Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frage wegen Staatsangehörigkeit fürs Kind

Frage wegen Staatsangehörigkeit fürs Kind

22. Juni 2009 um 13:14

Hallo!
Schreibe mal hier, weil es hier sicher genug Frauen gibt, die mit ihrem ausl. Partner Kinder haben.
Also, im Dezember kommt unser Baby zur Welt. Mein Mann ist Marokkaner. Das Baby soll ja automatisch beide Staatsangehörigkeiten haben. Wir möchten, dass das Kind einen deutschen Reisepass bekommt und auch keinen arabischen Vornamen. Ich habe nun gehört, es würde im Ausland nicht anerkannt werden, wenn es keinen arabischen Vornamen trägt. Ist uns auch egal, es hat mit der deutschen Staatsang. mehr Vorteile. Nun haben wir gehört, es kann bei der Einreise nach Marokko Probleme geben, wenn das Kind, was ja als Marokkaner gilt, mit dem deutschen Reisepass einreist und nicht mit dem marokk. Stimmt das? Wer kennt sich damit aus? Wir müssen doch ganz normal zum Standesamt gehen und das Baby dort anmelden. Werden beim Einwohnermeldeamt beide Staatsang. eingetragen? Wie ist denn das nun? Kann mich da jemand aufklären? Wäre total lieb.

Mehr lesen

22. Juni 2009 um 13:45

Hallo
ich binn selber Makedonierin mein Mann auch,meine kinder haben beide nur Deutschen Pass.Ihr gehet Beim Einwohnermeldeamt nd benatragt die Deutschstastburgeschaft,unn wenn ihr beide haben wolt z.b die Marokanische, dannn.musst ihr zum konsolat oder Bodschaft des Landes Maroko hingehen, und dann noch mal ein Pass benatragen.Also so kenne ich das,Meine kinder haben nur deutsche Pässe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2009 um 13:50
In Antwort auf unnur_980805

Hallo
ich binn selber Makedonierin mein Mann auch,meine kinder haben beide nur Deutschen Pass.Ihr gehet Beim Einwohnermeldeamt nd benatragt die Deutschstastburgeschaft,unn wenn ihr beide haben wolt z.b die Marokanische, dannn.musst ihr zum konsolat oder Bodschaft des Landes Maroko hingehen, und dann noch mal ein Pass benatragen.Also so kenne ich das,Meine kinder haben nur deutsche Pässe.

Staatsang.
Ja, aber ich bin ja schon Deutsche und immer gewesen. Das Kind is doch automatisch deutsch und beim Einwohnermeldeamt kann ich es doch erst anmelden, wenn ich die Geburtsurkunde vom Standesamt habe. Es wird auf keinen Fall in Marokko gemeldet. Dann wird es wohl besser sein, das Kind nicht ausreisen zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2009 um 14:14
In Antwort auf khadija663

Staatsang.
Ja, aber ich bin ja schon Deutsche und immer gewesen. Das Kind is doch automatisch deutsch und beim Einwohnermeldeamt kann ich es doch erst anmelden, wenn ich die Geburtsurkunde vom Standesamt habe. Es wird auf keinen Fall in Marokko gemeldet. Dann wird es wohl besser sein, das Kind nicht ausreisen zu lassen.

Halllo
ja so hab ich es auch gemacht nur hir gemeldet, in Makedonein nicht,war der meinung die kinder brauchen nur Deutschen Pass,.es seiden dein Mann, freund will das deinj Kind beide stastbürgerschaften hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2009 um 14:23
In Antwort auf unnur_980805

Halllo
ja so hab ich es auch gemacht nur hir gemeldet, in Makedonein nicht,war der meinung die kinder brauchen nur Deutschen Pass,.es seiden dein Mann, freund will das deinj Kind beide stastbürgerschaften hat.

Staatsang.
Nein, das will er auch nicht, bringt ja keine Vorteile. Ich hab gerade sowohl beim Standesamt, als auch beim Meldeamt angerufen. Unser Kind übernimmt automatisch meine deutsche Staatsang. ,es reicht völlig aus, wenn ein Elternteil deutsch ist. Das wird auch so dem Meldeamt mitgeteilt und dann kann man, wann man möchte, einen deutschen Reisepass ausstellen lassen. Weil man ja meistens nicht sofort verreist, besser erst später machen, weil da ja ein aktuelles Foto rein muss und Kinder verändern sich ja schnell, gerade Babys.
Danke nochmal für eure Antworten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2009 um 7:19
In Antwort auf unnur_980805

Hallo
ich binn selber Makedonierin mein Mann auch,meine kinder haben beide nur Deutschen Pass.Ihr gehet Beim Einwohnermeldeamt nd benatragt die Deutschstastburgeschaft,unn wenn ihr beide haben wolt z.b die Marokanische, dannn.musst ihr zum konsolat oder Bodschaft des Landes Maroko hingehen, und dann noch mal ein Pass benatragen.Also so kenne ich das,Meine kinder haben nur deutsche Pässe.

Stimmt genau...
mein Mann ist Kurde aus dem Irak und wir erwarten jetzt in den nächsten Wochen unsere kleine Prinzessin, von daher habe ich jetzt in der letzten Zeit viel Informationen einholen müssen. Also wenn man als Ausländer ein Kind mit einer Deutschen Frau bekommt, erhält das Kind auf alle Fälle ersteinmal die Deutsche Staatsbürgerschaft und durch den ausländischen Papa kann es automatisch auch dessen staatsangehörigkeit annehemen. Allerdings muss dies, wie du auch schon sagtest bei dem Konsulat beantragt werden. Lt. Auskunft der Staatsangehörigkeitsstelle, ist es bei Kindern die in die doppelte Staatsbürgerschaft sozusagen hineingeboren werden, keine Pflicht sich mit 18 Jahren für eine zu entscheiden, es kann immer mit der doppelten leben.

Wenn ich z.b. als Deutsch zusätzlich die irakische Staatsbürgerschaft annehmen möchte, müsste ich meine deutsche Staatsbürgerschaft aufgeben. Das möchte nur Deutschland so, dem Land Irak ist das völlig gleich.

Wir haben und gemeinsam dafür entschlossen, dass unser Kind die doppelte Staatsbürgerschaft erhält, somit auch einen irakischen Pass. Aber ich denke das sollte jeder selbst entscheiden.

Wie es in Marokko ist, kann ich dir leider nicht sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2009 um 21:31

Das ist wohl wahr
Das mit den Namen ist wohl war. Das marokkanische Konsulat nimmt nur arabische Namen an die im Koran stehen , sonst sieht es schlecht aus mit der registierung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2009 um 10:06
In Antwort auf khadija663

Staatsang.
Ja, aber ich bin ja schon Deutsche und immer gewesen. Das Kind is doch automatisch deutsch und beim Einwohnermeldeamt kann ich es doch erst anmelden, wenn ich die Geburtsurkunde vom Standesamt habe. Es wird auf keinen Fall in Marokko gemeldet. Dann wird es wohl besser sein, das Kind nicht ausreisen zu lassen.

Dann wird es wohl besser sein, das Kind nicht ausreisen zu lassen.
Ihr lebt zusammen und versteht Euch? Wieso soll das Kind seine zweite Heimat nicht sehen. Du hast doch auch einen deutschen Namen und fährst dorthin. Wo ist das Problem?

http://www.botschaft-marokko.de/

http://www.info4alien.de//

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2009 um 23:40

Also
mein Mann ist auch Marokkaner. Unsere Tochter hat automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft und wir haben ihr auch nach 6 Monaten ne deutschen Reisepass ausstellen lassen weil wir nach Marokko gefahren sind. Bei der Einreise gibt es keinerlei Probleme! Denn das Kind ist ja Deutsch, da fragen die auch nichts. Nur bei Erwachsenen die offensichtlich ursprünglich aus Marokko kommen gibts mit nem deutsche Pass Stress.
Ja, ihr geht einfach zum Standesamt und meldet das Kind an, als Staatsangehörigkeit gebt ihr deutsch an.
Wegen der marokkanischen Staatsangehörigkeit. Die hat unsere Tochter auch automatisch, wir müssen nur endlich mal ein marokkanisches Stammbuch besorgen. Nur irgendwie hat das marokkanische Konsulat zur Zeit nur einen Standesbeamten und für das anlegen eines Stammbuches sind wohl zwei von Nöten Warum auch immer!!
Aber egal. Irgendwann klappt das und wnn wir es in Marokko machen lassen.
Wegen dem arabischen Namen. Ja, es gab mal in Marokko eine Liste von erlaubten Namen, ABER das wurde abgeschafft. Nur in den absolut dörflichsten Gegenden kann es sein, das andere Namen nicht erlaubt sind. Aber nicht in einem Konsulat in Deutschland.
Unsere Tochter heißt nach dem Wunsch meines Mannes Miriam, was ja nicht wirklich arabisch ist. Allerdings habe ich auf einen arabischen Zweitnamen bestanden, was mich viele Nerven gekostet hat. Aber nun heißt sie auch Rabia.

Ach ja, die doppelte Staatsangehörigkeit gibt es für Marokkaner. Mit der Geburt erhält ein Marokkaner sie und gibt sie erst mit dem Tode wieder ab. Egal welche andere Staatsangehörigkeit er noch annimmt.

Ich hoffe ich konnte helfen, sonst melde dich.

LG
Silke

PS: Wenn man in Marokko Auto fährt, geblitzt wird und mit nem marokkanischen Pass und nem deutschen Führerschein unterwegs ist kanns teuer werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2009 um 1:15

Meine tochter hat 3 staatsangehörigkeiten...
war vor paar tagen im um der kleinen einen reisepass fürs urlaub zu machen.und da habe ich die sachbearbeiterin gefragt welche staatsanghörigkeit meine tochter eingetragen hat. sie sagte drei. und das bis zu 23ten lebensjahr. später kann sie sich selber entscheiden...(ich habe zwei staatsangehörigkeiten und mein man ist auch kein deutscher)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 9:54

Staatsangehörigkeit des Kindes
hallo zusammen,
ich habe letzte Woche eine schlechte Erfahrung erlebt.und zwar :ich bin deutsch-marokkaner, meine Freundin ist deutsche und wir habe zwei süsse Kinder 2 und 6 Jahre alt.Sie sind beide deutsch .dies war unser Wunsch beide.wir alle sind letzte Woche mit dem Auto schön nach Marokko gefahren.in Südspanien vor der Fähre entdeckte meine Freundin dass sie auch vor der Fähre angst hat denn sie kann auch nicht fliegen(Flugangst).wir haben eine Woche dort verbracht und im Hotel übernachtet -was auch schön war- und öffters probiert aber sie konnte es leider nicht schaffen.nun das Problem ist :meine Freundin sagte mir ist soll schon mal mit den Kindern rüber für eine Woche und sie würde im Hotel in Spanien bleiben.Ich habe den Vorschlag abgelehnt den:1-wir wollen zusammen oder nichts.2-ich habe sorgen dass die Behörden an der grenze stress machen weil meine Kinder deutsch und nicht mein Name tragen(wir sind nicht verheiratet).da taucht einfach ein mann an der grenzen mit Fremde Kindern denken sie da.davor habe ich angst.Ich habe natürlich die Erziehungsberechtigung und Sorgerecht. und so haben wir uns entschieden zurückzufahren. wer kann mir helfen .was soll ich mir für die Zukunft besorgen damit ich mit meine Kindern nach Marokko reisen kann denn so wie es aussieht kann meine Freundin nicht nach Marokko(Flugangst und Fähre auch)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 10:52
In Antwort auf gry_12693792

Staatsangehörigkeit des Kindes
hallo zusammen,
ich habe letzte Woche eine schlechte Erfahrung erlebt.und zwar :ich bin deutsch-marokkaner, meine Freundin ist deutsche und wir habe zwei süsse Kinder 2 und 6 Jahre alt.Sie sind beide deutsch .dies war unser Wunsch beide.wir alle sind letzte Woche mit dem Auto schön nach Marokko gefahren.in Südspanien vor der Fähre entdeckte meine Freundin dass sie auch vor der Fähre angst hat denn sie kann auch nicht fliegen(Flugangst).wir haben eine Woche dort verbracht und im Hotel übernachtet -was auch schön war- und öffters probiert aber sie konnte es leider nicht schaffen.nun das Problem ist :meine Freundin sagte mir ist soll schon mal mit den Kindern rüber für eine Woche und sie würde im Hotel in Spanien bleiben.Ich habe den Vorschlag abgelehnt den:1-wir wollen zusammen oder nichts.2-ich habe sorgen dass die Behörden an der grenze stress machen weil meine Kinder deutsch und nicht mein Name tragen(wir sind nicht verheiratet).da taucht einfach ein mann an der grenzen mit Fremde Kindern denken sie da.davor habe ich angst.Ich habe natürlich die Erziehungsberechtigung und Sorgerecht. und so haben wir uns entschieden zurückzufahren. wer kann mir helfen .was soll ich mir für die Zukunft besorgen damit ich mit meine Kindern nach Marokko reisen kann denn so wie es aussieht kann meine Freundin nicht nach Marokko(Flugangst und Fähre auch)

...salam, glueckspilz04.....

....weiß nicht, ob ich dir helfen kann, aber will es gerne versuchen.
Mensch, das muss ja für dich schwer gewesen sein, so kurz vor dem Ziel-maroc- wieder umzukehren. Ihr hatte deine Heimat sozusagen in Sichtweite, schaaaade!!!!

Und ich denke, die Zeit im Hotel war sicher schön, aber noch schöner wär's sicher bei deinen Leuten.

Hat deine LG diese Ängste erst kurz vor dem Übersetzen erkannt??Wäre dies nach der langen Zeit euer 1. Heimatbesuch geworden???
Alles für mich ein bisschen schwer zu verstehen. Gab's dann nicht einen ordentlichen Krach??

Aber deine rechtlichen Bedenken sind sicherlich angebracht, vllt. wärst du sogar nach maroc reingekommen, aber wie würde es mit der Rückreise aussehen?
Keine Ahnung.
Wie schon gesagt, setz dich mit der Botschaft in Verbindung.
Und sicher kann dir auch dies helfen: www.info4alien oder so ähnlich, ausprobieren!!

Und-na ja- daumendrück für euch alle, dass ihr alles geregelt bekommt!!! -Erlaube mit eine persönliche Bemerkung,bitte: Heiraten ist nicht das Schlechteste, gerade auch für arab. Verhältnisse ein Muss!-
LG, schönes WE,
ummintelharra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli um 1:52
In Antwort auf dagrun_11866303

Stimmt genau...
mein Mann ist Kurde aus dem Irak und wir erwarten jetzt in den nächsten Wochen unsere kleine Prinzessin, von daher habe ich jetzt in der letzten Zeit viel Informationen einholen müssen. Also wenn man als Ausländer ein Kind mit einer Deutschen Frau bekommt, erhält das Kind auf alle Fälle ersteinmal die Deutsche Staatsbürgerschaft und durch den ausländischen Papa kann es automatisch auch dessen staatsangehörigkeit annehemen. Allerdings muss dies, wie du auch schon sagtest bei dem Konsulat beantragt werden. Lt. Auskunft der Staatsangehörigkeitsstelle, ist es bei Kindern die in die doppelte Staatsbürgerschaft sozusagen hineingeboren werden, keine Pflicht sich mit 18 Jahren für eine zu entscheiden, es kann immer mit der doppelten leben.

Wenn ich z.b. als Deutsch zusätzlich die irakische Staatsbürgerschaft annehmen möchte, müsste ich meine deutsche Staatsbürgerschaft aufgeben. Das möchte nur Deutschland so, dem Land Irak ist das völlig gleich.

Wir haben und gemeinsam dafür entschlossen, dass unser Kind die doppelte Staatsbürgerschaft erhält, somit auch einen irakischen Pass. Aber ich denke das sollte jeder selbst entscheiden.

Wie es in Marokko ist, kann ich dir leider nicht sagen.

Nun ist das ja 10 jahre her. Mich würde mal interessieren ob der Mann und das kind noch da sind.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen