Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frage zum Umziehen unter 18

Frage zum Umziehen unter 18

21. Juli 2015 um 15:17

Hallo an alle, ich (17) und mein Freund (20) führen seit über einem Jahr eine glückliche Beziehung.
Ich komme aus nicht so grandiosen Verhältnissen, welche sich über meine Jugend jedoch verbesserten.
Ich besuche regelmäßig eine Therapeutin um mit einigen Problemen klar zu kommen und fange ab nächsten Monat eine Teilzeitarbeit an.
Und war ist das Problem, das ich Zuhause nicht gut mit meiner Mutter klar komme. Ich liebe sie wirklich sehr, jedoch mag sie meinen freund nicht sonderlich (fast niemand aus meiner familie, wegen anfänglichen Problemen wo ihm unterstellt wurde, er würde mich nur ausnutzen für Sex und andere Dinge, möchte ich nicht gerne alles erläutern ).
Die Sache ist die. Wir sind nun über einem Jahr zusammen, als wir uns kennengelernt hatten, haben wir direkt die ersten 3 Monate zusammen gelebt, da ich zu der zeit bei meiner Schwester gewohnt hatte und er dann zu uns kam. Da ich mittlerweile wieder bei meiner Mutter wohne, gibt es das Problem, das er nicht in unsere Wohnung darf (weil mein großer Bruder das meiner Mutter verboten hatte und sie auf ihn hört), zum anderen möchte sie nicht, das er mit uns kommt, wenn meine Mutter und ich einkaufen gehen und bei ihm schlafen darf ich höchsten 2 mal die Woche (obwohl er mein Nachbar ist und direkt nebenan mit meinem besten freund zusammen wohnt).
Mein freund ist frührentner wegen eines hüftschadens bei einer Ausbildung die er begonnen hatte.

Jedenfalls könnt ihr euch vorstellen das es nicht wirklich harmonisch bei mir abläuft. Weil es immer heißt ich würde nur bei meinem Freund sein und nicht mehr Zuhause (was nicht stimmt weil ich hausarrest (!) Und freund verbot (!!) Bekomme, wenn meine Mutter und ich uns streiten). Sie sagt immer ich solle doch zu ihm ziehen mir würde nichts an der Familie liegen.
Mein jetziger freund ist meine erste Beziehung und auch ist er meine erste große Liebe, viele denken jetzt das es eh nicht ewig hält etc. Und auch wenn nicht, er hat durch meine Familie schon so verdammt viel durchgemacht (wurde 2 mal von meinem Bruder zusammen geschlagen) und wird heute noch von jeglicher Seite beleidigt. Auch sollte es nicht ewig halten (was ich jedoch hoffe) wurde ich mich gerne informieren wie es denn aussieht das ich mit ihm zusammen ziehen kann.
Ich nehme meine Mutter immer in Schutz bei meinem Freund und sage ihm immer das ich sie nicht fragen kann (wenn ich gerne bei ihm schlafen möchte) weil sie schlechte Laune hat etc.

Es ist wirklich schlimm bei mir Zuhause geworden und schon lange Spiel ich mit den Gedanken von Zuhause auszuziehen (abgesehen davon das meine Mutter mich schon öfters rausgeshmisen hatte und ich Wie oben genannt bei meiner Schwester und meiner Oma gewohnt hatte).
Ich wäre gerne unabhängig von ihr, verdiene ja nun auch bald mein eigenes Geld, jedoch weiß ich nicht wie ich das anstellen soll bzw im allgemeinen hab ich nicht viel Ahnung davon und hoffe mir kann jemand Aufklärung geben und mir weiter helfen

Danke im voraus !!!

Mehr lesen

23. Juli 2015 um 19:53

Ich
werde erst nächstes Jahr 18, beginne jedoch Mitte/Ende nächsten Monat eine Teilzeitarbeit und verdiene somit auch etwas für mich. Ist es denn somit möglich? Und wenn ja - wo müsste ich mich dann hinwenden?.
Danke für die Antwort!!.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2015 um 8:30

Ich
Verdiene dann 800-900,- netto. Dadurch das ich noch keine 18 bin. Sobald ich volljährig bin, werde ich bei meiner Arbeit vollzeit arbeiten und somit auch mehr verdienen.

Meine Mutter würde es erlauben, alleine weil sie den Vorschlag gemacht hat, das ich doch ausziehen soll. Zudem ist es dann nicht das erste mal, das ich unabhängig von ihr lebe. Einzig und alleine wollte ich genau wissen wie das dann abläuft.

Mir ist klar, daß dass leben nicht billig ist und man Geld braucht um zu überleben. Ich kenne mich mit 'Armut' aus - bin den größten teil meines Lebens damit aufgewachsen jeden Cent 2 mal umzudrehen, wenn es denn mal gut läuft.
Nur weil ich nicht volljährig bin, heißt es ja nicht gleich, das ich denke mit 200,- über die Runden kommen zu können-Nein das ist mir auch mit 17 schon bewusst.
Sonst hätte ich bei 800-900,- nicht geschrieben 'ein bisschen' sondern, so wie du beschreibst 'boaah...-'.

Ziehen möchte ich nicht zu meinem freund. Wie gesagt, wenn schon möchte ich mit ihm gemeinsam in eine Wohnung und dann auch schon hier in der Stadt wo meine Mutter lebt, alleine deswegen schon, weil ich einen kleinen Bruder habe und er eine verdammt wichtige Rolle in meinem leben spielt.
Auch sollte es mit meiner Beziehung mal bergab gehen, darum geht es aber in diesem Moment nicht.

Ich weiß schon was es heißt wirklich 'zu leben'. Die Schattenseiten. Aber jetzt Grade in diesen Moment, möchte ich mal nicht für einen kurzen Moment daran denken. Und es War auch nie ein Traum von mir auszuziehen mit 17. Es geht einfach darum das ich es wirklich unter anderen Umstände nicht mehr aushalte und es auch kein einfaches 'ich will ausziehen' ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2015 um 2:13

Ich
Wollte lediglich wissen, ob es rein rechtlich möglich ist das ich ausziehe und an wen ich mich wenden muss oder kann. Ans Amt?. Ans Jugendamt??.
Oder muss ich das mit der Wohnungs suche alleine machen ?.
wollte nur wissen, ob es Möglichkeiten gibt, wo man jemanden dabei unterstützt für die erste eigene wohnung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich muss mich einfach mal ausquatschen
Von: nandag_12579214
neu
26. Juli 2015 um 23:51
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen