Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frau betrügt mich emotional mit einem Kollegen

Frau betrügt mich emotional mit einem Kollegen

2. November um 21:30

Hallo liebes Forum,

ich möchte euch meine Geschichte erzählen, bei der ich aktuell überhaupt nicht weiter weiß.

Meine Frau und ich sind seit 15 Jahren ein bis vor kurzem glückliches Paar, 11 Jahre davon verheiratet. Wir haben einen kleinen geimeinsamen Sohn, der nun 6 Jahre alt ist. Unsere Beziehung hat alle Höhen und Tiefen durchgemacht, wobei beide Beteiligten immer wieder Mal schuldig gewesen sind - alles aber Dinge, die normal in einer langen Beziehung sind und immer nach maximal 1-2 Tagen geklärt werden konnten.

Nun stehe ich aber tatsächlich vor einer Situation, in der ich meine Frau nicht kenne: seit ca. 9 Monaten ist sie wieder in Vollzeit in einen Job eingestiegen - was mich natürlich freut! Nun hat sie sei ca. 4 Monaten sehr engen Kontakt zu einem jüngeren Kollegen. Meine Frau war mir anfangs sehr offen gegenüber und hat mir von einem sehr engen Chat-Austausch mit diesem Kollegen berichtet. Mir kamen die Inhalte direkt sehr komisch vor, da sie sich beide gegenseitig sehr persönliche Dinge gefragt haben während der Arbeitszeit und ich meine Frau darauf hingewiesen habe, dass ich so ein Bauchgefühl habe, dass dieser Kollege durch aus mehr wollen könnte von meiner Frau. Meine Frau lachte nur und hat das ignoriert. Ich habe auch nicht mehr daran gedacht.

Einige Wochen später feierte dieser Kollege Geburtstag und hat u.a. meine Frau zu seiner Party eingeladen - gewünscht war es, ohne Anhang zu kommen. Für mich kein Problem - ich kenne ja meine Frau lange genug und habe den Abend etwas schönes mit unserem Sohn unternommen. Sie kam dann auch recht angetrunken am nächsten Morgen nach Hause. Es schien alles normal.

Nun begann es aber in der Woche danach, dass sich beide sehr intensiv nach dem Feierabend per Chat ausgetauscht haben. Ich bemerkte es, weil, immer dann, wenn meine Frau Zuhause war, plötzlich ihr Handy auf stumm geschaltet wurde. Jedes Mal wenn eine Nachricht reinkam, drehte sie sich weg oder ging in ein anderes Zimmer. Wir hatten bis dato immer Zugriff auf das Handy des Partners, auch das wurde mir entzogen. Nun ging das so weit, dass sie im Bett liegt, während ich versuche mit meiner Frau zu sprechen, sie gar nicht zuhört und nur mit diesem Kollegen chattet. Die Chats zogen sich, mit Unterbrechung, abends bis späte nachts. Fast jeden Tag.

Nach 2-3 Tagen ging mir das gehörig auf den Wecker. Ich konnte nicht verstehen, wie sie sich zurückzieht, sich weniger um unseren Sohn gemeinsam kümmert und praktisch nur noch für diese Kollegen per Chat da war. Sie meinte nur, er sei ein engerer Kollege, mehr nicht. Er hinge noch an seiner Ex. Ok, erst einmal akzeptiert fürs Erste.

Dann ging es aber weiter: Es werden ständig Bilder hin- und hergeschickt, wenn z.B. meine Frau neue Leggings gekauft hat, ist er der erste, der sie am Bein sehen darf, wenn sie im Supermarkt an ihn denken muss, was er gerne isst, kauft sie es und schickt im Bilder etc.

Einmal brachte sie ihm zwei Stück frisch gebackenen Kuchen vorbei (Fahrtzeit mit dem Auto in Berlin für hin und zurück: 3 Stunden). Dabei wollten wir an dem Samstag etwas gemeinsam unternehmen. Sie war nicht da.

Es ging sogar so weit dass sie sagt, sie möchte bei ihm übernachten. Klar ist sie ein eigener Mensch, aber nun hatte ich dabei kein gutes Gefühl und ich konnte es nicht verhindern (leider hat meine Frau die Hosen an - sie ist eine sehr starke Persönlichkeit). Nach dem sie dann dort mehrfach übernachtet hat, meinte sie, sie hätten Sex gehabt. Diese Übernachtungen haben sich dann auch über mehrere Wochen gezogen. Nun heißt es ihrerseits manchmal, sie hätten Sex gehabt, manchmal behauptet sie, sie wolle mich testen, wie ich darauf reagiere. Sie macht es aber in einer Art, dass ich es wirklich nicht weiß und einfach total verwirrt bin und komische Gefühle dabei habe.

Nach der letzten Übernachtung, bin ich dann total ausgeflippt - wir haben uns total gezankt. Zuvor hat sie mich noch aus der Entfernung versucht mich zu beruhigen mit "ich liebe nur dich" etc. Dort angekommen hat sie aber das Handy ausgeschaltet. Ich weiß es, weil die Nachrichten nicht durchgegangen sind und sie das auch am Folgetag bestätigt hat. Nun behauptet sie, da sei niemals etwas mit ihrem Kollegen gewesen. Sie schätze nur seine Gegenwart, man könne sich ganz toll mit ihm unterhalten.

Im Streit habe ich versehentlich ihre Handyhülle kaputt gemacht, weil ich dermaßen Wut darauf hatte, wie sie emotional per Chat mit ihm fremdgeht (das ist für mich quasi erwiesen durch die Beobachtung - Chats werden immer gelöscht), das sexuelle Fremdgehen, da bin ich mir nicht sicher. Nun bezichtigt sie mich, dass sie alles beenden wolle, weil ich, durch die kaputte Handyhülle, so gewaltätig wäre. Dabei wollte ich nur das Handy wegnehmen, weil ich es nicht mehr ertragen habe, sie mit dem Ding in der Hand zu sehen.

Seit dem letzten Wochenende ist sie nun komplett zurückgezogen. Sie unterstützt nicht bei unserem gemeinsamen Sohn. Geht nur arbeiten und liegt Zuhause im Gästezimmer herum. Gelegentlich kommt sie heraus und schreit sowohl mich als auch unseren Sohn an.

Sie möchte alles mit mir beenden. Ich weiß ehrlich nicht weiter. Ich habe in den Monaten versucht, mit Verständnis und Ruhe an die Sache zu gehen - ohne Erfolg. Nach zeitlicher Dauer bin aber auch ich aggressiver geworden, da ich das Verhalten als verletztend empfinde und sie meine Gefühle dabei nicht respektiert hat. Sie lacht mich immer nur aus und sagt ich sei ein Spinner und sie wolle nun endlich ihr Leben genießen. Ich selber bin niemals fremdgegangen und habe auch niemals derlei intensiven Chat-Kontakt mit einer Frau gehabt, geschweige denn außerehelichen Sex...

Das traurige ist, dass ich sie immer noch Liebe und einfach nicht weiter weiß. Ich komme nicht an sie heran. Unser Sohn ist seit dem Streit nur noch ein Wrack. Meine Frau beschuldigt mich, nur ich habe Schuld an der Situation. Mit dem Kollegen wäre niemals etwas gewesen. Ein Beweis ist sie mir aber bis heute schuldig geblieben. Ich habe schon überlegt bei dem Kollegen meiner Frau vorbeizufahren, bin mir aber nicht sicher, ob das die Situation nicht noch weiter eskaliert.

Was kann ich tun? Ich möchte die Ehe gerne retten, weiß aber überhaupt nicht wie....

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

2. November um 22:44
Beste Antwort
In Antwort auf masterofdisaster

Tja, wenn das mal so einfach wäre. Ihrer Schwester ist genau dasselbe vor ca. einem Jahr passiert und wir hatten noch gesagt, dass uns so etwas niemals passieren wird. Deja-vu... 
Ich weiß ehrlich nicht, was ich machen soll: einerseits soll sie wissen, was sie falsch gemacht hat und die Konsequenzen daraus ziehen, andererseits kann ich 15 Jahre Liebe nicht einfach wegschmeißen, außerdem ist da noch das gemeinsame Kind...das macht alles sehr schwer.

Weißt du, es ist was ganz anderes wenn ein Seitensprung passiert und der Partner reumütig ankommt und um Verzeihung bittet.

Deine "Frau" hat es bis heute weder zugegeben noch zeigt sie irgendwie Reue, ganz im Gegenteil, sie verarscht dich, tanzt dir auf der Nase herum und macht dich zum Kasper. Sie hat absolut null Respekt vor dir.

Ist das was du deinem Sohn vorleben willst? Meinst du so sieht eine glückliche, gesunde Beziehung aus, aus welcher dein Sohn profitieren kann? Dass er lernt, dass Papa keine Selbstachtung hat und Mama ihn als Fußabtreter benutzt? Und das soll besser sein für deinen Sohn als eine Trennung mit danach glücklicheren Eltern? Das bezweifle ich stark!

Du schmeißt gar nichts weg, die guten Jahre bleiben euch, aber wenns vorbei ist ists vorbei. Sie hat so viele Grenzen überschritten, der Respekt vor dir lässt sich nicht so einfach wieder herstellen.

4 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 21:59

Ok, jetzt kratzt du dir mal den verbliebenen Rest deiner Eier zusammen und setzt der Alten mal Grenzen! Wenn man sowas lesen muss, krieg sogar ich Aggressionen. Wieso lässt du dich dermaßen verarschen und als Fußabtreter benutzen? Sie macht das nur weil sie 100% weiß dass sie damit durchkommt.

Natürlich haben die gevögelt, aber sowas von! Wahrscheinlich rauf und runter und nachher haben sie sich wahrscheinlich noch gemeinsam über dich lustig gemacht!

Ne echt jetzt, pack ihre Sachen und schmeiß sie raus, kratz deinen letzten Rest Männlichkeit und Ehre zusammen und zieh es durch. Wenn rauswerfen nicht geht mach du ne Fliege, aber sofort!

3 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 22:07
Beste Antwort

Das habe ich versucht, über mehrere Wochen hinweg. Das Ergebnis ist, dass sie mich nun beschuldigt und sich vollkommen zurückzieht. 

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 22:16
In Antwort auf masterofdisaster

Das habe ich versucht, über mehrere Wochen hinweg. Das Ergebnis ist, dass sie mich nun beschuldigt und sich vollkommen zurückzieht. 

Was meinst du? Du hast schon versucht sie raus zu schmeißen? Wenn sie nicht geht, dann geh du aber hau bloß ab und reduzier den Kontakt auf euer gemeinsames Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November um 22:21

Tja, versucht habe ich es mit dem Rausschmiss. Sie erwartet nun, dass ich ihr eine Wohnung kaufe. Solange bleibt sie hier sitzen. Ich werde sicherlich nicht abhauen - schließlich ist es Eigentum und das überlasse ich nicht so einfach. Der Kontakt ist schon total reduziert. Sie will es einfach nicht verstehen, was sie falsch gemacht hat. Mit ihrem Lover scheint es auch aus zu sein, aber noch ist sie nicht reumütig zurückgekehrt.

Habe ich denn, was das Chatten anbelangt, überreagiert? Ich selber denke Nein und sehe auch darin die schlimmere Verfehlung - immerhin wurde es dort emotional, einmaliger Sex ist nur körperlich, so habe ich es mir eingeredet...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 22:26
In Antwort auf masterofdisaster

Tja, versucht habe ich es mit dem Rausschmiss. Sie erwartet nun, dass ich ihr eine Wohnung kaufe. Solange bleibt sie hier sitzen. Ich werde sicherlich nicht abhauen - schließlich ist es Eigentum und das überlasse ich nicht so einfach. Der Kontakt ist schon total reduziert. Sie will es einfach nicht verstehen, was sie falsch gemacht hat. Mit ihrem Lover scheint es auch aus zu sein, aber noch ist sie nicht reumütig zurückgekehrt.

Habe ich denn, was das Chatten anbelangt, überreagiert? Ich selber denke Nein und sehe auch darin die schlimmere Verfehlung - immerhin wurde es dort emotional, einmaliger Sex ist nur körperlich, so habe ich es mir eingeredet...

Du wirst doch nicht ernsthaft in Erwägung ziehen, die Alte zurück zu nehmen?

Zieh aus, über die Wohnung könnt ihr euch dann beim Scheidungsverfahren einig werden.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 22:30

Tja, wenn das mal so einfach wäre. Ihrer Schwester ist genau dasselbe vor ca. einem Jahr passiert und wir hatten noch gesagt, dass uns so etwas niemals passieren wird. Deja-vu... 
Ich weiß ehrlich nicht, was ich machen soll: einerseits soll sie wissen, was sie falsch gemacht hat und die Konsequenzen daraus ziehen, andererseits kann ich 15 Jahre Liebe nicht einfach wegschmeißen, außerdem ist da noch das gemeinsame Kind...das macht alles sehr schwer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November um 22:44
Beste Antwort
In Antwort auf masterofdisaster

Tja, wenn das mal so einfach wäre. Ihrer Schwester ist genau dasselbe vor ca. einem Jahr passiert und wir hatten noch gesagt, dass uns so etwas niemals passieren wird. Deja-vu... 
Ich weiß ehrlich nicht, was ich machen soll: einerseits soll sie wissen, was sie falsch gemacht hat und die Konsequenzen daraus ziehen, andererseits kann ich 15 Jahre Liebe nicht einfach wegschmeißen, außerdem ist da noch das gemeinsame Kind...das macht alles sehr schwer.

Weißt du, es ist was ganz anderes wenn ein Seitensprung passiert und der Partner reumütig ankommt und um Verzeihung bittet.

Deine "Frau" hat es bis heute weder zugegeben noch zeigt sie irgendwie Reue, ganz im Gegenteil, sie verarscht dich, tanzt dir auf der Nase herum und macht dich zum Kasper. Sie hat absolut null Respekt vor dir.

Ist das was du deinem Sohn vorleben willst? Meinst du so sieht eine glückliche, gesunde Beziehung aus, aus welcher dein Sohn profitieren kann? Dass er lernt, dass Papa keine Selbstachtung hat und Mama ihn als Fußabtreter benutzt? Und das soll besser sein für deinen Sohn als eine Trennung mit danach glücklicheren Eltern? Das bezweifle ich stark!

Du schmeißt gar nichts weg, die guten Jahre bleiben euch, aber wenns vorbei ist ists vorbei. Sie hat so viele Grenzen überschritten, der Respekt vor dir lässt sich nicht so einfach wieder herstellen.

4 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 22:52

Danke smitee2 - deine Worte lassen mich die Situation aus einer anderen Situation sehen.

Schade ist nur, dass sie sogar unseren Sohn nach Auszug nicht regelmäßig sehen möchte. Ich lerne plötzlich Seiten an meiner Frau kennen, die ich von ihr nicht erwartet habe. Das ist nach 15 Jahr mehr als überrschand, wenn man glaubt, seine Partnerin richtig zu kennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November um 23:02

Achso, smitee2. Zu ihrem Toy-Boy hinfahren und zur Rede stellen, bringt das was oder ist das nicht zielführend?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November um 23:52

Wie meinst du das, du willst ihn zur Rede stellen? Ich weiß nicht was das bringen sollte.

Wenn du wirklich deine Frau zurück willst, wird das nur funktionieren wenn sie ihren Fehler einsieht und reumütigst zu dir zurück gekrochen kommt. Damit es dazu überhaupt kommt, braucht ihr unbedingt eine räumliche Trennung. Danach musst du sie erstmal am ausgestreckten Arm verhungern lassen.

Das wird sicher lange dauern, wenn es überhaupt passieren wird, dass sie dich zurück will, nur dann geht das überhaupt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November um 0:44
In Antwort auf masterofdisaster

Das habe ich versucht, über mehrere Wochen hinweg. Das Ergebnis ist, dass sie mich nun beschuldigt und sich vollkommen zurückzieht. 

Bleib weiter auf Kurs, mach ihr ihre Grenzen klar. Ihre Reaktionen sind der beste Beweis dass Sie dich betrügt. Schmeisst Sie raus, so ne Schlampe hat wohl die Midlifekrise. Soll Sie zu ihrem Jungspund ziehen aber ohne way Ticket bitte. Das ist sowas von unverschämt was deine Alte da abzieht, sie soll froh sein dass du nur die Hand Hülle kaputt gemacht hast. Es gibt auch Kaliber die bei solch schamlosen Betrügereien ganz anderes kaputt machen würden. So ne Tussi findest du an jeder Ecke Mensch, wieso lässt du sie dir auf der Nase rumtanzen? 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. November um 4:48

Ich sehe das ganz genauso. Sie denkt nur an sich und verarscht dich, weil du es mit dir machen lässt. Ständig bei ihrem "Arbeitskollegen" übernachten, weil man mit ihm so gut "reden" kann. Ich glaube auch dass die beiden gev..... haben.

Diese Frau ist nicht nur deine Ehefrau sondern auch Mutter, das scheint sie leider vergessen zu Haben. Denk an den Jungen, den sie ja auch nicht regelmäßig sehen will. Traurig

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. November um 9:49

An der Stelle "leider hat meine Frau die Hosen an!" hab ich aufgehört zu lesen.

Nicht böse gemeint, aber ich bekomm Locken, beim Lesen...was Du da alles mit Dir machen lässt usw.

Hier hilft nur noch das Faust->Tisch Ding. Und dafür bist wohl nicht gebohren.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. November um 10:02
In Antwort auf masterofdisaster

Hallo liebes Forum,

ich möchte euch meine Geschichte erzählen, bei der ich aktuell überhaupt nicht weiter weiß.

Meine Frau und ich sind seit 15 Jahren ein bis vor kurzem glückliches Paar, 11 Jahre davon verheiratet. Wir haben einen kleinen geimeinsamen Sohn, der nun 6 Jahre alt ist. Unsere Beziehung hat alle Höhen und Tiefen durchgemacht, wobei beide Beteiligten immer wieder Mal schuldig gewesen sind - alles aber Dinge, die normal in einer langen Beziehung sind und immer nach maximal 1-2 Tagen geklärt werden konnten.

Nun stehe ich aber tatsächlich vor einer Situation, in der ich meine Frau nicht kenne: seit ca. 9 Monaten ist sie wieder in Vollzeit in einen Job eingestiegen - was mich natürlich freut! Nun hat sie sei ca. 4 Monaten sehr engen Kontakt zu einem jüngeren Kollegen. Meine Frau war mir anfangs sehr offen gegenüber und hat mir von einem sehr engen Chat-Austausch mit diesem Kollegen berichtet. Mir kamen die Inhalte direkt sehr komisch vor, da sie sich beide gegenseitig sehr persönliche Dinge gefragt haben während der Arbeitszeit und ich meine Frau darauf hingewiesen habe, dass ich so ein Bauchgefühl habe, dass dieser Kollege durch aus mehr wollen könnte von meiner Frau. Meine Frau lachte nur und hat das ignoriert. Ich habe auch nicht mehr daran gedacht.

Einige Wochen später feierte dieser Kollege Geburtstag und hat u.a. meine Frau zu seiner Party eingeladen - gewünscht war es, ohne Anhang zu kommen. Für mich kein Problem - ich kenne ja meine Frau lange genug und habe den Abend etwas schönes mit unserem Sohn unternommen. Sie kam dann auch recht angetrunken am nächsten Morgen nach Hause. Es schien alles normal.

Nun begann es aber in der Woche danach, dass sich beide sehr intensiv nach dem Feierabend per Chat ausgetauscht haben. Ich bemerkte es, weil, immer dann, wenn meine Frau Zuhause war, plötzlich ihr Handy auf stumm geschaltet wurde. Jedes Mal wenn eine Nachricht reinkam, drehte sie sich weg oder ging in ein anderes Zimmer. Wir hatten bis dato immer Zugriff auf das Handy des Partners, auch das wurde mir entzogen. Nun ging das so weit, dass sie im Bett liegt, während ich versuche mit meiner Frau zu sprechen, sie gar nicht zuhört und nur mit diesem Kollegen chattet. Die Chats zogen sich, mit Unterbrechung, abends bis späte nachts. Fast jeden Tag.

Nach 2-3 Tagen ging mir das gehörig auf den Wecker. Ich konnte nicht verstehen, wie sie sich zurückzieht, sich weniger um unseren Sohn gemeinsam kümmert und praktisch nur noch für diese Kollegen per Chat da war. Sie meinte nur, er sei ein engerer Kollege, mehr nicht. Er hinge noch an seiner Ex. Ok, erst einmal akzeptiert fürs Erste.

Dann ging es aber weiter: Es werden ständig Bilder hin- und hergeschickt, wenn z.B. meine Frau neue Leggings gekauft hat, ist er der erste, der sie am Bein sehen darf, wenn sie im Supermarkt an ihn denken muss, was er gerne isst, kauft sie es und schickt im Bilder etc.

Einmal brachte sie ihm zwei Stück frisch gebackenen Kuchen vorbei (Fahrtzeit mit dem Auto in Berlin für hin und zurück: 3 Stunden). Dabei wollten wir an dem Samstag etwas gemeinsam unternehmen. Sie war nicht da.

Es ging sogar so weit dass sie sagt, sie möchte bei ihm übernachten. Klar ist sie ein eigener Mensch, aber nun hatte ich dabei kein gutes Gefühl und ich konnte es nicht verhindern (leider hat meine Frau die Hosen an - sie ist eine sehr starke Persönlichkeit). Nach dem sie dann dort mehrfach übernachtet hat, meinte sie, sie hätten Sex gehabt. Diese Übernachtungen haben sich dann auch über mehrere Wochen gezogen. Nun heißt es ihrerseits manchmal, sie hätten Sex gehabt, manchmal behauptet sie, sie wolle mich testen, wie ich darauf reagiere. Sie macht es aber in einer Art, dass ich es wirklich nicht weiß und einfach total verwirrt bin und komische Gefühle dabei habe.

Nach der letzten Übernachtung, bin ich dann total ausgeflippt - wir haben uns total gezankt. Zuvor hat sie mich noch aus der Entfernung versucht mich zu beruhigen mit "ich liebe nur dich" etc. Dort angekommen hat sie aber das Handy ausgeschaltet. Ich weiß es, weil die Nachrichten nicht durchgegangen sind und sie das auch am Folgetag bestätigt hat. Nun behauptet sie, da sei niemals etwas mit ihrem Kollegen gewesen. Sie schätze nur seine Gegenwart, man könne sich ganz toll mit ihm unterhalten.

Im Streit habe ich versehentlich ihre Handyhülle kaputt gemacht, weil ich dermaßen Wut darauf hatte, wie sie emotional per Chat mit ihm fremdgeht (das ist für mich quasi erwiesen durch die Beobachtung - Chats werden immer gelöscht), das sexuelle Fremdgehen, da bin ich mir nicht sicher. Nun bezichtigt sie mich, dass sie alles beenden wolle, weil ich, durch die kaputte Handyhülle, so gewaltätig wäre. Dabei wollte ich nur das Handy wegnehmen, weil ich es nicht mehr ertragen habe, sie mit dem Ding in der Hand zu sehen.

Seit dem letzten Wochenende ist sie nun komplett zurückgezogen. Sie unterstützt nicht bei unserem gemeinsamen Sohn. Geht nur arbeiten und liegt Zuhause im Gästezimmer herum. Gelegentlich kommt sie heraus und schreit sowohl mich als auch unseren Sohn an.

Sie möchte alles mit mir beenden. Ich weiß ehrlich nicht weiter. Ich habe in den Monaten versucht, mit Verständnis und Ruhe an die Sache zu gehen - ohne Erfolg. Nach zeitlicher Dauer bin aber auch ich aggressiver geworden, da ich das Verhalten als verletztend empfinde und sie meine Gefühle dabei nicht respektiert hat. Sie lacht mich immer nur aus und sagt ich sei ein Spinner und sie wolle nun endlich ihr Leben genießen. Ich selber bin niemals fremdgegangen und habe auch niemals derlei intensiven Chat-Kontakt mit einer Frau gehabt, geschweige denn außerehelichen Sex...

Das traurige ist, dass ich sie immer noch Liebe und einfach nicht weiter weiß. Ich komme nicht an sie heran. Unser Sohn ist seit dem Streit nur noch ein Wrack. Meine Frau beschuldigt mich, nur ich habe Schuld an der Situation. Mit dem Kollegen wäre niemals etwas gewesen. Ein Beweis ist sie mir aber bis heute schuldig geblieben. Ich habe schon überlegt bei dem Kollegen meiner Frau vorbeizufahren, bin mir aber nicht sicher, ob das die Situation nicht noch weiter eskaliert.

Was kann ich tun? Ich möchte die Ehe gerne retten, weiß aber überhaupt nicht wie....

Wahnsinn dass du da noch mitmachst. ohne Worte. sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November um 10:02
In Antwort auf masterofdisaster

Achso, smitee2. Zu ihrem Toy-Boy hinfahren und zur Rede stellen, bringt das was oder ist das nicht zielführend?

wenn du dich lächerlich machen willst...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. November um 13:57

Sie hat mehrfach bei ihm übernachtet, mit Deiner Einwilligung? Mach die Augen auf... chattet ohne Ende, schickt Bilder... zu viele verdächtige Anhaltspunkte.... für mich ist es eindeutig. Und Du lässt es auch noch zu... Du bist zu grosszügig, nett gesagt. Kämpfe für Dich und Deine eigenen Wertvorstellungen...!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November um 14:40

Es soll Sie tatsächlich geben solch Frauen wie deine, nur charakterlich gemeint, und Männer wie du es bist. Es drängt sich bei mir die Frage auf nach deiner Neigung. Hast du irgendwie ne masochistische Ader die du mit deiner Olle durchlebst? Was soll das ganze? Warum solche Menschen überhaupt heiraten und Kinder auf die Welt stellen wäre meine nächste Frage. Wenn ihr erwachsenen schon solche Problemchen nicht mehr lösen kannst, was denkst du wie dein Kind später mal ein selbständiges leben führen bei solchen Vorbildern.
Sorry wenn das herzlos rüberkommt aber mensch kapierst du denn gar nichts.?!!!

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

6. November um 9:17
In Antwort auf masterofdisaster

Hallo liebes Forum,

ich möchte euch meine Geschichte erzählen, bei der ich aktuell überhaupt nicht weiter weiß.

Meine Frau und ich sind seit 15 Jahren ein bis vor kurzem glückliches Paar, 11 Jahre davon verheiratet. Wir haben einen kleinen geimeinsamen Sohn, der nun 6 Jahre alt ist. Unsere Beziehung hat alle Höhen und Tiefen durchgemacht, wobei beide Beteiligten immer wieder Mal schuldig gewesen sind - alles aber Dinge, die normal in einer langen Beziehung sind und immer nach maximal 1-2 Tagen geklärt werden konnten.

Nun stehe ich aber tatsächlich vor einer Situation, in der ich meine Frau nicht kenne: seit ca. 9 Monaten ist sie wieder in Vollzeit in einen Job eingestiegen - was mich natürlich freut! Nun hat sie sei ca. 4 Monaten sehr engen Kontakt zu einem jüngeren Kollegen. Meine Frau war mir anfangs sehr offen gegenüber und hat mir von einem sehr engen Chat-Austausch mit diesem Kollegen berichtet. Mir kamen die Inhalte direkt sehr komisch vor, da sie sich beide gegenseitig sehr persönliche Dinge gefragt haben während der Arbeitszeit und ich meine Frau darauf hingewiesen habe, dass ich so ein Bauchgefühl habe, dass dieser Kollege durch aus mehr wollen könnte von meiner Frau. Meine Frau lachte nur und hat das ignoriert. Ich habe auch nicht mehr daran gedacht.

Einige Wochen später feierte dieser Kollege Geburtstag und hat u.a. meine Frau zu seiner Party eingeladen - gewünscht war es, ohne Anhang zu kommen. Für mich kein Problem - ich kenne ja meine Frau lange genug und habe den Abend etwas schönes mit unserem Sohn unternommen. Sie kam dann auch recht angetrunken am nächsten Morgen nach Hause. Es schien alles normal.

Nun begann es aber in der Woche danach, dass sich beide sehr intensiv nach dem Feierabend per Chat ausgetauscht haben. Ich bemerkte es, weil, immer dann, wenn meine Frau Zuhause war, plötzlich ihr Handy auf stumm geschaltet wurde. Jedes Mal wenn eine Nachricht reinkam, drehte sie sich weg oder ging in ein anderes Zimmer. Wir hatten bis dato immer Zugriff auf das Handy des Partners, auch das wurde mir entzogen. Nun ging das so weit, dass sie im Bett liegt, während ich versuche mit meiner Frau zu sprechen, sie gar nicht zuhört und nur mit diesem Kollegen chattet. Die Chats zogen sich, mit Unterbrechung, abends bis späte nachts. Fast jeden Tag.

Nach 2-3 Tagen ging mir das gehörig auf den Wecker. Ich konnte nicht verstehen, wie sie sich zurückzieht, sich weniger um unseren Sohn gemeinsam kümmert und praktisch nur noch für diese Kollegen per Chat da war. Sie meinte nur, er sei ein engerer Kollege, mehr nicht. Er hinge noch an seiner Ex. Ok, erst einmal akzeptiert fürs Erste.

Dann ging es aber weiter: Es werden ständig Bilder hin- und hergeschickt, wenn z.B. meine Frau neue Leggings gekauft hat, ist er der erste, der sie am Bein sehen darf, wenn sie im Supermarkt an ihn denken muss, was er gerne isst, kauft sie es und schickt im Bilder etc.

Einmal brachte sie ihm zwei Stück frisch gebackenen Kuchen vorbei (Fahrtzeit mit dem Auto in Berlin für hin und zurück: 3 Stunden). Dabei wollten wir an dem Samstag etwas gemeinsam unternehmen. Sie war nicht da.

Es ging sogar so weit dass sie sagt, sie möchte bei ihm übernachten. Klar ist sie ein eigener Mensch, aber nun hatte ich dabei kein gutes Gefühl und ich konnte es nicht verhindern (leider hat meine Frau die Hosen an - sie ist eine sehr starke Persönlichkeit). Nach dem sie dann dort mehrfach übernachtet hat, meinte sie, sie hätten Sex gehabt. Diese Übernachtungen haben sich dann auch über mehrere Wochen gezogen. Nun heißt es ihrerseits manchmal, sie hätten Sex gehabt, manchmal behauptet sie, sie wolle mich testen, wie ich darauf reagiere. Sie macht es aber in einer Art, dass ich es wirklich nicht weiß und einfach total verwirrt bin und komische Gefühle dabei habe.

Nach der letzten Übernachtung, bin ich dann total ausgeflippt - wir haben uns total gezankt. Zuvor hat sie mich noch aus der Entfernung versucht mich zu beruhigen mit "ich liebe nur dich" etc. Dort angekommen hat sie aber das Handy ausgeschaltet. Ich weiß es, weil die Nachrichten nicht durchgegangen sind und sie das auch am Folgetag bestätigt hat. Nun behauptet sie, da sei niemals etwas mit ihrem Kollegen gewesen. Sie schätze nur seine Gegenwart, man könne sich ganz toll mit ihm unterhalten.

Im Streit habe ich versehentlich ihre Handyhülle kaputt gemacht, weil ich dermaßen Wut darauf hatte, wie sie emotional per Chat mit ihm fremdgeht (das ist für mich quasi erwiesen durch die Beobachtung - Chats werden immer gelöscht), das sexuelle Fremdgehen, da bin ich mir nicht sicher. Nun bezichtigt sie mich, dass sie alles beenden wolle, weil ich, durch die kaputte Handyhülle, so gewaltätig wäre. Dabei wollte ich nur das Handy wegnehmen, weil ich es nicht mehr ertragen habe, sie mit dem Ding in der Hand zu sehen.

Seit dem letzten Wochenende ist sie nun komplett zurückgezogen. Sie unterstützt nicht bei unserem gemeinsamen Sohn. Geht nur arbeiten und liegt Zuhause im Gästezimmer herum. Gelegentlich kommt sie heraus und schreit sowohl mich als auch unseren Sohn an.

Sie möchte alles mit mir beenden. Ich weiß ehrlich nicht weiter. Ich habe in den Monaten versucht, mit Verständnis und Ruhe an die Sache zu gehen - ohne Erfolg. Nach zeitlicher Dauer bin aber auch ich aggressiver geworden, da ich das Verhalten als verletztend empfinde und sie meine Gefühle dabei nicht respektiert hat. Sie lacht mich immer nur aus und sagt ich sei ein Spinner und sie wolle nun endlich ihr Leben genießen. Ich selber bin niemals fremdgegangen und habe auch niemals derlei intensiven Chat-Kontakt mit einer Frau gehabt, geschweige denn außerehelichen Sex...

Das traurige ist, dass ich sie immer noch Liebe und einfach nicht weiter weiß. Ich komme nicht an sie heran. Unser Sohn ist seit dem Streit nur noch ein Wrack. Meine Frau beschuldigt mich, nur ich habe Schuld an der Situation. Mit dem Kollegen wäre niemals etwas gewesen. Ein Beweis ist sie mir aber bis heute schuldig geblieben. Ich habe schon überlegt bei dem Kollegen meiner Frau vorbeizufahren, bin mir aber nicht sicher, ob das die Situation nicht noch weiter eskaliert.

Was kann ich tun? Ich möchte die Ehe gerne retten, weiß aber überhaupt nicht wie....

eigentlich solltest du froh sein wenn es vorbei ist, oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Soll ich in nochmal anschreiben oder abwarten?
Von: freesie100
neu
4. November um 19:38
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram