beziehung.
Wenn sie es kann, könnte sie sich auch wen suchen, mit dem sie sich jetzt regelmäßig trifft und schreibt (nur Flirte, nicht Fremdgehen), am Besten so, dass es ihr Mann mitbekommt und gucken, wie er reagiert. Interessanterweise können nämlich gerade solche Männer, die sich alle Freiheiten rausnehmen, damit überhaupt nicht umgehen, wenn die eigene Partnerin das gleiche tut.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2018 um 10:32

Ich denke dass auch Frauen gegen Kopfkino nicht immun sind. Oder woher kommt der große wirtschaftliche Erfolg der Chippendales und Co?

Es ist schon naiv oder scheinheilig zu glauben, dass der Partner oder man selbst andere Menschen nicht attraktiv und sexuell anregend findet.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2018 um 11:14
In Antwort auf jane2018

Hallo ihr da draußen.
Ich bin aktuell sehr ratlos und suche nach Außenstehenden Meinungen und Erfahrungen.
Ich bin mit meinem Mann seit fast 17Jahren zusammen und seit knapp  zwei Jahren verheiratet. Wir hatten eine Menge Höhen und Tiefen in unserem Leben schon durchgestanden. Aktuell ist unsere Beziehung eigentlich viel besser als die letzten 1,5 Jahre. Wir haben mit einigen Dingen "aufgeräumt" was unsere Wünsche und Bedürfnisse angeht, vor allem auch auf sexueller Ebene. 
Trotzdem, oder vielleicht auch dadurch, bin ich unsicherer geworden. Ich muss sagen dass ich noch nie wirklich viel Selbstbewusstsein hatte, mich in meinem Körper nicht wohl fühle etc. (daran arbeite ich seit einem Jahr). Wir haben seit ca. 5 Jahren einen Freundeskreis, den wir damals neu erschlossen haben. Darin gibt es eine Frau, bei der ich es schon immer schwer hatte, von mir ausghend,sie wirklich doll zu mögen. Sie ist nett und witzig, schlank, großer Busen,alle finden sie toll. Ich war also schon immer neidisch und nicht unbedingt traurig, wenn sie bei Treffen nicht dabei sein konnte.
Aus irgendeinem Grund heraus, ist mir vor kurzem aufgefallen, dass mein Mann öfter mal Bilder von ihr mit einem Herzchen auf Facebook liked. Das ist nichts ungewöhnliches, aber ausgerechnet bei ihr stört es mich. Ich habe da früher nicht drauf geachtet. Ich weiß auch nicht warum ich da drauf  geguckt hatte. War aber so. Dann fing mein Gehirn an und fing an auch andere Bilder zu checken und hatte das Gefühl sie bekäme mehr Herzen als ich.
Vor zwei Tagen, konnte ich nicht mehr an mich halten. Ich fragte ihn, ob er sie optisch attraktiv oder anziehend fände (da ich bis Nachts unterwegs war, fragte ich per Whatsapp). Seine Antwort: Zunächst perplex über die plötzliche Frage 
 “Ja XY is ne hübsche, attraktive und nette Frau die ich ansprechend finde. Ich hoffe du weißt aber, dass du mir vertrauen kannst oder nicht?!? Wenn da was wäre, würde ich mit dir drüber reden.Gibt auch Dinge die mich an XY nerven,soll ich die auch aufzählen? :-* :P "
Ich erklärte ihm dann, dass mir das mit den Herzen aufgefallen ist und ich eifersüchtig bin. Er bei Events auch immer lieber bei ihrem Stand rumsteht (sowohl sie als auch ich sind krativ aktiv und gehen mal zum Verkauf auf Events)und quatscht, ich mich oft einsam fühle(auf den Events),glaube dass die Clique mein Fehlen nicht bemerken würde, da man mir oft nur kurz Hallo sagt und dann alle bei IHR rumhängen. Seine Antwort:
“Ich habe XY gerne ja. Ich bin auf Märkten oft bei ihr, weil ich sie sehr wenig sehe und das mal ne Gelegenheit ist, sich mit ihr zu unterhalten. Das heißt aber nicht, das ich sie anbaggere usw. Ich habe XY als gute Freundin echt gerne, aber was mich an ihr stört, ist das sie nicht gerade intellektuell interessiert ist.” (letzteres erwähnte er, weil ich tatsächlich gern was störendes lesen wollte)
Danach schrieb er dann,dass er die Eifersuchtsnummer,weil er sie möge, ein bisschen übertrieben finde. Bei den anderen wäre ich ja auch nicht eifersüchtig (das stimmt), ob es daran läge, dass ich sie selbst auch schön und nett finde. Er liebt mich und da würde sich nichts dran ändern. 
Ich habe dann noch geschrieben dass es mir nicht um Vertrauensmangel ginge und das sicherlich hauptsächlich von mir kommt. Ich mich dennoch verletzt fühle, weil mein Mann lieber Zeit mit einer anderen hübschen Frau verbringe,als mit mir.  Wir haben das ganze dann auf die Nacht ins persönliche Gespräch verlegt.
Leider bin ich ein sehr sehr sehr emotionaler Mensch. Ich heule bei der kleinsten Kleinkgkeit herum und schaffe es nicht adäquat meine Gefühlslage und Eindrücke darzustellen. Er sagte mir, dass sie halt körperlich sehr attraktiv für ihn sei, ich jedoch andere attraktivitäten (da bezog er sich wieder nur aufs intellektuelle) hätte die er schätzt. Ich erklärte dass ich nicht das Gefühl habe auf andere Sexy oder Attraktiv zu wirken und ich jetzt auch noch erfahre, dass mein Mann ausgerechnet SIE attraktiv findet. Ich wolle aber auch körperlich für ihn eine attraktive Frau sein. Er meinte darauf, das niemand für jemanden alles sein könnte.
Was in meinem Kopf also hängen bleibt ist, dass er mich allerhöchstens hübsch findet, aber körperlich nicht anziehend. Ein Punkt den ich nicht mehr ansprechen konnte, es aber vielleicht nochmal tun muss. Er versicherte mir mehrfach, dass er mich liebt und das immer so bleiben wird. Das meiste wäre in meinem Kopf und ein Problem mit mir selbst.
Soweit zur Grundsituation. Ich habe inzwischen Raus, dass ich diese Frau unterbewusst womöglich schon immer als Potenzielle Bedrohung angesehen  habe und habe daher einen engeren Kontakt vermieden. Aber wir sind eben oft mit der Clique zusammen und sie ist ein Teil davon. Am Sonntag werden Mein Mann und Sie (und weitere Freunde aus besagter Clique) Paten der beiden Kinder von weiteren Freunden. Da ich  nicht in der Kirche bin, kann ich keine Taufpatin sein, nicht auf dieser Ebene jedenfalls.
Ich werde also ständig damit konfrontriert sein, dass in meinem Kopf umgeht, dass er sie attraktiver findet als mich.
Ich will diese Gefühle los werden und weiß nicht wie. Ich will mein altes Gefühl von Sicherheit zurück. Ich will mich lieber auf uns konzentrieren,aber jetzt ist da immer dieser Gedanke “er findet sie attraktiver als dich” und die Sorge mit jeder Minute, die er mit ihr verbringt könnte er sie mehr mögen, Intellekt gegen Optik tauschen wollen.
Natürlich findet er auch andere Frauen attraktiv, aber die sind nicht in unserem direkten Umfeld, daher stört es mich da nicht.
Ich weiß nicht was ich tun soll und wie ich damit umgehen soll. Ich denke mit grauen an die Taufe am Sonntag. Mein Gehirn spielt verrückt und es kommt eine Menge Verlustangst in mir auf,die ich so schon sehr sehr viele Jahre nicht mehr hatte.
Was kann ich tun? Was kann er womöglich tun oder wir beide ? Spinne ich rum? Ich bin ziemlich verzweifelt
Danke fürs Lesen
jane

ich finde es von ihm so oberflächlich , der soll stolz sein ,dass er dich hat .Wenn man einen liebt ,dann findet man an dieser Person alles schön , Seele und Körper! Geh öfters zum Sport und beweise ihm ,dass du viel geiler bist !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2018 um 11:41
In Antwort auf 6rama9

Ich denke dass auch Frauen gegen Kopfkino nicht immun sind. Oder woher kommt der große wirtschaftliche Erfolg der Chippendales und Co?

Es ist schon naiv oder scheinheilig zu glauben, dass der Partner oder man selbst andere Menschen nicht attraktiv und sexuell anregend findet.

Chippendales ist was für schwule Männer

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2018 um 11:44

Das stimmt nicht. Die Pille verändert den Hormonstatus. Hormone können maßgeblich dazu führen, dass der Körper bei gleichbleibender Ernährung zu Gewicht zunimmt und Wasser einlagert.
Veränderte Essgewohnheiten und Gemütlichkeit wie von der FS beschrieben, kommen da dann vielleicht noch dazu. Die Pille allein kann das aber auch. Nicht jede Pille wirkt bei jedem gleich. Bei den einen kommt es vor, bei anderen nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2018 um 12:04
Beste Antwort
In Antwort auf jane2018

Hallo ihr da draußen.
Ich bin aktuell sehr ratlos und suche nach Außenstehenden Meinungen und Erfahrungen.
Ich bin mit meinem Mann seit fast 17Jahren zusammen und seit knapp  zwei Jahren verheiratet. Wir hatten eine Menge Höhen und Tiefen in unserem Leben schon durchgestanden. Aktuell ist unsere Beziehung eigentlich viel besser als die letzten 1,5 Jahre. Wir haben mit einigen Dingen "aufgeräumt" was unsere Wünsche und Bedürfnisse angeht, vor allem auch auf sexueller Ebene. 
Trotzdem, oder vielleicht auch dadurch, bin ich unsicherer geworden. Ich muss sagen dass ich noch nie wirklich viel Selbstbewusstsein hatte, mich in meinem Körper nicht wohl fühle etc. (daran arbeite ich seit einem Jahr). Wir haben seit ca. 5 Jahren einen Freundeskreis, den wir damals neu erschlossen haben. Darin gibt es eine Frau, bei der ich es schon immer schwer hatte, von mir ausghend,sie wirklich doll zu mögen. Sie ist nett und witzig, schlank, großer Busen,alle finden sie toll. Ich war also schon immer neidisch und nicht unbedingt traurig, wenn sie bei Treffen nicht dabei sein konnte.
Aus irgendeinem Grund heraus, ist mir vor kurzem aufgefallen, dass mein Mann öfter mal Bilder von ihr mit einem Herzchen auf Facebook liked. Das ist nichts ungewöhnliches, aber ausgerechnet bei ihr stört es mich. Ich habe da früher nicht drauf geachtet. Ich weiß auch nicht warum ich da drauf  geguckt hatte. War aber so. Dann fing mein Gehirn an und fing an auch andere Bilder zu checken und hatte das Gefühl sie bekäme mehr Herzen als ich.
Vor zwei Tagen, konnte ich nicht mehr an mich halten. Ich fragte ihn, ob er sie optisch attraktiv oder anziehend fände (da ich bis Nachts unterwegs war, fragte ich per Whatsapp). Seine Antwort: Zunächst perplex über die plötzliche Frage 
 “Ja XY is ne hübsche, attraktive und nette Frau die ich ansprechend finde. Ich hoffe du weißt aber, dass du mir vertrauen kannst oder nicht?!? Wenn da was wäre, würde ich mit dir drüber reden.Gibt auch Dinge die mich an XY nerven,soll ich die auch aufzählen? :-* :P "
Ich erklärte ihm dann, dass mir das mit den Herzen aufgefallen ist und ich eifersüchtig bin. Er bei Events auch immer lieber bei ihrem Stand rumsteht (sowohl sie als auch ich sind krativ aktiv und gehen mal zum Verkauf auf Events)und quatscht, ich mich oft einsam fühle(auf den Events),glaube dass die Clique mein Fehlen nicht bemerken würde, da man mir oft nur kurz Hallo sagt und dann alle bei IHR rumhängen. Seine Antwort:
“Ich habe XY gerne ja. Ich bin auf Märkten oft bei ihr, weil ich sie sehr wenig sehe und das mal ne Gelegenheit ist, sich mit ihr zu unterhalten. Das heißt aber nicht, das ich sie anbaggere usw. Ich habe XY als gute Freundin echt gerne, aber was mich an ihr stört, ist das sie nicht gerade intellektuell interessiert ist.” (letzteres erwähnte er, weil ich tatsächlich gern was störendes lesen wollte)
Danach schrieb er dann,dass er die Eifersuchtsnummer,weil er sie möge, ein bisschen übertrieben finde. Bei den anderen wäre ich ja auch nicht eifersüchtig (das stimmt), ob es daran läge, dass ich sie selbst auch schön und nett finde. Er liebt mich und da würde sich nichts dran ändern. 
Ich habe dann noch geschrieben dass es mir nicht um Vertrauensmangel ginge und das sicherlich hauptsächlich von mir kommt. Ich mich dennoch verletzt fühle, weil mein Mann lieber Zeit mit einer anderen hübschen Frau verbringe,als mit mir.  Wir haben das ganze dann auf die Nacht ins persönliche Gespräch verlegt.
Leider bin ich ein sehr sehr sehr emotionaler Mensch. Ich heule bei der kleinsten Kleinkgkeit herum und schaffe es nicht adäquat meine Gefühlslage und Eindrücke darzustellen. Er sagte mir, dass sie halt körperlich sehr attraktiv für ihn sei, ich jedoch andere attraktivitäten (da bezog er sich wieder nur aufs intellektuelle) hätte die er schätzt. Ich erklärte dass ich nicht das Gefühl habe auf andere Sexy oder Attraktiv zu wirken und ich jetzt auch noch erfahre, dass mein Mann ausgerechnet SIE attraktiv findet. Ich wolle aber auch körperlich für ihn eine attraktive Frau sein. Er meinte darauf, das niemand für jemanden alles sein könnte.
Was in meinem Kopf also hängen bleibt ist, dass er mich allerhöchstens hübsch findet, aber körperlich nicht anziehend. Ein Punkt den ich nicht mehr ansprechen konnte, es aber vielleicht nochmal tun muss. Er versicherte mir mehrfach, dass er mich liebt und das immer so bleiben wird. Das meiste wäre in meinem Kopf und ein Problem mit mir selbst.
Soweit zur Grundsituation. Ich habe inzwischen Raus, dass ich diese Frau unterbewusst womöglich schon immer als Potenzielle Bedrohung angesehen  habe und habe daher einen engeren Kontakt vermieden. Aber wir sind eben oft mit der Clique zusammen und sie ist ein Teil davon. Am Sonntag werden Mein Mann und Sie (und weitere Freunde aus besagter Clique) Paten der beiden Kinder von weiteren Freunden. Da ich  nicht in der Kirche bin, kann ich keine Taufpatin sein, nicht auf dieser Ebene jedenfalls.
Ich werde also ständig damit konfrontriert sein, dass in meinem Kopf umgeht, dass er sie attraktiver findet als mich.
Ich will diese Gefühle los werden und weiß nicht wie. Ich will mein altes Gefühl von Sicherheit zurück. Ich will mich lieber auf uns konzentrieren,aber jetzt ist da immer dieser Gedanke “er findet sie attraktiver als dich” und die Sorge mit jeder Minute, die er mit ihr verbringt könnte er sie mehr mögen, Intellekt gegen Optik tauschen wollen.
Natürlich findet er auch andere Frauen attraktiv, aber die sind nicht in unserem direkten Umfeld, daher stört es mich da nicht.
Ich weiß nicht was ich tun soll und wie ich damit umgehen soll. Ich denke mit grauen an die Taufe am Sonntag. Mein Gehirn spielt verrückt und es kommt eine Menge Verlustangst in mir auf,die ich so schon sehr sehr viele Jahre nicht mehr hatte.
Was kann ich tun? Was kann er womöglich tun oder wir beide ? Spinne ich rum? Ich bin ziemlich verzweifelt
Danke fürs Lesen
jane

Liebe Jane,

im Grunde genommen praktizierst du mit deiner aktuellen Eifersucht vor allem Folgendes:

Selbstabwertung
Passivität deinerseits
Abgabe von Selbstverantwortung und sich somit zum Opfer machen

Und da du als Scheinwerferlicht nur im Beobachtungs-Modus vorwiegend zwischen deinem Mann und dieser Frau schwenkst, bleibt da auch wenig Raum für Eigeninitiative, Selbstreflektion und somit für Veränderung deinerseits. In diesem passiven Beobachtungsmodus wirst du nichts Gutes in dir nähren.

Dennoch ist es mir wichtig, dass du lernst, deiner Wahrnehmung zu (ver)trauen. Du bist lange genug mit deinem Mann zusammen, um Zeichen zu erkennen. Schade finde ich allerdings, wie du damit umgehst. Wie du dich zum Opfer machst. Es zeigt sich auch in deinen Gesprächen mit deinem Mann wieder, wie klein du dich machst und auch wie abhängig du dein Wohlbefinden von seinen Taten machst. Anstatt zu jammern "ich fühle mich so einsam und ungeliebt, wenn du ihr Herzchen schickst und dauernd bei ihr stehst"... könntest du auch mal wütend werden, auf den Tisch hauen und sagen "Es reicht, ich will das so nicht mehr!" Und hier kommen wir auch zum nächsten Punkt, der mir auffällt...

Weißt du, was bei mir ankommt, wenn du schreibst "ich bin ein sehr sehr sehr emotionaler Mensch. Ich heule bei der kleinsten Kleinkgkeit herum und schaffe es nicht adäquat meine Gefühlslage und Eindrücke darzustellen." Ich sehe ein 3jähriges, trotziges Kleinkind, das noch nicht gelernt hat, seinen wahren Gefühlen Ausdruck zu verleihen bzw. das noch nicht gelernt hat, diese 3jährige angemessen zu trösten. Das ist übrigens nicht so untypisch, dass wir in Stresssituationen in die Gefühlslage eines Kleinkindes zurückversetzt werden. Dennoch ist es wichtig, dass wir mit fortschreitendem Alter und Lebenserfahrungen lernen, anders damit umzugehen. Es braucht in aktueller Situation also nicht deine "Gefühlslage und Eindrücke darzustellen", sondern dass du lernst, in erster Linie ehrlich und authentisch zu sein und dich hier auch klar bei deinem Mann zu positionieren.

Du willst ja eigentlich keine 3jährige Heilsuse sein, die um die Liebe ihres Mannes bettelt, oder ?
Gäbe es Alternativen, mit der aktuellen Situation umzugehen ?
Könntest du die Scheinwerfer im Beobachtungsmodus auch anders einstellen ?

Und wo bleibt eigentlich die Wut und Empörung darüber, wie dein Mann sich verhält ?
Ich vermute, dass du deshalb eine Heilsuse bist, weil du damit andere negative Gefühle wie Wut und Aggression unter Schacht hälst. Wird wohl eine Automatik aus deiner Kindheit sein. Schau dir das vielleicht auch mal an. Mir ist nur wichtig, dass du erkennst, dass alle Gefühle ihre Berechtigung haben und dass du dir auch erlaubst, sie zu fühlen und ihnen Raum und Ausdruck zu schenken.

Weißt du, du brauchst keine 55 kg zu haben oder große Brüste, um attraktiv zu sein.
Sei lebendig und aktiv, werde unabhängiger von Anderen, lerne dich kennen mit all deinen Gefühlen, die zu dir gehören - in einer neuen, reiferen Art. Die aktuellen Probleme sind ideal, um diesen Prozess zu starten.

Ich wünsch dir alles Gute !
JT

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. März 2018 um 23:40

Ich gebe hier zum letzten Mal eine Antwort und dann lass ich es besser mit dem Lesen hier. Wer sich mit mir weiter dazu austauschen möchte, kann dies gern per PN machen.

Die Ursachenforschung meiner Gewichtszunahme, war hier eigentlich mal so gar nicht das Thema. Das habe ich doch längst getan (Sonst hätte ich wohl kaum eine Kleidergröße bereits verloren). Die Pille hat es begünstigt und leider auch andere Nebenwirkungen gehabt und ich hatte verschiedene Sorten. Seit 2 Jahren bin ich sehr glücklich ohne Pille und seitdem kann ich auch viel besser auf die süßen Sachen verzichten.

Danke an alle, die sich bemüht haben die Situation zu erfassen. Es ist schwierig so etwas vernünftig in einem Forum darzustellen und mir war klar, dass auch vorschnell geurteilt wird.
Aber vor allem liebe Mädels! Statt auf den Mann direkt einzuhacken, sollte man vielleicht schauen, was die Frage war. Ich wollte wissen, wie ich mit dem Gefühl umgehen soll. Das Gefühl belastet mich. Klar hat mein Mann Dinge dazu gesagt, die wirklich blöd klingen und ich eben auch so aufgenommen habe. Trotzdem hab ich doch auch geschrieben, dass ich ihm vertraue, sowohl dass da nix passiert, als auch das er mich liebt. Und ob das Vertrauen möglich ist, kann ich zum Glück noch am besten von uns hier im Forum beurteilen. 
Direkt rauszuhauen, man solle sich trennen zeugt nicht unbedingt von eurer Beziehungskompetenz. Ihr solltet Abstand davon nehmen, andere in Beziehungsfragen zu beraten und auch erst mal auf euch selbst schauen.

Ich habe heute das besagte Treffen gehabt und habe meinem Mann vorher offen gesagt, dass ich Angst habe und mein Kopf sich verrückte Sachen ausdenkt. Er war sehr bemüht mir heute das Gegenteil zu beweisen und ist sehr liebevoll mit mir umgegangen. Er hat sich wirklich Sorgen um mich gemacht. 
In meinem Kopf spinnt es immer noch und ich muss sehen, wie ich daran arbeiten kann. Irgendwann finde ich den Knoten und kann ihn hoffentlich lösen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 12:48
In Antwort auf jane2018

Hallo ihr da draußen.
Ich bin aktuell sehr ratlos und suche nach Außenstehenden Meinungen und Erfahrungen.
Ich bin mit meinem Mann seit fast 17Jahren zusammen und seit knapp  zwei Jahren verheiratet. Wir hatten eine Menge Höhen und Tiefen in unserem Leben schon durchgestanden. Aktuell ist unsere Beziehung eigentlich viel besser als die letzten 1,5 Jahre. Wir haben mit einigen Dingen "aufgeräumt" was unsere Wünsche und Bedürfnisse angeht, vor allem auch auf sexueller Ebene. 
Trotzdem, oder vielleicht auch dadurch, bin ich unsicherer geworden. Ich muss sagen dass ich noch nie wirklich viel Selbstbewusstsein hatte, mich in meinem Körper nicht wohl fühle etc. (daran arbeite ich seit einem Jahr). Wir haben seit ca. 5 Jahren einen Freundeskreis, den wir damals neu erschlossen haben. Darin gibt es eine Frau, bei der ich es schon immer schwer hatte, von mir ausghend,sie wirklich doll zu mögen. Sie ist nett und witzig, schlank, großer Busen,alle finden sie toll. Ich war also schon immer neidisch und nicht unbedingt traurig, wenn sie bei Treffen nicht dabei sein konnte.
Aus irgendeinem Grund heraus, ist mir vor kurzem aufgefallen, dass mein Mann öfter mal Bilder von ihr mit einem Herzchen auf Facebook liked. Das ist nichts ungewöhnliches, aber ausgerechnet bei ihr stört es mich. Ich habe da früher nicht drauf geachtet. Ich weiß auch nicht warum ich da drauf  geguckt hatte. War aber so. Dann fing mein Gehirn an und fing an auch andere Bilder zu checken und hatte das Gefühl sie bekäme mehr Herzen als ich.
Vor zwei Tagen, konnte ich nicht mehr an mich halten. Ich fragte ihn, ob er sie optisch attraktiv oder anziehend fände (da ich bis Nachts unterwegs war, fragte ich per Whatsapp). Seine Antwort: Zunächst perplex über die plötzliche Frage 
 “Ja XY is ne hübsche, attraktive und nette Frau die ich ansprechend finde. Ich hoffe du weißt aber, dass du mir vertrauen kannst oder nicht?!? Wenn da was wäre, würde ich mit dir drüber reden.Gibt auch Dinge die mich an XY nerven,soll ich die auch aufzählen? :-* :P "
Ich erklärte ihm dann, dass mir das mit den Herzen aufgefallen ist und ich eifersüchtig bin. Er bei Events auch immer lieber bei ihrem Stand rumsteht (sowohl sie als auch ich sind krativ aktiv und gehen mal zum Verkauf auf Events)und quatscht, ich mich oft einsam fühle(auf den Events),glaube dass die Clique mein Fehlen nicht bemerken würde, da man mir oft nur kurz Hallo sagt und dann alle bei IHR rumhängen. Seine Antwort:
“Ich habe XY gerne ja. Ich bin auf Märkten oft bei ihr, weil ich sie sehr wenig sehe und das mal ne Gelegenheit ist, sich mit ihr zu unterhalten. Das heißt aber nicht, das ich sie anbaggere usw. Ich habe XY als gute Freundin echt gerne, aber was mich an ihr stört, ist das sie nicht gerade intellektuell interessiert ist.” (letzteres erwähnte er, weil ich tatsächlich gern was störendes lesen wollte)
Danach schrieb er dann,dass er die Eifersuchtsnummer,weil er sie möge, ein bisschen übertrieben finde. Bei den anderen wäre ich ja auch nicht eifersüchtig (das stimmt), ob es daran läge, dass ich sie selbst auch schön und nett finde. Er liebt mich und da würde sich nichts dran ändern. 
Ich habe dann noch geschrieben dass es mir nicht um Vertrauensmangel ginge und das sicherlich hauptsächlich von mir kommt. Ich mich dennoch verletzt fühle, weil mein Mann lieber Zeit mit einer anderen hübschen Frau verbringe,als mit mir.  Wir haben das ganze dann auf die Nacht ins persönliche Gespräch verlegt.
Leider bin ich ein sehr sehr sehr emotionaler Mensch. Ich heule bei der kleinsten Kleinkgkeit herum und schaffe es nicht adäquat meine Gefühlslage und Eindrücke darzustellen. Er sagte mir, dass sie halt körperlich sehr attraktiv für ihn sei, ich jedoch andere attraktivitäten (da bezog er sich wieder nur aufs intellektuelle) hätte die er schätzt. Ich erklärte dass ich nicht das Gefühl habe auf andere Sexy oder Attraktiv zu wirken und ich jetzt auch noch erfahre, dass mein Mann ausgerechnet SIE attraktiv findet. Ich wolle aber auch körperlich für ihn eine attraktive Frau sein. Er meinte darauf, das niemand für jemanden alles sein könnte.
Was in meinem Kopf also hängen bleibt ist, dass er mich allerhöchstens hübsch findet, aber körperlich nicht anziehend. Ein Punkt den ich nicht mehr ansprechen konnte, es aber vielleicht nochmal tun muss. Er versicherte mir mehrfach, dass er mich liebt und das immer so bleiben wird. Das meiste wäre in meinem Kopf und ein Problem mit mir selbst.
Soweit zur Grundsituation. Ich habe inzwischen Raus, dass ich diese Frau unterbewusst womöglich schon immer als Potenzielle Bedrohung angesehen  habe und habe daher einen engeren Kontakt vermieden. Aber wir sind eben oft mit der Clique zusammen und sie ist ein Teil davon. Am Sonntag werden Mein Mann und Sie (und weitere Freunde aus besagter Clique) Paten der beiden Kinder von weiteren Freunden. Da ich  nicht in der Kirche bin, kann ich keine Taufpatin sein, nicht auf dieser Ebene jedenfalls.
Ich werde also ständig damit konfrontriert sein, dass in meinem Kopf umgeht, dass er sie attraktiver findet als mich.
Ich will diese Gefühle los werden und weiß nicht wie. Ich will mein altes Gefühl von Sicherheit zurück. Ich will mich lieber auf uns konzentrieren,aber jetzt ist da immer dieser Gedanke “er findet sie attraktiver als dich” und die Sorge mit jeder Minute, die er mit ihr verbringt könnte er sie mehr mögen, Intellekt gegen Optik tauschen wollen.
Natürlich findet er auch andere Frauen attraktiv, aber die sind nicht in unserem direkten Umfeld, daher stört es mich da nicht.
Ich weiß nicht was ich tun soll und wie ich damit umgehen soll. Ich denke mit grauen an die Taufe am Sonntag. Mein Gehirn spielt verrückt und es kommt eine Menge Verlustangst in mir auf,die ich so schon sehr sehr viele Jahre nicht mehr hatte.
Was kann ich tun? Was kann er womöglich tun oder wir beide ? Spinne ich rum? Ich bin ziemlich verzweifelt
Danke fürs Lesen
jane

Liebe jane, du kannst so hübsch sein wie du willst, aber es wird immer irgendwo und irgendwann eine andere geben, die noch hübscher ist als du. Das ist die Tragik des Lebens. Am besten, du denkst nicht weiter drüber nach und freust dich, dass dein Partner ehrlich mit dir ist. So wie du bist, ist es gut....

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 18:51

Menschen haben meist ein Motiv für ihr Handeln. Niemand macht was einfach so. Wenn ein Bild in einem sozialen Netzwerk gefällt, kann man, wenn man es bewerten will, auch ein Smilie wählen. Ein Herz hat in unserem nunmal die Bedeutung, die entsprechend verstanden wird. Wenn ein Mann in einer Beziehung ist, dann müsste er wissen, dass man einer anderen Frau keine Herzen schickt. Da gibt es genügend andere Möglichkeiten, ein Bild zu bewerten. Die meisten Männer nehmen sogar davon Abstand. Es ist schon sehr naiv, dass als nur ein "Like" abzutun.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 18:54
In Antwort auf kedi77

Menschen haben meist ein Motiv für ihr Handeln. Niemand macht was einfach so. Wenn ein Bild in einem sozialen Netzwerk gefällt, kann man, wenn man es bewerten will, auch ein Smilie wählen. Ein Herz hat in unserem nunmal die Bedeutung, die entsprechend verstanden wird. Wenn ein Mann in einer Beziehung ist, dann müsste er wissen, dass man einer anderen Frau keine Herzen schickt. Da gibt es genügend andere Möglichkeiten, ein Bild zu bewerten. Die meisten Männer nehmen sogar davon Abstand. Es ist schon sehr naiv, dass als nur ein "Like" abzutun.
 

Zudem ist es auch ein Statement und degradierend seiner Freundin gegenüber. Sie sieht und verletzt es und auch andere Bekannte, Freunde sehen, dass ihr Partner einer anderen Frau Herzchen schickt. In so eine Situation bringt man eine Frau nicht, die man liebt.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper