Forum / Liebe & Beziehung

Frau hat sich von einem Arbeitskollegen Aktfotos machen lassen.

Letzte Nachricht: 16. Mai um 9:22
09.05.21 um 21:17

Hey, was denkt ihr über diesen "Fall". Meine Frau hat sich 2015 von ihrem Arbeitskollegen und Hobbyfotograf nackt fotografieren lassen. Wir sind 2017 zusammengekommen später geheiratet. Dieser ist aber auch ihr direkter Nachbar gewesen, bis wir nach einem Jahr zusammengezogen sind. In unserer Zeit ist bestimmt nichts passiert, jedoch finde ich es als Vertrauensverlust, dass er als Freund theoretisch noch Kontakt zu ihr hat. Ob damals etwas sexuelles gelaufen ist weiß ich nicht, muss bei ihr wirklich nicht sein, aber kann man sich natürlich gut vorstellen. Habe es nur herausgefunden, als ich die Bilder entdeckte.

Mehr lesen

09.05.21 um 22:03
In Antwort auf

Hey, was denkt ihr über diesen "Fall". Meine Frau hat sich 2015 von ihrem Arbeitskollegen und Hobbyfotograf nackt fotografieren lassen. Wir sind 2017 zusammengekommen später geheiratet. Dieser ist aber auch ihr direkter Nachbar gewesen, bis wir nach einem Jahr zusammengezogen sind. In unserer Zeit ist bestimmt nichts passiert, jedoch finde ich es als Vertrauensverlust, dass er als Freund theoretisch noch Kontakt zu ihr hat. Ob damals etwas sexuelles gelaufen ist weiß ich nicht, muss bei ihr wirklich nicht sein, aber kann man sich natürlich gut vorstellen. Habe es nur herausgefunden, als ich die Bilder entdeckte.

Vertrauensverlust von Dir warum genau? 

Es war vor eurer Beziehung. Vielleicht empfindet Sie es als nicht erwähnenswert, oder schämt sich. 🤷🏼‍♀️Da müsstest Du Sie wohl fragen!

Aber ob da was gelaufen ist oder nicht, sollte nicht von Dir gewertet werden!

Es war vor Dir....gut sie sind noch befreundet, und er in unmittelbarer Nähe. 
Aber dies spielt, empfinde ich jedenfalls, keine grosse Rolle. 

Auch Menschen, mit denen man in irgendeiner Weise, intimere Dinge aus der Vergangenheit teilt, können auch dann später in einer anderen Beziehung zueinander stehen. 

Sprich doch einfach mal mit Ihr,warum/wieso das zustande kam und weshalb Sie Dir davon nie etwas erzählt hat. 

Also,als nicht sehr Vertrauensvoll empfinde ich es nur, warum Sie Dir von so was, eventuell "banalem", lustigem....keine Ahnung, nichts erzählt.

Nur wie ich schon schrieb...vielleicht empfindet Sie es wirklich nur nicht als wichtig.

Ich weiss ja auch nicht, was und wie Ihr Euch so alles mitteilt. 🙃

 

Gefällt mir

10.05.21 um 12:19
In Antwort auf

Vertrauensverlust von Dir warum genau? 

Es war vor eurer Beziehung. Vielleicht empfindet Sie es als nicht erwähnenswert, oder schämt sich. 🤷🏼‍♀️Da müsstest Du Sie wohl fragen!

Aber ob da was gelaufen ist oder nicht, sollte nicht von Dir gewertet werden!

Es war vor Dir....gut sie sind noch befreundet, und er in unmittelbarer Nähe. 
Aber dies spielt, empfinde ich jedenfalls, keine grosse Rolle. 

Auch Menschen, mit denen man in irgendeiner Weise, intimere Dinge aus der Vergangenheit teilt, können auch dann später in einer anderen Beziehung zueinander stehen. 

Sprich doch einfach mal mit Ihr,warum/wieso das zustande kam und weshalb Sie Dir davon nie etwas erzählt hat. 

Also,als nicht sehr Vertrauensvoll empfinde ich es nur, warum Sie Dir von so was, eventuell "banalem", lustigem....keine Ahnung, nichts erzählt.

Nur wie ich schon schrieb...vielleicht empfindet Sie es wirklich nur nicht als wichtig.

Ich weiss ja auch nicht, was und wie Ihr Euch so alles mitteilt. 🙃

 

Hi, nunja. Sie lässt mich mit einem Kerl eine Bekanntschaft aufbauen, der mindestens einen intimen spaßigen Moment mit Ihr hatte. Und ich weiß jahrelang nichts und sie treffen sich auch mal. Er war für Sie und anderen Kollegen Fitnesstrainer, einmalige Sache, aber mit dem Hintergrundwissen ist es jetzt natürlich auch nicht mehr OK gewesen. Er ist zwar auch verheiratet und wohnt nach unserem ersten Jahr nicht mehr in der Nähe. Während unserer Beziehung ist bestimmt nichts mehr passiert.
Andererseits gibt es tierisches Theater wenn es um meine viel harmloseren weiblichen Bekannten geht

Gefällt mir

10.05.21 um 12:41

Dann schenkt ihr euch wohl bei beide nichts. Es war noch bevor ihr 2 euch kanntet. Und ob du's hören willst oder nicht: deine Frau hatte vor dir auch ein Leben und "spaßige" Momente. Wenn du dich unwohl mit der Freundschaft fühlst dann rede mit ihr. Bespricht eure Ängste, macht das in Verständnis und Wohlwollen füreinander.

Gefällt mir

10.05.21 um 15:58

Was ist jetzt dein Problem??? Dass es ein Leben und Männer und Spaß vor dir gab??

Gefällt mir

10.05.21 um 16:32

Naja, es war vor der Beziehung, aber die Info wurde ja geheim gehalten von Beiden. Sie wissen nicht, dass ich es weiß. Und sie würde ihn weiterhin treffen wenn er mal in der Stadt ist. (In der Branche üblich).
Ich dürfte nicht mal auf die Idee kommen, eine Sex-Bekannte zu treffen. Das wäre ja auch nichts anderes.
Die Frage ist, wie soll ich es ansprechen und was soll ich amchen, wenn sie auf eine konkrete Frage erstmal verneint, weil Sie denkt ich kann ja nichts wissen? Wäre das dann ein Vertrauensverlust?

Gefällt mir

10.05.21 um 17:23

Wenn wir Frauen stolz auf unseren Körper sind..
Meist ist nix dabei, Sind die Bilder nicht schön, sauber ?

Gefällt mir

10.05.21 um 17:37

Wenn ihr Kollege Hobbyfotograf ist und auf Aktfotos spezialisiert ist und ihr das nichts ausmacht, das er ihr Kollege ist, vor dem sie sich auszieht ist doch alles gut. Sind die Aktfotos dann nur für sie gewesen oder auch für eine bestimmte Seite gemacht worden?

Aber generell war das ja vor deiner Zeit, da spricht dann nichts dagegen, wenn sie das ausprobieren wollte so ein Aktshooting. Wenn sie sich mit dem Kollegen gut versteht und da wohl fühlt deswegen hat sie es mit ihm wahrscheinlich gemacht.
Ich selber hab auch da schon mal eine Anfrage bekommen und auch ein Aktshooting gemacht, das ist ja nichts schlimmes.

Gefällt mir

10.05.21 um 18:50
In Antwort auf

Naja, es war vor der Beziehung, aber die Info wurde ja geheim gehalten von Beiden. Sie wissen nicht, dass ich es weiß. Und sie würde ihn weiterhin treffen wenn er mal in der Stadt ist. (In der Branche üblich).
Ich dürfte nicht mal auf die Idee kommen, eine Sex-Bekannte zu treffen. Das wäre ja auch nichts anderes.
Die Frage ist, wie soll ich es ansprechen und was soll ich amchen, wenn sie auf eine konkrete Frage erstmal verneint, weil Sie denkt ich kann ja nichts wissen? Wäre das dann ein Vertrauensverlust?

Wenn sie es Dir nicht erlaubt, nur daran zu denken, dass Du Dich mit einer Sex-Bekannten triffst, dann sollte sie sich auch nicht mehr mit dem Fotografen und Kollegen treffen, wenn sie in der Vergangenheit Sex mit ihm hatte.
Gleiches Recht für alle.

Ich an Deiner Stelle würde sie fragen, ob sie in der Vergangenheit etwas miteinander hatten, wenn sie ihn wieder treffen will.
Wenn sie das dann verneint, sage ihr, dass Du weißt, dass er auch Akt-Fotos von anderen Frauen macht und frage sie, ob er auch schon Akt-Fotos von ihr gemacht hat!

Wenn sie das dann auch verneint, weißt Du, dass sie Dich belügt!

Wenn sie Dich bei solch einer Frage nach den Aktfotos belügt, musst Du davon ausgehen, dass sie Dich auf die Frage "ob sie schon was mit ihm hatte" auch belogen hat.

In dem Fall würde ich ihre Sachen packen und vor die Tür stellen, wenn sie sich mit ihm trifft!
Und das Türschloss auswechseln. Nachdem ich ihre Sachen vor die Tür gestellt habe, würde ich ihr noch schreiben, dass sie nie wieder zu Dir zurückkommen braucht!

Aktfotos machen zu lassen, ist eine Sache, die jede Frau oder jeder Mann mit sich selber ausmachen muss! Da ihr zu der Zeit noch kein Paar ward, braucht sie sich vor Dir wegen der Fotos auch nicht zu rechtfertigen. Sie darf Dich deswegen aber auch nicht anlügen!

1 -Gefällt mir

10.05.21 um 22:48
In Antwort auf

Hi, nunja. Sie lässt mich mit einem Kerl eine Bekanntschaft aufbauen, der mindestens einen intimen spaßigen Moment mit Ihr hatte. Und ich weiß jahrelang nichts und sie treffen sich auch mal. Er war für Sie und anderen Kollegen Fitnesstrainer, einmalige Sache, aber mit dem Hintergrundwissen ist es jetzt natürlich auch nicht mehr OK gewesen. Er ist zwar auch verheiratet und wohnt nach unserem ersten Jahr nicht mehr in der Nähe. Während unserer Beziehung ist bestimmt nichts mehr passiert.
Andererseits gibt es tierisches Theater wenn es um meine viel harmloseren weiblichen Bekannten geht

Also geht es Dir im Grunde, "nur" um,' Du darfst Heimlichkeiten, bzw. mit Exen chauffieren wie auch immer,haben, ich aber nicht'?! Und willst Ihr damit einen reinwürgen/etwas Vorhalten....
Oder wie? 

Das solltest Du überdenken und nun wirklich mit Ihr kommunizieren, wie dies und jenes für Dich wirkt  und Du das interpretierst.
Sprich solche Dinge an/aus!
Weil mit wem,  ausser Deiner Frau denn sonst. 

Ansonsten entfernt Ihr Euch immer mehr voneinander. Stückchen für Stückchen. 

Hier mal ein schlechtes Gefühl, will dies aber lieber nicht ansprechen, etwas wird falsch verstanden, nicht ehrlich kommuniziert und bäng....Desaster,wo eigentlich keins hätte sein müssen. 

Wie hast Du denn eigentlich die Bilder entdeckt/gefunden? 🙃

Gefällt mir

11.05.21 um 8:54
In Antwort auf

Wenn ihr Kollege Hobbyfotograf ist und auf Aktfotos spezialisiert ist und ihr das nichts ausmacht, das er ihr Kollege ist, vor dem sie sich auszieht ist doch alles gut. Sind die Aktfotos dann nur für sie gewesen oder auch für eine bestimmte Seite gemacht worden?

Aber generell war das ja vor deiner Zeit, da spricht dann nichts dagegen, wenn sie das ausprobieren wollte so ein Aktshooting. Wenn sie sich mit dem Kollegen gut versteht und da wohl fühlt deswegen hat sie es mit ihm wahrscheinlich gemacht.
Ich selber hab auch da schon mal eine Anfrage bekommen und auch ein Aktshooting gemacht, das ist ja nichts schlimmes.

Die Fotos sind nur für Sie. Das Problem ist ja, dass es doch auch ihr Nachbar ist und sie ständig auch beruflich abends noch mal zusammen gesessen sind und theoretisch auch während unserer Zeit im ersten Jahr.
Und ich habe auch mit ihm freundschaftlichen Kontakt gehabt, ohne dass ich wusste dass er meine Frau mindestens nackt gesehen hat. Also mich stört dass sie mich in diese Situation mit ihm gebracht hat ud Beide etwas wussten, bloß ich nicht.

Gefällt mir

11.05.21 um 8:55
In Antwort auf

Wenn ihr Kollege Hobbyfotograf ist und auf Aktfotos spezialisiert ist und ihr das nichts ausmacht, das er ihr Kollege ist, vor dem sie sich auszieht ist doch alles gut. Sind die Aktfotos dann nur für sie gewesen oder auch für eine bestimmte Seite gemacht worden?

Aber generell war das ja vor deiner Zeit, da spricht dann nichts dagegen, wenn sie das ausprobieren wollte so ein Aktshooting. Wenn sie sich mit dem Kollegen gut versteht und da wohl fühlt deswegen hat sie es mit ihm wahrscheinlich gemacht.
Ich selber hab auch da schon mal eine Anfrage bekommen und auch ein Aktshooting gemacht, das ist ja nichts schlimmes.

Die Fotos sind nur für Sie. Das Problem ist ja, dass es doch auch ihr Nachbar ist und sie ständig auch beruflich abends noch mal zusammen gesessen sind und theoretisch auch während unserer Zeit im ersten Jahr.
Und ich habe auch mit ihm freundschaftlichen Kontakt gehabt, ohne dass ich wusste dass er meine Frau mindestens nackt gesehen hat. Also mich stört dass sie mich in diese Situation mit ihm gebracht hat ud Beide etwas wussten, bloß ich nicht.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

11.05.21 um 8:57
In Antwort auf

Was ist jetzt dein Problem??? Dass es ein Leben und Männer und Spaß vor dir gab??

Mich stört dass sie mich in diese Situation mit ihm gebracht hat, in der ich auch engen Kontakt hatte und sie noch 1 Jahr Nachbarn waren und Beide etwas wussten, bloß ich nicht.

Gefällt mir

11.05.21 um 9:07
In Antwort auf

Wenn sie es Dir nicht erlaubt, nur daran zu denken, dass Du Dich mit einer Sex-Bekannten triffst, dann sollte sie sich auch nicht mehr mit dem Fotografen und Kollegen treffen, wenn sie in der Vergangenheit Sex mit ihm hatte.
Gleiches Recht für alle.

Ich an Deiner Stelle würde sie fragen, ob sie in der Vergangenheit etwas miteinander hatten, wenn sie ihn wieder treffen will.
Wenn sie das dann verneint, sage ihr, dass Du weißt, dass er auch Akt-Fotos von anderen Frauen macht und frage sie, ob er auch schon Akt-Fotos von ihr gemacht hat!

Wenn sie das dann auch verneint, weißt Du, dass sie Dich belügt!

Wenn sie Dich bei solch einer Frage nach den Aktfotos belügt, musst Du davon ausgehen, dass sie Dich auf die Frage "ob sie schon was mit ihm hatte" auch belogen hat.

In dem Fall würde ich ihre Sachen packen und vor die Tür stellen, wenn sie sich mit ihm trifft!
Und das Türschloss auswechseln. Nachdem ich ihre Sachen vor die Tür gestellt habe, würde ich ihr noch schreiben, dass sie nie wieder zu Dir zurückkommen braucht!

Aktfotos machen zu lassen, ist eine Sache, die jede Frau oder jeder Mann mit sich selber ausmachen muss! Da ihr zu der Zeit noch kein Paar ward, braucht sie sich vor Dir wegen der Fotos auch nicht zu rechtfertigen. Sie darf Dich deswegen aber auch nicht anlügen!

Danke Saskia. Guter Tipp auf die Reihenfolge der Fragen zu achten. Wie du sagst, die Fotos sollten kein Grund sein zu lügen, daher zuletzt. Das mit ihm ist in der Tat nicht so schlimm, ich würde es vermutlich auch geheim halten, aber mittlerweile sind wir an einem Punkt wo man weiß dass eine Lüge viel schlimmer ist als die Sache selbst. Und da sie immer eine hohe Moral an den Tag legt und mich ständig fragt wie meine Historie zu Freundinnen ist, wüsste ich nicht, wie ich sie weiterhin sehen würde, wenn sie eine Doppelmoral zeigt. Sie wäre dann irgendwie schon eine ganz andere Frau für mich. Da habe ich natürlich etwas Angst vor.

Gefällt mir

11.05.21 um 10:25

Wenn er wirklich ernsthafter Aktfotograf sein sollte und nicht nur einfach ne Kamera zu hause hat (um dann notgeil Deine Noch-Nicht-Frau zu knipsen) dann spielt da das Sexuelle keine Rolle, es ist ähnlich wie FKK oder Sauna. Ist es denn auszuschließen dass die beiden nicht einfach eine reine Freundschaft unterhalten?
Es könnte sein, dass sie die Aktfotos etc. nicht kommuniziert hat weil sie ggf. ein schlechtes Gewissen wegen ihrer Eifersuch hat hat oder eben konfliktscheu den Stress mit Dir vermeiden wollte, der sich gerade aufbaut

2 -Gefällt mir

11.05.21 um 14:52
In Antwort auf

Wenn er wirklich ernsthafter Aktfotograf sein sollte und nicht nur einfach ne Kamera zu hause hat (um dann notgeil Deine Noch-Nicht-Frau zu knipsen) dann spielt da das Sexuelle keine Rolle, es ist ähnlich wie FKK oder Sauna. Ist es denn auszuschließen dass die beiden nicht einfach eine reine Freundschaft unterhalten?
Es könnte sein, dass sie die Aktfotos etc. nicht kommuniziert hat weil sie ggf. ein schlechtes Gewissen wegen ihrer Eifersuch hat hat oder eben konfliktscheu den Stress mit Dir vermeiden wollte, der sich gerade aufbaut

Gut und richtig hinterfragt! Das finde ich wichtig zu bedenken, bevor man sie mit perfider Fragerei in die Enge treibt und ihr einen Strick dreht!

Gefällt mir

11.05.21 um 18:06
In Antwort auf

Gut und richtig hinterfragt! Das finde ich wichtig zu bedenken, bevor man sie mit perfider Fragerei in die Enge treibt und ihr einen Strick dreht!

ja, das Ganze soll ja nicht in eine Sackgasse geraten. Zum einen will ich schon ausloten in welchem Umfang Dinge verheimlicht werden, aber aus der Sache selbst kein großes Ding draus machen. Andererseits ist sie sehr schüchtern was so etwas angeht. Für die Fotos muss es ein größeres Vertrauen gegeben haben, als nur freundschaftlich! Und dass sie mich hat einen engeren Kontakt mit ihm aufbauen lassen, fühlt sich auch irgendwie falsch an.
Stellt euch einfach mal vor, Ich hätte eine Bekannte mit der ich geschlafen habe und die ist Fitnesscoach und ich gehe zu der wenn ich mich unwohl fühle und lasse meine Freundin aber eine Bekanntschaft aufbauen und irgendwann erfährt sie, dass während all der Zeit dieses Geheimnis im Raum stand.

Gefällt mir

11.05.21 um 18:38
In Antwort auf

ja, das Ganze soll ja nicht in eine Sackgasse geraten. Zum einen will ich schon ausloten in welchem Umfang Dinge verheimlicht werden, aber aus der Sache selbst kein großes Ding draus machen. Andererseits ist sie sehr schüchtern was so etwas angeht. Für die Fotos muss es ein größeres Vertrauen gegeben haben, als nur freundschaftlich! Und dass sie mich hat einen engeren Kontakt mit ihm aufbauen lassen, fühlt sich auch irgendwie falsch an.
Stellt euch einfach mal vor, Ich hätte eine Bekannte mit der ich geschlafen habe und die ist Fitnesscoach und ich gehe zu der wenn ich mich unwohl fühle und lasse meine Freundin aber eine Bekanntschaft aufbauen und irgendwann erfährt sie, dass während all der Zeit dieses Geheimnis im Raum stand.

Ich kann dich verstehen, wenn es für dich bisschen komisch ist und nicht so schön wenn sie mit ihrem Kollegen ein Aktshooting hatte sich für ihn ausgezogen hat und vllt auch was gelaufen ist. Wenn das vor deiner Zeit war find ich gehts dich nichts an, da hat sie es entschieden als Single das sie das macht. Aber jetzt in der Ehe/Beziehung muss man das ansprechen wenn man das nochmal macht oder ihn trifft.
Wenn du sie drauf ansprichst sollte sie eig schon die Wahrheit sagen, Ehrlichkeit ist da schon wichtig.
Ich selber hatte auch ein Aktshooting und kann mich in sie hineinversetzen bisschen und hab das auch als Single entschieden das zu machen und das geht dann auch meinem zukünftigen nichts an, was ich vor ihm gemacht habe. Wenn er mich drauf ansprechen würde, würd ich es ihm schon sagen allerdings.
Für dich gibts eig nur eine Möglichkeit, mit ihr einfach zu Reden sie drauf ansprechen und dann müsst ihr darüber reden, wenn sie das weitermachen will dann musst du entscheiden ob du das akzeptierst oder dann eine Trennung sinnvoller ist.
Im Endeffekt ist es halt so, sie hatte ein Aktshooting und wenn ihr Mann damit nicht so klar kommt wird das auf Dauer nicht gutgehen.

1 -Gefällt mir

11.05.21 um 19:10
In Antwort auf

Ich kann dich verstehen, wenn es für dich bisschen komisch ist und nicht so schön wenn sie mit ihrem Kollegen ein Aktshooting hatte sich für ihn ausgezogen hat und vllt auch was gelaufen ist. Wenn das vor deiner Zeit war find ich gehts dich nichts an, da hat sie es entschieden als Single das sie das macht. Aber jetzt in der Ehe/Beziehung muss man das ansprechen wenn man das nochmal macht oder ihn trifft.
Wenn du sie drauf ansprichst sollte sie eig schon die Wahrheit sagen, Ehrlichkeit ist da schon wichtig.
Ich selber hatte auch ein Aktshooting und kann mich in sie hineinversetzen bisschen und hab das auch als Single entschieden das zu machen und das geht dann auch meinem zukünftigen nichts an, was ich vor ihm gemacht habe. Wenn er mich drauf ansprechen würde, würd ich es ihm schon sagen allerdings.
Für dich gibts eig nur eine Möglichkeit, mit ihr einfach zu Reden sie drauf ansprechen und dann müsst ihr darüber reden, wenn sie das weitermachen will dann musst du entscheiden ob du das akzeptierst oder dann eine Trennung sinnvoller ist.
Im Endeffekt ist es halt so, sie hatte ein Aktshooting und wenn ihr Mann damit nicht so klar kommt wird das auf Dauer nicht gutgehen.

Nunja, das alleine wäre kein Trennungsgrund.
Die akute Frage jetzt wäre bloß, ist es für sie eine art Vertrauensbruch, dass ich einfach die CD angeschaut habe? Sie war nicht versteckt. Aber es war klar, dass private Daten drauf sind. also kann ich überhaupt eine Diksussion starten, ohne dass ich am Ende den größeren Fehler gemacht habe ?

Gefällt mir

11.05.21 um 21:17

Kann es nicht sein, dass sie reinen gewissens den Kontakt zwischen Dir und ihm hat aufbauen lassen weil es eben rein freundschaftlich war und ist und sie nicht Angst vorm Auffliegen haben muss (von den Fotos abgesehen)?
Deiner Beschreibung nach ist es halt eine gute Freundschaft, sie treffen sich und verstehen sich gut. Die Vorstellungen dass da was sexuelles möglich wäre könnten doch auch aus einer diffusen Eifersucht heraus herrühren?
Sie hat doch keinen Porno gedreht der jetzt im Internet rumgeistert sondern sich fotografieren lassen von jemand dem sie wohl vertrauen kann.
Wenn Du Konflikte in Sachen gegenseitiger Eifersucht siehst und Dich dadurch eingeengt siehst, sprich das als ICH-Botschaft an und versuch hier eine Annäherung und Verständnis zu erreichen

Gefällt mir

11.05.21 um 23:07

Update! Ich habe ihr gesagt, dass ich irgendeine Vermutung habe. Und nach viel nachfragen hat sie es zugegeben. Der Plan war ja eigentlich, dass wenn sie es zugibt, ich mir für die Zukunft sicherer sein kann, weil ich ja die Beweise hatte von denen sie nichts wusste.
Aber ich befürchte, dass ich aus egoismus gehandelt habe. Ich habe mich etwas gekränkt gefühlt weil sie mich in diese Situationen gebracht hat. Aber was hätte sie anders machen sollen/können? Somit habe ich sie ja in die Enge getrieben?
Und Sie ist zurecht sauer jetzt ?

Gefällt mir

16.05.21 um 9:22
In Antwort auf

Was ist jetzt dein Problem??? Dass es ein Leben und Männer und Spaß vor dir gab??

Das verstehe ich auch nicht, Du hast sie ja sicher nicht im Kloster kennen gelernt und hattest auch ein Leben vor ihr. 

Gefällt mir