Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frau betrügt mich mit Frau

Frau betrügt mich mit Frau

31. August 2010 um 16:50 Letzte Antwort: 13. September 2010 um 16:29

Es klingt wie ein billiger Groschenroman, und doch weiß ich nicht mehr weiter.

Meine Frau und ich sind seit etwa 5 Jahren verheiratet, wir haben zwei Kinder, viele Freunde und immer noch ein reges Sexualleben.

Letzte Woche befand ich mich auf Fortbildung. Da diese eher zu Ende war, konnte ich noch am Abend mit dem Zug nach Hause fahren. Zu Hause angekommen, öffne ich die Haustüre. Die Kinder scheinen zu schlafen, Wohn- und Schlafzimmertüren sind geöffnet. Schon aus dem Flur sehe ich, wie meine Frau mit ihrer Badminton-Partnerin nackt im Bett liegt. Beide umarmen und küssen sich. Zwar bin ich von dem Anblick irgendwie erregt, aber auch tief enttäuscht. Leise stehle ich mich wieder davon und miete mich in ein Hotel ein.

Als ich am nächsten Tag, das war vorgestern, um die Mittagszeit - wie an sich geplant - zurückkomme, begrüßt meine Frau mich stürmisch. Sie ist sehr zärtlich und fordernd, möchte offensichtlich Sex mit mir. Ich kann aber nicht vergessen, was ich gesehen habe und bin - bis zu diesem Augenblick, wo ich diese Zeilen schreibe - abweisend. Meine Frau hat das natürlich bemerkt und war gestern Abend den Tränen nahe.

Da brach es aus mir heraus und ich konfrontierte sie mit vorwurfsvollem Ton mit dem, was ich gesehen hatte. Völlig konsterniert war ich über die Reaktion meiner Frau. Sie schien erleichtert, dass es "nur" das war, was unser Prblem ist. Sie nahm mein Gesicht in beide Hände, küsste mich und meinte, ihr Abenteuer mit unserer Bekannten hätte doch nichts mit unserer Ehe und unserer Liebe zu tun, es wäre doch nur ein erotischer Zeitvertreib mit einer Frau, sie würde mich niemals mit einem Mann betrügen. Als ich einwandte, dass diese lesbische Affäre für mich eigentlich auch eine Form des Fremdgehens sei, sagte sie, dass sie mich um nichts in der Welt hergeben würde, der Sex mit einer Frau sei einfach etwas ganz anderes, das sie ebenfalls nicht aufgeben wolle. Sie bot mir sogar an, ihr einmal dabei zuzuschauen, einen Dreier, den ich ihr mit sarkastischer Stimme vorschlug, lehnte sie allerdings entrüstet ab.

Ich bin jetzt völlig verwirrt. Einerseits liebe ich meine Frau und bin froh, dass sie mich auch liebt, andererseits ist es für mich schwer zu akzeptieren, dass sie einen sexuellen Kontakt pflegt, der außerhalb unserer Ehe stattfindet. Die Aussicht, einmal zuzuschauen, empfinde ich zwar als erotisierend, aber auch als ausschließend, denn ich soll ja nicht am Austausch von Berührungen teilhaben.

Bitte helft mir, wie ich mit der Situation umgehen soll.

Mehr lesen

31. August 2010 um 17:46

Natürlich ist das Betrug.
Ob Mann oder Frau ist doch vollkommen unerheblich- sich sexuelle Befriedigung durch Sex mit einem anderen Menschen zu holen, oder dass der Partner davon weiß/einverstanden damit ist, ist Untreue und damit Betrug.

Und dein Argument mit dem Kuckuckskind ist gar nicht nachvollziehbar. Weil eine Frau seine Partnerin nicht schwängern kann, ist es kein fremdgehen? Dann darf sie also auch mit sterlisierten Männern schlafen, ohne dass es Betrug ist?

Natürlich können die "Zärtlichkeiten mit dieser Frau" ihm Schaden zufügen. Seine Frau hat ihn belogen, sie hat ihm anscheinend nie gesagt, dass sie den Sex mit einer Frau zur Befriedigung braucht. Stattdessen trifft sie sich heimlich, wenn er nicht da ist, mit einer anderen, um mit ihr im eigenen Ehebett Sex zu haben. Ich weiß nicht, was daran kein Betrug ist.

Nunja, nun zur eigentlichen Frage des Threaderstellers... Nun ja, was ist überhaupt deine Frage? Ein wenig klingt es doch so, als wärst du enttäuscht, dass du keinen Dreier haben wirst. Geht es dir darum? Oder darum, dass deine Frau dich verletzt hat?

Ich sehe da nur zwei Möglichkeiten für dich: Lerne damit zu leben, dass deine Frau von dir niemals die Befriedigung bekommen wird, die sie braucht/will. (Im Gegenzug kannst du dir alle paar Monate eine Lesbenshow genehmigen, was aber nach dem 10. Mal ohne anfassen sicher auch seinen Reiz verloren haben wird)

Oder du entscheidest, dass du damit nicht leben willst, weil du das "Exklusivrecht" auf deine Frau beanspruchst (was in einer Ehe ja "normal" ist). Entweder kann sie dann ihren Gelüsten entsagen oder ihr trennt euch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2010 um 17:46

...
Als erstes würde Dir raten, sehr intensiv mit deiner Frau zu reden. Dein Problem liegt ja darin, dass Du deiner Frau nicht mehr so richtig vertrauen kannst, weil sie eine Seite von ihr gezeigt, die sie Dir verheimlicht hat. Diesbezüglich muss sie Dir Rede und Antwort stehen, auch wenn es sehr unangenehme Fragen sind (ja auch das über ihre sexuellen Präferenzen), um ihr in irgend einer Weise vertrauen zu können.

Außerdem muss es Dir klarwerden, ob Du in einer solchen Beziehung überhaupt noch leben willst, oder Du daran zu Grunde gehst.

Falls es für dich doch noch dann irgendwie akzeptabel ist, dann setze dich mit deiner Frau zusammen und setzt neue Regeln für eure Beziehung fest - anders wird es nicht funktionieren können.

LG
Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2010 um 17:51
In Antwort auf agneta_12844211

Natürlich ist das Betrug.
Ob Mann oder Frau ist doch vollkommen unerheblich- sich sexuelle Befriedigung durch Sex mit einem anderen Menschen zu holen, oder dass der Partner davon weiß/einverstanden damit ist, ist Untreue und damit Betrug.

Und dein Argument mit dem Kuckuckskind ist gar nicht nachvollziehbar. Weil eine Frau seine Partnerin nicht schwängern kann, ist es kein fremdgehen? Dann darf sie also auch mit sterlisierten Männern schlafen, ohne dass es Betrug ist?

Natürlich können die "Zärtlichkeiten mit dieser Frau" ihm Schaden zufügen. Seine Frau hat ihn belogen, sie hat ihm anscheinend nie gesagt, dass sie den Sex mit einer Frau zur Befriedigung braucht. Stattdessen trifft sie sich heimlich, wenn er nicht da ist, mit einer anderen, um mit ihr im eigenen Ehebett Sex zu haben. Ich weiß nicht, was daran kein Betrug ist.

Nunja, nun zur eigentlichen Frage des Threaderstellers... Nun ja, was ist überhaupt deine Frage? Ein wenig klingt es doch so, als wärst du enttäuscht, dass du keinen Dreier haben wirst. Geht es dir darum? Oder darum, dass deine Frau dich verletzt hat?

Ich sehe da nur zwei Möglichkeiten für dich: Lerne damit zu leben, dass deine Frau von dir niemals die Befriedigung bekommen wird, die sie braucht/will. (Im Gegenzug kannst du dir alle paar Monate eine Lesbenshow genehmigen, was aber nach dem 10. Mal ohne anfassen sicher auch seinen Reiz verloren haben wird)

Oder du entscheidest, dass du damit nicht leben willst, weil du das "Exklusivrecht" auf deine Frau beanspruchst (was in einer Ehe ja "normal" ist). Entweder kann sie dann ihren Gelüsten entsagen oder ihr trennt euch.

...
Immer wieder erstaunlich, dass gerade die, die fremdgehen, etwas gegen einen Dreier haben.....

Selbst mit einer anderen Person Sex haben zu wollen, aber den eigenen Partner das verbieten, weil es ja so schlimm wäre.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2010 um 17:52
In Antwort auf alexus26

...
Als erstes würde Dir raten, sehr intensiv mit deiner Frau zu reden. Dein Problem liegt ja darin, dass Du deiner Frau nicht mehr so richtig vertrauen kannst, weil sie eine Seite von ihr gezeigt, die sie Dir verheimlicht hat. Diesbezüglich muss sie Dir Rede und Antwort stehen, auch wenn es sehr unangenehme Fragen sind (ja auch das über ihre sexuellen Präferenzen), um ihr in irgend einer Weise vertrauen zu können.

Außerdem muss es Dir klarwerden, ob Du in einer solchen Beziehung überhaupt noch leben willst, oder Du daran zu Grunde gehst.

Falls es für dich doch noch dann irgendwie akzeptabel ist, dann setze dich mit deiner Frau zusammen und setzt neue Regeln für eure Beziehung fest - anders wird es nicht funktionieren können.

LG
Alex

Zusatz:
Wenn Du es doch einwilligst, musst Du lernen deine Frau zu teilen (you will be not the number one anymore).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2010 um 18:14

Hilfe ...
... die Freundin kommt doch schon heute Abend. Ich bin in ängstlicher Erregung, was passieren wird. Vielleicht kann ich euch morgen mehr schreiben ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2010 um 18:20


Frauen küssen und berühren sehr zärtlich und wissen genau was einem gefällt.. es ist was ganz anderes mit einer Frau zusammen zu sein als mit einem Mann..

Mein Partner ist für mich mein ein und alles, dennoch erlaubt er mir hin und wieder Frauen zu küssen und auch mehr mit ihnen zu haben...

Wenn man ein Leben lang miteinander verbringen will, sollte man offen für die Bedürfnisse des anderen sein.. ich sehe darin nichts vergleichbares wie den Sex mit einem anderen Mann.

Ich würde meinem Partner auch sex mit einem Mann erlauben wenn er das wollen würde.. aber mit einer anderen Frau käme für mich nicht in frage... Denn es ist was anderes gleichgeschlechtlichen Sex zu haben und etwas zu holen was man eig. daheim schon hat!!

Kann mich gerade nicht soo gut ausdrücken aber ich glaub man weis was gemeint ist

Die Erfahrung von zwei Frauen ist so etwas wunderschönes!!! Würde er es mir verbieten, dann würde ich es auch nicht tun. Denn egal wie schön das auch sein mag, es ist mir nicht wichtiger wie meine Beziehung.


Wenn du damit nicht leben kannst dann setze ihr ein Ultimatum/Grenzen... oder versuch es mal damit zuzusehen kannst dich ja währenddessen befriedigen.. ist auch sehr geil.. Lesbensex *hrr*


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2010 um 18:27
In Antwort auf alexus26

...
Immer wieder erstaunlich, dass gerade die, die fremdgehen, etwas gegen einen Dreier haben.....

Selbst mit einer anderen Person Sex haben zu wollen, aber den eigenen Partner das verbieten, weil es ja so schlimm wäre.......

...
Also ich muss dazu aus meiner Sicht sagen, dass ich mit einer Frau auch Sex hatte, und es als Dreier noch mal etwas komplett anderes ist weil man durch die Beobachtung des Dritten durchaus noch Hemmungen haben kann, die man sonst nicht hätte. Mir waren die Dreier jedenfalls tendenziell unangenehm, weil ich nicht drauf stehe, mich beim Sex beobachten zu lassen.

Das heißt ja nur, dass ich Dreier an sich nicht mag, nicht dass ich meinem Partner das verbieten würde - nur halt nicht mit mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2010 um 22:08

...
Und wie ist es in dem Fall, dass man am Anfang der Beziehung gesagt bekommen hat, dass es mit Frauen ok ist - wenn man es dann Jahre später aber tatsächlich macht, plötzlich ein riesiges Problem daraus gemacht wird?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2010 um 23:13

...
Das könnte man kritisieren, dabei stimme ich auch zu - nur blöd, wenn das so spontan ist, dass es kein "demnächst" gibt, weil dann wieder ihr Typ im Haus ist...
Nicht dass es ne X-beliebige Discoschnalle gewesen wäre... nein, sogar ne gute Freundin.

Ach, da hat man einmal nen Anflug von absolut unbedeutender Experimentierfreude und schon wird ein Trara drum gemacht als ob man ein Mordkomplott geschmiedet hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2010 um 23:32

...
Und ich habe den Fehler gemacht, bei meinem Freund auf die großspurige Ansage zu hören, dass er eigentlich immer sagt was er denkt, und dass man da nichts interpretieren müsste.
Ich bin einfach davon ausgegangen, dass das Gesagte noch gilt, ansonsten hätte er mir Änderungen schon mitgeteilt. Sonst macht er das ja auch immer so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2010 um 9:43


Ich glaub, du brauchst ne ernsthafte Beschäftigung neben gofeminin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2010 um 16:14

Was für eine Einstellung
Vielleicht solltest du sie mal fragen,ob ihr irgendetwas an eurer Beziehung fehlt,was sie nicht ausgesprochen hat,oder sich nicht traut es dir zu sagen!!!da sollte sie mit offenen Karten spielen ,denn ob Mann oder Frau,sie hat Zärtlichkeiten nicht mit DIR ausgetauscht und das ist ganz klar ein Betrug!!! Sie will dich nicht verlieren,ganz klar,sie will BEIDES und hält sich somit alle Eventualitäten offen!!!
Ich bin mit einer Frau zusammen und kann ja auch nicht sagen,du Schatz,ich hatte da mal Sex mit nem Mann,aber ist ja nicht schlimm,weil es ist ja ein MANN!!! Redet darüber ,denn das ist nicht okay!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2010 um 16:23

...
Es geht schon wieder bergauf - er ist einfach nur emotional verletzt, rational gesehen sagt er ja, dass er weiß, dass ich so gesehen nichts dafür kann, außer dass ich es natürlich vorher sagen hätte können. Und er hat auch gemeint, dass er es selber nicht wusste, sonst hätte er mit mir natürlich schon früher drüber geredet.
Und er meinte auch, das kommt schon wieder, wenn er über längere Zeit merkt, dass er die Sicherheit noch immer hat, die er erst verloren glaubte. Die Emotionen brauchen einfach länger, um mit dem Verstand gleichzuziehen.

Und ich versuch es positiv zu sehen... wir sind dadurch nun gegenseitig wieder um einiges aufmerksamer, wo man sonst einfach Dinge als gegeben hingenommen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2010 um 16:29

Kein Freifahrtschein
nur weil der sex mit einer Frau anders ist als mit einem mann,ist es noch lange kein Freifahrtschein um zu betrügen!!! man sollte sich shon für eine Richtung entscheiden!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Trennung von Freund..ist sicher das beste, aber ich liebe ihn
Von: shell_12665166
neu
|
13. September 2010 um 15:56
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook