Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frage zu Verlobung im Islam

Frage zu Verlobung im Islam

23. November 2015 um 2:04

Mein Freund ist Syrer (ein Neuankömmling) und möchte nun, dass wir uns sozusagen "absegnen" lassen von einem "Schech". Er sagte, das sei weniger als eine Verlobung und eigentlich nur für sein Gewissen, weil das in seiner Familie eben so sei, dass man das mache, wenn man zusammenleben wolle. Dann sei es "halal", dass wir zusammen leben und miteinander schlafen.
(Man muss dazu sagen, dass er mehr Partnerinnen hatte als ich Partner, deutlich früher sein erstes Mal hatte und sich auch sonst nicht an die typischen Regeln des Islam sonderlich gut hält. Ihm ist aber nun wichtig, dass unsere Beziehung "rein" ist und "halal", weil ich die erste Frau sei, bei der er "bleiben wolle"...)
Mich verunsichert das irgendwie. Einerseits ist es ihm furchtbar wichtig, andererseits spielt er dieses Versprechen irre runter.
Kann mich jemand aufklären? Gibt es irgendein solches Ritual im muslimischen Syrien (also nicht unter syrischen Christen), das der Verlobung nahe ist, aber aus unerfindlichen Gründen weniger offiziell?

Versteht mich nicht falsch: ich liebe diesen Mann, aber ich bringe seine Aussagen einfach nicht zusammen und wenn ich zu oft nachhake, denkt er, ich habe Zweifel an unserer Beziehung...

Mehr lesen

23. November 2015 um 10:56

Lass ihn erst mal ..............

.........seinen Aufenthaltsstatus hier regeln.

Bevor diese Dinge klar sind, kann man doch noch gar nicht an eine feste Beziehung denken.

Und auch nicht an ein Zusammenleben. Du solltest dich gründlich mit der Geschichte, der Kultur und Religion seiner Heimat befassen.

Von einer "Verlobung", die er gar nicht meint, sondern eine "Zeitehe", würde ich dringend Abstand nehmen.


Schau mal unter dem Post "Deutsche/ Iraner" nach, dort wurde das Thema diskutiert.

Und informiere dich, was eine islamische Eheschließung bedeutet.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2015 um 23:13

Immer gleich vom Negativen ausgehen, was?
Er hat bereits seine dreijährige Aufenthaltsgenehmigung und zwar völlig unabhängig von mir...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2015 um 23:15
In Antwort auf umminti

Lass ihn erst mal ..............

.........seinen Aufenthaltsstatus hier regeln.

Bevor diese Dinge klar sind, kann man doch noch gar nicht an eine feste Beziehung denken.

Und auch nicht an ein Zusammenleben. Du solltest dich gründlich mit der Geschichte, der Kultur und Religion seiner Heimat befassen.

Von einer "Verlobung", die er gar nicht meint, sondern eine "Zeitehe", würde ich dringend Abstand nehmen.


Schau mal unter dem Post "Deutsche/ Iraner" nach, dort wurde das Thema diskutiert.

Und informiere dich, was eine islamische Eheschließung bedeutet.

Alles Gute!

Eben das habe ich ja versucht,
aber ich habe nirgends etwas gefunden, dass mir so richtig weiterhalf beim Thema "Verlobung" und "formlos", landete maximal bei schiitischer "Genussehe", aber er ist kein Schiit...
und zum anderen: sein Aufenthaltsstatus IST geklärt. Damit hat das null komma nix zu tun, denn seine Aufenthaltsgenehmigung hat er ganz ohne mich bekommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 2:46

Danke...
hmm. Das Komische ist ja, dass wir schon eine ganz normale Beziehung führen so nach meinen deutschen Standards. Seine Eltern kennen mich über Skype, mögen mich beide sehr und wissen auch, dass wir zusammen wohnen und auch, dass wir miteinander schlafen... Die haben mir bisher in keinster Weise etwas Negatives entgegengebracht. Sex hatte er vor mir schon mit vielen Frauen, wie erwähnt, aber eben keine Beziehung.... Und zu deiner Erklärung: UFF, eine islamische Ehe als Verlobung runterzuspielen wäre aber schon irgendwie sehr seltsam. Das sollte man dann auch richtig ernst nehmen und alles... Ich versuche mich ja mit seinem Glauben zu befassen, bin mit Muslimen aufgewachsen, aber er ist ein extrem gespaltener Mensch... einerseits sehr modern und westlich, dann aber möchte er ein besserer Muslime werden (aktuell), weil es ihm ernst mit mir ist und weil er, wenn wir Kinder miteinander bekommen, ihnen ein guter und sozusagen ehrbarer Vater sein mag. Das heißt, er versucht aktuell, mehr Regeln einzuhalten als bisher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 13:08

Mal dumm gefragt:
wie alt bist du?
wie alt ist er?
Wie lange ist er schon in Deutschland?
Und drei Jahre AE? Mit Option der Verlängerung?
Und Skype in Syrien?, Ich denke da liegt alles in Schutt und Asche?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 23:16
In Antwort auf leola_12916811

Mal dumm gefragt:
wie alt bist du?
wie alt ist er?
Wie lange ist er schon in Deutschland?
Und drei Jahre AE? Mit Option der Verlängerung?
Und Skype in Syrien?, Ich denke da liegt alles in Schutt und Asche?

Mal dumm gegengefragt
Was hat das alles mit meiner Frage zu tun? Ich suche schlichtweg jemanden, der sich mit den ganzen Traditionen auskennt...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 23:17

Meine Eltern wissen es auch...
weil es normal ist und logisch und gesund. Dazu muss man ihnen es auch nicht wortwörtlich auf die Nase binden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2015 um 22:07
In Antwort auf cree_12442503

Eben das habe ich ja versucht,
aber ich habe nirgends etwas gefunden, dass mir so richtig weiterhalf beim Thema "Verlobung" und "formlos", landete maximal bei schiitischer "Genussehe", aber er ist kein Schiit...
und zum anderen: sein Aufenthaltsstatus IST geklärt. Damit hat das null komma nix zu tun, denn seine Aufenthaltsgenehmigung hat er ganz ohne mich bekommen...

Mein Freund...
...ist auch Moslem & hatte schon zunächst die Idee, mich zügig zu heiraten wg Sex. Aber heiraten ist heiraten. Er will so oder so mit mir schlafen und wir sind uns mittlerweile einig, dass das mit der Ehe Zeit hat und wir dann irgendwann(!) nach unseren beiden Religionen (ich bin katholisch) heiraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2015 um 21:47

Ich bin allgemein nicht so der Mensch
der meint, dass man für alles irgendwas "auf dem Papier" benötigt. Meine Eltern sind seit mehr als 40 Jahren ein Paar und haben auch erst nach gut 10 Jahren geheiratet und nicht, weil sie es vorher nicht ernst miteinander gemeint hätten, sondern weil es ihnen einfach nicht so wichtig war. Ich meine es ernst mit ihm und er mit mir. Wenn er dafür die islamische Eheschließung braucht (inzwischen habe ich solange auf dem Thema mit ihm rumgekaut, dass klar ist, dass er genau das meint...), dann ist es für mich aber auch in Ordnung. Zudem will er die standesamtliche Ehe nicht, damit niemand nachher sagen kann, er wolle darüber seine Aufenthaltsgenehmigung verlängern - das ist quasi eher als Schutz für mich gedacht (das tut er bei anderen Dingen auch, daher glaube ich ihm diesen Grund.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2015 um 1:04

Naja, ob ich mit ihm zusammen sein will...
das habe ich mir vorher schon überlegt. Ich bin nicht die Gläubige von uns, ich brauche keine Ehe, um mit jemandem zu schlafen ... sondern gegenseitige Gefühle. Und die sind da.
Ich habe diese Frage hier einzig und allein darum gestellt, weil sich mir das Ritual an sich nicht erschließt.
Im Übrigen hat es sich nun geklärt. Er meint eine islamische Ehe, meinte nur, dass es für mich Nicht-Muslima dann ja sowas wie eine Verlobung sei... weil staatlich nicht anerkannt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2015 um 1:06

Wieso denn bitte?
ER kam mit dem Thema um die Ecke, NICHT ich... Wieso muss es dann gleich so negativ ausgelegt werden? Wie ich bereits schrieb, führen wir eine ganz normale westliche Beziehung mit Sex und allem und es bräuchte von daher rein gar keine Änderung von meiner Seite aus. Wieso also soll es dann ein schlechtes Zeichen sein, wenn er das religiös "fest machen" will?...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Möchte sie mehr?
Von: haidee_12108426
neu
2. Dezember 2015 um 0:45
Enttäuscht
Von: ester_12096815
neu
1. Dezember 2015 um 21:47
Enttäuscht
Von: ester_12096815
neu
1. Dezember 2015 um 21:47
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen